Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Biesingen schenkt Parr neun Tore ein    [Ändern]

 In der Bezirkslga Homburg rollte der Ball auch an Hexennacht: Die Fans freuten sich auch unter der Woche über Tore satt und spannende Spiele...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 30. April 2014

Kaum ist der 25ste Spieltag beendet, steht der 26ste Spieltag auf dem Terminkalender und die Fans der Bezirksliga Homburg könnten sich auf eine ereignisreiche englische Woche mit vielen spannenden Spielen und vielleicht der einen oder anderen Vorentscheidung im Auf- und Abstiegskampf:



In Blieskastel-Lautzkirchen konnte der heimische SC die Gäste aus Ballweiler-Wecklingen mit 3:1 bezwingen




SV Blickweiler
SV Wolfersheim


 
3:1 (2:1)

Hinspiel:
3:2


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Patrick Meyer (13.)
2:0 Christian Thielen (18.)
2:1 Nico Welker (28.)
3:1 Sergio Domizio (85.)


Für den SV Blickweiler verlief das vergangene Wochenende exakt nach Plan: Mit 3:0 konnte der SVB auf eigenem Platz gegen den Lokalrivalen aus Blieskastel-Lautzkirchen gewinnen, nun waren die Wölfe aus Wolfersheim zu Gast und der SVB wollte den zweiten Derbysieg binnen weniger Tage verbuchen. Die Wölfe feierten am Sonntag einen 4:0-Heimerfolg gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach und freuten sich nun auf das Gastspiel beim Lokalrivalen in Blickweiler.
In Blickweiler war es Patrick Meyer, er in 13. Minuten die Führung für die Hausherren erzielte, ehe Christian Thielen die SVB-Führung nur fünf Minuten später aus 2:0 ausbauen konnte. Die Wölfe blieben aber bissig und so konnte Nico Welker in der 28. Minute für Spannung sorgen, als er zum 2:1-Pausenstand einnetzte. Die Partie blieb lange spannend, bis Sergio Dominzio in der 85. Minute gegen ausgerückte Wölfe den 3:1-Endstand markierte.
In Blickweiler jubelt am Ende die Heimelf: Der SV Blickweiler gewinnt auf eigenem Platz das Derby gegen den SV Wolfersheim mit 3:1 und bleibt damit mit nunmehr 47 Punkten Fünfter der Bezirksliga Homburg. Für den zuletzt siegreichen SV Wolfersheim gibt es dagegen eine Niederlage und so steht der SVW mit 35 Punkten auf Tabellenplatz zehn.


SC Blieskastel-Lautzkirchen
DJK Ballweiler-Wecklingen II


 
3:1 (1:0)

Hinspiel:
3:2


 
Karten:
-
Tore:

1:0 Julian Kowolik (22.)
2:0 Peter Pusse (47. / FE)
3:0 Tobias Schuler (70.)
3:1 Steffen Sand (87.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es am Wochenende nichts zu jubeln: Mit 0:3 unterlag man beim Lokalrivalen aus Blickweiler und musste zudem Rang drei an die Sportfreunde aus Walsheim abgeben. Nun empfing der SC die Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen zum Gastspiel und die DJK-Reserve wollte nach dem 3:2-Heimerfolg gegen die SG Hassel auch beim zuletzt mit zwie Niederlagen in Folge formschwachen SC bestehen.
Vor rund 70 Fußballfans in Blieskastel-Lautzkirchen entwickelte sich zunächst eine ausgeglichene Partie, ohne viele Torraumszenen. Der SC hatte zwar in der Anfangsphase ein deutliches Übergewicht, konnte aber wie auch die DJK-Reserve nicht zu Tormöglichkeiten kommen. Nach 22 Minuten war es dann folgerichtig eine Standard, der das erste Tor brachte: Eine Freistoßflanke von halbrechts landete im DJK-Strafraum, Julian Kowolik stieg am höchsten und netzte zur 1:0-SC-Führung ein. Die Partie lief auch weiter ohne viele Tormöglichkeiten ab, nach 27 Minuten war es dann Sebastian Bruckart, der den Ball nach einer Niederländer-Hereingabe nicht im Tor unterbringen konnte, ehe Peter Pusse zunächst nach einem Freistoß, dann per Kopf gefährlich war. Die größte Chance hatte der SC aber, als Bruckart eine Hereingabe von Michael Schwerdt nicht im DJK-Tor unterbringen konnte. So ging es mit einer knappen aber aufgrund der Chancen verdienten SC-Führung in die Pause.
Auch nach dem Seitenwechsel war es eine Standardsituation, die für das erste Tor sorgte: Peter Pusse wird im Strafraum nach einem Solo regelwidrig zu Fall gebracht und verwandelt den fälligen Foulelfmeter nach 47 Minuten souverän gegen DJK-Keeper Kevin Welsch zum 2:0. Die Partie schien nun entschieden und die Luft war raus. Das Spiel plätscherte ohne Höhepunkte vor sich hin, bis SC-Keeper Marco Meyer nach 67 Minuten einen Schuss von Mohamed Abdellahi parierte und damit die bis dahin größte DJK-Chance zu nichte machte. Nach 70 Minuten war es dann der gerade eingewechselte Tobias Schuler, der zunächst an Welsch im DJK-Tor scheitert, dann aber nach abseitsverdächtiger Situation im nächsten Angriff zum 3:0 einnetzte und die Partie entschied. In der Schlussphase gab es nur noch wenige Torchancen: Der eingewechselte Michael Pulver verpasste das Gehäuse von Kevin Welsch per Kopf nur knapp, ehe Steffen Sand die häufiger werdenden Nachlässigkeiten in der SC-Defensive nach 87 Minuten zum 3:1 ausnutzt, mehr als Ergebniskosmetik war dieser Treffer aber am Ende nicht.
Unterm Strich ein hochverdienter SC-Erfolg. In einem Spiel mit nur wenigen Torraumszenen nutzte der SC zwei Standardsituationen zur Führung und zeigte sich in der Defensive stets konzentriert. Nach dem 3:0 war die Partie endgültig entschieden, die DJK schaffte es den SC noch einmal in der Defensive zu fordern und kam so lediglich zum späten Ehrentreffer.
Am Ende darf der SC Blieskastel-Lautzkirchen einen souveränen 3:1-Heimerfolg gegen die Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen bejubeln und steht damit mit 50 Punkten weiter auf Rang vier der Tabelle. Die DJK-Reserve hat mit 30 Punkten weiter Rang 13 inne.



FV Biesingen
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
9:1 (3:1)

Hinspiel:
2:6


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Nico Bohr (3.)
1:1 Marius Schöndorf (5.)
2:1 Christian Hussong (37. / FE)
3:1 Sascha Frenzle (42.)
4:1 Marius Trompeter (48.)
5:1 Moritz Schwarz (66.)
6:1 Moritz Schwarz (68.)
7:1 Lars Scheller (74.)
8:1 Marius Trompeter (81.)
9:1 Steven Becker (84.)


Kein erfolgreiches Wochenende gab es zuletzt für den FV Biesingen, der sich beim Spitzenreiter der SVG Bebelsheim-Wittersheim deutlich mit 1:8 geschlagen geben musste. Nun empfing der FVB die SG Medelsheim-Brenschelbach, die sich am Sonntag in Wolfersheim deutlich mit 0:4 geschlagen geben musste. Zwei Teams, die deutliche Niederlagen hinnehmen mussten trafen also in Biesingen aufeinander und wollten die Wende einleiten.
Schon nach 180 Sekunden war es Nico Bohr, der die Hausherren zur frühen Führung schoss. Nur zwei Minuten später konnte aber Marius Schöndorf für die Gäste ausgleichen. Der FVB schien aber gewillt auf die Niederlage der Vorwoche zu reagieren und so war es Christian Hussong, der in der 37. Minute einen Foulelfmeter zum 2:1-Führungstor für die Hausherren verwandelte, ehe Sascha Frenzle in der 42. Minute zur FVB-Pausenführung traf. Nach 48 Minuten war es dann Marius Trompeter, der die FVB-Führung auf 4:1 ausbauen konnte. Ein Doppelpack durch Moritz Schwarz in der 66. und 68. Minuten entschied die Partie endgültig, der FVB hatte aber noch nicht genug: Lars Scheller traf in der 74. Minute zum 7:1, ehe Marius Trompeter in der 81. Minute auf 8:1 erhöhte. In der 84. Minute markierte Steven Becker den 9:1-Endstand und setzte den Schlusspunkt unter einen deutlichen FVB-Heimerfolg.
Einen Kantersieg gab es am Ende für den FV Biesingen, der auf eigenem Platz mit 9:1 gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach gewinnen kann und damit mit nunmehr 36 Punkten auf Rang neun der Tabelle steht. Die SG Medelsheim-Brenschelbach steht mittlerweile mit 31 Punkten auf Tabellenplatz 12.



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SVG Bebelsheim-Wittersheim


 
0:1 (0:0)

Hinspiel:
0:4


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Pascal Lorsung (83.)


Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen empfing nach einer 2:6-Niederlage bei den Sportfreunden aus Walsheim nun die den Spitzenreiter der SVG Bebelsheim-Wittersheim. Die SVG feierte am Wochenende einen deutlichen 8:1-Heimerfolg gegen den FV Biesingen und wollte nun unter der Woche den nächsten Schritt in Richtung Titelgewinn und Aufstieg machen.
In Ommersheim sahen die Fußballfans beim Wochenspiel eine torlose erste Hälfte und auch im zweiten Durchgang boten die Hausherren dem Spitzenreiter lange einen heißen Kampf, dann aber war es Pascal Lorsung, der in der 83. Minute das goldene Tor der Partie erzielte und die SVG zu einem knappen aber enorm wichtigen Auswärtssieg in Ommersheim schoss.
Denkbar knapp mit 1:0 gewinnt der Spitzenreiter der SVG Bebelsheim-Wittersheim ihr Gastspiel in Ommersheim bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Damit bleibt die SVG Spitze und hat bei 102:39 Toren mittlerweile 61 Punkte auf dem Konto. Die SG dagegen steht mit 32 Punkten auf dem elften Tabellenplatz.



SV Kirkel
SF Walsheim


 
2:3 (0:2)

Hinspiel:
0:3


 
Karten:
-
Tore:
0:1 John Stumpf (25.)
0:2 John Stumpf (30.)
1:2 Daniel Leibrock (55.)
1:3 Michael Seidel (65.)
2:3 Florian Waidner (90.)


Der SV Kirkel blieb am Wochenende seiner Linie treu und sammelte fleißig Punkte wie ein Eichhörnchen: Auch beim 0:0-Remis bei der DJK St. Ingbert sackte der SVK einen wichtigen Punkt im Kampf gegen den Abstieg ein, nun war mit den Sportfreunden aus Walsheim ein echtes Spitzenteam zu Gast. Walsheim feierte vor Wochenfrist einen 6:2-Heimerfolg gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen und wollte nun den just eroberten Rang drei verteidigen.
In Kirkel war es John Stumpf, der die Gäste aus Walsheim auf dem Kirkeler Hartplatz durch einen doppelpack in der 25. und 30. Minute zur 2:0-Pausenführung schoss. Nach dem Seitenwechsel sorgte Daniel Leibrock in der 55. Minute für den 2:1-Anschlusstreffer des SVK und für neue Spannung, ehe Michael Seidel nach 65 Minuten den alten Abstand wieder herstellen konnte. Zwar konnte Florian Waidner in der Schlussminute noch zum 3:2-Anschlusstreffer einnetzen, mehr gelang den kämpferischen Hausherren aber nicht.
In Kirkel gewinnen die Sportfreunde aus Walsheim am Ende auf dem ruppigen Hartplatz mit 3:2 und sammeln damit wichtige Punkte im Kampf um Relegationsplatz zwei. Kirkel dagegen steht mit 17 Punkten auf Rang 14 und wäre mit 13 Punkten Rückstand auf Rang 13 bei drei Absteigern nun sicher abgestiegen. Dennoch kann man in Kirkel noch hoffen, dass der 14te Rang am Ende die Rettung bedeutet, Einfluss darauf hat man allerdings keinen und muss auf die Relegation der Kreisliga A und die Meisterschaftsrennen der A-Klassen blicken.



FC Palatia Limbach II
DJK St. Ingbert


 
0:5 (0:2)

Hinspiel:
2:4


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Carsten Loth (25.)
0:2 Felix Schulz (31. / FE)
0:3 Gerit-Alexander Stoll (55.)
0:4 Carsten Loth (65.)
0:5 Stefan Güngerich (88.)


Einen Achtungserfolg gab es am Wochenende für den FC Palatia Limbach II, der durch einen Punkt beim 1:1-Remis beim Tabellenzweiten aus Kirrberg zumindest den letzten Platz an die SG Hassel abgeben konnte. Nun war die DJK St. Ingbert zu Gast, die auf eigenem Platz zu einem torlosen Remis gegen den SV Kirkel kam und nun gegen ein weiteres abstiegsbedrohtes Team einen Dreier einfahren wollte.
In Limbach war es Carsten Loth, der die Gäste aus St. Ingbert nach 25 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte, ehe Felix Schulz die Führung nach 31 Minuten per Foulelfmeter auf 2:0 ausbauen konnte. Nach dem Seitenwechsel legte die DJK nach: Gerit-Alexander Stoll netzt nach 55 Minuten zum 3:0 ein, ehe Carsten Loth mit seinem zweiten Treffer in der 65. Minute zum 4:0 traf. Den Schlusspunkt setzte Stefan Güngerich in der 88. Minute.
Am Ende feiert die DJK St. Ingbert einen deutlichen 5:0-Auswärtserfolg in Limbach und steht damit 47 Punkten auf dem sechsten Tabellenplatz. Der FC Palatia Limbach II rangiert mit elf Punkten weiter auf Rang 16 und hat nur einen mickrigen Punkt Vorsprung auf den letzten Tabellenplatz.



SG Erbach
SV Kirrberg


 
0:4 (0:2)

Hinspiel:
2:1


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Patrick Steiner (10.)
0:2 Patrick Steiner (44.)
0:3 Daniel Linke (68.)
0:4 Daniel Linke (72.)



Ein heißes Homburger Derby stand in Erbach auf dem Terminkalender, wo die SG Erbach den Tabellenzweiten aus Kirrberg empfing. Der SV Kirrberg kam am vergangenen Wochenende auf eigenem Platz nur zu einem 1:1-Remis gegen die abstiegsbedrohte Palatia-Reserve aus Limbach. Die SG Erbach dagegen musste sich beim SV Altheim mit 2:1 geschlagen geben und wollte nun im Homburger Derby auf die Erfolgsspur zurückkehren.
Im heißen Derby war es Patrick Steiner, der die Gäste aus Kirrberg in der 10. Minute mit 1:0 in Führung bringen konnte. Steiner war es auch, der in der 44. Minute den 2:0-Pausenstand markierte. Auch im zweiten Durchgang gab es einen Doppelpack zu sehen: Daniel Linke entschied die Partie mit seinen Treffern in der 68. und 72. Minute und markierte den 4:0-Endstand.
Im Homburger Stadtderby gewinnt der SV Kirrberg am Ende deutlich mit 4:0 und kann seinen zweiten Tabellenplatz mit nunmehr 53 Zählern untermauern. Die SG Erbach dagegen rangiert mit 39 Punkten auf Tabellenplatz sieben und hat die Top-Platzierungen spätestens jetzt aus dem Blick verloren und kann nicht einmal mehr theoretisch auf Rang zwei vorstoßen, der noch im Winter so nah war.



SG Hassel
SV Altheim


 
1:4 (0:0)

Hinspiel:
1:6


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Manuel Schnur (50.)
0:2 Ahmed El Khadem (61.)
0:3 Joschua Hartz (65.)
0:4 Nico Bauer (78.)
1:4 Julian Dörschuk (87.)


Komplettiert wurde der Wochenspieltag der Bezirksliga Homburg durch das Gastspiel des SV Altheim beim Tabellenschlusslicht aus Hassel. Der SV Altheim konnte am Sonntag sein Heimspiel mit 2:1 gegen die SG Erbach gewinnen, Hassel dagegen unterlag bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II nach 0:3-Rückstand am Ende knapp mit 0:3. Nun musste Hassel fast einen Dreier einfahren, wenn man noch auf den Klassenverbleib hoffen wollte.
In Hassel sahen die Fußballfans eine torlose erste Hälfte, nach dem Seitenwechsel war der Bann aber schnell gebrochen: Manuel Schnur brachte die Gäste aus Altheim in der 50. Minute mit 1:0 in Front, ehe Ahmed El Khadem die Gästeführung in der 61. Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Die Gäste machten alles klar, als Juschua Hartz in der 65. Minute auf 3:0 erhöhte, ehe Nico Bauer das 4:0 erzielte. Julian Dörschuk gelang in der 87. Minute den Ehrentreffer für die Hausherren markierte.
In Hassel feiert am Ende der Gast aus Altheim einen 4:1-Auswärtserfolg, was den SVA mit nunmehr 38 Punkten auf Tabellenplatz acht stehen lässt. Die SG Hassel bleibt mit 10 Punkten weiterhin das Schlusslicht der Bezirksliga Homburg.


Damit ist der Wochenspieltag der Bezirksliga Homburg beendet. Die Top-Teams gewinnen allesamt und untermauern somit auch in der englischen Woche ihre Ansprüche:


Bezirksliga Homburg, 26. Spieltag

Mittwoch, den 30. April 2014 alle um 15:00 Uhr

SV Blickweiler - SV Wolfersheim 3:1 (2:1)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - DJK Ballweiler-Wecklingen II 3:1 (1:0)
FV Biesingen - SG Medelsheim-Brenschelbach 9:1 (3:1)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SVG Bebelsheim-Wittersheim 0:1 (0:0)
SV Kirkel - SF Walsheim 2:3 (0:2)
FC Palatia Limbach II - DJK St. Ingbert 0:5 (0:2)
SG Erbach - SV Kirrberg 0:4 (0:2)
SG Hassel - SV Altheim 0:4 (0:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg ändert sich wenig: Durch die Siege der Top-Teams bleibt der Kampf um Relegationsrang zwei weiter spannend, am Tabellenende bleiben alle abstiegsbedrohten Teams sieg- und punktlos:





Schon am Sonntag geht es mit dem 27sten Spieltag weiter: Der FV Biesingen gastiert beim SV Wolfersheim zu sicherlich heißen Derby, die DJK Ballweiler-Wecklingen II empfängt den SV Blickweiler zu einem weiteren heißen Lokalkampf:


Bezirksliga Homburg, 27. Spieltag

Sonntag, den 4. Mai 2014 alle um 15:00 Uhr

SG Medelsheim-Brenschelbach - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Wolfersheim - FV Biesingen
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Blickweiler
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Altheim
SV Kirrberg - SG Hassel
SG Erbach - DJK St. Ingbert
SF Walsheim - FC Palatia Limbach II
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SV Kirkel



Für den SC Blieskastel Lautzkirchen geht es am Sonntag auf eigenem Platz gegen den SV Altheim. Die Erste Mannschaft spielt ab 15:00 Uhr, die Zweite Mannschaft muss schon um 13:15 Uhr ran.





KLA: Bierbach verhext die SG - SVH marsc
An Hexennacht feiert der FC Bierbach einen 13:0-Kantersieg bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdal [...]  >>
      | 0 Kommentare | 807 Klicks |

Schutzengellauf am 13. Mai 2014 beim SC
Auch im Jahr 2014 gibt es an der Florianstraße in Blieskastel wieder ein besonderes Event für einen  [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1086 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 30. April 2014

Aufrufe:
869
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Zuschauer (PID=1332)schrieb am 01.05.2014 um 14:43 Uhr
Torschütze zum 2-0 beim SV Blickweiler war Christian Thielen nicht Müller.
 
 0  
 0

Marc  (PID=2020)schrieb am 01.05.2014 um 16:13 Uhr
Danke für den Hinweis wurde berichtigt...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 26. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 26. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03