Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Walsheim sorgt für Derby-Überraschung    [Ändern]

 Was für ein Spieltag in der Bezirksliga Homburg: Zwar fanden aufgrund der Witterung nur vier von neun Spielen statt, die hatten es aber in sich und brachten Ergebnisse hervor mit denen man vielerorts nicht gerechnet hätte...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 21. Februar 2010

Der Wettergott scheint die Fußballer der Bezirksliga Homburg nicht zu mögen. Wie sonst ist es zu erklären, dass am vergangenen Wochenende nur an der Florianstraße in Blieskastel das runde Spielgerät über den Kunstrasen rollte. Gleich fünf Spiele mussten erneut verlegt werden und so hofften die Fußball-Fans im Bliesgau inständig, dass es an diesem Wochenende besser werden würde. Normalität im Fußballgeschäft – Das wünscht man sich allerorts und es scheint, als hätte man längst genug von Schnee, Eis und Winter. Einfach auf den Sportplatz gehen, einfach ein Fußballspiel genießen. Dieses Luxus vermisst man als Beobachter des Bliestal-Fußballs derzeit und auch an diesem Wochenende dauerte es nciht lange, ehe die erste Spielabsage perfekt war. Zwar war es nciht das Wetter, aber dennoch musste die Partie zwischen dem SV Blickweiler und dem Tabellendritten aus Rentrisch frühzeitig abgesagt werden und jeden Tag blickte die Bliestal-Fußball-Familie gespannt auf die Info-Portale der Region, welche Spiele denn noch das gleiche Schicksal wie die Partie in Blickweiler erleiden würden. Die nächsten Spielabsagen ließen nicht lange auf sich warten: Es folgte am Freitagabend die Absage der Partie der SF Reinheim gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach und das Heimspiel des FC 08 Homburg II gegen den FC Palatia Limbach II. In der Nacht von Samstag auf Sonntag ahnten viele Fußball-Fans aber schon Böses, als erneut Schnee über das Bliestal zog: Die logische Folge: Auch die Partie des FC Bierbach gegen die SG Hassel und das Heimspiel des SV Beeden gegen den TuS Ommersheim mussten abgesagt werden. So hoffte man am Sonntagnachmittag also lediglich an vier Schauplätzen auf Fußball…



Auch Altheim durften einen wichtigen Dreier gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen bejubeln...



...Blieskastel-Lautzkirchen dagegen versinkt im Abstiegskampf




  
SV Altheim – SC Blieskastel-Lautzkirchen
3 : 1 (0:0)
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (50.)
2:0 Rüdiger Hauck (67.)
2:1 Patrick Stumpf (71.)
3:1 Klaus Schunck (88./FE)

Hinspiel 0:4


Ein echtes Sechs-Punkte-Spiel um den Klassenverbleib stand den Zuschauern in Altheim bevor: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen, der in der Vorwoche als einziger Verein der Bezirksliga Homburg ein Punktspiel ausrichten konnte und einen Punkt gegen den SV Beeden ergatterte wollte nun auch in Altheimk punkten um den abstand zu den Abstiegsrängen weiter zu vergrößern. Natürlich hatte Altheim das gleich Ziel und war sich bewusst, dass man mit einem Sieg gar bis auf einen Punkt an den SC würde heranrücken können. Für Spannung war also gesorgt, bei dem Duell das in den Vorjahren stets für ganz besondere Geschichten sorgte.





In Altheim sahen die Zuschauer auf einem schwer zu bespielenden Platz zunächst wenig guten Fußball. Viele Ballverluste im Mittelfeld prägten eine schwache Partie in der beide Teams lediglich eine große Chance zu verbuchen hatten. So ging es mit einem torlosen Remis in die Pause. Nach dem Seitenwechsel starte der Gastgeber aus Altheim mit deutlich mehr Schwung und Rüdiger Hauck war es, der eine präzise Schunck-Hereingabe zum verdienten 1:0 verwandelte. Blieskastel kam in der Offensive nur selten zur Entfaltung und erneut waren es Hauck und Schunck die die SC-Defensive nun im zweiten Durchgang vor Probleme stellten. Folgerichtig war es auch Rüdiger Hauck, der nach 67 Minuten die Vorentscheidung zum 2:0 erzielte. Symptomatisch für das schwache Offensivspiel des SC war auch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer, als ein Stumpf-Freistoß im Netzt landete und für Hoffnung beim SC sorgte.







Aus dem Spiel kam aber weiter wenig und so brachte ein Foulelfmeter in den Schlussminuten die Entscheidung: Rüdiger Hauck wird im SC-Strafraum zu Fall gebracht, Klaus Schunck verwandelt sicher zum 3:1-Endstand. So steht nach 90 Minuten Fußball ein verdienten 3:1-Erfolg des SV Altheim, der damit sein Punktekonto auf 23 Zähler aufbessert und bis auf einen Punkt an den SC Blieskastel-Lautzkirchen heranrückt. Blieskastel tut die bittere Niederlage im Sechs-Punkte-Spiel daher umso mehr weh.



  
FC Bierbach – SG Hassel
ABGESAGT
VERLEGT auf den 24. März 2010

Hinspiel 1:4


Auch Bierbachs erstes Saisonspiel im neuen Jahr fiel vergangene Woche dem Wetter zum Opfer: In Biesingen konnte nicht gespielt werden. Ähnlich erging es dem Gegner aus Hassel, der auf Rang 17 liegend dem FC 08 Homburg ein Bein stellen Woche, aber ebenso vom Wetter ausgebremst wurde. So bestritten in Bierbach also beide Teams ihr erstens Spiel im neuen Jahr 2010. BFC-Coach Huber zeigt sich derweil gerade auf eigenem Platz zuversichtlich: "In den Heimspielen lief es bei uns bislang ganz. Auswärts lief es dagegen bei weitem nicht so gut für uns. In den Heimspielen ist einfach unsere Einstellung besser. Da setzen die Spieler meine Vorganben viel besser um als auswärts. Auch die Kampfbereitschaft ist in der Fremde noch ausbaufähig." Man durfte also gespannt sein, ob der Tabellenzehnte aus Bierbach seinem Ruf als heimstarke Elf gerecht werden würde. Der Schnee in der Nacht vom Samstag auf Sonntag sorgte aber dafür, dass man sowohl in Bierbach als auch in Hassel noch eine Woche warten muss, ehe das eigene Team ins neue Spieljahr startet. Das Nachholspiel findet am 24. März 2010 sttatt.



  
TuS Rubenheim – FV Biesingen
6 : 4 (4:1)
Tore:
1:0 Thomas Fromm (13. / FE)
1:1 Stefan Alexander (30.)
2:1 Oliver Meidinger (38.)
3:1 Dominik Kaschube (42.)
4:1 Johannes Seiler (44.)
4:2 Jörg Stenger (50.)
4:3 Jörg Stenger (60.)
5:3 Simon Hauck (70.)
6:3 Simon Hauck (86.)
6:4 Jörg Stenger (90.)

Hinspiel 4:2


Ebenfalls von Ausfällen nciht verschont blieben die Teams aus Biesingen und Rubenheim. Die Partien beider Mannshcaften wurde vor Wochenfrist abgesagt und so wollten sie an diesem Sonntag Premiere im neuen Jahr feiern und dazu hatten sie in einem echten Sechs-Punkte-Spiel Gelegenheit: Sowohl der Gastgeber aus Rubenheim, als auch der Gast aus Biesingen hatten 24 Zähler auf dem Konto und eines war somit klar: Der Sieger würde am Verlierer in der Tabelle vorbeiziehen können und sich Luft im Abstiegskampf verschaffen. Motivation genug also für das erste Spiel des Jahres. Rubehiem musste im Sommer Top-Goalgetter Domonik Kaschube nach Rohrbach abgeben. Nun im Winter kehrt Kaschube nun nache inem 6-monatigen Gastspiel in Rohrbach zu seinem Heimatverein zurück. Der neue TuS-Coach Norbert Pausch freut sich daher auf einen treffsicheren Offensivakteur: „Mit Dominik haben wir eine echte Alternative im Sturm“, erklärte Pausch. Auch drei A-Jugendliche werden den TuS-Kader zum Rückrundenstart verstärken: Philipp Schöndorf, Felix Welsch und Nikolas Franz stoßen zur Bezirksliga-Elf hinzu. Es ging gleich munter los vor 120 Zuschauern in Rubenheim als der Unparteiische Joachim Freyer nach 13. Minute auf Foulelfmeter für die Gastgeber entschied. Keeper Thomas Fromm war zu Stelle und verwandelte zum 1:0 und setzte damit eine echte Torflut in Gange: Nach 30 Minuten war es FVB-Oldie Stefan Alexander, der für Biesingen ausgleichen konnte, bevor der TuS Rubenheim einen gewaltigen Schlussspurt vor der Pause hinlegte. Oliver Meidinger brachte den TuS nach 38 Minuten per schnell ausgeführtem Freistoß mit 2:1 in Front, bevor Rückkehrer Dominik Kaschube seinen neuen alten Club in der 42. Minute mit 3:1 in Front brachte. Nur 120 Sekunden später erhöhte Johannes Seiler sogar auf 4:1. Ein derber Rückschlag für die Gäste aus Biesingen unmittelbar vor dem Seitenwechsel. Nach der Pause war es ein Stenger-Doppelschlag, der Biesingen wieder hoffen ließ: Stenger traf in der 50. und 60. Minute und plötzlich war der FVB wieder in der Partie. Es wurde nun hektisch in Rubenheim: Viele strittige Szenen prägten die Partie, bevor der TuS für die Vorentscheidung sorgte: Auch Simon Hauck weiß aber wie man einen Doppelpack produziert und zeigte das eindrucksvoll, als er in der 70. und 86. Minute auf 6:3 erhöhte. Der dritte Stenger-Treffer in der 90. Minute war allenfalls Ergebniskosmetik und so konnte sich FVB-Goalgetter Stenger nicht wirklich über sein drittes Tor freuen, war doch für den FVB an diesem Nachmittag mehr drin. Am Ende eines ereignisreichen Spiels in Rubenheim mit vielen Szenen die in den kommenden Tagen für viel Diskussionsstoff sorgten steht ein 6:4-Erfolg der Hausherren aus Rubenheim, die damit in der Tabelle einen gewaltigen Sprung auf Platz acht machen und nun mit 27 Punkten ein wenig Abstand zu den Abstiegsrängen haben. Biesingen bleibt dagegen vorerst im unteren Tabellendrittel und residiert weiter auf Platz 14.



  
SV Blickweiler – TuS Rentrisch
ABGESAGT
VERLEGT auf den 10. März 2010

Hinspiel 1:7


Bereits am Mittwoch erreichte die Fußballfans die Nachricht aus Blickweiler, dass die Partie aufgrund eines Wasserschadens im Sportheim nicht stattfinden könnte. Damit war die erste Spielabsage des 21. Spieltages perfekt. Als Nachholtermin einigte man sich auf den 10. März 2010.



  
SF Reinheim – SG Medelsheim-Brenschelbach
ABGESAGT
VERLEGT auf den 10. März 2010

Hinspiel 2:0


Auch in Reinheim trafen zwei Teams aufeinander, die ihr erstes Spiel im neuen Jahr bestreiten wollten: Der Gastgeber aus Reinheim überwinterte mit 31 Punkten auf Platz 7 der Tabelle, während der Gegner aus Medelsheim nach zuletzt einigen Niederlagen vor dem Jahreswechsel auf Platz 11 rangierte. Unterdessen kamen Gerüchte auf, die Sportfreunde würden im kommenden Jahr eine SG mit dem SV Gersheim. Gersheims 1. Vorsitzender Wolfgang Wyer kommentierte das wie folgt: „Es haben diesbezüglich bereits drei Gespräche stattgefunden. Ob es was wird, steht derzeit noch in den Sternen. Sicher ist auf jeden Fall, dass es keine Fusion wird. Wir pflegen sowieso einen engen Kontakt zu den Reinheimern, die auch oft hier trainieren. Falls wir einen Konsens finden, muss die Geschichte aber erst einmal auf den Generalversammlungen der Vereine abgesegnet werden.“ Man darf also gespannt sein, was die fußballerishce Zukunft mit sich bringt, zunächst galt es aber in der Gegenwart wichtige Punkte zu sammeln. Das Wetter machte aber auch den Fußballfreunden in Reinheim einen gewaltigen Strich durch die Rechnung: Die Partie wurde bereits am Freitag abgesagt, als Nachholtermin wurde auch hier der 10. März auserkoren.



  
SV Rohrbach II – SV Schwarzenbach
4 : 1 (1:0)
Tore:
1:0 Dirk Schweitzer (35.)
2:0 Jan Weydmann (48.)
2:1 Florian Neumann (56.)
3:1 Dirk Schweitzer (78.)
4:1 Marc Muth (83.)


Hinspiel 2:3


Als abgeschlagener Tabellenletzter überwinterte unterdess der SV Rohrbach II. Mit 6 Punkten hat man schon einen 18 Punkte Rückstand zum rettenden Ufer vorzuweisen und zu allem Überfluss trennte man sich in der Winterpause von Coach Christian Schmlzer, der klare Wort zu den Vorkommnissen in der Winterpause fand: "Ich hatte dem Verein erklärt, dass ich bis zum Saisonende als Spielertrainer weitermache, falls in der Winterpause kein neuer Trainer gefunden wird. Doch dann ging es einfach nciht mehr. So hatte ich im Dezember einen Spieler aus dem Kader der zweiten Mannschaft rausgeworfen. Und dieser ist mir dann von Seiten der sportlichen Leitung wieder vor die Nase gesetzt worden, ohne ein einziges Wort zu verlieren. Hätte ich in dieser Situation weitergemacht, wäre auch der letzte Rest Autorität weg gewesen. Schließlich war es für mich als 27-jähriger Rohrbacher Bub sowieso nicht einfach, freitags mit den Spielern kameradschaftlich einen trinken zu gehen und ihnen Sonntags klare Anweisungen zu geben. Hinzu kam auch, sich in personeller Hinsicht in der Winterpause nichts getan hat. Und in dieser Situation ist es als Trainer ganz schwierig, neue Motivation zu vermitteln." Neuer sportlicher Verantwortlicher ist der Ballweiler Martin Sauer, der nun das eigentlich Unmögliche zu realisieren versucht. Beim Gegner lief es dagegen zuletzt ungleich besser: Schwarzenbach rangiert auf Platz 6 und scheint den Kurs nach oben gesetzt zu haben. Da galt es natürlich für die Russo-Truppe, die unter der Woche einen Test gegen den Verbandsligisten aus Ballweiler-Wecklingen mit 9:3 verlor, an diesem Sonntag in Rohrbach zu punkten. Rohrbach schien vor 80 Zuschauern gewillt, wenigstens einen kleinen Schritt in Richtung Klassenerhalt zu gehen. Dirk Schweitzer war es, der seine Elf nach 35 Minuten mit 1.0 in Front brachte. Mit dieser Führung für den abstiegsgefährdeten SVR II ging es in die Pause. Nach der Pause machte Rohrbach weiter Druck und kam durch Jan Weydmann nach 48 Minuten zum 2:0. Nur 8 Minuten später war es Schwarzenbachs Florian Neumann, der auf 2:1 verkürzte. Es war nun eine hochspannende Partie, die sich in Rohrbach abspielte, die der SVR am Ende entschieden konnte: Erneut war es Dirk Schweitzer, der nach 78 Minuten zum 3:1 traf, bevor Marc Muth das Spiel nach 83 Minuten endgültig zu Gunsten seiner Elf entschied. Nach 90 Minuten stand also ein grandioser 4:1-Erfolg des SV Rohrbach II und der Traum-Einstand für den neuen Trainer Martin Sauer. Rohrbach II bessert sein überschaubares Punktekonto damit auf 9 Zähler auf und auch wenn die Situation für die SVR-Reserve immer noch recht aussichtslos zu sein scheint, so war der 4:1-Erfolg zum Auftakt des Jahres 2010 sicher genau das Zeichen, das man für die „Mission Impossible“ gebraucht hat. Schwarzenbach dagegen musste gleich zum Rückrundenstart einen herben Rückschlag einstecken und steht nun mit weiterhin 32 Punkten auf Rang sechs der Tabelle, die unmittelbaren Tabellennachbarn haben aber noch Nachholspiele im Rücken.



  
SF Walsheim – SV Gersheim
2 : 1 (1:1)
Tore:
1:0 Alain Hassli (34.)
1:1 Fabian Weiser (42.)
2:1 Stefan Hohnsbein (85.)

Hinspiel 0:3


Ein echtes Derby stand andiesem Wochenende in Walsheim auf dem Programm: DEr Spitzenreiter aus Gersheim reiste zum abstiegsgefährdeten Lokalrivalen aus Walsheim und aus dem Hinspiel war ncoh eine Rechnung offen, konnte Gersheim doch den seinerzeit noch amibtionierten Rivalen mit 3:0 besiegen. Aber auch in Gersheim weiß der 1. Vorsitzende Wolfgang Weyer, dass man zwar eine sehr gute hinrunde absolviert hat, aber noch ncihts erreicht hat: „Trotz unseres ersten Tabellenplatzes ist hier nicht alles Gold was glänzt. Obwohl in der Mannschaft ausschließlich Gersheimer Buben stehen und wir erfolgreich sind, ist das Zuschauerinteresse ziemlich dürftig. Ein kleiner verschworener Haufen hält hier alles zusammen. Es müsste viel mehr Leute geben, die mit anpacken.“ Für beide Teams war es also enorm wichtig erfolgreich ins neue Spieljahr zu starten und gleich das rochtige Zeichen an die Konkurrenz zu schicken. In Gersheim entwickelte sich von der ersten Minute an der heiße Lokalkampf in dem Ex-SVA-Coach Domenico Di Bartolomeo die Pfosten des SFW-Gehäuses hütete. Alain Hassli war es, der nach 34 Minuten die Hausherren vor 150 Zuschauern in Front brachte. Der Jubel bei den Sportfreunden währte aber zunächst nicht lange, konnte doch Fabian Weiser Weiser drei Minuten vor dem Pausenpfiff zum 1:1-Halbzeitstand ausgleichen. Nach der Pause sahen die Zuschauer weiter ein unterhaltsames Derby, das viel Spannung zu bieten hatte und nach und nach war klar: Das nächste Tor könnte die Entscheidung bringen. Eben dieses Tor erzielte dann nach 85 Minuten Stefan Hohnsbein für die Sportfreunde. Gersheim blieb die Antwort auf den Walsheimer Paukeschlag bis zum Ende schuldig und so blieb es bei einem knappen 2:1-Erfolg der Sportfreunde. Somit sorgten die abstiegsgefährdeten Sportfreunde aus Walsheim gleich zum Jahresbeginn für eine echte Überraschung und gewinnen mit 2:1 gegen den Wintermeister aus Gersheim. Damit kann Walsheim sein Punktekonto auf 24 Zähler ausbauen und könnte die Abstiegsplätze schon mit einem Sieg im Nachholspiel verlassen. Für Gersheim blieb der Ausrutsche zunächst folgenlos, weil die Spiele der Konkurrenz ausfielen, aber diese Niederlage im Derby wird dem SVG sicherlich noch wehtun.



  
SV Beeden – TuS Ommersheim
ABGESAGT
VERLEGT auf den 10. März 2010

Hinspiel 1:0


Einen kleinen Rückschlag im Titelrennen gab es in der Vorwoche für den SV Beeden: Der Tabellenfünfte musste sich beim Nachholspiel vom 20. Spieltag mit einem 1:1-Remis beim SC Blieskastel-Lautzkirchen begnügen und kann die Ambitionen nach ganz oben zunächst ad acta legen. Aber auch der Gegner aus Ommersheim steht in de rtabelle gut da und belegt mit 27 Puntken Rang acht der Tabelle und mit einem Auswärtssieg in Beeden würde man sogar am oberen Tabellendrittel schnuppern können. Nun galt es die eigene Form unter Beweis zu stellen. Auch in Beeden war aber an diesem 21. Spieltag an Fußballspielen nicht zu denken und so musste auf diese Partie abgesagt werden. Auch in Beeden wird das Nachholspiel am 10. März 2010 über die Bühne gehen.



  
FC 08 Homburg II – FC Palatia Limbach II
ABGESAGT
VERLEGT auf den 9. März 2010

Hinspiel 4:0


Das unangefochtene Spitzenspiel des 21. Spieltages stieg an diesem Sonntag zweifellos in Homburg, denn dort empfing der Tabellenzweite vom FC den Überflieger der Herbst- und Wintermonate aus Limbach. Beide Teams noch ohne Spielpraxis in 2010 aber dennoch mit einer beachtlichen Expertise aus dem Vorjahr standen sich auf Augenhöhe gegenüber und Limbach wollte ganz weit nach oben, wei Coach Meiser jüngst erkärte: „Wir spielen dann direkt danach am 21. Februar in Homburg. Und wenn da die Oberliga-Spieler wegen Termin-Überschneidung nicht eingesetzt werden können, rechnen wir uns da schon was aus. Wir werden sukzessive die A-Junioren des jüngeren Jahrgangs, die nun spielberechtigt sind, einsetzen. Die älteren A-Junioren spielen ja schon in der Saarlandliga eine gute Rolle. Das ist unser Konzept, und wir hoffen, dass wir damit Erfolg haben. Wenn es in diesem Jahr nicht klappt, werden wir es im kommenden Jahr noch mal probieren“ Vielleicht also schon eine vorentschiedende Partie im Titelrennen, das an diesem Tag in Homburg steig. Der kleine Schock für die Bezirksliga-Fans kam dann am Samstag: Auch das heiß erwartete Spitzenspiel in Homburg fiel dem winterlichen Wetter zum Opfer und musste abgesagt werden. So wurde also auch diese wichtige Entscheidung an der Tabellenspitze vertagt. Zum Gipfeltreffen kommt es dann am 9. März 2010.

Auch die Ergebnisübersicht des 21. Spieltages ließt sich überschaubar: Fünf Spielabsagen stehen nur vier Spielen gegenüber, die hatten es aber in sich: Altheim gewinnt das Abstiegsduell gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen, Rohrbach schafft einen Sensationssieg über Schwarzenbach, Walsheim schlägt den Spitzenreiter aus Gersheim und in Rubenheim fallen beim Duell mit dem FV Biesingen sage und schreibe 10 Tore:


Bezirksliga Homburg, 21. Spieltag

Samstag, 13. Dezember 2009, alle um 14:30 Uhr
FC Bierbach – SG Hassel ABGESAGT verlegt auf 24. März 2010
TuS Rubenheim – FV Biesingen 6:4 (4:1)
SV Blickweiler – TuS Rentrisch ABGESAGT verlegt auf 10. März 2010
SF Reinheim – SG Medelsheim-Brenschelbach ABGESAGT verlegt auf 10. März 2010
SV Rohrbach II – SV Schwarzenbach 4:1 (1:0)
SF Walsheim – SV Gersheim 2:1 (1:1)
SV Beeden – TuS Ommersheim ABGESAGT verlegt auf 10. März 2010
SV Altheim – SC Blieskastel-Lautzkirchen 3:1 (0:0)
FC 08 Homburg II – FC Palatia Limbach II ABGESAGT verlegt auf 9. März 2010


In der Tabelle ändert sich naturgemäß am oberen Ende wenig: Gersheims Ausrutscher bleibt vorerst ohne Folgen, am unteren Tabellenende wird es aber von Woche zu Woche enger. Das Bild bleibt ob der ausgefallenen Spiele noch schief:





Nächste Woche können dann hoffentlich alle Partien planmäßig ausgetragen werden. Die Palatia aus Limbach empfängt den FC Bierbach, der TuS Rentrisch muss nach Reinheim und Blieskastel empfängt aufgrund des Sparkassen-Jugend-Cups erst am Mittwoch den FC 08 Homburg II:


Bezirksliga Homburg, 22. Spieltag

Sonntag, 28. Februar 2010, alle um 14:30 Uhr
SV Altheim – SV Beeden
SF Reinheim – TuS Rentrisch
FV Biesingen – SV Blickweiler
SG Hassel – TuS Rubenheim
FC Palatia Limbach II – FC Bierbach
SV Gersheim – TuS Ommersheim
SV Schwarzenbach – SF Walsheim

Sonntag, 28. Februar 2010
SV Rohrbach II – SG Medelsheim-Brenschelbach

Mittwoch, 3. März 2010, 19:00 Uhr
SC Blieskastel-Lautzkirchen – FC 08 Homburg II


Am Nächsten Wochenende spielt der SC aufgrund des Sparkassen-Jugend-Cups nicht und wie schon erwähnt geht erst in der darauf folgenden Woche auf Punktejagd: Dann ist am 3. März 2010 der FC 08 Homburg II an der Florianstraße zu Gast. Die erste geht an besagtem Mittwoch um 19:00 Uhr auf Punktejagd, die Zweite steigt dann am Donnerstag, den 4. März 2010 ebenfalls um 19:00 Uhr ein.





KLA: Webenheim ärgert den Spitzenreiter
Am vorletzten Februarwochenende konnte die Kreisliga A Bliestal zumindest teilweise ins neue Jahr st [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1094 Klicks |

3:1 – Altheim schießt SC in den Keller
Es war ein Sechs-Punkte-Spiel für beide Mannschaften, das an diesem 21sten Bezirksliga-Spieltag in A [...]  >>
      | 0 Kommentare | 974 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 21. Februar 2010

Aufrufe:
1236
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 21. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 21. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 21.02.2010 um 22:10 Uhr
Die Nachholtermine der Partien aus Beeden, Homburg und Bierbach wurden ergänzt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03