Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Bebelsheim-Wittersheim ist Herbstmeister!    [Ändern]

 Die Bezirksliga Homburg hat ihren Herbstmeister gefunden: Die SVG Bebelsheim-Wittersheim feiert bei einem 6:2-Heimerfolg gegen die SG Hassel den ersten kleinen Titel der Saison...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 10. November 2013

Die Halbzeitpause der Saison 2013/2104 stand an diesem Wochenende auf dem Programm und wie Eh und Je so ist es auch in dieser Saison so, dass die Halbzeit der Saison ein ganz besonderes Datum ist: Erste Bilanzen können gezogen werden und selbstredend wird man ab der Vorwoche auf Gegner treffen, mit denen man sich schon einmal duelliert hatte. So blicken wir also an diesem Wochenende auf das Hinrunden-Finale und die Fans sind gespannt, was die Liga zu bieten hatte:



In Walsheim jubelten die Sportfreunde über einen 3:1-Heimerfolg gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen




SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Kirkel


 
2:1 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 David Knauf (7.)
1:1 Pascal Walter (22.)
2:1 Max Meiners (60.)


Für den SV Kirkel gab es in der Vorwoche wie sooft nichts zu feiern: Nach der 2:3-Heimschlappe gegen den FV Biesingen wartet man nun schon seit dem ersten Spieltag auf einen Sieg und muss mehr denn je um den Klassenverbleib zittern. Am letzten Hinrundenspieltag ging es nun zur SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen II, deren Spiel in Wolfersheim in der Vorwoche ausgefallen war. Für Kirkel zählten an diesem Sonntag eigentlich nur Punkte, die SG wollte selbige aber sicherlich nicht verschenken.
Bei der SG Ommersheims-Erfweiler-Ehlingen hatten die Hausherren den besseren Start in die Partie und konnten schon nach sieben Minuten durch David Knauf mit 1:0 in Führung gehen. Pascal Walter sorgte aber für Hoffnung bei den Gäste aus Kirkel, als er in der 22. Minute für den 1:1-Ausgleich sorgte und damit den Pausenstand markierte. Nach dem Seitenwechsel hatten erneut die Hausherren den besseren Start und si war es Max Meiners, der in der 60. Minute die erneut SG-Führung erzielte. Die Partie blieb spannend bis zum Ende, dem SV Kirkel gelang es aber nicht mehr sich Punkte zu sichern und so blieb es beim knappen SG-Heimerfolg.
Am Ende feiert die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen einen 2:1-Heimerfolg und schiebt sich mit 17 Punkten auf Rang zehn der Tabelle. Der SV Kirkel bleibt mit fünf Punkten Vorletzter der Tabelle und hat schon beachtliche zwölf Punkte Rückstand auf das sicher rettende Ufer.



FV Biesingen
FC Palatia Limbach II


 
3:2 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Sascha Frenzle (23.)
1:1 Björn Schmid (36.)
1:2 Andreas Hoffmann (80.)
2:2 Cristian Hussong (83.)
3:1 Carsten Walle (90. + 1.)


Für den FV Biesingen gab es vor Wochenfrist einen knappen 3:2-Auswärtserfolg beim SV Kirkel, nun ging es zum Hinrundefinale auf eigenem Platz zur Sache und zu Gast war das Tabellenschlusslicht des FC Palatia Limbach II, das vor Wochenfrist beim 2:2-Heimremis gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach den ersten Saisonsieg nur knapp verpasste. Nun waren die Fans gespannt, ob die Palatia-Reserve die Hinrunde ohne Sieg beenden würde.
In Biesingen war es Sascha Frenzle, der die Hausherren des FVB in der 23. Minute mit 1:0 in Front schoss, ehe Björn Schmid in der 36. Minute für den 1:1-Ausgleich und gleichzeitig den Pausenstand sorgte. Nach dem Seitenwechsel war es dann Andreas Hoffmann, der die Gäste in der 80. Minute in Führung brachte und die Wichen auf Sensation lenkte. Der FV Biesingen meldete sich aber in der Partie zurück, als Christian Hussong in der 83. Minute für den 2:2-Ausgleich sorgte, ehe Routniers Carsten Walle in der Nachspielzeit der Partie für den 3:2-Siegtreffer für den FV Biesingen sorgte.
Damit feiert der FV Biesingen also einen Last-Minute-Heimerfolg, der den FVB mit 26 Punkten auf Rang sechs der Tabelle stehen lässt. Die Palatia-Reserve steht weiter mit vier Punkten und 15:56 Toren auf dem letzten Tabellenplatz.



SG Medelsheim-Brenschelbach
SG Erbach


 
4:0 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Marco Wolf (5.)
2:0 Marco Wolf (7.)
3:0 Mathias Schmidt (16.)
4:0 Marco Wolf (89.)


Die SG Medelsheim-Brenschelbach sicherte sich vor Wochenfrist im Endspurt ein 2:2-Remis beim Tabellenschlusslicht der Palatia-Reserve aus Limbach. Nun empfing die SG Medelsheim-Brenschelbach die SG Erbach, deren Spitzenspiel gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim aufgrund der starken Regenfälle der Vortage abgesagt werden musste und mittlerweile auf den Samstag vor dem Totensonntag am 23. November 2013 neu angesetzt wurde. Nun wollte Erbach in Medelsheim bestehen und wichtige Punkte im Kampf um die Spitzenpositionen sammeln, der Aufsteiger hatte aber exakt den gleichen Plan.
In Medelsheim-Brenschelbach gab Marco Wolf unter der Woche bekannt, dass er in der Winterpause zum SV Auersmacher wechseln würde, legte auf seiner "Abschiedstour" aus dem Bliestal aber Tore nach: Nach fünf Minuten traf er zum 1:0-Führungstor, 120 Sekunden später erhöhte er auf 2:0, ehe Mathias Schmidt in der 16. Minute auf 3:0 erhöhte und damit den Pausenstand erzielte. Im zweiten Durchgang passierte lange nichts, ehe Wolf in der 89. Minute den 4:0-Endstand nachlegte.
Durch den deutlichen Sieg schiebt sich die SG Medelsheim-Brenschelbach mit 26 Punkten auf Rang sieben der Tabelle, die SG Erbach steht mit 26 Punkten auf Rang fünf der Tabelle der Bezirksliga Homburg.



SVG Bebelsheim-Wittersheim
SG Hassel


 
6:2 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Marco Weißmann (19.)
2:0 Admir Ramic (37.)
3:0 Steffen Haßler (38.)
4:0 Admir Ramic (47.)
4:1 Stefan Altmeyer (57.)
4:2 Eigentor (67.)
5:2 Torsten Ostermann (78.)
6:2 Admir Ramic (82.)


Der Spitzenreiter der SVG Bebelsheim-Wittersheim musste vor Wochenfrist aussetzen, war doch der Platz in Erbach unbespielt und das Spitzenspiel musste vertagt werden auf den Samstag vor dem Totensonntag am 23. November 2013. Nun ging es für den Spitzenreiter auf eigenem Platz zur Sache und zu Gast war die SG Hassel, die sich nach der 1:4-Heimschlappe gegen die Sportfreunde aus Walsheim in der Vorwoche mehr denn je im Abstiegkampf befand, die SVG dagegen wollte den Herbstmeistertitel einfahren.
In Bebelsheim-Wittersheim sorgte der Spitzenreiter für klare Verhältnisse: Marco Weißmann netzte in der 19. Minute zum 1:0-Führungstor für die SVG ein, ehe Admir Ramic in der 37. Minute auf 2:0 erhöhte. Als Steffen Haßler nur Sekunden später das 3:0 erzielte und damit den Pausenstand markierte, war die Partie bereits entschieden. Dennoch legte die SVG zunächst auch im zweiten Durchgang nach: Admir Ramic netzte in der 47. Minute zum 4:0 ein, ehe sich Hassel erstmals in die Torstatistik eintragen konnte: Stefan Altmeyer traf in der 57. Minute zum 1:4-Anschlusstreffer, ehe ein Eigentor in der 67. Minute sogar für das 4:2 sorgte. Die SVG legte aber nach: Spielertrainer Torsten Ostermann traf in der 78. Minute zum 5:2, Admir Ramic setzte in der 82. Minute den Schlusspunkt und markierte den 6:2-Endstand.
Durch den deutlichen 6:2-Heimerfolg gegen die SG Hassel bessert die SVG Bebelsheim-Wittersheim ihr Punktkonto auf 35 Punkte auf und sichert sich damit den Herbstmeistertitel, die SG Hassel steht mit sechs Punkten weiter mitten im Abstiegskampf und hat Rang 14 inne.



SF Walsheim
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
3:1 (2:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Julian Kwolik (SC Blieskastel-Lautzkirchen / 55.)
Tore:
1:0 Stefan Hohnsbein (11.)
1:1 Yannik Moschel (13.)
2:1 Joachim Schubert (34.)
3:1 Joachim Schubert (66.)


Für die Sportfreunde aus Walsheim gab es vor Wochenfrist einen wichtigen Sieg, als man mit 4:1 bei der SG Hassel gewinnen konnte. Weniger gut lief der 14te Spieltag für den heutigen Gegner: Der SV Blieskastel-Lautzkirchen unterlag vor Wochenfrist der DJK St. Ingbert auf eigenem Platz mit 1:3 und wollte nun bei den zuletzt erstarkten Sportfreunden aus Walsheim bestehen und damit die Position unter den Top-Teams gegen einen direkten Konkurrenten festigen.
Das Gastspiel in Walsheim begann der SC Blieskastel-Lautzkirchen zwangsläufig mit einigen personellen Veränderungen, kam aber dennoch auf dem Walsheimer Kunstrasen gut in die Partie und hatte in einer Anfangsphase ohne die ganz großen Tormöglichkeiten ein wenig mehr vom Spiel. Nach elf Minuten war es dann aber einmal mehr eine Abstimmungsproblem in der SC-Defensive, das SFW-Goalgetter Stefan Hohnsbein zum 1:0-Fürhungstor einlud, selbiger hatte nur wenig Mühe den hohen Ball über die Linie zu köpfen. Der SC ließ sich durch den unglücklichen Rückstand aber nicht aus dem Konzept bringen und kam nur wenige Minuten später gefährlich vor das SFW-Gehäuse und nach 13 Minuten war es schließlich Yannik Moschel, der den Ball über die Linie drückte und für den Blieskastler Ausgleich sorgte. Die PArtie verlief auch weiter ausgeglichen, nach 25 Minuten war es erneut Torschütze Yannik Moschel, der an der Strafraumgrenze zum Abschluss kam, aber zu halbherzig abschloss um SFW-Keeper Eric Becker ernsthafte Probleme zu bereiten. Nach 34 Minuten war es dann ein Eckball der Hausherren, den der SC nicht klären konnte und plötzlich war es Joachim Schubert, der vollkommen frei zur erneuten SFW-Führung einschieben konnte. Der SC also erneut in Rückstand, erneut aber mit der richtigen Antwort, als nach 40 Minuten ein langer Ball bei Yannik Moschel landete, dieser aber verzog und den Ausgleich verfehlte. So blieb es zur Pause bei der knappen SFW-Führung.





Auch in der zweiten Halbzeit begann die Partie ausgeglichen, dem SC fehlte es aber an herausgespielten Offensivaktionen. Nicht gerade einfacher wurde die Aufgabe für den SC, als Julian Kowolik binnen drei Minuten zwei gelbe Karten erhielt und der SC somit ab der 55. Minute in Unterzahl agierte. Dennoch kam der SC nach Einzelaktionen zu Chancen: Nach 57 Minuten war es abermals Moschel, der einen langen Ball um Zentimeter verpasste, ehe Walsheim sich kaltschnäuzig zeigte und einen Gegenstoß über rechts zum 3:1 nutzte. Erneut war Schubert der Torschütze. Trotz der scheinbar aussichtslosen Situation war es eine Niederländer-Frestoßflanke, die um ein Haar für den Anschlusstreffer gesorgte hätte, Moschel setzte den Kopfball aber an die Oberkante der Latte. Walsheim hatte unterdessen nach Kontern die Großchance zur Entscheidung, als nach 80 Minuten der eingewechselte Marius Wolf einen Bilderbuch-Konter nicht abschließen konnte. Der eingewechselte Sebastian Halter und Hohnsbein hatten noch die Chancen das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben, es blieb aber beim 3:1-Heimerfolg für die Sportfreunde





Unterm Strich eine enge Partie im Walsheim, die die Hausherren am Ende mit viel Kaltschnäuzigkeit für sich entschieden. Der SC tat sich schwer, hatte aber dennoch die Chancen hier Punkte einzufahren, ließ dieser aber auf der Strecke. Walsheim machte es besser und traf stets zum richtigen Zeitpunkt. Durch den 3:1-Heimerfolg stehen die Sportfreunde aus Walsheim mit 27 Punkten auf Rang drei der Tabelle, der SC Blieskastel-Lautzkirchen rangiert mit 26 Punkten auf Rang vier, kann aber bei diversen Nachholspielen noch von dem einen oder anderen Team eingeholt werden.



DJK St. Ingbert
SV Blickweiler


 
1:1 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Alexander Keller (39.)
1:1 Dominik Zentz (44.)


Für die DJK St. Ingbert gab es vor Wochenfrist Grund zu jubeln, als man beim SC Blieskastel-Lautzkirchen einen 3:1-Auswärtssieg feiern konnte. Nun empfing die DJK das nächste Teams aus Blieskastel: Der SV Blickweiler, seines Zeichens Tabellenzweiter, war zu Gast bei der DJK und wollte nach der witterungsbedingten Spielabsage des Heimspiels gegen den SV Kirrberg in der Vorwoche wieder Punkte einfahren.
In St. Ingbert warteten die Fußballfans lange auf die ersten Tore, nach 39 Minuten brachte aber Alexander Keller die Gäste aus Blickweiler mit 1:0 in Front. Exakt fünf Minuten später war es dann aber Dominik Zentz, der zur Pause zum 1:1-Pausenstand traf. Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie spannend, Tore gab es aber keine weiteren zu sehen und so blieb es beim 1:1-Remis.
Am Ende teilen sich die DJK St. Ingbert und der SV Blickweiler die Punkte, damit rangiert die DJK mit 24 Punkten auf Rang neun der Tabelle, Blickweiler ist mit 27 Punkten auf Tabellenplatz zwei auf Rang zwei der ärgste Verfolger des Spitzenreiters aus Bebelsheim-Wittersheim, hat aber auch schon acht Punkte Rückstand zum Herbstmeister.



SV Kirrberg
DJK Ballweiler-Wecklingen II


 
3:1 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Kevin Gintz (21.)
1:1 Patrick Steiner (22.)
2:1 Daniel Riehm (65.)
3:1 Patrick Steiner (81. / FE)


Auch der SV Kirberg muste am 14ten Spieltag passen, war doch der Rasenplatz in Blickweiler nicht bespielbar. Nun durfte der SV Kirrberg auf eigenem Platz ran, erneut aber gegen ein Team aus Blieskastel: Die Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen war zu Gast in Kirrberg und wollte nach der 1:4-Heimschlappe gegen den SV Altheim in der Vorwoche zum Hinrundenfinale punkten, der SVK hatte aber das gliche Ziel.
In Kirrberg war es DJKler Kevin Gintz, der in der 21. Minute zur Führung der DJK Ballweiler-Wecklingen II einnetzte. Nur eine Minute später war es aber Patrick Steiner, der für den Kirrberger Ausgleich und damit den Pausenstand sorgte. Nach dem Seitenwechsel legte der SV Kirrberg nach, als Daniel Riehm in der 65. Minute zur 2:1-Führung für die Hausherren traf. Als Patrick Steiner in der 81. Minute vom Elfmeterpunkt zum 3:1 traf war die Partie entschieden und hatte ihren Endstand gefunden.
Durch den 3:1-Heimerfolg steht der SV Kirrberg mit 25 Punkten auf Rang acht der Tabelle, die DJK-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen steht mit 14 Punkten auf den potentiellen Abstiegsrang 13.



SV Altheim
SV Wolfersheim


 
3:3 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Nico Welker (33.)
0:2 Niclas Schwarz (42.)
1:2 Christian Ast (50.)
2:2 Dirk Dotterweich (55. / FE)
3:2 Manuel Schnur (58.)
3:3 Nico Welker (75.)


Komplettiert wurde der letzte Hinrundenspieltag vom Gastspiel der Wölfe aus Wolfersheim beim SV Altheim. Beim Duell der Blieskastler Stadtteile wollte der SV Wolfersheim nach der witterungsbedingten Spielabsage aus der Vorwoche beim Heimspiel gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen wieder punkten, der SV Altheim wollte an den 4:1-Auswärtssieg bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II anknüpfen. Die Fans waren gespannt, wie das Blieskastler Derby enden würde.
In Altheim legten die Wölfe mit einem Doppelschlag in der Schlussviertelstunde der ersten Halbzeit los, als Nico Welker zunächst nach 33 Minuten zum 1:0 traf, ehe Niclas Schwarz in der 42. Minute den 2:0-Pausenstand nachlegte. Nach dem Seitenwechsel brauchten die Hausherren acht Minuten um die Partie zu ihren Gunsten zu drehen: Christian Ast traf in der 50. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer, ehe Dirk Dotterweich in der 55. Minute einen Foulelfmeter zum 2:2-Ausgliech einnetzte. Manuel Schnur war es, der in der 58. Minute den SVA erstmals in Front bringen konnte. Die Wölfe hatten aber eine Antwort parat: Nico Welker netzte in der 75. Minute zum 3:3 ein und markierte damit den Endstand.
Am Ende teilen sich der SV Altheim und der SV Wolfersheim mit einem torreichen 3:3-Remis die Punkte. Altheim steht damit mit 17 Punkten auf Rang 12 der Tabelle und verschafft sich etwas Luft zu den Abstiesrängen, Wolfersheim steht einen Punkt und einen Platz vor dem SVA.


Damit ist also der 15te Spieltag und damit der letzten Hinrundenspieltag komplett: Die SVG Bebelsheim-Wittersheim bleibt unantastbar, aber auch die SG Medelsheim-Brenschelbach landet einen deutlichen Heimerfolg, während Walsheim das Sechs-Punkte-Spiel gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen gewinnt:


Bezirksliga Homburg, 15. Spieltag

Sonntag, den 10. November 2013 alle um 14:30 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Kirkel 2:1 (1:1)
FV Biesingen - FC Palatia Limbach II 3:2 (1:1)
SG Medelsheim-Brenschelbach - SG Erbach 4:0 (3:0)
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SG Hassel 6:2 (3:0)
SF Walsheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 3:1 (2:1)
DJK St. Ingbert - SV Blickweiler 1:1 (1:1)
SV Kirrberg - DJK Ballweiler-Wecklingen II 3:1 (1:1)
SV Altheim - SV Wolfersheim 3:3 (0:2)



In der Tabelle der Kreisliga A Bliestal sichert sich die SVG Bebelsheim-Wittersheim die Herbstmeisterschaft und baut ihren Vorsprung an der Tabellenspitze aus. Die drei Teams am Tabellenende sehen die Hürde zum Klassenverbleib von Woche zu Woche höher werden:





In der kommenden Woche geht es mit dem ersten Rückrundenspieltag weiter: Der SV Blickweiler gastiert bei den Sportfreunden aus Walsheim, der FV Biesingen empfängt die SG Erbach:


Bezirksliga Homburg, 16. Spieltag

Sonntag, den 17. November 2013 alle um 14:30 Uhr

SV Kirkel - SV Wolfersheim
DJK St. Ingbert - DJK Ballweiler-Wecklingen II
SF Walsheim - SV Blickweiler
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen
SG Medelsheim-Brenschelbach - SG Hassel
FV Biesingen - SG Erbach
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - FC Palatia Limbach II
SV Kirrberg - SV Altheim


Bezirksliga Homburg, Nachholspiel

Mittwoch, den 20. November 2013 um 19:00 Uhr

SG Medelsheim-Brenschelbach – SV Kirkel



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es in der kommenden Woche zum Spitzenreiter nach Bebelsheim-Wittersheim. Die Erste spielt ab 14:30 Uhr, die Zweite schon ab 12:45 Uhr und die Fans waren gespannt auf das Spitzenspiel zum Rückrundenstart.





KLA: Entscheidung um Herbstmeisterschaft
In der Kreisliga A Bliestal verliert der FC Niederwürzbach in Ormesheim und verpasst damit den Herbs [...]  >>
      | 16 Kommentare | 2067 Klicks |

KLA: Remis und Rotflut im Heckendalheim!
In der Kreisliga A Bliestal zeigten der SV Heckendalheim und die Sportfreunde aus Reinheim ein hitzi [...]  >>
      | 77 Kommentare | 5342 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 10. November 2013

Aufrufe:
1730
Kommentare:
5

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Salih SV Blickweiler (PID=28614)schrieb am 10.11.2013 um 20:32 Uhr
Herzlichen Glückwunsch zum Herbstmeister nach Bebelsheim - Wittersheim .
 
 7  
 0

Jürgen (PID=3774)schrieb am 10.11.2013 um 21:20 Uhr
Marc. Das 2:0 hat Niclas Schwarz erzielt. Die Tore für Wolfersheim fielen in der 33., 42. und 75. Minute. Gruß Jürgen
 
 0  
 0

Marc (PID=2020)schrieb am 10.11.2013 um 21:44 Uhr
Danke für den Hinweis, haben das entsprechend übernommen! Gruß nach Wolfersheim...
 
 0  
 0

Maradaniel (PID=3823)schrieb am 11.11.2013 um 10:46 Uhr
Das zweite Tor für die Palatia erzielte Andreas Hoffmann. Gruß aus Limbach
 
 0  
 0

Marc (PID=5556)schrieb am 11.11.2013 um 10:52 Uhr
Danke für den Hinweis, wurde berichtigt. Schöner Gruß nach Limbach...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 15. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 15. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03