Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: 9:4 - SVH feiert Torfestival in Ludwigsthal     [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg gibt es weiter Tore satt: Die Liga ist mächtig ins Rollen gekommen und bei Homburg und Walsheim rollt es derzeit am Besten...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 24. August 2014

Und es geht wieder los: Der dritte Spieltag der Bezirksliga Homburg stand an diesem Wochenende auf dem Programm und es kommt einem vor als sei es gestern gewesen als die Liga startete. Nun geht es also schon zum dritten Mal um Punkte und Tore und während einige Teams bei der Punktejagd bis dahin recht erfolgreich waren, müssen sich anderen strecken um nicht den Anschluss zu verlieren:



In Blieskastel-Lautzkirchen jubelten die Hausherren über einen deutlichen 6:0-Heimerfolg, die Gäste aus Reinheim treten die Heimreise mit leeren Händen an




FV Biesingen
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
4:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Marius Trompeter (34.)
2:0 Christian Hussong (78.)
3:0 Nico Bohr (80.)
4:0 Nico Bohr (81.)


Für den FV Biesingen gab es vor Wochenfrist ein torloses Remis bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, nun ging es für den FVB wieder auf eigenem Platz zur Sache: Die SG Medelsheim-Brenschelbach war zu Gast in Biesingen und fuhr mit einem mächtigen Fehlstart vor: Eine 11:3-Niederlage beim SV Altheim in der Vorwoche passte ins Bild, das die SG bis dahin auch bei der 0:6-Auftaktniederlage auf eigenem Platz gegen die Sportfreunde aus Walsheim abgab. Nun galt es für die SG, die ersten beiden Partien der Saison vergessen zu machen und die Saison zu resetten.
In Biesingen sahen 100 Fußballfans zunächst einen torlosen Beginn, bis Marius Trompeter in der 34. Minute eine Vorlage von Christian Hussong zur 1:0-Führung verwerten konnte und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel gab es zunächst keine weiteren Tore zu sehen, dann aber war es Christian Hussong, der in der 78. Minute die Hausherren mit 2:0 in Front bringen konnte. Ein Doppelschlag von FVB-Spielertrainer Nico Bohr in der 80. und 81. Minute binnen weniger Sekunden stellte am Ende den 4:0-Endstand her.
Am Ende gewinnt der FV Biesingen auf eigenem Platz mit 4:0 gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach und steht damit mit vier Punkten auf Rang acht der Tabelle. Die SG dagegen bleibt das punktlose Schlusslicht der Tabelle.

FV Biesingen: Tor: Ramelli, Christian - Feld: Ritter, Björn - Jacobson, Sören (ausgewechselt für Carsten Walle (46.)) - Scheller, Lars - Köster, Uwe - Hussong, Christian - Bohr, Nico - Hadia, Esat - Schwarz, Moritz (ausgewechselt für Tobias Keller) - Trompeter, Marius - Lissner, Daniel
SG Medelsheim-Brenschelbach: Tor: Schmidt, Lucas - Feld: Weber, Andreas - Schöndorf, Marius - Bohr, Jan - Müller, Patrick - Konrad, Daniel - Zöller, Kevin - Groh, Michael - Schmidt, Mathias - Wack, Dominik (ausgewechselt für Philipp Diel (86.)) - Lambert, Martin (ausgewechselt für Joshua Lahm (83.))



SV Genclerbirligi Homburg
SV Kirkel


 
3:0 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Bülent Baykara (SV Genclerbirligi Homburg / 68.)
Tore:
1:0 Oglu Arabatzi (24.)
2:0 Oglu Arabatzi (43.)
3:0 Serdar Emre (53. / FE)


Perfekt lief die Saison bis dahin für den Aufsteiger des SV Genclerbirligi Homburg: Ein 5:1-Heimerfolg im Duell der Kreisliga-Meister mit dem SV Heckendalheim unterstrich die Form des Liganeulings, der nun mit dem SV Kirkel ein Team empfing, das ebenfalls bis dahin fleißg Punkte sammelte: Einem 3:1-Auftaktsieg beim SC Blieskastel-Lautzkirchen ließ man ein 3:3-Heimremis gegen den Aufsteiger des SV Niederbexbach folgen, da man aber zwischenzeitlich mit 3:1 führte war auch im zweiten Saisonspiel des SVK ein Sieg drin. Nun war man gespannt, was es in Homburg zu holen gab.
In Homburg war es ein Doppelschlag durch Oglu Arabatzi in der 24. und 43. Minute, der die Hausherren des SV Genclerbirligi Homburg zur 2:0-Pausenführung schoss. Nach dem Seitenwechsel konnte Serdar Emre in der 53. Minute einen Foulelfmeter zum 3:0 verwandeln und damit für die Vorentscheidung sorgen. Auch eine Ampelkarte für SVG-Abwehrroutiniers Bülent Baykara in der 68. Minute änderte nichts am Ende deutlichen Heimsieg des SV Genclerbirligi.
Am Ende gewinnt der SV Genclerbirligi Homburg auf eigenem Platz mit 3:0 gegen den SV Kirkel und steht mit neun Punkten an der Tabellenspitze. Der SV Kirkel rangiert mit vier Punkten auf Tabellenplatz zehn.

SV Genclerbirligi Homburg: Tor: Junker, Waldemar - Feld: Kurtulus, Ersel - Impis, Gökhan - Baykara, Bülent (Gelb-Rot 68.) - Arabatzi, Oglu (ausgewechselt für Naim Güclü (54.)) - Orakci, Cengiz - Mert, Samet - Iyiguen, Cemil - Karaosman, Murat - Bozdemir, Samet (ausgewechselt für Ümit Yilmaz (50.)) - Emre, Serdar
SV Kirkel: Tor: Schmidt, Rainer - Feld: Schwartz, Philipp - Leibrock, Daniel - Günther, Moritz - Walter, Pascal -Waidner, Florian (ausgewechselt für Florian Felden (68.)) - Logeswaran, Berathiben - Jahnke, Philipp (ausgewechselt für Mike Henkel (45.)) - Günther, Julian - Brill, Frederik - Walter, Patrick (ausgewechselt für Andreas Schwartz (80.))



SV Niederbexbach
DJK St. Ingbert


 
3:5 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Daniel Colissy (26.)
1:1 Johannes Reichrath (60.)
1:2 Johannes Reichrath (68.)
1:3 Dirk Schweitzer (70.)
2:3 Thorsten Will (71.)
2:4 Johannes Reichrath (80.)
3:4 Steven Tober (84.)
3:5 Johannes Reichrath (90.)


Für den SV Niederbexbach gab es vor Wochenfrist eine Aufholjagd beim SV Kirkel: Mit 1:3 lag man im Hintertreffen, am Ende war das 3:3-Remis der viel zitierte gefühlte Sieg und nun empfing man auf eigenem Platz die DJK aus St. Ingbert, die ihrerseits nach einem 4:3-Auftaktsieg in Blickweiler das erste Heimspiel der Saison gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 1:3 verloren gegeben musste. Nun wollten beide Teams Punkte sammeln.
In Niederbexbach sahen 120 Fußballfans wie Daniel Colissy die Hausherren in der 26. Minute mit 1:0 in Front schoss und damit die Pausenführung erzielte. Im zweiten Durchgang ging es dann mächtig rund: Johannes Reichrath markierte in der 60. und 68. Minute einen Doppelpack und drehte die Partie zu Gunsten der DJK. Dirk Schweitzer netzte in der 70. Minute zum 3:1 ein und läutete eine torreiche Schlussphase ein. Throsten Will verkürzte in der 71. Minute auf 2:3, ehe erneut Reichrath in der 80. Minute für die DJK traf. Steven Tober verkürzte in der 84. Minute abermals auf 3:4, ehe Johannes Reichrath in der Schlussminute mit seinem vierten Treffer an diesem Nachmittag den 5:3-Endstand markierte.
Am Ende gewinnt die DJK St. Ingbert mit 5:3 beim SV Niederbexbach und steht damit mit sechs Punkten auf Rang sechs der Tabelle.

SV Niederbexbach: Tor: Heirich, Oliver - Feld: Brodrick, Stefan - Bambach, Sven - Recktenwald, Dominik - Bambach, Marc - Forsch, Daniel (ausgewechselt für Jan Mertes (65.)) - Collissy, Dennis - Tober, Steven - Collissy, Daniel - Seibel, Andreas (ausgewechselt für Andreas Hüther (65.)) - Will, Thorsten
DJK St. Ingbert: Tor: Tabellion, Johannes - Feld: Wendling, Dennis - Becker, Philipp - Stolz, Christian - Kral, Alexander - Schulz, Felix (ausgewechselt für Sajoscha Zapp (84.)) - Nadler, Matthias - Burkhard, Martin (ausgewechselt für Marius Thielen (86.)) - Stoll, Gerrit (ausgewechselt für Carsten Loth (62.)) - Reichrath, Johannes - Schweitzer, Dirk



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SF Reinheim


 
6:0 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Yves Couturier (SF Reinheim / 45.)
Tore:
1:0 Nico Welker (26.)
2:0 Peter Pusse (26.)
3:0 Peter Pusse (57.)
4:0 Nico Welker (59.)
5:0 Peter Pusse (67.)
6:0 Nico Welker (70.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen war die junge Saison bis dahin Licht und Schatten: Beim Saisonauftakt auf eigenem Platz gegen den SV Kirkel enttäuschte die Niederländer-Elf auf ganzer Linie, beim 3:1-Auswärtssieg in St. Ingbert machte man es besser. Nun war der Aufsteiger aus Reinheim zu Gast in Blieskastel und der blieb auch bei der 1:2-Heimniederlage gegen den SV Blickweiler in der neuen Spielklasse punktlos. Nun waren die Fans gespannt, wer in Blieskastel-Lautzkirchen den Platz als Sieger verlassen würde.





Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen folgte auf die bitter Auftakt-Heimniederlage gegen den SV Kirkel und einen Auswärtserfolg bei der DJK St. Ingbert nun das zweite Heimspiel der Saison und man hatte es mit dem Aufsteiger aus Reinheim zu tun, gegen den die ersten Heimpunkte der Saison her sollten. Vor 80 Fußballfans begann die Partie unter der Leitung von Schiedsrichter Helge Walter aus Kleinsteinhausen ausgeglichen, mit nur wenigen Torraumszenen auf beiden Seiten. Auf der einen Seite musste dann SFR-Keeper Marius Mohr gegen Welker nach 13 Minuten retten, auf der anderen Seite vergaben die Sportfreunde die bis dahin größte Chance der Partie. Der SC war in der Folge das spielbestimmende Team und so war es durchaus verdient, als Nico Welker in der 26. Minute zur 1:0-SC-Führung traf. Reinheim schien angeknockt und so konnte Peter Pusse nur Sekunden später zum 2:0 einnetzen, der Treffer fiel zum Unmut der Gäste aber aus abseitsverdächtiger Position. Der SC blieb auch weiter das spielbestimmende Team und hatte ein deutliches Plus an Ballbesitz vorzuweisen. Die Partie wurde nun immer ruppiger und war geprägt von vielen kleinen Fouls und Nicklichkeiten. Kurz vor dem Pausenpfiff war es dann Reinheims Yves Couturier, der mit der Amplekarte das Feld verlassen musste. Es blieb zur Pause bei der beruhigenden 2:0-SC-Führung.





Auch der Start in den zweiten Durchgang war von vielen Diskussionen geprägt, so wollte Pusse einen Elfmeter und welker vergab wenig später die Großchance zur Entscheidung. Auf der anderen Seite bekamen die Gäste den Elfmeter, den aber Edin Custic gegen Lucas Wack parierte, den direkten Konter verwandelte Pusse nach Welker-Zuspiel zum 3:0 und zur Vorentscheidung. Nur zwei Minuten später war es Nico Welker, der auf 4:0 erhöhte, Reinheim war nun endgültig geschlagen. Reinheims Gegenwehr war nun auch ob der Unterzahl gebrochen und so konnte Peter Pusse mit einem tollen Weitschuss in der 67. Minute auf 5:0 erhöhen, ehe ein Welker-Schlenzer nach 70 Minuten das halbe Dutzend voll machte. Die Schlussphase musste auch der SC mit zehn Mann beenden, verletzte sich doch Yannik Moschel und das Wechselkontingent war erschöpft.





Unterm Strich ein hochverdienter SC-Erfolg. Reinheim war den Hausherren nicht gewachsen und die Probleme wurden in Unterzahl nicht weniger. Der Gast aus Reinheim vergab in einer Schlüsselszene der Partie einen Elfmeter und rannte im Gegenzug in einen Gegentreffer, der den Weg zum SC-Kantersieg ebnete. Durch den am Ende deutlichen Heimerfolg steht der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit sechs Punkten auf Rang vier der Tabelle, die Sportfreunde aus Reinheim sind neben der SG Medelsheim-Brenschelbach das einzige punktlose Team der Liga.

SC Blieskastel-Lautzkirchen: Tor: Custic, Edin - Feld: Klingen, David – Brengel, Johannes – Meyer, Matthias – Meyer, Christian (78. Schmidt, Thorsten) – Kowolik, Julian – Pusse, Peter – Kempf, Christian (59. Linn, Pascal) – Niederländer, Philipp (70. Rebmann, Robin) – Moschel, Yannik – Welker, Niko
SF Reinheim: Tor: Mohr, Marius – Feld: Couturier, Yves – Kreutz, Kevin Daniel – Florsch, Nikolas – Wack, Eric – Wack, Lucas – Becker, Timo – Doller, Lukas – Gruber, Holger – Wack, Jochen (78. Kreutz, Daniel)



SV Blickweiler
SF Walsheim


 
0:2 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Philipp Weber (30.)
0:2 John Stumpf (80.)


Ein heißes Duell stand an diesem Sonntag in Blickweiler auf dem Terminkalender: Der SV Blickweiler konnte am zweiten Spieltag mit 2:1 in Reinheim gewinnen und die 3:4-Auftaktniederlage auf eigenem Platz gegen die DJK St. Ingbert zumindest ein wenig vergessen machen. Nun waren die Sportfreunde aus Reinheim zu Gast und die überzeugten bis dahin auf ganzer Linie: Einem 6:0-Auswärtserfolg bei der SG Medelsheim-Brenschelbach ließ man einen 4:1-Heimerfolg gegen die SG Erbach folgen und steht nun mit sechs Punkte perfekt da. Ob die Walsheimer Serie auch in Blickweiler halten würde, das sollte sich zeigen.
Rund 150 Fußballfans in Blickweiler sahen, wie Philipp Weber die Gäste aus Walsheim in der 30. Minute mit 1:0 in Front schoss, ehe die Partie mit der knappen SFW-Führung in die Pause ging. Die Partie blieb lange spannend, dann aber war es John Stumpf, der in der 80. Minute für die Entscheidung zu Gunsten der Sportfreunde aus Walsheim sorgte.
Die Sportfreunde aus Walsheim gewinnen am Ende mit 2:0 beim SV Blickweiler und bleiben verlustpunktfrei auf dem zweiten Tabellenplatz. Der SV Blickweiler steht mit drei Punkten auf Tabellenplatz 12.

SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin - Feld: Kühnreich, Torsten - Hilmer, Jens - Keller, Alexander - Meyer, Patrick - Bastian, Dennis (ausgewechselt für Melori Bigvava (80.)) - Guckert, Karsten - Becker, Steven (ausgewechselt für Dennis Mauz (65.)) - Cakir, Hassan (ausgewechselt für Christian Thielen (65.)) - Cicekci, Gökhan - Sand, Mathias
SF Walsheim: Tor: Zinprück, Dennis - Feld: Schubert, Sebastian - Koch, Philipp - Halter, Sebastian (ausgewechselt für Nicolas Hiege (60.)) - Seidel, Michael - Hohnsbein, Stefan - Stumpf, John (ausgewechselt für Marvin Schneider (85.)) - Weber, Philipp - Darsow, Dirk - Wolf, Marius - Laabs, Julian



SG Erbach
SV Altheim


 
4:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Eric Klein (SV Altheim / 60.), SV Altheim (82.)
Tore:
1:0 Mike Monz (39.)
2:0 Roman Golomb (58.)
3:0 Daniel Weiß (60.)
4:0 Roman Golomb (65.)


Die SG Erbach musste sich vor Wochenfrist bei den Sportfreunden aus Walsheim in einem echten Spitzenspiel mit 1:4 geschlagen geben, konnte aber am ersten Spieltag auf eigenem Platz den Aufsteiger aus Reinheim mit 2:0 bezwingen. Nun durfte die SGE wieder auf dem heimischen Rasen zur Sache gehen, hatte aber den Tabellenführer vor der Brust: Der SV Altheim sicherte sich vor Wochenfrist durch einen 11:3-Heimerfolg im Bickenalb-Derby gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach an die Tabellenspitze ballern und wollte nun auch in Erbach bestehen.
Vor stolzen 200 Fußballfans war es Mike Monz, der die SG Erbach nach 39 Minuten zur 1:0-Pausenführung schoss. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren nach: Roman Golomb netzte in der 58. Minute zum 2:0 ein, ehe Daniel weiß nach 60 Minuten auf 3:0 erhöhte. Altheims Eric Klein wurde nach 60 Minuten mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen, ehe Roman Golomb in der 63. Minute den 4:0-Endstand markierte. In der 78. Minute scheiterte Erbachs Daniel Weiß vom Elfmeterpunkt an SVA-Keeper Jochen Agne. Altheim musste in der 82. Minute eine weitere Ampelkarte hinnehmen.
Am Ende gewinnt die SG Erbach auf eigenem Platz mit 4:0 gegen den SV Altheim und steht mit sechs Punkten auf Rang fünf der Tabelle, Altheim hat auf Rang drei ebenfalls sechs Zähler auf dem Konto.

SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik - Feld: Weiß, Daniel (ausgewechselt für Dominik Berni (86.)) - Haas, Jonathan - Bay, Johannes - Reuschl, Benjamin (ausgewechselt für Jakob Voran (52.)) - Golomb, Roman - Roth, Philipp (ausgewechselt für Stefan Ollesch (73.)) - Dilly, Markus - Monz, Mike - Disko, Mike - Krauß, Pascal
SV Altheim: Tor: Agne, Jochen - Feld: Ast, Christian - Klein, Eric - Buchheit, Stefan - Sandmeier, Steffen (ausgewechselt für Michael Lauer (54.)) - El Kadem, Ahmed - Hauck, Rüdiger - Hunsicker, Maik - Fischer, Martin (ausgewechselt für Balazs Kiraly (22.)) - Schewes, Manuel - Maurer, Pascal



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II


 
2:1 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Tobias Jene (11.)
2:0 Daniel Teubner (42.)
2:1 Andrer Müller (90.)


Zwei Spielgemeinschaften trafen an diesem dritten Spieltag der Bezirksliga Homburg in Ommersheim aufeinander: Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen kam mit einem 0:0-Remis gegen den FV Biesingen auf eigenem Platz in der Vorwoche zur zweiten Punkteteilung der noch jungen Saison, die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II musste sich nach der Auftaktniederlage beim SV Genclerbirligi Homburg auf eigenem Platz mit einem 2:2-Remis gegen den SC Ludwigsthal auf dem heimischen Kunstrasen begnügen. Nun wollten beide SGs einen Sieg feiern, das konnte aber naturgemäß höchstens einem Team gelingen.
Vor 110 Fußballfans war es die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, die nach elf gespielten Minuten durch Tobias Jene mit 1:0 in Führung gehen konnte. Daniel Teuber konnte die Führung der Hausherren in der 42. Minute zur 2:0-Pausenführung ausbauen. Im zweiten Durchgang gab es dann lange keine Tore zu sehen, der Anschluss der Gäste kam in der Schlussminute durch Andre Müller zu spät.
Am Ende feiert die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen beim 2:1-Heimerfolg gegen die SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II ihren ersten Saisonsieg und steht mit fünf Punkten ungeschlagen auf Rang sieben der Tabelle. Die Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim rangiert mit einem Punkt auf Rang 14.

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian - Feld: Jene, Tobias - Baudy, Benedikt - Teuber, Daniel - Lukas, Jannik - Bischof, Robert - Baltes, Björn - Vogelgesang, Peter (ausgewechselt für David Knauf (46.)) - Staut, Pascal (ausgewechselt für Dominik Blaumeiser (71.)) - Meiners, Max - Lang, Julian (ausgewechselt für Thomas Ruffing (80.))
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Buch, Daniel - Feld: Salm, Christopher (ausgewechselt für Florian Marx (65.)) - Knörr, Max - Brengel, Sören - Müller, Thorsten - Braun, Nils (ausgewechselt für Lars Klinger (70.)) - Stolz, Stephan - Müller, André - Klinger, Sven - Derri, Edmond - Schwarz, Niclas



SC Ludwigsthal
SV Heckendalheim


 
4:9 (1:5)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Steven Huppert (SC Ludwigsthal / 63.)
Tore:
0:1 Johannes Neupert (15.)
0:2 Marco Graf (20.)
0:3 Jan-Peter Book (22.)
1:3 Jean Pascal Julian Carrera (25.)
1:4 Marco Graf (37.)
1:5 Michael Graul (45.)
1:6 Michael Graul (55.)
1:7 Patrick Nieschwitz (64.)
2:7 Jean Pascal Julian Carrera (80.)
2:8 Michael Graul (67.)
3:8 Jerome Dejon (79.)
3:9 Michael Graul (87.)
4:9 Kevin Potrino (86.)


Komplettiert wurde der dritte Spieltag der Bezirksliga Homburg durch das Duell zweier Aufsteiger: Der SC Ludwigsthal kam vor Wochenfrist zu einem 2:2-Remis bei der SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II, während der heutige Gegner aus Heckendalheim bis dahin ohne Punktegewinn blieb: Zum Auftakt verlor man beim Mitaufsteiger aus Niederbexbach mit 1:3, am zweiten Spieltag verlor man beim SV Genclerbirligi Homburg im Duell der Kreisliga-Meister deutlich mit 1:5. Nun stand für den SVH also das dritte Duell mit einem Mitaufsteiger im dritten Spiel der Saison auf dem Programm und die Fans waren gespannt, wie sich der SVH schlagen würde.
Rund 80 Fußballfans sahen in Ludwigsthal ein heißes Aufsteigerduell in dem der Meister der Kreisliga A Bliestal aus Heckendalheim den deutlich besseren Start erwischte und nach 15 gespielten Minuten durch Johannes Neupert mit 1:0 in Front gehen konnte. Marco Graf baute die SVH-Führung in der 20. Minute auf 2:0 aus, ehe Jan-Peter Book nach 22 Minuten zum 3:0 traf. Jean Pascal Julian Carrera verkürzte nach 25 Minuten zwischenzeitlich für den SC Ludwigsthal, ehe Marco Graf in der 37. Minute den alten Abstand wieder herstellen konnte und zum 4:1 einnetzte. Michael Graul meldete sich in der 45. Minute aus dem Urlaub zurück und in der Bezirksliga Homburg an, als er zum 5:1-Pausenstand traf. Nach dem Seitenwechsel legte Graul in der 55. Minute das 6:1 nach und sorgte für eine Vorentscheidung, ehe Patric Nieschwitz nach 64 Minuten zum 7:1 einnetzte. Eine Minute zuvor wurde SCL-Keeper Steven Huppert mit Rot des Feldes verwiesen. Jean Pascal Julian Carrera verkürzte nach 80 Minuten erneut für die Hausherren längst war das aber lediglich Ergebniskosmetik. Wiederum Michael Graul netzte nach 67 Minuten zum 2:8 ein. Nun ging es hin und her: Jerome Dejon traf nach 79 Minuten für den SC ludwigsthal zum 3:8, ehe erneut Graul in der 87. Minute den neunten Gästetreffer markierte. Kevin Potrino war in der 86. Minute der Schlusspunkt unter das Torfestival vorbehalten, als er den 9:4-Endstand markierte.
Am Ende gewinnt der SV Heckendalheim das Duell der Aufsteiger in Ludwigsthal deutlich mit 9:4 und steht mit den ersten drei Bezirksliga-Punkten auf Rang elf der Tabelle. Der SC Ludwigsthal hat auf Rang 13 zwei Zähler auf dem Konto und kassiert die erste Saisonniederlage.

SC Ludwigsthal: Tor: Huppert, Steven (ROT 63.) - Feld: Rrustemi, Arber - Dejon, Jérôme - Grün, Fabian (ausgewechselt für Viktor Weinmeier (65.)) - Radio, Salvatore - Bertucci, Sandro - Masyk, Tobias - Schmidt, Sebastian (ausgewechselt für Markus Model (63.)) - Schäfer, Nico (ausgewechselt für Kevin Potrino (57.)) - Carrera, Jean Pascal Julien - Himri, Ibrahim
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven - Stalter, Markus (ausgewechselt für Johann Stelle (72.)) - Gress, Julian - Nischwitz, Patrick - Neupert, Johannes - Brixius, Hendrik - Nill, Florian - Book, Jan-Peter - Henze, Tim - Graul, Michael - Graf, Marco


Damit ist der dritte Spieltag der Bezirksliga Homburg gespielt. Die meisten Tore gab es in Ludwigsthal zu sehen, wo der SCL auf eigenem Platz dem SV Heckendalheim im Duell der Aufsteiger mit 4:9 unterliegt:


Bezirksliga Homburg, 3. Spieltag

Sonntag, 24. August 2014 alle um 15:00 Uhr

FV Biesingen - SG Medelsheim-Brenschelbach 4:0 (1:0)
SV Genclerbirligi Homburg - SV Kirkel 3:0 (2:0)
SV Niederbexbach - DJK St. Ingbert 3:5 (1:0)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SF Reinheim 6:0 (2:0)
SV Blickweiler - SF Walsheim 0:2 (0:1)
SG Erbach - SV Altheim 4:0 (1:0)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II 2:1 (2:0)
SC Ludwigsthal - SV Heckendalheim 4:9 (1:5)



Die Tabelle der Bezirksliga Homburg gibt nach drei Spielen ein immer deutlicheres Bild: Die Sportfreunde aus Walsheim und der SV Genclerbirligi Homburg bleiben als einzige Teams ohne Verlustpunkt, die Sportfreunde aus Reinheim und die SG Medelsheim-Brenschelbach dagegen bleiben als einziges Teams ohne Punkt:





Am kommenden Wochenende geht es munter weiter: Die Sportfreunde aus Reinheim empfangen im Duell der Aufsteiger den SV Niederbexbach, der SV Altheim empfängt den SV Blickweiler und der SV Genclerbirligi Homburg reist zur DJK St. Ingbert und absolviert das erste Auswärtsspiel der noch jungen Saison:


Bezirksliga Homburg, 4. Spieltag

Freitag, 29. August 2014 alle um 19:00 Uhr

SF Walsheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen


Samstag, 30. August 2014 alle um 17:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Heckendalheim


Sonntag, 31. August 2014 alle um 15:00 Uhr

SF Reinheim - SV Niederbexbach
DJK St. Ingbert - SV Genclerbirligi Homburg
SV Kirkel - SC Ludwigsthal
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - FV Biesingen
SG Medelsheim-Brenschelbach - SG Erbach
SV Altheim - SV Blickweiler



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es am kommenden Wochenende schon am Freitag rund: Der SC gastiert dann ab 19:00 Uhr bei den Sportfreunden aus Walsheim. Das Spiel der Reserven beider Teams wurde auf Mittwoch, den 9. September 2014 um 19:00 Uhr terminiert.





SP: Genclerbirligi mit Pokalsensation!
Die zweite Runde des Saarlandpokals wurde am Mittwochabend im Ostsaarkreis ausgespielt und natürlich [...]  >>
      | 5 Kommentare | 1435 Klicks |

KLA: SVO weiter spitze - Remis im Spitze
In der Kreisliga A Bliestal gab es am dritten Spieltag einiges zu sehen, vor allem in Niederwürzbach [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1272 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 24. August 2014

Aufrufe:
1630
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
SVH (PID=13938)schrieb am 24.08.2014 um 22:52 Uhr
3:8 und 3:9 war Graul nicht Stelle und Graf
 
 2  
 0

Marc (PID=7158)schrieb am 24.08.2014 um 22:56 Uhr
Danke für den Hinweis. Wurde berichtigt. Schöne Grüße nach Heckendalheim!
 
 0  
 0

Mieger (PID=5616)schrieb am 25.08.2014 um 10:43 Uhr
Das 1:0 für Walsheim in Blickweiler erzielte Philipp Weber, nicht Schubert!
 
 0  
 0

Marc (PID=14178)schrieb am 25.08.2014 um 11:32 Uhr
Danke für den Hinweis! Wurde entsprechend berichtigt. Schönen Gruß nach Walsheim
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 3. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 3. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03