Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Biesingen schiebt sich auf Rang drei    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg gab es erneut torreiche spiel zu bewundern, an der Spitze bleibt aber alles beim Alten, während sich der FV Biesingen auf Rang drei pirscht...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 7. September 2014

Schon zum fünften Mal geht es in der noch jungen Saison 2014/2015 in der Bezirksliga rund. Die Fans sind gespannt, wer in dieser Woche jubeln darf und ob sich an der Spitze und am Ende der Tabelle Veränderungen geben wird:



Beim Kerwespiel in Blieskastel-Lautzkirchen jubelten am Ende die Hausherren, die den SV Altheim mit 4:1 bezwingen konnten



Schon am Freitagabend rollte am fünften Spieltag der Bezirksliga Homburg erstmals das runde Leder: In Erfweiler-Ehlingen ging es zur Sache:


SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Kirkel


0:0 (0:0)

Hinspiel:
-:-


Karten:
-
Tore:
Fehlanzeige


Grund zu jubeln gab es in der Vorwoche für die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, die sich auf eigenem Platz mit 4:2 gegen den SV Heckendalheim durchsetzen konnte. Nun war also der SV Kirkel zu Gast in Erfweiler-Ehlingen und der reiste mit einem 3:3-Remis gegen den SC Ludwigtsthal im Gepäck zur SG und wollte sich nun die nächsten Punkte sichern.
In Erfweiler-Ehlingen sahen die Fußballfans beim Freitagsspiel eine torlose erste Hälfte und hofften auf mehr Treffer im zweiten Durchgang. Auch die zweite Halbzeit verlief aber zunächst torlos und schließlich warteten die Fans vergeblich auf Tore – die Partie endete mit einem 0:0-Remis.
Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und der SV Kirkel teilen sich also im Freitagsspiel der Bezirksliga Homburg am Ende ohne Tore die Punkte. Die SG rückt damit mit neun Punkten bis auf Rang vier nach vorne, der SV Kirkel steht über Nacht mit sechs Punkten auf Tabellenplatz elf.

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Maximilian Feibel - Feld: Pascal Staudt - Björn Baltes - Robert Bischof - Daniel Teuber - Julian Lang - Maximilian Meiners (61. David Knauf) - Jannik Maik Luckas - Benedikt Baudy - Tobias Jene -Peter Vogelgesang
SV Kirkel: Tor: Rainer Schmidt - Feld: Philip Schwartz - Florian Waidner - Sebastian Endres - Frederik Brill- Daniel Leibrock - Patrick Walter - Julian Günther - Andreas Schwarz (76. Berathiben Logeswaran) - Sven Jelowik (81. Julian Keuten) - Pascal Walter


Weiter ging es dann am Sonntag mit den sieben verbleibenden Spielen des fünften Spieltages der Bezirksliga Homburg und die Fans blickten sowohl an die Spitze also auch an das Ende der Tabelle:



FV Biesingen
SG Erbach


 
4:2 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Moritz Schwarz (15.)
2:0 Marius Trompeter (25.)
2:1 Markus Dilly (67.)
3:1 Moritz schwarz (75.)
4:1 Christian Hussong (80.)
4:2 Janek Kessler (88.)


Für den FV Biesingen gab es in der Vorwoche Grund zu Jubeln, als man sich bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II mit 5:1 einen deutlichen Derbysieg bescherte. Nun empfing man auf eigenem Platz die SG Erbach und auch Erbach kam mit breiter Brust nach Biesingen, konnte man sich doch beim Tabellenschlusslicht der SG Medelsheim-Brenschelbach deutlich mit 7:1 durchsetzen. Nun wollten beide Teams eine Fortsetzung der erfolgreichen Vorwoche.
Stolze 200 Fußballfans sahen in Biesingen den besseren Start der Hausherren, als Moritz Schwarz in der 15. Minute die 1:0-FVB-Führung markierte, die Youngster Marius Trompeter in der 25. Minute auf 2:0 ausbaute und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel war es Markus Dilly, der in der 67. Minute auf 2:1 verkürzte, der FVB hatte aber eine Antwort parat: Moritz Schwarz traf nach 75 Minuten zum 3:1, ehe Christian Hussong in der 80. Minute mit dem 4:1 die Vorentscheidung erzielen konnte. Das 4:2 durch Janek Kessler in der 88. Minute war am Ende lediglich Ergebniskosmetik.
Am Ende gewinnt der FV Biesingen auf eigenem Platz mit 4:2 gegen die SG Erbach und schiebt sich mit 10 Punkten auf Rang drei der Tabelle. Erbach rangiert mit neun Zählern auf Tabellenplatz sieben.

FV Biesingen: Tor: Ramelli, Christian - Feld: Ritter, Björn - Hadia, Esat (ausgewechselt für Tobias Keller (40.)) - Schwarz, Moritz - Trompeter, Marius - Degel, Frederic - Jacobson, Sören - Scheller, Lars - Lissner, Daniel - Köster, Uwe - Hussong, Christian
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik - Feld: Haas, Jonathan - Seng, Lukas (ausgewechselt für Dominic Torbing (78.)) - Bay, Johannes - Golomb, Roman (ausgewechselt für Stefan Ollesch (64.)) - Dilly, Markus - Kessler, Janek - Monz, Mike - Reuschl, Benjamin - Disko, Mike - Krauß, Pascal



SV Genclerbirligi Homburg
SF Reinheim


 
6:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Serdar Emre (14.)
2:0 Murat Er (54.)
3:0 Murat Karaosman (59.)
4:0 Murat Er (63.)
5:0 Murat Er (75.)
6:0 Murat Karaosman (90.)


Ein ungleiches Duell stand an diesem Sonntag auf dem Homburger Jahnplatz auf dem Programm: Der SV Genclerbirligi Homburg kam vor Wochenfrist zu einem 1:1-Remis bei der DJK St. Ingbert und bleibt damit als Tabellenzweiter weiter ungeschlagen. Ganz anders die Situation beim heutigen Gast der Sportfreunde aus Reinheim: Der Aufsteiger musste sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz dem SV Niederbexbach mit 2:1 geschlagen geben und wollte nun weiter ohne Bezirksliga-Punkte im Duell mit einem weiteren Aufsteiger punkten. Ob das klappen würde, sollte sich zeigen.
Vor 130 Fußballfans in Homburg gab es nach 14 Minuten das erste Tor zu sehen, als Serdar Emre einen Foulelfmeter gegen SFR-Keeper Marius Mohr verwandelte und damit gleichermaßen das einzige Tor des ersten Durchgangs erzielte. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren nach: Spielertrainer Murat Er traf nach 54 Minuten zum 2:0, ehe Murat Karaosman in der 59. Minute auf 3:0 erhöhen konnte. Ein Doppelpack von Spielertrainer Murat Er in der 63. und 75. Minute sorgte für das 5:0, ehe erneut Murat Karaosmann ins Schwarze traf und in der Schlussminute den 6:0-Endstand erzielte.
Am Ende gewinnt der SC Genclerbirligi Homburg gegen die Sportfreunde aus Reinheim deutlich mit 6:0 und steht mit 13 Punkten auf Rang zwei der Tabelle. Reinheim bleibt punktlos in der neuen Saison und rangiert auf Platz 15 der Tabelle.

SC Genclerbirligi Homburg: Tor: Junker, Waldemar - Feld: Baykara, Bülent - Akbolat, Efe - Güclü, Abdulhamit (ausgewechselt für Murat Er (53.)) - Yilmaz, Ümit (ausgewechselt für Oglu Arabatzi (65.)) - Emre, Serdar - Kurtulus, Ersel - Impis, Gökhan (ausgewechselt für Samet Bozdemir (75.)) - Kara, Osman Murat - Orakci, Cengiz - Mert, Samet
SF Reinheim: Tor: Mohr, Marius - Feld: Sommer, Oliver - Hess, Marc - Wack, Jonas - Wack, Lucas - Kreutz, Kevin Daniel - Doller, Lukas - Florsch, Nikolas - Kreutz, Daniel - Couturier, Yves - Jann, Philipp



SV Niederbexbach
SF Walsheim


 
1:2 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Stefan Hohnsbein (33.)
1:1 Thorsten Will (44.)
1:2 Stefan Hohnsbein (59.)


Für den SV Niederbexbach gab es vergangene Woche Grund zu Jubeln, als man sich bei den Sportfreunde aus Reinheim mit 2:1 durchsetzen konnte. nun empfing man den Tabellenführer: Die Sportfreunde aus Walsheim feierten am vergangenen Spieltag schon am Freitag einen 2:1-Heimerfolg gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen und konnten damit zum Einen einen direkten Konkurrenten distanzieren und zum Anderen die Tabellenspitze übernehmen. Die wollte man nun auch beim Aufsteiger in Niederbexbach verteidigen.
Vor 180 Fußballfans in Niederbexbach war es Walsheims Stefan Hohnsbein, der in der 33. Minute die 1:0-Gästeführung erzielte. Die Hausherren hatten aber noch vor dem Seitenwechsel eine Antwort parat, als Thorsten Will in der 44. Minute den 1:1-Pausenstand markierte. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste den besseren Start, als erneut Hohsnbein in der 59. Minute zum 2:1-Führungstor für die Sportfreunde einnetzte. Die Antwort der Hausherren blieb bis zum Spielende aus.
Damit gewinnen die Sportfreunde aus Walsheim mit 2:1 beim SV Niederbexbach und feiern den fünften Sieg im fünften Spiel. Die Sportfreunde stehen damit mit 15 Punkten an der Tabellenspitze, Niederbexbach hat auf Rang neun sieben Punkte auf dem Konto.

SV Niederbexbach: Tor: Heirich, Oliver - Feld: Bambach, Sven - Recktenwald, Dominik - Bambach, Marc - Küster, Daniel - Brodrick, Stefan - Mertes, Jan (ausgewechselt für David Schmidt (71.)) - Collissy, Daniel - Seibel, Andreas (ausgewechselt für Andreas Hüther (71.)) - Collissy, Dennis (ausgewechselt für Tobias Gerwald (23.)) - Will, Thorsten
SF Walsheim: Tor: Zinprück, Dennis - Feld: Hiege, Nicolas (ausgewechselt für Joachim Schubert (56.)) - Schubert, Sebastian - Koch, Philipp - Seidel, Michael - Hohnsbein, Stefan - Stumpf, John - Weber, Philipp - Darsow, Dirk - Wolf, Marius - Schneider, Marvin (ausgewechselt für Julian Laabs (56.))



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Altheim


 
4:1 (2:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Nico Welker (21.)
2:0 Peter Pusse (26. / E)
2:1 Rüdiger Hauck (45. + 2.)
3:1 Peter Pusse (71.)
4:1 Nico Welker (86.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es in der Vorwoche die zweite Saisonniederlage im vierten Saisonspiel zu verkraften, als sich die Niederländer-Truppe beim Tabellenführer der Sportfreunde aus Walsheim am Ende knapp mit 2:1 geschlagen geben musste. Nun gastierte der SV Altheim an der Florianstraße in Blieskastel-Lautzkirchen und reiste mit einer 1:5-Heimniederlage gegen den SV Blickweiler im Gepäck an. nun wollten beide Teams die Niederlagen der Vorwoche vergessen machen.





Am fünften Spieltag der Saison empfing der SC Blieskastel-Lautzkirchen nach der 1:2-Auswärtsschlappe in Walsheim den SV Altheim zum stadtinternen Derby. Unter der Leitung von Schiedsrichter Sascha Braun aus Frankenholz begann die Partie vor 150 Fußballfans pünktlich um 15:00 Uhr. Der SC war es, der durch Youngster Christian Kempf den ersten Torschuss der Partie zu bieten hatte. Die Hausherren hatten deutlich mehr vom Spiel und verpassten in der 20. Minuten nur knapp die Führung, als Kempf eine Hereingabe von Spielertrainer Niederländer knapp verpasste, ehe nur Sekunden später Nico Welker nicht mehr zu halten war und zum 1:0 für den SC einschob. Der SC legte nach, als nach 26 Minuten Kempf im Strafraum gefoult wurde und Peter Pusse den fälligen Strafstoß in rechte Eck zum 2:0 einnetzte. Altheim hatte bis dahin wenig zu bieten und erst ein Freistoß in der 44. Spielminute durch Eric Klein stellte den ersten echten Torschuss der Gäste dar. Dann aber war es der erste Eckball der Gäste, der den Anschlusstreffer brachte: Die Ecke wurde zunächst an die Latte geköpft, der SC war beim viel zitierten zweiten Ball zu langsam und so staubte Rüdiger Hauck in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit zum 2:1-Pausenstand ab.
In der zweiten Halbzeit sahen die Fans zunächst eine vollkommen andere Partie: Der gewann kaum noch Zweikämpfe und die Gäste rissen das Spielgeschehen mehr und mehr an sich, zunächst war es noch Pascal Linn, der bei einer der wenigen SC-Offensivaktionen an SVA-Keeper Jochen Agne scheiterte, ehe Altheim mehr und mehr drückte und es zur Schlüsselszene der Partie kam: Die SC-Defensive wurde überspielt, Rüdiger Hauck taucht alleine vor SC-Keeper Custic auf, legt auf Spielertrainer Titan Monostori und der verwandelt nach 61 Minuten zum 2:2-Ausgleich für die Gäste. Dann aber Ernüchterung bei den Gästen: Der Unparteiische hatte eine Abseitsposition gesehen und verwehrte dem Treffer die Anerkennung, zumindest eine sehr umstrittene Entscheidung. Altheim blieb am Drücker und hatte nun deutlich mehr vom Spiel, ehe Peter Pusse auf der Gegenseite eine Kopfballablage zum exakt richtigen Zeitpunkt zum 3:1-Führungstor verwandelt. Die Partie kippte nun wieder zu Gunsten der Hausherren, wenngleich Altheim durch Hauck eine große Chance zum Anschlusstreffer vergab. In der Schlussphase fehlte den Gästen der Glaube an die Wende und so hatte er SC bei einem Konter leichtes Spiel: Nico Welker schloss letztlich zum 4:1-Endstand ab.





Unterm Strich über die gesamte Spieldauer ein verdienter SC-Erfolg. Blieskastel-Lautzkirchen dominierte die erste Hälfte, ließ sich aber nach der Pause hängen und hatte Glück, dass dem Altheimer Ausgleich die Anerkennung verwehrt blieb. Pusses 3:1 beruhigte dann die Verhältnisse an der Florianstraße zum richtigen Zeitpunkt und sorgte für einen am Ende verdienten SC-Heimerfolg.
Durch den 4:1-Heimerfolg zur eigenen Kirmes schiebt sich der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit neun Punkten auf Rang sechs der Tabelle, der SV Altheim hat auf Rang 10 sechs Punkte auf dem Konto.

SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Custic, Edin – Feld: Schmidt, Thorsten – Brengel, Johannes – Meyer, Mathias – Meyer, Christian – Kowolik, Julian – Pusse, Peter – Linn, Pascal (77. Bruckart, Sebstian) – Niederländer, Philipp (84. Müller, Christian) – Kempf, Christian – Welker, Nico
SV Altheim: Tor: Agne, Jochen – Feld: Buchheit, Stefan – Donate, Yannik (21. Schnur, Manuel) - Hunsicker, Maik – Klein, Eric – Hauck, Rüdiger – Ast, Christian- Monostori, Titan – Maurer, Pascal – Schewes, Manuel – Kiraly, Balazs -



SV Blickweiler
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
9:0 (6:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Alexander Keller (5.)
2:0 Steven Becker (20.)
3:0 Steven Becker (25.)
4:0 Patrick Meyer (30.)
5:0 Patrick Meyer (35.)
6:0 Karsten Guckert (38.)
7:0 Karsten Guckert (50.)
8:0 Patrick Meyer (70.)
9:0 Gökhan Cicekci (89.)


Der SV Blickweiler konnte sich vor Wochenfrist beim SV Altheim mit 5:1 durchsetzen und hatte so vor dem Heimspiel gegen das punktlose Tabellenschlusslicht der SG Medelsheim-Brenschelbach eine breite Brust vorzuweisen. Die SG musste sich im vierten Saisonspiel auf eigenem Platz den Sportfreunden aus Erbach mit 1:7 mehr als deutlich geschlagen geben und wollte nun in Bierbach endlich die ersten Punkte der Saison.
In Blickweiler sahen 150 Fußballfans einen Blitzestart der Hausherren, die schon nach fünf Minuten durch Alexander Keller mit 1:0 in Front gehen konnten. Ein Doppelpack von Steven Becker in der 20. und 25. Minute stellte schon nach rund einen Viertel der Partie die Zeichen auf Heimerfolg, ehe Patrick Meyer in der 30. und 35. Minute ebenfalls einen doppelpack beisteuerte. Karsten Guckert machte in der 38. Minute den 6:0-Pausenstand perfekt, ehe er in der 50. Minute mit dem 7:0 seinen zweiten Treffer nachlegte. Patrick Meyer erzielte in der 70. Minute sein drittes Tor an diesem Nachmittag, ehe Gökhan Cicekci in der 89. Minute das 9:0 und damit den Endstand markierte.
Am Ende gewinnt der SV Blickweiler sein Heimspiel gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach deutlich mit 9:0 und steht mit neun Punkten auf Rang fünf der Tabelle. Die SG dagegen ist ohne Punkt das Schlusslicht der Tabelle.

SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin - Feld: Keller, Alexander - Meyer, Patrick - Blaumeiser, Markus - Sand, Mathias - Kühnreich, Torsten - Becker, Steven (ausgewechselt für Christian Thielen (46.)) - Cicekci, Gökhan - Bastian, Dennis (ausgewechselt für Dennis Mauz (46.)) - Ropönus, Jochen (ausgewechselt für Alexander Sendrowski (60.)) - Guckert, Karsten
SG Medelsheim-Brenschelbach: Tor: Hartz, Mathias - Feld: Groh, Michael - Schmidt, Mathias - Wack, Dominik - Konrad, Daniel - Freyler, Marcus - Diel, Philipp - Schöndorf, Marius - Bohr, Jan - Lambert, Martin - Weber, Andreas



SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
SV Heckendalheim


 
2:3 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Hendrik Brixius (27.)
1:1 Michael Welker (51.)
1:2 Marco Graf (67.)
1:3 Michael Graul (75.)
2:3 Markus Braun (87.)


Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II musste sich in der Vorwoche auf eigenem Platz dem FV Biesingen deutlich mit 1:5 geschlagen geben und empfing nun den Meister der Kreisliga A Bliestal den SV Heckendalheim. Auch der SVH musste am vierten Spieltag der Saison mit einer Niederlage leben, als man bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen im Samstagsspiel der Bezirksliga Homburg mit 2:4 unterlegen war. Nun wollten beide Teams die Wende und einen Sieg feiern.
Vor 200 Fußballfans in Wolfersheim war es Hendrik Brixius, der die Gäste aus Heckendalheim in der 27. Minute mit 1:0 in Front schoss und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel konnte Michael Welker in der 51. Minute zum 1:1-Ausgleich einnetzten, ehe Marco Graf, den SVH in der 67. Minute wieder in Front bringen konnte. SVH-Goalgetter Michael Graul war es dann, der in der 75. Minute zum 3:1 traf, der SG-Anschlusstreffer durch Markus Braun kam in der 87. Minute zu spät.
Am Ende gewinnt der SV Heckendalheim mit 3:2 bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II. Die SG steht damit mit einem Punkt auf Rang 14 der Tabelle, der SV rückt mit nunmehr sechs Punkten auf Rang 12 nach vorne.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Buch, Daniel - Feld: Klinger, Lars - Brengel, Sören - Klinger, Sven - Meyer, Marco - Welker, Michael - Seidelmann, Dennis - Götz, Sascha - Schwarz, Niclas - Salm, Christopher (ausgewechselt für Markus Braun (81.)) - Knörr, Max
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven - Feld: Stalter, Markus - Nischwitz, Patrick - Neupert, Johannes - Brixius, Hendrik - Asare, Emanuel - Barthel, Dominik (ausgewechselt für Tim Henze (46.)) - Nill, Florian - Book, Jan-Peter - Graul, Michael - Graf, Marco (ausgewechselt für Dennis Zimmermann (88.))



DJK St. Ingbert
SC Ludwigsthal


 
3:2 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot Viktor Weinmeier (SC Ludwigsthal / 90. + 1.)
Tore:
0:1 Kevin Potrino (15.)
1:1 Dennis Wendling (55.)
2:1 Dirk Schweitzer (73.)
2:2 Kevin Potrino (88.)
3:1 Dennis Wendling (90. + 1.)


Komplettiert wurde der fünfte Spieltag der Bezirksliga Homburg durch das Gastspiel des SC Ludwigsthal bei der DJK St. Ingbert. Die DJK war es, die vor Wochenfrist beim 1:1-Remis auf eigenem Platz gegen den SV Genclerbirligi Homburg dem Aufsteiger die ersten Punkte der Saison abluchste. Der SC Ludwigsthal dagegen konnte am vergangenen Spieltag beim 3:3-Remis in Kirkel einen Punkt ergattern und wollte nun auch in Kirkel nicht leer ausgehen.
Vor 70 Fußballfans in St. Ingbert war es Kevin Potrino, der die Gäste aus Ludwigsthal in der 15. Minute mit 1:0 in Front schoss und damit den Pausenstand erzielte. Dennis Wendling konnte in der 55. Minute für den 1:1-Ausgleich sorgen, ehe Dirk Schweitzer in der 73. Minute die DJK in Führung bringen konnte. Nach 88 Minuten traf erneut Potrino zum 2:2-Ausgleich, die Partie hatte aber noch eine Wende zu bieten: Dennis Wendling schoss die DJK mit seinem zweiten Treffer in der ersten Minute der Nachspielzeit zum Sieg: SCL-Akteur Viktor Weinmeier wurde ebenfalls in der Nachspielzeit mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen.
Am Ende gewinnt die DJK St. Ingbert mit 3:2 gegen den SC Ludwigsthal und steht mit 10 Punkten auf Rang vier der Tabelle, der SCL hat auf Rang 13 drei Punkte inne.

DJK St. Ingbert: Tor: Tabellion, Johannes - Feld: Wendling, Dennis - Nadler, Matthias (ausgewechselt für Felix Schulz (76.)) - Becker, Philipp - Stoll, Gerrit - Stolz, Christian - Binger, Christian - Schweitzer, Dirk - Burkhard, Martin - Reichrath, Johannes - Güngerich, Stefan (ausgewechselt für Carsten Loth (89.))
SC Ludwigsthal: Tor: Huppert, Steven - Feld: Balzer, Manuel - Rrustemi, Arber - Dejon, Jérôme - Radio, Salvatore (ausgewechselt für Jan Theisen (80.)) - Masyk, Tobias - Klein, Maurice (ausgewechselt für Christoph Westrich (59.)) - Potrino, Kevin - Weinmeier, Viktor - Himri, Ibrahim (ausgewechselt für Hasan Altay (52.)) - Carrera, Jean Pascal Julien


Damit ist der fünfte Spieltag der Bezirksliga Homburg gespielt. Der SV Blickweiler gewinnt auf eigenem Platz mit 9:0 gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach und auch die Sportfreunde aus Reinheim verlieren deutlich mit 0:6 in Homburg:


Bezirksliga Homburg, 5. Spieltag

Freitag, 5. September 2014 alle um 19:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Kirkel 0:0


Sonntag, 7. September 2014 alle um 15:00 Uhr

FV Biesingen - SG Erbach 4:2 (2:0)
SV Genclerbirligi Homburg - SF Reinheim 6:0 (1:0)
SV Niederbexbach - SF Walsheim 1:2 (1:1)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Altheim 4:1 (2:1)
SV Blickweiler - SG Medelsheim-Brenschelbach 9:0 (6:0)
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SV Heckendalheim 2:3 (0:1)
DJK St. Ingbert - SC Ludwigsthal 3:2 (0:1)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg bleiben die Sportfreunde aus Walsheim Spitze, dahinter tummeln sich der SV Genclerbirligi Homburg und der FV Biesingen:





Schon am kommenden Wochenende geht es weiter: Dann kommt es schon am Freitag zum Spitzenspiel zwischen den Sportfreunden aus Walsheim und dem SV Genclerbirligi Homburg:


Bezirksliga Homburg, 6. Spieltag

Freitag, 12. September 2014 alle um 19:00 Uhr

SV Altheim - SV Niederbexbach
SF Walsheim - SV Genclerbirligi Homburg (19:30 Uhr)


Sonntag, 14. September 2014 alle um 15:00 Uhr

SF Reinheim - SC Ludwigsthal
DJK St. Ingbert - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Kirkel - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
FV Biesingen - SV Heckendalheim
SG Erbach - SV Blickweiler
SG Medelsheim-Brenschelbach - SC Blieskastel-Lautzkirchen



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es am kommenden Wochenende zur SG Medelsheim-Brenschelbach. Die Erste spielt ab 15:00 Uhr, die Zweite muss schon um 13:15 Uhr rang...





KLA: FC Bierbach gewinnt bei SG Hassel
In der Kreisliga a Bliestal stand ein etwas zerstückelter Spieltag auf dem Programm, an dessen Ende  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1261 Klicks |

BZL: Schwarz und Weiß treffen jeweils vi
In der Bezirksliga Homburg sahen die Fans am vierten Spieltag zunächst einen Sieg der Sportfreunde a [...]  >>
      | 3 Kommentare | 610 Klicks |

 1995 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 7. September 2014

Aufrufe:
1332
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Manfred (PID=21584)schrieb am 07.09.2014 um 21:13 Uhr
@ Marc: Korrektur zum Spiel in Wolfersheim: Wolfersheim glich in der 51. zum 1:1 aus, Graf traf in der 67. zum 1:2. Gruß aus Dalem
 
 0  
 0

Marc (PID=7158)schrieb am 07.09.2014 um 21:44 Uhr
Danke für den Hinweis! Wurde berichtigt! Gruß nach Heckendalheim!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 5. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 5. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03