Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Und täglich grüßt das Murmeltier    [Ändern]

 Die Saison geht dem Ende entgegen, die Taschenrechner werden gezückt, doch trotz mächtigen Polsters ist die SVG rechnerisch noch lange nicht Meister, denn die Verfolger lassen sich nicht lumpen, tun es dem Spitzenreiter gleich und fahren ebenfalls ihre Dreier ein. Wie immer eigentlich...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 11. April 2010

Die Osterfeiertage sind vorbei, die Ostermenüs verdaut, Zeit also für eine neue Runde Kreisliga A Bliestal. Groß gegen Klein könnte das Motto des 29. Spieltages lauten, haben die Spitzenteams der Liga doch allesamt vermeintlich leichte Aufgaben vor der Brust. Doch Vorsicht sollte geboten sein, denn nicht selten haben es gerade die Davids geschafft, die Goliaths zu ärgern und dem eigentlich weit entfernten Titel- und Aufstiegskämpfen neue Würze zu verleihen. Nur noch fünf Spieltage stehen den Teams der Kreisliga A Bliestal bevor und spätestens jetzt beginnen die Rechnereien: Steht der Meister schon fest? Wer kann Bebelsheim-Wittersheim noch abfangen? Welche Teams sind noch im Rennen um die Relegation? Die nächsten Antworten wird es am heutigen, dem 29. Spieltag geben.



Viktoria St. Ingbert II kam auf eigenem Platz gegen die Reserve des SV Bliesmengen-Bolchen nur zu einem 1:1-Remis.... (Foto: Sprunck)



...Niederwürzbach gewann auf eigenem Platz knapp im Derby gegen den SV Alschbach (Foto: Sprunck)




  
FC Viktoria St. Ingbert II – SV Bliesmengen-Bolchen II
1:1 (1:0)
Tore:
1:0 Alexander Hodel (18.)
1:1 Timm Backes (58.)

Rot:
Thorsten Hahn (SV Bliesmengen-Bolchen II, 65., Notbremse)

Hinspiel 3:0


Die Landesligareserve der Viktoria St. Ingbert unterlag am Ostermontag der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 3:6 und fand sich mit 44 Punkten auf dem geteilten 7. Tabellenplatz wieder. Die Zweite des SV Bliesmengen-Bolchen war spielfrei, da die Partie gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II schon im Vorfeld abgesagt wurde. Bliesmengen-Bolchen blieb somit 15ter und hatte 21 Zähler auf dem Konto. Das Hinspiel fand beim 3:0 ihren Sieger in der Viktoria St. Ingbert II.



(Foto: Sprunck)



(Foto: Sprunck)



Ein frühes Tor von Alexander Hodel brachte die Hausherren zunächst in Front. Diese knappe Führung sollte bis zur Pause Bestand haben, bevor sich dann die Gäste treffsicherer zeigten: Nach 58 Minuten kam Tim Backes zum Ausgleich. Am Remis sollte sich bis zum Abpfiff nichts ändern, obwohl der SVB nach Hahn Platzverweis, ab der 65. Minute in Unterzahl agierte.



(Foto: Sprunck)



(Foto: Sprunck)



Ein 1:1-Remis sorgte dafür, dass beide Mannschaften je einen Punkt auf ihr Konto buchen durften. Die Zweite der Viktoria wird mit 45 Zählern auf den 8. Platz durchgereicht, während der SV Bliesmengen-Bolchen II mit 22 Punkten 15ter ist.



  
TuS Ormesheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II
6:2 (3:1)
Tore:
1:0 Tim Staudt (34.)
2:0 Thorsten Brill (43.)
2:1 Alexander Henrich (45. / FE)
3:1 Thorsten Brill (45.)
3:2 Daniel Rebmann (65.)
4:2 Marc Krämer (75.)
5:2 Thorsten Brill (78.)
6:2 Tobias Thome (90.)

Hinspiel 3:5


Einen 2:1-Erfolg über den FC Niederwürzbach durfte die Elf aus Ormesheim vor Wochenfrist feiern: Der TuS schob sich mit 44 Punkten auf den geteilten 7. Platz. Die Partie der DJK Ballweiler-Wecklingen II wurde abgesagt, somit blieb es für die Verbandsligareserve der DJK bei 34 Punkten und Rang 11. Das Hinspiel konnte Ballweilers Zweite mit 5:3 für sich entscheiden. Tim Staudt und Thorsten Brill schossen die Hausherren in der 34. und 43. Minute in Front bevor es in der Schlussminute von Durchgang eins zwei mal klingelte: Alexande rHennrich verkürzte zunächst per Foulelfmeter auf 1:2, ehe Thorsten Brill im Gegenzug den alten Abstand wieder herstellte. Nach dem Seitenwechsel verkürzte Daniel Rebmann in der 65. Minute auf 2:3 und sorgte für Hoffnung bei den DJK-Fans, ehe Marc Krämer und Torsten Brill binnen 180 Sekunden alles klar machten. Den Schlusspunkt setzte Tobias Thome in der Schlussminute.
Der TuS Ormesheim fährt also ungefährdeten 6:2-Kantererfolg ein und schiebt sich mit 47 Punkten weiter im Klassement nach oben auf den 7. Rang. Die Verbandsligareserve aus Ballweiler-Wecklingen bleibt Elfter und hat 34 Zähler zu vermelden.



  
FC Niederwürzbach – SV Alschbach
1:0 (0:0)
Tore:
1:0 Christian Abel (65.)

Hinspiel 2:2


Für den FC Niederwürzbach gab es vergangenen Ostermontag eine 1:2-Niederlage beim TuS Ormesheim zu beklagen, die den FCN mit 55 Punkten auf den geteilten 3. Rang zurückfallen ließ. Der SV Alschbach verlor mit 0:3 gegen Niedergailbach und fand sich mit 19 Zählern auf dem drittletzten Rang wieder. Das Hinspiel endete mit einem 2:2-Remis. „Wir hatten wohl in beiden Spielen insgeheim den TuS Ormesheim unterschätzt. Nun wollen wir im Lokalderby gegen den SV Alschbach Wiedergutmachung betreiben. Auch wenn die Alschbacher derzeit nur auf dem drittletzten Tabellenplatz stehen, werden sie dennoch alles versuchen, uns ein Bein zu stellen. Wir müssen also auf der Hut sein“, blickte Niederwürzbachs Trainer HP Harz der Partie gegen Alschbach im Gespräch mit der Saarbrücker Zeitung entgegen.



(Foto: Sprunck)



(Foto: Sprunck)



In Niederwürzbach entwickelte sich wie erwartet ein hart umkämpftes Derby, in dem beide Teams ncihts zu verschenken hatten. So ging es zunächst torlos in die Pause. Die Harz-Elf versuchte nach dem Pausenpfiff dem SPiel die entscheidende Wende zu verleihen und nach 65 Minuten war es Christian Abel, der das goldene Tor erzielte. Alschbachs Antwort in Form von Toren blieb aus, auch wenn Alschbach sehr tapfer kämpfte und so feierte der FCN einen knappen 1:0-Sieg einen wichtigen Derby-Erfolg gegen den Nachbarn aus Alschbach.



(Foto: Sprunck)


Ein knappes Ergebnis steht am Ende in Niederwürzbach: Ein 1:0-Erfolg reicht dem heimischen FCN, um sich mit 58 Punkten auf dem geteilten 3. Rang im Rennen um die Relegation zu halten. Alschbach bleibt Drittletzter und hat 19 Punkte eingefahren.



  
SV Heckendalheim – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
4:4 (2:1)
Tore:
1:0 Danny Ihl (23.)
2:0 Florian Müller (27.)
2:1 Julian Lauer (43.)
3:1 Danny Ihl (52.)
4:1 Danny Ihl (63.)
4:2 Julian Lauer (67.)
4:3 Alexander Matthieu (88.)
4:4 Jochen Röhm (90.)

Hinspiel 1:3


Für den SV Heckendalheim gab es vorige Woche beim 1:3 in Erfweiler-Ehlingen nichts zu holen. Mit 29 Punkten steht der SVH auf dem 12. Tabellenplatz und empfängt von dort aus die SG Herbiztheim-Bliesdalheim. Die SG konnte am Ostermontag einen 6:3-Kantererfolg gegen die Viktoria St. Ingbert II verbuchen und sich mit 47 Zählern auf den geteilten 5. Rang schieben. Auch in der Hinrunde war die SG mit 3:1 gegen Heckendalheim erfolgreich. Einen wahren Torreigen sahen die Zuschauer in Heckendalheim: Danny Ihl und Florian Müller brachten ihre Elf nach 23 und 27 Minuten mit 2:0 in Front, ehe Herbitzheims Top-Torjäger Julian Lauer zwei Minuten vor dem Pausenpfiff zum 1:2-Halbzeitstand verkürzen konnte. Nach dem Seitenwechsel erzielten die Hausherren die vermeintlichte Vorentscheidung, als ein Ihl-Doppelschlag in der 52. und 63. Minute auf 4:1 erhöhte. Aber die Gäste kämpften sich mit einer eindrucksvollen Leistung zurück: Julian Lauer verkürzte nur vier Minuten nach dem 4:1, bevor ein grandioser Schlussspurt folgen sollte: Alexander Matthieur traf nach 88 Minuten zum 4:3 und tatsächlich sollte Jochen Röhm in der Schlussminute der nicht mehr für möglich gehaltene Ausgleich gelingen. Viele Tore gab es in Heckendalheim zu sehen: Mit einem 4:4-Remis trennen sich beide Teams und verbuchen je einen Punkt. Heckendalheim steht mit 27 Punkten auf einem geteilten 12. Tabellenplatz, während die SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 48 Zählern auf dem 6. Platz rangiert.



  
SV Breitfurt – FC Erfweiler-Ehlingen
0:2 (0:1)
Tore:
0:1 Stefan Bubel (25.)
0:2 Mathias Hofmann (65.)

Hinspiel 1:2


Der SV Breitfurt unterlag am Osterspieltag dem SV St. Ingbert II mit 1:2 und stagniert bei 35 Punkten auf Rang 10. Der FC Erfweiler-Ehlingen war mit 3:1 gegen Heckendalheim erfolgreich und steht mit 47 Punkten auf dem geteilten 5. Platz. Das Hinspiel ging beim 2:0 an die Elf aus Breitfurt.
Umgedrehte Verhältnisse verglichen mit der Hinrunde herrschten am Ende in Breitfurt: Zunächst war es nach 25 Minuten Stefan Bubel, der das erste Tor dieser Partie erzielte und die Gäste mit 1:0 in Front brachte. Mit dieser nappen FCE-Führung ging es in die Pause, bevor Mathias Hofmann nach 65 Minuten auf 2:0 erhöhte. Die Antwort der Hausherren blieb aus und so blieb es beim 2:0-Erfolg des FC Erfweiler-Ehlingen beim Gastspiel in Breitfurt. Wieder hieß das Resultat 2:0, dieses Mal durfte jedoch der FC Erfweiler-Ehlingen jubeln. Mit nun 50 Punkten ist der FCE Fünfter der Rangfolge, der SV Breitfurt steht mit 35 Zählern auf Tabellenplatz 10.



  
SV Wolfersheim – SV St. Ingbert II
0:NA
(Nichtantritt SV St. Ingbert II)

Hinspiel 1:0


Der SV Wolfersheim schaffte am Ostermontag einen 5:1-Kantersieg bei der SG Webenheim-Mimbach und schob sich an der Konkurrenz vorbei auf Rang 2. Mit 57 Punkten auf dem Konto empfangen die Wölfe nun den SV St. Ingbert II, der vor Wochenfrist den SV Breitfurt mit 2:1 besiegen konnte. Mit 15 Zählern ist St. Ingberts Landesligareserve Vorletzter. Das Hinspiel ging mit 1:0 knapp auf das Konto des SV Wolfersheim. In der Rückrunde kam es nicht zum erneuten Aufeinandertreffen beider Teams: Der SV St. Ingbert II konnte zur Partie in Wolfersheim nicht antreten, somit gehen die drei Punkte wohl kampflos an die Wölfe, die mit 60 Punkten auf Rang 2 weiterhin die Riege der Verfolger anführen. Die Zweite des SVI bleibt mit 15 Punkten Vorletzter.



  
FC Habkirchen-Frauenberg – SG Webenheim-Mimbach
4:1 (1:1)
Tore:
1:0 Nicolas Nastrodomenico (25.)
1:1 Christian Wolf (35.)
2:1 Mohamed Id-Boufkar (65.)
3:1 Pascal Lorsung (70.)
4:1 Nicolas Nastrodomenico (75.)

Hinspiel 3:1


Der FC Habkirchen-Frauenberg unterlag an Osterm im Spitzenspiel der SVG Bebelsheim-Wittersheim mit 3:4 und büßte in Folge dessen einen Tabellenplatz ein. Mit 55 Punkten ist der FCH geteilter Dritter und empfängt als solcher die SG Webenheim-Mimbach, die vorige Woche dem SV Wolfersheim mit 1:5 unterlag und mit 27 Zählern auf dem 13. Rang steht. Das Hinspiel konnte die deutsch-französische Spielgemeinschaft mit 3:1 für sich entscheiden. Nicolas Nastrodomenico war nach 25 Minuten der erste Treffer dieser Partie vorbehalten, bevor Chrstian Wolf zehn Minuten später für Webenheim ausgleichen konnte. So ging es mit einem 1:1-Remis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel drehten die Hausherren auf und Mohamed Id-Boufkar erzielte nach 65 Minuten die 2:1-Führung für den FC Habkirchen-Frauenberg. Pascal Lorsung erhöhte fünf Minuten später auf 3:^und erzielte damit die Vorentscheidung. Nicolas Nastrodomenico war wiederum fünf Minuten später der Schlusspunkt unter den 4:1-Erfolg der deutsch-französischen Spielgemeinschaft vorbehalten. Auch in der Rückrunde gehen die Punkte nach Habkirchen: Der FCH fährt einen 4:1-Erfolg ein und steht mit 58 Punkten weiterhin auf dem geteilten 3. Rang. Die SG Webenheim-Mimbach stagniert mit 27 Zählern auf dem geteilten 12. Tabellenplatz.



  
SV Oberwürzbach – SVG Bebelsheim-Wittersheim
4:8 (0:2)
Tore:
0:1 Admir Ramic (10.)
0:2 Admir Ramic (25.)
1:2 Michael Bierhals (47.)
1:3 Andreas Fries (55.)
1:4 Andreas Fries (60.)
1:5 Karsten Guckert (65.)
2:5 Michael Bierhals (70.)
2:6 Karsten Guckert (72.)
2:7 Admir Ramic (74.)
2:8 Admir Ramic (80.)
3:8 Michale Bierhals (87.)
4:8 Michael Bierhals (88.)

Hinspiel 3:7


Einen 3:2-Erfolg bei der DJK St. Ingbert II gab es für den SV Oberwürzbach als Ostergeschenk zu bejubeln, der dem SVO mit 26 Punkten den 14. Rang bescherte. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim hatte im Spitzenspiel den FC Habkirchen-Frauenberg zu Gast und schaffte einen 4:3-Sieg. Spitzenreiter Bebelsheim-Wittersheim war schon im Hinspiel mit 7:3 erfolgreich. Ganz 12 Treffer sollten die Zuschauer in Oberwürzbach zu Gesicht bekommen: Ein Ramic-Doppelschlag in der 10. und 25. Minute sorgte schnell für klare Verhältnisse. Mit der 2:0-Gästeführung ging es in die Pause. 100 Sekunden nach dem Wiederanpfiff war es Oberwürzbachs Spielertrainer Michael Bierhal der auf 1:2 verkürzte und für Spannung sorgte, ehe Bebelsheim alles klar machte: Ein Fries-Doppelschlag in der 55. un 60. Minute und ein Treffer von Karsten Guckert in der 65. Minuten erzielte die Vorentscheidung zu Gunsten der Gäste die nun uneinholbar mit 5:1 vorne lagen. Bierhals verkürzte nach 70 Minuten zwar auf 2:5, dann war es aber nur 120 Sekunden später Karsten Guckert der den alten Abstand wieder herstellen sollte. Admir Rami erzielte in der 74. und 80. Minute seine Treffer drei und vier, bevor es Michael Bierhals ihm gleichtat und mit seinem dritten und vierten Tor auf 4:8 verkürzte und Ergebniskosmetik betrieb. Auch am 29. Spieltag untermauert die SVG ihre Stärke und schafft einen 8:4-Kantererfolg in Oberwürzbach. Mit 74 Punkten führt die SVG das Feld weiter an, der SV Oberwürzbach steht mit 26 Punkten auf dem 14. Platz.



  
SV Niedergailbach – DJK St. Ingbert II
2:6 (1:1)
Tore:
0:1 Ersin Kadioglu (12.)
1:1 Frank Oberinger (43.)
1:2 Ersin Kadioglu (55.)
1:3 Thomas Kropp (76.)
1:4 Yannick Zapp (76.)
2:4 Patrick Görgen (80.)
2:5 Ersin Kadioglu (85.)
2:6 Tobias Motsch (89.)

Hinspiel 5:1


Für den SV Niedergailbach gab es vergangenen Montag einen 3:0-Erfolg in Alschbach zu feierm. Der dem SV mit 44 Zählern auf den geteilten 7. Rang schob. Die DJK St. Ingbert II unterlag währenddessen dem SV Oberwürzbach mit 2:3 und blieb mit 9 Punkten Letzter der Kreisliga A Bliestal. In der Hinrunde war der SV Niedergailbach mit 5:1 gegen St. Ingberts Landesligareserve erfolgreich. Ersin Kadioglu brachte die Gäste vom Tabellenschlusslicht schon nach 12 Minuten mit 1:0 in Front , ehe Frank Oberringer zwei Minuten vor dem Pausenpfiff den 1:1-Halbzeistand herstellt. Nach dem Seitenwechsel war es nach 55 Minuten erneut Ersin Kadioglu der für die Gäste traf, bevor Thoams Kropp und Yannick Zapp mit einem Doppelschlag in der 76. Minute alles klar machten. Pattrick Görgen verkürzte nach 80 Minuten auf 4:2, ehe Ersin Kadioglu in der 85. und Tobias Motsch in der 89. Minute den 6:2-Endstand herstellten. Ein überraschenden Ergebnis wurde aus Niedergailbach vermeldet: Die Landesligareserve der DJK St. Ingbert revanchiert sich für die Hinrundenschlappe und fügt dem heimsichen SVN eine derbe 2:6-Niederlage zu. Für St. Ingbert bleibt es trotz der nun 12 Punkte bei der Roten Laterne, während Niedergailbach mit 44 Zählern Neunter ist.


Viele Tore brachte der 29. Spieltag mit sich und diese verhalfen denjenigen Mannschaften, die um Meisterschaft und Aufstieg kämpfen zu weiteren wichtigen Siegen. Dennoch gab es auch die ein oder andere Überraschung: Die DJK St. Ingbert II beispielsweise erreichte einen fulminanten 6:2-Erfolg in Niedergailbach.


Kreisliga A Bliestal, 29. Spieltag

Sonntag, 11. April 2010, 13:15 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – SV Bliesmengen-Bolchen II 1:1 (1:0)

Sonntag, 11. April 2010, alle um 15:00 Uhr
TuS Ormesheim – DJK Ballweiler-Wecklingen II 6:2 (3:1)
FC Niederwürzbach – SV Alschbach 1:0 (0:0)
SV Heckendalheim – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 4:4 (2:1)
SV Breitfurt – FC Erfweiler-Ehlingen 0:2 (0:1)
SV Wolfersheim – SV St. Ingbert II Nichtantritt SV St. Ingbert II
FC Habkirchen-Frauenberg – SG Webenheim-Mimbach 4:1 (1:1)
SV Oberwürzbach – SVG Bebelsheim-Wittersheim 4:8 (1:2)
SV Niedergailbach – DJK St. Ingbert II 2:6 (1:1)


Die Tabelle zeigt das altbekannte Bild: Bebelsheim-Wittersheim führt das Feld mit gebührendem Abstand an, der Kampf um die Verfolgerplätze ist heißer denn je und auch im Tabellenkeller bleibt alles beim Alten:





Unter der Woche stehen zunächst einige Nachholspiele auf dem Spielplan der Kreisliga A Bliestal. Los geh es am Dienstag in Heckendalheim und Oberwürzbach:


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiele

Dienstag, 13. April 2010, beide um 19:30 Uhr
SV Heckendalheim – SV Alschbach
SV Oberwürzbach – FC Niederwürzbach

Mittwoch, 14. April 2010, 19:00 Uhr
TuS Ormesheim – FC Erfweiler-Ehlingen


Am Wochenende startet die Liga dann in den 30. Spieltag der laufenden Saison. Schon um 13:15 Uhr geht es auf zwei der St. Ingberter Sportplätze um wichtige Tore und Punkte: Der FC Niederwürzbach ist dann bei der DJK St. Ingbert II zu Gast, der punktgleiche FC Habkirchen-Frauenberg reist zum SV St. Ingbert II.


Kreisliga A Bliestal, 30. Spieltag

Sonntag, 18. April 2010, beide um 13:15 Uhr
DJK St. Ingbert II – FC Niederwürzbach
SV St. Ingbert II – FC Habkirchen-Frauenberg

Sonntag, 18. April 2010, alle um 15:00 Uhr
SV Heckendalheim – FC Viktoria St. Ingbert II
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Breitfurt
TuS Ormesheim – SV Bliesmengen-Bolchen II
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Alschbach
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Niedergailbach
SG Webenheim-Mimbach – SV Oberwürzbach
FC Erfweiler-Ehlingen – SV Wolfersheim


Ab 15:00 Uhr geht es dann für den Rest der Liga zur Sache: Die SVG Bebelsheim-Wittersheim empfängt den SV Niedergailbach, der SV Wolfersheim gastiert in Erfweiler-Ehlingen. Alles zur Kreisliga A Bliestal gibt es wie gewohnt hier auf SCB-Online...





Coach Jörg Leonhardt verlängert beim SC
Viele Trainerämter in der Bezirksliga Hombrug werden zur neuen Saison neu besetzt werden und man wir [...]  >>
      | 0 Kommentare | 925 Klicks |

BZL: Homburg erobert sich Spitze zurück
Erneut gab es in der Bezirksliga Hombrug an diesem Wochenende einen Führungswechsel: Hombrug nutzte  [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1478 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 11. April 2010

Aufrufe:
2351
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 29. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 29. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 12.04.2010 um 08:43 Uhr
Die Kurzberichte sowie Fotos wurden ergänzt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03