Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Stadtmeisterschaft: SCB scheitert im 1/2-Finale    [Ändern]

 Bei der Stadtmeisterschaft in der Halle errecihte der SCB zum ersten Mal seit Jahren das Halbfinale, dort forderte man das hoch favorisierte "Staresemble" der DJK Ballweiler bis zu letzten Minute...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 28. Januar 2007

In den Vorjahren war die Hallenstadtmeisterschaft zumeist ein recht kurzes Vergnügen. In diesem Jahr lief es besser: In der Vorrunde sicherte man sich mit drei Siegen den souveränen Grußßensieg und verwies unter anderem das höherklassige Team vom FV Biesingen auf die Plätze.

Aufstellung:

Tor: Markus Müller; Feld: Peter Pusse, Sascha Prechtl, Dirk Schulz, Flavio Baier, Oliver Reitnauer, Sven Sandmeyer, HP Harz

Turnierverlauf:

SCB - FV Biesingen: 2:0

Schon im ersten Spiel gegen den Bezirksligisten vom FV Biesingen zeigte der SCB von der ersten Minute an, dass man gewillt war in diesem Jahr die Vorrunde zu überstehen. Gleich in den ersten Minuten erspielte man sich zahlreiche hochkaräitge Tormöglichkeiten. In der vierten Minute war es dann Sven Sandmeyer der den SCB in Führung schoss. In der Folgezeit gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten, am Ende besorgte aber Dirk Schlz 90 Sekunden vor dem Ende die Entscheidung.

Torschützen:

1:0 S. Sandmeyer (4.)
2:0 D. Schulz (13.)


SCB - SV Webenheim: 6:1

Gegen den SV Webenheim hatte der SCB keine Probleme: Schon nach 10 Sekunden ging man in Führung und trotz zwischenzeitlichem Ausgleich konnte man am Ende souverän gewinnen.

Torschützen:

1:0 F. Baier (1.)
1:1 W. Schmidt (3.)
2:1 F. Baier (3.)
3:1 F. Baier (4.)
4:1 P. Pusse (8.)
5:1 O. Reitnauer (9.)
6:1 F. Baier (14.)


SCB - SV Breitfurt: 6:2

Gegen Breitfurt reichte dem SCB ein Unentschieden um ins Halbfinale einzuziehen. Blieskastel spielte aber keineswegs auf Ergbnis sondern von Beginn an auf Sieg. Breitfurt schien vom stürmischen SCB überrascht und kam nie wirklich in die Partie. Am Ende stand auch hier ein klarer Sieg für den SCB, der den Einzug ins Halbfinale bedeutete.

Torschützen:

1:0 F. Baier (3.)
2:0 F. Baier (4.)
3:0 P. Pusse (5.)
3:1 F. Maier (6.)
4:1 O. Reitnauer (8.)
5:1 S. Prechtl (9.)
6:1 D. Gentes (12.)
6:2 F. Baier (12.)


Der SCB stand also als Gruppensieger souverän mit 9 Punkten aus drei Spielen im Halbfinal. Dort wartete aber mit der ebenfalls ungeschlagenen DJK Ballweiler/Wecklingen I ein harter Brocken auf den SCB. Die DJK Ballweiler/Wecklingen II hatte sich anderen Halbfinale bereits mit 7:2 gegen den SV Blickweiler durchsetzen, so dass die ganze Halle auf eine Überraschung des SCB hoffte.

SCB - DJK Ballweiler/Wecklingen I: 4:6

Gwgen die hochfavorisierte Mannschaft aus Ballweiler spielte der SCB über die gesamte Spieldauer gute mit. Ballweiler ging zwar immer wieder in 'Führung, der SCB glich aber bis zum 4:4 immer wieder aus und Ballweiler das Leben schwer. Erst in der letzten Minute platzte der Traum vom Finale und die Hoffnung der gut 200 Zuschauer auf ein spannendes Finale...

Torschützen:

0:1 C. Esser (2.)
1:1 P. Pusse (3.)
1:2 C. Esser (6.)
1:3 C. Esser (8.)
2:3 S. Sandmeyer (13.)
3:3 S. Sandmeyer (15.)
3:4 B. Wendel (17.)
4:4 D. Schulz (18.)
4:5 C. Esser (20.)
4:6 S. Zang (19.)

Das Finale wurde dann mit dem absolut uninteressanten Aufeinandertreffen von Ballweiler/Wecklingen I und II zur Lachnummer. So kam es wie es kommen musste: Demostrativ verließ ein Großteil der zahlreichen Zuschauer die Halle. Ballweiler wird also auch im Jahr 2007 verdienter Stadtmeister, dazu natürlich herzlichen Glückwunsch. Man muss sich aber trotzdem Fragen, warum man solche "Startruppen" auch noch mit 2 Mannschfaten antretten lässt, die dann zu allem Überfluss erst im Finale aufeindertreffen können.
Nichts desto trotz: Für den SCB war es ein erfolgreicher Nachmittag und auch die scheinbar so übermächtige Mannschaft aus Ballweiler hatte so ihre Probleme mit dem Kreisligisten, der mit viel Herz zur Sache ging.





Bimsball mal anders: "Behind the scenes"
Schon beim "Making of" gab´s einen Blick hinter die Kulissen des fast schon legendären Bimsball. Heu [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1003 Klicks |

SCB Historisch: Blieskastel gegen Lautzk
In einem neuen Teil unserer Serie "SCB-Historisch" werfen wir wieder einen interessierten Blick in u [...]  >>
      | 6 Kommentare | 2368 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 28. Januar 2007

Aufrufe:
1281
Kommentare:
20

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
altheim (PID=2)schrieb am 30.01.2007 um 11:51 Uhr
sehr guter bericht vorallem die letzen sätze finde ich toll !! das was du sagst stimmt un ich hoffe das sie nächstes jahr so viele probleme mit den kreisligisten haben dass sie schon in der vorrunde nach hause fahren !!
 
 0  
 0

Mark Herzog (PID=2)schrieb am 30.01.2007 um 14:07 Uhr
Es ist nachvollziehbar, dass eine Stadtmeisterrschaft die sich in einer vereinsinternen Auseinandersetzung entscheidet nicht auf viel Interesse stösst. Dieses mangelnde Interesse "neutraler" Zusschauer, die es am Sonntag in der Halle leider nur in begrenzter Anzahl zu bestaunen gab, beründet sich aber doch wohl nur durch das geringe empathische wie emotioanale Potential des Endspiels. Rein sportlich standen - wie es sich eben für eine Meisterschaft jeglicher Sportart gehört und auch wünschenswert ist - die beiden spielstärksten Mannschaften im Finale. Will man dies mittels der Setzliste verhindern, kann dies der Veranstalter - entgegen dem Gedanken und der Logik eines sportlichen Wettkampfes - natürlich tun. Auch ist es ganz logisch das die DJK Ballweiler/ Wecklingen mit 2 MAnnschaften antreten darf - stellt sie doch zwei aufstiegsberechtigte Mannschaften. Mark Herzog, Trainer der DJK Ballweiler/ Wecklingen II, III, IV
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 30.01.2007 um 14:31 Uhr
Natürlich kann man mit wissenschaftlicher Logik argumentieren und natürlich standen die beiden spielstärksten Mannschaften im Finale, das ist unumstritten! Das Erfolgrezept des Fußball, das ihn zur erfolgreichsten Sportart in Deutschland und auf der ganzen Welt gemacht hat, basiert aber nicht primär auf der nüchternen Logik, den nackten Zahlen und harten Fakten, sondern auf dem Herz und dem Spaß am Sport und da brauchen wir nicht dirkutieren, dass eben genau das bei dieser misslichen Konstellation zu kurz kam. Und was wäre unser hohes Gut der Fußball wenn es nur wie sie sagten Zitat: ""neutrale" Zusschauer, die es am Sonntag in der Halle leider nur in begrenzter Anzahl zu bestaunen gab", geben würde? Wäre dann der Fußball dort wo er jetzt ist? Wäre die Fußball WM nur mit Neutralität zum unvergesslichen Großereigins für uns alle geworden? Ich meine nein... Sicherlich hat Ballweiler / Wecklingen zwei aufstiegsberechtigte "Amateur"-Mannschaften in der Landesliga und der Kreisliga B, das wissen wir alle. Dennoch sollte bei einer Stadtmeisterschaft jeder Verein seine besten Spieler sprich seine beste Mannschaft ins Rennen schicken. Zwei Starter für einen Verein? Euer Verstand sagt ja, aber unser Herz, das der Fußballfans sagt nein!
Halten wir fest Ballweiler / Wecklingen hat verdient den Titel gewonnen und stellte die zwei besten Mannschaften des Turneirs, aber irgendetwas fehlte doch beim Finale und das waren nicht nur die Zuschauer, sind wir doch mal ehrlich...
Schließen wir mit den Worten von Giovanni Trapattoni: "Fußball ist Ding, Dang, Dong. Es gibt nicht nur Ding."
 
 0  
 0

Steve (PID=2)schrieb am 30.01.2007 um 22:06 Uhr
Nun, natürlich hat DJK Ballweiler/Wecklingen verdient die Stadtmeisterschaft gewonnen wie die letzten 2 Jahre auch, nur wenn man 2 Aufstiegsberechtigte Mannschaft hat, dann sollte man auch die Spieler spielen lassen die normal in der 1. und 2. Mannschaft spielen und nicht die 1. Mannschaft auf 2 Mannschaften aufteilen. Da das anscheinend von offizieler Seite nicht gewünscht ist und beide Mannschaften rein zufällig erst im Finale aufeinander treffen können ist doch klar das sich für das Finale keiner mehr interessiert. Wenn es aber so sein soll, bitte. Das DJK Ballweiler/Wecklingen mit einem Etat, wie es wahrscheinlich nicht viele Verbands- oder Oberligisten haben in der Landesliga an 3. Stelle kickt - darüber kann sich jeder sein Urteil selbst bilden. Trotzdem Herzlichen Glückwunsch an DJK Ballweiler zur bravourös gewonnen Hallenstadtmeisterschaft.
 
 0  
 0

C.Müller-DJK Ballweiller (PID=2)schrieb am 30.01.2007 um 23:16 Uhr
Ich finde diese Diskussion absolut überflüssig,jeder regt sich über Ballweiler auf,warum????Um Stadtmeister zu werden brauche ich ausserdem nur eine Mannschaft,auch wenn wir mit zwei angetreten sind...die beiden Jahre zuvor haben wir dass auch mit einer geschafft,also kanns daran nicht liegen.Zum 2. finde ich es nicht in Ordnung dass sogenannte Fussballfans zum Finale die Halle verlassen haben,es war ein sehr gutes spiel zweier sehr guter Hallenteams,sch...egal was auf dem Trikot stand.Ich selbst habe mir am Tag zuvor auch die AH-Meisterschaft,nach dem ausscheiden von der DJK Ballweiler,bei der ich mitspielte,zu ende angeschaut,weil ich guten Hallenfussball sehen wollte.Auch dass sich jeder über die "sogenannte Startruppe" aufregt,geht mir nicht in den Sinn.Vor 2 Jahren auf dem Feld in Wolfersheim,sind wir mit der 2. angetreten und ausgeschieden,da hat am Bierstand jeder gejammert wir hätten es nicht nötig mit der ersten zu kommen.Was soll dass????Also um zum Schluss zu kommen,die DJK Ballweiler wird wohl ewig ein sportlicher streitpunkt im Bliestal bleiben,egal was passiert...ich für mich werde jedenfalls nich irgend ein Spiel oder turnier vorzeitig verlassen nur weil "mein" Verein nicht im finale steht,schliesslich gehts nur um die schönste nebensache der Welt...den Fussball... Mit Sporlichem Gruss Christian Müller PS: tolle homepage
 
 0  
 0

C.Müller-DJK Ballweiler (PID=2)schrieb am 30.01.2007 um 23:32 Uhr
Achja,wer behauptet wir hätten einen Etat wie ein Oberligist,der hat vom Saarfussball noch net viel gesehn,ehrlich,solche Sprüche zeugen nur von unwissenheit,und entsprechen nicht der Realität....
 
 0  
 0

Steve (PID=2)schrieb am 31.01.2007 um 08:30 Uhr
... genau ;-) Ich entschuldige mich in aller Form für diese ungeheuerliche Unterstellung.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 31.01.2007 um 09:36 Uhr
Also der Reihe nach:
1. Danke für das Lob an unsere Website
2. Nochmal kurz zusammengefasst: Ein vereinsinternes Finale hat für Zuschauer keinerlei Reiz. Ich bin sicher ein Finale DJK Ballweiler gegen Blickweiler, Altheim, Breitfurt oder sonstwen hätte sich jeder angeschaut, auch die Zuschauer, die nicht zu den beiden Vereinen gehören. Ihr erwartet doch nicht ernsthaft, dass die Zuschauern ihren Sonntagabend damit verbringen euch beim Hallentraining zuzuschauen, auch wenn es bestimmt fußballerisch nicht so schlecht war. Da haben sie wahrscheinlich lieben zu Hause Bundesliga geschaut, weil die wohl fußballerisch ein noch etwas höheres Niveau hatte. Mal ehrlich: Wie hoch wären wohl die Einschaltquoten eines DFB-Pokalendspiels FC Bayern - FC Bayern II?
3. Es regt sich niemand über die "Startruppe" auf, es wird nur schlichtweg nicht gerne gesehen, wenn man seine beiden Mannschaften mischt um gut abzuschneiden. Warum sollen wohl die zweiten Mannschaften der Bundesligisten aus der Regionalliga verschwinden? Weil diese Konstellationen den Fußball unattraktiv machen und seiner Entwicklung nicht förderlich sind.
4. Zuletzt noch zu eurem Etat: Genaue Zahlen sind nicht wichtig, ist mir auch völlig egal! Vielmehr geht es wohl darum, dass Geld im Amateurfußball eben nichts zu suchen hat ob das in der Kreisliga, in der Landesliga oder der Verbandsliga ist, denn das ist wohl nicht der Sinn des Amateurfußballs als Breitensport. Streng genommen sind sogar Oberligaspieler Amateure. Das dies nicht den Tatsachen entspricht ist einfach nur traurig. Denn per Definition ist ein Amateur: "Ein Amateur (franz. für „Liebhaber“) ist eine Person, die - im Gegensatz zum Profi - eine Tätigkeit aus Liebhaberei ausübt, ohne einen Beruf daraus zu machen." Geld im Amateursport tut unserem Fußball als Breitensportart nicht gut. Denn wie du sagtest: "schliesslich gehts nur um die schönste nebensache der Welt...den Fussbal"
5. Zu deiner Frage: "Vor 2 Jahren auf dem Feld in Wolfersheim,sind wir mit der 2. angetreten und ausgeschieden,da hat am Bierstand jeder gejammert wir hätten es nicht nötig mit der ersten zu kommen.Was soll dass????" Als Antwort: Die Fußballfans wollen eure beste Mannshcaft sehen und eben nicht zwei Mannschaften. Wenn die beste Mannshcaft gewinnt wird das jeder nedlos anerkennen!
6. Zuletzt zu deiner Frage: "jeder regt sich über Ballweiler auf,warum???" Als Antwort: Wegen solcher Aussagen: "Um Stadtmeister zu werden brauche ich ausserdem nur eine Mannschaft,auch wenn wir mit zwei angetreten sind..."
 
 0  
 0

c.Müller-DJK Ballweiler (PID=2)schrieb am 31.01.2007 um 12:02 Uhr
Zu deinem letzten Satz,damit meinte ich allgemein dass nur eine Mannschaft erforderlich ist um den Titel zu holen,dass bezog ich nicht auch die DJK Ballweiler,so arrogant denke ich nicht....und inder 2. Mannschaft,spielten bis auf P.Niederländer(Nr. 7) Spieler die in der 2.Mannschaft spielen in der Kreislige B Nordost.Ich will nur sagen dass es ein leidiges Thema ist und nervt.Ich hoffe dass die Turnierleitung im nächsten Jahr cleverer ist und nur eine Mannschaft von uns einläd,dann hat wenigstens diese Diskussion ein Ende.... Mfg Chris
 
 0  
 0

Mark Herzog (PID=2)schrieb am 31.01.2007 um 14:09 Uhr
Hallo, nur mal kurz. Wenn ihr euch ein fundiertes Urteil über das Mischungsverhältnis zwischen erster und zweiter Mannschaft bilden wollt, dann schaut euch mal unsere Aufstellungen der Vorrunde an...wenn ihr ernstaft diskutieren wollt ist ein solches Eigenengagemant Vorraussetzung... Am Sonntag war es wohl so...die dritt- und viertteuersten MAnnschaften sind im Halbfinale ausgeschieden...
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 31.01.2007 um 16:11 Uhr
Es ist immer wieder nett sich "fehlendes Eigenengagemant" vorwerfen lassen zu müssen! Entschuldigung im Namen von uns Unwissenden, wir wollten eigentlich auf der Homepage der DJK Ballweiler ausführlich recherchieren, war uns aber leider nicht möglich... Aber genug der Ironie: Fakt ist: Ich weiß, dass Herr Niederländer wohl mindestens 80% der Spiele in DJK Ballweiler I absolviert hat, das hat Herr Müller ja auch fairerweise bestätigt. Ergo ist er kein Spieler der zweiten Mannschaft, ergo wurde offensichtlich gemischt, über das Mischungsverhältnis wurde ja keine Aussage gemacht...
Übrigens ist die Behauptung mit der dritt- und viertteuersten Mannschaft wohl doch eine sehr vermessene und unfundierte Behauptung. Übrigens ihre ausführlichen Recherchen auf unserer Website haben bestimmt ergeben: Beim SC Blieskastel-Lautzkirchen stehen bei jedem Punktspiel in beiden Mannschaften, durchschnittlich jeweils mehr als 5 Spieler auf dem Platz, die unsere komplette Jugendabteilung durchlaufen haben.
Bei Herrn Müller möcht ich mich entschuldigen, dass ich den letzten Satz falsch interpretiert habe hörte sich ein wenig zweideutig an, ist jetzt aber wohl klargestellt.
 
 0  
 0

Mark Herzog (PID=2)schrieb am 31.01.2007 um 16:28 Uhr
Ja dann ich mal wieder:) In Bezug auf die Vorrunde widersprict niemand dass Phillipp sowohl in der ersten als auch in der Zweiten Mannschaft eingesetzt wurde. In der gesamten Hallenrunnde spielete er bei mir in der zweiten Mannschaft. In der Rückrunde wirde er auch in der zweiten Mannschaft spielen...also? Generell mangelndes Eigenengagemant stand nicht in der Diskussion - schon gar nicht in Bezug auf diese vorbildlich gestaltete und aktuelle Homepage. Aber ungeprüfte Aussagen werden schnell zu Meinungen und diese tragen zur Klärung von Sachverhalten eben nur begrentzt bei. ZUr Recherche bedarf es dann auch nicht einer Homepage - lest den SAM oder noch bequemer ich schicke dir die Aufstellungen zu... Ahh, ich bin jetzt seit sechs Jahren Trainer im "GAU" und selbst aus Wecklingen...die Einordnung der Halbfinalisten als Dritt und Viertteuerste Manschaften war eine Schätzung - vielleicht auch eine Fehleinschätzung. Aber aus Verhandlungen die ic in den letzten fünf Jahren mit verhsciedenen Spierlern geführt habe - sei versichert auch in diesen beiden Vereinen spielt nicht jeder nur aus Liebe zum Fussballsport. Bedauerlich. Da bin ich mit dir konform.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 31.01.2007 um 16:50 Uhr
Ja wir wollen ja auch keine Haarspalterei betreiben wer wann wo gespielt hat und vor allem wer wo wie viel verdient, das würde sicherlich den Rahmen sprengen und letzterer Problematik sind wir ja offensichtlich fast einer Meinung. Und das wir uns nicht falsch verstehen: Ich hasse Meinungsmache mit all ihrern oft unberechenbaren Folgen! Ganz nebenbei: Es spricht übrigens für das Engagement aller Beteiligten, dass hier so viel diskutiert wird und man merkt, dass der Fußball allen am Herzen liegt. Sorgen um den Fußball müssen wir uns machen wenn es hier ganz ruhig wird... Also zum Schluss nochmal Glückwunsch zur (Doppel-) Stadtmeisterschaft und danke für das Lob an die Homepage und wie immer ein Zitat zum Ende:
Zdeněk Zeman (italienisch-tschechischer Fußballtrainer): "Fußball ist nicht wegen Pharmazeutika oder Finanzinstituten so populär, sonderen weil auf jedem Platz, in jeder Ecke dieser Welt ein Junge gegen den Ball tritt und dabei Spaß hat."
 
 0  
 0

Andreas (PID=2)schrieb am 01.02.2007 um 14:16 Uhr
Bei den Kommentaren zu diesem Bericht habt Ihr euch selbst übertroffen! Vielleicht sollte man eine offene Diskussionsrunde bei Sabine Christiansen arrangieren!! Ich denke Fullball soll beim Spielen, wie beim Zuschauen SPASS machen!! Die Zuschauer haben bei der Hallenmeisterschaft gezeigt was Ihnen Spaß macht!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 01.02.2007 um 14:57 Uhr
Jo wenn man da was organisieren könnte, wär ich sofort dabei :-) Aber wenn wir zu Christiansen gehen müssen wir uns erst angewöhnen den anderen möglichst nie ausreden zu lassen :-)
 
 0  
 0

Michael Schuler 2. Vors. (PID=2)schrieb am 01.02.2007 um 15:08 Uhr
Das waren mit Abstand die besten Kommentare, die ich in den letzten Monaten gelesen habe. So sollte und kann man unter Sportfreunden immer wieder auf unserer Homepage diskutieren !
 
 0  
 0

altheim (PID=2)schrieb am 01.02.2007 um 16:57 Uhr
ich habe diese diskussion mit spannung verfolgt un es hat mir spaß gemacht eure meinung immer wieder dazu zu hören !! persönlich finde ich es schade keine ballweiler oder wecklinger in den beiden teams gefunden zu haben vor allem nicht in der 2. !! das finde ich schade denn damit kann man sich besser identifizieren!!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 01.02.2007 um 22:31 Uhr
Freut mich, dass Euch allen die Diskussion hier so gefallen hat und ihr sie so interessiert verfolgt habt, sollte eigentlich Anlass für jeden sein öfter hier im Kommentarsystem (oder natülich auch im Forum) tätig zu werden und seine Meinung zu den verschidensten Themen zu äußern. Obwohl man sagen muss, dass unser Kommentarsystem sich bei den Usern in den letzen Jahren ohnehin schon mehr als gut etabliert hat. Trotzdem umso mehr Kommentare umso besser, denn nüchterne und fachliche Informationen sind zwar toll, aber Kommentare verleihen ihnen oftmals erst die letzte Würze...
Also noch viel Spaß im auf unserer Website und vor allem beim fleißigen Kommentieren, denn uns ist jede Meinung wichtig...
"Grundsätzlich werde ich versuchen, zu erkennen, ob die subjektiv geäußerten Meinungen subjektiv sind oder objektiv. Wenn sie subjektiv sind, dann werde ich an meiner objektiven Linie festhalten. Wenn die objektiv sind, werde ich überlegen und vielleicht die objektiven subjektiv geäußerten Meinungen der Spieler mit in meine objektiven einfließen lassen." (Erich Ribbeck)
 
 0  
 0

Mark Herzog (PID=2)schrieb am 02.02.2007 um 11:49 Uhr
Hat mir auch sehr gut gefallen hier in sachlicher Runde meinen Standpunkt darlegen zu können, da es bei dem Reizthema DJK Ballweiler/ Wecklingen meistens nur zum Austausch der üblichen Ressintements kommt (beiderseits :)) kommt. Dafür nochmals Dank an die Betreiber der aufwendigen Homepage. UNsere Aufstellung der zweiten MAnnschaft: Caillas (Blickweiler), Herzog (Wecklingen), Harz (Blickweiler), Nelz (Ballweiler), Niederländer (Blieskastel), Reichert (Saarbrücken), Taze(Zweibrücken), Müller (St. Ingbert).....bei einem so kleinen ort wie wecklingen ist e schon schwieerig eine MAnnscghaft zu stellen, die rein aus "einheimischen" besteht. In meiner Zeit akls Trainer in nWecklingen war dies auch nicht möglich, gestört hats da keinen:) Nochmals Danke, entchuldigt die Schreibfehler....meine Tatatur gerht nimmer richtig :)
 
 0  
 0

Günter Pusse (PID=2)schrieb am 02.02.2007 um 12:15 Uhr
Schön, dass doch die gesamte Diskussion auf sachlicher Ebene lief. Ich persönlich hatte meine Meinung noch am gleichen Abend Verantwortlichen der DjK kundgetan. Auch ich war nicht beim Endspiel in der Halle, weil mich einfach ein internes Spiel zweier Mannschaften vom gleichen Verein nicht interessiert. Ein Endspiel DjK Ballweiler egal gegen welchen teilnehmenden Verein hätte ich, und ich glaube alle die vorzeitig gingen, gerne angeschaut. Und wichtig, das hat nichts, aber auch gar nichts damit zu tun, dass gegen jemanden, hier die DjK, wäre. Im Gegenteil, ich kann versichern, dass einige SCB-Fans schon so manches DjK-Spiel besucht haben, weil es dort gute und interessante Spiele zu sehen gibt. Also, spielt weiter gut für den "GAU".
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03