Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Schwarzenbach baut Vorsprung aus    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg gab es durch einen 3:0-Heimerfolg des SV Schwarzenbach gegen den SV Kirrberg und ein Remis im Verfolgerduell zwischen Altheim und Erbach einen eindeutigen Gewinner dieses Spieltages: Der SVS baut seinen Vorsprung aus...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 18. November 2012

Die Bezirksliga Homburg hatte die Hinrunde vergangene Woche hinter sich gelassen und startete nun in die Rückrunde der Saison. Die Halbzeit war also angebrochen und nicht wenige wollten den mathematischen Einschnitt in die Saison nutzen um alles oder zumindest vieles besser zu machen als in der ersten Saisonhälfte. In wieweit die glücken würde, das sollten die Fans an acht Schauplätzen live miterleben können:



In Bebelsheim-Wittersheim jubelte auf dem heimischen Kunstrasen, der SC Blieskastel-Lautzkirchen hatte das Nachsehen im Samstagsspiel


Auch in dieser Woche stand ein Samstagsspiel in der Bezirksliga Homburg auf dem Terminkalender. Am Jugendspieltag dem Samstag standen sich die Teams der SVG Bebelsheim-Wittersheim und des SC Blieskastel-Lautzkirchen gegenüber und so mussten sich die Fußballfans entscheiden zwischen Jugendfußball aller Spiel- und Leistungsklassen um Saarland und dem Duell des Tabellenneunten und des –zehnten der Bezirksliga Homburg:




SVG Bebelsheim-Wittersheim – SC Blieskastel-Lautzkirchen
5:3 (1:1)
Hinrunde: 2:3

Tore:
0:1 Hubert Gärlipp (14.)
1:1 Marco Weissmann (31. / FE)
1:2 Morris Agyei (52.)
2:2 Jan-Uwe Schockies (62. / FE)
2:3 Rouven Reinhardt (76.)
3:3 Jan-Uwe Schockies (78.)
4:3 Admir Ramic (83.)
5:3 Admir Ramic (84.)


Das Samstagsspiel der Bezirksliga Homburg stieg an diesem Sonntag in Bebelsheim-Wittersheim und die SVG hatte zuletzt mit einem Trainerwechsel Schlagzeilen gemacht. Den vermeintlichen Schub des Trainerwechsels gab es vor Wochenfrist bei einem 1:1-Heimremis gegen die SG Hassel zu sehen. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen wartet dagegen seit einigen Wochen auf Erfolgserlebnisse von Konstanz gar nicht zu reden. Eine 2:3 Derby-Pleite beim FV Biesingen lässt die Hoffnungen des SC auf Punkte auch in dieser Woche nicht allzu groß werden, dennoch sah der SC bei der SVG in den letzten Jahren im gut aus, was das reine Ergebnis angeht.
Auch in dieser Woche kickte der SC einmal mehr Jugendspieltag dem Samstag und startete beim Kellerduell in Bebelsheim-Wittersheim vor überschaubaren 80 Fußballfans zunächst gut, als ein langer Ball Hubert Gärlipp fand, der nach 14 Minuten zur frühen SC-Führung einnetzen konnte. Die Zuschauer sahen zunächst eine zerfahrene Partie, die erklärte, warum beide Teams dort standen wo sie standen und so sorgte ein Elfmeter für Abwechslung: Der SC langte im eigenen Strafraum zu hart zu und Marco Weissmann verwandelte nach 31 Minuten den fälligen Strafstoß zum verdienten Ausgleich, schon in den Minuten zuvor rettete nur der bärenstarke Felix Bastian zwischen den Pfosten den SC vor dem Ausgleich. Einige Akteure waren dem Platzverweis sehr nahe: Agyei rangelte mit seinem Gegenspieler, beide nahmen einen Platzverweis in Kauf, auf der anderen Seite wurde eine gelb-Rote Karte nach einem Foul an Agyei in aussichtsreicher Position gefordert. Ansonsten gab es in einer schwachen ersten Hälfte wenig zu sehen, die Hoffnungen auf Besserung ich Durchgang zwei sollte aber erfüllt werden, wenngleich auch nur bei den Hausherren.





Im zweiten Durchgang ging es gleich munter los: Agyei verpasst den Abschluss mit links wird aber gefoult und so sprach Schiedsrichter Jens Nagel dem SC den zweiten Elfmeter in dieser Partie zu. Jan Scheller tritt zur Tat verpasste aber das Tor. Nur Sekunden später tauchte erneut Agyei frei im SVG-Strafraum ein und schob diesmal mit links ein. Der SC war nun wieder in Front und die Partie wurde ruppiger ein übles aber ungeahndetes Nachtreten von Sven Keipert gegen Hubert Gärlipp direkt vor den SC-Fans war der negative Höhepunkt dieser auf beiden Seiten hitzigen Phase der Partie. Nun ging es Schlag auf Schlag: Torschütze Agyei stellte sich im eigenen Strafraum beim Verteidigen unclever an und verursachte somit den nächsten Elfer der Partie, den Jan-Uwe Schockies zum 2:2-Ausgleich verwandelte. Zu diesem Zeitpunkt waren 62 Minuten gespielt. Die Gäste kamen kaum noch zur Entlastung und so musste Bastian gleich zwei weitere Male mit tollen Paraden glänzen. Nach 76 Minuten jubelte dann wie aus dem nichts der SC, als Rouven Reinhard unter Mithilfe einiger SVGler den Ball nach einer Ecke zum schmeichelhaften 3:2-Führungstor für den SC einnetzen konnte. Die SVG hatte aber dennoch das Zepter in der Hand, der SC wirkte kraftlos und ohne echtes Konzept. So kam es, dass die Hausherren den SC sogar in Stücke kombinieren konnten: Nach 78 Minuten landet eine Flanke der SVG mustergültig bei Jan-Uwe Schockies, der zum 3:3-Ausgleich einnetzen konnte. Bei der SVG wirkte das Offensivspiel wesentlich organisierter als beim SC, der zudem in der Defensive vollends die Ordnung verlor: Nach 80 Minuten war es ein toller Spielzug der SVG über vier Stationen aus der eigenen Hälfte, der den eigentlich in Überzahl verteidigenden SC mächtig alt aussehen ließ. Admir Ramic schob am Ende dieses in der Entstehung sehenswerten Tores zum 4:3 ein. Nur eine Minute später das gleiche Bild: Ramic vollendet einen tollen Spielzug, der SC dagegen nur Staffage.





Durch den 5:3-Heimerfolg im Samstagsspiel zieht die SVG mit dem SC Blieskastel-Lautzkirchen nach Punkten gleich: Beide Teams haben nun auf den Plätzen neun und zehn 21 Punkte auf dem Konto, schon morgen kann die Konkurrenz nachlegen.


Weiter ging es dann Sonntag, als sechs weitere Spiele auf dem Terminkalender standen. Die Partie der SF Walsheim gegen die SG Hassel wurde bereits im Vorfeld ins neue Jahr verlegt:




TuS Ommersheim – SV Blickweiler
1:0 (1:0)
Hinrunde: 0:7

Tore:
1:0 Peter Vogelgesang (36.)


Der SV Blickweiler leistete sich im Kampf um die Spitzenplätze vor Wochenfrist einen Patzer, als man sich beim SV Kirrberg mit 2:4 geschlagen geben musste und damit den SV Altheim an sich vorbeiziehen lassen musste. Nun wollte der SV Blickweiler in Ommersheim wieder Punkte sammeln um den Spitzenreiter aus Schwarzenbach nicht schon jetzt uneinholbar davonziehen zu lassen. Ommersheim musste sich vor Wochenfrist beim neuen Tabellenzweiten aus Altheim mit 2:4 geschlagen geben, nun galt es gegen den Dritten der Tabelle zu bestehen.
Die 110 Fußballfans, die den Weg nach Ommersheim fanden mussten lange auf das erste Tor der Partie warte, bis es nach 36 Minuten Peter Vogelgesang war, der Gästekeeper Eric Becker zur TuS-Führung und zum Pausenstand überwinden konnte. Blickweiler war nun unter Druck, konnte TuS-Keeper Andre Hoffmann aber bis zum Spielende nicht überwinden und so blieb es beim knappsten aller Resultate.
Am Ende feiert der TuS Ommersheim einen knappen 1:0-Heimerfolg gegen den SV Blickweiler. Der SVB muss damit in der Tabelle weitere Teams passieren lassen und liegt mit 28 Punkten nur noch auf Rang vier der Tabelle. Ommersheim bessert sein Punktekonto auf 18 Zähler auf und rangiert auf Tabellenplatz 12.




DJK St. Ingbert - DJK Ballweiler-Wecklingen II
1:1 (0:1)
Hinrunde: 3:3

Tore:
0:1 Sargon Youseff (8.)
1:1 Dominik Zentz (53.)


Das Duell der DJKs stand in St. Ingbert auf dem Terminkalender. Die DJK St. Ingbert durfte zuletzt jubeln, als man sich auf eigenem Platz gegen das einzige noch unter sich selbst platzierte Team der Liga mit 9:0 gewinnen konnte und sich einigen Frust von der Seele schoss. So zeigte die Formkurve der heimischen DJK zuletzt deutlich nach oben, auch weil man in den Wochen zuvor immer wieder Punkte sammeln konnte. Die Gäste der DJK Ballweiler-Wecklingen II dagegen kamen in der Vorwoche dagegen mächtig unter die Räder und mussten sich beim Spitzenreiter aus Schwarzenbach deutlich mit 0:8 geschlagen geben. Nun wollte man in St. Ingbert für die Wende sorgen.
Nur 80 Fußballfans sahen in St. Ingbert ein frühes Tor, als Sargon Youssef die Gäste aus Ballweiler-Wecklingen nach nur acht Minuten mit 1:0 in Front schießen konnte. Auf der anderen Seite hielt Gästekeeper Wolfgang Ihl dicht und so ging es mit der knappen Gästeführung in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel dauerte es acht Minuten bis zum ersten Tor: Dominik Zentz konnte für die Hausherren ausgleichen, bis zum Spielende sollte das aber das einzige Tore der zweiten Hälfte bleiben und so blieb es beim Remis.
Im Duell der DJKs werden also am Ende die Punkte geteilt: Ein 1:1-Remis steht nach 90 Minuten zu Buche. Die DJK-Reserve steht damit mit 23 Punkten auf Tabellenplatz sieben, die DJK St. Ingbert steht mit 12 Punkten auf Abstiegsrang 14.




FV Biesingen – SpVgg Einöd-Ingweiler II
5:1 (1:0)
Hinrunde: 3:1

Tore:
1:0 Sascha Theis (5.)
1:1 Christian Lintz (47. / HE)
2:1 Lucien Breyer (64.)
3:1 Sascha Theis (70.)
4:1 Eigentor (79.)
5:1 Marc-Julian Ames (83.)


Für den FV Biesingen gab es in der Vorwoche mächtig Grund zu feiern: Mit einem 4:2-Heimerfolg gegen den Lokalrivalen des SC Blieskastel-Lautzkirchen versüßte man sich die eigene Kirmes und sammelt wichtige Punkte um die Gefahrenzone der Liga möglichst dauerhaft verlassen zu können. Auf der anderen Seite gab es für die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II vor Wochenfrist eine böse 0:9-Klatsche beim Tabellennachbarn der DJK St. Ingbert. Nun galt es für den FVB den Eindruck der Vorwoche zu bestätigen, in Einöd-Ingweiler sollte das tunlichst vermieden werden.
Vor 100 Zuschauern war es FVB-Angreifer Sascha Theis, der die Hausherren nach nur 300 Sekunden mit 1:0 in Front schießen konnte, damit aber auch das einzige Tor des ersten Durchgangs erzielte. Im zweiten Spielabschnitt wurde es torreicher: Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff war es Christian Lintz, der Christian Ramellim Tor der Hausherren mit einem Handelfmeter zum 1:!-Ausgleich bezwingen konnte. Der FVB hatte aber eine Antwort parat und kam nach 64 Minuten durch Lucien Breyer zur erneuten Führung. Diesmal machte Biesingen alles klar und legte nach: Sascha Theiss traf nach 70 Minuten zum 3:1, ehe ein Eigentor in der 79. Minute für die endgültige Entscheidung sorgte. Marc-Julien Ames war in der 83. Minute der Schlusspunkt unter den 5:1-Heimerfolg des FVB vorbehalten.
Den torreichsten Sieg des Tages gab es am Ende in BIesingen zu sehen, wo der heimische FVB gegen das Tabellenschlusslicht aus Einöd-Ingweiler mit 5:1 gewinnen kann. Biesingen steht durch die nächsten Dreier mit 21 Punkten punktgleich mit Bebelsheim-Wittersheims und Blieskastel-Lautzkirchen auf Tabellenplatz 11 der Tabelle, die Verbandsliga-Reserve aus Einöd-Ingweiler rangiert mit einem mickrigen Punkt auf dem letzten Tabellenplatz.




SF Walsheim – SG Hassel
VERLEGT
Hinrunde: 4:0


Schon im Vorfeld des Spieltages wurde die Partie aufgrund der noch andauernden Umbauarbeiten am Walsheimer Sportplatz auf den 17. Februar 2012 verlegt. Die Sportfreunde aus Walsheim, die vor Wochenfrist mit 3:1 in Oberwürzbach gewinnen konnten und die SG Hassel, die sich in Bebelsheim-Wittersheim ein 1:1-Remis erspielte, treffen also erst im neuen Kalenderjahr aufeinander. Ob Walsheim dann wie im Hinspiel mit 4:0 deutlich gewinnen kann, das würde sich zeigen.




SV Wolfersheim – SV Oberwürzbach
4:0 (0:0)
Hinrunde: 3:0

Tore:
1:0 Nico Welker (55.)
2:0 Lars Klinger (73.)
3:0 Nico Welker (78.)
4:0 Patrick öätz (79. / FE)


Für die Wölfe aus Wolfersheim gab es vor Wochenfrist in einer spannenden Partie eine 3:4-Heimniederlage gegen die SG Erbach. Auf der anderen Seite musste sich auch der SV Oberwürzbach auf eigenem Platz geschlagen geben und unterlag den Sportfreunden aus Walsheim mit 1:3. Nun trafen beide Aufsteiger im direkten Duell aufeinander und man durfte gespannt sein, ob Wolfersheim die Eindrücke aus dem Hinspiel bestätigen könnte.
In Wolfersheim sahen 150 Fußballfans eine erste Halbzeit in der Gästekeeper Andreas Huth und sein Gegenüber Thomas Weinmann ihre Kästen sauber hielten. So wurden bei einem torlosen Remis die Seiten gewechselt. Nach dem Seitenwechsel war es Nico Welker, der in der 55. Minute für das umjubelte Führungstor der Wölfe sorgte, ehe die Hausherren binnen sechs Minuten alles klar machten: Lars Klinger traf in der der 73. Minute zum 2:0, Nico Welker erhöhte fünf Minuten später auf 3:0, ehe Patrick Götz in der 79. Minute einen Foulelfmeter zum 4:0-Endstand verwandeln konnte.
Die Wölfe aus Wolfersheim können das Duell der Aufsteiger am Ende mit 4:0 deutlich für sich entscheiden und stehen damit mit 27 Punkten auf Tabellenplatz fünf. Der SV Oberwürzbach steht mit 11 Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.




SV Altheim – SG Erbach
3:3 (1:1)
Hinrunde: 0:2

Tore:
0:1 Jonathan Haas (41.)
1:1 Rüdiger Hauck (42.)
2:1 Joshua Hartz (55.)
2:2 Stefan Baumann (68.)
3:2 Rüdiger Hauck (78.)
3:3 Stefan Baumann (82. / FE)


Ein echtes Spitzenspiel stand an diesem ersten Rückrundenspieltag in Altheim auf dem Terminkalender. Der SV Altheim konnte sich nach einem 3:2-Heimerfolg gegen den TuS Ommersheim verbunden mit dem Patzer des SV Blickweiler in Kirrberg den zweiten Platz in der Tabelle der Bezirksliga Homburg erobern. Nun war die SG Erbach zu Gast, die Altheim mit Siegen in den Nachholspielen sogar überflügeln könnte und beim 4:3-Sieg in Wolfersheim ihre Ambitionen in der Spitzengruppe unterstrich. Ein heißes Duell war also garantiert und ein richtungsweisendes im Kampf um Platz zwei oder gar die Spitze zugleich.
Rund 150 Zuschauer sahen in Altheim ein echtes Spitzenspiel in dem die Fans aber lange auf die ersten Tore warten mussten, dann klingelte es aber gleich doppelt: Jonathan Haas brachte die Gäste aus Erbach nach 41 Minuten in Front, ehe SVA-Spielertrainer Rüdiger Hauck nur Sekunden später zum 1:1-Pausenstand einnetzte. Auch nach dem Seitenwechsel schenkten sich beide Teams nichts: Joshua Hartz brachte die Hausherren nach 55 Minuten erstmals in Front, ehe SGE-Goalgetter Stefan Baumann in der 68. Minute zum Ausgleich traf. Nach 78 Minuten durfte erneut Altheim jubeln, als Spielertrainer Rüdiger Hauck zur abermaligen SVA-Führung traf. Nach 82 Minuten entschied Schiedsrichter Harry Schorr aber im SVA-Strafraum auf Foulelfmeter und Stefan Baumann ließ sich diese Chance nicht nehmen und verwandelte gegen Sebastian Hahn im SVA-Tor zum 3:3-Endstand in einer ereignisreichen Partie.
Im Spitzenspiel in Altheim teilt man sich am Ende brüderlich die Punkte: Nach 90 Minuten steht ein 3:§-Remis zu Buche, das Altheim mit 31 Punkten auf Rang zwei belässt. Erbach rückt mit nunmehr 29 Punkten auf Rang drei vor. Spitzenreiter Schwarzenbach wird das Remis der Verfolger aber sicherlich am Meisten freuen.




SV Schwarzenbach – SV Kirrberg
3:0 (1:0)
Hinrunde: 2:3

Tore:
1:0 Jakob Waiz (20.)
2:0 Pasquale Varsalona (59. / FE)
3:0 Pasquale Varsalona (90.)

Gelb-Rot:
Daniel Linke (SV Kirrberg / 44.)
Daniel Widera (SV Kirrberg / 79.)


Auch in Schwarzenbach stand ein heißes Derby auf dem Programm: Der SV Schwarzenbach gewann vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 8:0 gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II, Kirrberg stürzte den Tabellenzweiten aus Blickweiler mit einem 4:2-Heimerfolg. Ebenso spannend wie die nach oben weisende Formkurve beider Teams ist aber die Vorgeschichte beider Teams: Zum Saisonstart gewann Kirrberg als amtierender Meister der Kreisliga A Saarpfalz gegen den SV Schwarzenbach, der ob der vielen Neuzugänge schon damals als Favorit in die Partie ging, mit 3:2 und fügte dem SVS damit die bis heute einzige Saisonniederlage zu. Nun wollte Schwarzenbach die Revanche, Kirrberg dagegen sein Kunststück aus der Hinrunde wiederholen und zeigen, dass dieser Sieg seinerzeit kein Zufallsprodukt gewesen ist.
In Schwarzenbach war es Jakob Waiz, der die Hausherren vor 170 Zuschauern im heiß erwarteten Derby nach 20 Minuten mit 1:0 in Führung schoss. Bis zur Pause gab es keine weiteren Tore zu sehen, dennoch mussten die Gäste einen weiteren Rückschlag hinnehmen, als Daniel Linke in der 44. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Nach dem Seitenwechsel war es dann SVS-Goalgetter Pasquale Varsalona, der in der 59. Minute einen Foulelfmeter zum 2:0 verwandelte. Nach 79 Minuten sah mit Daniel Widera der zweite Gästeakteur die Ampelkarte und damit war die Partie endgültig entschieden. Pasquale Varsalona markierte in der Schlussminute den 3:0-Endstand.
Auch beim Heimspiel gegen den SV Kirrberg gibt sich der SV Schwarzenbach keine Blöße und gewinnt mit 3:0. Dadurch profitiert Schwarzenbach vom Remis im Duell der Verfolger aus Altheim und Erbach und steht nun mit 43 Punkten schon 12 Punkte vor dem SV Altheim.


Ein Blick auf die Ergebnisse des ersten Spieltages der Rückrunde zeigt kaum größere Überraschungen. Die meisten Tore gab es schon am Samstag beim 5:3-Heimerfolg der SVG Bebelsheim-Wittersheim über den SC Blieskastel-Lautzkirchen zu bewundern:


Bezirksliga Homburg, 16. Spieltag

Samstag, den 17. November 2012, alle um 16:00 Uhr
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SC Blieskastel-Lautzkirchen 5:3 (1:1)

Sonntag, den 18. November 2012, alle um 14:30 Uhr
TuS Ommersheim – SV Blickweiler 1:0 (1:0)
DJK St. Ingbert – DJK Ballweiler-Wecklingen II 1:1 (0:1)
FV Biesingen – SpVgg Einöd-Ingweiler II 5:1 (1:0)
SF Walsheim – SG Hassel VERLEGT auf 17.02.2013
SV Wolfersheim – SV Oberwürzbach 4:0 (0:0)
SV Altheim – SG Erbach 3:3 (1:1)
SV Schwarzenbach – SV Kirrberg 3:0 (1:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg baut der SV Schwarzenbach seinen Vorsprung weiter aus. Der Kampf um Platz zwei wird dagegen von Woche zu Woche spannender:





Am kommenden Woche stehen aufgrund des Totensonntag nur Nachholspiele an. In der darauf folgenden Woche geht es dann wieder rund, dann empfängt der Spitzenreiter aus Schwarzenbach die DJK-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen, der SV Blickweiler reist zum Aufsteiger des SV Kirrberg:


Bezirksliga Homburg, Nachholspieltag

Samstag, den 24. November 2012, um 15:00 Uhr
DJK St. Ingbert – SG Erbach


Bezirksliga Homburg, 17. Spieltag

Sonntag, den 2. Dezember 2012, alle um 14:30 Uhr
SpVgg Einöd-Ingweiler II – SVG Bebelsheim-Wittersheim (12:45 Uhr)
SV Oberwürzbach – SV Altheim
SG Hassel – SV Wolfersheim
SC Blieskastel-Lautzkirchen – SF Walsheim
DJK Ballweiler-Wecklingen II – FV Biesingen
SV Kirrberg – DJK St. Ingbert
SV Blickweiler – SV Schwarzenbach
SG Erbach – TuS Ommersheim



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen steht am übernächsten Wochenende das Heimspiel gegen die Sportfreunde aus Walsheim auf dem Terminkalender. Man darf gespannt sein, wie sich der SC bei den Sportfreunden schlägt…





KLA: Top-Teams ohne Fehl und Tadel
In der Kreisliga A Bliestal gaben sich die Spitzenteams keine Blöße: Alle Teams im oberen Tabellendr [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1459 Klicks |

KLA: Ormesheim mit grandiosem Torrausch!
In der Kreisliga A Bliestal gab es zum Hinrundefinale einiges zu sehen: Vor allem Ormesheim machte e [...]  >>
      | 5 Kommentare | 1475 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 18. November 2012

Aufrufe:
1472
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Fußballer (PID=2)schrieb am 19.11.2012 um 15:51 Uhr
Die DJK St. Ingbert sollte doch eigentlich 12 Punkte haben. In der Tabelle steht sie mit 11!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 19.11.2012 um 16:26 Uhr
Das ist richtig, das war ein Tippfehler, die DJK Ballweiler-Wecklingen II hatte zu viele Punkte, die DJK St. Ingbert zu wenig, jetzt stimmt es! Danke für den Hinweis...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 25. Okt. 2020 ganztägig8. Spieltag 16er Ligen  
Mi 28. Okt. 2020 ganztägigSaarlandpokal 4. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 16. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 16. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03