Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Biesingen ballert weiter - SVG bleibt Spitze!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg gab es an diesem Wochenende einige spannende Partie mit durchaus überraschenden Ergebnissen: Die Wölfe beißen Blieskastel, Biesingen siegt in Walsheim, Hassel ärgert Blickweiler, die DJK klaut der SGE Punkte und die SVG... die zieht davon...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 29. September 2013

Der neunte Spieltag stand in der Bezirksliga Homburg an diesem Wochenende auf dem Terminkalender und nach einem Nachholspiel unter der Woche waren die Fans gespannt, was die Teams am letzten September-Spieltag zu bieten hatten. Acht Spiele standen auf dem Terminkalender und allesamt versprachen sie viel Spannung:



In Blieskastel-Lautzkirchen konnten die Wölfe aus Wolfersheim einen 4:0-Auswärtssieg im Derby feiern



Schon am Samstag ging es los: Der Spitzenreiter aus Bebelsheim-Wittersheim gab sich die Ehre beim Heimspiel gegen den Aufsteiger aus Medelsheim-Brenschelbach:


SVG Bebelsheim-Wittersheim
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
6:0 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Torsten Ostermann (“7.)
2:0 Brandon Heblich (28.)
3:0 Marco Weißmann (54.)
4:0 Marco Weißmann (60.)
5:0 Admir Ramic (62.)
6:0 Admir Ramic (72.)


Im Samstagsspiel griff also gleich der neue Spitzenreiter ins Geschehen ein: Die SVG Bebelsheim-Wittersheim konnte sich vor Wochenfrist durch einen 7:0-Kantersieg gegen den die Wölfe aus Wolfersheim an die Spitze der Tabelle ballern und wollte die Spitzenposition natürlich auch gegen den Aufsteiger aus Medelsheim-Brenschelbach festigen, zumal dieser vor Wochenfrist eine 0:5-Heimschlappe gegen den Sportfreunde aus Walsheim einstecken mussten. Es war also angerichtet für ein ereignisreiches Samstagsspiel.
Vor stolzen 250 Fußballfans war es Spielertrainer Torsten Ostermann, der in der 27. Minute die 1:0-Führung für die Hausherren erzielte, ehe Brandon Heblich nur Sekunden später auf 2:0 erhöhte. Die Antwort des Aufsteigers aus Medelsheim-Brenschelbach blieb zunächst aus und so stand auch zum Pausentee die 2:0-SVG-Führung. Ein Doppelschlag durch Marco Weißmann in der 54. und 60. Minute sorgte für die Vorentscheidung ehe Admir Ramic mit einem Doppelschlag in der 62. und 72. Minute das halbe Dutzend voll machte.
Am Ende wurde es beim Samstagsspiel der Bezirksliga Homburg in Bebelsheim-Wittersheim deutlich: Die SVG gewinnt mit 6:0 und baut damit ihr eigenes Punktekonto weiter aus: Mit 22 Punkten steht man an der Spitze der Tabelle und sicherte sich somit auch für die kommende Woche die Tabellenführung. Am morgigen Sonntag kann man aus SVG-Sicht dann beruhigt auf die Spiele der Konkurrenz blicken. Der Aufsteiger aus Medelsheim-Brenschelbach steht mit 13 Punkten auf Rang sechs der Tabelle und muss am Sonntag befürchten von einigen Konkurrenten überholt zu werden.


Nach dem Samstagsspiel in Bebelsheim-Wittersheim ging es am Sonntag mit den sieben verbleibenden Spielen weiter und da ging es in allen Tabellenregionen zur Sache und sowohl an der Spitze als auch am Tabellenende brauchten die Teams dringend Punkte, ehe es nächste Woche shcon zur Drittelmarke ging:



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Wolfersheim


 
0:4 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Lars Klinger (24.)
0:2 Lars Klinger (56.)
0:3 Nico Welker (87.)
0:4 Nico Welker (88.)


In Blieskastel-Lautzkirchen stand an diesem Sonntag ein Derby auf dem Programm, das eigentlich in Wolfersheim angesetzt war, die Witterung zwang die Teams aber zum Tausch des Heimrechts. Nun war es also der SC Blieskastel-Lautzkirchen, der zuerst Gastgeber im Duell mit den Wölfen aus Wolfersheim war, die vor Wochenfrist in Bebelsheim-Wittersheim ziemlich heftig mit 0:7 unter die Räder kamen. Der SC dagegen blieb mit einem knappen 1:0-Auswärtssieg bei der abstiegsbedrohten SG Hassel weiter in der Spitzengruppe vertreten und wollte nun auch im Derby möglichst einen Sieg feiern.
In Blieskastel-Lautzkirchen sahen rund 120 Fußballfans ein heißes Derby in dem die Gäste aus Wolfersheim wesentlich besser ins Rollen kamen: Nico Welker vergab nach fünf Minuten eine aussichtsreiche Kopfballchance und schon hier offenbarten sich deutliche Schwäche im Defensivverbund des SC: Nach 13 Minuten war es eine von vielen SC-Nachlässigkeiten die Lars Klinger die Chance zur Führung ermöglichten ehe SC-Keeper Bastian nach 20 Minuten mit einer Fußabwehr gegen Wölfe-Angreifer Nico Welker retten musste. Der SC konnte die schnellen Vorstöße der Wölfe nur selten kontrollieren und so war es nach 23 Minuten erneut Welker, der eine aussichtreiche Kopfballchance vergab. Nur Sekunden später war Nico Welker dann bei einem tollen SVW-Spielzug über links Vorlagengeber für Lars Klinger, der zum überfälligen 1:0 für die Wölfe verwandelte. Der SC hatte bis dahin nicht eine einzige klare Torchance zu bieten, erst nach 28 Minuten war es ein langer Ball von Christian Meyer, der bei Michael Schwerdt landete und damit die erste SC-Chance vergab. Der SC kam nun in der Offensive langsam aber sicher ins Rollen und so verpasste Matthias Meyer nach einer Niederländer-Freistoßflanke nur knapp. Zur Pause blieb es aber beim verdienten 1:0 für die Wölfe, die den SC im Spielaufbau zu vielen Fehlern zwangen.





Nach dem Seitenwechsel zeigte sich der SC gewillt, die Partie zu drehen und so kamen die Hausherren mit viel Druck aus der Kabine: Benjamin Schwarz scheiterte nach 45 Minuten an Weinmann im SVW-Tor und auch ansonsten musste der Wölfe-Schlussmann nun öfter eingreifen als noch im ersten Durchgang. Der SC kam nun immer wieder in den Wölfe-Strafraum offenbarte aber eklatante Schwächen im Abschluss und so war es folgerichtig, dass die Wölfe auf der Gegenseite einen SC-Stellungsfehler ausnutzten, als Lars Klinger aus 18 Metern zum sehenswerten 2:0 einnetzte. Der SC versuchte es weiter in der Offensive, bot den Wölfen aber Räume und so hatten die Gäste weiter die klareren Möglichkeiten: Nico Welker vergibt den Kopfball nach einer Ecke nur knapp und auch Sekunden später rettet Bastian den SC mit einem tollen Reflex vor den Vorentscheidung. Auch als Doppeltorschütze Lars Klinger in der 63. Minute abschließt war Bastian zu Stelle. Nico Welker und Klinger hatten in der 71. und 77. Minute weitere Großchancen, der SC dagegen mühte sich in der Offensive, kam aber weiter zu selten zum Abschluss. In der 87. Minute dann die Entscheidung, als Nico Welker einen Lehrbuchkonter der Wölfe zum 3:0 abschließt, nur Sekunden später machte auch Welker seinen Doppelpack perfekt und traf zum 4:0-Endstand.





Unterm Strich ein hochverdienter Wölfe-Erfolg: Dem SC fehlten die klaren Abschlüsse, zudem fehlte in der Defensive das richtige Mittel gegen die schnellen SVW-Angriffe. Wolfersheims Manndeckung zog dem SC den Zahn und verhinderte klare Möglichekiten, die Tatsache, dass der Spielaufbau der Hausherren früh gestört wurde schmeckte dem SC ebenso wenig. Am Ende hatten die Wölfe ein klares Chancenplus und im Offensivspiel einfach mehr Punch als die SCler. Durch die zweite Heimniederlage in Folge rutscht der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 16 Punkten auf Rang vier der Tabelle ab. Der SV Wolfersheim steht mit 13 Punkten auf Tabellenplatz sieben.



DJK Ballweiler-Wecklingen II
SG Erbach


 
2:2 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Marco Florsch (DJK Ballweiler-Wecklingen II / 79.)
Tore:
0:1 Mike Monz (21.)
1:1 Christopher Salm (23.)
2:1 Christopher Salm (25.)
2:2 Stefan Baumann (90. + 2.)


Die Tabellenführung vorerst abgeben musste vor Wochenfrist die SG Erbach, die beim Heimspiel gegen den ambitionierten SV Blickweiler zu einem torlosen Remis kam. Nun gastierte die SGE bei der Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen, die sich vor Wochenfrist in Limbach beim Duell der Verbandsliga-Reserven mit 4:0 durchsetzen konnte und nun sicherlich auch im Duell mit der SGE ein Wörtchen um die Punktevergabe mitreden wollte.
Vor 150 Fußballfans in Ballweiler dauerte es einige Zeit, ehe das erste Tor fiel, dann ging aber alles ganz schnell: Miko Monz netzte in der 21. Minute zur 1:0-Gästeführung ein, ehe Christopher Salm mit einem Doppelschlag in der 23. und 25. Minute noch vor der Pause für die Wende zu Gunsten der DJK sorgte. Lange blieb es bei der knappen DJK-Führung, dann aber wurde es richtig spannend, als DJKler Marco Florsch in der 79. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Die SGE setzte nun alles auf eine Karte und durfte jubeln, als Stefan Baumann in der zweiten Minute der Nachspielzeit doch noch für den SGE-Ausgleich sorgte.
Am Ende teilen sich die Teams aus Ballweiler-Wecklingen und Erbach mit einem 2:2-Remis die Punkte. Die SGE steht damit mit 19 Punkten auf Rang drei schon drei Zähler hinter dem Spitzenreiter aus Bebelsheim-Wittersheim. Die DJK-Reserve schiebt sich mit numehr 10 Punkten auf Tabellenplatz 12.



SV Blickweiler
SG Hassel


 
3:3 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Patrick Obert (5.)
0:2 Martin Prinz (40.)
1:2 Melori Bigvava (80.)
2:2 Gokhan Cicekci (85.)
2:3 Martin Rytzmann (89.)
3:3 Gökhan Cicekci (90.)


Der SV Blickweiler beendete an diesem Sonntag eine ereignisreiche Woche: Ein torloses Remis bei der SG Hassel, ein 6:0-Heimerfolg gegen den FC Palatia Limbach II und nun das Kerwespiel gegen die SG Hassel. In Blickweiler war alles bereits für ein erfolgreiches Kerwespiel, nur die SG Hassel, die sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz dem SC Blieskastel-Lautzkirchen knapp mit 1:0 geschlagen geben musste, wollte die Party in Blickweiler vermiesen und selbst dafür sorgen einen Grund zu feiern zu haben.
Rund 300 Zuschauer waren bei Kerwespiel in Blickweiler zu Gast, rieben sich aber zunächst verwundert die Augen, als Patrick Obert nach fünf Minuten die Gäste aus Hassel mit 1:0 in Front schoss. Der SVB hatte zunächst keine zählbare Antwort parat und so jubelten die Gäste erneut, als Martin Prinz in der 40. Minute zur 2:0-Pausenführung für die SGH traf. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es lange bei der scheinbar beruhigenden Gästeführung, dann aber hatte die Partie eine kuriose Schlussphase parat: Routinier Melori Bigvava netzte in der 80. Minute zum 1:2-Anschlusstreffer ein, ehe Gökhan Cicekci nach 85 Minuten zum Ausgleich traf. Auch die SG hatte aber noch ein Highlight parat, als Martin Rytzmann in der 90. Minute zum vermeintlichen SGH-Siegtreffer einnetzte. Die Hausherren hatten aber zur eigenen Kirmes noch einen letzten Punch parat: Gäkhan Cicekci netzte in der Schlussminute zum 3:3-Ausgleich ein und sicherte den Hausherren zumindest einen Punkt.
Ein spektakuläres 3:3-Remis steht am Ende von 90 spannenden Minuten in Blickweiler. Der SV Blickweiler steht durch die Punkteteilung mit 14 Punkten auf Rang sechs der Tabelle, die SG Hassel steht mit sechs Punkten auf Tabellenplatz 14.



SF Walsheim
FV Biesingen


 
0:5 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Nico Bohr (52.)
0:2 Nico Bohr (65.)
0:3 Carsten Walle (73.)
0:4 Uwe Köster (82. / FE)
0:5 Florian Heid (90.)


In Walsheim war an diesem letzten September-Wochenende der FV Biesingen zu Gast: Walsheim konnte sich vor Wochenfrist mit 5:0 beim Aufsteiger aus Medelsheim-Brenschelbach durchsetzen und wollte nun auf eigenem Platz an den Erfolg der Vorwoche anknüpfen. Auch der Gast aus Biesingen kam zuletzt aber mächtig ins Rollen, was nicht zuletzt der 3:1-Heimerfolg des FVB gegen die DJK St. Ingbert bewies. Nun wollte der FVB auch in Walsheim nicht nur ein netter Gast sein, sondern etwas Zählbares vom Walsheimer Kunstrasen entführen.
Vor 120 Fußballfans hielte die Keeper Christian Ramelli bei den Gästen aus Biesingen und Eric Becker bei den Hausherren im ersten Durchgang ihren Kasten sauber. Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste dann mächtig vor: Nico Bohr schoss den FVB mit einem Doppelschlag in der 52. und 65. Minute mit 2:0 in Führung und legte damit den Grundstein für einen Auswärtserfolg seiner Elf, der noch deutlicher werden sollte: Carsten Walle netzte in der 73. Minute zum 3:0 ein, ehe FVB-Spielertrainer Uwe Köster in der 82. Minute einen Foulelfmeter zum 4:0 verwandelte. In der Schlussminute netzte dann Florian Heid zum 5:0-Endstand ein.
Mit 5:0 gewinnt der FV Biesingen am Ende deutlich bei den Sportfreunden aus Walsheim und schiebt sich in der Tabelle mit 19 Punkten bis auf Rang zwei nach vorne, Walsheim dagegen steht mit 12 Zählern auf Tabellenplatz neun.



DJK St. Ingbert
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
2:2 (2:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: Johannes Tabellion (DJK St. Ingbert / 78.)
Tore:
1:0 Martin Burkhard (25.)
2:0 Felix Schulz (37.)
2:1 Tobias Jene (75.)
2:2 Jannik Lukas (84.)


Zwei Teams, die sich am achten Spieltag geschlagen geben mussten trafen am Sonntag in St. Ingbert aufeinander: Die heimische DJK unterlag am vergangenen Wochenende beim FV Biesingen mit 1:3, die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen dagegen unterlag auf eigenem Platz dem SV Kirrberg knapp mit 0:1 und wollte nun wieder punkten. Das gleiche Ziel hatte aber selbstredend auch die DJK und so war für Spannung in St. Ingbert gesorgt.
Vor 80 Fußballfans war es Martin Burkhard, der in der 25. Minute die 1:0-DJK-Führung erzielte. Felix Schulz baute die Führung der Hausherren in der 37. Minute zum 2:0-Pausenstand aus. Lange blieb es bei der eigentlich beruhigenden DJK-Führung, dann war es aber Tobias Jene, der in der 75. Minute für neue Hoffnung bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen sorgte, als er den 2:1-Anschlusstreffer erzielte. Nach 78 Minuten musste DJK-Keeper Johannes Tabellion mit Gelb-Rot frühzeitig zum Duschen. In Überzahl gelang Jannik Lukas in der 84. Minute der 2:2-Ausgleich für die Gäste der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Am Ende blieb es in einer spannenden und ereignisreichen Schlussphase beim Remis.
Auch in St. Ingbert teilen sich die heimische DJK und die Gäste aus Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen am Ende mit einem 2:“-Remis die Punkte. Die DJK steht somit mit 11 Punkten auf Rang 11 der Tabelle, die SG rangiert mit ebenfalls 11 Punkten aber dem besseren Torverhältnis auf Rang zehn.



SV Kirrberg
SV Kirkel


 
2:0 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Daniel Riehm (15.)
2:0 Roman von Hofen (85.)


Die zwei SVKs der Liga duelleierten sich an diesem Sonntag in Kirrberg: Der heimische SVK brachte am vergangenen Sonntag einen 1:0-Auswärtssieg vom Gastspiel bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit, der SV Kirkel dagegen kam auf eigenem Platz zu einem 2:2-Remis gegen den SV Altheim. Nun wollten beide SVKs das Spiel für sich entscheiden und wenn möglich neben der Abkürzung nicht auch die Punkte mit dem Gegner teilen.
Vor 150 Fußballfans erzielte Daniel Riehm das erste Tor der Partie, als er die Hausherren des SV Wolfersheim nch 15 Minuten mit 1:0 in Führung schoss. Mit der knappen Führung für die Hausherrem ging es auch in die Pause und auch nach dem Pausentee hielten Michael Wilhelm im Tor der Hausherren und sein Gegenüber Rainer Schmidt ihren Kasten sauber, gegen aufgerückte Gäste sorgte Roman von Hofen in der 85. Minute für die Entscheidung, als er zum 2:0-Endstand einnetzte.
Am Ende schlägt der SV Kirrberg auf dem heimischen Hartplatz den SV Kirkel mit 2:0 und schiebt sich mit 15 Punkten auf Rang fünf der Tabelle, wohingegen der SV Kirrkel mit fünf Punkten auf Rang 15 droht den Anschluss an den rettenden Rang 12 zu verlieren und schon fünf Punkte hinter der dort liegenden DJK Ballweiler-Wecklingen II rangiert.



SV Altheim
FC Palatia Limbach II


 
2:2 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Dirk Dotterweich (20. / FE)
2:0 Ahmed El Khadem (60.)
2:1 Jan-Luca Fontana (78.)
2:2 Jan-Luca Fontana (89.)


Komplettiert wurde der neunte Spieltag durch das Gastspiel des Schlusslichts der Palatia-Reserve aus Limbach beim SV Altheim. Limbach II unterlag vor Wochenfrist im Duell der Verbandsliga-Reserven auf dem eigenen Platz der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 0:4 und bleibt damit weiter das einzig sieglose Team der Liga. Altheim kam vor Wochenfrist zu einem 2:2-Remis beim SV Kirkel und wollte sich mit einem Sieg etwas aus den unteren Tabellenregionen entfernen und damit ein Zeichen setzen.
In Altheim war es vor 150 Zuschauern ein Foulelfmeter, der für die 1:0-Führung der Hausherren sorgte: Dirk Dotterweich netzte in der 20. Minute vom Elfmeterpunkt gegen Palatia-Keeper Björn Jeckel ein. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SVA-Führung. Nach 60 Minuten war es dann Ahmed El Khadem, der die SVA-Führung aus 2:0 ausbauen konnte. Noch war die Partie aber keinesfalls entschieden und siehe da: Jan-Luca Fontana sorgte in der 78. Minute für den Limbacher 2:1-Anschlusstreffer, ehe er eine Minute vor dem Spielende in der 89. Minute für den 2:2-Ausgleich sorgte.
Am Ende gibt es auch im Kellerduell in Limbach eine Punkteteilung, nach 90 Minuten steht ein 2:2. Die Palatia-Reserve steht damit weiter ohne Sieg mit drei Punkten auf Rang 16 der tabelle, der SV Altheim hat auf dem viertletzten Tabellenplatz, dem potentiellen Abstiegsrang 13 neun Punkte auf dem Konto.


Damit ist also auch der neunte Spieltag der Bezirksliga Homburg komplett: Der SV Wolfersheim ärgert den SC Blieskastel-Lautzkirchen mit einem 4:0-Auswärtssieg, der SV Blickweiler kommt auf eigenem Platz zu einem 3:3-Remis gegen die SG Hassel:


Bezirksliga Homburg, Nachholspiel

Samstag, den 26. September 2013 alle um 19:00 Uhr

SV Blickweiler – FC Palatia Limbach II 6:0 (3:0)




Bezirksliga Homburg, 9. Spieltag

Samstag, den 28. September 2013 alle um 16:00 Uhr

SVG Bebelsheim-Wittersheim - SG Medelsheim-Brenschelbach 6:0 (2:0)


Sonntag, den 29. September 2013 alle um 15:00 Uhr

SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Wolfersheim 0:4 (0:1)
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SG Erbach 2:2 (2:1)
SV Blickweiler - SG Hassel 3:3 (0:2)
SF Walsheim - FV Biesingen 0:5 (0:0)
DJK St. Ingbert - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 2:2 (2:0)
SV Kirrberg - SV Kirkel 2:0 (1:0)
SV Altheim - FC Palatia Limbach II 2:2 (1:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg profitiert die SVG Bebelsheim-Wittersheim nach dem Sieg im Samstagsspiel und kann sich drei Punkte von den Verfolgern aus Biesingen und Erbach absetzen:





Am kommenden Wochenende macht die Liga das Drittel voll: Der zehnte Spieltag steht auf dem Programm, zuvor steht aber am Mittwoch das Heimspiel des SV Kirkel gegen den SV Blickweiler an, das seinerzeit vor vier Wochen wegen Unbespielbarkeit des Platzes ausfallen musste:


Bezirksliga Homburg, Nachholspiel

Donnerstag, den 3.Oktober 2013 alle um 15:00 Uhr

SV Kirkel – SV Blickweiler




Bezirksliga Homburg, 10. Spieltag

Sonntag, den 6. Oktober 2013 alle um 15:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SF Walsheim
FV Biesingen - SVG Bebelsheim-Wittersheim
SG Medelsheim-Brenschelbach - SV Wolfersheim
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Blickweiler
SG Hassel - DJK Ballweiler-Wecklingen II
SG Erbach - SV Altheim
FC Palatia Limbach II - SV Kirrberg
SV Kirkel - DJK St. Ingbert



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es am kommenden Wochenende mit einem heißen Derby weiter: Das Heimspiel gegen den SV Blickweiler ist nicht nur ob des Tabellenstandes von großer Bedeutung, sondern traditionell auch ein sehenswerter Lokalkampf: Die Erste spielt ab 15:00 Uhr, die Zweite ab 13:15 Uhr, ebenfalls in einem Spitzenspiel…





KLA: Reinheim stürmt auf Rang zwei
In der Kreisliga A Bliestal gab es an diesem Wochenende erneut einige deutliche Resultate: Das deutl [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1064 Klicks |

KLA: 10:0 - Heckendalheim wrackt FCN ab!
In der Kreisliga A Bliestal trauten die Fans beim Blick auf die Ergebnisse ihren Augen nicht: Mit 10 [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1693 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 29. September 2013

Aufrufe:
1222
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
H.-J. Priester (PID=88)schrieb am 29.09.2013 um 21:00 Uhr
Das 5:0 für den FVB in Walsheim erzielte nicht Uwe Köster sondern Florian Heid.
 
 1  
 0

Marc (PID=2020)schrieb am 29.09.2013 um 21:51 Uhr
Danke für den Hinweis wurde berichtigt... Gruß nach Biesingen!
 
 0  
 0

Maradaniel (PID=13936)schrieb am 30.09.2013 um 11:53 Uhr
Die beiden limbacher Tore erzielte Jan-Luca Fontana.
 
 0  
 0

Marc (PID=5556)schrieb am 30.09.2013 um 12:22 Uhr
Danke für den Hinweis, das wurde berichtigt. Gruß nach Limbach!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 9. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 9. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03