Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Remis und Rotflut im Heckendalheim!    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal zeigten der SV Heckendalheim und die Sportfreunde aus Reinheim ein hitziges Spitzenspiel, der FC Niederwürzbach siegt davon unbeeindruckt und baut die Tabellenführung aus...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 3. November 2013

Die Kreisliga A Bliestal stürmt gen Saisonhalbzeit und wie schnell die Zeit zuletzt verging und wie dicht gepackt die Spieltage waren, das zeigt die Tatsache, dass man bereits den vorletzten Spieltag der Hinrunde schreibt. Der 14te Spieltag steht an und nachdem der SV Heckendalheim und der FC Niederwürzbach in der Vorwoche Punkte ließen und die Sportfreunde aus Reinheim sich die Hände rieben, waren die Fans nun gespannt, wer in dieser Woche der Gewinner der Kreisliga A Bliestal sein würde.


In dieser Woche stand in der Kreisliga A Bliestal wie sooft das erste Spiel bereits am Samstag auf dem Terminkalender und die Fans freuten sich auf das Gastspiel des SV Breitfurt beim TuS Ormesheim:



TuS Ormesheim
SV Breitfurt


 
2:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Alexander Gab (SV Breitfurt / 89.)
Tore:
1:0 Andreas Welsch (43.)
2:0 Filippo La Cava (71.)


Das Samstagsspiel hatte in dieser Woche eine spannende Partie zu bieten: Der TuS Ormesheim kam vor Wochenfrist auf eigenem Platz zu einem 1:1-Remis gegen die SpVgg Einöd-Ingweiler II. Zu Gast war an diesem Wochenende der SV Breitfurt, der am 13ten Spieltag ebenfalls zu einem Remis kam: Der SV Breitfurt erreichte ein 4:4-Remis bei der SG Gersheim-Niedergailbach II. Nun wollten beide Teams einen Dreier einfahren.
In Ormesheim gab es vor 100 Fußballfans lange keine Tore zu sehen, dann war es Andreas Welsch, der in der 43. Minute zur 1:0-Pausenführung für den TuS Ormesheim traf. Auch im zweiten Durchgang trafen die Hausherren als Filippo La Cava in der 71. Minute auf 2:0 erhöhte. Breitfurt hatte nichts Zählbares zu bieten, nur eine Gelb-Rote Karte für den SVBler Alexander Gab sorgte in der 89. Minute für Aufregung, am Ergebnis änderte das aber nichts.
Am Ende durfte der TuS Ormesheim auf eigenem Platz über einen 2:0-Heimerfolg gegen den SV Breitfurt jubeln. Der TuS schiebt sich damit über Nacht mit 27 Punkten auf Rang fünf der Tabelle. Breitfurt dagegen steht mit 14 Punkten auf Tabellenplatz elf.


Weiter ging es am 14ten Spieltag dann am Sonntag. Erstmals zur Winter-Anstoßzeit standen sieben spannende Partien auf dem Terminkalender und die Fans freuten sich auf den vorletzten Spieltag der Hinrunde:



SV Bliesmengen-Bolchen II
SV Altheim III


 
4:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Lars Mörsdorf (25.)
2:0 Sebastian Wieczorek (60.)
3:0 Lars Mörsdorf (70.)
4:0 Lars Mörsdorf (80.)


In Bliesmengen-Bolchen stand an diesem Wochenende ein Duell der Reserven auf dem Terminkalender: Die Reserve des SVB empfing nach einem 2:0-Auswärtserfolg beim TuS Wörschweiler den SV Altheim III, der seinerseits einen 13:0-Kantersieg auf eigenem Platz gegen den SV Alschbach feierte. So waren die Fans gespannt, ob Altheims Dritte auch bei der Reserve des SV Bliesmengen-Bolchen bestehen könnte.
Vor 50 Fußballfans war es Lars Mörsdorf, der in der 25. Minute zur 1:0-SVB-Führung traf und damit gleichzeitig den Pausenstand erzielte. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich der SV Bliesmengen-Bolchen II treffsicherer als die Gäste: Sebastien Wieczorek netzte in der 60. Minute zum 2:0 ein, ehe Lars Mörsdorf mit einem Doppelpack in der 70. und 80. Minute den 4:0-Endstand herstellte.
Am Ende gewinnt der SV Bliesmengen-Bolchen II mit 4:0 gegen den SV Altheim III und steht mit 31 Punkten auf Rang vier der Tabelle, die SVA-Reserve steht mit 17 Punkten auf Tabellenplatz sieben.



SpVgg Einöd-Ingweiler II
FC Bierbach


 
1:3 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Phil Luther (14.)
1:1 Eigentor (67.)
1:2 Admir Almanovic (69.)
1:3 Daniel Behrend (84.)


Ein Derby gab es an diesem Sonntag in Einöd zu sehen, wo die Landesliga-Reserve aus Einöd-Ingweiler den FC Bierbach empfing. Die Reserve der Spielvereinigung kam vor Wochenfrist zu einem 1:1-Remis beim TuS Ormesheim, während der FC Bierbach auf eigenem Platz mit 3:1 gegen den TuS Mimbach gewinnen konnte. Nun wollte der BFC seinen Platz in der Spitzengruppe der Liga auch in Einöd verteidigen.
In Einöd war es Phil Luther, der die Hausherren der Landesliga-Reserve nach 14 Minuten mit 1:0 in Führung schoss und damit vor 80 Fußballfans den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel drehten die Gäste aus Bierbach auf und kamen nach 67 Minuten durch ein Eigentor zum 1:1-Ausgleich, ehe Admir Almanovic nur 120 Sekunden später zur BFC-Führung traf. Die Partie blieb spannend, bis Daniel Behrend in der 84. Minute den 3:1-Endstand für den BFC erzielen konnte.
Am Ende gewinnt der FC Bierbach mit 3:1 bei der Reserve der SpVgg Einöd-Ingweiler und steht mit 29 Punkten auf Rang fünf der Tabelle, während die Landesliga-Reserve aus Einöd-Ingweiler mit 16 Punkten den 10ten Tabellenplatz inne hat.




TuS Wörschweiler
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III


 
1:7 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Martin Menna (TuS Wörschweiler / 75.), Marco Conrad (TuS Wörschweiler / 85.)
Tore:
0:1 Sebastian Meiners (25.)
0:2 Dominik Becker (27.)
0:3 Dominik Becker (50.)
1:3 Kemal Agaoglu (55.)
1:4 Rainer Wahrheit (76.)
1:5 Eigentor (79.)
1:6 Sven Jene (81.)
1:7 Michael Hahn (86.)


Für den TuS Wörschweiler gab es auch in der Vorwoche keine Punkte zu bejubeln: Eine 0:2-Heimniederlage gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II ließ den TuS auch weiterhin auf dem letzten Tabellenplatz verbleiben. Nun war die Reserve der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen zu Gast, die vor Wochenfrist eine Pause einlegen musste, weil das Gastspiel bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II bereits im August ausgespielt wurde. Nun wollten beide Teams im direkten Duell Punkte verbuchen.
Vor 50 Zuschauern war es Sebstian Meiners, der seine Elf in der 25. Minute mit 1:0 in Front schoss, ehe Dominik Becker nur 120 Sekunden später auf 2:0 erhöhte. Bis zur Pause blieb es bei der 2:0-SG-Führung. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Dominik Becker in der 50. Minute auf 3:0, ehe Kemal Agaoglu nur fünf Minuten später auf 1:3 verkürzen konnte. Die SG legte aber nach und agierte ab der 75. Minute in Überzahl, wurde doch Martin Menna auf Seiten der Hausherren in der 75. Minute mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen. Rainer Wahrheit netzte in der 76. Minute zum 4:1 ein, ehe ein Eigentor nur 180 Sekunden später für die Entscheidung sorgte. Sven Jene sorgte in der 81. Minute für das 6:1, ehe Marco Conrad in der 85. Minute ebenfalls mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Nach 86 Minuten sorgte Michael Hahn für den 7:1-Endstand.
Am Ende feierte die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen einen deutlichen 7:1-Auswärtserfolg in Wörschweiler und schiebt sich damit mit acht Punkten auf Rang 14 der Tabelle, Wörschweiler bleibt nach der Niederlage im Kellerduell mit vier Punkten und 8:71 Toren das Schlusslicht der Tabelle.



SV Alschbach
SV Schwarzenbach II


 
4:2 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Daniel Müller (SV Alschbach / 65.)
Tore:
1:0 Ingo Wagner (3.)
2:0 Ingo Wagner (14.)
3:0 Benjamin Didion (35.)
3:1 Eric Babilon (65. / FE)
3:2 Jakob Waiz (75.)
4:2 Dennis Perske (85.)


Für den SV Alschbach gab es vor Wochenfrist ein Debakel: Beim SV Altheim III unterlag man mit Sage und Schreibe 13:0. Nun empfing der SV Alschbach den SV Schwarzenbach II und der machte vor Wochenfrist ebenfalls Schlagzeilen, allerding positive: Mit 2:1 bezwang man den scheinbar unschlagbaren, weil bis dahin ungeschlagenen SV Heckendalheim und nun wollte man natürlich auch in Alschbach bestehen.
In Alschbach wurde den Fans einiges geboten: Nach 180 Sekunden war es Ingo Wagner, der den SVA vor 100 Fußballfans mit 1:0 in Führung schoss, ehe Wagner in der 14. Minute auf 2:0 erhöhte. Alschbach schien von der SVs-Reserve nicht zu stoppen und erhöhte in der 35. Minute durch Benjamin Didion sogar auf 3:0 und markierte damit den Pausenstand. Spannend wurde es dann ab der 65. Minute: Alschbachs Daniel Müller musste mit Gelb-Rot vom Platz, Eric Babilon netzte per Foulelfmeter zum 1:3-Anschlusstreffer ein. Als Jakob Waiz in der 75. Minute auf 2:3 verkürzte sah vieles nach einer Wende in dieser engen Partie aus, der SVA um Keeper Thomas Mistler kämpfte aber tapfer und am Ende war es Dennis Perske, der in der 85. Minute gegen aufgerückte Gäste zum 4:2-Endstand traf und die Partie entschied.
Am Ende gewinnt der SV Alschbach eine knappe Partie gegen die Reserve des SV Schwarzenbach mit 4:2 und schiebt sich mit nunmehr 10 Punkten auf Rang 13 der Tabelle. Der SVS II steht mit 16 Punkten auf Tabellenplatz neun.



SV Heckendalheim
SF Reinheim


 
2:2 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Fabian Schiffler (SV Heckendalheim / 90.), Merlin Möller (SV Heckendalheim / 90.), Steven Dawo (SV Heckendalheim / 90.)
Tore:
0:1 Maik Wieszorek (46.)
1:1 Michael Graul (46.)
2:1 Torsten Dawo (73.)
2:2 Marc Hess (90. / FE)


Für den SV Heckendalheim wurde der Unglücksspieltag 13 seinem Ruf gerecht: Mit 1:2 musste sich der SVH beim SV Schwarzenbach II geschlagen geben und kassierte damit die erste Saisonniederlage. Nun stand für den SV Heckendalheim ein echtes Spitzenspiel auf dem Terminkalender: Die Sportfreunde aus Reinheim waren zu Gast und die konnten ihr Kirwespiel gegen den FC Niederwürzbach mit 4:2 gewinnen und sich an die Tabellenspitze setzen. Es war also ein richtungsweisendes Spiel, das für die noch ungeschlagenen Sportfreunde und die zuletzt gestrauchelten Heckendalheimer auf dem Programm stand und die Fans waren gespannt auf ein echtes Spitzenspiel.
Ein echtes Spitzenspiel sahen die 200 Fußballfans in Heckendalheim, auch wenn der erste Durchgang torlos blieb. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff war es Maik Wiezorek, der die Gäste aus Reinheim in der 46. Minute mit 1:0 in Front schoss. Nur Sekunden später aber die Antwort des SVH: Michael Graul netzte zum 1:1-Ausgleich ein. Die Partie nahm nun richtig Fahrt auf und als Spielertrainer Torsten Dawo in der 73. Minute zur 2:1-SVH-Führung traf, war die Spannung in Heckendalheim kaum zu überbieten, dann aber kam die Schlussminute: SVHler Fabian Schiffler wurde nach einem Handspiel im Strafraum mit Rot des Feldes verwiesen und Schiedsrichter David Uhl aus St. Ingbert zeigte auf den Elfmeterpunkt. Der SVH protestierte so heftig, dass mit SVH-Keeper Steven Dawo und Merlin Möller gleich zwei weitere SVHler mit Rot vom Platz mussten. SFRler Marc Hess nahm sich den Ball und legte ihn sich auf dem Punkt zurecht und behielt die Nerven: 2:2! Die Partie hatte mit dem Remis ihren Endstand gefunden, wird aber noch für einiges an Gesprächsstoff sorgen.
Am Ende steht im Spitzenspiel ein 2:2-Remis. Die Sportfreunde aus Reinheim bleiben damit weiter ungeschlagen und stehen mit 34 Punkten auf Rang zwei der Tabelle. Heckendalheim steht mit 32 Punkten auf Rang drei, der FCN lacht sich an der Tabellenspitze ins Fäustchen…



FC 09 Niederwürzbach
SG Gersheim-Niedergailbach II


 
5:1 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Mathias Schwarz (35.)
1:1 Nils Günter (60.)
2:1 Jan Weydmann (62.)
3:1 Mathias Schwarz (68.)
4:1 Frank Schillo (80.)
5:1 Mathias Schwarz


Der FC Niederwürzbach kassierte vor Wochenfrist eine 2:4-Schlappe bei den Sportfreunden aus Reinheim und musste dort die zweite Saisonniederlage verkraften. Nun stand für den FCN ein Heimspiel gegen die SG Gersheim-Niedergailbach II auf dem Programm und die SG kam vor Wochenfrist zumindest zu einem 4:4-Remis gegen den SV Breitfurt. Nun wollten beide Teams Punkte sammeln und vor allem für den FCN könnte dieses Spiel zum Schlüsselspiel werden, duellierten sich doch Heckendalheim und Reinheim im Parallelspiel.
Vor 150 Fußballfans waren sich die Hausherren bewusst, dass man in diesem Spiel im Hinblick auf das Spitzenspiel in Heckendalheim wie auch immer Punkte auf einen Konkurrenten würde gutmachen können. Mathias Schwarz netzte in der 35. Minute zur 1:0-FCN-Führung ein und markierte damit den Pausenstand. In der 60. Minute war es aber Nils Günther, der für den SG-Ausgleich sorgte. Nur 120 Sekunden später konnte aber Jan Weydmann zum 2:1-Führungstor für den FCN treffen. Nun machten die Hausherren alles klar: Mathias Schwarz traf in der 68. Minute zum 3:1, ehe Frank Schillo in der 80. Minute zum 4:1 traf. In der 82. Minute legte Mathias Schwarz seinen dritten Treffer nach und stellte den 5:1-Endstand her.
Durch den 5:1-Heimerfolg steht der FC Niederwürzbach mit 36 Punkten an der Tabellenspitze und profitiert vom Remis im Spitzenspiel. Die SG rangiert mit 17 Punkten auf Rang acht der Tabelle.



TuS Mimbach
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II


 
-:- (-:-)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:


Komplettiert wurde der 14te Spieltag durch das Gastspiel der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II beim TuS Mimbach. Der TuS Mimbach musste sich vor Wochenfrist beim FC Bierbach mit 1:3 geschlagen geben, während die SG pausierte, da ihr Heimspiel gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III schon im August ausgespielt wurde. Nun waren die Fans gespannt welches der beiden Teams im direkten Duell bestehen würde.
In Mimbach gab es am Ende keinen Fußball zu sehen und so wurde die Partie bereits am Samstagabend abgesagt. Der TuS Mimbach steht damit mit acht Punkten weiter auf dem vorletzten Tabellenplatz, die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II rangiert mit 10 Punkten auf Rang 12.



Damit war der vorletzte Spieltag der Hinrunde gespielt und vor allem das 2:2-Remis beim Spitzenspiel in Heckendalheim wird sicherlich für Gesprächsstoff sorgen. Der FCN zeigt sich unbeirrt und feiert einen deutlichen Heimerfolg:


Kreisliga A Bliestal, 14. Spieltag

Samstag, den 2. November 2013 um 15:00 Uhr

TuS Ormesheim - SV Breitfurt 2:0 (1:0)


Sonntag, den 3. November 2013 alle um 14:30 Uhr

SV Bliesmengen-Bolchen II - SV Altheim III (12:45 Uhr) 4:0 (1:0)
SpVgg Einöd-Ingweiler II - FC Bierbach (12:45 Uhr) 1:3 (1:0)
TuS Wörschweiler - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III 1:7 (0:2)
SV Alschbach - SV Schwarzenbach II 4:2 (3:0)
SV Heckendalheim - SF Reinheim 2:2 (0:0)
FC 09 Niederwürzbach - SG Gersheim-Niedergailbach II 5:1 (1:0)
TuS Mimbach - SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II ABGESAGT



In der Tabelle der Kreisliga A Bliestal baut der FC Niederwürzbach seine Tabellenführung aus, der SV Bliesmengen-Bolchen II kann zur Verfolgergruppe aus Reinheim und Heckendalheim aufschließen:





Schon in der kommenden Woche geht es mit dem letzten Hinrundenspieltag weiter: Die Sportfreunde aus Reinheim empfangen den SV Alschbach, der FC Niederwürzbach gastiert beim TuS Ormesheim:


Kreisliga A Bliestal, 15. Spieltag

Sonntag, den 10. November 2013 alle um 14:30 Uhr

SV Schwarzenbach II - SV Bliesmengen-Bolchen II (12:45 Uhr)
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II - SpVgg Einöd-Ingweiler II
FC Bierbach - SV Breitfurt
TuS Ormesheim - FC 09 Niederwürzbach
SG Gersheim-Niedergailbach II - SV Heckendalheim
SF Reinheim - SV Alschbach
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III - TuS Mimbach
SV Altheim III - TuS Wörschweiler



Damit fehlt also nur noch ein Spieltag zur Saisonhalbzeit und die Fans sind gespannt, wer sich in der kommenden Woche den Herbstmeistertitel sichern kann.





BZL: Bebelsheim-Wittersheim ist Herbstme
Die Bezirksliga Homburg hat ihren Herbstmeister gefunden: Die SVG Bebelsheim-Wittersheim feiert bei  [...]  >>
      | 5 Kommentare | 1725 Klicks |

BZL: Land unter, Absagen und SC-Ausrutsc
In der Bezirksliga Homburg mussten am ersten Novemberwochenende insgesamt drei Spiele witterungsbedi [...]  >>
      | 8 Kommentare | 1661 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 3. November 2013

Aufrufe:
5334
Kommentare:
77

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Neutraler  (PID=22938)schrieb am 03.11.2013 um 22:32 Uhr
Dawo und Möller flogen erst nach dem Ausgleich und dem darauf folgendem Schlusspfiff vom Feld. Die SVH\\\' ler benahmen sich nach Abpfiff wie eine wild gewordene Herde und attackierten den Schiedsrichter heftig!
 
 23  
 4

besserwisser (PID=5644)schrieb am 03.11.2013 um 22:49 Uhr
Also laut Videotext hat Reinheim 34 Pkt.mit einem Spiel mehr!!!
 
 0  
 0

Marc (PID=1932)schrieb am 03.11.2013 um 22:57 Uhr
Genau, steht ja auch so im Text oben. Der Saartext hat wie wir den Nichtantritt der SpVgg Einöd-Ingweiler II von vor drei Wochen schon für die SFR gewertet...
 
 3  
 0

Knut (PID=44156)schrieb am 03.11.2013 um 23:42 Uhr
Vor ein paar Wochen war die Aktion, dass Schiedsrichtern gegenüber mehr Respekt gezeigt werden sollte. Schade, dass manche Spieler gleich wieder da weiter machen wie vor der Aktion (oder sogar noch schlimmer). Niemand kassiert gerne in der letzten Minute einen Ausgleichstreffer, dann jedoch dem Schiedsrichter die Schuld zu geben und dermaßen auszurasten und den Schiri regelrecht zu bedrohen ist aus meiner Sicht nicht zu entschuldigen.
 
 20  
 2

Frittenjo (PID=10654)schrieb am 03.11.2013 um 23:57 Uhr
3 rotwurst bitte lieber schleppi Ihr seit so lächerlich Disziplin kann man halt nicht kaufen
 
 15  
 3

Müller (PID=29916)schrieb am 04.11.2013 um 00:23 Uhr
Eine Frechheit, was sich der SVH da geleistet hat. Ganz ehrlich: Verdient für den SFR !
 
 16  
 1

Tobias (PID=92100)schrieb am 04.11.2013 um 00:43 Uhr
SVH - SFR 2:2 (0:0) In der ersten Halbzeit war das Spiel größtenteils von der Taktik bestimmt. SVH hatte etwas mehr Ballbesitz, SFR aber eindeutig die klareren Möglichkeiten. In der 46. Minute dann die verdiente Gästeführung durch Mike Wieczorek nach einem schnell vorgetragenen Angriff und einem schönen Zuspiel von Holger Gruber. Im Gegenzug flankt der schnelle Danny Ihl auf den Kopf von Torjäger Michael Graul (der ansonsten hervorragend bewacht wurde vom jungen Lukas Becker) und es steht 1:1. SFR vom schnellen Ausgleich sichtlich geschockt und der SVH danach mit seiner besten Phase und einigen guten Torchancen (u.a. ein Lattentreffer). Folgerichtig in der 73. Minute dann das 2:1 für die Hausherren durch einen Fernschuss von Torsten Dawo, der den Ball jedoch eventuell mit der Hand mitgenommen hat. In der Schlussphase mühten sich die SFR zwar redlich, aber der SVH hatte das Spiel eigentlich im Griff, wobei sie die Konter schlecht ausspielten. Kurz vor Ende hatte dann Wieczorek noch 2 gute Gelegenheiten zum Ausgleich, die er aber nicht verwerten konnte. Es lief schon die allerletzte Aktion, als ein weiter SFR-Freistoß in den Strafraum der Gastgeber segelte und nach einem heillosen Durcheinander der Ball von L. Becker aufs Tor geschossen wurde und Schiffler den Ball mit den Armen abwehrte. Mutige, aber vollkommen richtige Entscheidung des jungen Unparteiischen. Der routinierte Marc Hess verwandelte nervenstark. In den Jubel der Gäste hinein ertönte der Schlusspfiff und die Tumulte begannen. Über das Verhalten der Spieler und Verantwortlichen der Heckendalheimer ist eigentlich jedes Wort zu viel, da dies überhaupt nichts mit Fairness oder Fußball zu tun hat. Die weiteren Platzverweise für Möller und Torwart Dawo sprechen Bände.
 
 32  
 2

Thorsten (PID=10670)schrieb am 04.11.2013 um 06:23 Uhr
Es ist sehr schade, das dieses vorallem in der 2.Halbzeit sehr gute und interessanten Fussballspiel, das mit dem Remis auch ein absolut gerechtes Ergebnis hat, so einen Abschluss gefunden hat. Das Spiel war bis dahin auch sehr Fair von beiden Seiten, die Rahmenbedingungen haben gepasst es war perfekt bis auf den Schluss. Der einzige negativ Punkt bis zu der Rotflut, war der doch schon etwas bewusst provokante Torjubel beim 2:1 des SVH Trainer Thorsten Dawo an der Reinheimer Ersatzbank vorbei, klar freut man sich in so einem Spiel, aber als Trainer sollte man in solch einer Situation anders reagieren.
 
 10  
 3

Holger (PID=10670)schrieb am 04.11.2013 um 07:13 Uhr
Mir wurde zugetragen, dass der Wurstbaron nach dem Spiel mit gefrorenen (!) Würsten nach dem Schiedsrichter sowie dem Reinheimer Anhang geschmissen haben soll. Kann das jemand bestätigen?
 
 17  
 2

Günther (PID=7956)schrieb am 04.11.2013 um 08:00 Uhr
Hauptsache Heckendalheim hat eine geile Zeit!!!! D.h. wohl die nächsten Spiele 3 Spieler weniger im Kader! Ob sie das kompensieren können? Die können ja dann das ganze Wochenende eine geile Zeit haben! In diesem Sinne schöne Grüße an die Geile-Zeit-, Spaß-, Rostwurst-, Mir spiele für Nix-truppe des SVH (ihr seid einfach der Hammer - schön dass es euch gibt - Danke!!!)!!!! Der SFR hat wohl dieses Mal die Party gehörig versaut! Glückwunsch SFR!
 
 14  
 2

Rostwurstklausi (PID=19278)schrieb am 04.11.2013 um 08:49 Uhr
Ich hoffe die SF R oder Niederwürzbach macht das rennen . Naja ich weiß ja nicht ob das so schön ist so gehasst zu werden im Bliestal also mir würde das kein Spaß machen .Naja muss jeder selbst wissen .
 
 7  
 1

Didi (PID=5704)schrieb am 04.11.2013 um 09:59 Uhr
Der Schiedsrichter aus St. Ingbert ist mit Frau Kreutz (aus Reinheim) zusammen! Frau Kreutz und Kevin Kreutz (Abwehrspieler SF Reinheim) sind Geschwister. Da kann doch jeder 1 und 1 zusammenzählen oder?
 
 32  
 25

Mr Burns (PID=3036)schrieb am 04.11.2013 um 10:47 Uhr
Diese Aussetzer sind bei der SVH keine Seltenheit. Vor allem die Torfrau der SVH macht Woche für Woche mit primantenähnlichem Verhalten auf sich aufmerksam. Aber auch der Hauptsponsor der \\\"geilen-Zeit\\\"-Truppe steht diesem in nichts nach...
 
 9  
 1

Rudi rüssel (PID=6822)schrieb am 04.11.2013 um 10:54 Uhr
Alles potenzielle fistgelkäufer diese heckendalheimer :)
 
 7  
 1

Jesus (PID=5438)schrieb am 04.11.2013 um 10:57 Uhr
Jeder hat wohl sein Kreu(t)z zu tragen, auch der SVH ;-) Ihr hättet dem Schiri wohl besser auch mal ne Frau besorgt ;-P
 
 6  
 0

Nico (PID=10670)schrieb am 04.11.2013 um 10:51 Uhr
Ja absolut, das Spiel war ganz klar durch Familie Kreuz geschoben worden. Ach Gott wie lachhaft ist das denn jetzt. Ihr bzw. ein paar eurer Spieler haben sich bei dieser Aktion völlig daneben benommen. Der SVH hat absolut provzierend auf Zeit gespielt nachdem 2:1 und das der Elfmeter ein klarer Elfmeter war, ist denke ich völlig zweifellos. Aber dennoch gleichen sich solche Situatioen immer wieder aus, der SVH wird auch irgendwann mal einen Elfmeter bekommen oder sonst etwas, was zu Ihren Gunsten ist. Das der SVH sicht darüber aufregt ist absolut verständlich, wäre auf der anderen Seite genauso gewesen, aber dann solche Äußerungen über den Schiri abzulassen, passt wiederrum völlig zu dem Benehmen auf dem Platz. Anstand ist halt nicht käuflich.
 
 8  
 1

Tankmann (PID=3220)schrieb am 04.11.2013 um 11:05 Uhr
Milch
 
 2  
 1

Locki (PID=7749)schrieb am 04.11.2013 um 11:15 Uhr
Ein kurzes Blitzinterview mit Herrn Dawo wäre jetzt genau richtig.
 
 0  
 0

Mr Burns (PID=3036)schrieb am 04.11.2013 um 11:19 Uhr
*Primaten natürlich, nicht Primanten ;) Kann jemand mehr zur Wurstwerfaktion des Wurstbarons sagen?
 
 0  
 1

fussballfreund (PID=15471)schrieb am 04.11.2013 um 11:21 Uhr
Eine satte punktabzugstrafe wäre an dieser stelle wohl mehr als angebracht. Den Schiedsrichter anzugreifen geht gar nicht.aber dieses verhalten hat wohl auch viel mit starker geistiger eingeschränktheit zu tun.mir tun die armen Würstchen aus heckendalheim ein bisschen leid.naja die sind auf dem besten weg sich im kompletten saar-pfalz kreis unbeliebt zu machen.
 
 4  
 2

Manfred Dier (PID=6328)schrieb am 04.11.2013 um 11:43 Uhr
Tobias Beitrag beschreibt den Spielverlauf sehr gut; Reinheim war in der ersten, Heckendalheim in der zweiten Halbzeit die bessere Mannschaft. Reinheim hätte in HZ 1 auch in Führung gehen können, wenn nicht Torhüter Dawo so toll gehalten hätte. Insgesamt war es ein sehr gutes und auch faires Spiel. Die Elfmeterentschscheidung war aber nicht so eindeutig, wie sie Tobias geschildert hatte, da Fabian Schiffer den Ball mit angelegten Armen abwehrte. Ich möchte die Ausraster der SVH-Spieler nicht verteidigen, da sie nicht zu verteidigen sind, sehe aber in dieser durchaus umstrittenen Entscheidung durchaus einen Grund. Ausserdem gab es auch genügend Spieler und Verantwortliche des SVH, die besonnen mit der Situation umgingen. Wegen dieses Vorfalls den gesamten SVH zum Buhmann zu machen, ist völlig unangebracht. Unterm Strich ein gerechtes Unentschieden zweier guten Mannschaften! Ich würde mir wünschen, alle Schreiber hier würden auf sachlicher Basis ihre Beiträge verfassen. Die \\\"Wurstbaron\\\"- und \\\"geile Zeit\\\"-Beiträge langweilen einfach nur noch.
 
 11  
 6

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 04.11.2013 um 11:56 Uhr
Heckendalheim scheint die Lücke ausfüllen zu wollen, die Habkirchen/Frauenberg hinterlassen haben.
 
 12  
 2

fussballfreund (PID=42795)schrieb am 04.11.2013 um 14:41 Uhr
Mich wundert es dass noch keine unschuldsbekenntnisse von seiten des svh hier geschrieben wurden
 
 2  
 1

Frank (PID=10670)schrieb am 04.11.2013 um 14:40 Uhr
Aber anscheinend haben Sie es in Heckendalheim eingesehen, das das gestern etwas über dem Limit war, denn bisher gab es noch kein Statement von Thorsten Dawo. Späte Einsicht ist auch eine Einsicht. Es gibt solche Tage, daraus muss man lernen und fertig. Man muss hier auch trotzdem mal sagen was der SVH in der Offensive für einen Fussball spielt ist absolut sehenswert,richtig gut und sehr beeindruckend.
 
 6  
 3

Manfred Dier (PID=6328)schrieb am 04.11.2013 um 15:03 Uhr
@ Fussballfreund: Es gibt von Seiten des SVH nichts schön zu reden. Die Fehler wurden begangen und fertig. @ Frank: So isses! Auch die betroffenen Spieler werden daraus lernen.
 
 0  
 0

weiß (PID=55680)schrieb am 04.11.2013 um 16:36 Uhr
Hier wird über Disziplin und gutes benehmen philosophiert...lest euch mal das gesabbel durch das ihr hier von euch gebt. Diese peinlichen hasstiraden gegen den heckendalheimer sv. Aber immer Schön anonym diese persönlichen Angriffe das könnt ihr gut! Schade für die anderen Mannschaften der kla bliestal, dass sie nur noch im zusammenhang mit dem Sv heckendalheim am Rande erwähnt werden und es sich hier um nichts anderes mehr dreht als um den soooo unglaublich bösen und fiesen und miesen sv. Die spieler lachen sich doch alle ins fäustchen weil es kein anderes Thema mehr gibt.
 
 7  
 1

Matthias Kaspar (PID=488)schrieb am 04.11.2013 um 17:48 Uhr
Also Freunde des Südens es ist doch ganz klar das es etwas über dem Limit war wie von Frank oben auch geschrieben. Daraus wird gelernt und natürlich wird auch hier nachgesteuert das sich das Verhalten entsprechend anpasst. Allerdings sollten sich die ganzen \\\"Hater\\\" \\\"Shitstormer\\\" und ähnliche mal schön an die eigene Nase fassen denn auch andere Vereine im Bliestal glänzen nicht mit dem Verhalten gegenüber der Schiedsrichter was das von gestern nicht entschuldigt,aber bekanntlich ist es ja immer einfacher den Dreck vor anderen Türen zu kehren wie den vor der eigenen Tür! Ansonsten denke ich sollte doch jeder Verein inkl. seinen Spielern und Anhängern einfach seinen Weg gehen, sein Konzept verfolgen und sich um eigene Dinge kümmern. Wobei bzgl des Konzeptes das für einige Vereine wohl schwierig sein wird da keins vorliegt, man nicht in der Lage ist eines zu entwickeln o.ä. ;-) In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Abend und viel Spaß dabei euch weiterhin eure Mäuler zu zerreißen.
 
 7  
 2

Matthias Kaspar (PID=488)schrieb am 04.11.2013 um 17:59 Uhr
P.S. Man greift nur den an der den Ball hat....
 
 3  
 0

J.B.M (PID=8746)schrieb am 04.11.2013 um 18:25 Uhr
Als neutaler Beobachter muss ich sagen das 2:2 in Heckendalheim geht so in Ordung , Reinheim konnte die erste Halbzeit für sich verbuchen Heckendalheim die zweite.Der Strafstoß geht auch in Ornung, über die Nachspielzeit kann man streiten der Schiri zeigte 3 Min an lies aber 6 Min nachspielen. Die Roten Karten gehen auch in Ordung ,soviel blödheit muss bestraft werden. Wirklich toll was Wenzel für eine Truppe auf die Beine gestellt hat, eine schöne Mischung aus Jung und Alt. Glückwunsch Reinheim es war der richtige Weg auf die Jugend zu setzen, und nicht auf Französische Söldner die jetzt in Bebelsheim spielen. Als neutraler Zuschauer und Jugendtrainer drückte ich natürlich Reinheim die die Daumen die eine tolle Jugendarbeit leisten. Ja da muss der Schleppi noch ein paar Würste verkaufen, und noch zwei Grauls kaufen dann klapps vieleicht gegen Reinheim, in diesem Sinne !!!!!!!!!!!!!!!!!
 
 8  
 3

Hubert (PID=13904)schrieb am 04.11.2013 um 18:42 Uhr
Das Finanazamt kennt Spieler und deren Gehälter. Das Konzept des SVH nur mit der Überzeugungskraft Spieler nach Dalheim zu kriegen, das werden die schon noch kontrollieren. Big Brother is watching you und in Zeiten des gläsernen Menschen ist es gefährlich ************* Gelder zu bezahlen. Dies wird (leider) in unsererm System härter bestraft als Kindesmissbrauch. Da fällt ein Kartenhaus auch mal schnell zusammen. Dennoch ziehe ich vor dem Wurstbaron den Hut - er hatte den Finger am richtigen Loch zur richtigen Zeit und hat sich seinen Reichtum redlich Verdient.

HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von einem Administrator von SCB-Online ganz oder teilweise gelöscht, weil er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsdingungen darstellte.
 
 4  
 1

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 04.11.2013 um 21:24 Uhr
Wer 2000 € für einen Graul bezahlen kann aus der Portotasche, wird auch diese (hoffentlich) hohe Strafe bezahlen können.
 
 2  
 0

Biii (PID=72)schrieb am 04.11.2013 um 21:27 Uhr
Einfach mal beim Bürgertelefon der NSA anrufen, die können euch Auskunft über die Gehälter der Spieler und über die Ausgaben des Wurstbarons geben, schließlich hören sie ja auch Muttis Handy ab!
 
 2  
 0

Der Clan (PID=17964)schrieb am 04.11.2013 um 21:33 Uhr
Ich schrei mich weg... bei den Kommentaren hier sind ein paar echte brüller dabei! :-) ich hab mir die 1hz des Spiels angeguckt und einen stellenweise schönen Fußball auf beiden Seiten gesehen! Es is schade dass man nicht dazu stehen kann, einen wirklich unnötigen Elfmeter in der letzten Sekunde kassiert zu haben. Ob die Entscheidung zweifellos klar war kann ich nicht beurteilen, aber allein der versuch bzw. die Tatsache es zu riskieren...aber fehler macht man, vorallem wenn es -gerade in Anbetracht der Tabelle- um den Sieg geht. Aber hierin eine Verschwörungstheorie des \\\"kreutzclans\\\" zu sehen ist der absolute kracher. Lieber didi:vielen dank für deinen Kommentar. Du hast unseren abend heute sehr aufgeheitert! @jesus: meine Schwester hat sich ihren freund schon selbst ausgesucht! ;-) Es grüßt euch eine weitere Schwester des machthabenden kreutzclans! :-)
 
 14  
 1

Clanbekannter (PID=38500)schrieb am 04.11.2013 um 21:47 Uhr
Oh gott, ich habe mit dem \\\"kreutzclan\\\" zu tun. Bin ich jetzt mit einem Fluch belastet? Jetzt mal ehrlich es ist richtig Lachhaft welche Kommentare hier gegen Familie und sonstiges abgeben wird! Aber es war der Brüller des Tages um genau zu sein des Jahres.
 
 7  
 0

Der Clan 2 (PID=5892)schrieb am 04.11.2013 um 22:08 Uhr
geiler clan!!!!!! ich habe live mitgespielt und muss auch mal sagen dass das eine lächerliche Veranstaltung nach dem elfmeter war. das war einer ,das war keiner so ein dumm geschwätz han ich seit dem kindergarten nicht mehr gehört.
 
 2  
 0

Steuerfahnder (PID=86500)schrieb am 04.11.2013 um 22:12 Uhr
Hubert:\\\"Das Finanazamt kennt Spieler und deren Gehälter. Das Konzept des SVH nur mit der Überzeugungskraft Spieler nach Dalheim zu kriegen, das werden die schon noch kontrollieren. Big Brother is watching you und in Zeiten des gläsernen Menschen ist es gefährlich ************* Gelder zu bezahlen. Dies wird (leider) in unsererm System härter bestraft als Kindesmissbrauch. Da fällt ein Kartenhaus auch mal schnell zusammen. Dennoch ziehe ich vor dem Wurstbaron den Hut - er hatte den Finger am richtigen Loch zur richtigen Zeit und hat sich seinen Reichtum redlich Verdient.\\\" einen verein der steuerhinterziehung zu bezichtigen ist schon ganz schön harter tobak - da sollte man vorsichtig sein

HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von einem Administrator von SCB-Online ganz oder teilweise gelöscht, weil er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsdingungen darstellte.
 
 2  
 0

Mario Basler (PID=10670)schrieb am 04.11.2013 um 22:44 Uhr
www.youtube.com/watch?v=eoWt8v2_RewD
 
 6  
 0

Patrick F. aus H. (PID=9338)schrieb am 05.11.2013 um 00:13 Uhr
Also Männers der Sonne, nun mal ganz ehrlich, ich spiele seit 20Jahren im Bliesgau Fussball und fast kein, ich betone ausdrücklich fast kein Verein im Bliegau kann sich anmassen hier etwas von Unfairness zu schreiben. In den letzten 20 Jahren war jede Saison ein anderer Verein dran, der dazu etwas beizutragen vermochte. Was den Wurstbaron angeht, Männers, da sieht man mal wieder das Leute die keine Ahnung haben hier einfach etwas posten, sonst wüsstet ihr, dass der Wurstbaron doch seit zehn Jahren keine Würste mehr verkauft... Ihr könnt mir mal folgende Frage beantworten...im Bliesgau wird in keinem Verein Fahrgeld oder ähnliches bezahlt? Auch zum Thema Finanzamt, Männers, selbst wenn ein Spieler vielleicht ein paar Euro bekommen würde oder Fahrgeld, fällt dies bei der Steuererklärung nicht sonderlich ins Gewicht... da dies nach den Steuertabellen ein paar € ausmachen, je nachdem was er in seinem Beruf noch als Einnahmen hat... auch hier solltet ihr vielleicht nicht solch einen Mist schreiben, wenn ihr von Steuern nichts versteht. Kann mich aber gerne bei den betreffenden Personen die hier solche Kommentare hinterlassen als Steuerberater anbieten und ein wenig Nachhilfe geben... Wie gesagt, was vielleicht nach dem Spiel passiert ist (ich war nicht dabei) hat es in den letzten 20 Jahren in vielen \\\\\\\"Biesgaustadien gegeben\\\\\\\" und Geld wurde genügend in andere Bliegaustadien getragen...oder habt ihr das alle vergessen? Viele Grüsse P.S. Man sollte nicht über andere Menschen hier urteilen, nur weil man vor Neid in den Boden versinkt, weil man selbst in seinem Berufsleben nichts erreicht hat, jeder hat die Chance aus seinem Leben etwas zu machen...der Eine kanns, der andere eben nicht....
 
 2  
 3

Zoddel (PID=72)schrieb am 05.11.2013 um 00:33 Uhr
Lieber Patrick, also du scheinst auch nicht so den Durchblick zu hann! Ich hab vor 4 Johr noch meine Würscht beim Wurstbaron in Dingmat kaaf! Und wenn du dich mit Steuern auskennen würdest, wäre der Begriff \\\"verdeckte Gewinnausschüttung\\\" für dich bekannt, welche ich jedoch hier keinem Verein unterstelle!!
 
 1  
 0

Holger (PID=8442)schrieb am 05.11.2013 um 06:34 Uhr
Wenn man sich den Kommentar von Hubert durchließt, dann erkennt man, dass er nur davor warnt, Gelder am Fiskuz vorbeizumogeln. Er schreibt doch nicht dass der SVH das tut. Wie ihr alle wisst sind WIR der Staat. Und keiner von uns will beschissen werden. Weder hier noch auf dem Fußballplatz!
 
 0  
 0

Thorsten (PID=8442)schrieb am 05.11.2013 um 06:47 Uhr
@ J.B.M: Ich muss dir absolut zustimmen. Der Weg den der SFR gegangen ist bzw. geht ist super. Ich denke auch das du das mit Herr Graul so gemeint hast, das man noch zwei Spieler dieser Stärke brauch. Denn Herr Graul ist ein sehr sympathischer Mensch auf und auch Ausserhalb des Fussballplatz.
 
 1  
 0

Günther (PID=7956)schrieb am 05.11.2013 um 07:58 Uhr
Warum regt sich denn jeder so auf? Der SVH hat nach eigenen Aussagen ja eine Geile-Zeit! Die wollen doch nur Spiel & Spaß! Das ist doch sowieso ein kurzfristiges zucken des SVH! Und zum Wurstbaron...Schalke hat das Geld nötiger...oder ist er dort vielleicht auch schon Investor, Mogul oder sogar Mäzen?! Aber Vorsicht er ist dort nicht alleine als Wurstbaron...!!! Jetzt denkt mal nach! :-) Aber das ist alles egal die haben ja nach eigenen Worten eine unglaublich geile Zeit! Am Ende wird abgerechnet Freunde des runden Leders ;-)
 
 2  
 0

TuS (PID=8890)schrieb am 05.11.2013 um 08:03 Uhr
Der Mario Basler hat zu 1000% recht!!!
 
 3  
 1

Notte (PID=19300)schrieb am 05.11.2013 um 14:00 Uhr
Mitleid gibt\\\'s umsonst. Neid muss man sich erarbeiten :-)
 
 1  
 0

Nusseismitsahne (PID=9700)schrieb am 05.11.2013 um 14:12 Uhr
oder erkaufen :)
 
 2  
 0

Nusseismitsahne (PID=9700)schrieb am 05.11.2013 um 14:17 Uhr
ach ne sry der torwarttrainer macht die arbeit ja auch für nichts:D der kommt jede woche zwei mal extra nach heckendalheim damit er auf dem Hartplatz den heckendalheimer torwart trainieren darf und nach dem training dann noch ne geile zeit hat...ich schieß mich weg is das so geil :)
 
 2  
 1

Herbert S. (PID=16506)schrieb am 05.11.2013 um 16:06 Uhr
SVH hätte eindeutig gewinnen müssen, die Entscheidung des Schiris war schlichtweg falsch, wer dabei war, weiß wovon ich rede... Für alle anderen: Schiffler traff den Ball mit dem Arm, da er versuchte, einen hohen Tritt des Torwarts abzuwehren! Normalerweiße hätte der nämlich Rot sehen müssen, deshalb auch die heftigen Einwände der Spieler! Der Schiri hat praktisch eine kritische Aktion des SFR in deren Vorteil verwandelt! Das stinkt gewaltig!!! Man sollte allen Spielern des SFR nachträglich rot geben und sie mehrere Spiele sperren, da sie diesen Sachverhalt begünstigt haben!!! Ich kann einfach nicht glauben, dass hier alles so falsch dargestellt wird! Saftiger Beschwerdebrief ist in Bearbeitung! Das wird nicht so stehen gelassen, das hat noch ein Nachspiel!!!!!
 
 24  
 9

Nusseismitsahne (PID=9700)schrieb am 05.11.2013 um 17:06 Uhr
Du hast die Spielsituation ja super genau beschrieben ich fühle mich als wäre ich dabei gewesen :D Und ja alle Reinheimer bekommen rot weil sie nicht zum schiri gerannt sind und gesagt haben bitte zeig unserem mitspieler die rote karte und nicht dem Heckendalheimer :)
 
 0  
 6

Nusseismitsahne (PID=9700)schrieb am 05.11.2013 um 17:09 Uhr
In hoffenheim gabs ja kein wiederholungsspiel aufgrund einer tatsachenentscheidung aber ich denk bei euch machen die bestimmt eine Ausnahme :D
 
 0  
 3

Günter (PID=41850)schrieb am 05.11.2013 um 17:13 Uhr
Ich selbst war bei diesem Spiel nicht anwesend,jedoch allen Disziplinfanatiker rate ich, kehrt zuerst einmal vor der eigenen Scheune. Wie mir neutrale Zuschauer mitgeteilt haben, hat SR Uhl deutlich für jedermann sehbar 3 Minuten Nachspielzeit angezeigt. In der 6 Minute der Nachspielzeit gab er einen Strafstoß der das unentschieden für beide Mannschaften bedeutete. Aber mal ehrlich, wer wäre da noch ruhig geblieben hätte es seine Mann- schaft betroffen. Schiedsrichter Uhl ist nicht unumstritten. Die persönliche Beleidigungen gegen den sogenannten \"Wurstbaron\" sind nicht angebracht. Selbstverständlich hat er ein Herz für seinen Heimatverein, den SV Heckendalheim.
 
 6  
 3

ein Zuschauer (PID=50470)schrieb am 05.11.2013 um 18:01 Uhr
Günther du hast absolut Recht! Das ist der Neid der Besitzlosen aus dem Mandelbachtaler Haupt- und Mülldeponiedorf! Elferentscheidung war umstritten, ein Schiri mit Fingerspitzengefühl lässt das wahllose Ziehen von roten Karten am Ende! Einfach nur Selbstdarstellung!!! Und an alle Wurstbaronhasser: dieser hat sein Geld mit harter Arbeit verdient, 15 Jahre lang eine 8 Stundenschicht geschoben und dann anschliessend 6 Stunden am Holzkohlengrill grstanden, auch am Wochenende! Wer was dagegen hat oder ähnliches verdienen will soll doch auch eine Rostwurstbude eröffnen. Scheint ja die Lizenz zum Gelddrucken zu sein!
 
 3  
 0

Herbert S. (PID=16506)schrieb am 05.11.2013 um 19:54 Uhr
Nusseismitsahne, wenn du da gewesen wärst, müsstest du dich hier auch nicht mit deinem Halbwissen zur Schau stellen, genau solche Leute sind doch im Bliesgau Fußball das Problem! Immer mitreden wollen aber von nichts Ahnung haben! Ohne Wiederholungsspiel kann ich deutschen Fußball nicht mehr ernst nehmen, laut Fußballrecht wäre das die einzig sinnvolle Lösung für dieses Problem! Und ja, die anderen Spieler haben sich alle schuldig gemacht indem sie sich hinter dem Rücken des Offiziellen die Hände gerieben haben! Angeblich soll in den Kabinen das unfaire Verhalten auch noch begossen worden sein!!! Wenn die nicht alle nachträglich rot bekommen, kann man wirklich auf keinen anderen Verein mehr vertrauen, außer den SVH!!! Dann wars das mit Fußball im Bliesgau! Feierabend! Erkennt euren Fehler und meldet euch beim Sportausschuss! Sonst wird es Protestbriefe hageln, das ist gewiss!!!
 
 28  
 2

Tobias (PID=19932)schrieb am 05.11.2013 um 20:07 Uhr
Herbert S., von was sprichst du denn überhaupt? Ich kann deiner Argumentation überhaupt nicht folgen! Warum sollten alle SFR-Spieler Rot sehen? Weil der Heckendalheimer Schiffer den Ball mit den Händen auf der Linie geklärt hat und die SVHler nach dem Schlusspfiff ausgerastet sind, sollen die Reinheimer alle Rot sehen... Erklär mir das mal bitte :-)
 
 0  
 2

Herbert S. (PID=16506)schrieb am 05.11.2013 um 20:23 Uhr
Mein lieber Tobias. Das Handspiel ist wie gesagt durch ein Foul des gegnerischen Torwarts enstanden, deshalb gilt die einfache Regel: Wer zuerst foult, bekommt zuerst gepfiffen. Zusammen mit der Tatsache, dass dieses Handspiel nur dem eigenen Schutz vor den Stollen diente, MÜSSEN sofort alle Reinheimer Spieler darauf hinweisen, so verlangt es das Sportrecht, alles andere ist widerrechtlich! Jeder wusste, dass es falsch war, aber keiner hat es beim Unparteischen zugegeben! Sowas zieht wenn alles ans Licht kommt ein flächendeckendes ROT nach sich, da gilt eine 0-Toleranz Politik!Nachträglich rot für alle, auch für den Trainer!
 
 15  
 1

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 05.11.2013 um 20:27 Uhr
sorry lieber herbert - ich hab selten so einen schwachsinn gelesen... schreib du beschwerdebriefe und lass bitte die menschheit mit deinen geistigen ergüssen in ruhe!
 
 3  
 6

Herbert S. (PID=16506)schrieb am 05.11.2013 um 20:38 Uhr
Lieber Unbekannt, oder wie ich auch immer nennst: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht, setze dich bitte mal mit Sportrecht und vor allem mit FAIRNESS auseinander, bevor wir hier weiter Blödsinn von uns geben. Noch so ein Kommentar und ich werde eine Foto davon schießen und an meine Beschwerde mit anhängen, sei gewarnt! Deine IP ist gespeichert!
 
 12  
 1

TuS (PID=4375)schrieb am 05.11.2013 um 20:50 Uhr
Es lebe Mario Basler!!!
 
 0  
 0

peter  (PID=8336)schrieb am 05.11.2013 um 20:55 Uhr
lieber Herbert, oder wie du dich auch immer nennst; häng soviele Fotos an wie du willst...du wirst es kaum glauben aber mir isses egal...;-) ach ja, deine ip ist gespeichert...
 
 3  
 1

Patrick F. aus H. (PID=9338)schrieb am 05.11.2013 um 20:56 Uhr
Lieber Zoddel, genau das meinte ich mit meinem Kommentar, was hat z. b. eine Zahlung von Fahrgeld mit \\\"vGA\\\" zu tun,????..eieieiei ...ich finde es einfach nur Mist, dass eine wirklich gute Seite für einen solchen Mist hier missbraucht wird...einfach nur Schade...hier gehören Spielberichte hin und sonst nichts!!!
 
 1  
 1

Herbert S. (PID=16506)schrieb am 05.11.2013 um 21:07 Uhr
Jetzt reichts! Foto wurde gemacht und gespeichert!
 
 1  
 1

JoNi (PID=53018)schrieb am 05.11.2013 um 21:13 Uhr
E Worschd vom Schleppi, die macht dich happy!!! Schreiben hier erwachsene Menschen oder pubertierende Jugendliche?
 
 1  
 1

Neutraler Beobachter (PID=34902)schrieb am 05.11.2013 um 21:36 Uhr
Also zum Elfmeter kann ich nur sagen das er zu 100% berechtigt war . Fabian Schiffer hatte die arme auf der Brust verschränkt der Ball wurde ihm an die Arme geschossen was zur folge einen direkten Freistoß hat da es auf der Torlinie war ist es in Elfmeter. Und Rote Karte natürlich auch.
 
 0  
 0

Tobias (PID=11898)schrieb am 05.11.2013 um 21:41 Uhr
Mein lieber Herbert, jetzt mal ganz ehrlich: Hast du das Spiel live gesehen? Der Reinheimer Torwart Marius Mohr ist bei der besagten Szene in der eigenen Hälfte geblieben und war somit ca. 70 Meter vom Geschehen entfernt. Aber ich muss trotzdem sagen, deine Kommentare versüßen mir den Abend, besser als Kino ist das hier :-)
 
 9  
 1

fussballfan (PID=1645.2)schrieb am 05.11.2013 um 23:12 Uhr
die beide des reinheimer torwarts sind 70 meter lang, dass weiß doch mittlerweiler jeder aus der kreisliga a bliestal.
 
 0  
 0

fussballfan (PID=1645.2)schrieb am 05.11.2013 um 23:18 Uhr
ich meinte natürlich die beine
 
 0  
 0

Rudi Rüssel (PID=1066)schrieb am 05.11.2013 um 23:35 Uhr
wasn der Herbert fürn esel? hat der zu lang an der lackdose gerochen oder Bauschutt gegessen? :D
 
 5  
 0

Tankmann (PID=1041)schrieb am 06.11.2013 um 00:12 Uhr
Titten
 
 2  
 0

beobachter (PID=3618)schrieb am 06.11.2013 um 00:41 Uhr
hallo marc! dein team und du stecken sehr viel zeit in die gute berichterstattung und die klasse internetseite. aber stell doch bitte diese kommentarfunktion ab! dadurch wird die ganze seite unseriöser, vieles wird hier einfach ins lächerliche gezogen und das macht seite einfach schlechter!
 
 2  
 1

karlos (PID=4578)schrieb am 06.11.2013 um 01:42 Uhr
Hallo Marc Stell diesen Scheis jetzt ab es langt sowas habe ich in all den Jahren hier noch nicht erlebt.
 
 0  
 1

maddin (PID=25590)schrieb am 06.11.2013 um 06:43 Uhr
nein...
 
 1  
 0

Marc (PID=1932)schrieb am 06.11.2013 um 08:03 Uhr
Guten Morgen allerseits. Natürlich mische ich mich nicht in die Diskussion ein, vielmehr eine kurze Anmerkung... Also zum Einen hatten wir hier schon wesentlich längere Kommentarserien, zum Anderen verstehe ich nicht warum man denn die Kommentare lesen muss, wenn offensichtlich die sachliche Ebene der Diskussion dem eigenen Empfinden nach verlassen wird. Es gab seit dieser Artikel hier online steht zehn interessante neue Artikel/News mit zum Teil sehr sachlichen Diskussionen und Kommentaren, vielleicht lohnt es sich dorthin zu klicken, letzten Endes muss das aber jeder für sich entscheiden. Die Kommentarfunktion selbst stellt seit nunmehr acht Jahren ein wesentliches Merkmal von SCB-Online da: Hier traten schon Trainer quasi live zurück, wurden sehr viele sehr sachliche Diskussionen geführt, werden Fehler korrigiert und wichtige Infos verbreitet. Das wollen wir doch alle nicht missen. In diesem Sinne muss auch jeder abwägen, welche Duskussion und welches Thema ihn interessiert und welches eben nicht. Freut euch doch einfach, wenn am Wochenende die Pille wieder rollt, denn die Wahrheit liegt ja ohnehin auf dem Platz und als das gesagt wurde hat man an Kommentarfluten im Internet noch gar nicht gedacht...
 
 14  
 0

Horst-Kevin (PID=2352)schrieb am 06.11.2013 um 11:40 Uhr
Ja, Marc, lass bitte die Kommentarfunktion! Ab und zu ist sie ja informativ, aber meistens sehr amüsant!! ;-) Ich freu mich auch über jedes treffende Kommentar von Tank, der wirklich immer alles in einem Wort zusammen fassen kann! Hut ab! ;-)
 
 1  
 0

Green2810 (PID=17650)schrieb am 06.11.2013 um 12:05 Uhr
Heckendalheim und Reinheim, waren sie in KL B Zeiten nicht Freunde? Ich erinnere mich an ein Spiel in Heckendalheim als es um den Aufstieg in der KL B ging gegen den FC Bierbach! Damals die Arbseitsentscheidungen von SR.W aus R nicht so ganz ernst genommen hat;-) Ist schon Jahre her aber vergisst das nicht liebe Heckendalheimer!!!
 
 0  
 1

# (PID=25146)schrieb am 06.11.2013 um 12:59 Uhr
Interessant ist die Kommentarfunktion allemal.. oftmals auch informativ.. aber 90% aller hier kommentierenden User bewegen sich auf einer absolut niveaulosen Ebene! Sehr schade..
 
 0  
 0

jupp van der latte (PID=1352)schrieb am 06.11.2013 um 16:49 Uhr
ich wäre auch für rot und zwar für jeden, die zuschauer natürlich auch, nur die frau im sportheim, die bekommt nur gelb-rot, damit sie nächste woche wieder bewirten kann hoffentlich bekommt Heckkendalheim beim nächsten spiel wieder den selben schiedsrichter und am besten die ganze saison damit die gegner mit 8 leuten antreten können ;-)
 
 0  
 0

Fan (PID=33786)schrieb am 06.11.2013 um 18:57 Uhr
Mal für alle die es so mit der Zeit haben. Klar der Schiri hat 3 Minuten angezeigt. Der Freistoß der zum Elfmeter führte war auch noch in dieser Zeit. Da aber die \\\"geile-Zeit\\\" Mannschaft ja diese Entscheidung nicht so sah, wurde der Elfer auch erst in der \\\"95 Minute\\\" ausgeführt. Aber alles was dazu führte war in der Angezeigten Nachspielzeit
 
 8  
 1

Tankmann (PID=1041)schrieb am 06.11.2013 um 22:05 Uhr
Scheiße...Arsenal führt 1-0
 
 5  
 4

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 14. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 14. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03