Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Altheim entreißt der SVG einen Punkt!    [Ändern]

 In der Bezirklsiga Homburg war den Fans auch am 19ten Spieltag einiges geboten: Die SVG Bebelsheim-Wittersheim teilt sich in Altheim die Punkte und auch beim Kellerduell in Hassel gab es ein Remis...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 16. März 2014

Der 19te Spieltag der Bezirksliga Homburg stand an diesem Wochenende auf dem Programm und die Bliestal-Fußballfans blickten gespannt auf die Fußballplatze der Region: In der Vorwoche waren die Teams ins neue Fußballjahr gestartet, nun galt es langsam aber sicher in Tritt zu kommen, denn nun geht es Woche für Woche Schlag auf Schlag zur Sache und Punktverluste sollte man sich weder im Rennen um die Aufstiegsränge noch im Abstiegskampf erlauben:



In Blieskastel-Lautzkirchen war es der SC, der am Ende jubeln durfte und die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit 3:0 bezwang




SC Blieskastel-Lautzkirchen
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
3:0 (1:0)

Hinspiel:
3:0


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Peter Pusse (10.)
2:0 Peter Pusse (46.)
3:0 Philipp Niederländer (90.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen startete das Fußballjahr in der Vorwoche erfolgreich, als man einen 4:3-Derbysieg beim FV Biesingen feiern konnte und sich zudem auf Tabellenposition vier schieben konnte. Nun ging es für den SC erstmals auf dem heimischen Kunstrasen zur Sache und der SC empfing mit der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen ein Team, das ebenfalls am ersten Spieltag erfolgreich war: Mit 3:1 konnte die SG auf eigenem Platz die SG Hassel bezwingen und wollte sich nun auch beim SC keine Blöße geben.
Bei nicht mehr ganz so frühlingshaftem Wetter wie noch in der Vorwoche sahen rund 100 Fußballfans das Duell des Tabellenvierten aus Blieskastel-Lautzkirchen mit dem Tabellenzehnten der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Der SC nahm das Heft von Beginn an fest in die Hand und hatte ein deutliches Plus an Ballbesitz. So war es wenig überraschend, dass Yannik Moschel die erste Großchance der Partie für den SC verzeichnete, als er in den Strafraum der Gäste eindringen konnte, aber knapp verzog. Der SC blieb am Drücker und wurde belohnt: Eine tolle Flanke von der linken Außenbahn landet bei Peter Pusse der vom Fünfereck ins kurze Eck einköpft und zum 1:0-Führungstor für den SC traf. Der SC war das eindeutig spielbestimmende Team und hatte den langen Ball über die SG-Defensive hinweg als Mittel Richtung Gästetor auserkoren, verzettelte sich aber mit zunehmender Spieldauer zunehmend. Die SG kam nun immer besser in die Partie und hatte den ersten Torschuss, als Tobias Jene nach 24 Minuten Maß nahm, aber verfehlte. Vor allem mit Weitschüssen tastete sich die SG nun an das Tor von SC-Keeper Marco Meyer heran, die nächste Großchance hatte aber der SC, als Pascal Reichardt in höchster Not vor dem einschussbereiten Philipp Niederländer klärte. SG-Keeper Hofmann war bereits geschlagen. Dennoch ließen die Gäste nicht locker: Nach einem tollen SG-Konter landete der Ball am Ende bei Goalgetter Benedikt Baudy, der in SC-Keeper Meyer seinen Meister fand. So blieb es zur Pause bei der knappen SC-Führung.





Auch nach dem Seitenwechsel hatte der SC die reifere Spielanlage, Kowolik vergab aber nach 46 Minuten die Chance zur Vorentscheidung, ehe auf der anderen Seite erneut Jene an Meyer scheiterte, der nun immer mehr in den Mittelpunkt rückte, auch weil der SC wie in der 51. Minute viele Überzahlsituationen nur sehr halbherzig zu Ende spielte. Nach 56 Minuten musste Meyer erneut in höchster Not gegen Johannes Ruffing retten. Die SG kam nun immer wieder gefährlich vors SC-Tor, der SC schlug aber zum exakt richtigen Zeitpunkt zurück: Peter Pusse war es, der eine freistoßflanke von Philipp Niederländer im Tor unterbrachte und damit fast ein Kopie seines ersten Treffers erzielen konnte. Der SC wurde mit dem 2:0 wieder etwas sicherer in der Defensive, dennoch musste Meyer mit einer Doppelglanztat in der 73. Minute erneut für seine Vorderleute retten, ehe Baudy nach 88 Minuten erneut an Meyer scheiterte. So kam es, dass Peter Pusse in der Schlussminute auf Spielertrainer Philipp Niederländer legte und dieser zum 3:0-Endstand einnetzte.





Am Ende ein verdienter SC-Erfolg, dennoch tat sich der SC über weite Strecken schwer und ließ in der Defensive in der ersten Hälfte des zweiten Durchgangs viel zu. SC-Keeper Meyer war es zu verdanken, dass diese Nachlässigkeiten nicht bestraft wurden. Offensiv war man am Ende zum richtigen Zeitpunkt zu Stelle und feiert einen verdienten 3:0-Arbeitserfolg. Durch den 3:0-Heimerfolg kann sich der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 35 Punkten auf Rang drei der Tabelle nach vorne schieben. Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen rangiert mit 26 Punkten auf Tabellenplatz zehn.




SV Blickweiler
FV Biesingen


 
3:2 (2:1)

Hinspiel:
0:3


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Steven Becker (4.)
1:1 Patrick Meyer (30.)
2:1 Dennis Mauz (40.)
3:1 Gökhan Cicekci (75.)
3:2 Carsten Walle (85.)


Ein heißes Derby gab es an diesem 19ten Spieltag in Blickweiler zu sehen, wo der heimische SV Blickweiler den FV Beisngen empfing: Blickweiler konnte vor Wochenfrist nach einer 0:5-Heimschlappe im Nachholspiel gegen den SV Kirrberg mit einem 2:2-Remis bei der SG Medelsheim-Brenschelbach die ersten Punkte des neuen Kalenderjahres verbuchen. Biesingen startete wie der SVB mit einer Niederlage ins neue Kalenderjahr und musste sich auf eigenem Platz dem SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 3:4 geschlagen geben. Nun wollten beide Teams im Derby punkten und ganz nebenbei auch einen Mitstreiter im engen Kampf um Rang zwei distanzieren.
In Blickweiler ging es beim Derby gleich munter los, als Steven Becker in der vierten Minuten die frühe Gästeführung erzielen konnte. In der 30. Minute konnte Patrick Meyer zum 1:1-Ausgleich einnetzen. Dennis Mauz gelang in der 40. Minute sogar die 2:1-Pausenführung für die Hausherren. Auch im zweiten Durchgang zeigte sich zunächst der SV Blickweiler treffsicherer und konnte die Führung nach 75 Minuten durch Gökhan Cicekci auf 3:1 ausbauen. Zwar traf Carsten Walle in der 85. Minute zum Biesinger Anschlusstreffer, am Ende reichte es für den FVB aber nicht mehr zur Wende.
Durch den 3:2-Heimerfolg im Derby gegen den FV Biesiengn schiebt sich der SV Blickweiler mit 31 Punkten auf Rang sieben der Tabelle, der FV Biesingen rangiert nach der zweiten Derby-Schlappe binnen einer Woche mit 30 Punkten auf Rang acht und muss Blickweiler vorbeiziehen lassen.



DJK Ballweiler-Wecklingen II
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
2:1 (2:0)

Hinspiel:
4:2


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Daniel Rebmann (2.)
2:0 Max Knörr (41.)
2:1 Marius Redel (90. + 2.)


Für die DJK Ballweiler-Wecklingen II startete das neue Fußballjahr mit einer 0:6-Schlappe beim Spitzenreiter der SVG Bebelshiem-Wittersheim, nun wollte die Reserve des Verbandsliga-Spitzenreiters auf eigenem Platz für einen Sieg sorgen: Die DJK-Reserve empfing an diesem Sonntag den Aufstieger der SG Medelsheim-brenschelbach und so trafen die letzten Meister der Kreisliga A Bliestal aufeinander. Die SG startete vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit einem 2:2-Remis gegen den SV Blickweiler ins neue Kalenderjahr und wollte nun die nächsten Punkte folgen lassen und vielleicht noch einige Zeit im Rennen der Top-Teams mitzumischen, aber auch die DJK benötigte die Punkte dringend im Abstiegkampf.
Schon nach 120 Sekunden war es DJKler Daniel Rebmann, der die Verbandsliga-Reserve zur frühen Führung schoss. Noch vor der Pause konnte Max Knörr mit seinem Treffer in der 41. Minute die DJK-Führung auf 2:0 ausbauen. Die 2:0-Führung der Hasuherren hatte auch im zweiten Durchgang lange Bestand, bis Marius Reidel in der Nachspielzeit der Partie zum SG-Anschlusstreffer einnetzte. Der Treffer für die Gäste kam für eine Wende aber zu spät und war am Ende nur Ergebniskosmetik, es blieb beim DJK-Heimerfolg.
Durch den kam Ende knappen 2:1-Heimerfolg schiebt sich die Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen mit 20 Punkten auf Rang 12 der Tabelle, die SG Medelsheim-Brenschelbach rangiert mit 30 Punkten auf Tabellenplatz neun.



SV Altheim
SVG Bebelsheim-Wittersheim


 
3:3 (3:1)

Hinspiel:
2:5


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Christian Ast (3.)
2:0 Rüdiger Hauck (20.)
3:0 Rüdiger Hauck (25.)
3:1 Admir Ramic (35.)
3:2 Torsten Ostermann (60.)
3:3 Marco Weißmann (85.)


Der Spitzenreiter der SVG Bebelsheim-Wittersheim machte am 18ten Spieltag so weiter, als hätte es nie eine Winterpause gegeben: Mit 6:0 fegte man die Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen deutlich vom Platz und wollte nun auch beim Gastspiel in Altheim auf Titelkurs bleiben: Der SV Altheim musste sich vor Wochenfrist mit 2:5 bei den Sportfreunden aus Walsheim geschlagen geben und wollte nun auf eigenem Platz gegen den Spitzenreiter bestehen und vielleicht den einen oder anderen wichtigen Punkt im Abstiegskampf sammeln.
In Altheim rieben sich die Fußballfans zunächst verwundert die Augen, waren es doch die Hausherren, die gegen den Spitzenreiter den deutlich besseren Start hatten: Christian Ast netzte schon nach drei Minuten zur 1:0-SVA-Führung ein, ehe Spielertrainer Rüdiger Hauck die Führung der Hausherren mit einem Doppelpack in der 25. und 35. Auf ein beeindruckendes 3:0 aus. Die SVG wurde kalt erwischt, kam aber noch vor dem Seitenwechsel zum Anschlusstreffer, als Admir Ramic in der 35. Minute ins Schwarze traf. Nach dem Seitenwechsel konnte SVG-Spielertrainer Torsten Ostermann mit seinem Treffer in der 60. Minute auf 2:3 verkürzen und damit eine spannende Schlussphase einläuten, in der Marco Weißmann fünf Minuten vor dem Ende der 3:§-Ausgleich gelang, der die SVG vor der ersten Niederlage im neuen Jahr bewahrte.
Trotz des 3:3-Remis in Altheim bleibt die SVG mit 48 Punkten Spitzenreiter der Bezirksliga Homburg, Altheim fällt durch den Sieg der DJK Ballweiler-Wecklingen II gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach mit nunmehr 19 Punkten auf den potentiellen Abstiegsrang 13 zurück.



SV Kirrberg
SF Walsheim


 
3:0 (1:0)

Hinspiel:
4:5


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Patrick Steiner (43. / HE)
2:0 Aytac Yilmaz (61.)
3:0 Aytac Yilmaz (76.)


Der SV Kirrberg feierte einen mehr als nur erfolgreichen Start ins neue Kalenderjahr: Zunächst gewann man das Nachholspiel beim SV Blickweiler mit 5:0, ehe man am Wochenende einen knappen Last-Minute 2:1-Sieg bei der DJK St. Ingbert feiern konnte. Nun empfing der SV Kirrberg den Tabellenzweiten und punktgleichen Konkurrenten der Sportfreunde aus Walsheim zu ersten Heimspiel des Jahres. Nun stand in Kirrberg also ein heißes Spitzenspiel auf dem Terminkalender, bei dem es für beide Teams um viel ging, während die Verfolger und Mitkonkurrenten gespannt waren, welches der beiden Teams Federn lassen würde, oder würden gar beide Teams die Punkte teilen?
In Kirrberg sahen die Fußballfans beim Spitzenspiel zunächst keine Tore, bis Patrick Steiner in der 43. Minute einen Foulelfmeter zur 1:0-Pausenführung des SV Kirrberg verwandelte. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich der SV Kirrberg treffsicher und konnte die Partie durch einen Doppelpack von Aytac Yilmaz in der 61. und 76. Minuten frühzeitig entscheiden.
Durch den Sieg im Duell der SVG-Verfolger schiebt sich der SV Kirrberg mit dem dritten Sieg im neuen Jahr 2014 mit nunmehr 36 Punkten alleine auf Rang zwei der Tabelle. Die Sportfreunde aus Walsheim rangieren mit 33 Punkten auf Tabellenplatz vier.



SV Wolfersheim
DJK St. Ingbert


 
1:2 (0:2)

Hinspiel:
0:2


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Tobias Clifford (6. / HE)
0:2 Martin Burkhard (30.)
1:2 Andre Müller (65.)


Sowohl der SV Wolfersheim als auch die DJK St. Ingbert mussten sich vor Wochenfrist geschlagen geben und wollten nun im direkten Duell wichtige Punkte sammeln: Die Gastgeber des SV Wolfersheim unterlagen beim Vorletzten der Palatia-Reserve aus Limbach mit 1:2, während die DJK auf eigenem Platz gegen den SV Kirrberg am Ende ebenfalls mit 1:2 knapp unterlegen war. Nun trafen die beiden knappen Verlierer des 18ten Spieltages am 19ten Spieltag aufeinander und die Fans waren gespannt, wie das direkte Duell enden würde.
In Wolfersheim hatten zunächst die Gäste aus St. Ingbert den besseren Start, als Tobias Clifford in der sechsten Minuten einen Handelfmeter zur frühen DJK-Führung verwandeln konnte. Als Martin Burkhard in der 30. Minute zum 2:0-Pausenstand einnetzte war die DJK endgültig auf der Siegerstraße. Nach dem Seitenwechsel wollten die Wölfe zurück in die Partie und der Anschlusstreffer durch Andre Müller in der 65. Minute läutete die Aufholjagd der Wölfe ein, die aber am Ende nicht von Erfolg gekrönt war.
Durch den 2:1-Auswärtserfolg schiebt sich die DJK St. Ingbert mit 33 Punkten auf Rang sechs der Tabelle, der SV Wolfersheim steht mit 22 Punkten auf dem elften Tabellenplatz.



SG Erbach
FC Palatia Limbach II


 
2:0 (1:0)

Hinspiel:
5:0


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Stefan Baumann (1.)
2:0 David Swoboda (76.)


Für die Palatia aus Limbach gab es in der Vorwoche Grund zu jubeln: Der 2:1-Erfolg gegen den SV Wolfersheim war für die Palatia-Reserve der zweite Sieg überhaupt, allerdings auch der zweite in Folge. Nun war Limbach zu Gast in Erbach und für die SGE verlief der Jahresstart nicht nach Plan: Mit 3:1 unterlag man beim Palatia-Konkurrenten im Kampf um den Klassenverbleib aus Kirkel und die Fans waren nun gespannt, ob die SGE nun gegen Limbach auf die Erfolgsspur zurückkehren würde, oder ob man eine weitere Entwicklungshilfe in den Tabellenkeller schicken würde.
In Erbach dauerte es nur wenige Sekunden, ehe Goalgetter Stefan Baumann die Hausherren der SG Erbach mit 1:0 in Front schießen konnte. Limbachs Reserve startete also alles andere als gut in die Partie, bis zur Pause blieb es allerdings beim knappen 0:1 aus Palatia-Sicht und die Partie war weiter offen. Erst in der 76. Minute war es David Swoboda, der die SGE-Führung auf 2:0 ausbauen konnte und damit für eine Vorentscheidung sorgte. Bis zum Spielende gelang der Palatia-Reserve keine Antwort.
Durch den 2:0-Heimerfolg steht die SG Erbach mit 33 Punkten auf Rang fünf der Bezirksliga Homburg, Limbachs Verbandsliga-Reserve steht mit 10 Punkten auf Rang 15 der Tabelle und muss weiter um den Klassenverbleib zittern.



SG Hassel
SV Kirkel


 
1:1 (0:0)

Hinspiel:
1:0


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Patrick Walter (47)
1:1 Carsten Zeiger (50.)


Komplettiert wurde der 19te Spieltag der Kreisliga A Bliestal durch ein echtes Kellerduell: Der SV Kirkel war zu Gast bei der SG Hassel, der Drittletzte beim Vorletzten. Für die SGH ein echtes Endspiel, ehe man am darauf folgenden 20sten Spieltag zur Palatia-Reserve aus Limbach reist. Sollten wir diese beiden Spiele nicht gewinnen, können wir hier praktisch bereits für die A-Klasse planen. Ein Abstieg wäre natürlich ein harter Schlag für uns, aber Stand heute würden wir dennoch die Mannschaft halten können", sagt Hassels Fußball-Abteilungsleiter Rudi Altmeyer in der Saarbrücker Zeitung. Hasel unterlag vor Wochenfrist bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit 1:3, Kirkel dagegen feierte einen 3:1-Heimerfolg gegen den Aufstiegsaspiranten aus Erbach und wollte nun den nächsten wichtigen Schritt in Richtung Klassenverbleib beim direkten Konkurrenten gehen.
In Hassel sahen die Fußballfans beim Kellerduell eine torlose erste Halbzeit. Nach dem Seitenwechsel ging es dann munter los: Patrick Walter traf in der 47. Minute zur 1:0-Führung für die Gäste aus Kirkel, die Carsten Zeiger aber nur 180 Sekunden später ausgleichen konnte. Für beide Teams ging es um viel, am Ende gab es im Kellerduell aber keine weiteren Tore zu sehen und es blieb beim Remis.
Durch das 1:1-Remis kann der SV Kirkel mit nunmehr 12 Punkten den Abstand zum Tabellenschlusslicht aus Hassel mit fünf Zählern zumindest konstant halten, der Abstand zum sicher rettenden Ufer wuchs durch das Remis aber auf zehn Zähler an.



Damit ist der 19te Spieltag beendet und wir blicken auf die gesammelten Ergebnisse. Der SV Altheim trotz der SVG Bebelsheim-Wittersheim ein Remis ab, auch im Kellerduell zwischen Hassel und Kirkel teilt man sich am Ende die Punkte:


Bezirksliga Homburg, 19. Spieltag

Sonntag, den 16. März 2014 alle um 15:00 Uhr

SC Blieskastel-Lautzkirchen - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 3:0 (1:0)
SV Blickweiler - FV Biesingen 3:2 (2:1)
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SG Medelsheim-Brenschelbach 2:1 (2:0)
SV Altheim - SVG Bebelsheim-Wittersheim 3:3 (3:1)
SV Kirrberg - SF Walsheim 3:0 (1:0)
SV Wolfersheim - DJK St. Ingbert 1:2 (0:2)
SG Erbach - FC Palatia Limbach II 2:0 (1:0)
SG Hassel - SV Kirkel 1:1 (0:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg wird der Kampf um Rang zwei immer spannender und die ärgsten Anwärter auf Rang zwei kommen nun aus Kirrberg und Blieskastel-Lautzkirchen, allerdings haben die Teams bis hin zu Rang neun den Relegationsrang noch fest im Blick:





Schon am kommenden Wochenende geht es spannend weiter: Der FV Biesingen empfängt die DJK Ballweiler-Wecklingen II zum Gastspiel, beim Spitzenreiter in Bebelsheim-Wittersheim kommt es zum Kräftemessen mit dem Verfolger aus Kirrberg. Die SG Medelsheim-Brenschelbach empfängt den SV Altheim zum sicherlich heißen Bickenalb-Derby:


Bezirksliga Homburg, 20. Spieltag

Sonntag, den 23. März 2014 alle um 15:00 Uhr

SG Erbach - SV Wolfersheim
FV Biesingen - DJK Ballweiler-Wecklingen II
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Blickweiler
SV Kirkel - SC Blieskastel-Lautzkirchen
FC Palatia Limbach II - SG Hassel
DJK St. Ingbert - SF Walsheim
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SV Kirrberg
SG Medelsheim-Brenschelbach - SV Altheim



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es am kommenden Wochenende zum Jugend-Spielgemeinschafts-Partner des SV Kirkel. Die Erste spielt ab 15:00 Uhr, die Zweite muss schon um 13:15 Uhr ran…





KLA: Nur Reinheim behält SVH im Blick
Für die Verfolger im Kampf um Rang zwei verlief der 19te Spieltag alles andere als nach Plan: Bliesm [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1155 Klicks |

KLA: Ormesheim ärgert Bliesmengen
In der Kreisliga A Bliestal machten die Favoriten zum Jahresstart größtenteils ihre Hausausgaben. Ei [...]  >>
     1| 2 Kommentare | 203 Klicks |

 232 Klicks |

 339 Klicks |

 410 Klicks |

 414 Klicks |

 415 Klicks |
 415 Klicks |
 450 Klicks |
 477 Klicks |
 503 Klicks |
 511 Klicks |
 567 Klicks |
 574 Klicks |
 593 Klicks |
 1306 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 16. März 2014


Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in C:\xampp\htdocs\scb\com.inc.php on line 103
Aufrufe:
1058