Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Verdichtung im oberen Tabellendrittel    [Ändern]

 Der 25. Spieltag der Kreisliga A Bliestal trug dazu bei, dass es in der Tabelle enger zugeht, als je zuvor: Mehrere Teams teilen sich die oberen Ränge und warten darauf, die Konkurrenz endlich hinter sich zu lassen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller, 21. März 2010

Mit dem 25. Spieltag stellt sich der gewohnte Ligaalltag im Bliestal wieder ein: Seit nunmehr einer Woche gab es keine neuen Nachholpartien anzusetzen, die winterlichen Temperaturen weichen so langsam aber sicher dem Frühling und der hält gleichermaßen Einzug auf einigen Sportplätzen der Kreisliga A Bliestal. Macherorts bekam man als Zuschauer ganze acht Tore zu Gesicht und spätestens jetzt kehrt die Freude am Fußball nach der langen Winterpause, den Spielausfällen und -absagen bei Spielern und Fans zurück. Vorhang auf also für den 25. Spieltag:




SV Heckendalheim – SV Bliesmengen-Bolchen II
ABGEBROCHEN
Tore:
1:0 Raphael Petri (75.)

Hinspiel 2:0


Im zweiten Nachholspiel binnen einer Woche musste der SV Heckendalheim am vergangenen Mittwoch gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II ran. Eine Woche zuvor musste der SVH eine derbe 2:7-Schlappe im Nachholspiel in Ballweiler einstecken, am Wochenende folgte dann eine 0:2-Niederlage bei der DJK St. Ingbert II. Mit 22 Punkten ist Heckendalheim derzeit 13ter. Der SV Bliesmengen-Bolchen II verlor am Wochenende mit 0:3 gegen den Aufstiegsaspiranten aus Habkirchen-Frauenberg und steht mit 15 Punkten auf einem geteilten 15. Rang. Das Hinspiel konnte der SV Heckendalheim mit 2:0 für sich verbuchen, nun ging es für beide Teams nach einer Durststrecke um wichtige Punkte. Die Nachholpartie musste am Mittwochabend jedoch abgebrochen werden. Raphael Petri traf zum 1:0 für die Hausherren und diese knappe Führung hatte bis zur 86. Minute Bestand. Eine Schiedsrichterentscheidung sorgte dann für Aufregung und Rudelbildung, was den Schiedsrichter dazu bewog, die Partie abzubrechen. Somit müssen beide Teams weiter auf ihre Chance, die drei Punkte zu ergattern, warten.




SV Breitfurt – TuS Ormesheim
4:3 (2:1)
Tore:
1:0 Sandor Haas (14.)
2:0 Stefan Stöhr (19.)
2:1 Daniel Wagner (25.)
2:2 Andreas Welsch (65. / FE)
3:2 Marc Leiner (74.)
3:3 Andreas Welsch (80.)
4:3 Pascal Ludwig (89.)

Hinspiel 2:1


Der SV Breitfurt war vergangenes Wochenende mit 2:1 beim SV Alschbach erfolgreich und stand mit 26. Punkten auf dem 11. Tabellenplatz. Zum Nachholspiel nach Breitfurt reiste am Mittwochabend der TuS Ormesheim, der am Wochenende den SV Wolfersheim mit 1:0 besiegen konnte und mit 41 Punkten auf dem geteilten 5. Tabellenplatz residiert. Das Hinspiel vergangenen Herbst endete mit einem knappen 2:1-Erfolg des SV Breitfurt. In Breitfurt sollte sich eine torreiche Partie entwickeln, deren Ausgang man so nicht unbedingt hatte erwarten müssen: Der heimische SV setzte sich gegen den TuS Ormesheim, der noch am Wochenende die ambitionierten Wölfe geärgert hatte, mit 4:3 durch und baute sein Punktekonto auf dem 11. Platz auf 29 Zähler aus. Zunächst waren es Sandor Haas und Spielertrainer Stefan Stöhr, die den SV mit 2:0 in Front brachten, bevor Ormesheims Daniel Wagner nach 25 Minuten auf 1:2 verkürzte. Die Partie war nun offener ging aber mit dem 2:1 in die Pause. In der 65. Minute konnte dann Andreas Welsch mit einem verwandelten Foulelfmeter ausgleiche, bevor Ex-SCler Marc Leiner den SVB erneut mit 3:2 in Front brachte. Erneut war es nach 80 Minuten Andreas Welsch, der zum 3:3 ausglich, bevor Pascal Ludwig in der Schlussminute zum umjubelten Siegtreffer für den SVB einnetzte. Der TuS musste somit mit leeren Händen die Heimreise ins Mandelbachtal antreten und stand mit 41 Punkten weiter auf dem geteilten 5. Rang.



  
FC Viktoria St. Ingbert II – FC Niederwürzbach
1:2 (1:1)
Tore:
0:1 Johannes Dithmar (10.)
1:1 Jochen Roman (30.)
1:2 Max Schaar (90.)

Hinspiel 0:2


Die Landesligareserve des FC Viktoria St. Ingbert konnte vor Wochenfrist im Stadtderby beim SV St. Ingbert II einen 2:0-Sieg verbuchen und sich mit 41 Punkten auf einem geteilten 5. Rang platzieren. „Ich möchte an dieser Stelle noch einmal den Verantwortlichen des SV St. Ingbert dafür danken, dass die Partie kurzfristig von 14.15 auf 18 Uhr verschoben wurde. Ich musste arbeiten und hätte ansonsten gefehlt. Überhaupt war das ein faires Derby“, erinnert sich Viktorias Spielertrainer Alexander Jene an das St. Ingberter Derby. Der FC Niederwürzbach konnte auf dem heimischen Naturrasen mit 4:2 gegen den SV Niedergailbach gewinnen und steht mit 46 Punkten auf einem geteilten 3. Tabellenplatz. Das Hinspiel endete mit 2:0 zu Gunsten des FCN. „Wir hatten damals große Personalprobleme. Die Niederwürzbacher waren auf jeden Fall besser und haben verdient gewonnen. Am Sonntag hoffen wir auf einen Sieg, aber natürlich ist der FCN eine ganz starke Mannschaft. Vor allem in der Offensive sind die Niederwürzbacher richtig gut besetzt“, fasst Alexander Jene die Eindrücke aus dem Hinspiel zusammen. Bereits nach 10 Minuten brachte Johannes Dithmar den FC Niederwürzbach mit 1:0 in Führung. Die Reserve der Viktoria konnte nach einer halben Stunde durch Jochen Roman jedoch ausgleichen und so ging es mit einem Remis in die Pause. Erst in der 90. Minute fand die Partie ihren Sieger, als Max Schaar den 2:1-Siegtreffer für den FCN verwandelte. So war es in St. Ingbert eine knappe Sache mit dem besseren Ende für den FC Niederwürzbach: Der FCN steht nun mit 49 Punkten auf dem geteilten 3. Tabellenplatz, während die Zweite der Viktoria St. Ingbert mit 41 Punkten auf dem geteilten 4. Rang steht.



  
SV Wolfersheim – SV Alschbach
3:0 (1:0)
Tore:
1:0 Sven Klinger (36.)
2:0 Sascha Götz (67.)
3:0 Sven Klinger (69.)

Hinspiel 3:1


Der SV Wolfersheim musste vor Wochenfrist eine schmerzliche Niederlage verkraften: Beim TuS Ormesheim unterlagen die Wölfe mit 0:1 und mussten sich auf Rang 2 weiterhin mit 48 Zählern begnügen. Der SV Alschbach unterlag dem SV Breitfurt mit 1:2 und ist mit 15 Punkten derzeit geteilter Tabellenfünfzehnter. Das Hinspiel ging mit 3:1 auf das Konto der Wölfe. Nach 36 Minuten netzte Sven Klinger zur 1:0-Pausenführung für Wolfersheim ein. Ein Doppelschlag von Sascha Götz und Sven Klinger in der 67. und 69. Minute schraubte das Resultat auf 3:0 in die Höhe. Mit einem deutlichen 3:0-Erfolg trennen sich die Wölfe vom SV Alschbach und platzieren sich mit 51 Punkten auch weiterhin auf dem 2. Rang. Alschbach rutscht mit 15 Punkten auf dem drittletzten Platz im Klassement ab.



  
FC Habkirchen-Frauenberg – TuS Ormesheim
4:1
Tore:
1:0 Abdellouahed Quakas (5.)
2:0 Pascal Lorsung (21.)
3:0 El Hossain Amejgal (39.)
4:0 Mohammed Id-Boufkar (70.)
4:1 Andreas Welsch (88. / HE)

Gelb-Rot:
Thiery Moulay (FC Habkrichen-Frauenberg 70.)

Hinspiel 1:2


Der FC Habkirchen-Frauenberg war am Wochenende beim SV Bliesmengen-Bolchen II zu Gast und fuhr dort einen ungefährdeten 3:0-Erfolg ein. Mit 46 Punkten steht die deutsch-französische Spielgemeinschaft derzeit auf einem geteilten 3. Tabellenplatz. Der TuS Ormesheim erarbeitete sich vor Wochenfrist einen 1:0-Erfolg gegen den SV Wolfersheim. Unter der Woche war der TuS zum Nachholspiel in Breitfurt zu Gast und unterlag dort in einem torreichen Spiel mit 3:4. Damit blieb es für den TuS bei 41 Punkten und dem geteilten Tabellenplatz fünf. Das Hinspiel konnte Ormesheim knapp mit 2:1 für sich entscheiden. Nach gerade einmal fünf Minuten war es Abdellouahed Quakas, der den FC Habkirchen-Frauenberg mit 1:0 in Front schoss. Pascal Lorsung erhöhte in der 21. Minute auf 2:0, ehe El Hossain Amejgal in der 39. Minute den 3:0-Halbzzeitstand herstelle. Nach dem Seitenwechsel war es Mohammed Id-Boufkar, der in der 70. Minute auf 4:0 erhöhte. Zeitgleich musste der FCH jedoch Thiery Moulay verabschieden, der mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Ein Handelfmeter in der 88. Minute, den Andreas Welsch sicher verwandelte, führte schließlich zum Ehrentreffer des TuS. Am Ende feiert der FC Habkirchen-Frauenberg einen verdienten 4:1-Erfolg über den TuS Ormesheim und etabliert sich mit 49 Zählern auf dem 3. Tabellenplatz. Ormesheim steht mit 41 Punkten auf einem geteilten 4. Rang.



  
SV Oberwürzbach – SV Bliesmengen-Bolchen II
1:2 (1:1)
Tore:
1:0 Michael Bierhals (8.)
1:1 Timo Brocker (35.)
1:2 Marec Curcio (60.)

Hinspiel 5:2


Der SV Oberwürzbach erspielte am vergangenen Wochenende ein 3:3-Remis bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II und platzierte sich mit 19 Punkten auf dem 14. Rang in der Tabelle. Der SV Bliesmengen-Bolchen II unterlag währenddessen dem FC Habkirchen-Frauenberg mit 0:3. Unter der Woche bestritt die Landesligareserve des SVB ein Nachholspiel beim SV Heckendalheim, das jedoch wegen Rudelbildung vom Unparteiischen abgebrochen wurde. Somit ging die Landesligareserve vom SV Bliesmengen-Bolchen mit 15 Punkten vom geteilten 15. Platz ins Rennen. Im Hinspiel konnte der SV Oberwürzbach einen deutlichen 5:2-Erfolg einfahren. Nach acht Minuten war zunächst der Gastgeber am Zug: Michael Bierhals netzte zum 1:0 für den SVO ein. Timo Brocker konnte in der 35. Minute ausgleichen und so ging man mit einem Unentschieden zum Pausentee. Nach 60 gespielten Minuten konnte Marec Curcio die Partie schließlich drehen, als er zum 2:1 für die Gäste aus Bliesmengen-Bolchen verwandelte. Mit einem knappen 2:1-Auswärtserfolg schnappt sich der SVB II die drei Punkte, baut sein Konto auf 18 Zähler aus und steht nun alleine auf dem 15. Platz in der Tabelle. Für den SV Oberwürzbach bleibt es bei 19 Punkten und dem 14. Rang.



  
SV Niedergailbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
2:2 (1:1)
Tore:
1:0 Christian Hauch (11.)
1:1 Nico Welker (25.)
2:1 Christian Hauch (55.)
2:2 Jonas Schmidt (80.)

Gelb-Rot:
Christian Hauch (SV Niedergailbach / 90.)

Hinspiel 1:0


Der SV Niedergailbach unterlag am letzten Wochenende dem FC Niederwürzbach mit 2:4 und steht nun mit 37 Punkten auf dem 8. Platz des Klassements. Die DJK Ballweiler-Wecklingen II trennte sich vor Wochenfrist mit einem 3:3-Unentschieden vom SV Oberwürzbach und postierte sich mit 33 Punkten auf Rang 10. Das Hinspiel ging mit 1:0 knapp an die Elf aus Niedergailbach. Christian Hauch schob in der 11. Minute zum 1:0 für Niedergailbach ein, Nico Welker besorgte in der 25. Minute jedoch den Ausgleich und so ging es mit einem Remis in die Kabinen. Im zweiten Durchgang wiederholte sich die Geschichte: Christian Hauch brachte den SVN in der 55. Minute erneut in Front, bevor Jonas Schmidt in der 88. Minute erneut für die DJK-Reserve ausgleichen konnte. In letzter Sekunde holte sich schließlich Christian Hauch eine Gelb-Rote Karte ab. In Niedergailbach trennte man sich also 2:2-Unentschieden und beide Teams dürfen eine Punkt auf ihr Konto buchen. Der SV Niedergailbach ist mit 38 Zählern geteilter Achter, während Ballweiler mit 34 Punkte einen Platz dahinter residiert.



  
FC Erfweiler-Ehlingen – SV St. Ingbert II
5:2 (1:2)
Tore:
1:0 David Knauf (3.)
1:1 David Roth (25.)
1:2 Florian Philipp (30.)
2:2 Mathias Hofmann (51.)
3:2 Stefan Bubel (56.)
4:2 Wolfram Görgen (76.)
5:2 Stefan Bubel (81.)

Hinspiel 6:0


Für den FC Erfweiler-Ehlingen gab es vor Wochenfrist eine 1:2-Niederlage bei der SG Webenheim-Mimbach zu beklagen, infolge derer sich der FCE mit 35 Punkten auf dem 9. Platz postierte. Der SV St. Ingbert II unterlag im St. Ingberter Stadtderby der Zweiten der Viktoria St. Ingbert mit 0:2 und steht mit 12 Zählern auf dem vorletzten Tabellenplatz. Mit 6:0 konnte Erfweiler das Hinspiel souverän für sich entscheiden. Nach gerade einmal 180 Sekunden schoss David Knauf die Hausherren mit 1:0 in Führung. David Roht besorgte in der 25. Minute den Ausgleich, ehe Florian Philipp den SV St. Ingbert II zur Pause mit 2:1 in Front brachte. Nach dem Seitenwechsel spielte jedoch nur noch der FCE und Mathias Hofmann, Wolfram Görgen und zwei Treffer von Stefan Bubel drehten die Partie, sodass am Ende ein 5:2 auf der Anzeigetafel stand. Mit einem 5:2-Erfolg fährt der FC Erfweiler-Ehlingen drei Punkte ein und schiebt sich mit 38 Zählern auf einen geteilten 8. Rang. Für den SV St. Ingbert heißt es, sich mit 12 Punkten und dem vorletzten Tabellenplatz zu begnügen.



  
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SG Webenheim-Mimbach
1:1 (0:0)
Tore:
1:0 Jochen Röhm (85.)
1:1 Oliver Reitnauer (90.)

Hinspiel 3:2


Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim unterlag vor Wochenfrist dem Spitzenreiter von der SVG Bebelsheim-Wittersheim mit 0:4 und steht mit 40 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz. Die SG Webenheim-Mimbach schaffte einen 2:1-Erfolg gegen den FC Erfweiler-Ehlingen und steht mit 25 Punkten auf dem 12. Rang im Klassement. Das Hinspiel ging mit 3:2 an die SG Herbitzheim-Bliesdalheim. In Herbitzheim sollte es das Spiel der späten Tore werden: Erst in der 85. Minute durfte zum ersten Mal gejubelt werden, als Jochen Röhm die heimische SG mit 1:0 in Führung brachte. Oliver Reitnauer glich kurz vor Ende jedoch aus und setzte somit den Schlusspunkt unter eine ausgeglichene Partie. Mit einem 1:1-Unentschieden trennen sich Herbitzheim und Webenheim und beider Punktekonto wächst folglich um einen Zähler an. Mit 41 Punkten steht die SG Herbitzheim-Bliesdalheim auf einem geteilten 5. Platz, während Webenheim-Mimbach mit 26 Punkten 12ter ist.



  
SV Heckendalheim – SVG Bebelsheim-Wittersheim
1:7 (0:2)
Tore:
0:1 Admir Ramic (5.)
0:2 Admir Ramic (15.)
1:2 Danny Ihl (49.)
1:3 Andreas Fries (53.)
1:4 Karsten Guckert (65.)
1:5 Admir Ramic (57.)
1:6 Admir Ramic (70.)
1:7 Andreas Fries (80.)

Hinspiel 1:2


Der SV Heckendalheim unterlag vergangenes Wochenende der bis dahin wenig erfolgreichen DJK St. Inbgert II mit 0:2. Im Nachholspiel unter der Woche gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II hieß es am Ende Spielabbruch und so blieb es für den bei 22 Punkten und dem 13. Platz. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim fuhr gegen die SG Herbitzheim-Bliesdalheim einen 4:0-Sieg ein und baute als Spitzenreiter ihr Punktepolster auf 11 Zähler aus. Das Hinspiel konnte die SVG mit einem knappen 2:1 für sich entscheiden. Zwei Treffer von Admir Ramic in der 5. und 15. Minute sorgten für eine 2:0-Pausenführung der SVG. Nach dem Seitenwechsel gelang Dany Ihl zunächst der Anschlusstreffer, bevor Bebelsheims Schlussoffensive gezündet wurde: Zunächst stelle Andreas Fries den alten Abstand wieder her, ehe Karsten Guckert, Andreas Fries und zwei weitere Teffer von Admir Ramic das Resultat auf 7:1 in die Höhe schraubten. Einen deutlichen 7:1-Auswährterfolg durfte man bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim am Ende feiern, dich mit 62 Punkten weiterhin Spitzenreiter bleibt. Heckendalheim steht mit 22 Zählern auf dem 13. Platz der Rangfolge.



  
SV Breitfurt – DJK St. Ingbert II
7:0 (6:0)
Tore:
1:0 Pascal Lorsung (5.)
2:0 Sandor Haas (10.)
3:0 Sandor Haas (15.)
4:0 Benjamin Schwarz (20.)
5:0 Benjamin Schwarz (30.)
6:0 Sandor Haas (35.)
7:0 Florian Meyer (89.)

Hinspiel: Nichtantritt DJK St. Ingbert II


Der SV Breitfurt durfte vor Wochenfrist einen 2:1-Erfolg beim SV Alschbach feiern. Unter der Woche ging es im Nachholspiel gegen den TuS Ormesheim zur Sache und dieses konnte der SVB mit 4:3 für sich entscheiden, womit Breitfurt 29 Punkte auf dem Konto hatte und 11ter war. Die DJK St. Inbgert II war am vergangenen Wochenende überraschend mit 2:0 gegen den SV Heckendalheim erfolgreich, trotzdem blieb es auch mit nun 6 Punkten bei der Roten Laterne für die Zweite der DJK. Das Hinspiel zwischen Breitfurt und St. Ingbert konnte vergangenen Herbst nicht ausgetragen werden, da die Landesligareserve der DJK zum angesetzten Termin keine Mannschaft stellen konnte. In Breitfurt entwickelte sich ein kurioses Spiel: Ein Treffer von Pascal Lorsung, zwei Tore von Benjamin Schwarz und gar drei Treffer von Sandor Haas sorgten dafür, dass Breitfurt schon nach 35 Minuten mit 6:0 unhaltbar davongezogen war. In der zweiten Hälfte ließen die Hausherren es dann ruhiger angehen und Florian Meyer war es, der in der 89. Minute den ungefährdeten SVB-Sieg mit dem 7:0 untermauerte. Mit einem mehr als deutlichen 7:0 konnte sich der SV Breitfurt durchsetzen und sein Punktekonto auf dem 11. Rang auf 32 Zähler ausbauen. Die DJK St. Ingbert II bleibt mit 6 Punkten Schlusslicht der Kreisliga A Bliestal.


Torreiche Spiele gab es am heutigen Sonntag in der Kreisliga A Bliestal zu bestaunen, die meisten Tore sahen die Fans beim 7:1-Erfolg der SVB Bebelsheim-Wittersheim in Heckendalheim. Doch auch die Verfolger aus Wolfersheim, Habkirchen-Frauenberg und Niederwürzbach fuhren Siege ein:


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiele

Mittwoch, 17. März 2010, beide um 19:00 Uhr
SV Heckendalheim – SV Bliesmengen-Bolchen II Abgebrochen
SV Breitfurt – TuS Ormesheim 4:3 (2:1)


Kreisliga A Bliestal, 25. Spieltag

Sonntag, 21. März 2010, alle um 15:00 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II – FC Niederwürzbach 1:2 (1:1)
SV Wolfersheim – SV Alschbach 3:0 (1:0)
FC Habkirchen-Frauenberg – TuS Ormesheim 4:1 (3:0)
SV Oberwürzbach – SV Bliesmengen-Bolchen II 1:2 (1:1)
SV Niedergalbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II 2:2 (1:1)
FC Erfweiler-Ehlingen – SV St. Ingbert II 5:2 (1:2)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SG Webenheim-Mimbach 1:1 (0:0)
SV Heckendalheim – SVG Bebelsheim-Wittersheim 1:7 (0:2)
SV Breitfurt – DJK St. Ingbert II 7:0 (6:0)


In der Tabelle rückt die erweiterte Spitze immer dichter zusammen: Während Bebelsheim-Wittersheim weiter ganz oben steht, teilt man sich den 3. Platz zu zweit, auf dem 5. Rang stehen ganze drei Teams mit gleicher Punktzahl. Spätestens die Nachholspiele werden dieser Dichte aber ein Ende bereiten:





Unter der Woche ist zunächst ein Nachholspiel angesetzt, im St. Ingberter Stadtderby treffen dann die Zweiten Mannschaften der DJK und der Viktoria aufeinander. Am Wochenende geht es Samstags in Alschbach los, wo der Tabellendritte vom FC Habkirchen-Frauenberg aufspielt:


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiel

Dienstag, 23. März 2010, 18:45 Uhr
DJK St. Ingbert II – FC Viktoria St. Ingbert II

Dienstag, 23. März 2010, 19:30 Uhr
SV Alschbach – SV St. Ingbert II


Kreisliga A Bliestal, 26. Spieltag

Samstag, 27. März 2010, 18:30 Uhr
SV Alschbach – FC Habkirchen-Frauenberg

Sonntag, 28. März 2010, beide um 13:15 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – SV Niedergailbach
DJK St. Ingbert II – SV Wolfersheim

Sonntag, 28. März 2010, alle um 15:00 Uhr
SV St. Ingbert II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
DJK Ballweiler-Wecklingen II – FC Niederwürzbach
FC Erfweiler-Ehlingen – FC Viktoria St. Ingbert II
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Breitfurt
SG Webenheim-Mimbach – SV Heckendalheim
TuS Ormesheim – SV Oberwürzbach


Der SV Wolfersheim muss am Sonntag bei der DJK St. Ingbert II ran, die SVG Bebelsheim-Wittersheim hat dann den SV Breitfurt zu Gast. Alle Infos zur Kreisliga A Bliestal gibt es wie gewohnt hier auf SCB-Online...





SCB-Online.tv: Das Video vom 5:1-Derby-S
Es isr soweit - Das Derby.Video ist da! SCB-Online.tv geht in die mittlerweile schon 11te Runde und  [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1524 Klicks |

BZL: Viele Tore, viele klare Erfolge
In der Bezirksliga Hombrug stand der 25ste Spieltag auf dem Programm und der hatte vielerorts einige [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1249 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller, 21. März 2010

Aufrufe:
1696
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 25. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 25. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Danischrieb am 22.03.2010 um 14:42 Uhr
Kurzberichte zu den Spielen wurden ergänzt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03