Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
4:0 – SC besiegt harmlose Di-Bartolomeo-Truppe    [Ändern]

 Ein Schicksalsspiel stand für den SC Blieskastel-Lautzkirchen gegen den SV Altheim bevor: Bei einer Niederlage wäre der Weg des SC in den Tabellenkeller vorprogrammiert, während ein Sieg das richtige Zeichen für die weiteren Spiele darstellen sollte…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 23. August 2009

Für Blieskastel will die Bezirksliga-Saison einfach nicht so richtig beginnen. Nach der Auftaktniederlage in Hassel folgte ein kurzes Zwischenhoch beim Gastspiel in Limbach und nun sorgte das bislang schwächste Saisonspiel in Beeden für Resignation beim SC. Der SC spielte gegen Beeden harmlos, ideenlos und verlor am Ende hochverdient mit 4:1. Nun hieß es für den SC, endlich zu punkten, war man doch mit einem mickrigen Punkt aus bis dahin drei Spielen ins untere Drittel der Tabelle gespült worden und wollte natürlich nicht für immer dort verhrarren. Da half auch bei großen Verletzungssorgen nur ein Dreier und den sollte man, wenn es nach den SC-Fans ginge, am Besten schon an diesem Sonntag einfahren zumal auch die folgenden Aufgaben für wenig Optimismus sorgen. Zu Gast war die Truppe von Domenico Di Bartolomeo und der SV Altheim war am vergangenen Wochenende spielfrei. Zuvor sorgte man aber für Aufsehen, gewann man doch mit 2:1 bei der SG Hassel. Nun stand die Reise nach Blieskastel an und wer die Geschichte dieses Duells kannte, der wusste, dass es kein leichtes Unterfangen für den SC werden würde, an diesem Sonntag die Punkte an der Florianstraße zu halten.





Mit gemischten Gefühlen ging man also beim SC erneut ersatzgeschwächt in das Duell mit dem Mitaufsteiger und allen war klar: Zumindest gegen die Teams, die im Vorjahr hinter dem SC landeten, sollte man punkten und genau das war das Ziel des SC. Aber auch Altheim zeigt sich optimistisch, obwohl man das Spiel der Zweiten aufgrund von Personalsorgen absagen musste: „Ich war mit der Vorbereitung sehr zufrieden. Die Jungs ziehen richtig gut mit. An dieser Stelle geht auch ein Lob an die Spieler der zweiten Mannschaft, die ebenfalls regelmäßig trainieren. Mit dem Start bin ich auch insgesamt zufrieden, auch wenn ich natürlich gegen Biesingen gerne gewonnen hätte. Aber dafür kamen wir eine Woche später in Hassel zu einem verdienten Sieg", erklärte der neue SVA-Coach Di Bartolomeo und zeigte sich auch für das Spiel in Blieskastel sehr optimistisch: „Nun wollen wir auch in Blieskastel punkten“. Die zahlreichen Fans in Blieskastel, die ohne Vorspiel der Reserven auskommen mussten waren also gespannt, ob Altheim seine mutige Kampfansage wahr machen könnte.





Von mutigen Altheimern war aber in der Anfangsphase der Partie nichts zu sehen, während sich der SC in die Partie kämpfte und von der ersten Minute zeigte, dass man der Herr auf dem Platz ist. Blieskastel hatte ein deutliches Plus an Ballbesitz und auch die besseren Chancen vorzuweisen. Altheim war lediglich durch einen Hauck-Kopfball weit über das SC-Gehäuse gefährlich. Der SC hatte das Spiel aber im Griff und so war es hochverdient, dass Blieskastel nach knapp 20 Minuten nach einem tollen Agaj-Solo mit 1:0 in Front ging. Das Führungstor verlieh dem SC sichtlich Flügel und Altheim hatte nun noch größere Probleme. Bei Altheim lief im Offensivspiel wenig zusammen und es schien schon jetzt, als könnten die Gäste den SCB nicht wirklich gefährden. Blieskastel hatte weiter die besseren Chancen und mit dem Halbzeitpfiff war es ein Kracher von Markus Munk, der zunächst an die Latte segelte und dann vom Rücken von SVA-Schlussmann Markus Müller ins Netz trudelt. Es folgte der Halbzeitpfiff des Unparteiischen und endlich hatte der SC mal zur exakt richtigen Zeit zugeschlagen und dem SVA kurz vor der Pause einen herben Dämpfer verpasst. Zur Pause war der SC also verdientermaßen mit 2:0 in Front.





Auch nach dem Seitenwechsel war der SC das agilere Team und dementsprechend war es auch verdient, dass der SC nur fünf Minuten nach dem Wideranpfiff durch Flavio Baier auf 3:0 erhöhte. Der Wille des SVA schien nun endgültig gebrochen. Lediglich die Tatsache, dass der SC ob der sicheren Führung einige Gänge zurückschaltete, verschaffte Altheims Offensivspiel ein wenig mehr Ideen. Blieskastel war nun schwächer als in den ersten 60 Minuten des Spiels und riskierte den Anschlusstreffer des SVA. Die enorme Abschlussschwäche des SVA sorgte aber dafür, dass es beim 3:0 blieb. Ein langer Harder-Abschlag, ein Agaj-Solo und ein souveräner Abschluss sorgten dann rund 10 Minuten vor dem Ende für das 4:0, das auch gleichzeitig der Schlusspunkt unter einen hochverdienten SC-Erfolg. Blieskastel hatte am Ende über die gesamte Spielzeit mehr vom Spiel, hatte schöne Kombinationen vorzuweisen, während das Angriffspiel der ersatzgeschwächten Altheimer nie gefährlich war.





Endlich hat es also geklappt und der erste Dreier des SC in der neuen Bezirksliga ist unter Dach und Fach. Sowohl psychologisch, als auch ob der Punktausbeute war dieses Spiel für den SC von größter Bedeutung. Blieskastel hat gezeigt, dass man in der Lage ist Spiele zu gewinnen und noch dazu mit einer gewissen Souveränität. Blieskastel war im Offensivspiel wesentlich agiler als noch in den Vorwochen und stand in der Defensive bombensicher. Die Rückkehr von Steffen Noserke auf die Verteidigerposition brachte dem SC sichtlich Stabilität, trat doch SVA-Goalgetter Rüdiger Hauck, wie schon in den letzten Spielen gegen den SVA gegen Noserke nie in Erscheinung. Eben gegen diese stabile SC-Defensve fand der Gast aus Altheim nie ein Mittel und so hatte Blieskastel kaum einmal eine brenzlige Situation zu überstehen. Insgesamt war der Auftritt des SC gegen Altheim die mit Abstand beste Saisonleistung des SC und das nicht nur aufgrund des Resultats.





Jetzt kann der SC also ein wenig entspannter die nächsten Aufgaben ins Visier geben, denn Selbstvertrauen kann man gut gebrauchen, wenn man in der kommenden Woche zum Tabeellenführer aus Homburg reisen muss. Jetzt kann man also mit ein wenig mehr Selbstvertrauen die nächsten Spiele angehen, hat man sich doch gegen den SV Altheim selbst bewiesen, dass man auch in der Bezirksliga Spiele gewinnen kann. Jetzt gilt es für den SC den Schwung aus dem Altheim-Spiel mitzunehmen und in den kommenden Wochen davon zu profitieren, damit man dem ersten Dreier auch den nächsten folgen lassen kann.





Nächste Woche geht die Reise für den SC also zur Reserve des Oberligisten vom FC 08 Homburg. Die Erste spielt ab 15:00 Uhr gegen den Tabellenführer, die Zweite muss schon um 13:15 Uhr ran..





BZL: Quartett setzt sich an die Spitze
Einen ereignisreichen Spieltag aht die Bezirksliga hinter sich: Ganze vier Mannshcaften schaffen das [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1468 Klicks |

Die Rahmenspielpläne der Jugendteams
Mit mehr Jugendspielern denn je geht der SC Blieskastel-Lautzkirchen in die neue Runde und seit weni [...]  >>
     3| 1 Kommentare | 1864 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 23. August 2009

Aufrufe:
904
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 4. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 4. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Spielbericht SV Oberwürzbach - FC Viktoria St. Ingbert
Spielbericht SV Schwarzenbach - SV Rohrbach II
Spielbericht SV Niedergailbach - FC Habkirchen-Frauenberg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03