Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Blickweiler siegt im Derby - SVS bleibt vorn    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg gab es auch an diesem Wochenende einiges zu sehen und weiter dominieren Schwarzenbach und Blickweiler die Liga...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 21. Oktober 2012

Der 12te Spieltag der Bezirksliga steht an diesem Herbstwochenende auf dem Terminkalender und während die Bezirksliga Homburg das Dutzend vollmacht, rückt die Halbzeitpause der Liga immer näher. Dank 30er-Runde stehen bis zur Halbzeitpause nur noch drei Spieltage auf dem Programm, ehe es gilt, die Halbzeitbilanz zu ziehen und sich Gedanken über das bisher Geschehene zu machen. Nun stand aber erstmal der 12te Spieltag an:



In Blieskastel-Lautzkirchen gab es eine verletzungsbedingte Unterbrechung, jubeln durfte aber am Ende nur der Gast aus Kirrberg





SpVgg Einöd-Ingweiler II – DJK Ballweiler-Wecklingen II
4:5 (1:3)
Tore:
0:1 Kevin Rubeck (3.)
1:1 Thomas Meyer (14.)
1:2 Christoph Bieringer (26.)
1:3 Michael Schubert (26.)
1:4 Eigentor (60.)
2:4 Patrick End (64.)
3:4 Christian Lintz (72. / HE)
3:5 Michael Schubert (78.)
4:5 Christian Lintz (79.)


Zwei Teams, die in der Vorwoche Niederlagen verkraften mussten, trafen in Einöd-Ingweiler aufeinander: Die Reserve der Spielvereinigung musste sich vor Wochenfrist beim SV Blickweiler mit 0:6 geschlagen geben, für die DJK Ballweiler-Wecklingen II gab es dagegen eine 1:4-Heimschlappe gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen. Nun wollten beide Teams im Duell der Reserven Punkte sammeln und somit Wiedergutmachung für die Niederlagen der Vorwoche.
In Einöd-Ingweiler war es Kevin Rubeck, der die Gäste vor überschaubaren 40 Zuschauern nach nur 180 Sekunden mit 1:0 in Front bringen konnte. Thomas Meyer konnte aber nach 14 Minuten für den Ausgleich sorgen, ehe die DJK vor der Pause davon zog: Christoph Bieringer brachte die Gäste nach 26 Minuten erneut in Front, ehe Michael Schubert in der 26. Minute zum 3:1-Pausenstand einnetzten konnte. Nach dem Seitenwechsel schien alles entschieden, als ein Eigentor für das 4:1 zu Gunsten der DJK-Reserve sorgte, die Hausherren kamen aber nach 64 Minuten zunächst durch Patrick End auf 4:2 heran, ehe Christian Lintz in der 72. Minuten einen Handelfmeter gegen DJK-Keeper Wolfgang Ihl verwandelte und für neue Spannung sorgte. Nach 78 Minuten war es aber Michael Schubert, der zum 5:3 traf, nur Sekunden später verkürzte Christian Lintz aber erneut auf 4:5 und sorgte für eine spannende Schlussphase, in der die DJK-Reserve ihren Vorsprung am Ende behaupten konnte.
Durch den neuerlichen Auswärtssieg steht die DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 19 Punkten auf Tabellenplatz sieben, Einöd-Ingweilers Verbandsliga-Reserve bleibt mit einem Punkt Tabellenschlusslicht.




SV Altheim – SF Walsheim
6:2 (2:0)
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (41.)
2:0 Stefan Hohnsbein (42.)
2:1 Kevin Schmitz (48.)
3:1 Rüdiger Hauck (58.)
3:2 Kevin Schmitz (62.)
4:2 Rüdiger Hauck (70.)
5:2 Stefan Hohnsbein (74.)
6:2 Stefan Hohnsbein (81.)


Auch in Altheim stand ein spannendes Duell auf dem Terminkalender: Der SV Altheim konnte sich vor Wochenfrist bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim mit 3:1 durchsetzen und sich in der Tabelle bis auf Rang fünf nach oben schieben. Auf der anderen Seite musste sich Walsheim beim eigenen Kerwespiel in Wolfersheim mit 0:6 geschlagen geben und wollte nun wieder zurück auf die Erfolgsspur, zumal Altheim nur drei Punkte vor den Sportfreunden lag und somit ein echtes Sechs-Punkte-Spiel auf dem Terminkalender stand.
Stolze 180 Fußballfans sagen in Altheim einen torlose Anfangsphase und erst nach 41 gespielten Minuten war es SVA-Spielertrainer Rüdiger Hauck, der die Hausherren mit 1:0 in Front bringen konnte, ehe Stefan Hohnsbein nur Sekunden später zur 2:0-Pausenführung für die Hausherren einnetzte. Nach dem Seitenwechsel sorgte SFW-Angreifer Kevin Schmitz für Spannung, als er auf 1:2 verkürzte. Zehn Minuten später stellte Rüdiger Hauck den alten Abstand wieder her. Erneut war es nach 62 Minuten aber Kevin Schmitz, der auf 2:3 verkürzte, ehe Altheim den sprichwörtlichen Sack zu machte: Rüdiger Hauck traf nach 70 Minuten zum 4:2, ehe Stefan Hohnsbein mit einem Doppelschlag in der 74. und 81. Minute den 6:2-Endstand herstellen konnte.
Durch einen am Ende deutlichen 6:2-Heimerfolg gegen die Sportfreunde aus Walsheim steht der SV Altheim mit 24 Zählern auf Tabellenplatz drei, Walsheim fällt mit 18 Punkten auf den achten Tabellenplatz zurück.




SV Wolfersheim – SV Blickweiler
2:5 (2:3)
Tore:
1:0 Fabian Dingert (10.)
2:0 Thorsten Müller (20.)
2:1 Melori Bigvava (26.)
2:2 Melori Bigvava (32.)
2:3 Jens Hilmer (33.)
2:4 Alexander Keller (53.)
2:5 Melori Bigvava (75.)


Ein heißes Derby stand an diesem Wochenende in Wolfersheim auf dem Terminkalender, wo die Wölfe den SV Blickweiler empfingen. Wolfersheim und Blickweiler waren Tabellennachbarn und die Wölfe auf Rang drei und den SVB auf Rang zwei trennten nur zwei Punkte, nach dem beide vor Wochenfrist einen 6:0-Heimsieg feierten: Wolfersheim besiegte die Sportfreunde aus Walsheim, Blickweiler besiegte das Tabellenschlusslicht aus Einöd-Ingweiler. Nun galt es im Spitzen-Derby zu bestehen.
Vor einer mehr als beeindruckenden Kulisse von 350 Zuschauern gab es in Wolfersheim ein heißes Derby zu sehen, in der Fabian Dingert die Hausherren nach zehn Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Nur zehn Minuten später ließ Throsten Müller das 2:0 folgen und bis zu diesem Zeitpunkt sah alles nach einem Wölfe-Heimerfolg aus. Dann aber war es Melori Bigvava, der durch einen Doppelschlag in der 26. und 32. Minute für den Ausgleich sorgte. Nur Sekunden später war es Jens Hilmer, der die Gäste aus Blickweiler mit 3:2 in Front bringen konnte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SVB-Führung. Auch nach dem Seitenwechsel war es der SV Blickweiler der ins Schwarze traf. Torschütze war Keller, der nach 53 Minuten zum 4:2 einnetzte. Endgültig entschieden wurde die Partie, als Melori Bigvava in der 75. Minute den 5:2-Endstand markierte.
Durch den Sieg bleibt der SV Blickweiler auf Rang zwei mit 28 Punkten und drei Punkten Rückstand auf Schwarzenbach im Titelrennen. Wolfersheim steht mit 23 Punkten auf Tabellenplatz vier.




SC Blieskastel-Lautzkirchen – SV Kirrberg
1:2 (1:2)
Tore:
0:1 Daniel Riehm (1.)
1:1 Benjamin Schwarz (17.)
1:2 Alexander Graf (28.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen gab es an diesem Wochenende ein Heimspiel gegen den Aufsteiger des SV Kirrberg. Der SC konnte sich vor Wochenfrist beim Derby in Ballweiler-Wecklingen mit 4:1 durchsetzen, während der Aufsteiger des SVK durch einen 3:0-Heimsieg gegen die SG Hassel wieder auf die Erfolgsspur zurückkehrte. Beide Teams wollten nun wie in der Vorwoche Punkte sammeln.





Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen war gleich von Beginn an klar, dass man heute ein hartes Stück Arbeit vor sich haben würde: Der SC zeigte sich defensiv vom Anpfiff weg unorganisiert und so war es Daniel Riehm, der das anfängliche Chaos in der SC-Defensive schon nach 54 Sekunden zur SVK-Führung ausnutzen konnte. Der SC hatte nur wenig Spielzüge zu bieten und konnte allenfalls durch Einzelaktionen überhaupt offensiv tätig werden. Auf der anderen Seite war es Alexander Graf, der einen SC-Aussetzer nicht ausnutzen konnte. Libero Peter Pusse traute sich nach 17 Minuten nach vorne, setzte Benjamin Schwarz mit einem feinen Pass in Szene. Schwarz ließ sich die große Chance nicht nehmen und traf zum 1:1-Ausgleich. Die Partie hatte nur wenig sehenswerte Spielzüge und Torraumszenen zu bieten und so war es symptomatisch, dass eine Freitsoßflanke zum nächsten Tor führte: Alexander Graf netzte zur erneuten SVK-Führung ein, die SC-Defensive sah erneut nicht gut aus. Nach 30 Minuten eine Kopie des 1:1-Ausgleiches: Pusse auf Schwarz, der vergibt aber diesmal. Der SC kam drei weitere Male in Bedrängnis, als man in letzter Sekunde klären konnte. Nach dem Seitenwechsel entwickelte sich eine Partie ohne jegliche Höhepunkte. Als sich Benjamin Schwarz nach 59 Minuten an den Bändern verletzte und kein NEF verfügbar war wurde die Partie unterbrochen als der Rettungshubschrauber nebst Notarzt auf der SC-Sportanlage landete. Als die Partie nach 20-minütiger Unterbrechung wieder fortgesetzt wurde das gleiche Bild: Der SC zeigte sich unbeholfen, Kirrberg verteidigte verbissen. Die Hausherren schafften es auch nach achtminütiger Nachspielzeit nicht, sich außer einer einzigen Gärlipp Chance in den Fokus zu spielen und so blieb es beim SVK-Sieg, die größte Chance hatten die Gäste, als Cienskowski nach einem Konter vergab.





Unterm Strich sahen die rund 80 Fußballfans eine Bezirksliga-Partie auf sehr schwachem Niveau. Kirrberg reichten SC-Blackouts zum Sieg, die Hausherren kamen dagegen nie wirklich ins Rollen, auch wenn man ein Plus an Ballbesitz vorzuweisen hatten, strukturiert wirkte nichts. Durch die neuerliche Heimniederlage steht der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 20 Punkten auf Rang sechs der Tabelle, Kirrberg schiebt sich mit 17 Punkten auf Rang zehn nach vorne.




SG Hassel – SV Schwarzenbach
0:2 (0:2)
Tore:
0:1 Florian Neumann (13.)
0:2 Pasquale Varsalona (30. / FE)

Gelb-Rot:
Martin Rytzmann (SG Hassel / 33.)


Der Klassenprimus der Bezirksliga Homburg war auch nach dem 11ten Spieltag der SV Schwarzenbach, der am vergangenen Wochenende zu einem unglaublichen 11:0-Heimerfolg gegen den SV Oberwürzbach kam. Nun gastierte der SVS bei der SG Hassel, die sich vor Wochenfrist mit 0:3 in Kirrberg geschlagen geben musste. Nun wollte die SGH zeigen, dass man auch gegen die Spitzenteams bestehen konnte.
Vor 120 Zuschauern in Hassel war es Florian Neumann, der die Gäste nach 13 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Goalgetter Pasquale Varsalona netzte nach 30 Minuten ein, als er einen Foulelfmeter gegen SGH-Keeper Marius Herbach zum 2:0 verwandelte. Als nach 33 Minuten Hassels Martin Rytzmann mit Gelb-Rot vom Platz musste war der SVS endgültig auf der Siegerstraße und so ging es mit der 2:0-SVS-Führung in die Pause. Auch nach dem Seitenwechsel behauptete der SVS die Führung und gewann am Ende gegen zehn Hasseler.
Durch den 2:0-Auswärtssieg bleibt der SV Schwarzenbach mit 31 Punkten Spitzenreiter der Tabelle, Hassel steht mit 13 Punkten auf dem elften Tabellenplatz der Bezirksliga Homburg.




SV Oberwürzbach – DJK St. Ingbert
3:0 (1:0)
Tore:
1:0 Eric Baus (43.)
2:0 Eric Baus (74.)
3:0 Felix Lang (85.)


Für den SV Oberwürzbach gab es vor Wochenfrist ein denkwürdiges 0:11 beim Spitzenreiter aus Schwarzenbach und diese Woche einiges gut zu machen. Zu Gast war mit der DJK St. Ingbert ein Team, das in der Vorwoche nicht ran durfte, war doch der eigene Platz unbespielbar. So standen beide Teams mit Punktzahlen, die man an einer Hand abzählen konnte, am Tabellenende und wollten im Sechs-Punkte-Kellerduell punkten.
In Oberwürzbach gab es vor 250 Zuschauern beim St. Ingberter Derby zunächst keine Tore zu sehen, dann aber war es Eric Baus, der die Hausherren mit seinem Treffer in der 43. Minute zur Pause mit 1:0 in Front bringen konnte. Auch nach dem Seitenwechsel sollten zunächst keine Tore fallen, bis es erneut Eric Baus war, der nach 74 Minuten zum 2:0 traf. Endgültig entschieden wurde die Partie, als Felix Lang in der 85. Minute den 3:0-Endstand zu Gunsten des Aufsteigers erzielen konnte.
Die DJK St. Ingbert steht nach der schmerzlichen Derby-Niederlage mit vier Punkten auf dem Vorletzten Tabellenplatz und hat schon saftige neun Punkte Rückstand zum ersten sicheren Nicht-Abstiegs-Platz. Oberwürzbach steht mit acht Zählern auf dem 14ten Tabellenplatz.




SG Erbach – FV Biesingen
2:2 (0:0)
Tore:
1:0 Markus Dilly (57.)
1:1 Tobias Keller (75.)
1:2 Carsten Walle (80.)
2:2 Alexander Ecker (90.)


Für die SG Erbach gab es vor Wochenfrist Pause, als die Partie in St. Ingbert abgesagt wurde. So musste man die Konkurrenten gezwungenermaßen ziehen lassen und wollte nun gegen den FV Biesingen punkten. Der FVB konnte sich vergangene Woche auf eigenem Platz gegen den TuS Ommersheim durchsetzen, nun galt es in Erbach bei einem der Spitzenteams zu bestehen.
Rund 130 Zuschauer sahen in Erbach eine torlose erste Hälfte, in der zweiten Halbzeit legten beide Teams aber los: Markus Dilly war es, der nach 57 Minuten die 1:0-Führung für die Hausherren der SG Erbach erzielte. Auf der anderen Seite dauerte es bis zur 75. Minute, ehe den FVB-Fans der erste Torjubel über die Lippen ging: Tobias Keller traf nach 75 Minuten zum 1:1-Ausgleich, ehe Routiniers Carsten Walle nur fünf Minuten später den FVB sogar mit 2:1 in Front bringen konnte. Lange sah alles nach einem FVB-Auswärtssieg aus, bis Alexander Ecker in der Schlussminute den 2:2-Endstand erzielen konnte.
Der FV Biesingen steht nach dem 2:2-Remis mit 12 Punkten auf dem potentiellen Abstiegsrang 13 der Tabelle, Erbach fällt mit 22 Punkten bei einem Nachholspiel gegen die DJK St. Ingbert im Rücken auf Rang fünf der Tabelle zurück.




TuS Ommersheim SVG Bebelsheim-Wittersheim
2:3 (0:2)
Tore:
0:1 Dominik Heib (5.)
0:2 Ben Klein (17.)
1:2 Johannes Ruffing (46.)
2:2 Johannes Ruffing (65. / FE)
2:3 Marco Weißmann (90.)

Gelb-Rot:
Pascal Lorsung (SVG Bebelsheim-Wittersheim / 65.)

Rot:
Daniel Escobar (TuS Ommersheim / 20.)


Der TuS Ommersheim musste sich vor Wochenfrist beim FV Biesingen mit 2:3 knapp geschlagen geben und empfing nun mit der SVG Bebelsheim-Wittersheim ein Team, das nur einen Punkt vor dem eigenen Team stand. Die SVG musste sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz gegen den SV Altheim mit 1:3 geschlagen geben. Nun galt es in Ommersheim auf die Erfolgsspur zurückzukehren.
In Ommersheim legten die Gäste aus Bebelsheim-Wittersheim einen Blitzstart hin, als Dominik Heib die SVG nach nur fünf Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Nur 12 Minuten später war es Ben Klein, der die SVG—Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Als TuSler Daniel Escobar nach 20 Minuten mit Rot des Feldes verwiesen wurde schlug das Ruder endgültig zu Gunsten der Gäste um und so ging es mit der beruhigenden SVG-Führung in die Pause, ehe das Spiel eine Wende erhielt. Johannes Ruffing traf nach 46 Minuten vor 100 Fußballfans zum 1:2, ehe Ruffing in der 65 Minute einen Foulelfmeter gegen SVG-Keeper Eric Lonsdorf zum 2:2-Ausgleich verwandelte. Pascal Lorsung wurde in dieser Szene auf Seiten der Gäste mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Die Fans stellten sich langsam aber sicher auf ein Remis ein, als Marco Weißmann in der Schlussminute zum Siegtreffer für die SVG Bebelsheim-Wittersheim einnetzte.
Durch den Last-Minute-Auswärtssieg schiebt sich die SVG Bebelsheim-Wittersheim mit 17 Punkten auf Rang neun der Tabelle, Ommersheim steht mit 13 Zählern auf Rang 12 des Klassements.


Ein Blick auf die Ergebnisse des zwölften Spieltages zeigt torreiche Spiele in Einöd-Ingweiler und Wolfersheim, aber auch an den anderen Schauplätzen gab es einiges zu sehen, so gewann Altheim mit 6:2 gegen Walsheim:


Bezirksliga Homburg, 12. Spieltag

Sonntag, den 21. Oktober 2012, alle um 15:00 Uhr
SpVgg Einöd-Ingweiler II – DJK Ballweiler-Wecklingen II (13:15 Uhr) 4:5 (1:3)
SV Altheim – SF Walsheim 6:2 (2:0)
SV Wolfersheim – SV Blickweiler 2:5 (2:3)
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Kirrberg 1:2 (1:2)
SG Hassel – SV Schwarzenbach 0:2 (0:2)
SV Oberwürzbach – DJK St. Ingbert 3:0 (1:0)
SG Erbach – FV Biesingen 2:2 (0:0)
TuS Ommersheim – SVG Bebelsheim-Wittersheim 2:3 (0:2)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg bleibt der SV Schwarzenbach der Klassenprimus, eng wird es am Tabellenende für Einöd-Ingweiler und St. Ingbert die den Anschluss an das rettende Ufer langsam aber sicher verlieren:





In der kommenden Woche geht es in der Bezirksliga Homburg wieder zur Sache, wenn der SV Blickweiler die Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen zum Derby empfängt, der FV Biesingen empfängt den SV Oberwürzbach zum Kellerduell:


Bezirksliga Homburg, 13. Spieltag

Samstag, den 27. Oktober 2012, um 16:00 Uhr
SV Wolfersheim – SV Altheim

Sonntag, den 28. Oktober 2012, alle um 15:00 Uhr
SV Blickweiler – DJK Ballweiler-Wecklingen II
TuS Ommersheim – SF Walsheim
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SG Erbach
FV Biesingen – SV Oberwürzbach
DJK St. Ingbert – SG Hassel
SV Schwarzenbach – SC Blieskastel-Lautzkirchen
SV Kirrberg – SpVgg Einöd-Ingweiler II



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es am kommenden Sonntag zum Spitzenreiter des SV Schwarzenbach wo man sicherlich auf Herz und Nieren geprüft werden wird…





KLA: Der Tag der knappen Partien
In der Kreisliga A Bliestal ging es an diesem Wochenende knapp zu: Nun zwei Teams gewannen mit mehr  [...]  >>
      | 7 Kommentare | 1371 Klicks |

Quali-Finale der SC-Jugenden - Jubelraus
Die Jugenden des SC Blieskastel-Lautzkirchen beendeten an diesem Wochenende die Quali-Runden, im Fok [...]  >>
      | 2 Kommentare | 715 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 21. Oktober 2012

Aufrufe:
1569
Kommentare:
5

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Fan SV Blickweiler (PID=2)schrieb am 22.10.2012 um 17:41 Uhr
Hallo Marc Das Tor Zum 2:3 schoß nicht Alexander Keller, sondern Jens Hilmer
 
 1  
 19

Marc (PID=2)schrieb am 23.10.2012 um 10:04 Uhr
Danke für den Hinweis, wurde berichtigt... Gruß nach Blickweiler...
 
 0  
 0

Trainer (PID=2)schrieb am 23.10.2012 um 19:12 Uhr
was ist mit der sg aus hassel los???? Das Ziel vom Trainer war doch ganz oben mitspielen!!! Aufsteigen, wollte er. Arrogant, mehr seid ihr nicht.
 
 3  
 0

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 23.10.2012 um 19:31 Uhr
\"ehe Christian Lintz in der 72. Minuten einen Handelfmeter gegen DJK-Coach Wolfgang Ihl verwandelte und für neue Spannung sorgte\" DJK Coach Wolfgang Ihl????
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 23.10.2012 um 19:43 Uhr
Sollte natürlich DJK-Keeper heißen. Wurde berichtigt...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 12. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 12. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03