Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Altheim siegt, SCB wird Vize-Stadtmeister!    [Ändern]

 Das letzte Januarwochenende ist in Blieskastel und Umgebung traditionell das Wochenende der Hallenstadtmeisterschaft, in diesem Jahr schon in der 16. Auflage, für den SC war es am Ende ein ganz besonderes Turnier: Es sollte der größte Erfolg des SC werden, den es bei den Stadtmeisterschaften in der Halle je zu feiern gab: Erst im Finale scheiterten die Jungs in Blau am SV Altheim und belegten damit einen guten zweiten Platz…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 26. Januar 2008

Die Hallenstadtmeisterschaft in Blieskastel in traditionell ein ganz besonderes Event, das alle Jahre wieder am letzten Wochenende des Januar im Freizeitzentrum in Blieskastel zahllose Fußballfans und interessierte Zuschauer in ihren Bann zieht. Mittlerweile war es der 16. Anlauf des von der Schiedsrichtergruppe Blies stets einwandfrei organisierten Turniers. Doch in den letzten Jahren bließen die Fans Trübsal, beschränkte sich der Spannungsmoment in den letzten Jahren doch zumeist nur darauf, abzuwarten, wie hoch die Landesligatruppe der DJK Ballweiler-Wecklingen das Endspiel gewinnen würde, das bisweilen auch schon mal gegen sich selbst ausgetragen wurde. Die lebhaften Diskussionen darüber im letzten Jahr an dieser Stelle, klingen wohl noch jedem im Ohr. Auch für die SC-Anhänger lohnte sich der Weg in Freizeitzentrum in den letzten 16 Jahren nur selten: Für die Fans des SC konnte man in den Vorjahren getrost nur wenige Stunden für das Turnier einplanen und andere Sonntagsaktivitäten litten somit nur wenig, außer im Vorjahr, wo man souverän das Halbfinale erreichte. In diesem Jahr sollte aber alles irgendwie anders sein und spätestens zu den Halbfinals rieben sich einige der immernoch zahlreichen Zuschauer nur noch verwundert die Augen. Aber alles der Reihe nach, denn es war viel passiert an diesem denkwürdigen Nachmittag…



Vize-Stadtmeister 2008: SC Blieskastel-Lautzkirchen e.V.
Stehend v.l.: Alexander Schneider, Sven Sandmayer, Andreas Stutz, Marco Fröhlich
Kniend v.l.: Frank Konrad, Robert Harder, Daniel Bartmann





Der SC war in diesem Jahr in der ersten Gruppen zusammen mit Niederwürzbach und Bierbach angesiedelt und nach einem 3:0 im Eröffnungsspiel gegen den FCN, sowie einem souveränen 1:0 gegen den FC Bierbach sicherte sich der SC den Einzug in Halbfinale (Eigener Bericht: >>hier).
In Gruppe zwei dagegen kam es zur Überraschung: Der SV Webenheim trennte sich in der ersten Partie der Gruppe 1:1 von der Eintracht 08 Bickenalb und konnte im zweiten Spiel einen überraschenden aber nicht unverdienten 2:1-Erfolg gegen den favorisierten Bezirksligisten aus Biesingen feiern. Damit stand der SVW schon vor dem letzten Gruppenspiel mit einem Bein im Halbfinale: Bickenalb musste gegen die zu diesem Zeitpunkt bereits ausgeschiedenen Biesinger ran und müsste mit 2 Toren Unterschied gewinnen, um den SVW doch noch von der Tabellenspitze zu verdrängen. In einem spannenden Spiel leistete der FV mit seinem 4:3 Sieg aber Schützenhilfe für den SV und somit war das erste Halbfinale dieses Sonntagnachmittags perfekt: Der SCB hatte es mit dem SV Webenheim zu tun.





Das erste Halbfinale des Tages sollte sich dann zum echten Krimi entwickeln: Nach der regulären Spielzeit stand es 3:3 und somit musste das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Held des Tages aus SC-Sicht wurde dort SC-Keeper Robert Harder, der den SC trotz Verletzung ins Finale beförderte.

Gruppe 1:
SC Blieskastel-Lautzkirchen, FC Niederwürzbach, FC Bierbach

Gruppe 2:
Eintracht 08 Bickenalb, FV Biesingen, SV Webenheim

13:30 Uhr: SC Blieskastel-Lautzkirchen - FC Niederwürzbach 3:0
13:46 Uhr: Eintracht 08 Bickenalb - SV Webenheim 1:1
14:02 Uhr: FC Bierbach - FC Niederwürzbach 2:6
14:18 Uhr: SV Webenheim - FV Biesingen 2:1
14:34 Uhr: SC Blieskastel-Lautzkirchen - FC Bierbach 1:0
14:50 Uhr: Eintracht 08 Bickenalb - FV Biesingen 4:3

Halbfinale 1:

15:15 Uhr: SC Blieskastel-Lautzkirchen – SV Webenheim 3:3 und 7:5 n.S.

Der erste Finalplatz war nun ausgespielt und für die Jungs vom SC hieß es Warten, bis auch die beiden anderen Gruppen ihren Finalisten ermittelt hatten. Ganze 4 Stunden sollten bis dahin noch vertreichen...





In der Gruppe 3, der einzigen Vierergruppe des Turniers, ging der Landesligist und gleichermaßen der Sieger der drei Vorjahre aus Ballweiler-Wecklingen natürlich als klarer und fast schon haushoher Favorit an den Start, obwohl man mit Blickweiler, Breitfurt und Alschbach einige gute Hallenteams in der Gruppe hatte, die in den Vorjahren des Öfteren auf sich Aufmerksam machen konnten. In Gruppe 4 kämpften dagegen der SV Altheim, der SV Wolfersheim und die DJK Ballweiler-Wecklingen II um den Halbfinaleinzug. Vieleicht auch aufgrund der lebhaften Diskussionen auf SCB-Online im Vorjahr: Vom Organisator im Sinne der Zuschauer ausgeschlossen war ein Gähn-Finale wie im Vorjahr, als Ballweiler-Wecklingen vor leeren Rängen gegen seine eigene Zweite spielte.
In Gruppe 3 lief für die DJK vorerst alles nach Plan: Ein souveränes 2:0 gegen den SV Alschbach und ein überragendes 8:1 gegen den unmittelbaren Konkurrenten aus Breitfurt, waren die Grundsteine für den Gruppensieg, bevor man dann auch das letzte Spiel mit 5:0 gegen den SV Blickweiler gewinnen konnte und endgültig das Halbfinalticket löste. Ebenfalls eine klare Sache gab es in Gruppe 4: Dort gewann Altheim sowohl mit 4:1 gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II, als auch mit dem gleichen Resultat gegen den SV Wolfersheim und stand damit frühzeitig als zweiter Halbfinalist fest.









Im Halbfinale traf der SVA nun auf den haushohen Favoriten aus Ballweiler, der seit nunmehr vier Jahren kein Hallenspiel bei einer Blieskastler Stadtmeisterschaft verloren hatte und zunächst lief es für den SVA, der als Underdog verständlicherweise die Sympathien der Zuschauer auf seiner Seite hatte, alles andere als gut: 3:0 führte die DJK nach nicht einmal 5 Minuten und die Hoffnungen auf einen Finaleinzug des SVA und die damit verbundene Sensation schmolzen. Aber dann begann die grandiose Aufholjagd des SV Altheim: Ballweiler spielte überheblich und Altheim bestrafte dies konsequent und kam auf bis 3:2 heran. Auch als Ballweiler wieder auf 4:2 erhöhte gab der SVA nie auf und spätestens nach dem 3:4 hatte der SVA gut 150 frenetische Fans im Freizeitzentrum uneingeschränkt im Rücken. Die Sensation lag in der Luft, der Favorit schwankte, war sichtlich von der Stimmung in der Halle beindruckt und verunsichert und Altheim blieb am Drücker: Plötzlich hieß es 4:4 und als in der Schlussminute das 5:4 für den SVA fiel kochte die Stimmung über. Ballweiler war sichtlich geschockt und schließlich brachte Altheim den wankenden Giganten zum Stürzen, hundert Fußballfans im Freizeitzentrum in Blieskastel zählten zusammen den Favoriten an und als die Uhr aus 0 sprang wurde der SVA mit standing ovations belohnt: Ballweiler war draußen und die bisweilen erdrückende Dominanz der Vorjahre war gebrochen. Der Fußball schreibt eben ganz besondere Geschichten: Wie schon vor drei Wochen beim Masters-Turnier des SV Rohrbach reichte der DJK eine 3:0 Halbfinalführung also nicht und auch wenn es der DJK nicht schmeckte: Der Sieg des SVA war nicht glücklich sondern verdient und auch das lautstarke, unfaire und sehr unangebrachte Hadern mit den Unparteiischen nach dem Abpfiff half da nichts: Ballweiler war raus, der SV Altheim stand im Finale und die Fußballfans waren schon jetzt auf ihre Kosten gekommen...







Das Finale stand somit fest: Der SC traf auf den SV Altheim und siehe da diesmal waren bei Endspiel sogar Zuschauer anwesend…

Gruppe 3:
SV Alschbach, DJK Ballweiler-Wecklingen I, SV Blickweiler, SV Breitfurt

Gruppe 4:
SV Altheim, DJK Ballweiler-Wecklingen II, SV Wolfersheim

15:45 Uhr: SV Alschbach - DJK Ballweiler-Wecklingen I 0:2
16:01 Uhr: SV Blickweiler - SV Breitfurt 2:1
16:17 Uhr: SV Altheim - DJK Ballweiler-Wecklingen II 4:1
16:33 Uhr: SV Alschbach - SV Blickweiler 3:2
16:49 Uhr: DJK Ballweiler-Wecklingen I - SV Breitfurt 8:1
17:06 Uhr: SV Wolfersheim - SV Altheim 1:4
17:22 Uhr: SV Breitfurt - SV Alschbach 3:2
17:38 Uhr: SV Blickweiler - DJK Ballweiler-Wecklingen I 0:5
17:54 Uhr: DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Wolfersheim 2:5

Halbfinale 2:

18:20 Uhr: DJK Ballweiler-Wecklingen I – SV Altheim 4:5

SC Blieskastel-Lautzkirchen gegen den SV Altheim: So hieß das Finale der Fußballstadtmeisterschaft 2008. Obwohl der SC zunächst durch Daniel Bartmann mit 1:0 in Front ging, agierte der SC über Weite Strecken im Aufbauspiel zu unkonzentriert und nach einem Dreifachschlag binnen 2 Minuten war Altheim plötzlich auf 3:1 davongezogen und sollte sich den verdienten Sieg nicht mehr nehmen lassen. Der Stadtmeister 2008 heißt damit SV Alhteim und der SVA sicherte sich damit nach 1993 den zweiten Hallenstadtmeistertitel! Herzlichen Glückwunsch…





Altheims Sieg ist unterm Strich mehr als nur verdient, nicht zuletzt, weil man den Titelverteidiger in einem fulminanten Halbfinale aus dem Turnier befördert hatte und auch das Finale gegen den SCB über weite Strecken dominieren konnte.

Finale:

19:00 Uhr: SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Altheim 2:7


Die gut 100 Zuschauer wurden also nicht enttäuscht: Eine spannende, faire und ereignisreiche Stadtmeisterschaft wurde den Anwesenden präsentiert und so kann man gespannt sein, was das nächste Jahr bringt und ob der SVA seinen Titel vielleicht sogar verteidigen kann.





Aber auch der SCB hat in diesem Jahr eine grandiose Stadtmeisterschaft gespielt: Blieskastel überzeugte in den Gruppenspielen und zeigte eine tolle kämpferische und spielerische Leistung. Dass man im Endspiel unterlag ist zwar schade, soll aber den mehr als guten Gesamteindruck nicht schmälern hat man doch weit mehr erreicht als in den Jahren zuvor…


Weiteführende Links:

Alle Fotos von der Hallenstadtmeisterschaft 2008
Der legendäre Bericht der Stadtmeisterschaft 2007
Bericht aus der SZ





Jetzt voten: SCB-Online beim German Web
Deutschlands größtest Sportportal www.sport1.de sucht zusammen mit dem DSF deutschlands beste Websit [...]  >>
      | 2 Kommentare | 844 Klicks |

Der Ball rollt wieder – Erster SC-Sieg i
Die fußballlose Zeit in Blieskastel ist vorbei: Am Samstag absolvierte der SCB sein erstes Testspiel [...]  >>
      | 0 Kommentare | 810 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 26. Januar 2008

Aufrufe:
1509
Kommentare:
11

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
exkeeper (PID=2)schrieb am 28.01.2008 um 06:47 Uhr
stadtmeister grüßt vize. gruß MM aus B.;-)
 
 0  
 0

Tankmann (PID=2)schrieb am 28.01.2008 um 11:34 Uhr
Gruß zurück!!!.....du vochel!!! :-) der Schiri war doch ganz klar unparteiisch ;-)

Hut ab vor eurer Leistung gegen Ballweiler! Wir konnten dann doch unmöglich gegen die Helden des Abends gewinnen. Wir sollten auch den Ballweilererererern einen Gruß hinterlassen! Halbfinalsieger der Herzen oder so...oder auch nicht *hehe*
 
 0  
 0

Frank (PID=2)schrieb am 28.01.2008 um 22:07 Uhr
Ja wirklich schade. Die Ballweilerer wurden mächtig von den Schiris verpfiffen... Dass sie anließend die Halle aus Schiriprotest verlassen haben kann ich gut verstehen.
Dieser Kommentar wurde von einem Administrator von SCB-Online hierher verschoben. Den Originalkommentar finden sie >>hier
 
 0  
 0

Thomas (PID=2)schrieb am 28.01.2008 um 22:10 Uhr
Die 2 Minutenstrafe gegen Esser Christian war absolut lächerlich. Das Bliesgau hegt viel Neid gegen die DJK, aber die sportliche Fairness sollte über allem stehen.
Dieser Kommentar wurde von einem Administrator von SCB-Online hierher verschoben. Den Originalkommentar finden sie >>hier
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 28.01.2008 um 22:12 Uhr
Also ich wüsste wirklich nicht, warum der ganze Bliesgau neidisch auf die DJK sein sollte und allein die Aussage zeugt schon von beachtlicher Arroganz, die eben diesen Missmut schürt! Welchen Grund gäbe es denn auf einen Verein neidisch zu sein, der entgegen aller Definition und Ideale des Amateursports mit großen finanziellen Mitteln den sportlichen Erfolg erzwingt. Ich glaube sehr viele der am Sonntag anwesenden Verein, ob sie aus Blickweiler, Bickenalb, Altheim oder sonstwo kommen haben sich weit mehr oder mindestens genausoviel aufgebaut wie die DJK Ballweiler-Weckilingen, haben tolle Jugendabteilungen und ein vorbildliches Vereinsleben. Vieleicht sind denen eben nur andere Werte im Sport wichtiger, als der pure Erfolg...
Davon mal abgesehen, war das Verhalten der DJK nach dem Abpfiff der Partie gegen Altheim einfach nur erbärmlich und auch wenn man mal die eine oder andere unglückliche Entscheidung verkraften muss, so sollte man sich gerade als veremintliches, selbsternanntes sportliches Aushängeschild des Bliesgaus doch ein wenig anders verkaufen, ist zumindest meine bescheidene Meinung...
Ich bin jedenfalls nicht neidisch auf Euch, warum auch. Zum Thema Neid können wir übrigens auch gerne auf eurer website weiterdiskutieren oder gibt es webmaster nicht im Sonderangebot, wie Fußballer, oben erwähnte Vereine aus Blickweiler, Bickenalb und Altheim haben nämlich alle ne aktuelle website! Für Geld gibts im Amateursport eben doch nicht alles...
 
 0  
 0

Tankmann (PID=2)schrieb am 29.01.2008 um 17:52 Uhr
Also von Neid kann man da wirklich nicht sprechen! Ohne Sponsor werd ihr doch am Arsch! Denn ohne Geld würde es wohl den meisten Spielern an der Identifikation mit dem Verein fehlen. Das sieht man oft genug, wenn ein Verein sich so abhängig macht. Es ist einfach nur super, wenn unnötig 'überbezahlten', oft arroganten Breitensportlern, mal die Grenzen aufgezeigt werden. Gerade wenn diese Favoriten auch schon deutlich geführt haben. Das ist doch überall das gleiche Ding, wenn David den Goliath schlägt. Wieviele freuen sich denn, wenn Bayern Münschen gegen z.B. St.Pauli im DFB Pokal verliert? Sind doch einige, ne? (Ok, Marc...du net ;-) )

Arroganz schützt vor Gegentoren eben nicht!...und 'ne "geile" Frisur ändert auch nicht viel daran!! :-))
 
 0  
 0

Frank R. (PID=2)schrieb am 29.01.2008 um 19:52 Uhr
Klar,es wurde auch mal Zeit dass der Meistertitel nicht immer an die DJK geht. Etwas schwach war die Schiedrichterleistung dennoch. Dies soll jedoch auf keinen Fall die überragende Leistung von Altheim schmälern. Und übrigens,in Ballweiler gibt es sehr gute Rostwürste (besonders die roten. Und zu der Geschichte mit Internet etc. Ballweiler hat leider keine so tolle Internetpräsens. Deshalb würde ich die Seite des SCB zum Forum für alle Vereine des Bliesgaus vorschlagen(werde mich jedenfalls dafür stark machen). Zum Thema Neid etc. finde ich, daß Ballweiler eine gute Feindbildrolle abgibt (jedenfalls mein subjektiver Eindruck). Aber trotzdem schmecken die Würste dort hervorragend.
 
 0  
 0

Baschti (PID=2)schrieb am 30.01.2008 um 11:21 Uhr
Das komplette Siebenmeterschießen gegen Webenheim (inklusive 3 Minütiger Verletzungspause von Robert Harder) gibt es hier zu sehen: www.myvideo.de/watch/3292225
 
 0  
 0

Finalegugger (PID=2)schrieb am 30.01.2008 um 16:52 Uhr
@ #3: Es mögen vielleicht einige DJKler nach dem Halbfinale aus Protest die Halle verlassen haben. Zum Finale waren aber immer noch mehr da, als letztes Jahr von allen anderen Vereinen zusammen.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 30.01.2008 um 16:59 Uhr
Es geht ja auch nicth primär drum ob, sondern wie man sich verabschiedet: Wenn ein Turnier von Schiedsrichtern veranstaltet wird, die das ganze Jahr den Spielbetrieb für uns alle ermöglichen muss man vieleicht nicht ganz so über sie herfallen... Warum die Zuschauer im letzten Jahr gingen wurde ja vor Jahresfrist ausführlich hier diskutiert...
 
 0  
 0

Finalegugger (PID=2)schrieb am 30.01.2008 um 18:22 Uhr
Ich will hier auch nicht nochmal so eine Diskussion starten. Nach #3 hörte es sich jedoch an, als ob alle Ballweiler Zuschauer gegangen wären, was definitiv nicht der Fall war. Dass unsere erste Mannschaft am Ausscheiden selbst Schuld war, steht außer Frage. Altheim wurde auch völlig verdient Stadtmeister. Der objektive Zuschauer sollte jedoch auch bemerkt haben, dass schon in den Gruppenspielen viele überharte Entscheidungen gerade auch gegen unsere Zweite getroffen wurden. Die beiden Schiedsrichter waren daher an der Aufregung nicht ganz schuldlos.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 27. Sept. 2020 ganztägig4. Spieltag 16er Ligen  
Mi 30. Sept. 2020 ganztägigSaarlandpokal 2. Runde  
Sa 3. Okt. 2020 ganztägigTag der Deutschen Einheit  
So 4. Okt. 2020 ganztägig5. Spieltag 16er Ligen  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03