Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Schwarz und Weiß treffen jeweils vierfach!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg sahen die Fans am vierten Spieltag zunächst einen Sieg der Sportfreunde aus Walsheim im Freitagsspiel, gefolgt von einem 1:1-Remis des Sv Genclerbirligi Homburg am Sonntag. Damit übernahmen die Sportfreunde die Tabellenführung...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 31. August 2014

Schon der vierte Spieltag der Bezirksliga Homburgt stand an diesem Sonntag auf dem Terminkalender. Nachdem die Bezirksligisten unter der Woche mit unterschiedlichem Erfolg im Saarlandpokal zun Gange ware, ging es nun wieder in den Ligaalltag und dort galt es, sic him Kerngeschäfft zu beweisen:



In Walsheim bejubelten die heimischen Sportfreunde einen 2:1-Heimerfolg gegen am Ende zehn Blieskastler



In Wolfersheim jubelten bei strömendem Regen nur die Gäste des FV Biesingen




Schon am Freitag stand in der Bezirksliga Homburg ein echtes Spitzenspiel auf dem Programm: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen gastierte bei den Sportfreunden aus Walsheim:



SF Walsheim
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
2:1 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Torsten Schmidt (SC Blieskastel-Lautzkirchen / 70.)
Tore:
1:0 Philipp Koch (38.)
2:0 Marvin Schneider (87.)
2:1 Nico Welker (90.)


Schon am Freitag ging es in der Bezirksliga Homburg mit einem echten Spitzenspiel rund: Die Sportfreunde aus Walsheim stehen nach dem 2:0-Auswärtssieg beim SV Blickweiler mit neun Punkten aus bis dahin drei Spielen perfekt da und auch der Gast aus Blieskastel-Lautzkirchen kam nach der Auftaktniederlage gegen den SV Kirkel durch einen 3:1-Auswärtserfolg bei der DJK St. Ingbert und einen 6:0-Heimerfolg gegen die Sportfreunde aus Reinheim zuletzt ins Rollen. Nun wollte der SC auch bei den bis dahin verlustpunktfreien Hausherren seine Klasse unter Beweis stellen, Walsheim wollte aber seine blütenweise Weste verteidigen und den SC bereits nach vier Spielen auf sechs Punkte distanzieren!





Die rund 150 Fußballfans in Walsheim bekamen beim Freitagsspiel gleich einiges zu sehen: Nur wenige Sekunden waren gespielt, als Schiedsrichter Klaus Weber aus Homburg auf Elfmeter für die Hausherren entschied und es zum Duell zwischen SC-A-Jugendkeeper Sebastian Kelm und SFW-Goalgetter Stefan Hohnsbein kam, aus dem Kelm mit einer wichtigen Parade als Sieger hervorgehen sollte. Die Partie begann also nicht mit einem frühen Tor und nach und nach beruhte sich die Partie ein wenig, nachdem Hohnsbein auch bei einem Freistoß knapp verzog. Beide Teams standen in der Defensive sicher und so versuchten es die beiden Teams oftmals mit langen Bällen, die aber zunächst nur selten Abnehmer fanden. Christian Kempf hatte nach einer Welker-Ablage die bis dahin größte Chance der Partie. Beide Keeper mussten nur selten ins Geschehen eingreifen und so schien es, als würde die Partie torlos in die Pause gehen. Dann aber jubelten die Sportfreunde, als Philipp Koch den Ball nach einem Angriff der Sportfreunde nach 38 Minuten über die Linie drückte. Der Gegentreffer sorgte für Unruhe beim SC und symbolisch für den weiteren Spielverlauf war es SC-Spielertrainer Philipp Niederländer, der beim Unparteiischen zu laut einen Elfmeter forderte und dafür die gelbe Karte erhielt. Der SC sollte auch im weiteren Spielverlauf immer wieder durch solche Unbeherrschtheiten ins Hintertreffen geraten, bis zur Pause blieb es aber zunächst bei der knappen SFW-Führung.





Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste aus Blieskastel-Lautzkirchen mächtig Druck auf das Geähause von SFW-Keeper Dennis Zyprik im Abschluss zeigte sich der SC aber immer wieder zu inkonsequent und so vergaben Welker, Kempf und wiederum Welker hochkarätige Möglichkeiten. Mathias Meyer hatte die größte Chance, als er nur die Latte des SFW-Gehäuses traf. Walsheim hatte in dieser Phase kaum noch Entlastung zu bieten und hatte Glück, dass man nicht den Ausgleich kassierte oder gar in Rückstand geriet. Dann aber eine Schlüsselszene der Partie, als SC-Defensivakteur Thorsten Schmidt sich mit dem Unparteiischen nicht über die Position eines Freistoßes in der eigenen Hälfte einig war und am Ende einer mehr als überflüssigen Posse mit gelb-roter Karte des Feldes verwiesen wurde. In Unterzahl musste der SC das Risiko erhöhen, blieb aber dennoch zunächst das aktivere Team, auch wenn Walsheim naturgemäß immer wieder durch Konter gefährlich war. Die Partie ging nun in die entscheidende Phase und die Gäste machten weiter Druck auf den Ausgleich, waren aber vor des Gegners Tor oftmals zu hastig und spielten auch viele Angriffe in Gleichzahlsituationen nur fahrig zu Ende. So kam es auch Gästesicht wie es kommen musste: In der 87. Minute konnte sich SFW-Angreifer Hohnsbein auf der rechten Außenbahn durchsetzen, flankte auf den eingewechselten Marvin Schneider und der netzte zum 2:0 für die Sportfreunde ein. Die Entscheidung? Denkste! Walsheim zeigte sich vom Jubel offenbar so übermannt, dass man nur 180 Sekunden nach der vermeintlichen Entscheidung den Anschlusstreffer kassierte, als Nico Welker in bester Stürmermanier zu Stelle war und den Ball in der 90. Minute über die Linie drückte. Es gab also Hoffnung beim SC-Anhang zumindest einen Punkt aus Walsheim zu entführen, am Ende war der Welker-Treffer aber lediglich Ergebniskosmetik!





Am Ende steht also ein 2:1-Heimerfolg der Sportfreunde aus Walsheim, die sich die Führung in der ersten Halbzeit erspielt hatten und selbige nach der Pause mit dem nötigen Glück verteidigte. Der SC machte zu wenig aus seinen Chancen und wie sooft in den letzten Wochen kosteten am Ende die Nebenkriegsschauplätze die Punkte. Schuld an der sicherlich vermeidbaren Niederlage war am Ende vor allem man selbst, Walsheim reibt sich die Hände und freut sich über einen hart erkämpften Heimerfolg, der im Stile eines Spitzenteams auch etwas glücklich war. Mit 12 Punkten stehen die Sportfreunde zumindest bis am Sonntag auf Rang eins der Tabelle, die Niederländer-Truppe hat schon sechs Punkte Rückstand auf die Tabellenspitzen und muss am Wochenende fürchten mächtig Positionen in der Tabelle zu verlieren.

SF Walsheim: Tor: Zypryk, Dennis - Feld: Schubert, sebstian - Darsow, Dirk - Schubert, Joachim - Weber, Philipp - Laabs, Julian-Davis - Halter, sebstian - Wolf, Marius - Seidel, Michael (72. Schneider, Marvin) - Hohnsbein, Stefan- Koch, Philipp

SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Kelm, Sebstian - Feld: Schmidt, Thorsten - Schößer, Mathias (70. Brengel, Johannes) - Meyer, Mathias - Meyer, Christian - Kowolik, Julian - Linn, Pascal (78. Bruckart, Sebastian) - Müller, Christian - Niederländer, Philipp - Kempf, Christian - Welker, Nico



Auch am Samstag ging es in der Bezirksliga Homburg rund: Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen empfing den SV Heckendalheim:



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Heckendalheim


 
4:2 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Benedikt Baudy (14.)
2:0 Benedikt Baudy (23.)
3:0 Benedikt Baudy (27.)
3:1 Michael Graul (83.)
4:1 Johannes Ruffing (89.)
4:2 Michael Graul (90.)


Das Samstagsspiel der Bezirksliga Homburg stieg an diesem Wochenende bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Die SG kam vor Wochenfrist zu einem 2:1-Heimerfolg gegen die SG Basllweiler-Wecklingen-Wolfersheim II, der heutige Gast aus Heckendalheim dagegen jubelte vergangene Woche über den ersten Saisonsieg, als man mit 9:4 ein spektakuläres Spiel in Ludwigsthal für sich entschied. Nun waren die Fans beider Teams gespannt auf das vierte Saisonspiel beider Mannschaften.
Vor beachtlichen 300 Fußballfans bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen hatten die Hausherren den deutlich besseren Start, als Goalgetter Benedikt Baudy die SG mit einem lupenreinen Hattrick in der 14., 23. und 27. Minute zur beruhigenden 3:0-Pausenführung schoss, die auch im zweiten Durchgang lange Bestand haben sollte. In der 83. Minute sorgte jedoch Michael Graul mit dem SVH-Anschlusstreffer für ein wenig Hoffnung bei den Gästen aus Heckendalheim, diese sollte aber schon bald enttäuscht werden, als Johannes Ruffing, der zuvor das 1:0 durch Benedikt Baudy mustergültig vorbereitet hatte, in der 89. Minute den alten Drei-Tore-Vorsprung wieder herstellte und die Partie entschied. Das 4:2 durch Michael Graul in der Schlussminute war lediglich Ergebniskosmetik.
Damit gewinnt die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen das Samstagsspiel der Bezirksliga Homburg mit 4:2 und schiebt sich über Nacht mit acht Zählern auf Rang drei der Tabelle, der SVH rangiert vorerst auf Rang 12, ehe die Konkurrenz am Sonntag nachlegen kann.

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian - Feld: Lukas, Jannik (ausgewechselt für David Knauf (75.)) - Bischof, Robert - Baltes, Björn - Teuber, Daniel - Ruffing, Johannes - Lang, Julian - Jene, Tobias - Baudy, Benedikt - Vogelgesang, Peter (ausgewechselt für Dennis Zahm (70.)) - Staut, Pascal
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven - Feld: Stalter, Markus - Gress, Julian - Zimmermann, Dennis (ausgewechselt für Kevin Dahm (32.)) - Nill, Florian - Book, Jan-Peter - Brixius, Hendrik - Henze, Tim - Nischwitz, Patrick - Graul, Michael - Graf, Marco



Weiter ging es dann am Sonntag: Sechs weitere Spiele standen in der Bezirksliga Homburg auf dem Terminkalender und die Fans pilgerten zahlreich auf die Sportanlage des Bliestals:



SF Reinheim
SV Niederbexbach


 
1:2 (1:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Thorsten Will (9.)
1:1 Maik Wieczorek (12.)
1:2 Stefan Brodrick (36.)


Zwei Teams, die vor Wochenfrist Niederlagen einstecken mussten trafen an diesem Sonntag in Reinheim aufeinander: Die heimischen Sportfreunde verloren vergangene Wche deutlich mit 0:6 beim SC Blieskastel-Lautzkirchen, die Gäste aus Niederbexbach mussten sich auf eigenem Platz der DJK St. Ingbert mit 3:5 geschlagen geben. Nun wollten beide Teams zurück auf die Erfolgsspur.
In Reinheim sahen stolze 200 Fußballfans, wie Thorsten Will die Gäste des SV Niederbexbach in der neunten Spielminute mit 1:0 in Front bringen konnte, ehe Maik Wieczorek in der 12. Minute eine Vorlage von Lucas Wack zum 1:1 im Netz unterbringen konnte. Stefan Brodrick traf aber in der 36. Minute zur erneuten SVN-Führung, die auch bis zur Pause Bestand haben sollte. Nach dem Seitenwechsel gab es keine weiteren Tor zu sehen: SFR-Keeper Marius Mohr und sein Gegenüber Oliver Heirich hielten ihren Kasten sauber.
Am Ende steht also ein 2:1-Auswärtserfolg des SV Niederbexbach bei den Sportfreunden aus Reinheim-Reinheim steht damit ohne Punkte zusammen mit der SG Medelsheim-Brenschelbach am Tabellenende, der Aufsteiger aus Niederbexbach rangiert mit sieben Punkten auf Rang fünf der Tabelle.

SF Reinheim: Tor: Mohr, Marius - Feld: Couturier, Yves - Wack, Lucas - Jann, Philipp - Becker, Timo - Hess, Marc - Wieczorek, Maik - Kreutz, Kevin Daniel - Doller, Lukas - Nickolaus, Marco (ausgewechselt für Nikolas Florsch (79.)) - Gruber, Holger (ausgewechselt für Jonas Wack (86.))
SV Niederbexbach: Tor: Heirich, Oliver - Feld: Küster, Daniel - Brodrick, Stefan - Bambach, Sven - Recktenwald, Dominik - Bambach, Marc - Tober, Steven - Collissy, Dennis (ausgewechselt für Andreas Hüther (90.)) - Seibel, Andreas - Collissy, Daniel (ausgewechselt für Tobias Gerwald (76.)) - Will, Thorsten



DJK St. Ingbert
SV Genclerbirligi Homburg


 
1:1 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Osaman Murat Kara (63.)
1:1 Dirk Schweitzer (67.)


Zwei ambitionierte Teams standen sich am vierten Spieltag in St. Ingbert gegenüber: Die heimische DJK konnte sich vergangene Woche mit 5:3 beim SV Niederbexbach durchsetzen, der SV Genclerbirligi Homburg gewann auf eigenem Platz mit 3:0 gegen den SV Kirkel und schuss unter der Woche den Verbandsligisten des SV Bliesmengen-Bolchen aus dem Wettbewerb. Nun musste sich der SV zum ersten Mal auswärts beweisen und wollte natürlich seine weiße Weste bewahren, die dJK hatte da aber etwas dagegen.
Rund 100 Fußballfans in St. Ingbert sahen einen torlosen ersten Durchgang. In der zweiten Halbzeit war es dann Osaman Murat Kara, der die Gäste aus Homburg in der 63. Minute mit 1:0 in Führung schießen konnte, ehe Dirk Schweitzer nur vier Minuten später den 1:1-Endstand erzielte. Am Ende hielten beide Abwehrreihen dicht und so blieb es bei der 1:1-Punkteteilung.
Die DJK St. Ingbert knöpft dem SV Genclerbirligi Homburg also beim vierten Spiel der noch jungen Saison die ersten Punkte ab und steht nach dem 1:1-Remis mit sieben Punkten auf Rang fünf der Tabelle. Der SV Genclerbirligi Homburg rangiert mit zehn Punkten weiter ungeschlagen auf Rang zwei, muss aber die Tabellenführung nach Walsheim abgeben.

DJK St. Ingbert: Tor: Tabellion, Johannes - Feld: Wendling, Dennis - Burkhard, Martin (ausgewechselt für Matthias Nadler (82.)) - Stoll, Gerrit - Reichrath, Johannes - Kral, Alexander - Schweitzer, Dirk (ausgewechselt für Felix Schulz (90.)) - Loth, Carsten (ausgewechselt für Marius Thielen (58.)) - Zapp, Sajoscha - Becker, Philipp - Güngerich, Stefan
SV Genclerbirligi Homburg: Tor: Junker, Waldemar - Feld: Emre, Serdar - Iyiguen, Cemil (ausgewechselt für Yunus Emre (74.)) - Kara, Osman Murat - Orakci, Cengiz - Mert, Samet - Kurtulus, Ersel - Baykara, Bülent - Bozdemir, Samet (ausgewechselt für Murat Er (52.)) - Akbolat, Efe - Yilmaz, Ümit



SV Kirkel
SC Ludwigsthal


 
3:3 (2:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Jan Tehisen (6.)
1:1 Daniel Leibrock (22.)
2:1 Mike Henkel (38.)
2:2 Kevin Potrino (41.)
3:2 Florian Waidner (49.)
3:3 Kevin Potrino (68.)


Für den SV Kirkrel gab es vergangene Woche eine 0:3-Auswärtsniederlage beim SV Genclerbirligi Homburg, nun stand für den SVK ein Heimspiel auf dem Terminkalender: Der SC Ludwigsthal war zu Gast und reiste mit einer 4:9-Heimschlappe gegen den SV Heckendalheim im Gepäck zum SVK. Beide Teams wollten also die Niederlage der Vorwoche mit einem Sieg wett machen, nur einem würde dies aber gelingen können.
Vor 70 Fußballfans in Kirkel waren es die Gäste, die zuerst jubeln durfte: Sandro Berticci legte Jan Theisen auf und der verwandelte zum 1:0 Führungstor für den SCL nach nur sechs gespielten Minuten. Der SV Kirkel kam aber zurück in die Partie, als Daniel Leibrock in der 22. Minute den 1:1-Ausleich erzielte, ehe Mikel Henkel in der 38. Minute sogar zur SVK-Führung traf. Kevin Potrino traf in der 41. Minute auf Vorlage von Arber Rrustemi zum 2:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel traf Florian Waidner nach Leibrock-Vorlage und brachte den SVK somit in der 49. Minute mit 3:2 in Front, Potrino versenkte aber nach 68 Minuten eine Bertucci-Vorlage zum 3:3-Ausgleich und zum 3:3-Endstand.
Der SV Kirkel und der SC Ludwigsthal teilen sich also in Kirkel mit einem 3:3-Remis die Punkte. Der SVK steht damit mit fünf Punkten auf Rang elf der Tabelle, der Aufsteiger aus Ludwigsthal hat nach drei Remis und einer Niederlage auf Rang 13 drei Zähler auf dem Konto.

SV Kirkel: Tor: Schmidt, Rainer - Feld: Brill, Frederik - Walter, Pascal - Waidner, Florian - Leibrock, Daniel - Günther, Moritz (ausgewechselt für Mike Henkel (17.)) - Endres, Sebastian - Walter, Patrick - Logeswaran, Berathiben - Jelowik, Sven - Günther, Julian
SC Ludwigsthal: Tor: Huppert, Steven - Feld: Radio, Salvatore - Rrustemi, Arber - Dejon, Jérôme - Theisen, Jan - Grün, Fabian - Weinmeier, Viktor (ausgewechselt für Sebastian Schmidt (68.)) - Bertucci, Sandro - Potrino, Kevin - Masyk, Tobias - Carrera, Jean Pascal Julien



SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II
FV Biesingen


 
1:5 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Moritz Schwarz (50.)
0:2 Moritz Schwarz (53.)
0:3 Moritz Schwarz (58.)
1:3 Stephan Stolz (68.)
1:4 Marius Trompeter (72.)
1:5 Moritz Schwarz (80.)


Ein heißes Derby gab es an diesem vierten Spieltag bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II zu sehen, die nach einer 1:2-Schlappe bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen in der Vorwoche nun auf eigenem Platz den FV Biesingen empfing. Der FVB tankte vergangene Woche Selbstvertrauen, als man auf dem heimischen Kunstrasen die SG Medelsheim-Brenschelbach mit 4:0 bezwingen konnte und wollte nun auch bei der neuen Bliestal-SG bestehen.







Vor rund 300 Fußballfans gab es in Wolfersheim eine torlose erste Hälfte zu sehen. Beide Teams versuchten sich des Öfteren in der Offensive, zeigten sich aber vor des Gegners Tor zu nachlässig. Nach dem Seitenwechsel sah das anders aus, zumindest bei den Gäste aus Biesingen: Die SG-Reserve präsentierte sich in der Defensive des Öfteren unsortiert und so konnte Moritz Schwarz in der 50. Minute die 1:0-FVB-Führung erzielen. Die SG zeigte sich nun völlig von der Rolle und so konnte Schwarz in der 53. und 58. Minute binnen acht Minuten seinen lupenreinen Hattrick perfekt machen. Die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim raffte sich in der Folge nochmal auf und spätestens nach dem 1:3-Anschlusstreffer als Stephan Stolz eine Henrich-Ecker in der 68. Minute gen Tor köpft und diese zum 1:3 abgelenkt wird schöpfte man bei den Hausherren wieder Hoffnung: Die SG-Reserve hatte nun mehr vom Spiel und war vor allem durch Weitschüsse gefährlich: So zielten Schaar, Derri und Salm nicht genau genug um die Partie nochmals spannend zu machen. Auch der anderen Seite machte es der FVB besser: Youngster Marius Trompeter beendete die Drangphase der Hausherren in der 72. Minute mit dem 4:1, ehe Moritz Schwarz in der 80. Minute den 5:1-Endstand markierte.







Am Ende gewinnt der FV Biesingen deutlich mit 5:1 bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II und schiebt sich dadurch mit sieben Punkten auf Rang vier der Tabelle. Die SG-Reserve steht mit einem Punkt und 5:15 Tore auf dem potentiellen Abstiegsrang 14.

SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Buch, Daniel - Feld: Klinger, Lars - Welker, Michael - Schaar, Maximilian - Knörr, Max (ausgewechselt für Sören Brengel (60.)) - Derri, Edmond - Schwarz, Niclas (ausgewechselt für Thorsten Müller (70.)) - Salm, Christopher - Stolz, Stefan - Klinger, Sven (ausgewechselt für Dennis Seidelmann (75.)) - Henrich, Alexander
FV Biesingen: Tor: Ramelli, Christian - Feld: Jacobson, Sören - Bohr, Nico (ausgewechselt für Tobias Keller (85.)) - Hadia, Esat - Scheller, Lars - Lissner, Daniel - Köster, Uwe - Hussong, Christian - Ames, Marc Julian (ausgewechselt für Daniel Lantz (87.)) - Schwarz, Moritz - Trompeter, Marius


SG Medelsheim-Brenschelbach
SG Erbach


 
1:7 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Mike Disko (8.)
0:2 Daniel Weiß (28. / FE)
0:3 Janek Kessler (60.)
0:4 Janek Kessler (68.)
1:4 Andreas Weber (72.)
1:5 Daniel Weiß (75.)
1:6 Daniel Weiß (85.)
1:7 Daniel Weiß (89.)


Für die SG Medelsheim-Brenschelbach hat die neue Saison nach drei Niederlagen aus drei Spielen noch gar nicht richtig begonnen. Nach der 0:4-Auswärtsniederlage beim FV Biesingen empfing die SG nun die SG Erbach zum Gastspiel und die konnte beim 4:0-Heimerfolg gegen den SV Altheim am dritten Spieltag einmal mehr ihre Klasse unter Beweis stellen. Nun ging es für beide SGs darum Punkte zu sammeln.
Rund 150 Fußballfans bei der SG Medelsheim-Brenschelabch sahen, wie Mike Disko die Gäste aus Erbach in der achten Minute mit 1:0 in Führung schoss. Daniel Weiß verwandelte in der 28. Minute einen Foulelfmeter zum 2:0-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel jubelten die Gäste aus Erbach: Janek Kessler traf in der 60. Minute zum 3:0, ehe er nur acht Minute später das 4:0 erzielte. Zwar konnte Andreas Weber in der 72. Minute auf 1:4 verkürzen, ein lupenreiner Hattrick von Daniel Weiß mit Treffern in der 75., 85. und 89. Minute machte den 7:1-Auswärtserfolg der SG Erbach perfekt.
Durch den deutlichen 7:1-Auswärtserfolg bei der SG Medelsheim-Brenschelbach rangiert die SG Erbach mit sechs Punkten auf Rang acht der Tabelle, die SG Medelsheim-Brenschelbach steht ohne Punkt mit 3:21 Tore auf dem letzten Tabellenplatz.

SG Medelsheim-Brenschelbach: Tor: Schmidt, Lucas - Feld: Bohr, Jan - Lambert, Martin - Weber, Andreas - Zöller, Kevin (ausgewechselt für Patrick Müller (46.)) - Groh, Michael - Schmidt, Mathias - Wack, Dominik (ausgewechselt für Maurice Sand (70.)) - Konrad, Daniel - Freyler, Marcus - Schöndorf, Marius
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik - Feld: Disko, Mike - Krauß, Pascal - Krämer, Daniel (ausgewechselt für Marc-Oliver Roth (15.)) - Dilly, Markus - Monz, Mike (ausgewechselt für Lukas Seng (55.)) - Golomb, Roman - Berni, Dominik - Weiß, Daniel - Haas, Jonathan - Bay, Johannes



SV Altheim
SV Blickweiler


 
1:5 (0:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Gökhan Cicekci (15.)
0:2 Gökhan Cicekci (20.)
0:3 Alexander Keller (30.)
1:3 Christian Ast (50.)
1:4 Mathias Sand (55.)
1:5 Patrick Meyer (85. / FE)


Komplettiert wurde der vierte Spieltag durch das Gastspiel des SV Blickweiler beim SV Altheim. Die Teams beider Blieskastler Stadtteile mussten vergangene Wochen Niederlagen einstecken: Der SV Altheim unterlag in Erbach mit 0:4, der SV Blickweiler verlor auf eigenem Platz mit 0:2 gegen die Sportfreunde aus Walsheim. Nun wollten beide Teams ein Erfolgserlebnis einfahren.
Vor 200 Fußballfans in Altheim war es Gökhan Cicekci, der die Gäste durch einen Doppelpack in der 15. und 20. Minute mit 2:0 in Führung schießen konnte. Alexander Keller baute die SVB-Führung in der 30. Minute auf 3:0 aus und markierte damit den Pausenstand. Zwar konnte nach dem Seitenwechsel Christian Ast in der 50. Minute auf 1:3 verkürzen, für eine Aufholjagd des SV Altheim reichte das jedoch nicht: Mathias Sand netzt in der 55. Minute zum 4:1 ein, in der 85. Minute verwandelte Patrick Meyer einen Foulelfmeter zum 5:1-Endstand.
Am Ende gewinnt der SV Blickweiler deutlich mit 5:1 beim SV Altheim und steht mit sechs Punkten auf Rang zehn der Tabelle. Der SV Altheim rangiert mit ebenfalls sechs Zählern einen Platz vor dem SV Blickweiler.

SV Altheim: Tor: Agne, Jochen - Feld: Buchheit, Stefan - Ast, Christian - Sandmeier, Steffen - Hunsiker, Sascha - Schnur, Manuel (ausgewechselt für Balazs Kiraly (80.)) - Monostori, Titan - Hauck, Rüdiger - Maurer, Pascal - Donate, Yannik - Hunsicker, Maik
SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin - Feld: Hammann, Benjamin - Cakir, Hassan - Meyer, Patrick (ausgewechselt für Dennis Mauz (89.)) - Bastian, Dennis - Ropönus, Jochen (ausgewechselt für Alexander Sendrowski (55.)) - Guckert, Karsten (ausgewechselt für Nico Hilmer (89.)) - Keller, Alexander - Cicekci, Gökhan - Sand, Mathias - Kühnreich, Torsten


Damit ist der vierte Bezirksliga-Spieltag komplett und die Fans konnten sich erneut über viele Tore freuen: In fünf von acht Spielen gab es sechs Tore oder mehr zu sehen, alleine Erbach traf beim 7:1-Erfolg in Medelsheim-Brenschelbach sieben mal:


Bezirksliga Homburg, 4. Spieltag

Freitag, 29. August 2014 alle um 19:00 Uhr

SF Walsheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 2:1 (1:0)


Samstag, 30. August 2014 alle um 17:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Heckendalheim 4:2 (3:0)


Sonntag, 31. August 2014 alle um 15:00 Uhr

SF Reinheim - SV Niederbexbach 1:2 (1:2)
DJK St. Ingbert - SV Genclerbirligi Homburg 1:1 (0:0)
SV Kirkel - SC Ludwigsthal 3:3 (2:2)
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - FV Biesingen 1:5 (0:0)
SG Medelsheim-Brenschelbach - SG Erbach 1:7 (0:2)
SV Altheim - SV Blickweiler 1:5 (0:3)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg übernehmen die Sportfreunde aus Walsheim als einziges Team ohne Punktverlust die Tabellenspitze. Einzig die SG Medelsheim-Brenschelbach und die Sportfreunde aus Reinheim bleiben ohne Punkte:





Schon am kommenden Wochenende geht es wieder rund. Der SV Niederbexbach empfängt dann die Sportfreunde aus Walsheim, Genclerbirligi Homburg spielt auf eigenem Platz im Duell der Aufsteiger gegen die Sportfreunde aus Reinheim:


Bezirksliga Homburg, 5. Spieltag

Freitag, 5. September 2014 alle um 19:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Kirkel


Sonntag, 7. September 2014 alle um 15:00 Uhr

FV Biesingen - SG Erbach
SV Genclerbirligi Homburg - SF Reinheim
SV Niederbexbach - SF Walsheim
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Altheim
SV Blickweiler - SG Medelsheim-Brenschelbach
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - SV Heckendalheim
DJK St. Ingbert - SC Ludwigsthal



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen steht in der kommenden Woche ein Heimspiel auf dem Programm: Der SV Altheim ist zu Gast an der Florianstraße. Die Erste Mannschaft spielt um 15:00 Uhr, die Zweite Mannschaft muss schon um 13:15 Uhr ran…





BZL: Biesingen schiebt sich auf Rang dre
In der Bezirksliga Homburg gab es erneut torreiche spiel zu bewundern, an der Spitze bleibt aber all [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1329 Klicks |

KLA: SG Hassel übernimmt die Tabellenspi
In der Kreisliga A Bliestal gab es auch am vierten Spieltag einiges zu sehen: Viele Tore und ein neu [...]  >>
      | 0 Kommentare | 772 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 31. August 2014

Aufrufe:
608
Aufrufe:
1993
Kommentare:
3

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Unbekannt (PID=13230)schrieb am 31.08.2014 um 23:18 Uhr
Biesingen hat 5:1 gewonnen nicht Ballweiler
 
 1  
 0

Marc (PID=7158)schrieb am 01.09.2014 um 02:25 Uhr
Ups war ein Zahlendreher, passt jetzt auch im Endergebnis... Danke für den Hinweis.
 
 0  
 0

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 01.09.2014 um 19:51 Uhr
Letzte Woche wurde in den Kommtaren gefragt, wer Homburg als ersten Punkte abluchsen kann. Jetzt haben wir die Antwort.
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 4. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 4. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03