Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Bebelsheim strauchelt weiter!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg stand der 21. Spieltag auf dem Programm und der hatte es in sich, strauchelte doch die SVG Bebelsheim-Wittersheim schon zum dritten Mal im neuen Jahr und sorgte dafür, dass die Fans die Hoffnung auf ein spannendes Titelfinale wiedererlangen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 30. März 2014

In der Bezirksliga Homburg steht an diesem Wochenende der 21ste Spieltag auf dem Programm und auch am letzten Spieltag im März wird den Fans einiges geboten sein, denn vor allem das breite Mittelfeld der Liga und der Abstiegskampf versprechen in der Schlussphase der Saison viel Spannung und vor allem viele Sechs-Punkte-Spiele:



Für die Palatia-Reserve aus Limbach gab es am Wochenende in Blieskastel-Lautzkirchen nichts zu holen, am Ende unterlag man deutlich mit 0:4




DJK Ballweiler-Wecklingen II
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
1:3 (1:2)

Hinspiel:
1:5


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Mustafa Khan (1. / FE)
1:1 Pascal Reichardt (10.)
1:2 Benedikt Baudy (20.)
1:3 Tobias Jene (73. / FE)


Für die DJK Ballweiler-Wecklingen II gab es vor Wochenfrist einen Derby-Sieg zu feiern, als man beim FV Biesingen mit 4:3 gewinnen konnte. Nun war die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen zu Gast bei der DJK-Reserve und auch die SG durfte vor Wochenfrist feiern, als man auf eigenem Platz mit 2:0 gegen den SV Blickweiler gewinnen konnte. Da beide Teams in der Tabelle nur sechs Punkte trennten war es für die DJK auf Rang 12 und die SG zwei Plätze davor umso wichtiger dieses direkte Duell zu gewinnen.
In Ballweiler war es Mustafa Khan, der schon nach wenigen Sekunden zur 1:0-Führung für die Hausherren verwandelte. In der Folge waren es aber die Gäste aus Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, die sich in Szene zu setzen wussten: Nach zehn gespielten Minuten war es Pascal Reichardt, der für den SG-Ausgleich sorgte, ehe Benedikt Baudy in der 20. Minute die Partie zu Gunsten der Gäste drehte. Bis zur Pause hatte die knappe SG-Führung Bestand. Nach dem Seitenwechsel sorgte wie schon vor dem Pausentee ein Foulelfmeter für den ersten Treffer: Tobias Jene verwandelte selbigen in der 73. Minute zum 3:1-Führungstor für die SG und markierte damit gleichzeitig den letzten Treffer der Partie.
Am Ende gewinnt die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 3:1 und sammelt damit wichtige Punkte: Die SG steht mit nunmehr 32 Punkten auf Rang acht der Tabelle, während die DJK-Reserve mit 23 Punkten den potentiellen Abstiegsrang 13 inne hat.



SV Altheim
FV Biesingen


 
5:1 (3:0)

Hinspiel:
1:5


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (1.)
2:0 Nico Bauer (!5.)
3:0 Steffen Sandmeier (35.)
4:0 Dirk Dotterweich (48. / FE)
4:1 Nico Bohr (70.)
5:1 Nico Bauer (89.)


Der SV Altheim durfte vor Wochenfrist feiern, als man im Bickenalb-Derby der einstigen Wunsch-SG-Partner mit 5:2 bei der SG Medelsheim-Brenschelbach gewinnen konnte. Nun war der FV Biesingen zu Gast in Atlehim und für den FVB lief der Start ins neue Jahr bis dato alles andere als gut: Drei Niederlagen in drei Spielen stehen zu Buche, die jüngste vor einer Woche auf eigenem Platz beim 3:4 gegen den Lokalrivalen der DJK Ballweiler-Wecklingen II. Nun wollte der FVB auf die Erfolgsspur zurück, der SVA selbige aber nicht freiwillig räumen.
Auch in Altheim sahen die Fußballfans ein frühes Tor, als Rüdiger SVA-Spielertrainer Hauck die Hausherren nach wenigen Sekunden mit 1:0 in Front schoss. Es dauert bis zur 15. Minute, als Nico Bauer die SVA-Führung auf 2:0 ausbauen konnte, ehe Steffen Sandmeier in der 35. Minute die 3:0-Pausenführung für den SVA markierte. Auch nach dem Seitenwechsel traf zunächst der SVA ins Schwarze, als Dirk Dotterweich in der 48. Minute einen Foulelfmeter zum 4:0 einnetzte. Zwar konnte FVB-Co-Trainer Nico Bohr in der 70. Minute auf 1:4 verkürzen, Nico Bauer stellte allerdings in der 89. Minute den alten Vier-Tore-Abstand wieder her und markierte den Endstand.
Deutlich mit 5:1 gewinnt der SV Altheim am Ende gegen den FV Biesingen und fügt dem FVB damit die vierte Niederlage im vierten Spiel des neuen Jahres zu. Altheim steht nun mit 25 Punkten auf Tabellenplatz elf, während Biesingen mit 30 Zählern auf Tabellenplatz neun zurück fällt.



SV Kirrberg
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
4:0 (1:0)

Hinspiel:
2:2


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Yilmaz Aytac (22.)
2:0 Dominique Steiner (79.)
3:0 Yilmaz Aytac (85.)
4:0 Dominique Steiner (87.)


Der SV Kirrberg gehört zu den erfolgreichsten Teams des neuen Jahres und bestätigte die bisweilen gute Form im neuen Jahr mit einem 1:1-Remis bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim in der Vorwoche. Allerdings musste der SVK durch das Remis den zweiten Tabellenplatz an den SC Blieskastel-Lautzkirchen abgeben. Nun war die SG Medelsheim-Brenschelbach zu Gast beim SV Kirrberg und die SG reiste mit einer 2:5-Heimschlappe gegen den SV Altheim im Gepäck nach Kirrberg. Die Fans waren gespannt, ob die SG beim SVK bestehen könnte.
In Kirrberg war es Yilmaz Aytac, der in der 22. Minute die Hausherren mit 1:0 in Front schoss und damit auch den einzigen Treffer des ersten Durchgangs erzielte. Im zweiten Durchgang hatte die knappe SVK-Führung lange Bestand und die Hausherren sorgten erst in der Schlussphase für klare Verhältnisse: Dominique Steiner traf in der 79. Minute zum 2:0, ehe Yilmaz Aytac in der 85. Minute auf 3:0 erhöhen konnte. Für den Schlusspunkt sorgte Dominique Steiner in der 87. Minute.
Deutlich mit 4:0 kann der SV Kirrberg sein Heimspiel gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach gewinnen und etabliert sich damit als heißer Anwärter auf Relegationsrang zwei. Der SVK steht mit 40 Punkten einen Zähler hinter dem SC Blieskastel-Lautzkirchen auf Tabellenplatz drei. Die SG Medelsheim-Brenschelbach fällt mit weiter 30 Punkten auf Tabellenplatz zehn zurück.



DJK St. Ingbert
SVG Bebelsheim-Wittersheim


 
4:1 (2:0)

Hinspiel:
1:3


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Dirk Schweitzer (3.)
2:0 Dirk Schweitzer (42.)
3:0 Johannes Reichrath (64.)
3:1 Admir Ramic (65.)
4:1 Johannes Reichrath (83.)


Die SVG Bebelsheim-Wittersheim kam am 20sten Spieltag auf eigenem Platz zu einem 1:1-Remis gegen den SV Kirrberg und man wird sich bei der SVG nicht ganz einig sein, wie das zweite remis in Folge zu bewerten war. Fakt ist: Der Vorsprung auf Rang zwei war abermals geschmolzen, aber mit 11 Punkten immernoch sehr komfortabel. Nun gastierte die SVG bei der DJK St. Ingbert, die vergangene Woche auf eigenem Platz mit 1:4 gegen die Sportfreunde aus Walsheim unterlegen war. Beide Teams wollten nun einen Sieg feiern, wenngleich der Druck wohl eindeutig bei den Gästen lag.
In St. Ingbert hatte die heimische DJK gegen den Klassenprimus einen Traumstart, als Dirk Schweitzer nach drei gespielten Minuten zur frühen Führung für die Hausherren traf. Lange hatte die knappe DJK-Führung Bestand, ehe es erneut Schweitzer war, der drei Minuten vor der Pause mit seinem zweiten Treffer den 2:0-Pausenstand markierte. Auch nach dem Seitenwechsel ärgerten die Hausherren den Spitzenreiter, als Johannes Reichrath in der 64. Minute auf 3:0 erhöhen konnte. Zwar konnte SVG-Goalgetter Admir Ramic in der 65. Minute auf 1:3 verkürzen und für Hoffnung bei den Gästen sorgen, Johannes Reichrath machte in der 83. Minute mit dem 4:1 aber endgültig alles klar und machte die Sensation perfekt.
Am Ende gab es in St. Ingbert eine saftige Überraschung: Die DJK St. Ingbert gewinnt auf eigenem Platz mit 4:1 gegen den Spitzenreiter der SVG Bebelsheim-Wittersheim und steht damit mit 36 Punkten auf Rang sechs der Tabelle. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim bleibt damit bei 49 Zählern stehen und hat in diesem Jahr schon sieben Punkte des einst so komfortablen Vorsprungs eingebüßt. Noch steht man aber beruhigende acht Punkte vor dem SC Blieskastel-Lautzkirchen, ob man dennoch die Meisterflatter bekommt, wird sich zeigen.



SV Wolfersheim
SF Walsheim


 
2:3 (0:1)

Hinspiel:
3:0


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Dominic Schwarz (5.)
0:2 Stefan Hohnsbein (57.)
1:2 Andre Müller (70.)
1:3 Julien Labs (87.)
2:3 Lars Klinger (89.)


Für den SV Wolfersheim gab es am vergangenen Spieltag ein 1:1-Remis beim Gastspiel in Erbach, nun musste man auf eigenem Platz gegen die Sportfreunde aus Walsheim ran, die sich nach einem 4:1-Auswärtssieg bei der DJK St. Ingbert in der Vorwoche nun auch bei den Wölfen behaupten wollten. Je nach Zahl der Absteiger benötigten die Wölfe noch Punkte, wohingegen die Sportfreunde aus Walsheim nur zwei Punkte Rückstand auf Relegationsrang zwei hatten. Die Vorzeichen waren also klar: Zu verschenken hatte keines der beiden Teams etwas.
In Wolfersheim war es Dominic Schwarz, der die Gäste aus Walsheim nach fünf gespielten Minuten mit 1:0 in Front schoss. Bis zur Pause sahen die Fußballfans in Wolfersheim keine weiteren Tore, sollten für ihre Geduld aber im zweiten Abschnitt belohnt werden: Stefan Hohnsbein baute die SFW-Führung in der 57. Minute auf 2:0 aus, die Wölfe meldeten sich aber in die Partie zurück, als Andre Müller nach 70 Minuten auf 1:2 verkürzte und eine spannende Schlussphase einläutete. Zunächst konnte Julien Labs in der 87. Minute das 3:1 erzielen, jedoch war es Lars Klinger, der 120 Sekunden später für eine heiße Endphase sorgte, als er wiederum auf 2:3 verkürzen konnte. Am Ende hielten die Sportfreunde aber dicht und das 3:2 hatte bis zum Abpfiff Bestand.
Am Ende gewinnen die Sportfreunde aus Walsheim knapp mit 3:2 bei den Wölfen aus Wolfersheim und stehen mit 39 Punkten auf Rang vier der Tabelle in Lauerstellung zu Relegationsrang zwei. Wolfersheim rangiert mit 23 Punkten auf Rang 12 der Tabelle.



SG Hassel
SG Erbach


 
2:4 (1:3)

Hinspiel:
3:3


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Andreas Altmeyer (26.)
1:1 Daniel Weiß (27.)
1:2 Mike Monz (37.)
1:3 Daniel Weiß (43.)
2:3 Stefan Altmeyer (50. / FE)
2:4 David Swoboda (69.)


Einen wichtigen Auswärtssieg gab es in der Vorwoche für die SG Hassel, die beim FC Palatia Limbach II einen 5:2-Auswärtssieg feiern konnte und damit nach Punkten mit der Palatia-Reserve gleich zog. Nun empfing die SG Hassel die SG Erbach, die am 21sten Spieltag zu einem 1:1.Heimreis gegen den SV Wolfersheim kam. Nun waren die Zielsetzungen klar: Hassel benötigte Punkte im Abstiegskampf, Erbach wollte noch ein Wörtchen im Kampf im relegationsrang zwei mitreden.
In Hassel jubelten zunächst die Hausherren, als Andreas Altmeyer die SG Hassel in der 26. Minute das erste Tor der Partie erzielte. Nur Sekunden später hatte Erbach allerdings eine Antwort parat, als Daniel Weiß in der 27. Minute den 1:1-Ausgleich markierte. Exakt zehn Minuten später war es Erbachs Mike Monz, der die Gäste mit 2:1 in Front schoss, ehe Daniel Weiß noch vor der Pause auf 3:1 erhöhte, als er in der 43. Minute auf 3:1 erhöhte und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel wurde es wieder spannend, als Stefan Altmeyer in der 50. Minute einen Foulelfmeter im Erbacher Tor unterbringen konnte. David Swoboda stellte in der 69. Minute den alten Abstand wieder her und markierte den 4:2-Endstand.
Mit 2:4 muss sich die SG Hassel am Ende einer ereignisreichen Partie der SG Erbach geschlagen geben und bleibt somit mit zehn Punkten zusammen mit dem FC Palatia Limbach II das Schlusslicht der Bezirksliga Homburg. Die SG Erbach dagegen steht mit 37 Zählern auf Tabellenplatz fünf.



SC Blieskastel-Lautzkirchen
FC Palatia Limbach II


 
4:0 (4:0)

Hinspiel:
6:0


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Christian Knoch (11.)
2:0 Peter Pusse (26.)
3:0 Pascal Linn (30.)
4:0 Peter Pusse (33.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen verlief das neue Spieljahr bis dahin nach Plan: Neun Punkte aus drei Spielen wurden mit dem 2:1-Auswärtssieg beim SV Kirkel perfekt gemacht, nun stand ein Heimspiel gegen die Palatia-Reserve aus Limbach auf dem Programm: Limbach II musste sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz der SG Hassel mit 2:5 geschlagen geben und muss nun mehr denn je um den Klassenverbleib zittern. Man durfte gespannt sein, ob die Palatia-Reserve den SC würde ärgern können.
Nur rund 80 Fußballfans wollten das Gastspiel des Kellerkindes des FC Palatia Limbach II beim SC Blieskastel-Lautzkirchen begutachten, dabei begann die Partie ereignisreich: Die Hausherren übernahmen das Zepter und kontrollierten die Partie nach Belieben. So war es hochverdient, als Chrstian Knoch eine Flanke, die über die Palatia-Defensive hinweg segelte im Tor unterbringen konnte und nach elf Minuten die frühe SC-Führung erzielte. Die Palatia wurde offensiv erstmals gefährlich, als SC-Keeper Meyer in höchster Not im Eins-gegen-Eins gegen Jesko Freiler retten musste. In der Folge machte der SC aber alles klar: Nach 26 Minuten legte SC-Spielertrainer Philipp Niederländer per Kopf auf Peter Pusse, der platziert ins rechte untere Eck vollstreckte und Palatia-Keeper Max Klein keine Chance ließ. Nur 240 Sekunden später war es Pascal Linn, der im Nachsetzen auf 3:0 erhöhte, ehe Peter Pusse mit einem Drehschuss in der 33. Minute für die Entscheidung sorgen konnte und den Pausenstand erzielte.





Nach dem Seitenwechsel verlor das Offensivspiel des SC etwas die Zielstrebigkeit, die die Hausherren in der Endphase des ersten Durchgangs auszeichnete. So sahen die Fans zwar ein Fülle von SC-Chancen, die größte als Kevin Walsch auf der Linie retten musste, die Tore bleiben aber aus. Sowohl der SC, als auch die Gäste aus Limbach trafen in der Folge die Latte, am Ergebnis sollte sich in einer nun langweiligen Partie nichts mehr ändern.





Unterm Strich ein hochverdienter SC-Heimerfolg: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen entschied die einseitige Partie schon im ersten Durchgang und musste so nicht nachlegen, Limbach dagegen wirkte phasenweise hilflos und zeigte in der Offensive nur einige Male sehenswerte Angriffe. Durch den deutlichen und mühelosen Heimerfolg bleibt der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 41 Punkten Zweiter der Tabelle, der Rückstand zum Spitzenreiter aus Bebelsheim-Wittersheim schrumpft auf acht Zähler. Die Palatia-Reserve dagegen bleibt mit 10 Punkten Schlusslicht der Tabelle und muss um den Klassenverbleib mehr denn je zittern.



SV Blickweiler
SV Kirkel


 
2:0 (0:0)

Hinspiel:
2:1


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Melori Bigvava (61.)
2:0 Karsten Guckert (81.)


Koplettiert wurde der 21ste Spieltag durch ein Gastspiel des SV Kirkel beim SV Blickweiler und beide Teams erlebten vor Wochenfrist Niederlagen: Der Gastgeber aus Blickweiler unterlag bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit 0:2, während sich der SV Kirkel auf eigenem Platz dem SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 1:2 geschlagen geben musste und nun dringend Punkte brauchte, um nicht sogar auf den letzten Platz durchgereicht zu werden.
In Blickweiler warteten die Fußballfans im ersten Durchgang vergeblich auf Tore und so wurden mit einem 0:0-Remis die Seiten gewechselt, in der Hoffnung, dass das Netz im zweiten Durchgang wackeln würde. In der 61. Minute war es dann soweit, als Routiniers und Neu-Coach Melori Bogvava in der 61. Minute die 1:0-SVB-Führung erzielte. Die Partie blieb weiter spannend, dann war es aber Karsten Guckert, der in der 81. Minute das 2:0 markierte und das Spiel zu Gunsten der Hausherren entschied.
Am Ende gewinnt der SV Blickweiler auf eigenem Platz mit 2:0 gegen den SV Kirkel und kann das eigene Punktekonto auf 34 Punkte aufbessern, was gleichbedeutend mit Tabellenplatz sieben ist. Kirkel dagegen bleibt bei 12 Punkten stehen und rangiert auf dem drittletzten Tabellenplatz. Der Abstand zu den beiden Schlusslichtern aus Limbach und Hassel ist mit zwei Punkten allerdings alles andere als beruhigend.


Damit ist der 21ste Spieltag komplett und wir blicken auf die gesammelten Ergebnisse. Besonders ins Auge fällt selbstredend der 4:1-Heimerfolg der DJK St. Ingbert gegen den Spitzenreiter aus Bebelsheim-Wittersheim. Die SVG-Verfolger aus Blieskastel-Lautzkirchen und Kirrberg feiern dagegen deutliche Heimsiege:


Bezirksliga Homburg, 21. Spieltag

Sonntag, den 30. März 2014 alle um 15:00 Uhr

DJK Ballweiler-Wecklingen II - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 1:3 (1:2)
SV Altheim - FV Biesingen 5:1 (3:0)
SV Kirrberg - SG Medelsheim-Brenschelbach 4:0 (1:0)
DJK St. Ingbert - SVG Bebelsheim-Wittersheim 4:1 (2:0)
SV Wolfersheim - SF Walsheim 2:3 (0:1)
SG Hassel - SG Erbach 2:4 (1:3)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - FC Palatia Limbach II 4:0 (4:0)
SV Blickweiler - SV Kirkel 2:0 (0:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg verliert die SVG Bebelsheim-Wittersheim an der Spitze an Boden und der Vorsprung auf den SC Blieskastel-Lautzkirchen auf Rang zwei schmilzt auf gar nicht mehr so beruhigende acht Zähler, im Abstiegskampf bleibt dagegen alles beim Alten:





Am kommenden Wochenende kommt es bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim zu einem Spitzenspiel gegen die Sportfreunde aus Walsheim, der SV Kirrberg gastiert beim FV Biesingen:


Bezirksliga Homburg, 22. Spieltag

Sonntag, den 6. April 2014 alle um 15:00 Uhr

SG Hassel - SV Wolfersheim
SV Kirkel - DJK Ballweiler-Wecklingen II
FC Palatia Limbach II - SV Blickweiler
SG Erbach - SC Blieskastel-Lautzkirchen
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SF Walsheim
SG Medelsheim-Brenschelbach - DJK St. Ingbert
FV Biesingen - SV Kirrberg
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Altheim



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen steht am kommenden Wochenende ein Gastspiel bei der SG Erbach auf dem Programm: Anstoß der Ersten Mannschaft ist um 15:00 Uhr, die Zweite muss schon um 13:15 Uhr ran.





KLA: SVH baut die Tabellenführung aus!
In der Kreisliga A Bliestal kann der SV Heckendalheim vom torlosen Remis im Verfolgerduell zwischen  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1072 Klicks |

KLA: FCN mit denkwürdiger Aufholjagd!
In der Kreisliga A Bliestal feiern die ersten beiden der Tabelle, der SV Heckendalheim und die Sport [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1250 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 30. März 2014

Aufrufe:
1127
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
SGE (PID=30952)schrieb am 31.03.2014 um 07:57 Uhr
Im Spiel Hassel gegen Erbach war es Daniel Weiß der die Treffer zum 1:1 und 1:3 erzielte ;-)
 
 0  
 0

Marc (PID=342)schrieb am 31.03.2014 um 17:05 Uhr
Danke für den Hinweis wurde berichtigt. Gruß nach Erbach!
 
 1  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 21. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 21. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03