Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Ormesheim ärgert Bliesmengen    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal machten die Favoriten zum Jahresstart größtenteils ihre Hausausgaben. Einzig der SV Bliesmengen-Bolchen II patzt beim Vorjahreszweiten aus Ormesheim...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 9. März 2014

Es geht wieder los: Die Winterpause ist zu Ende und der Ball rollt wieder durch die Kreisliga A Bliestal. Fast drei Monate mussten die Fußballfans warten, bis der Ball wieder rollt, nun ist es soweit: Der 18te Spieltag steht auf dem Programm der Fußballfans und ist der Start ins neue Fußballjahr 2014. Die Fans, aber auch die Vereinsverantwortlichen und Spieler sind gespannt, wie der Start in die zweite und alles entscheidende Saisonhälfte ausfallen wird:



An einem sonnigen Märzsonntag startete die Kreisliga A Bliestal ins neue Spieljahr, die Zuschauer strömten zahlreich auf die Sportplätze der Region



Schon am Samstag ging es mit dem ersten Spiel der Kreisliga A Bliestal im neuen Kalenderjahr 2014 los und so stand ein Duell zweier Reserven auf dem Terminkalender:



SV Altheim III
SG Gersheim-Niedergailbach II


2:0 (0:0)

Hinspiel:
1:4


Karten:
-
Tore:
1:0 Martin Fischer (71.)
2:0 Matthias Müller (76.)


Das erste Spiel der Kreisliga A Bliestal im neuen Jahr war ein Duell zweier Reserven: Der SV Altheim III empfing die SG Gersheim-Niedergailbach II und das Duell der Reserven war gleichzeitig ein echtes Sechs-Punkte-Spiel: Die SG-Reserve lag vor dem 18ten Spieltag mit 21 Punkten auf Tabellenplatz acht, der SV Altheim III rangierte einen Punkt und einen Platz hinter der SG-Reserve. Die Fans waren also gespannt einen spannenden Start ins neue Jahr.
In Altheim sahen die Kreisliga-Fans beim ersten Spiel des neuen Jahres eine torlose erste Hälfte und auch im zweiten Durchgang mussten die Fans auf das erste Kreisliga-A-Bliestal-Tor des Jahres 2014 einige Zeit warten, dann aber war es der in der 55. Minute für Felix Simon eingewechselte Martin Fischer, der SG-Keeper Michael Fries überwinden konnte in die Hausherren nach 71 Minuten mit 1:0 in Front schoss. Nur fünf Minuten später erhöhte Matthias Müller auf 2:0 und sorgte damit für eine Vorentscheidung. In der Schlussphase gelang es den Gästen nicht die Partie umzubiegen und SVA-Keeper Oliver Meiser hielt seinen Kasten sauber.
Am Ende jubelten die Hausherren aus Altheim, die einen 2:0-Heimerfolg über die SG Gersheim-Niedergailbach II feierten. Altheims Dritte schiebt sich damit mit 23 Zählern auf Rang sieben der Tabelle, die SG rangiert mit 21 Punkten auf Rang neun und wird vom SVA III überholt.

Weiter ging es dann am Sonntag: Insgesamt sieben Partien standen da auch die Terminkalender und die Fragezeichen, wie man nach der langen Pause starten würde hatten sicherlich die meisten Teams gemeinsam:



SpVgg Einöd-Ingweiler II
TuS Wörschweiler


 
7:1 (4:0)

Hinspiel:
0:1


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Vitali Hergert (3.)
2:0 Christian Lintz (18.)
3:0 Armin Forsch (30.)
4:0 Christian Lintz (38.)
5:0 Mathias Niepagen (57.)
5:1 Robert Rauer (60.)
6:1 Leon Stuppi (85.)
7:1 Leon Stuppi (88.)


Ein Derby gab es an diesem ersten Spieltag des neuen Jahres in Einöd zu sehen: Die Landesliga-Reserve aus Einöd-Ingweiler empfing als 12ter der Tabelle das Schlusslicht des TuS Wörschweiler. Der TuS wollte das neue Jahr sicherlich erfolgreicher gestalten als das alten, hatte aber personelle Probleme zu beklagen und so waren die Fans gespannt, wie sich das Kellerkind bei der Reserve der Spielvereinigung präsentieren würde.
In Einöd war es Vitali Hergert, der Gästekeeper Philipp Dworschak nach nur drei Minuten erstmals überwinden konnte und die Hausherren in Führung brachte. Einöd-Ingweiler legte nach: Christian Lintz netzte in der 18. Minute das 2:0 nach, ehe Armin Forsch nach 30 Minuten zum 3:0 traf. Erneut Christian Lintz netzte in der 38. Minute zum 4:0-Pausenstand ein. Nach dem Seitenwechsel war es Mathias Niepagen, der den neuen TuS-Keeper Lars Börner überwinden konnte und auf 5:0 erhöhte. Zwar kam der TuS in der 60. Minute durch Robert Rauer auf 5:1 heran, am Ende war das Tor aber lediglich Ergebniskosmetik: Leon Stuppi sorgte in der 85. und 88. Minute für den 7:1-Endstand.
Am Ende gab es einen deutlichen Heimsieg für die SpVgg Einöd-Ingweiler II: Mit 7:1 schlägt die Landesliga-Reserve das Tabellenschlusslicht aus Wörschweiler. Einöd-Ingweiler steht durch den Sieg mit 20 Punkten auf Rang elf der Tabelle, Wörschweiler rangiert mit vier Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.



TuS Ormesheim
SV Bliesmengen-Bolchen II


 
3:2 (2:2)

Hinspiel:
0:2


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Sascha Azizi (13.)
0:2 Timo Brocker (30.)
1:2 Andreas Welsch (38.)
2:2 Daniel Feibel (45.)
3:2 Daniel Wagner (50.)


In Ormesheim stand ein heißes Verfolgerduell auf dem Programm: Der TuS Ormesheim belegte mit 33 Punkten den sechsten Tabellenplatz und der Relegtaionsteilnehmer und Vizemeister der Vorsaion könnte mit einem Sieg den Sechs-Punkte-Rückstand auf den Tabellenzweiten des SV Bliesmengen-Bolchen II verkürzen und SVB-Coach Mark Braun erklärte im SaarAmateur zuletzt, dass man Rang zwei fest im Blick haben wird. "Unser Ziel wird es sein, gut aus der Winterpause raus zu kommen um möglichst Relegationsrang zwei zu erreichen. Eventuell können wir ja auch noch einmal den Abstand auf Spitzenreiter Heckendalheim verkürzen. Die Bezirksliga wäre auf jeden Fall für uns zu stemmen, da wir in der zweiten Mannschaft auf viele Eigengewächse zurückgreifen können. Sascha Azizi und ich versuchen als routinierte Spieler, diese Talente auf dem Platz zu führen." Nun waren die Fans gespannt, ob der SVB dieses Vorhaben in Ormesheim würde unterstreiche können.
Vor 100 Zuschauern brachte Sascha Azizi die Gäste aus Bliesmengen-Bolchen nach 13 Minuten mit 1:0 in Front, ehe Timo Brocker die SVB-Führung in der 30. Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Ormesheim schien schon geschlagen, schlug aber noch vor der Pause eiskalt zurück: Andreas Welsch netzte in der 38. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer ein, ehe Daniel Feibel in der 45. Minute zur Pause für ausgeglichene Verhältnisse sorgte. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff war es Daniel Wagner, der SVB-Keeper Christian Kalle zum dritten Mal überwinden konnte und die Hausherren erstmals in Front schoss. Der SVB versuchte alles die Partie zu drehen, der TuS um Keeper Kevin Walle verteidigte die knappe Führung aber.
Am Ende schafft der TuS Ormesheim den Kraftakt und schlägt den SV Bliesmengen-Bolchen II mit 3:2. Der TuS schiebt sich damit mit 36 Punkten auf Rang sechs der Tabelle etwas an den SV Bliesmengen-Bolchen II heran, der mit 40 Punkten auf Rang vier zurückfällt.



FC Bierbach
SV Alschbach


 
13:1 (5:1)

Hinspiel:
1:1


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Philipp Kunz (3.)
1:1 Ingo Wagner (5.)
2:1 Admir Alimanovic (12.)
3:1 Philipp Kunz (17.)
4:1 Philipp Kunz (23.)
5:1 Philipp Kunz (25.)
6:1 Admir Alimanovic (50.)
7:1 Eigentor (58.)
8:1 Timo Früh (68.)
9:1 Robin Lück (68.)
10:1 Admir Alimanovic (78.)
11:1 Robin Lück (82.)
12:1 Philipp Kunz (84.)
13:1 Marius Schuler (85.)


Ein Blieskastler Derby stand zum Start ins neue Kalenderjahr in Bierbach auf dem Programm, wo der FC Bierbach den SV Alschbach empfing. Bierbach rangierte mit 33 Punkten auf Rang fünf der Tabelle, Alschbach dagegen gab bekannt, dass man sich zum Saisonende von Trainer Martin Klein trennen würde und hatte auf dem vorletzten Platz 11 Zähler auf dem Konto. Da wundert es wenig, dass Klein im SaarAmateur erklärt, dass er alles andere als zuversichtlich nach Bierbach reist. "Wir müssen bei dieser spielstarken Elf auf dem großen Platz aufpassen, nicht zweistellig unter die Räder zu kommen." Man durfte gespannt sein, ob Klein tief stapelte, oder der SVA wirklich so auf dem Zahnfleisch ging.
Vor nur 50 Fußballfans in Bierbach war es Philipp Kunz, der die Hausherren des BFC nach nur 180 Sekunden mit 1:0 in Front schoss, jedoch konnte Alschbach nur 120 Sekunden später durch Ingo Wagner ausgleichen. Bierbach legte allerdings nach: Admir Alimanovic traf in der 12. Minute zum 2:1, ehe Philipp Kunz mit einem lupenreinen Hattrick binnen acht Minuten in der 17., 23. und 25. Minute auf 5:1 erhöhte und damit den Pausenstand herstellte. Admir Alimanovic machte nach 50 Minuten das halbe Dutzend voll, ehe ein Eigentor in der 58. Minute für das 7:1 sorgte. Tim Früh netzte in der 63. Minute zum 8:1 ein, ehe Robin Lück nur fünf Minuten später das 9:1 besorgte. Admir Alimanovic machte nach 78 Minuten die zehn voll, ehe Robin Lück in der 82. Minute für das 11:1 sorgen konnte. Philipp Kunz legte in der 84. Minute seinen fünften Treffer nach, ehe Marius Schuler nach 85 Minuten für den 13:1-Endstand sorgte.
Am Ende gab es in Bierbach also den fast schon erwarteten Kantersieg der Hausherren, die den SV Alschbach mit 13:1 vom Platz schießen. Bierbach steht damit weiter mit 36 Punkten auf Rang fünf der Tabelle, während der SV Alschbach auch weiterhin mit 11 Punkten den vorletzten Tabellenplatz inne hat.



SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II
SV Heckendalheim


 
0:5 (0:2)

Hinspiel:
1:7


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Johannes Neupert (5.)
0:2 Johannes Neupert (9.)
0:3 Marco Graf (50.)
0:4 Benjamin Schlutter (86.)
0:5 Hendrik Brixius (89.)


Der Spitzenreiter heißt zum Start ins neue Jahr weiter SV Heckendalheim, so viel war ob des Vier-Punkte-Vorsprungs bereits vor dem Gastspiel des Klassenprimus bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II klar. Wie aber würde der SVH ins neue Jahr starten, war die Frage, die sich die Liga stellte. Die SG-Reserve dagegen rangierte über Winter mit 14 Punkten auf Rang 14 und man durfte gespannt sein, ob die Hausherren dem SVH zum Jahresauftakt gewachsen sein würden.
Vor rund 20 Fußballfans war es Johannes Neupert, der den Spitzenreiter aus Heckendalheim mit einem Doppelschlag in der 5. und 9. Minute mit 2:0 in Führung schoss. Bis zur Pause konnte der SVH nicht nachlegen. Nach dem Seitenwechsel sorgte Marco Graf für die Vorentscheidung, als er in der 50. Minute auf 3:0 erhöhen konnte. In der Schlussphase schraubte der Spitzenreiter das Ergebnis weiter in die Höhe: Benjamin Schlutter traf nach 86 Minuten zum 4:0, ehe Hendrik Brixius in der 89. Minute für den 5:0-Endstand sorgen konnte.
Der SV Heckendalheim macht im neuen Jahr dort weiter, wo er im alten Jahr aufgehört hatte: Mit 5:0 gewinnt der SVH deutlich bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II und bessert damit das eigene Punktekonto auf nunmehr 47 Punkte auf und hält den Vorsprung auf die Verfolger oder schüttelt den SV Bliesmengen-Bolchen II sogar etwas ab. Die SG-Reserve steht mit 14 Punkten auf dem drittletzten Tabellenpaltz.



TuS Mimbach
SV Breitfurt


 
2:1 (0:0)

Hinspiel:
1:2


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Michael Klemmer (46.)
2:0 Eigentor (70.)
2:1 Thorsten Klein (90.)


Auch in Mimbach stand ein heißes Bliestal-Derby auf dem Terminkalender: Der SV Breitfurt gastierte beim direkten Nachbarn aus Mimbach. Der SVB überwinterte mit 19 Punkten auf Rang zehn der Tabelle, Mimbach lag einen Punkt und einen Platz hinter dem SVB und wollte in der Winterpause mit vielen Neuzugängen angreifen. Steffen Thielen kommt vom SV Blickweiler, Tobias Spöcker vom FC Bierbach, Marco Bergmann von der SG Hassel, Domenico DiBartolomeo von den Sportfreunden aus Walsheim, Jonas Schmidt aus der A-Jugend der SpVgg Einöd-Ingweiler, Alexander Bostan vom TuS Wörschweiler und Sergej Razgon vom FC Palatia Limbach. Auch Florian Müller, der vor einem Schweden-Aufenthalt beim SV Heckendalheim kickte, ist neu in Mimbach, ob er allerdings nach dem Winter sofort spielberechtigt ist, ist noch offen. Klar, dass sich auch Coach Kai Nelz in der Saarbrücker Zeitung zuletzt zuversichtlich gab: "Durch die vielen Neuzugänge habe ich jetzt deutlich mehr alternativen. Und der größere Kader wirkt sich natürlich positiv auf den Trainingsbesuch aus. Wir haben jetzt immer 13, 14 Mann zu den einzelnen Einheiten da und können dadurch natürlich viel intensiver trainieren." Ob sich auch der zählbare Erfolg einstellen würde, das sollte sich auf dem Platz zeigen.
Beim Derby in Mimbach gab es vor 80 Fußballfans im ersten Durchgang keine Tore zu sehen. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff war es dann Michael Klemmer, der die Hausherren nach 46 Minuten mit 1:0 in Front schoss, ehe ein Eigentor nach 70 Minuten die TuS-Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Erst in der Schlussminute gelang Torsten Klein der Breitfurter Anschlusstreffer zum 2:1, für eine erfolgreiche Aufholjagd reichte das späte Tor aber nicht.
Der TuS Mimbach gewinnt seinen Jahresauftakt am Ende mit 2:1 gegen den SV Breifurt und schiebt sich mit 21 Punkten auf Tabellenplatz zehn. Der SV Breitfurt dagegen fällt mit 19 Punkten auf Tabellenplatz 12 zurück und wird vom heutigen Gegner überholt.



SF Reinheim
SV Schwarzenbach II


 
3:0 (3:0)

Hinspiel:
3:1


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Timo Becker (3.)
2:0 Holger Gruber (7.)
3:0 Mail Wieczorek (38.)


Einer der Mitfavoriten auf dem Aufstieg ist zum Rückrundenstart zweifellos der mit 40 Punkten Tabellenzweite der Sportfreunde aus Reinheim. „Wenn man auf dem zweiten Tabellenplatz überwintert, ist es natürlich schwer sich am Ende der Saison mit weniger zufrieden zu geben. Bisher lief die Saison überwiegend zufriedenstellend und wir wollen durch eine gute Vorbereitung wieder schnell zu gewohnter Stärke finden um am Ende vor der starken Konkurrenz aus Mengen und Niederwürzbach zu stehen. Selbst Ormesheim und die spielstarken Bierbacher dürften sich noch nicht aufgegeben haben und werden alles versuchen wenigstens den Relegationsplatz zu erreichen.“, erklärte Coach Wenzel im Winter im SCB-Online-Interview. Nun mussten die Sportfreunde sich zunächst mit dem SV Schwarzenbach II messen, der mit 22 Punkten auf Rang sieben überwinterte und die Fans waren gespannt, wie die beiden Teams ins neue Jahr starten würden.
Vor 100 Fußballfans in Reinheim konnten die Hausherren schon nach drei Spielminuten mit 1:0 in Führung gehen, als Timo Becker Gästekeeper Kevon Bohley überwinden konnte. Nur vier Minuten später erhöhte Reinheims Holger Gruber auf 2:0. Als Mike Wieczorek in der 38. Minute zum 3:0 einnetzte war die Partie bereits zur Pause entschieden. Nach dem Seitenwechsel gab es keine weiteren Treffer zu sehen, es blieb beim 3:0-Heimerfolg der Sportfreunde.
Auch die Sportfreunde aus Reinheim machen am Ende ihre Hausaufgaben und gewinnen mit 3:0 gegen den SV Schwarzenbach II. Reinheim steht mit 43 Punkten nun durch die Niederlage des SV Bliesmengen-Bolchen II in Ormesheim alleine auf Relegationsrang zwei, die SVS-Reserve rangiert mit 22 Punkten auf Tabellenplatz acht.



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III
FC 09 Niederwürzbach


 
1:5 (0:2)

Hinspiel:
1:3


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Mathias Schwarz (9.)
2:0 Mathias Schwarz (19.)
3:0 Mathias Schwarz (59.)
4:0 Patrick Stumpf (73. / FE)
4:1 Jannis Scherer (76.)
5:1 Johannes Dithmar (82.)


Auch der FC Niederwürzbach gehört mit 39 Punkten auf Rang vier für viele zu den Favoriten im Kampf um den Aufstieg und die Relegation. Zum Start ins neue Jahr gastierte der FCN bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III, die mit 14 Punkten auf Rang 13 überwinterte. Für den FCN soll es in die Bezirksliga gehen: Vorstandssprecher Albert Welsch erklärte in der Saarbrücker Zeitung: „Ich denke, dass sich die Heckendalheimer die Meisterschaft nicht mehr entreißen lassen, aber dahinter erwarte ich einen Dreikampf um Relegationsrang zwei. Für uns wäre es eminent wichtig, in die Bezirksliga Homburg aufzusteigen“, sagt Welsch und ergänzt: „Dort gäbe es sehr viele Derbys und wir hätten auch die Chance, bei anderen Vereinen spielende Niederwürzbacher wieder zurückzuholen. Außerdem spielen bei uns mehr als 100 Kinder und Jugendliche Fußball. Denen wollen wir eine gute Zukunft bieten und nicht mehr der untersten Klasse angehören.“ Nun galt es zunächst den ersten Schritt für ein erfolgreiches Fußballjahr zu machen.
Auf dem Hartplatz in Ommersheim war es Mathias Schwarz, der die Gäste aus Niederwürzbach schon nach neun Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Zehn Minuten später erhöhte Mathias Schwarz auf 2:0 und markierte damit den Pausenstand. Schwarz erzielte aber auch das erste Tor des zweiten Durchganges, als er in der 59. Minute das 3:0 markierte. Nach 73 Minuten überwand Patrick stumpf SG-Keeper Maximilian Feibel vom Elfmeterpunkt, ehe Jannis Scherer nur drei Minuten später für den SG-Ehrentreffer sorgte. Johannes Dithmar netzte in der 82. Minute zum 5:1-Endstand ein.
Auch der FC Niederwürzbach startet mit einem 5:1-Auswärtssieg bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III ins neue Fußballjahr und schiebt sich mit 42 Punkten am SV Bliesmengen-Bolchen II auf Rang drei der Tabelle, die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III rangiert mit 14 Punkten auf Rang 13 der Tabelle.


Damit ist der erste Spieltag des neuen Kalenderjahres gespielt und zum ersten Mal blicken wir auf die gesammelten Ergebnisse der Kreisliga A Bliestal: Die Spitzenteams aus Heckendalheim, Reinheim und Niederwürzbach bleiben auf Kurs, der SV Bliesmengen-Bolchen II dagegen strauchelt gleich zum Jahresstart in Ormesheim:


Kreisliga A Bliestal, 18. Spieltag

Samstag, den 8. März 2014 alle um 16:00 Uhr

SV Altheim III - SG Gersheim-Niedergailbach II 2:0 (0:0)


Sonntag, den 9. März 2014 alle um 15:00 Uhr

SpVgg Einöd-Ingweiler II - TuS Wörschweiler 7:1 (4:0)
TuS Ormesheim - SV Bliesmengen-Bolchen II 3:2 (2:2)
FC Bierbach - SV Alschbach 13:1 (5:1)
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II - SV Heckendalheim 0:5 (0:2)
TuS Mimbach - SV Breitfurt 2:1 (0:0)
SF Reinheim - SV Schwarzenbach II 3:0 (3:0)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III - FC 09 Niederwürzbach 1:5 (0:2)



In der Tabelle der Kreisliga A Bliestal ändert sich wenig: Der SV Bliesmengen-Bolchen II verliert Relegationsrang zwei, dort stehen nun die Sportfreunde aus Reinheim alleine:





Schon am kommenden Wochenende geht es spannend weiter: Der FC Bierbach gastiert zum Verfolgerduell beim SV Bliesmengen-Bolchen II, der FC Niederwürzbach empfängt den TuS Mimbach zum stadtinternen Duell:


Kreisliga A Bliestal, 19. Spieltag

Sonntag, den 16. März 2014 alle um 15:00 Uhr

SV Bliesmengen-Bolchen II - FC Bierbach
SV Schwarzenbach II - SG Gersheim-Niedergailbach II
SV Heckendalheim - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III
SV Alschbach - SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II
SV Altheim III - TuS Ormesheim
TuS Wörschweiler - SF Reinheim
SV Breitfurt - SpVgg Einöd-Ingweiler II
FC 09 Niederwürzbach - TuS Mimbach



Das Fußballjahr 2014 hat also begonnen, nun sind die Fans im Bliestal-Fußball gespannt, wie es sich entwickeln wird, die Antworten gibt es natürlich hier auf SCB-Online.





BZL: Altheim entreißt der SVG einen Punk
In der Bezirklsiga Homburg war den Fans auch am 19ten Spieltag einiges geboten: Die SVG Bebelsheim-W [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1061 Klicks |

BZL: Kirkel und Limbach proben den Aufst
In der Bezirksliga Homburg probten die beiden Kellerkinder aus Limbach und Kirkel den Aufstand und s [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1281 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. März 2014

Aufrufe:
205
Aufrufe:
234
Aufrufe:
341
Aufrufe:
412
Aufrufe:
416
Aufrufe:
417
Aufrufe:
417
Aufrufe:
452
Aufrufe:
479
Aufrufe:
505
Aufrufe:
513
Aufrufe:
569
Aufrufe:
576
Aufrufe:
595
Aufrufe:
1308
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Peter Lustig (PID=1646)schrieb am 10.03.2014 um 08:29 Uhr
SVB-Coach Mark Braun erklärte im SaarAmateur zuletzt, dass man Rang zwei fest im Blick haben wird. \\\"Unser Ziel wird es sein, gut aus der Winterpause raus zu kommen um möglichst Relegationsrang zwei zu erreichen. Eventuell können wir ja auch noch einmal den Abstand auf Spitzenreiter Heckendalheim verkürzen. Die Bezirksliga wäre auf jeden Fall für uns zu stemmen, da wir in der zweiten Mannschaft auf viele Eigengewächse zurückgreifen können. Sascha Azizi und ich versuchen als routinierte Spieler, diese Talente auf dem Platz zu führen.\\\" Für den SVB wird das sicherlich zu stemmen sein allerdings nicht mit solchen Verantwortlichen wie diesem Braun! Dessen Verhalten war gestern mal wieder \\\"vorbildlich\\\". Reinheim wird am Ende verdienter 2 sein während der SVH von oben grüßt und der SVB wird dort enden wo er hingehört!!
 
 7  
 1

Prof.Bliestal (PID=17649)schrieb am 10.03.2014 um 14:24 Uhr
Also man sollte diesem Braun jetzt nichts schlechtes nach sagen immerhin haben Sie einen ganz guten Tabellenplatz. Lassen wir doch einfach die Rückrunde sprechen und warten ab was am letzten Spieltag passiert !!
 
 2  
 2

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 18. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 18. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare des Verfassers verfügbar
 
 
Marcschrieb am 10.03.2014 um 22:18 Uhr
Torschütze zum 1:0 in Ormesheim wurde berichtigt...



 
 designed by matz1n9er © 10/03