Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Niederwürzbach verteidigt die Spitze    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal ballern die Spitzenteams aus Niederwürzbach und Heckendalheim weiter drauf los, zwei Spielabsagen trüben die Stimmung der Fußballfans aber ein wenig...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 13. Oktober 2013

Der närrische elfte Spieltag stand an diesem Wochenende in der Kreisliga A Bliestal auf dem Terminkalender. Nachdem die Teams in der Vorwoche eine erste Drittelbilanz ziehen konnten, galt es nun erfolgreich in das zweite Saisondrittel zu starten und die Fans waren gespannt ob dies dem eigenen Team gelingen würde:



SV Bliesmengen-Bolchen II
SV Heckendalheim


 
0:6 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Mike Vogelgesang (SV Bliesmengen-Bolchen II / 15.)
Tore:
0:1 Johannes Neupert (15.)
0:2 Johannes Neupert (25.)
0:3 Jan-Peter Book (50.)
0:4 Michel Graul (56.)
0:5 Michael Graul (60.)
0:6 Danny Ihl (75.)


Für die Reserve des SV Bliesmengen-Bolchen gab es vor Wochenfrist eine am Ende knappen 3:4-Niederlage beim Spitzenreiter aus Niederwürzbach, die den SVB ein wenig den Anschluss nach ganz oben verlieren ließ. Nun empfing der SVB zu allem Überfluss mit dem SV Heckendalheim das Team mit der besten 'Punktausbeute der Liga. Der SVH feierte vor Wochenfrist einen 12:1-Heimerfolg gegen den SV Alschbach. Die Fans waren nun gespannt, ob die Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen den SVH fordern könnte und damit gleichermaßen die eigenen Karten im Kampf um die Spitzenpositionen verbessern würde.
Vor 80 Fußballfans gab es schon nach 15 Minuten den ersten Aufreger, als SVB-Keeper Mike Vogelgesang nach einer Notbremse mit Rot des Feldes verwiesen wurde und Johannes Neupert die Gäste mit 1:0 in Front brachte. Neupert war es auch, der nach 25 Minuten auf 2:0 erhöhen konnte und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel sorgte Jan-Peter Book in der 50. Minute für die Vorentscheidung, als er zum 3:0 traf. Michael Graul entschied die Partie mit einem Doppelpack in der 56. und 60. Minute endgültig, ehe Danny Ihl in der 75. Minute den 6:0-Endstand erzielte.
Am Ende machte der SV Heckendalheim auch mit dem punktgleichen SV Bliesmengen-Bolchen kurzen Prozess gewinnt mit 6:0 und bessert damit das eigene Punktekonto auf 28 Punkte auf und bleibt hinter dem FCN auf Rang zwei der Tabelle, der SV Bliesmengen-Bolchen II steht mit 25 Punkten auf Rang drei der Tabelle.



SV Schwarzenbach II
SV Breitfurt


 
6:3 (4:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Frank Rothfuchs (10.)
2:0 Dominik Marx (25.)
3:0 Kevin Bohley (35.)
4:0 Frank Rothfuchs (44.)
4:1 Florian Meyer (50.)
5:1 Jonathan Rettig (65.)
6:1 Markus Jendes (65.)
6:2 Sandor Haas (80. / FE)
6:3 Florian Meyer (82.)


Die Reserve des SV Scharzenbach musste sich am zehnten Spieltag im auf den Tag der Deutschen Einheit vorgezogenen Spiel bei der SpVgg EInöd-Ingweiler II knapp mit 2:3 geschlagen geben und hatten nun den SV Breitfurt zu Gast. Der SVB konnte in der Vorwoche einen 3:1-HEimerfolg gegen den SV Altheim III feiern und wollte nun natürlich auch nach Schwarzenbach nicht als Tourist reisen.
Schon nach zehn Minuten war es Spielertrainer Frank Rothfuchs, der die SVS-Reserve mit 1:0 in Front schoss. Der SVS legte aber noch vor der Pause nach: Dominik Marx netzte in der 25. Minute zum 2:0 ein, ehe Kevin Bohley in der 35. Minute das 3:0 erzielte. Als erneut Rothfuchs in der 44. Minute zum 4:0 traf, war die Partie entschieden. Zwar konnte Florian Meyer in der 50. Minute auf 1:4 verkürzen, Jonathan Rettig stellte aber in der 65. Minute den alten vier-Tore-Abstand wieder her. Markus Jendes machte nach 75 Minuten das halbe SVS-Dutzen voll, ehe die Gäste für Ergebniskosmetik sorgten: Sandor Haas traf in der 80. Minute vom Elfmeterpunkt gegen SVS-Keeper Kevin Bohley zum 6:2, ehe Florian Meyer nur zwei Minuten später den 6:3-Endstan erzielte.
Mit 6:3 gewinnt der SV Schwarzenbach II auf eigenem Platz gegen den SV Breitfurt und schiebt sich damit mit 12 Punkten auf Rang neun der Tabelle, der SV Breitfurt rangiert mit 13 Punkten auf Tabellenplatz 10.



TuS Wörschweiler
SV Alschbach


 
2:2 (2:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Pascal Pfeifer (TuS Wörschweiler / 89.)
Tore:
1:0 Pascal Pfeifer (10.)
1:1 Markus Rothermel (30.)
2:1 Kemal Agaoglu (42.)
2:2 Markus Rothermel (70.)


Das Schlusslicht der Liga blieb auch in der Vorwoche der TuS Wörschweiler, der sich beim FC Bierbach deutlich mit 0:9 geschlagen geben musste. Nun war mit dem SV Alschbach ein weiteres Kellerkind zu Gast in Wörschweiler und auch die Tatsache, dass sich der SVA beim SV Heckendalheim mit 1:12 geschlagen geben musste verdeutlichte, dass an diesem Nachmittag ein wahrliches Kellerduell auf dem Programm stehen würde und die Fans waren gespannt, wer selbiges am Ende für sich entschieden könnte.
vor nur 40 Fußballfans in Wörschweiler war es Pascal Pfeifer, der die Hausherren des TuS in der 10. Minute mit 1:0 in Front schießen konnte, ehe Markus Rothermel für den SV Alschbach in der 30. Minute ausgleichen konnte. Noch vor der Pause legten die Hausherren aber erneut vor: Kemal Agaoglu traf für den TuS Wörschweiler in der 42. Minute zur 2:1-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel war es aber auf Seiten des SVA erneut Routiniers Markus Rothermel, der den Ausgleich erzielte und damit gleichzeitig den Schlusspunkt dieser Partie markierte. In der 89. Minute wurde Wörschweilers Pascal Pfeifer mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen.
Beim Kellerduell in Wörschweiler teilen sich der SV Alschbach und der TuS am Ende mit einem 2:2-Remis die Punkte. Alschbach rangiert nach dem vierten Remis der Saison mit sieben Punkten auf Tabellenplatz 13, Wörschweiler belegt mit vier Punkten den letzten Tabellenplatz.



FC Bierbach
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II


 
10:0 (5:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Timo Früh (2.)
2:0 Robin Lück (16.)
3:0 Robin Lück (25.)
4:0 Niklas Kunz (35.)
5:0 Timo Früh (36.)
6:0 Philip Kunz (5.)
7:0 Marius Schuler (57.)
8:0 Philipp Kunz (59.)
9:0 Marius Schuler (60.)
10:0 Christopher Schwatz (77.)


Der FC Bierbach feierte am zehnten Spieltag eine Kantersieg, als man auf eigenem Platz das Tabellenschlusslicht aus Wörschweiler mit 9:0 bezwingen konnte. Nun stand das nächste Heimspiel auf dem Terminkalender des BFC und zu Gast war die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II, die ihrerseits vor Wochenfrist eine 0:2-Niederlage auf eigenem Platz gegen den TuS Ormesheim erlebte. Die Fans waren also gespannt, ob der BFC sich in der Tabelle weiter nach oben verbessern könnte oder ob die SG ein Stolperstein für die ambitionierte Elf aus Bierbach sein könnte.
Schon nach 120 Sekunden war es Timo Früh, der die Hausherren des FC Bierbach mit 1:0 in Front schießen konnte, ehe Robin Lück in der 16. Minute das 2:0 nachlegen konnte. Abermals Robin Lück erhöhte in der 25. Minute auf 3:0, ehe der BFC die Vorentscheidung noch vor der Pause besorgte: Niklas Kunz traf nach 35 Minuten zum 4:0, ehe Timo Früh nur Sekunden später den 5:0-Pausenstand herstellte. In der 55. traf Philip Kunz zum 6:0 und in der 57. Minute erhöhte der eingewechselte Marius Schuler auf 7:0 erhöhte. Philipp Kunz traf in der 59. Minute auf 8:0, ehe Marius Schuler das 9:0 erzielte. Der 10:0-Endstand war nach 77 Minuten Christopher Schwarz vorbehalten.
Tore satt gab es am Ende in Bierbach: Mit 10:0 gewinnt der BFC sein Heimspiel gegen die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II und steht mit 20 Punkten auf Rang sechs der Tabelle. Die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II dagegen steht mit sieben Punkten auf Tabellenplatz 14.



TuS Ormesheim
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III


 
1:0 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Meikel Dahm (TuS Ormesheim / 60.)
Tore:
1:0 Luca Gimmilaro (80.)


Für den TuS Ormesheim gab es vor Wochenfrist einen 2:0-Auswärtssieg bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II, nun empfing man die nächste SG-Reserve: Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III gastierte beim TuS und wollte nach einem 4:4-Heimremis gegen die SG Gersheim-Niedergailbach II nun erneut in der Fremde punkten. Die Fans waren gespannt, ob Ormesheim die Punkte auf dem heimischen Hartplatz behalten könnte und sich damit in der Spitzengruppe etablieren würde.
In Ormesheim sahen die 100 Fußballfans im ersten Durchgang keine Tore und auch nach dem Seitenwechsel gab es zunächst keine Treffer zu sehen. Nach 60 Minuten dann aber kam Spannung auf, als auf Seiten der Hausherren Meikel Dam in der 60. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Ormesheim musste nun 30 Minuten Unterzahl überstehen und siehe da: Nach 80 Minuten gelang Luca Gimmilaro sogar die 1:0-Führung für die Gastgeber. Am Ende hielt die Defensive des TuS um Keeper Manuel Küster dicht und so wurde der Gimmilaro-Treffer ein goldener.
Ein einziges Tor gab am Ende in Ormesheim den Ausschlag: Der TuS Ormesheim gewinnt auf dem heimischen Hartplatz mit 1:0 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III und rangiert mit 22 Punkten auf Rang fünf der Tabelle. Die SG dagegen steht mit fünf Punkten auf Tabellenplatz 15.



SG Gersheim-Niedergailbach II
TuS Mimbach


 
0:NA (-:-)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
...folgt in Kürze...


Für die SG Gersheim-Niedergailbach II gab es vor Wochenfrist ein 4:4-Remis bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III, nun empfing man auf eigenem Platz die Reserve des TuS Mimbach. Der TuS musste sich vergangenen Samstag den Sportfreunden aus Reinheim mit 0:4 geschlagen geben und wollte nun bei der SG bestehen.
Am Ende gab es bei der SG Gersheim-Niedergailbach II keinen Fußball zu sehen. Die Gäste aus Mimbach treten nicht an und damit rollt der Ball nicht. Die SG bleibt damit vorerst mit 16 Punkten auf Rang sieben der Tabelle, Mimbach rangiert mit sieben Punkten auf Rang 12.



SF Reinheim
SpVgg Einöd-Ingweiler II


 
0:NA (-:-)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:


Die Sportfreunde aus Reinheim konnten sich in der Vorwoche durch einen 4:0-Auswärtssieg beim TuS Mimbach in der Spitzengruppe der Kreisliga A Bliestal etablieren. Nun hatte man die SpVgg Einöd-Ingweiler II zu Gast und die wollte nach dem 3:2-Erfolg gegen den SV Schwarzenbach II am Tag der Deutschen Einheit natürlich auch in Reinheim etwas Zählbares mitnehmen.
Am Ende wurde die Partie bereits am Samstag-Nachmittag abgesagt. Die Gäste aus Einöd-Ingweiler konnten aufgrund von Spielermangel nicht antreten, die Sportfreunde bleiben damit an diesem Spieltag tatenlos, sollten aber die drei Punkte aus dieser Partie im Nachhinein gutgeschrieben bekommen.



SV Altheim III
FC 09 Niederwürzbach


 
0:4 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Frank Schillo (15.)
0:2 Johannes Dithmar (35.)
0:3 Steven Bieg (80.)
0:4 Mathias Schwarz (88.)


Komplettiert wurde der 11te Spieltag durch das Gastspiel des Spitzenreiters des FC Niederwürzbach beim SV Altheim III. Altheim III musste sich in der Vorwoche mit 3:1 beim SV Breitfurt geschlagen geben, während der FCN mit einem 4:3-Heimerfolg im Spitzenspiel gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II weiter den Platz an der Sonne in der Kreisliga A Bliestal verteidigen konnte.
Vor 120 Fußballfans war es Frank Schillo, der die Gäste aus Niederwürzbach nach 15 Minuten mit 1:0 in Führung schoss. Exakt 20 Minuten später erhöhte Johannes Dithmar zur 2:0-Pausenführung für den FCN, die auch nach dem Seitenwechsel Bestand hatte. Erst in der Schlussphase legte der FCN gegen aufgerückte Hausherren nach: Steven Bieg traf in der 80. Minute zum 3:0, ehe Mathias Schwarz in der 88. Minute zum 4:0-Endstand traf.
Der FC Niederwürzbach bleibt durch den 4:0-Auswärtserfolg mit 30 Punkten aus elf Spielen Spitzenreiter der Liga, der SV Altheim III steht mit 14 Zählern auf Tabellenplatz acht.


Damit ist also auch der elfte Spieltag der Kreisliga A Bliestak beendet und wir blicken auf die gesammelten Ergebnisse. Der FC Bierbach feiert auf eigenem Platz einen 10:0-Kantersieg gegen die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II, knapp wurde es dagegen in Ormesheim, wo ein einziges Tor den Ausschlag zu Gunsten der Hausherren und gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III gab:


Kreisliga A Bliestal, 11. Spieltag

Sonntag, den 13. Oktober 2013 alle um 15:00 Uhr

SV Bliesmengen-Bolchen II - SV Heckendalheim 0:6 (0:2)
SV Schwarzenbach II - SV Breitfurt 6:3 (4:0)
TuS Wörschweiler - SV Alschbach 2:2 (2:1)
FC Bierbach - SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II 10:0 (5:0)
TuS Ormesheim - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III 1:0 (0:0)
SG Gersheim-Niedergailbach II - TuS Mimbach 0:NA
SF Reinheim - SpVgg Einöd-Ingweiler II 0:NA
SV Altheim III - FC 09 Niederwürzbach 0:4 (0:2)



In der Tabelle der Kreisliga A Bliestal bleibt der FC Niederwürzbach Spitze, der SV Heckendalheim ist dem FCN aber auf den Fersen und kann in den ausstehenden Nachholspielen sogar vorbeiziehen:





Schon am kommenden Wochenende geht es ohne Pause weiter: Der SV Heckendalheim gastiert dann beim SV Altheim III, der FCN empfängt den SV Schwarzenbach II:


Kreisliga A Bliestal, 12. Spieltag

Samstag, den 31. Oktober 2013 alle um 16:00 Uhr

SV Bliesmengen-Bolchen II - SV Alschbach 7:0 (2:0)


Samstag, den 19. Oktober 2013 alle um 16:00 Uhr

SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II - TuS Wörschweiler
SV Breitfurt - SF Reinheim


Sonntag, den 20. Oktober 2013 alle um 15:00 Uhr

SpVgg Einöd-Ingweiler II - SG Gersheim-Niedergailbach II (13:15 Uhr)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen III - FC Bierbach
FC 09 Niederwürzbach - SV Schwarzenbach II
TuS Mimbach - TuS Ormesheim
SV Altheim III - SV Heckendalheim (17:00 Uhr)



Die Liga marschiert also mit großen Schritten gen Saisonfinale und die Entscheidung um die Herbstmeisterschaft wird nicht mehr lange auf sich warten lassen. Für Spannung ist also auch in den kommenden Wochen gesorgt.





B-Jugend nach Wahnsinns-Finale in Bezirk
Was für ein Abend: Das große Finale um den Bezirksliga-Aufstieg der B-Jugenden hatte seinen Namen me [...]  >>
      | 6 Kommentare | 1684 Klicks |

BZL: SVG bleibt Spitze - FVB verliert
In der Bezirksliga Homburg konnte die SVG Bebelsheim-Wittersheim ihre Spitzenposition durch einen 4: [...]  >>
      | 3 Kommentare | 1652 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 13. Oktober 2013

Aufrufe:
1648
Kommentare:
14

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
winker (PID=900)schrieb am 13.10.2013 um 21:40 Uhr
Das 2:0 für bierbach erzielte robin lück und das 6:0 philipp kunz
 
 1  
 0

BZL (PID=6654)schrieb am 13.10.2013 um 21:44 Uhr
ormesheim hat gegen die sg oee gespielt!
 
 0  
 0

Marc (PID=2020)schrieb am 13.10.2013 um 21:57 Uhr
@ Winker: Danke für den Hinweis wurde berichtigt!
@ BZL: Auch hier Danke für den Hinweis, passt jetzt, das war falsch eingebunden!
 
 0  
 0

Horsti (PID=10654)schrieb am 13.10.2013 um 22:20 Uhr
Lies mal das Ergebnis Niederwürzbach und dann die Torschützen :-)
 
 0  
 0

Marc (PID=2020)schrieb am 13.10.2013 um 22:46 Uhr
Passt jetzt war ein Zahlendreher sorry und Danke für den Hinweis...
 
 0  
 0

Steffen Ruth (PID=323.2)schrieb am 14.10.2013 um 09:46 Uhr
Im Spiel des SV Bliesmengen-Bolchen II gegen den SV Heckendalheim gingen die Gäste nach Treffern in Folge zweier Standardsituationen mit 2:0 in Führung. Nach einem rüden Foulspiel des Mengen-Bolchener Torwarts blieb dem Schiedsrichter keine andere Möglichkeit als diesen des Feldes zu verweisen. Die Heimmannschaft konnte das Spiel in den ersten 45. Minuten durchaus offen gestalten und hätte bei guter Chancenverwertung auch mit einem Remis den Pausentee einnehmen können. Im zweiten Spielabschnitt spielte Heckendalheim seine numerische Überlegenheit aus, ohne jedoch spielerisch zu überzeugen. Bliesmengen-Bolchen ergab sich nun zusehends seinem Schicksal und lud die Gäste das ein oder andere Mal zum Toreschießen ein. Fazit: Der SV H gewann verdient ohne spielerisch zu glänzen. Der SV B hatte in der ersten Hälfte ausreichend Torchancen um das Ergebnis freundlicher zu gestalten.
 
 14  
 3

# (PID=894)schrieb am 14.10.2013 um 10:06 Uhr
Ja nee is klar ;)
 
 0  
 1

Held vom Erdbeerfeld (PID=30952)schrieb am 14.10.2013 um 12:11 Uhr
Da stellt sich doch die Frage wie das Spiel ausgegangen wäre.....wenn Heckendalheim nun auch in den Augen von Herrn Ruth spielerisch überzeugt hätte. Ich selbst habe leider nur die zweite Hälfte der Partie verfolgt und das einzige was da seitens der Gastgeber zu sehen war, waren etliche Foulspiele um potenzielle Gefahr bereits im Mittelfeld im Keim zu ersticken, sowie diverse mannschaftsinterne Streitereien auf dem Feld. Wenn das in Halbzeit 1 sooo anders war..... kanns ja eigentlich nicht an der Roten Karte für den Torwart gelegen haben....weil die kam ja sehr früh :) Da fragt man sich dann schon wo die Auflösungserscheinungen in Halbzweit zwei hergekommen sind. Vielleicht sind auch einfach die Ergänzungsspieler aus der ersten Mannschaft nicht mit der Situation klargekommen. Ein ehrliches Lob an dieser Stelle an den Feldspieler im Bliesmenger-Tor.... er tat was er konnte und hat auch mindestens eine Chance Marke 100% vereitelt. Es gibt sicher schöneres für einen Feldspieler als ausgerechnet gegen eine der besten Offensivabteilungen der Liga in die Kiste zu müssen. Für diesen Mut und die Leistung meinen ehrlichen Respekt.
 
 10  
 9

StrichPunkt (PID=3774)schrieb am 14.10.2013 um 21:14 Uhr
Mengen hatte in der Tat in der ersten Halbzeit drei richtig gute Chancen; es ist aber müßig darüber zu spekulieren, wie das Spiel ausgegangen wäre, wenn zumindest eine dieser Chancen im Kasten gelandet wären. Ich möchte Steffen Ruth aber insoweit widersprechen, dass spielerisch nicht viel lief. Die Tore drei bis sechs waren blitzsauber rausgespielt und der Ball lief sicher in den Dalemer Reihen. Harakiri-Fußball ist bei dem Spielstand nicht zu erwarten. Was mich aber noch interessieren würde. Standen wirklich sechs Spieler der ersten Mannschaft in der Startelf?
 
 2  
 0

Thomas (PID=1425)schrieb am 15.10.2013 um 08:40 Uhr
ich habe nochmal durchgezählt. es waren nur drei erstmannschaftspieler. die haben aber kein verbandsliga Niveau. wie z.b. graul
 
 0  
 2

Didi (PID=28645)schrieb am 15.10.2013 um 10:38 Uhr
@ Thomas: Stimmt!!! Graul hat Saarlandliga Niveau und kein Verbandsliga Niveau! Da muss ich dir recht geben!!!
 
 1  
 1

Manfred Dier (PID=6328)schrieb am 15.10.2013 um 11:33 Uhr
@ Didi: ich habe Thomas´ Beitrag so verstanden, dass er meinte, dass Graul VL-Niveau habe, im Gegensatz zu den Erstmannschaft-Spielern, die eingesetzt wurden.
 
 0  
 0

Walter B. (PID=5866)schrieb am 15.10.2013 um 15:09 Uhr
Hab auch so verstanden das Graul der einzige mit Verbandsliga Niveau war, ist halt ein Didi...
 
 0  
 0

Sepp (PID=1936)schrieb am 15.10.2013 um 17:18 Uhr
Hauptsache Menge gewinnt gegen Ormesheim;-)
 
 2  
 2

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 11. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 11. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03