Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Wölfe zerlegen Hassel - Erbach schlägt SC!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg war auch an diesem Wochenende einiges los: Die Wölfe zeigten sich beim Heimspiel gegen die SG Hassel in Torlaune, die SG Erbach gewinnt das Spitzenspiel in Blieskastel-Lautzkirchen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 15. September 2013

Der siebte Spieltag steht in der Bezirksliga Homburg auf dem Terminkalender und in der Woche vor der ersten Hauptrunde des Saarlandpokals gilt es fleißig Punkte zu sammeln und sich für den Pokal warm zu schießen, sofern der Pokaltraum eben noch nicht frühzeitig beendet wurde. Nun ging es also in den Ligaalltag und die Fans waren gespannt, was selbiger zu bieten hatte, war dieser doch zudem Aktionsspieltag des SFV:



Auch in Blieskastel-Lautzkirchen wurde die Aktion „Gewalt hat keine Klasse“ untersützt




In Blieskastel-Lautzkirchen hatte die SG Erbach den längeren Atem und schüttelt durch einen 2:1-Auswärtssieg einen Verfolger ab




SV Wolfersheim
SG Hassel


 
7:2 (2:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Martin Rytzmann (SG Hassel / 62.)
Tore:
0:1 Nico Berger (15.)
1:1 Nico Welker (22.)
2:1 Lars Klinger (27.)
3:1 Nico Welker (62. / FE)
4:1 Nico Welker (70.)
5:1 Niclas Schwarz (71.)
5:2 Andreas Altmeyer (80. / FE)
6:2 Nico Welker (83.)
7:2 Niclas Schwarz (85.)



Für die Wölfe aus Wolfersheim gab es in der Vorwoche Grund zu jubeln, als man bei den Sportfreunden aus Walsheim einen 3:0-Auswärtssieg feierte. Am heutigen Sonntag war die SG Hassel zu Gast, die am Wochenende zwar zu einem 3:3-Remis beim Spitzenreiter aus Erbach gekommen war, dann aber unter der Woche eine Nachholpartie gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit 1:3 verloren hatte. Nun wollten beide Teams Siege feiern.
Vor 80 Fußballfans in Wolfersheim hatten zunächst die Gäste aus Hassel Grund zu jubeln: Nico Berger traf nach 15 Minuten zur 1:0-Gästeführung. Nico Welker war es dann, der nach 22 Minuten zum 1:1-Ausgleich traf. Lars Klinger drehte die Partie fünf Minuten später zur Wölfe-Führung mit der es auch in die Pause ging. Nach dem Seitenwechsel traf Nico Welker nach 62 Minuten vom Elfmeterpunkt zum 3:1 und Hassels Martin Rytzmann wurde mit Rot des Feldes verwiesen, was die Zeichen auf Heimsieg stellte. Nico Welker war es, der in der 70. Minute zum 4:1 einnetzte, ehe Niclas Schwarz in der 71. Minute auf 5:1 erhöhte. Zwar konnte Andreas Altmeyer in der 80. Minute einen Foulelfmeter gegen SVW-Keeper Thomas Weinmann zum 5:2-Anschlusstreffer verwandeln, Die Wölfe legten aber nach: Nico Welker traf in der 83. Minute zum 6:2, ehe Niclas Schwarz in der 85. Minute der Schlusspunkt zum 7:2-Endstand gelang.
Am Ende wurde es deutlich in Wolfersheim: Mit 7:2 fertigen die Wölfe die SG Hassel ab und schieben sich damit mit zehn Punkten auf Tabellenplatz acht. Die SG Hassel dagegen bleibt mit fünf Punkten in den Abstiegsregionen gefangen.



DJK Ballweiler-Wecklingen II
SV Kirkel


 
2:1 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Christian Zech (14.)
1:1 Frederik Brill (72.)
2:1 Sascha Theis (79.)


Zwei Teams für die zuletzt nicht alles nach Plan lief, trafen in Ballweiler aufeinander: Für die DJK Ballweiler-Wecklingen II gab es vor Wochenfrist eine 1:5-Schlappe gegen die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen, der SV Kirkel musste die Partie gegen den SV Blickweiler an der eigenen Kirmes absagen, weil beide Sportplätze in Kirkel überflutet waren. Nun wollten beide Teams die Erlebnisse der Vorwoche vergessen machen und Punkte sprechen lassen.
In Ballweiler gab es für die Hausherren Grund zu jubeln, als Christian Zech nach 14 Minuten zur DJK-Führung traf. Bis zur Pause blieb die Kirkler Antwort aus und so wurden mit der knappen DJK-Führung die Seiten gewechselt. Auch nach dem Seitenwechsel hatte die knappe DJK-Führung lange Bestand, bis Frederik Brill nach 72 Minuten der Ausgleich für den Aufsteiger aus Kirkel gelang. Der Jubel beim SVK sollte aber schnell verstummen, traf doch Sascha Theis nur sieben Minuten später zum 2:1-Führungstor für die Hausherren der DJK. Die Antwort des SV Kirkel blieb aus.
Im Kellerduell in Ballweiler darf am Ende die DJK-Reserve jubeln: Mit 2:1 gewinnt die Verbandsliga-Reserve gegen den SVKirkel und bessert damit das eigene Punktekonto auf sechs Zähler auf. Der SV Kirkel rutscht dagegen weiter ab und steht mit vier Punkten auf bis dahin sechs absolvierten Spielen auf einem Abstiegsplatz.



SV Blickweiler
FC Palatia Limbach II


 
-:- (-:-)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:


Der SV Blickweiler musste in der Vorwoche aussetzen, als das Gastspiel beim SV Kirkel zu dessen Kirmes witterungsbedingt abgesagt wurde. Nun durfte der SVB wieder auf eigenem ran und empfing die Palatia-Reserve aus Limbach, die nach einer 0:6-Heimschlappe gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen weiter auf dem letzten Tabellenplatz rangierte. Nun wollte die Palatia-Reserve in Blickweiler für eine Überraschung sorgen.
In Blickweiler gab es an diesem Sonntag keinen Fußball zu sehen und die Fans und Spieler mussten unverrichteter Dinge von Dannen ziehen. Der Rasenplatz in Blickweiler war nach den Regenfällen der letzten Tage in einem unbespielbaren Zustand und damit muss der SVB nach der Spielabsage in Kirkel erneut passen. Mit erst fünf absolvierten Spielen steht der SV Blickweiler damit auf Tabellenplatz neun, die Palatia-Reserve aus Limbach bleibt mit zwei Punkten aus sechs Spielen das Schlusslicht der Bezirksliga Homburg.



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SG Erbach


 
1:2 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Peter Pusse (35.)
1:1 Stefan Baumann (42.)
1:2 Mike Monz (87.)


Der Sonntag hielt für die Fans der Bezirksliga Homburg ein ganz besonderes Spitzenspiel para: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen empfängt die SG Erbach, der Tabellenzweite den Tabellenersten. Und für den SC, der am Wochenende einen 6:0-Auswärtssieg bei der Palatia-Reserve aus Limbach feierte ist das Spitzenspiel umso spannende ließ die SG Erbach doch beim 3:3-Heimremis gegen die SG Hassel Punkte und so wird der Sieger dieser Partie sicher an die Tabellenspitze klettern, oder eben dort bleiben. Die SGE kennt das Gefühl an der Tabellenspitze, hat man selbige doch schon seit dem vierten Spieltag inne, während der SC durch drei Zu-Null-Siege in Folge beharrlich von Rang 11 auf Rang zwei kletterte. Mit 23:6 Toren weist der SC sowohl die beste Offensive, als auch die beste Defensive der Liga aus und scheint damit gewappnet für das Duell mit dem bis dahin einzigen ungeschlagenen Team aus Erbach. Erbach stellt mit sieben Punkten aus drei Spielen und 12:2 Toren das beste Auswärtsteam der Liga Der SC Blieskastel-Lautzkirchen ist mit 7 Punkten und 12:3 Toren nach dem FV Biesingen das beste Heimteam der Liga. Wie auch immer die Partie in Blieskastel-Lautzkirchen also enden wird, die Fans freuen sich auf ein echtes Spitzenspiel.
Vor 120 Fußballfans hatten die Hausherren den besseren Start, als Peter Pusse nach wenigen Sekunden die Chance zu frühen SC-Führung vergab. In der Anfangsphase war der SC das spielbestimmende Team und so verfehlte nach zehn gespielten Minuten ein Pulver-Kopfball das Tor nur knapp, ehe SGE-Keeper Frederik Reuschl nach 21 Minuten einen Moschel-Weitschuss parierte und auch die darauf folgende Ecke für Gefahr sorgte. Erbach kam nach 27 Minuten zum ersten Torabschluss, als Jonathan Haas Maß nahm. Dennoch hatte der SC klar Oberwasser und so war es hochverdient, als Peter Pusse nach 35 Minuten eine Freistoßflanke von Spielertrainier Philipp Niederländer per Kopf im SG-Tor unterbringen konnte. Der SC schien die Partie im Griff zu haben, als Stefan Baumann einen Sekundenbruchteil schneller schaltet als SC-Keeper Bastian und eine Flanke wuchtig per Kopf zum 1:1-Pausenstand im Tor versenkte. So stand zur Pause eine aus SG-Sicht schmeichelhaftes 1:1-Remis.





Nach dem Seitenwechsel änderte sich der Charakter der Partie und offenbar hatte SGE-Coach Frank Lebong in der Kabine die richtigen Worte gefunden und so sahen die Fans nun vertauschte Rollen: Der SC tat sich im Aufbauspiel schwer, die SGE spielte mit Tempo nach vorne und zog dem SC mit einfachen Mittels sukzessive den spirchwörtlichen Zahn: Bastian rettete zunächst nach einer Heller-Flanke, ehe Mike Monz´ Schuss in höchster Not geblockt wurde: Erbach war nun am Drücker und nach 60 Minuten verpasste Haas eine Baumann-Flanke nur um Haarspitzen. Dem SC fehlten nun sichtlich die Ideen die SGE vor Probleme zu stellen und so war der größte Aufreger im SGE-Strafraum eine vermeintliches Handspiel nach einem Pusse-Schuss und ein quergelegter Pusse-Ball, dessen Kopie es aber im Gegenstoß auf der anderen Seite zu sehen gab. Beide Male verpasste der Angreifer nur knapp. Auf der anderen Seite war nach 87 Minuten es ein folgenschwerer Fehlpass in der SC-Defensive, den Mike Monz abfing und aus 20 Metern mit viel Übersicht und Gefühl in der linken unteren Ecke des SC-Tore unterbrachte. Der SC war nun sichtlich angeknockt und schaffte es nicht nochmal Druck auf das SGE-Gehäuse zu erzeugen und so blieb es beim 2:1-Auswärtssieg der SGE.





Unterm Strich eine ärgerliche Niederlage für den SC, verpasste man es doch die erste Halbzeit nach ansehnlicher Leistung mit einer Führung zu beenden. Im zweiten Durchgang war die SGE das bessere Team und hatte unterm Strich auch die klareren Möglichkeiten. Am Ende hätte sich wohl keines der beiden Teams aufgrund der Spielanteile über ein Remis beschwert, die Freude der SGE über das Last-Minute-Tor wird das aber keinesfalls mindern! Durch den 2:1-Auswärtserfolg im Spitzenspiel bleibt die SG Erbach mit 17 Punkten als einziges Teams der Bezirksliga Homburg ungeschlagen und hat damit selbstredend weiter die Tabellenspitze inne. Der SC dagegen fällt mit 13 Punkten auf Rang drei zurück.



SF Walsheim
SVG Bebelsheim-Wittersheim


 
2:4 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Eigentor (10.)
1:1 Michael Seidel (50. / FE)
1:2 Admir Ramic (65.)
1:3 Eigentor (66.)
1:4 Torsten Ostermann (68.)
2:4 Joachim Schubert (84.)


Für die Sportfreunde aus Walsheim gab es in der Vorwoche eine bitter 0:3-Heimschlappe gegen den SV Wolfersheim. Nun war die SVG Bebelsheim-Wittersheim zu Gast in Walsheim und die wollte nach dem 3:1-Heimerfolg gegen die DJK St. Ingbert in der Vorwoche nun nachlegen, auch in Walsheim einen Sieg einfahren und sich in der Spitzengruppe der Bezirksliga Homburg etablieren.
Vor 100 Fußballfans war es ein Eigentor der Hausherren, das in der zehnten Minute für die 1:0-Gästeführung sorgte. Bis zur Pause hielten Anton Oldenburger im SFW-Tor und sein Gegenüber Eric Lonsdorf ihren Kasten sauber, ehe Michael Seidel in der 50. Minute einen Foulelfmeter zum Walsheimer Ausgleich verwandelte. Die SVG legte aber nach: Admir Ramic netzte nach 65 Minuten zum 2:1-Führungstor für die Gäste aus Bebelsheim-Wittersheim ein, ehe das nächste Eigentor nur Sekunden später für das 3:1 sorgte. Als SVG-Spielertrainer Torsten Ostermann wiederum zwei Minuten später auf 4:1 erhöhte, war die Partie entschieden, auch wenn Joachim Schubert in der 84. Minute auf 2:4 verkürzte.
In Walsheim jubeln am Ende die Gäste aus Bebelsheim-Wittersheim über einen 4:2-Auswärtserfolg. Der SVG beschert der Auswärtssieg mit 16 Punkten Rang zwei der Tabelle und damit sind die schwarz-gelben die ärgsten Verfolger der SG Erbach auf Rang eins. Die Sportfreunde aus Walsheim stehen mit neun Punkten auf Rang zehn der Tabelle.



DJK St. Ingbert
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
0:2 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Marco Wolf (27.)
0:2 Marco Wolf (82.)


Die DJK St. Ingbert musste sich vor Wochenfrist bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim mit 3:1 geschlagen geben. Nun stand für die DJKler ein Heimspiel auf dem Terminkalender, war doch der Aufsteiger der SG Medelsheim-Brenschelbach zu Gast. Die SG geriet nach dem perfekten Saisonstart zuletzt ein wenig ins Straucheln und musste sich auf eigenem Platz mit einem 2:2-Remis gegen den SV Kirrberg begnügen. Nun wollten beide Teams wieder dreifach punkten.
In St. Ingbert war es Gästeangreifer Marco Wolf, der in der 27. Minute das erste Tor der Partie erzielte und den Aufsteiger gegen den Fast-Absteiger mit 1:0 in Führung schoss. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SG-Führung und auch im zweiten Durchgang blieb die Partie lange offen. Erst in der 82. Minute gelang Wolf mit seinem zweiten Treffer in dieser Partie gegen aufgerückte Hausherren das 2:0 und damit die Entscheidung.
In St. Ingbert hatten am Ende die Gäste aus Medelsheim-Brenschelbach das bessere Ende auf ihrer Seite und gewinnen mit 2:0 bei der DJK. Die Hausherren stehen damit mit zehn Punkten auf Rang sieben der Tabelle, während die SG Medelsheim-Brenschelbach sich als Aufsteiger auf einen beeindruckenden fünften Tabellenplatz schiebt und 13 Punkte auf dem Konto hat.



SV Kirrberg
FV Biesingen


 
2:2 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Sascha Frenzle (40.)
0:2 Christian Hussong (54. / HE)
1:2 Roman von Hofen (60.)
2:2 Sascha Zott (84.)


Der SV Kirrberg musste sich vor Wochenfrist mit einer 2:2-Punkteteilung bei der SG Medelsheim-Brenschelbach zufrieden geben, nun war der FV Biesingen zu Gast, der in den letzten wOchen mächtig ins Rollen kam und den positiven Trend mit einem 5:1-Heimerfolg gegen den SV Altheim bestätigte. Nun wollte der FV Biesingen auch in Kirrberg bestehen und seine Form bestätigen.
In Kirrberg gab es lange keine Tore zu sehen, dann war es Sascha Frenzle, der in der 40. Minute den FV Biesingen zur 1:0-Pausenführung schoss. Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste aus Biesingen nach, als Christian Hussong nach 54 Minuten einen Handelfmeter zum 2:0 verwandelte. Der SV Kirrberg hatte sich aber noch lange nicht aufgegeben: Roman von Hofen verkürzte nach 60 Minuten auf 1:2, ehe Sasca Zott in der 84. Minute der 2:2-Ausgleich gelang.
Am Ende einer ereignisreichen Partie teilen sich der SV Kirrberg und der FV Biesingen mit einem 2:2-Remis die Punkte. Der SV Kirrberg steht mit neun Punkten auf Rang 11 der Tabelle, der FV Biesingen rangiert mit 13 Punkten auf Tabellenplatz vier.



SV Altheim
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
2:1 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Nico Bauer (4.)
1:1 Benedikt Baudy (35.)
2:1 Dirk Dotterweich (89.)


Komplettiert wurde der siebte Spieltag durch das Gastspiel der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen beim SV Altheim am späten Sonntagnachmittag: Während die SG am vergangenen Wochenende einen 5:1-Erfolg gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II feierte und unter der Woche auch das Nachholspiel bei der SG Hassel mit 3:1 gewinnen konnte, läuft es für den Vorjahres-Vize aus Altheim derzeit alles andere als rund und eine 1:5-Schlappe beim FV Biesingen in der Vorwoche passte da ins Bild. Nun wollte der SVA ein Zeichen setzen, die SG dagegen den Platz im oberen Tabellendrittel festigen.
Schon nach vier Minuten durften die Fans des SV Altheim jubeln, all Nico Bauer die Hausherren mit 1:0 in Front schoss. Die SVA-Führung hatte bis zur 35. Minute bestand, dann war es Benedikt Baudy, der den Ausgleich für die SG und damit den Pausenstand erzielte. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es lange beim Remis, bis Dirk Dotterweich eine Minute vor dem Ende der regulären Spielzeit das goldene Tor des Tages gelang, als er seine Elf zum 2:1-Heimerfolg schoss.
Durch den 2:1-Heimerfolg bessert der SV Altheim sein Punktekonto auf sieben Zähler auf und schiebt sich auf Rang 12 der Tabelle. Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen steht mit 10 Punkten auf Rang sechs der Tabelle.


Ein Blick auf die Ergebnisse des siebten Spieltages zeigte einen Auswärtssieg der SG Erbach im Spitzenspiel. Auch die Wölfe zeigen sich in Torlaune und fertigen die SG Hassel mit 7:2 ab.


Bezirksliga Homburg, 7. Spieltag

Sonntag, den 15. September 2013 alle um 15:00 Uhr

SV Wolfersheim - SG Hassel 7:2 (2:1)
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Kirkel 2:1 (1:0)
SV Blickweiler - FC Palatia Limbach II ABGESAGT
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SG Erbach 1:2 (1:1)
SF Walsheim - SVG Bebelsheim-Wittersheim 2:4 (0:1)
DJK St. Ingbert - SG Medelsheim-Brenschelbach 0:2 (0:1)
SV Kirrberg - FV Biesingen 2:2 (0:1)
SV Altheim - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 2:1 (1:1)



Die Tabelle der Bezirksliga Homburg festigt die SG Erbach ihre Spitzenposition und schüttelt mit dem SC Blieskastel-Lautzkirchen im direkten Duell einen weiteren Verfolger ab, Schlusslicht bleibt aufgrund der Spielabsage in Blickweiler die Verbandsliga-Reserve aus Limbach:





Auch am kommenden Spieltag wird es spannend: Walsheim reist nach Medelsheim-Brenschelbach und die SG Erbach empfängt den SV Blickweiler zum Spitzenspiel:


Bezirksliga Homburg, 8. Spieltag

Sonntag, den 22. September 2013 alle um 15:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Kirrberg
FV Biesingen - DJK St. Ingbert
SG Medelsheim-Brenschelbach - SF Walsheim
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SV Wolfersheim
SG Hassel - SC Blieskastel-Lautzkirchen
SG Erbach - SV Blickweiler
FC Palatia Limbach II - DJK Ballweiler-Wecklingen II
SV Kirkel - SV Altheim



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es am kommenden Wochenende zum Gastspiel nach Hassel. Anstoß für die Erste ist um 15:00 Uhr, die Zweite geht schon um 13:15 Uhr auf Punkte- und Torejagd…





KLA: FCN und SVH marschieren vorweg!
In der Kreisliga A Bliestal gaben sich die Spitzenteams aus Heckendalheim und Niederwürzbach vor dem [...]  >>
      | 22 Kommentare | 2738 Klicks |

KLA: Tore satt am sechsten Spieltag
Über Langeweile konnte sich die Fußballfans am sechsten Spieltag der Kreisliga A Bliestal nicht bekl [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1441 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 15. September 2013

Aufrufe:
1346
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 7. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 7. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03