Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: SVG stürmt an die Tabellenspitze!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg gibt es einen Wechsel an der Tabellenspitze: Die SVG Bebelsheim-Wittersheim übernimmt nach einem 7:0-Heimerfolg über die Wölfe aus Wolfersheim die Tabelleführung von der SG Erbach...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 22. September 2013

Auch die Bezirksliga Homburg muss sich nach einer für viele Teams ereignisreichen Pokalwoche wieder auf den Ligaalltag konzentrieren und wichtige Punkte sammeln. Schon zum achten Mal geht es an diesem Wahl-Wochenende zur Sache und jetzt wo die Reviere längst markiert sind, gibt es spannende Stellungskämpfe zu begutachten...



In Hassel war es am Ende das goldene Tor von Peter Pusse, das den SC zu einem knappen 1:0-Auswärtssieg brachte




SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Kirrberg


 
0:1 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Roman von hofen (89.)


Für die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gab es am vergangenen Wochende eine knappen Niederlage, als man sich beim SV Altheim mit 1:2 geschlagen geben musste. Nun ging es für die noch junge SG auf eigenem Platz gegen den SV Kirrberg zur Sache und der wollte nach einem 2:2-Heim-Remis gegen den FV Biesingen wieder drei Punkte sammeln.
Bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen hielten im ersten Durchgang beide Defensivreihen dicht und so ging es torlos in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel sahen die Fans lange keine Tore und als man sich schon scheinbar auf ein torloses Remis eingestellt hatte, war es Kirrbergs Roman von Hofen, der sich in der 89. Minute zum Helden machte, als er den Ball zum1:0 für den SVK über die Linie drückte. Die Antwort der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen auf das später Gästetor blieb aus.
Am Ende gab ein einziges Tor den Ausschlag bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Die Gäste aus Kirrberg gewinnen mit 1:0 bei der SG und schieben sich mit 12 Punkten auf Tabellenplatz sieben. Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen rangiert mit zehn Punkten auf Tabellenplatz neun.



FV Biesingen
DJK St. Ingbert


 
3:1 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Eigentor (2.)
1:1 Nico Bohr (6.)
2:1 Nico Bohr (55.)
3:1 Moritz Schwarz (79.)


Für den FV Biesingen gab es vor Wochenfrist am Ende eine 2:2-Punkteteilung beim SV Kirrberg und unter der Woche das Pokalaus gegen den FSV Hemmersdorf. Nun hieß es wieder in den Ligaalltag finden und das empfing der SVB die DJK St. Ingbert die ihrerseits nach einer 0:2-Heimschlappe gegen den SG Medelsheim-Brenschelbach unter der Woche einen 3:1-Pokalerfolg gegen die SG Holz-Wahlschied fierte. Ehe es nun aber in der vierten Runde gegen den SV Thalexweiler geht, heißt es in der Liga Punkte zu sammeln.
In Biesingen war es ein Eigentor das die Hausherren schon nach wenigen Sekunde schockte und die Gäste aus St. Ingbert früh in Führung brachte. Aber auch der FV Biesingen hatte ein frühes Tor zu bieten, als Nico Bohr nach sechs Minuten den Ausgleich erzielte. Nach den frühen Tore wurde es ruhigen in Biesingen und so blieb es bis zur Pause beim 1:1-Remis. Nach dem Seitenwechsel war es erneut Nico Bohr, der in der 55. Minute den FV Biesingen in Front schoss. Es blieb aber spannend, bis Moritz Schwarz in der 79. Minute das 3:1 für den FVB erzielte und die Partie frühzeitig entschied. Es blieb beim 3:1-Heimerfolg für den FVB.
Spannend war es auch in Biesingen, am Ende hatte der FVB aber den längeren Atem und gewinnt auf eigenem Platz mit 3:1 gegen die DJK St. Ingbert. Der FVB steht damit mit 16 Punkten auf Rang vier der Tabelle, die DJK fällt mit nunmehr 10 Punkten auf Rang zehn zurück.



SG Medelsheim-Brenschelbach
SF Walsheim


 
0:5 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Sebastian Halter (4.)
0:2 John Stumpf (7.)
0:3 Joachim Schubert (53.)
0:4 Sebastian Halter (55.)
0:5 Philipp Weber (84.)


Die SG Medelsheim-Brenschelbach feierte vor Wochenfrist einen 2:0-Auswärtssieg bei der DJK St. Ingbert, nun empfing man die Sportfreunde aus Walsheim, die in der vergangenen Woche eine 2:4-Heimschlappe gegen die SVG Bebelshiem-Wittersheim einstecken mussten. Nun wollten die Sportfreunde wieder Punkte sammeln, die SG hatte da aber etwas dagegen.
Auch bei der SG Medelsheim-Brenschelbach gab es frühe Tore zu sehen: Zunächst netzte Sebastian Halter in der vierten zur frühen 1:0-Führung für die Gäste aus Walsheim ein, die John Stumpf nur acht Minuten später sogar auf 2:0 ausbauen konnte. Die SG hatte vor der Pause keine zählbare Antwort parat und musste nach dem Seitenwechsel einen herben Rückschlag verkraften, als Joachim Schubert in der 53. Minute die SFW-Führung auf 3:0 ausbauen konnte. Als Sebastian Halter nur 120 Sekunden später das 4:0 markierte war die Partie frühzeitig entschieden, Philipp Weber legte aber in der 84. Minute den 5:0-Endstand nach.
Einen deutlichen Auswärtssieg gibt es am Ende für die Sportfreunde aus Walsheim , die mit 5:0 bei der SG Medelsheim-Brenschelbach gewinnen und sich mit 12 Punkten auf Rang fünf der Tabelle schieben. Die SG selbst steht einen Punkt und einen Platz vor den Sportfreunden aus Walsheim.



SVG Bebelsheim-Wittersheim
SV Wolfersheim


 
7:0 (4:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Marco Weißmann (6.)
2:0 Torsten Ostermann (8.)
3:0 Brandon Heblich (33.)
4:0 Marco Weißmann (44.)
5:0 Admir Ramic (50.)
6:0 Marco Weißmann (64.)
7:0 Admir Ramic (68.)


Für die SVG Bebelsheim-Wittersheim gab es am siebten Spieltag einen 4:2-Auswärtserfolg bei den Sportfreunden aus Walsheim, mit dem die SVG nun zum ärgsten Verfolger des Spitzenreiters aus Erbach avancierte. Nun waren die Wölfe aus Wolfersheim zu Gast die sich vor Wochenfrist mit einem 7:2-Heimerfolg gegen die SG Hassel freiballerten. Zwar mussten die Wölfe im Pokal aufgrund der Unbespielbarkeit des heimischen Rasenplatzes passen, nun wollten sie aber beim Tabellenzweiten die Zähne zeigen.
In Bebelsheim-Wittersheim sorgten die Hausherren schnell für klare Verhältnisse, als Marco Weißmann in der sechsten Minuten zunächst die 1:0-SVG-Führung erzielte, ehe Spielertrainer Torsten Ostermann die Führung nur 120 Sekunden später auf 2:0 ausbauen konnte. Als Brandon Heblich in der 33. Minute zum 3:0 traf war die Partie schon so gut wie entschieden, ehe Marco Weißmann in der 44. Minute noch vor der Pause den sprichwörtlichen Sack zu machte. Nach dem Seitenwechsel legte die SVG nach: Admir Ramic netzte Admir Ramic in der 50. Minute zum 5:0 ein, ehe Marco Weißmann in der 64. Minute seinen dritten Treffer beisteuerte und das halbe SVG-Dutzend vollmachte. Admir Ramic setzte in der 68. Minute den Schlusspunkt zum 7:0-Endstand.
Auch in Bebelsheim-Wittersheim wurde es am Ende mehr als deutlich: Die SVG gewinnt ihr Heimspiel gegen den SV Wolfersheim mit 7:0 und schiebt sich damit mit 19 Punkten und 27:13 Toren an der SG Erbach vorbei an die Spitze der Tabelle.Wolfersheim dagegen fällt mit 10 Punkten und schon 23 Gegentoren auf Rang 11 zurück.



SG Hassel
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
0:1 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Peter Pusse (65.)


Die SG Hassel musste vor Wochenfrist eine bittere Niederlage einstecken, als man die Heimreise aus Wolferhseim mit einem 2:7 im Gepäck antreten musste. Nun empfing die SGH den SC Blieskastel-Lautzkirchen, der am vergangenen Spieltag der SG Hassel mit 1:2 unterlegen war und damit die Rolle des Verfolgers Nummer eins vorerst an die SVG Bebelsheim-Wittersheim abtreten musste. Nun waren die Fans gespannt, wie sich der SC von der zweiten Saisonniederlage erholen würde.
Das Gastspiel in Hassel wurde für den SC Blieskastel-Lautzkirchen vor 100 Fußballfans zu einem harten Stück Arbeit, waren es doch zunächst die Hausherren die besser in die Partie kamen und sich erste Möglichkeiten erspielten. So musste SC-Keeper Felix Bastian schon nach sechs Minuten eine SG-Ecke entschärfen. Der SC kam nach und nach besser in die Partie, hatte aber dennoch zahlreiche Ungenauigkeiten im Aufbauspiel, die das Offensivspiel der Gäste hemmten. Trotzdem war es Pusse, der nach 12 Minuten vor SGH-Keeper Peter Celim auftauchte, aber seinen Abschluss nicht platzieren konnte. Aber auch die Hausherren hatten ihre Möglichkeiten, die größte als Obert einen Kopfball nicht im Tor unterbringen konnte. Erst im zweiten Viertel des Spiels hatte der SC ein Chancenplus vorzuweisen: Meyer und Pusse verpassten nach 19 Minuten eine scharfe Hereingabe, acht Minuten später legte Linn per Kopf auf Schwarz ab, der verzog aber deutlich. Nach 30 Minuten scheiterte Pusse an Celim und verpasste in dieser Szene den Querpass, ehe auch Linn in Celim seinen Meister fand. So blieb es auch nach einem gefährlichen Pusse-Freistoß beim 0:0-Remis zur Pause und der SC war gewarnt, setzte die SGH doch immer wieder Nadelstiche in Richtung SC-Tor.





Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie immer mehr. Dem SC fehlte es an Durchschlagskraft und so war es symptomatisch für eine von vielen individuellen Fehlern geprägte Partie, dass ein verunglückter Bastian-Abwurf für die bis dahin größte SG-Chance sorgte. Die Erlösung für den SC dann in der 65. Minute, als Christian Knoch und Pascal Linn sich einen Ball auf der rechten Offensivseite des SC erkämpften und Peter Pusse in Szene setzen, der an Celim vorbei zum 1:0 einnetzte. Hassel schien etwas schockiert von der SC-Führung und so hatte Pusse nur Minuten später die große Chance zum 2:0, konnte aber einen Heber nicht im Tor unterbringen. Auch Benjamin Schwarz vergab die Chance zur Vorentscheidung. So hatte Hassel in einer hitzigen Schlussphase noch einmal Oberwasser und wollte zumindest einen Punkt auf dem heimischen Kunstrasen behalten. Eine hektische Schlussphase hatte ihre größte Chance in einen Altmeyer-Freistoß, der das SC-Tor nur knapp verfehlte, dann war Schluss und der SC-Dreier in trockenen Tüchern.





In einer hitzigen und hart umkämpften Partie sichert sich der SC am Ende drei Punkte, zwar ohne zu glänzen aber was am Ende zählt ist das Ergebnis und das spricht für den SC, der sich aber in den kommenden Wochen steigern muss um zu alter Spielstärke zu finden. Durch den knappen Auswärtssieg schiebt sich der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 16 Punkten auf Rang drei der Tabelle, zwei Punkte hinter dem Tabellenzweiten aus Erbach. Hassel dagegen ist mit fünf Punkten Vorletzter der Tabelle.



SG Erbach
SV Blickweiler


 
0:0 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
Fehlanzeige


Die SG Erbach konnte am siebten Spieltag das Spitzenspiel beim SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 2:1 gewinnen und damit die Spitzenposition festigen und einen Verfolger vorerst abschütteln. Nun war der SV Blickweiler zu Gast in Erbach und der musste zwei Spielausfälle in Folge verkraften: Nach der Absage des Kerwespiels in Kirkel folgte eine Spielabsage des Heimspiels gegen den FC Palatia Limbach II, beide Male spielte der Untergrund nicht mit. Nun wollte der SVB endlichen spielen und punkten.
In Erbach sahen die Fußballfans ein enges Spitzenspiel, in dem sich beide Teams erwartungsgemäß nichts schenkten. So hielten beide Abwehrreihen bis zur Pause dicht und es blieb beim torlosen Remis. Auch nach dem Seitenwechsel stand das Spiel auf der Kippe, vor allem die Defensivreihen machten ihre Aufgabe aber erfolgreich und so blieb es auch nach 90 Minuten bei einem torlosen Remis in Erbach.
Die SG Erbach und der SV Blickweiler teilen sich also torlos die Punkte. Die SGE verliert damit die Tabellenführung an die SVG Bebelsheim-Wittersheim und steht mit 18 Punkten auf Tabellenplatz zwei, der SV Blickweiler hat zwei Spiele weniger als die Konkurrenz und steht daher mit 10 Punkten auf Rang acht der Bezirksliga Homburg.



FC Palatia Limbach II
DJK Ballweiler-Wecklingen II


 
0:4 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Stefan Stolz (35.)
0:2 Christopher Salm (50.)
0:3 Anthony Karl (55.)
0:4 Daniel Rebmann (88. / FE)


In Limbach stand an diesem Wochenende das Duell der Verbandsliga-Reserven auf dem Terminkalender: Der FC Palatia Limbach II musste vor Wochenfrist passen, als das Spiel in Blickweiler aufgrund der Regenfälle der Vortage abgesagt werden musste. Nun war die DJK Ballweiler-Wecklingen II zu Gast, die ihrerseits am siebten Spieltag einen 2:1-Heimerfolg gegen den SV Kirkel feiern konnte.
In Limbach war es Stefan Stolz, der in der 35. Minute für die 1:0-DJK-Führung sorgte und damit gleichermaßen das einzige Tor des ersten Durchgangs erzielte. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff war es Christopher Salm, der zum 2:0 traf und die Zeichen auf Auswärtssieg stellte. Anthony Karl machte mit dem 3:0 in der 55. Minute alles klar, den Schlusspunkt markierte Daniel Rebmann, der in der 88. Minute einen Foulelfmeter zum 4:0-Endstand verwandelte.
Im Duell der Verbandsliga-Reserven hat am Ende die DJK Ballweiler-Wecklingen den längeren Atem und gewinnt mit 4:0 beim FC Palatia Limbach II. Damit steht die DJK II mit neun Punkten auf Tabellenplatz 12, die Palatia-Reserve bleibt mit zwei Punkten und 4:23 Toren das Schlusslicht der Tabelle.



SV Kirkel
SV Altheim


 
2:2 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Christian Sämann (51.)
1:1 Rüdiger Hauck (70.)
2:1 Florian Jakob (90. / FE)
2:2 Eric Klein (90. + 2.)


Komplettiert wurde der achte Spieltag durch das Heimspiel des SV Kirkrel gegen den SV Altheim. Der SVK hatte sich vor Wochenfrist bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II knapp mit 1:2 geschlagen geben müsste und wurde auch aufgrund der Spielabsage des eigenen Kerwespiels gegen den SV Blickweiler zunächst in der Tabelle weit nach hinten gespült und brachte dringend Punkte. Aber auch der SV Altheim benötigte Zählbares: Vor Wochenfrist konnte man auf eigenem Platz mit 2:1 gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gewinnen, nun wollte man beim Aufsteiger die nächsten Zähler einfahren.
In Kirkel warteten die Fußballfans im ersten Durchgang vergeblich auf den ersten Treffer der Partie, im zweiten Durchgang ging es dafür umso munterer los, als Christian Sämann in der 51. Minute die 1:0-Führung für den SV Kirkrel erzielte. Der SV Altheim brauchte bis zur 70. Minute, ehe man im Kellerduell eine Antwort parat hatte und so war es Rüdiger Hauck, der in besagter Minute den 1:1-Ausgleich erzielte. Alles schien auf ein 1:1-Remis hinaus zu laufen, als es Grund zu Jubel auf Kirkler Seite gab: Florian Jakob verwandelte in der Schlussminute einen Foulelfmeter zum 2:1-Führungstor für den SVK und setzte Altheim den scheinbaren Knock-Out. Die Gäste hatten aber noch lange nicht aufgegeben und kamen in der zweiten Minute der Nachspielzeit durch Eric Klein zum nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich, der auch der Endstand war.
In Kirkel teilen sich der SV Kirkel und der SV Altheim im Kellerduell nach 90 spannenden Minuten mit einem 2:2-Remis die Punkte und bleiben damit beide im Tabellekeller der Bezirksliga Homburg: Der SVK steht mit fünf Punkten auf Rang 14, der SVA steht mit acht Zählern auf Rang 13 und bleibt als Vorjahres-Vizemeister weiter hinter den Erwartungen zurück.


Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse des achten Spieltages zeigt einen Kantersieg für die SVG Bebelsheim-Wittersheim und ein torloses Remis in Erbach, die beide Auswirkungen auf die Tabellenkonstellation an der Spitze haben:


Bezirksliga Homburg, 8. Spieltag

Sonntag, den 22. September 2013 alle um 15:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Kirrberg 0:1 (0:0)
FV Biesingen - DJK St. Ingbert 3:1 (1:1)
SG Medelsheim-Brenschelbach - SF Walsheim 0:5 (0:2)
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SV Wolfersheim 7:0 (4:0)
SG Hassel - SC Blieskastel-Lautzkirchen 0:1 (0:0)
SG Erbach - SV Blickweiler 0:0
FC Palatia Limbach II - DJK Ballweiler-Wecklingen II 0:4 (0:1)
SV Kirkel - SV Altheim 2:2 (0:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg übernimmt die SVG Bebelsheim-Wittersheim die Tabellenspitze von der SG Erbach: Andere Probleme haben Limbach II, Hassel, Kirkel und Altheim, die sich auf den Abstiegsrängen wiederfinden.





Schon am kommenden Samstag geht es weiter, wenn die SG Medelsheim-Brenschelbach bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim gastiert, am Samstag reist dann die SG Erbach zur Verbandsliga-Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen:


Bezirksliga Homburg, 9. Spieltag

Samstag, den 28. September 2013 alle um 16:00 Uhr

SVG Bebelsheim-Wittersheim - SG Medelsheim-Brenschelbach


Sonntag, den 29. September 2013 alle um 15:00 Uhr

SV Wolfersheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SG Erbach
SV Blickweiler - SG Hassel
SF Walsheim - FV Biesingen
DJK St. Ingbert - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Kirrberg - SV Kirkel
SV Altheim - FC Palatia Limbach II



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen stand am kommenden Wochenende ursprünglich ein Gastspiel in Wolfersheim auf dem Terminkalender aufgrund der Platzverhältnisse beim SVW wurde das Heimrecht aber getauscht und so kommen die Wölfe zum spannenden Derby nach Blieskastel....





KLA: 10:0 - Heckendalheim wrackt FCN ab!
In der Kreisliga A Bliestal trauten die Fans beim Blick auf die Ergebnisse ihren Augen nicht: Mit 10 [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1716 Klicks |

SP: Alle Spiele - Die vierte Runde ist a
Kaum rollte der letzte Ball bei den Mittwochsspielen im Saarlandpokal wurde am Donnerstag die vierte [...]  >>
      | 0 Kommentare | 785 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 22. September 2013

Aufrufe:
1096
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Okt. 2020 ganztägig8. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 8. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 8. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03