Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: SCB und SVG pirschen an SGE heran    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg strauchelte der Spitzenreiter der SG Erbach mit einem Heimremis gegen die SG Hassel, die Verfolger aus Blieskastel-Lautzkirchen und Bebelsheim-Wittersheim nehmen diese Vorlage gerne an und schieben sich bis auf einen Punkt an die Spitze heran...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 8. September 2013

Schon der sechste Spieltag der Bezirksliga Homburg stand an diesem Sonntag auf dem Terminkalender der Fußballfans. Die SG Erbach war bis dahin das einzig ungeschlagene Team der Liga und nun waren die Fans gespannt, ob die SGE diesen Status auch an diesem Wochenende würde verteidigen können.



Der SC Blieskastel-Lautzkirchen hatte bei der Palatia-Reserve aus Limbach leichtes Spiel und gewann am Ende mit 6:0




SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
DJK Ballweiler-Wecklingen II


 
5:1 (3:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Gelb-Rot: DJK Ballweiler-Wecklingen (88.)
Tore:
1:0 Tobias Jene (20.)
2:0 Benedikt Baudy (26.)
3:0 Tobias Jene (45.)
4:0 Tobias Jene (47.)
4:1 Morris Agyei (77.)
5:1 Benedikt Baudy (89.)


Für die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen gab es in der Vorwoche eine 3:6-Niederlage beim SV Blickweiler. Nun empfing die neu-gegründete Spielgemeinschaft die Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen, die sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz dem FV Biesingen im Derby mit 0:4 geschlagen geben wollte und nun wieder punkten wollte.
In Ommersheim sahen die Fußballfans zunächst 20 torlose Minuten, ehe Tobias Jene den Bann brach und die Hausherren der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit 1:0 in Führung schoss. Benedikt Baudy baute die SG-Führung nur sechs Minuten später auf 2:0 aus, ehe erneut Jene mit dem Pausenpfiff das 3:0 erzielte. Die Partie war endgültig entschieden, als Jene mit seinem dritten Treffer in der 47. Minute auf 4:0 erhöhte. Zwar verkürzte DJK-Neuzugang Morris Agyei in der 77. Minute auf 4:1, Benedikt Baudy stellte aber in der 89. Minute den alten Abstand wieder her. Die DJK dezimierte sich eine Minute zuvor durch eine Gelb-Rote Karte selbst.
Durch den deutlichem Heimerfolg schiebt sich die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen mit sieben Punkten auf Rang zehn der Tabelle, die DJK Ballweiler-Wecklingen II steht mit drei Punkten und 10:26 Toren mit der schwächsten Defensive der Liga auf dem vorletzten Tabellenplatz.



FV Biesingen
SV Altheim


 
5:1 (1:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Steven Becker (3.)
2:0 Carsten Walle (57.)
3:0 Steven Becker (70.)
3:1 Eric Klein (72.)
4:1 Steven Bekcer (76.:)
5:1 Christian Hussong (88.)


Einen wichtigen Derbysieg gab es vor Wochenfrist für den FV Biesingen, der sich bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 0:4 geschlagen geben musste. Nun war der SV Altheim zu Gast, für den es vor Wochenfrist den ersten Dreier der Saison zu bejubeln gab, als man auf eigenem Platz mit 3:1 gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach gewinnen konnte. Nun wollten beide Teams die positive Stimmung der Vorwoche aufrecht erhalten.
Schon nach 180 Minuten war es Steven Becker, der die Fans des FV Biesingen über das frühe Führungstor jubeln ließ. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Führung der Heimelf, die nach dem Seitenwechsel ausgebaut werden konnte: Carsten Walle netzte nach 57 Minuten zum 2:0 ein, ehe erneut Steven Becker in der 70. Minute das 3:0 und damit die Vorentscheidung erzielen konnte. Zwar verkürzte SVAler Eric Klein nur zwei Minuten später auf 1:3, Steven Becker stellte aber nach 76 Minuten mit seinem dritten Treffer an diesem Nachmittag den alten Drei-Tore-Abstand wieder her, ehe Christian Hussong in der 88. Minute den 5:1-Endstand markieren konnte.
Am Ende darf der FV Biesingen über einen 5:1-Heimerfolg gegen den SV Altheim jubeln und schiebt sich mit 12 Punkten bis auf den vierten Tabellenplatz nach vorne. Altheim dagegen rangiert mit vier Punkten auf Abstiegsrang 14.



SG Medelsheim-Brenschelbach
SV Kirrberg


 
2:2 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Sascha Renner (54.)
2:0 Daniel Kornad (56.)
2:1 Patrick Steiner (80. / FE)
2:2 Yilmaz Aytac (90. + 1.)


Für die SG Medelsheim-Brenschelbach gab es vor Wochenfrist eine 1:3-Auswärtsniederlage im Bickenalb-Derby gegen den SV Altheim. Nun war der SV Kirrberg zu Gast bei der SG und auch Kirrberg ließ vor Wochenfrist Punkte, als man sich auf eigenem Platz der SVG Bebelsheim-Wittersheim mit 0:1 geschlagen geben musste. Nun wollten also beide Mannschaften die Niederlagen der Vorwoche vergessen machen.
In Brenschelbach gab es im ersten Durchgang keine Tore zu sehen, ehe sich die heimische SG mit einem Doppelschlag in die zweite Hälfte meldete: Zunächst netzte Sascha Renner nach 54 Minuten zum 1:0-Führungstor für die Hausherren ein, ehe Daniel Kornad nur zwei Minuten später auf 2:0 erhöhte. Der SV Kirrberg gab sich aber nicht auf und konnte zunächst durch Patrick Steiner per Foulelfmeter in der 80. Minute auf 1:2 herankommen, ehe Yilmaz Aytac in der Nachspielzeit der umjubelte Ausgleich für die Gäste aus Kirrberg einnetzte.
In Brenschelbach teilen sich die heimische SG Medelsheim-Brenschelbach und der SV Kirrberg am Ende mit einem 2:2-Remis die Punkte, was dazu führt, dass der Aufsteiger der SG mit zehn Punkten auf Rang sechs der Tabelle liegt, Kirrberg steht als Aufsteiger des Vorjahres mit acht Punkten auf Tabellenplatz neun.



SVG Bebelsheim-Wittersheim
DJK St. Ingbert


 
3:1 (0:0)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: DJK St. Ingbert (36.)
Tore:
0:1 Sajoscha Zapp (59.)
1:1 Torsten Ostermann (65.)
2:1 Torsten Ostermann (77.)
3:1 Admir Ramic (86.)


Die SVG Bebelsheim-Wittersheim feierte in der Vorwoche einen knappen 1:0-Auswärtssieg beim SV Kirrberg. Nun empfing die SVG die DJK St. Ingbert und für die verlief die Saison bis dahin äußerst erfolgreich. Auch in Walsheim konnte die DJK vor Wochenfrist knapp mit 2:1 gewinnen. Nun wollten beide Mannschaften den knappen Siegen der Vorwoche den nächsten Sieg folgen lassen.
In der ersten Halbzeit gab es keine Tor in Bebelsheim-Wittersheim zu sehen und so sorgte nur ein Platzverweis für die Gäste aus St. Ingbert in der 36. Minute für Aufregung. Nach dem Seitenwechsel zappelte dann auch das Netz: Sajoscha Zapp brachte zunächst die dezimierten Gäste nach 59 Minuten mit 1:0 in Führung, ehe SVG-Spielertrainer Torsten Ostermann die Partie mit einem Doppelschlag in der 65. und 77. Minute zu Gunsten der SVG drehen konnte. Am Ende war es Admir Ramic, der die Partie gegen aufgerückte Gäste in der 86. Minute zu Gunsten der Hausherren entschied.
Am Ende gewinnt die SVG Bebelsheim-Wittersheim eine spannende Partie auf dem heimischen Kunstrasen mit 3:1 gegen die DJK St. Ingbert und kann sich damit mit nunmehr 13 Punkten auf Tabellenplatz drei schieben. Die DJK steht mit 10 Punkten auf Tabellenplatz fünf.



SF Walsheim
SV Wolfersheim


 
0:3 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Sascha Götz (34.)
0:2 Nils Braun (88.)
0:3 Michael Welker (89.)


Für die Sportfreunde aus Walsheim verlief der sechste Spieltag alles andere als nach Plan: Eine 1:2-Heimschlappe gegen die DJK St. Ingbert kostete die Sportfreunde Punkte, nun war der SV Wolfersheim zu Gast bei den Sportfreunde und auch die Wölfe wollten nach einer 1:6-Heimschlappe gegen die SG Erbach wieder punkten.
Die Fans in Walsheim mussten einige Zeit auf das erste Tor warten, dann war es aber nach 34 Minuten Sascha Götz, der Wölfe zur 1:0-Pausenführung schoss. Die Partie blieb auch nach dem Seitenwechsel lange spannend und eng, ehe die Wölfe die Partie in der Schlussphase mit einem Doppelschlag gegen aufgerückte Hausherren entschieden: Nils Braun traf nach 88 Minuten zum 2:0, ehe Michael Welker eine Minute später den 3:0-Endstand erzielte.
Einen deutlichen 3:0-Auswärtserfolg gibt es am Ende von 90 spannenden Fußballminuten in Walsheim für den SV Wolfersheim zu bejubeln. Wolfersheim steht damit mit sieben Punkten auf Rang elf der Tabelle, Walsheim steht mit neun Punkten auf Tabellenplatz sieben.



SG Erbach
SG Hassel


 
3:3 (0:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Sven Menzner (11.)
0:2 Carsten Zeiger (14.)
1:2 Mike Monz (61.)
1:3 Patrick Obert (69.)
2:3 Jonathan Haas (70.)
3:3 Jonathan Haas (80.)


Die SG Erbach ist bis dahin der Überflieger der Liga und blieb nach dem 6:1-Auswärtssieg beim SV Wolfersheim weiter ungeschlagen. Nun war die SG Hassel zu Gast und die kam vor Wochenfrist auf eigenem Platz nur zu einem 2:2-Remis gegen den FC Palatia Limbach II. Für beide Teams ging es nun um viel: Die SGE wollte ihre Spitzenposition festigen, Hassel wichtige Punkte im Abstiegskampf sammeln.
In Erbach hatten zunächst die Gäste den besseren Start und setzten den Spitzenreiter unter Zugzwang, als Sven Menzner nach elf Minuten zum 1:0 traf, ehe Carsten Zeiger nur 180 Sekunden später auf 2:0 erhöhte und damit sehr früh den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel war es Mike Monz, der nach 61 Minuten auf 1:2 verkürzte, ehe Patrick Obert nur acht Minuten später den alten Abstand wieder herstellte. Die SGE hatte aber den längeren Atem: Ein Doppelschlag durch Jonathan Haas in der 70. und 80. Minute sorgte am Ende für das 3:3-Remis.
Auch in Erbach teilen sich die SG Erbach und die SG Hassel am Ende die Punkten und trennen sich mit 3:3. Erbach bleibt damit zwar mit 14 Punkten Spitzenreiter der Liga, die Verfolger aus Blieskastel-Lautzkirchen und Bebelsheim-Wittersheim kommen der SGE aber bis auf einen Punkt immer näher. Hassel steht mit einem Nachholspiel im Rücken mit fünf Punkten auf Tabellenplatz 12.



FC Palatia Limbach II
SC Blieskastel-Lautzkirchen


 
0:6 (0:5)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
Rot: Yannik Hohmann (FC Paltia Limbach II / 37.)
Tore:
0:1 Peter Pusse (3.)
0:2 Peter Pusse (7.)
0:3 Peter Pusse (9.)
0:4 Yannik Moschel (41.)
0:5 Benjamin Schwarz (44.)
0:6 Peter Pusse (80.)


Nachdem der SC Blieskastel-Lautzkirchen in der Vorwoche den SV Kirkel bei der eigenen Kirmes mit 5:0 bezwingen konnte, stand nun der nächste Verein aus der Gemeinde Kirkel auf dem Terminplan der SCler. Der SC reiste zur Palatia-Reserve aus Limbach, die in der Vorwoche im Kellerduell mit der SG Hassel auswärts zu einem 2:2-Remis kam. Nun wollte der FC Palatia Limbach II den ersten Saisonsieg feiern, der SC wollte die positiven Eindrücke der Vorwoche bestätigen.
In Limbach hatten es sich die rund 80 Fußballfans kaum gemütlich gemacht, da war die Partie schon entschieden: Nach 180 Sekunden war es SC-Spielertrainer Philipp Niederländer, der von links eine Flanke in den Palatia-Strafraum brachte, Benjamin Schwarz legte selbige mustergültig auf Peter Pusse ab und der köpfte den SC zur frühen Führung. Die Palatia schien in der Anfangsphase völlig von der Rolle und ließ sich nur vier Minuten später anfängerhaft von einem langen Ball des SC überrumpeln und so konnte Pusse nach sieben Minuten zum 2:0 einnetzen. Als Pusse nach neun Minuten einen gruseligen Palatia-Fehlpass zum 3:0 ausnutzte, war der schnellste Hattrick der Saison perfekt und die bis dahin mehr als einseitige Partie schon entschieden. Limbach ließ den Frust über die Niederlagen nun oftmals in hart geführten Zweikämpfen aus, ehe Matthias Meyer das 4:0 per Freistoß erzielte, dem als indirekt ausgewiesenen Freistoß blieb die Anerkennung aber verwehrt, ehe die Partie ihren unrühmlichen Höhepunkt erhielt, als Yannik Hohmann Matthias Schößer übel von hinten umgrätschte. Der Unparteiische Markus Kennel aus Ottweiler zögerte keine Sekunde und verwies Hohmann für das hässliche Foul mit Rot des Feldes. Der SC antwortete mit Tore: Yannik Moschel traf nach 41 Minuten zum 4:0, ehe Benjamin Schwarz nach 44 Minuten den bemitleidenswerten Palatia-Schlussmann Andreas Schott umkurvte und zum 5:0-Pausenstand einschob.





Nach dem Seitenwechsel verlor die Partie deutlich an Fahrt: Den SClern war nun mangelnde Zielstrebigkeit vorzuwerfen und so verstrickte man sich in vielen Einzelaktionen und vergab die wenigen Torchancen zudem leichtfertig. Die Palatia wurde bei ihren wenigen vorstoßen nur selten gefährlich. Höhepunkt des zweiten Durchgangs war nach 80 Minuten ein Moschel-Lattenkracher aus 20 Metern, der nach Tor roch, Peter Pusse netzte den Ball aber Sekunden später aus gleicher Distanz ein und machte das halbe Dutzend voll.





Unterm Strich ein verdienter SC-Erfolg, der eigentlich schon nach neun Minuten feststand. Der SC überzeugt im ersten Durchgang, verstrickte sich dann aber in zu viele Einzelaktionen, die Palatia enttäuschte nicht nur spielerisch, sondern im ersten Durchgang auch mit vielen Frustfouls, die man sich bei einem solch deutlichen Spielstand gerne sparen kann. Das Einsteigen gegen Schößer bleibt hoffentlich ohne schwerere Verletzung für den unmittelbar danach ausgewechselten SCler. Durch den deutlichen Auswärtserfolg schiebt sich der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 13 Punkten auf Rang bis auf einen Punkt an die SG Erbach heran, die just in der nächsten Woche zum SC reist. Die Palatia-Reserve aus Limbach steht mit zwei Punkten am Ende der Tabelle.



SV Kirkel
SV Blickweiler


 
-:- (-:-)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:


Komplettiert wurde der sechste Spieltag durch ein weiteres Kirmesspiel: Der SV Kirkel musste sich vor Wochenfrist beim Jugend-Spielgemeinschafts-Partner des SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 0:5 geschlagen geben, nun empfing der SVK das nächste Team aus dem Stadtgebiet Blieskastel: Der SV Blickweiler war zu Gast in Kirkel und die Fans waren gespannt auf ein sicherlich spannendes Kerwespiel des SV Kirkel.



Sowohl Hartplatz als auch Rasenplatz in Kirkel waren nach dem Unwetter in der Nacht nicht in einem bespielbaren Zustand



Die Zuschauer in Kirkel schauten am Ende in die Röhre: Schon am Morgen mussten alle Jugendspiele in Kirkel abgesagt werden, am Mittag folgte das Kerwespiel des SVK: Sowohl Kirkel als auch Blickweiler müssen damit eine Pause einlegen. Der SVK rangiert mit vier Punkten auf Tabellenplatz 13, der SV Blickweiler steht mit neun Punkten auf Tabellenplatz acht.


Damit blicken wir auf die gesammelten Ergebnisse des sechsten Spieltages. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen feiert den deutlichsten Sieg des sechsten Spieltages, der FV Biesingen fertigt den SV Altheim ab:


Bezirksliga Homburg, 6. Spieltag

Sonntag, den 8. September 2013 alle um 15:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - DJK Ballweiler-Wecklingen II 5:2 (3:0)
FV Biesingen - SV Altheim 5:1 (1:0)
SG Medelsheim-Brenschelbach - SV Kirrberg 2:2 (0:0)
SVG Bebelsheim-Wittersheim - DJK St. Ingbert 3:1 (0:0)
SF Walsheim - SV Wolfersheim 0:3 (0:1)
SG Erbach - SG Hassel 3:3 (0:2)
FC Palatia Limbach II - SC Blieskastel-Lautzkirchen 0:6 (0:5)
SV Kirkel - SV Blickweiler ABGESAGT



Auch die Tabelle der Bezirksliga Homburg nimmt von Spieltag zu Spieltag klarere Konturen an. Die SGE bleibt an der Spitze, der SC Blieskastel-Lautzkirchen und die SVG Bebelsheim-Wittersheim rücken aber bis auf einen Punkt an die Spitze heran. Am Ende der Tabelle stehen die beiden Verbandsliga-Reserven aus Limbach und Ballweiler-Wecklingen:





Weiter geht es in der Bezirksliga Homburg am kommenden Wochenende mit einem regulären Spieltag, zunächst gastiert aber unter der Woche die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen bei der Hassel.


Bezirksliga Homburg, Nachholspiel

Mittwoch, den 11. September 2013 alle um 19:00 Uhr

SG Hassel – SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen



Bezirksliga Homburg, 7. Spieltag

Sonntag, den 15. September 2013 alle um 15:00 Uhr

SV Wolfersheim - SG Hassel
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Kirkel
SV Blickweiler - FC Palatia Limbach II
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SG Erbach
SF Walsheim - SVG Bebelsheim-Wittersheim
DJK St. Ingbert - SG Medelsheim-Brenschelbach
SV Kirrberg - FV Biesingen
SV Altheim - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen steht in der kommenden Woche ein sicherlich spannendes Spitzenspiel gegen die SG Erbach auf dem Programm: Die SGE gastiert ab 15:00 Uhr mit der ersten und ab 13:15 Uhr mit der zweiten Mannschaft an der Florianstraße. Eines steht fest: Der Sieger der Partie schiebt sich punktmäßig an die Spitze der Tabelle.





KLA: Tore satt am sechsten Spieltag
Über Langeweile konnte sich die Fußballfans am sechsten Spieltag der Kreisliga A Bliestal nicht bekl [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1446 Klicks |

KLA: 12:0 - Graul mach sieben auf einen
In der Kreisliga A Bliestal gab es zwei zweistellige Siege und SVH-Goalgetter Michael Graul schnürte [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1258 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 8. September 2013

Aufrufe:
1185
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 6. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 6. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03