Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Die Spitze formiert sich, das Ende auch...    [Ändern]

 Der dritte Akt ist geschrieben: Die Bezirksliga Homburg kommt ins Rollen und langsam aber sicher ist eine Hackordnung zu erkennen. Die Spitze und das Ende der Tabelle formieren sich.



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 16. August 2009

Die Bezirksliga Homburg nimmt langsam aber sicher Fahrt auf und in einem sind sich alle Experten und Fans einig: Wenn der vergangene zweite Spieltag etwas gezeigt hat, dann, wie ausgeglichen diese Bezirksliga zu sein scheint. Jeder kann gegen jeden gewinnen und lediglich Walsheim konnte sich mit einer weißen Weste aus den ersten beiden Spieltagen retten. Eine tolle Situation also für die neutralen Fans, denn einen klaren Favoriten kann man nicht ausmachen. Alle Teams scheinen ihre Schwächen zu haben, alle aber auch ihre Stärken, was die Liga umso interessanter macht. Man muss kein Prophet sein um vorherzusagen, dass die Liga ihren Meister in diesem Jahr nicht 7 oder 8 Spieltage vor dem Ende finden wird, sondern erst auf der Zielgeraden. Einen Durchmarsch wird es wahrscheinlich nicht geben und bislang ist es schwer zu sagen, wer die Jäger sind und wer die Gejagten. Für eines ist jedenfalls gesorgt: Viel Spannung auch am dritten Spieltag und weil aller guten Dinge eben drei sind, war man gespannt, welches Team einen Dreier einfahren konnte und welches der 18 Teams an diesem Wochenende für die Überraschung des Spieltages würde sorgen können.



Beeden darf auch am dritten Spieltag jubeln




  
SV Beeden – SC Blieskastel-Lautzkirchen
4:1 (1:0)
Tore:
1:0 Patrick Nischwitz (37.)
2:0 Edmond Derri (58.)
3:0 Adrian Weiß (60.)
3:1 Flavio Baier (73.)
4:1 Edmond Derri (88.)


Unterschiedliche Vorgeschichten gab es beim Duell in Beeden: Während der SC einen Fehlstart hinlegte und sich gegen die Palatia aus Limbach beim 2:2-Unentschieden steigern konnte, lief es für Beeden umgekehrt. Gegen Limbach gab es im Nachbarschaftsduell einen Traumstart, während es im zweiten Spiel einen derben Rückschlag gab: In Walsheim unterlag man mit 0:2 und nun musste sich im Duell gegen den SC für beide Teams zeigen, wo man wirklich steht. Zunächst entwickelte sich eine sehr ausgeglichene Partie mit ersten Chancen für den SC. Kurz vor der Pause dann der Schock für die SCler, als ein Nischwitz-Kopfball in der 39. Minute in die Maschen einschlägt. Mit der knappen SV-Führung ging es auch in die Pause. Nach dem Seitenwechsel machte Beeden mit einem Doppelschlag den Sieg klar: In der 58. Minute traf Derri zum 2:0, bevor nicht mal 120 Sekunden später Weiß zum 3:0 traf und die Partie entschied. Dass Flavio Baier 15 Minuten vor dem Ende zum Ehrentreffer traf, hatte am Ende nur statistische Bedeutung. Edmond Derri stellte zwei Minuten vor dem Ende den alten Abstand wieder her. Am Ende stand ein verdienter 4:1-Erfolg des SV Beeden. Beeden hat sich damit von der Niederlage in Walsheim rehabilitiert und bleibt auch in der neuen Bezirksliga enorm heimstark, während Blieskastel sich am Ende der Tabelle einordnet.





  
SV Schwarzenbach – SF Reinheim
3 : 4 (1:3)
Tore:
0:1 Jochen Wack (4.)
0:2 Jochen Wack (13.)
1:2 Jakob Waiz (21.)
1:3 Jochen Wack (21.)
1:4 Sascha Clemens (52.)
2:4 Serafino Russo (60.)
3:4 Jakob Waiz (80.)


Exakt die gleiche Punktzahl haben derzeit die Teams aus Schwarzenbach und Reinheim auf dem Konto. Vor dem direkten Duell in Schwarzenbach hatten beide Mannschaften nach einem Sieg im ersten Spiel im zweiten Spiele ein Remis verbuchen können: Der SV Schwarzenbach drehte gegen den SV Blickweiler ein 0:2 zu einem 2:2-Remis, während Reinheim in Gersheim in der Schlussphase einen 0:1-Rückstand zum 1:1 drehte. Nun kam es zum direkten Duell und beide Teams wollte natürlich ihr Punktekonto weiter aufbessern. Schon nach nur 180 Sekunden war Jochen Wack zur Stelle und brachte die Gäste mit 1:0 in Front. Selbiger Jochen Wack war es auch, der rund 10 Minuten später das 2:0 markierte und seine SF Reinheim damit auf die Siegerstraße brachte. In der 21. Minute sollte es dann aber wieder spannend werden: Jakob Waiz sorgte in der 21. Minute für den Anschlusstreffer und damit für Hoffnung bei der Heimelf. Aber Jochen Wacks Antwort ließ nicht lange auf sich warten: In der 29. Minute stellte Wack den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Das 3:1 war auch der Halbzeitstand. Nach dem Wechsel starteten erneut die Sportfreunde besser in die Partie: Sascha Clemens sorgte in der 52. Minute für die vermeintliche Vorentscheidung. Reinheim ruhte sich nun auf der scheinbar sicheren Führung aus und so kam es, dass Schwarzenbachs Spielertrainer Serafino Russo in der 60. Minute den Anschlusstreffer erzielte und das zweite Tor von Jochen Waiz nach 80 Minuten für nicht mehr erwartete Spannung in einem scheinbar schon entschiedenen Spiel sorgte. Es blieb also spannend bis zum Ende, die Sportfreunde brachten die knappe Führung aber am Ende trotz Schwarzenbacher Schlussoffensive über die Zeit. Am Ende hatten also die Sportfreunde aus Reinheim in einem sehr engen Spiel das bessere Ende auf ihrer Seite. Reinheim bleibt damit mit 7 Punkten ungeschlagen, während der SV Schwarzenbach sich mit vier Punkten im Mittelfeld der Tabelle einordnet.



  
SV Blickweiler – SG Medelsheim-Brenschelbach
2 : 5 (2:4)
Tore:
1:0 Marco Becker (4.)
1:1 Manuel Ries (7.)
2:1 Gökhan Cicekci (17.)
2:2 Manuel Ries (25.)
2:3 Kevin Leiner (39.)
2:4 Manuel Ries (42.)
2:5 Manuel Ries (89.)


Ein Duell aus vergangenen Kreisliga A Zeiten gab es in Blickweiler: Der bislang sieglose Meister vom SV Blickweiler konnte in der Vorwoche aus einer 2:0-Führung nur ein 2:2 mitnehmen. Medelsheim machte es besser: Nach der Auftaktniederlage in Bierbach besiegte man auf eigenem Platz den B-Klassenmeister aus Rubenheim mit 3:1 und sicherte sich somit am zweiten Spieltag den ersten Bezirksliga-Dreier. Blickweiler wollte also am eigenen Sportfest endlich einen Dreier landen. Die Zuschauer in Blickweiler sahen eine turbulente erste Halbzeit: Marco Becker brachte die bis dahin sieglosen Hausherren nach 4 Minuten mit 1:0 in Front, die Antwort der SG Medelsheim-Brenschelbach in Person von Manuel Ries ließ aber nur 180 Sekunden auf sich warten. Wiederum 10 Minuten später brachte Gökhan Cicekci die Hausherren aus Blickweiler erneut mit 2:1 in Front. Manuel Ries schien an diesem Tag aber nicht zu stoppen und sorgte nach 25 Minuten für den erneuten Ausgleich, bevor Kevin Leiner nach 39 Minuten die SG erstmals in Führung brachte. Noch vor der Pause in der 42. Minute sorgte Manuel Ries für das 4:2 für die Gäste und markierte damit gleichzeitig den Halbzeitstand. Nach dem Seitenwechsel ließen es beide Teams lockerer angehen und Medelsheim verwaltete die komfortable Führung. Der Schlusspunkt war dann dem Akteur des Tages vorbehalten: Manuel Ries traf eine Minute vor dem Ende zum 5:2-Endstand mit seinem vierten Tor an diesem Tag. Eine deftige Heim-Schlappe also für den SV Blickweiler und das noch dazu am eigenen Sportfest. Der SVB bleibt damit mit einem Punkt weiter sieglos, während sich die SG Medelsheim-Brenschelbach dank des zweiten Sieges in Folge ins obere Tabellendrittel schiebt.



  
TuS Rubenheim – TuS Rentrisch
1 : 2 (0:1)
Tore:
0:1 Kristian Kropp (27. / FE)
1:1 Nils Welsch
1:2 Johannes Schembri (76.)


Für Rubehneim war der Start in die Bezirksliga bislang nicht von Erfolg gekrönt: Nach der Auftaktniederlage gegen den SV Schwarzenbach folgte eine weitere 1:3-Niederlage bei der SG Medelsheim-Brenschelbach und nun steht man zusammen mit dem SV Rohrbach II als einziges punktloses Team am Tabellenende. Das sollte sich natürlich am dritten Spieltag ändern, aber die Aufgabe für den TuS war keine leichte: Der TuS Rentrisch war als eines von 6 ungeschlagenen Teams zu Gast beim TuS und spätestens nach dem 3:0-Sieg beim Heimspiel gegen Bierbach war der TuS Rentrisch einer der Mitfavoriten auf den Titel. Kristian Kropp war es, der den Gast aus Rentrisch nach 27 Minuten jubeln ließ, als er den TuS durch einen Foulelfmeter mit 1:0 in Front brachte. Es entwickelte sich eine knappe und hart umkämpfte Partie, in der es bis zur Pause bei der knappen Gästeführung blieb. Rubenheim wollte nach der Pause die Partie umbiegen und war zunächst auf dem richtigen Weg, als Nils Welsch nach 57 Minuten zum 1:1-Ausgleich traf und die TuS-Fans jubeln ließ. Dann aber der Schock: Johannes Schembri sorgte in der 76. Minute für die erneute Gästeführung. Dabei musste Rubenheims Schlussmann Thomas Fromm das Feld mit einer Gelb-Roten Karte verlassen, so dass die Aufgabe für die Hausherren in Unterzahl noch schwerer wurde und die Antwort des dezimierten TuS Rubenheim ließ tatsächlich trotz Schlussoffensive auf sich warten. Am Ende steht also ein knapper 2:1-Erfolg des TuS Rentrisch, der damit seinen siebten Punkt in der Bezirksliga Homburg feiert und weiter ungeschlagen bleibt. Rubenheim dagegen kommt einfach nicht in der Bezirksliga Homburg an: Wieder hielt man gut mit, wieder war es ein knappes Spiel und wieder steht man mit leeren Händen da.



  
FC Bierbach – FV Biesingen
4: 1 (1:0)
Tore:
1:0 Abdessamad Bamour (29.)
1:1 Jörg Stenger (57.)
2:1 Philipp Jakob (82.)
3:1 Vulnet Brahimaj (88.)
4:1 Philipp Jakob (90. + 3.)


Zwei Teams, die bittere Niederlagen einstecken mussten, trafen in Bierbach aufeinander: Bierbach musste sich in der Vorwoche beim TuS Rentrisch mit 0:3 geschlagen geben, aber auch dem heutigen Gegenr erging es nicht besser. Biesingen verlor auf eigenem Platz gegen eine oberligaverstärkte Truppe vom FC 08 Homburg mit 8:0. Die Liga war also gespannt, wie beide Teams die jüngsten Niederlagen wegstecken würden. Abdessamad Bamour war es, der die Heimelf nach 29 Minuten verdientermaßen in Front brachte. Auch zur Pause blieb es bei der knappen Führung der Heimelf. In Durchgang zwei war dann zunächst der Gast aus Biesingen frischer und Jörg Stenger sorgte nach 57 Minuten für den Ausgleich. Dann folgte in einem temporeichen Spiel eine turbulente Schlussphase, in der der BFC das bessere Ende auf seiner Seite hatte: Philipp Jakob erzielte nach 82 Minuten die erneute Führung für den FC Bierbach, bevor Vulnet Brahimaj gegen sich öffnende Gäste in der 88. Minute die Entscheidung erzielte. Matchwinner Philipp Jakob war dann der Schlusspunkt vorbehalten: In der dritten Minute der Nachspielzeit schraubte er das Ergebnis einer knappen Partie auf 4:1 in die Höhe. Der FC Bierbach feiert damit also einen wichtigen 4:1-Erfolg im Lokalderby und bleibt auf eigenem Platz weiter eine Macht. Der FV Biesingen dagegen musste sich nach dem guten Start in Altheim mit zwei Niederlagen abfinden und steht nun mit 3 Punkten im Mittelfeld der Tabelle.



  
SG Hassel – FC 08 Homburg II
1 : 4 (0:3)
Tore:
0:1 Mentor Buzolli (14.)
0:2 Stephan Otte (28.)
0:3 Alexander Keller (34.)
0:4 Sascha Zott (48.)
1:4 Michael Schwarz (83.)


Einen Rückschlag gab es in der Vorwoche für die SG Hassel: Nach dem Auftaktsieg in Blieskastel sorgte der SV Altheim beim 1:2-Auswärtssieg in Hassel für die erste Saisonniederlage der SGH. Auch an diesem Wochenende sollte ein harter Brocken auf die SG warten: Der FC 08 Homburg II kam beim 8:0-Erfolg in Biesingen so richtig in Fahrt und es scheint, als wolle der FCH wieder die Liga aufmischen. Ob das auch in Hassel klappte, sollte sich zeigen. Homburg wollte sich also oben festsetzen und nach 14 Minuten war der erste Schritt getan, als Mentor Buzolli das umjubelte 1:0 für den FCH II erzielte. Stephan Otte erzielte in der 28. Minute das 2:0, ehe der Ex-Blickweiler Alexander Keller in der 34. Minute das 3:0 erzielte. Schon zur Pause war die Partie mit der souveränen 3:0-Führung des FCH entschieden und als Sascha Zott nach dem Seitenwechsel in der 48. Minute das 4:0 markierte, war auch der letzte Zweifel an einer möglichen Offensive der SG Hassel beseitigt. Lediglich das Ehrentor blieb der SG gegönnt: In der 83. Minute traf Michael Schwarz zum 4:1. Der FC 08 Homburg II unterstrich mit dem deutlichen 4:1-Auswärtserfolg in Hassel seine Ambitionen in der Spitzengruppe. Die SG Hassel bleibt nach dem Auswärtssieg in Blieskastel auf eigenem Platz weiter sieglos.



  
SV Altheim – FC Palatia Limbach II
verlegt


Kein Spiel gab es an diesem Wochenende beim nächsten Gegner des SC Blieskastel-Lautzkirchen aus Altheim zu sehen: Das Spiel des SV Altheim gegen den FC Palatia Limbach wurde auf den 27. August 2009 verlegt.



  
SF Walsheim – TuS Ommersheim
1 : 0 (1:0)
Tore:
1:0 Steffen Hüther (9.)


Überflieger der Liga ist bis dahin die Mannschaft aus Walsheim: Die Sportfreunde konnten sich in der Vorwoche im „Spitzenspiel“ gegen den SV Beeden einen verdienten Dreier sichern und damit als einziges verlustpunktfreies Team der Liga die Tabellenspitze übernehmen. „Insgesamt ging unser Sieg auf jeden Fall in Ordnung, da wir den Gegner weitgehend im Griff hatten.", freute sich Walsheims 1. Vorsitzender Pirmin Langenbahn. Aber auch dunkle Wolken ziehen über Walsheim hinweg: Die Diskussionen über einen Protest sorgen für graue Haare. Neuzugang Ludovic Winterstein wurde in beiden Partien eingesetzt, dessen Spielberechtigung wird aber angezweifelt. (Bericht dazu hier: Punktabzug für Walsheim?). Aber der Alltag holte die Sportfreunde ein und nun empfing der Spitzenreiter den TuS Ommersheim und auch der scheint nach dem 2:0-Erfolg in der Vorwoche in der Liga angekommen. Ein spannendes Duell stand also in Walsheim bevor. Schon nach 9 Minuten sollte das Tor des Tages fallen, als Steffen Hüther die Hausherren der SF Walsheim mit 1:0 in Führung brachte. Die Partie blieb eng: Ommersheim schenkte den Sportfreunden keinen Meter. In der 35. Minute dann die große Chance für die TuS zum Ausgleich zu kommen. Sebastian Halter schritt zum Foulelfmeter, scheiterte aber am SFW-Keeper Florian Klein, genau wie Benedikt Baudy, dessen Nachschuss parriert wurde. So blieb es bis zur Pause beim knappen 1:0. Auch nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine enge Partie, in der beide Mannschaften zu Chancen kamen. Am Ende versuchte Ommersheim nochmals alles, um einen Punkt aus Walsheim zu entführen, wurde aber nicht belohnt. Ein wichtiger, wenn auch denkbar knapper Heimerfolg also für die Sportfreunde aus Walsheim. Damit bleiben die SF Walsheim das Maß aller Dinge: Mit 9 Punkten stehen die Sportfreunde an der Spitze der Tabelle , während Ommersheim sich mit 3 Punkten im Mittelfeld der Tabelle einordnet.



  
SV Rohrbach II – SV Gersheim
1 : 5 (0:3)
Tore:
0:1 Tobias Braun (10.)
0:2 David Mischo (18.)
0:3 Thomas Mischo (30.)
1:3 Matthias Hütter (70.)
1:4 Tristan Weiser (82.)
1:5 Vadim Müller (85.)


Komplettiert wurde der Spieltag durch das Tabellenschlusslicht aus Rohrbach: Rohrbach steht mit 0:4 Toren und 0 Punkten am Ende der Tabelle und empfing mit dem SV Gersheim ein ungeschlagenes Team: Gersheim war in der Vorwoche gegen die Sportfreunde aus Reinheim einem Sieg sehr nahe, ein spätes Wieczorek-Tor sorgte aber dafür, dass der SVG sich mit einem Remis zufrieden geben musste. Die Partie in Rohrbach wurde zwei Stunden später als die anderen Partien angepfiffen. Tobias Braun war es, der die Überlegenheit der Gäste aus Gersheim im der 10. Minute in die 1:0-Führung ummünzte. David Mischo erhöhte nur acht Minuten später auf 2:0. Die Vorentscheidung dann in der 30. Minute, als Thomas Mischo auf 3:0 erhöhte und damit für den Halbzeitstand sorgte. Nach dem Seitenwechsel verwaltete der SV die sicher Führung, bevor Matthias Hütter in der 70. Minute für ein wenig Spannung sorgte. Diese sollte aber nciht lange anhalten: In der 82. Minute markierte Tristan Weiser das 4:1, bevor Vadim Müller fünf Minuten vor dem Ende den Schlusspunkt setzte. Am Ende durfte der SV Gersheim jubeln: Mit 5:1 zerlegte man die Heimelf aus Rohrbach und gesellt sich damit in die Riege der ungeschlagenen Teams: Mit 7 Punkten steht man auf dem dritten Tabellenplatz. Rohrbach II dagegen bleibt zusammen mit dem TuS Rubenheim das einzige punktlose Team der Spielklasse.

Der Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt also, dass es an diesem dritten Spieltag nur wenige Überraschungen gab, allerdings bleibt festzustellen, dass es ein Spieltag der Auswärtssiege war…


3. Spieltag
Sonntag, 16.08.2009, alle um 15:00 Uhr
SV Beeden – SC Blieskastel-Lautzkirchen 4:1 (1:0)
SV Schwarzenbach – SF Reinheim 3:4 (1:3)
SV Blickweiler – SG Medelsheim-Brenschelbach 2:5 (2:4)
TuS Rubenheim – TuS Rentrisch 1:2 (0:1)
FC Bierbach – FV Biesingen 4:1 (1:0)
SG Hassel – FC 08 Homburg 2 1:4 (0:3)
SV Altheim – FC Palatia Limbach 2 verlegt auf den 27. August 2009
SF Walsheim – TuS Ommersheim 1:0 (1:0)
SV Rohrbach 2 – SV Gersheim 1:5


Die Tabelle offenbart am mittlerweile schon dritten Spieltag ein immer klareres Bild: Walsheim bleibt mit 9 Punkten aus drei Spielen Tabellenführer, während mit Homburg II, Gersheim, Rentrisch und Reinheim vier Teams ungeschlagen bleiben:



Auch nächste Woche stehen interessante Partien auf dem Programm: Blickweiler reist nach Rentrisch, Walsheim muss zum Derby nach Gersheim und Ommersheim empfängt den SV Beeden:


Bezirksliga Homburg, 4. Spieltag
Samstag,22.08.2009, 16:00 Uhr
SV Schwarzenbach – SV Rohrbach 2
Sonntag, 23.08.2009, alle um 15:00 Uhr
SG Hassel – FC Bierbach
FV Biesingen – TuS Rubenheim
TuS Rentrisch – SV Blickweiler
SG Medelsheim-Brenschelbach – SF Reinheim
SV Gersheim – SF Walsheim
TuS Ommersheim – SV Beeden
SC Blieskastel-Lautzkirchen – SV Altheim
FC Palatia Limbach 2 – FC 08 Homburg 2


Nächste Woche kommt der SV Altheim zum Gastspiel nach Blieskastel und gegen den SVA tat sich der SC in den Vorjahren traditionell sehr schwer. Eine spanende Partie zwischen zwei Aufsteigern erwartet die Zuschauer also an der Florianstraße. Die Erste spielt ab 15:00 Uhr, die Zweite kämpft schon ab 13:15 Uhr um Punkte.





KLA: Spitzentrio bleibt verlustpunktfrei
Am Himmelfahrt-Wochenende ging die Kreisliga A Bliestal in die dritte Runde des neuen Spieljahres un [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1176 Klicks |

1:4 - Beeden schießt SC in Tabellenkelle
Das Gastspiel in Beeden war für den SC am Ende keine Erfolgsgeschichte: Eine 1:4-Schlappe sorgt dafü [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1420 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 16. August 2009

Aufrufe:
1333
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 3. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 3. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Spielbericht FC Erfweiler-Ehlingen - TuS Ormesheim
Spielbericht FC Niederwürzbach - SV Breitfurt

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03