Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Kirkel tanzt mit Wölfen an die Spitze!    [Ändern]

 Der erste Spieltag der Bezirksliga Homburg ist gespielt: Acht Spiele gingen über die Bühne und auch der erste Spitzenreiter der neuen Saison steht fest und kommt aus Kirkel...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 11. August 2013

Es ist angerichtet für die Fans der Bezirksliga Homburg: Das lange Warten hat ein Ende und nun startet die Liga in die neue Saison. Neu in der Liga ist der Absteiger des FC Palatia Limbach sowie die beiden Kreisliga A Meister des SV Kirkel und der SG Medelsheim-Brenschelbach. Die Fans sind also gespannt, was es neues gibt in der Liga und welche Neuzugänge am besten einschlagen werden. Die Antwort auf alle Fragen, die gibt es natürlich wie schon eh und je auch in der neuen Saison auf dem Platz:



In Blieskastel-Lautzkirchen gab es sechs Tore und ein Last-Minute Remis




SV Wolfersheim
SV Kirkel


 
1:6 (1:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Daniel Leibrock (14.)
1:1 Nico Welker (20. / FE)
1:2 Jens Anton (48.)
1:3 Moritz Günther (52.)
1:4 Frederik Brill (53.)
1:5 Florian Felden (54.)
1:6 Christian Sämann (75.)


Der Aufsteiger aus Kirkel muss gleich zu Beginn der Saison ein hartes Auswärtsspiel in Angriff nehmen: Der SVK muss zum SV Wolfersheim und die Fans waren gespannt, wie sich der SVK zu Saisonbeginn in der neuen Klasse etablieren würde, oder ob es dem Aufsteiger schwer fallen würde in der neuen Spielklasse Fuß zu fassen.
Für den SV Kirkel begann die Saison in der "Wunsch-Spielklasse" perfekt nach Plan: Daniel Leibrock war nach 14 Minuten zur Stelle und erzielte das erste SVK-Tor in der Bezirksliga Homburg. Nur sechs Minuten später hatte der SV Wolfersheim eine Antwort parat, als Nico Welker vor 100 Zuschauern einen Foulelfmeter zum 1:1-Ausgleich verwandeln konnte. Bis zu Pause sollte die Fußballfans in Wolfersheim keine weiteren Tore zu sehen bekommen und so pfiff Schiedsrichter Jannik Müller zum Pausentee. Auch nach dem Seitenwechsel ein toller Start für den SV Kirkel, der die Partie binnen sechs Minuten zu seinen Gunsten entscheiden konnte: Jens Anton traf nach 48 Minuten zur erneuten SVK-Führung, die Moritz Günter nur vier Minuten später auf 2:1 ausbauen konnte. Frederik Brill traf nur Sekunden später sogar zum 4:1, ehe Florian Felden in der 54. Minute mit dem 5:1 alles klar machte und für eine Vorentscheidung sorgte. Für den Schlusspunkt unter den am Ende deutlichen SVK-Auswärtssieg sorgte in der 75. Minute Christian Sämann.
Am Ende wurde es deutlich in Wolferheim: Der Aufsteiger aus Kirkel gewinn mit 6:1 bei den Wölfen und setzt damit gleich zum Start in die neue Spielzeit ein mehr als deutliches Ausrufezeichen. Wolfersheim landet dagegen einen klassischen Fehlstart. Damit haben beide Teams auch in der Tabelle nach dem ersten Spieltag eine besondere Position inne: Der SV Kirkel übernimmt die Spitze, der SV Wolfersheim das Ende der ersten Bezirksliga-Tabelle.



DJK Ballweiler-Wecklingen II
DJK St. Ingbert


 
2:4 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Sascha Theis (4.)
1:1 Dominik Zentz (21.)
1:2 Dirk Schweitzer (70.)
2:2 Sascha Theis (71.)
2:3 Dirk Schweitzer (81.)
2:4 Martin Burkhard (90.)


Gleich am ersten Spieltag trafen die zwei DJKs der Bezirksliga Homburg aufeinander: Die DJK Ballweiler-Wecklingen II empfing die DJK St. Ingbert und die St. Ingberter die im Vorjahr nur aufgrund des Rückzuges des FC Habkirchen-Frauenberg in der Liga blieben , musste sich nun auf ein neues in der Spielklasse etablieren.
Schon nach vier Minuten war es DJK-Neuzugang Sascha Theis, der die Hausherren der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 1:0 in Front schießen konnte. Die Gäste aus St. Ingbert hatten aber die richtige Antwort parat, als Dominik Zentz in der 21. Minute für den Ausgleich sorgte und damit gleichermaßen den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel legte die DJK St. Ingbert nach: Dirk Schweitzer traf in der 70. Minute zur 2:1-Gästeführung, ehe Sascha Theis nur Sekunden später zum 2:2-Ausgleich traf. In der Schlussphase hatten aber die Gäste den längeren Atem: Dirk Schweitzer traf nach 81 Minuten zur Gästeführung, ehe Martin Burkhard in der Schlussminute gegen aufgerückte Hausherren alles klar machte und zum 4:2-Endstand traf.
Im Duell der DJKs hat am Ende die DJK aus St. Ingbert die Nase vorn und gewinnt den Saisonauftakt mit 4:2 bei der DJK Ballweiler-Wecklingen II. Die DJK-Reserve startet damit mit einer Heimschlappe in die Saison während der Fast-Absteiger aus St. Ingbert einen guten Weg eingeschlagen hat um in der neuen Saison nicht wieder bis zum Saisonende zittern zu müssen.



SV Blickweiler
SF Walsheim


 
2:1 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Patrick Meyer (10.)
1:1 Stefan Hohnsbein (44.)
2:1 Melori Bigvava (65.)


Ein Spiel zweier Mitfavoriten in der Spielklasse stieg bereits am ersten Spieltag in Blickweiler. Der SVB empfing zum Saisonstart die Sportfreunde aus Walsheim und so würde sich bereits am ersten Spieltag zeigen, welches der beiden Teams der Favoritenrolle am ehesten gerecht werden würde.
In Blickweiler trugen sich beim Duell der Mitfavoriten zunächst zwei Rückkehrer in die Torschützenliste ein: Patrick Meyer, der vom Verbandsligisten aus Ballweiler-Wecklingen zum SVB zurückwechselte brachte seine Elf nach 10 Minuten mit 1:0 in Führung. Die SVB-Führung hatte lange Bestand, kurz vor dem Wechsel dann aber die Antwort der Sportfreunde aus Walsheim: Stefan Hohnsbein, der aus Altheim zu den Sportfreunden zurück kam traf in der 44. Minute zum 1:1-Pausenstand. Die Partie blieb spannend, ehe ein alter Bekannter die Partie entschied: Melori Bigvava traf nach 65 Minuten zur erneuten SVB-Führung. Bis zum Spielende blieb es spannend, der SVB brachte die Führung aber am Ende ins Ziel.
Gleich zum Auftakt setzt also am Ende der SV Blickweiler mit einem knappen 2:1-Sieg im Duell der als Favoriten gehandelten Teams ein Ausrufezeichen und feiert den ersten Sieg im ersten Spiel. Walsheim dagegen startet mit einer Niederlage in die neue Saison, noch ist aber noch sehr sehr viel Zeit alles zurecht zu rücken.



SC Blieskastel-Lautzkirchen
SVG Bebelsheim-Wittersheim


 
3:3 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Eigentor (36.)
1:1 Michael Pulver (54.)
1:2 Admir Ramic (55.)
1:3 Admir Ramic (56.)
2:3 Yannick Moschel (84.)
3:3 Matthias Meyer (90. + 4.)


Auch der frisch gebackene Blieskastler Stadtmeister des SC Blieskastel-Lautzkirchen durfte am ersten Spieltag auf eigenem Platz ran. Wie schon einmal eröffnete der SC die Saison gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim und so trafen zu Saisonbeginn zwei Teams aufeinander, die in der Saisonvorbereitung auf Raumdeckung umgestellt hatten. Die Fans waren gespannt, wo das neue System nun am besten griff.
In Blieskastel-Lautzkirchen sahen rund 100 Fußballfans zum Saisonstart eine ereignisreiche Partie, die schon nach wenigen Minuten mit einem Aufreger begann, als den Gästen aus Bebelsheim-Wittersheim ein vermeintlicher Foulelfmeter verwehrt blieb. In der Folge ließen beide Defensivreihen viel zu: Felix Bastian klärte nach sieben Minuten nach einer SVG-Ecke in höchster Not an die Latte, ehe auf der Gegenseite SVG-Keeper Eric Lonsdorf im Eins-gegen-Eins gegen SC-Angreifer Michael Pulver das letzte Wort hatte. Michael Schwerdt dagegen hatte einige Minuten später Lonsdorf bereits umspielt, die SVG rettete aber mit vereinten Kräften auf der Linie. Es ging weiter hin und her, nach 36 Minuten aber das erste Tor, als der SC beim Rettungsversuch den Ball im eigenen Tor unterbrachte. Noch vor der Pause hatte Pusse die Riesenchance zum Ausgleich, erneut war aber Lonsdorf mit einer Glanztat auf dem Posten und so blieb es zur Pause bei der knappen aber nicht unverdienten Gästeführung.





Nach dem Seitenwechsel machten beide Teams dort weiter wo sie vor dem Seitenwechsel aufgehört hatten. Mit viel Tempo ging es hin und her, die Abwehrreihen offenbarten dabei viele Schnittstellen, die die Angreifer zu Torchancen nutzten. Michael Schwerdt nutzte nach 54 Minuten ein Abstimmungsproblem in der SVG-Defensive und legte vorbildlich auf Michael Pulver, der sich die große Chance zum 1:1 nicht nehmen ließ. Die Partie war nun wieder offen, der SC zeigte sich aber in der Rückwärtsbewegung schludrig und so war es Admir Ramic, der nur Sekunden nach dem Ausgleich eine Flanke zum 1:2 im SC-Tor unterbrachte. Nur 43 Sekunden später war es erneut Ramic, der dem SC mit dem 3:1 den vermeintlichen Knock-Out verpasste. Der SC blieb aber dran und erspielte sich seinerseits Chancen die aber zunächst allesamt ungenutzt blieben. Die SVG stieß nun in die vorhandenen Räume und kam zu hochkarätigen Konterchancen, die aber leichtfertig vergeben wurden. Auch der SC bot nun mehr Abspielfehler und so musste eine Einzelaktion herhalten: Pusse konnte sich im Eins-gegen-Eins durchsetzen und am Ende war es Yannick Moschel, der die Pusse-Vorarbeit nach 84 Minuten über die Linie drückte. Beide Teams hatten nun Chancen die größte aber hatte der SC, als man im Fünfmeterraum zum Abschluss kam, aber nur den Pfosten traf. Die Uhr tickte gegen die Hausherren, in der vierten Minute der Nachspielzeit kam der Ball dann aber irgendwie zu SC-Kapitän Matthias Meyer, der den Ball zum 3:3 im Netz unterbrachte. Wenig später war Schluss.





Am Ende sicherte sich der SC zumindest einen Punkt auf eigenem Platz und unterm Strich geht das Remis in Ordnung: Beide Teams ließen viele Chancen zu, auf beiden Seiten wurden aber nur drei davon verwertet.
Damit teilen sich die SVG Bebelsheim-Wittersheim und der SC Blieskastel-Lautzkirchen also zum Saisonstart die Punkte und selbstredend auch einen Tabellenplatz. Man wird in den nächsten Wochen sehen, wohin der Weg der beiden Teams gehen wird, die nun im Gleichschritt aus dem ersten Spieltag gehen.



SG Hassel
SG Medelsheim-Brenschelbach


 
1:3 (0:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Marco Wolf (31.)
1:1 Carsten Zeiger (47.)
1:2 Marco Wolf (61. / FE)
1:3 Marco Wolf (67.)


Zwei SGs trafen zum Saisonbeginn in Hassel aufeinander. Die SG Hassel entging in der Vorsaison nur knapp dem Abstieg, während die SG Medelsheim-Brenschelbach durch die Meisterschaft in der Kreisliga A Bliestal den Wiederaufstieg in die Bezirksliga Homburg schaffte. Nun musste sich der Kreisliga-Meister so schnell wie möglich in der neuen Spielklasse etablieren.
Der Torschützenkönig der Kreisliga A Bliestal aus dem Vorjahr konnte sich auch zum Saisonstart der Bezirksliga Homburg beweisen: Marco Wolf schoss die SG Medelsheim-Brenschelbach nach 31 Minuten mit 1:0 in Front. Bis zur Pause hatte die knappe Gästeführung Bestand. Nach dem Seitenwechsel legten die Hausherren einen Blitzstart hin, als Carsten Zeiger in der 47. Minute den 1:1-Ausgleich erzielte, ehe erneut Wolf ins Schwarze traf: Nach 61 Minuten verwandelte Medelsheims Goalgetter zur erneuten Gästeführung ins Schwarze. Nur sechs Minuten später war es erneut Wolf, der zum 3:1 einnetzte und damit eine Vorentscheidung erzielte. Die Antwort der Hausherren blieb aus und so blieb es am Ende beim Auswärtserfolg des Aufsteigers.
Der Aufsteiger aus Medelsheim-Brenschelbach macht es dem zweiten Aufsteiger aus Kirkel gleich und fügt sich gleich zum ersten Spieltag mit einem Sieg in die neue Spielklasse ein. Die SG gewinnt mit 3:1 bei der SG Hassel, die damit die neue Saison mit einem Fehlstart beginnt und zusehen muss nicht wieder in die Abstiegsregionen abzurutschen.



SG Erbach
FV Biesingen


 
2:1 (1:1)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
0:1 Uwe Köster (3.)
1:1 Philipp Roth (9.)
2:1 Daniel Weiß (60.)


Auch in Erbach stand zum ersten Spieltag ein spannendes Duell auf dem Terminkalender. Der FV Biesingen gastierte bei der SGE und während Erbach in der Vorsaison lange oben mitspielte, konnte der FV Biesingen erst am allerletzten Spieltag den Klassenverbleib sichern. Die Fans waren nun gespannt, wie die Teams in die neue Saison starten würden.
In Erbach fiel das erste Tor der neuen Bezirksliga-Saison als Biesingens Spielertrainer nach 180 Sekunden ins Schwarze traf und seine Elf früh in Führung brachte. Die FVB-Führung sollte aber nicht lange Bestand haben: Philipp Roth glich nach neun Minuten für die SGE aus. Die Partie blieb weiter hart umkämpft, bis zur Pause sollten aber keine weiteren Tore fallen. Nach dem Seitenwechsel hatte dann aber die SG Erbach den besseren Start und so war es Daniel Weiß, der die SG nach 60 Minuten mit 2:1 in Front schoss. Es blieb weiter spannend in Erbach, wo aber am Ende die knappe SGE-Führung bis zum Spielende Bestand haben sollte.
Auch die SG Erbach beginnt die Saison mit einem Sieg und gewinnt zum Auftakt der Saison auf eigenem Platz mit 2:1 gegen den FV Biesingen. Erbach startet damit mit einem Sieg nach Maß, während der FVB, der sich im Vorjahr erst am letzten Spieltag retten konnte, einen Fehlstart hinlegt.



FC Palatia Limbach II
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen


 
1:3 (1:2)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Sebastian Glas (27. / FE)
1:1 Tobias Jene (38. / FE)
1:2 Tobias Jene (40.)
1:3 Tobias Jene (76.)


In Limbach stand eine Premiere auf dem Programm: Während die Palatia-Reserve aus Limbach nach dem Abstieg aus der Landesliga Ost nach nur einem Jahr wieder in die Bezirksliga Homburg zurückkehren musste, stand für die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen das erste Spiel auf dem Programm. Die Fans waren nun gespannt, wie sich die neue SG in ihrem historischen ersten Spiel schlagen würden.
In Limbach mussten die Fans einige Zeit auf das erste Tor warten, dann waren es aber zwei Foulelfmeter, die für die ersten Tore des Spiels sorgten: Zunächst verwandelte Sebastian Glas nach 27 Minuten zur Palatia-Führung. Nur elf Minuten später gab es auch auf der anderen Seite einen Foulelfmeter: Tobias Jene traf ins Schwarze und erzielte damit gleichermaßen das historische erste Tor der neuen SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen. Noch vor dem Seitenwechsel war es erneut Jene, der die Partie mit seinem zweiten Treffer in der 40. Minute drehte und den Pausenstand erzielte. Es blieb spannend in Limbach, Tobias Jene hatte aber auch noch einen dritten Streich auf Lager, als er in der 76. Minute den 3:1-Endstand erzielte.
Die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen feiert einen gelungenen Einstand in den Bliestal-Fußball und gewinnt ihr ersten Spiel überhaupt mit 3:1 beim Landesliga-Absteiger des FC Palatia Limbach II. Die SG ordnet sich damit zum Saisonstart in der oberen Tabellenhälfte ein, die Palatia-Reserve eben in der unteren Hälfte.



SV Altheim
SV Kirrberg


 
2:3 (1:3)

Hinspiel:
-:-


 
Karten:
-
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (10.)
1:1 Roman von Hofen (11.)
1:2 Christof Seger (30.)
1:3 Patrick Steiner (36.)
2:3 Dirk Dotterweich (60. / FE)


Komplettiert wurde der erste Spieltag durch das Gastspiel des SV Kirrberg beim SV Altheim- Spätestens nachdem Altheim im Vorjahr in die Relegation einzog, zählt der SVA zu den Mitfavoriten um den Titel in der Bezriksliga Homburg. Aber auch der SV Kirrberg zeigte in der ersten Bezirksligasaison im Vorjahr eine sehenswerte Leistung und wollte sich nun nicht verstecken, zumal man auch im Vorjahr im ersten Spiel der Saison den späteren Meister schlagen konnte.
Zunächst durften die Hausherren in Altheim jubeln, als SVA-Spielertrainer Rüdiger Hauck in der 10. Minute die 1:0-Führung erzielte. Nur Sekunden später jubelten aber die Gäste aus Kirrberg, als Roman von Hofen zum Ausgleich traf. Und der SVK hatte noch mehr parat: Christof Seger netzte in der 30. Minute zur 2:1-Gästeführung ein, ehe Patrick Steiner nur sechs Minuten später sogar auf 3:1 erhöhte und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel durfte Altheim wieder hoffen, als Neuzugang Dirk Dotterweich in der 60. Minute einen Foulelfmeter zum n2:3-Anschlusstreffer einnetzte. Mehr gab es aber für den SVA nicht zu bejubeln.
Von vielen wurde der SV Altheim als Vorjahres-Zweiter als Mitfavorit um den Titel gehandelt und wie auch im Vorjahr verliert einer der großen Favoriten seinen Saisonauftakt gegen den SV Kirrberg. Kirrberg gewinnt mit 3:2 in Altheim und setzt damit gleich zum Saisonbeginn ein deutliches Zeichen.


Damit ist der erste Spieltag der Bezirksliga Homburg beendet und die ersten Ergebnisse stehen fest. Vier Auswärtssieg, ein Remis und drei Heimspiele eröffnen die Saison 2013/2014:


Bezirksliga Homburg, 1. Spieltag

Sonntag, den 11. August 2013 alle um 15:00 Uhr

SV Wolfersheim - SV Kirkel 1:6 (1:1)
DJK Ballweiler-Wecklingen II - DJK St. Ingbert 2:4 (1:1)
SV Blickweiler - SF Walsheim 2:1 (1:1)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SVG Bebelsheim-Wittersheim 3:3 (0:1)
SG Hassel - SG Medelsheim-Brenschelbach 1:3 (0:1)
SG Erbach - FV Biesingen 2:1 (1:1)
FC Palatia Limbach II - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen 1:3 (1:2)
SV Altheim - SV Kirrberg 2:3 (1:3)



Auch die Tabelle der Bezirksliga Homburg wird mit ersten Punkten und Toren gefüllt. Die Aussagekraft der Tabelle hält sich aber wie immer zum Saisonstart in Grenzen, aber wer weiß, vielleicht setzen sich die Teams auf Dauer genau dort fest wo sie jetzt stehen, ob sie es wollen oder nicht: Kirkel steht jedenfalls zum Saisonstart ganz oben, folgerichtig steht Wolfersheim ganz unten in der Auftakttabelle:





Weiter geht es auch in der Bezirksliga Homburg schon am kommenden Donnerstag: Der Feiertag ist dann Termin für den zweiten Spieltag der neuen Saison 2013/2014:


Bezirksliga Homburg, 2. Spieltag

Mittwoch, den 14. August 2013 alle um 18:30 Uhr

SV Kirkel - FC Palatia Limbach II


Donnerstag, den 15. August 2013 alle um 15:00 Uhr

SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SG Erbach
FV Biesingen - SG Hassel
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SV Blickweiler
SF Walsheim - DJK Ballweiler-Wecklingen II
DJK St. Ingbert - SV Altheim
SV Kirrberg - SV Wolfersheim
SG Medelsheim-Brenschelbach - SC Blieskastel-Lautzkirchen (19:00 Uhr)



Es gibt also keine lange Pause für die Fußballfans. Der Anfang ist gemacht, nun geht es aber weiter Schlag auf Schlag und der Saisonstart verspricht Spannung und viele Tore.





KLA: Heckendalheim ballert sich an die S
Die Kreisliga A Bliestal startete am zweiten Augustwochenende in die neue Saison und gleich zu Begin [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1217 Klicks |

SP: Heckendalheim mit 5:0-Pokalsieg
Die erste Runde des Saarlandpokals war auch in diesem Jahr jenen Kreisligisten vorbehalten, die kein [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1258 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 11. August 2013

Aufrufe:
1331
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 1. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 1. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03