Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
1:1 - Punkteteilung! Wertlos oder wertvoll?    [Ändern]

 Am Ende war es ein 1:1-Remis, das nach 90 Minuten fußball in Blieskastel-Lautzkirchen gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach über die Anzeigetafel an de Florianstraße flimmerte. Was dieser Punkt allerdings wert ist, lässt sich ncoh nciht einschätzen....



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 2. Mai 2010

Drei Spiele hat der SC Blieskastel-Lautzkirchen in dieser langen und unglaublich spannenden Saison 2009/2010 noch zu bestreiten und alle diese Spiele könnten Endspiele werden, auch weil man zuletzt in Schwarzenbach beim 1:3 mit leeren Händen die Heimreise antreten musste. Blieskastel kämpft also vor dem vorletzten Heimspiel der laufenden Spielzeit weiter gegen den Klassenverbleib und es ist weiläufig bekannt, dass im Abstiegskampf eben nur Punkte und Tore helfen. Nun ist also die SG Medelsheim-Brenschelbach zu Gast an der Florianstraße und im Sechs-Punkte-Spiel gegen die SG könnte der SC mit einem Sieg den Klassenverbleib fast schon in trockene Tücher bringen. Aber bis dahin ist es noch ein weiter Weg, denn Blieskastel wir in dieser Saisonphase von keinem der drei noch ausstehenden Gegner etwas geschenkt bekommen, spielen doch sowohl die SG Medelsheim-Brenschelbach, als auch der TuS Rentrisch und der FV Biesingen selbst noch um wichtige Punkte im Abstiegs- respektive Titelkampf. Auch Blieskastel sollte dementsprechend motiviert in die Endspiel-Wochen der Saison gehen und dafür sorgen, dass man auch im nächsten Jahr Bezirksliga Fußball in Blieskastel begutachten kann.





Auch Medelsheim-Brenschelbach hat derzeit mit 39 Punkten den Klassenverbleib noch nicht vollends gesichert und muss auch in Blieskastel um Punkte kämpfen, zumal man am Wochenende mit 3:7 gegen den FC Palatia Limbach verlor und sich nur drei Tage später bei den Sportfreunden aus Reinheim geschlagen geben musste. Nicht die besten Voraussetzungen also für die SG, aber dennoch wusste man auch bei der SG, dass der Sieger dieser Partie wohl das Bezirksliga-Ticket für die kommende Saison fast sicher haben würde. Ein Endspiel war es also und daran gewöhnte man sich beim SC zuletzt sogar. Man durfte nur hoffen, dass dieses richtungsweisende Spiel am Ende den gewünschten und erhofften Verlauf nehmen würde und man in Blieskastel endlich wieder ein klein wenig ruhiger schlafen kann.





Auch beim Heimspiel gegen die SG bei zunächst sonnigem Wetter zeigten sich die alt-bekannten Probleme im Spielaufbau des SC. Blieskastel agierte auch in diesem Heimspiel oftmals zu überhastet und so entwickelte sich eine ausgeglichene Partie auf überschaubarem Niveau. Die SG Medelsheim-Brenschelbach stand in der Defensive sicher und die SC-Offensivakteure hatten sichtlich Probleme sich durchzusetzen und zum Abschluss zu kommen. Viele Ballverluste in den Reihen des SC sorgten schon in dieser frühen Phase der Partie dafür, dass Blieskastel sich allzuoft nur mit Fouls vor den gefürchteten Gegenstößen des SC retten konnte und somit einige gelbe Karten kassiert. Glück hatte der SC, als ein hartes Fuhrmann-Tackling nur mit gelb bestraft wurde. Ansonsten blieb das Bild das gleiche: Blieskastel versuchte es nur allzu oft mit aussichtslosen hohen Bällen, die an der kopfballstarken SG-Defensive zumeist wirkungslos abprallte. Die größte SC-Chance war ein indirekter Freistoß nach einem Rückpass, den Patrick Stumpf übers Tor setze. Wie sooft schien es also, als würde die Partie mit einem torlosen Remis in die Pause gehen, als der große Schock für den SC folgte: Yves Klein foult im SC-Strafraum, die logische Konsequenz: Foulelfmeter für die SG. Andreas Kleinhans schritt zur Tat und ließ Robert Harder im SC-Tor keine Chance. Blieskastel wurde also erneut unmittelbar vor dem Pausen für die Sorglosigkeit bestraft, die man über weite Strecken an den Tag legte, so war dieser Treffer irgendwie symptomatisch für die Verfassung des SC. Es ging also mit einer knappen Gästeführung in die Pause und Blieskastel stand nun unter Druck, denn verlieren durfte man diese wichtige Partie nicht.





Zu Beginn des zweiten Durchgangs zweigte sich Blieskastel deutlich aktiver und versuchte der Partie die entscheidende Wende zu verleihen. Jörg Leonhardt und Christian Müller kamen für Marco Fröhlich und Patrick Stumpf und der SC erhöhte nun den Druck aufs SG-Gehäuse. Schon jetzt zeigte sich aber, dass die SG immer wieder durch schnelle Gegenstöße für gefährliche Szenen sorgte, die man auf Seiten des SC nur mit vereinten Kräften schadlos überstand. In der Offensive sorgte ein Klein-Freistoß an die Latte für Aufregung, ein ähnlicher Freistoß der SG landete ebenfalls am Aluminium. Dem SC lief langsam aber sicher die Zeit davon, während bei der SG sichtlich die Kräfte und die Konzentration schwanden. Blieskastel kam nun immer häufiger zu Chancen und versuchte den Ball ins Tor zu zwingen. Flavio Baier war es, der per Kopf zum 1:1 ausgleichen konnte und damit die Schlussoffensive des SC einläutete. Es entwickelte sich eine turbulente Schlussphase in der beide Mannschaften für den entscheidenden Treffer hätten sorgen können, am Ende blieb es aber beim gerechten 1:1-Remis. Was dieses Remis wert ist steht aber in den Sternen...





In einer hitzigen und kampfbetonten Partie trennen sich der SC Blieskastel-Lautzkirchen und die SG Medelsheim-Brenschelbach also die Punkte. Blieskastel zeigte phasenweise eine äußerst schwache Leistung und war vor allem in der Offensive viel zu harmlos, als dass man sich einen Treffer verdient gehabt hätte. Das so oft angewandte Mittel der langen Bälle kam der SG entgegen und so war die Sc-Defensive bei zahlreichen SG-Gegenstöße gefordert. Dass die Führung der Gäste nach einem Elfmeter fiel passt ins Bild, dass der SC derzeit einfach nicht vom Glück geküsst wird. In der zweiten Halbzeit zeigte der SC dagegen eine deutliche Leistungssteigerung und wurde am Ende wenigstens mit dem 1:1-Remis belohnt. Aufgrund der doch aber ernsten Lage beim SC kam aber über weite Strecken dieser Partie einfach zu wenig, als dass man einen Sieg verdient gehabt hätte. Das Remis ist am Ende das gerechte Ergebnis einer zwar kurzweiligen Partie, die aber spielerisch nicht immer Höhepunkte setzen konnte, wer das im Abstiegskampf allerdings erwartete, der kennt wohl die Nervenbelastung in dieser Saisonphase und Tabellenregion nicht.





Wie viel dieser eine Punkte am Ende für die beiden Teams wert ist, das wird man wohl erste am Ende der Saison wissen und schon jetzt wird fleißig gefachsimpelt. Ein Dreier wäre für beide Mannschaften fast gleichbedeutend mit dem Klassenerhalt gewesen, die Punkteteilung dagegen hilft er SG dagegen mehr als dem SC, steht man doch nun mit 40 Zählern auf Rang 12 der Tabelle direkt vor dem SC mit 38 Punkten. Fakt ist aber auch: Ein Punkt ist besser als kein Punkt und eben ein solcher Punkt kan am End eganz viel wert sein! Wie viel muss sich zeigen! Zumindest eine Entscheidung ist an diesem Sonntag gefallen: Auch wenn man das sicherlich nicht gerne hört ist es für den SC nun Gewissheit, dass das Rennen über Abstieg und Klassenverbleib für den SC Blieskastel-Lautzkirchen wohl erst am letzten Spieltag entschieden werden wird. Für den SC stehen nun zwei Endspiele an und man sollte sich bewusst sein, dass man solche Spiele wirklich nur dann für sich entscheiden kann, wenn man alles in die Waagschale wirft, was man hat und das wenn möglich nicht nur über 40 sonder über 90 Minuten!





Am nächsten Wochenende muss der SC Blieskastel-Lautzkirchen zum Spitzenreiter vom TuS Rentrisch reisen: Die Erste kämpft ab 15:00 Uhr um Punkte und Tore, während die Zweite ab 13:15 Uhr ihr Endspiel um den Titel bestreitet.





BZL: SFW und BFC knipsen Kellerbeleuchtu
Die Bezirksliga Hombrug geht auf die Zielgerade und ist gerade am Tabellenende spannder denn je: Der [...]  >>
      | 6 Kommentare | 1231 Klicks |

Maiwanderung 2010: SCler trotzen dem Reg
Das Wetter zeigte sich am diesjährigen 1. Mai nicht von der schönsten Seite: Regen und kaum sonnige  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1007 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 2. Mai 2010

Aufrufe:
832
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 31. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 31. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03