Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Top-Teams marschieren vorweg!    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal geben sich die Top-Teams keine Blöße und marschieren vorweg. Allem voran die SG Medelsheim-Brenschelbach, die auch gegen den SV Heckendalheim souverän mit 5:0 gewinnen konnte...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 14. Oktober 2012

Für die Fans der Kreisliga A Bliestal stand an diesem Wochenende der „närrische“ elfte Spieltag auf dem Terminkalender und nachdem die Meisten Teams ihre Zone in der Tabelle schon gefunden hatten, scheinen auch die Favoritenrollen in der Kreisliga A Bliestal immer klarer verteilt. Sicherlich würde es aber auch in dieser Woche Überraschungen geben, nur wo man diese zu Gesicht bekommen würde, das war am 11ten Spieltag, der ausnahmslos am Sonntag gespielt wurde nicht einfach vorherzusagen:




SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Habkirchen-Frauenberg II
2:4 (0:2)
Tore:
0:1 Christian Boullegas (38.)
0:2 Florian Heblich (43.)
1:2 Carsten Munz (48.)
1:3 Eric Llotard (50.)
2:3 Daniel Pax (60.)
2:4 Kalid Kashdi (90.)


In Bliesmengen-Bolchen gab es an diesem Wochenende das Duell zweier Reserven zu sehen. Die Hausherren der SVB-Verbandsliga-Reserve kamen vor Wochenfrist zu einem 1:1-Remis beim TuS Mimbach, während die Gäste aus Habkirchen-Frauenberg zuletzt immer besser ins Rollen kamen: Ein 2:0-Heimerfolg gegen den FC Niederwürzbach ließ die Reserve der deutsch-französischen Spielgemeinschaft in der Tabelle nach oben klettern und diesen Trend wollte man nun in Bliesmengen-Bolchen bestätigen.
Vor 40 Fußballfans war es Christian Boulegas, der die Gäste aus Habkirchen-Frauenberg nach 38 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Nur fünf Minuten später erhöhte Florian Heblich zum 2:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel konnte Carsten Munz in der 48. Minute auf 1:2 verkürzen, ehe Eric Llotard nur 120 Sekunden später den alten Abstand wieder herstellen konnte. Zehn Minuten später verkürzte Daniel Pax für die SVB-Reserve aus 2:3 und läutete damit eine spannende Schlussphase ein, in der Kalid Kashdi in der Schlussminute gegen aufgerückte Hausherren für die Entscheidung zu Gunsten der Gäste sorgte.
Durch den 4:2-Auswärtssieg schiebt sich der FC Habkirchen-Frauenberg II mit 21 Punkten auf Rang zwei der Tabelle, die Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen steht mit 10 Punkten auf dem 12ten Tabellenplatz.




SV Schwarzenbach II – SF Reinheim
2:8 (1:1)
Tore:
0:1 Jochaen Wack (3.)
1:1 Romoan Golomb (42.)
1:2 Julien Borella (52.)
1:3 Julien Borella (63.)
1:4 Oliver Sommer (65.)
1:5 Oliver Sommer (70.)
1:6 Jan-Peter Mathieu (75.)
1:7 Jan-Peter Mathieu (88.)
1:8 Lucas Wack (90.)
2:8 Christian Harthmuth (90.)


Auch in Schwarzenbach stand ein spannendes Duell auf dem Terminkalender dieses elften Spieltages: Die Bezirksliga-Reserve des SV Schwarzenbach musste sich vor Wochenfrist beim SV Breitfurt nur denkbar knapp mit 1:2 geschlagen geben und empfing nun mit den Sportfreunden aus Reinheim ein Team, dessen Ambitionen nach oben nach einer 1:3-Heimpleite gegen den TuS Ormesheim am vergangenen Spieltag einen Dämpfer erhielten. Nun wollten beide Vereine auf die Erfolgsspur zurück.
Schon nach drei Minuten brachten Jochen Wack die Gäste aus Reinheim vor 50 Zuschauern mit 1:0 in Front. Unmittelbar vor der Pause war es nach 42 Minuten Roman Golomb, der in der 42. Minute zum 1:1-Pausenstand traf. Nach dem Seitenwechsel legten die Sportfreunde aus Reinheim aber nach: Julien Borella traf in der 52. und 63. Minute zum 3:1 für die Sportfreunde, ehe Oliver Sommer mit einem Doppelschlag in der 65. und 70. Minute mit einem Doppelschlag auf 5:1 erhöhte. Auch Jan-Peter Mathieu legte in der 75. und 88. Minute einen Doppelpack zum 7:1 nach. In der Schlussminute traf Lucas Wack zum 8:1, ehe Christian Hartmuth ebenfalls in der Schlussminute für Ergebniskosmetik sorgte und den 8:2-Endstand erzielte.
Durch den deutlichen 8:2-Auswärtserfolg stehen die Sportfreunde aus Reinheim mit 20 Punkten aus Tabellenplatz sechs, der SV Schwarzenbach II steht mit sechs Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz.




TuS Wörschweiler - FC Niederwürzbach
0:13 (0:3)
Tore:
0:1 Florian Scharz (25.)
0:2 Christopher Salm (35.)
0:3 Christopher Salm (40.)
0:4 Nico Kondys (50.)
0:5 Johannes Dithmar (55. / FE)
0:6 Johannes Dithmar (59.)
0:7 Johannes Dithmar (64.)
0:8 Frank Nothof (66.)
0:9 Frank Nothof (69.)
0:10 Frank Nothof (74.)
0:11 Frank Nothof (78.)
0:12 Frank Nothof (82.)
0:13 Markus Klimmt (85.)

Gelb-Rot:
Erik Becker (TuS Wörschweiler / 82.)


Für den FC Niederwürzbach verliefen die letzten Tage alles andere als erfolgreich: Beim Gastspiel beim FC Habkirchen-Frauenberg verlor man nach der 0:2-Schlappe weiter an Boden zu den Spitzenplätzen, nun musste man beim Tabellenschlusslicht eine Pflichtaufgabe erledigen: Der punktlose TuS Wörschweiler verlor vor Wochenfrist auch das Gastspiel bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II mit 2:4 und will nun gegen den angeschlagenen FCN für eine Überraschung sorgen.
Die nur 25 Fußballfans in Wörschweiler sahen eine unterm Strich einseitige Partie, in der es aber bis zur 25. Minute dauerte, bis Florian Schwarz die Gäste aus Niederwürzbach mit 1:0 in Führung bringen konnte. Christopher Salm machte mit einem Doppelpack in der 35. und 40. Minute die 3:0-Pausenführung für den FCN perfekt. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Nico Kondys nach 50 Minuten auf 4:0, ehe FCN-Spielertrainer Johannes Dithmar mit einem Hattrick in der 55. Minute per Foulelfmeter sowie der 59. und 64. Minute auf 7:0 erhöhte. Noch besser machte es der nach 60 Minuten eingewechselte Frank Nothof, der in der 66., 69., 74., 78. und 82. Minute mit einem Fünferpack auf 12 erhöhte. Markus Klimmt sorgte nach 85 Minuten für den 13:0-Endstand, zuvor hatte Erik Becker in der 82. Minute auf Seiten des TuS Wörschweiler die Gelb-Rote Karte gesehen.
Durch den 13:0-Kantersieg steht der FC Niederwürzbach mit 21 Punkten auf Rang vier der Tabelle, neun Punkte hinter dem Spitzenreiter, Wörschweiler bleibt das punktlose Schlusslicht der Tabelle.




SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II - FC Erfweiler-Ehlingen
3:3 (1:1)
Tore:
0:1 David Knauf (7.)
1:1 Jochen Röhm (18.)
2:1 Adrian Stolz (47.)
2:2 David Knauf (56.)
3:2 Oliver Meidinger (71.)
3:3 Hans-Werner Schawaller (90.)


Für die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II gab es vor Wochenfrist Grund zu jubeln, als man auf eigenem Platz das Kellerduell gegen den TuS Wörschweiler mit 4:2 gewinnen konnte. Auf der anderen überraschte der FC Erfweiler-Ehlingen beim Wochenspiel gegen den FC Niederwürzbach mit einem 4:1-Heimerfolg musste sich aber einige Tage später dem Spitzenreiter der SG Medelsheim-Brenschelbach mit 1:3 geschlagen geben. Nun wollte der FCE bei der SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II einen Sieg einfahren, die SG hatte da aber etwas dagegen.
Vor 40 Fußballfans war es David Knauf, der die Gäste aus Erfweiler-Ehlingen nach sieben Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Jochen Röhm konnte aber nach 18 Minuten zum 1:1-Pausenstand ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter, als Adrian Stolz in der 47. Minute zum 2:1 für die SG einnetzte. Erneut war es David Knauf, der Marius Fuchs in der 56. Minute zum 2:2-Ausgleich überwinden konnte. Auch in der Schlussphase ging es munter hin und her: Nach 71 Minuten traf Oliver Meidinger in der 71. Minute zur 3:2-SG-Führung, ehe FCE-Spielertrainer Hans-Werner Schawaller in der Schlussminute zum 3:3-Endstand traf.
Durch das 3:3-Remis steht der FC Erfweiler-Ehlingen mit 11 Punkten auf Rang 11 der Tabelle und das nach dem elften Spieltag. Die SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II steht mit acht Punkten auf dem 14ten Tabellenplatz.




SG Medelsheim-Brenschelbach – SV Heckendalheim
5:0 (1:0)
Tore:
1:0 Marco Wolf (32.)
2:0 Marco Wolf (58.)
3:0 Sascha Renner (72.)
4:0 Marco Wolf (86. /FE)
5:0 Marco Wolf (90.)


Auch beim Spitzenreiter stand an diesem Sonntag ein spannendes Spiel auf dem Terminkalender: Die SG Medelsheim-Brenschelbach wurde vor Wochenfrist auch beim Gastspiel in Erfweiler-Ehlingen ihrer Favoritenrolle gerecht, konnte man doch durch einen 3:1-Auswärtssieg die Tabellenführung weiter ausbauen. Nun war der SV Heckendalheim zu Gast und der konnte schon vor 10 Tagen einen 7:0-Heimerfolg beim vorgezogenen Spiel gegen den SV Alschbach feiern. Der SVH war immer für eine Überraschung gut, ob es auch im Kräftemessen mit der SG Medelsheim-Brenschelbach für Punkte reichen würde, das sollte sich zeigen.
Die SG Medelsheim-Brenschelbach wurde vor 80 Zuschauern ihrer Favoritenrolle gegen den SV Heckendalheim gerecht, als Marco Wolf nach 32 Minute zur 1:0-Pausenführung für die SG einnetzte. Auch nach dem Seitenwechsel traf Wolf nach 58 Minuten zum 2:0 ins Schwarze, ehe Sascha Renner nach 72 Minuten auf 3:0 erhöhte. Wolf war es dann erneut, der nach 86 Minuten einen Foulelfmeter zum 4:0 verwandelte, ehe er in der Schlussminute den5:0-Endstand markierte. SG-Coach und Keeper Steffen Schwarz hielt bis zum Ende die Null.
Durch den am Ende deutlichen 5:0-Heimerfolg gegen den SV Heckendalheim steht die SG Medelsheim-Brenschelbach mit 30 Punkten weiter an der Spitze der Tabelle und hat satte sieben Punkte Vorsprung vor dem ärgsten Verfolger des FC Bierbach. Heckendalheim fällt mit 19 Punkten auf Rang acht zurück.




SV Alschbach – FC Bierbach
0:6 (0:3)
Tore:
0:1 Kai Prinz (11.)
0:2 Kai Prinz (13.)
0:3 Christopher Schwarz (14.)
0:4 Kai Prinz (53.)
0:5 Dominik Stegner (59.)
0:6 Sebastian Stemmler (75.)


Ein spannendes Derby gab es an diesem Sonntag in Alschbach zu sehen. Der SV Alschbach musste sich zuletzt beim SV Heckendalheim mit 0:7 geschlagen geben, der FC Bierbach dagegen war nach dem 5:0-Heimerfolg über die SG Gersheim-Niedergailbach II der ärgste Verfolger des Spitzenreiters der SG Medelsheim-Brenschelbach. Nun wollte der BFC seiner Favoritenrolle auch in Alschbach gerecht werden.
Stolze 120 Fußballfans sehen in Alschbach, wie BFCler Kai Prinz die Gäste aus Bierbach mit einem Doppelschlag in der 11. und 13. Minute mit 2:0 in Front bringen konnte. Die Fans mussten nur weitere 60 Sekunden warten, bis Christopher Schwarz zum 3:0 traf und damit den Pausenstand erzielte. Auch nach dem Seitenwechsel hatte der FC Bierbach nur wenig Mühe: Kai Prinz traf nach 53 Minuten zum 4:0, ehe Dominik Stegner in der 59. Minute auf 5:0 erhöhte. Den Schlusspunkt setzte Sebastian Stemmler, als er in der 75. Minute das halbe Dutzend vollmachte.
Durch den deutlichen Auswärtssieg bleibt der BFC mit 23 Punkten auf Rang zwei der ärgste Verfolger des Spitzenreiters aus Medelsheim-Brenschelbach. Alschbach steht mit 10 Punkten auf Rang 13 der Tabelle.




SG Gersheim-Niedergailbach II – SV Breitfurt
1:3 (1:2)
Tore:
1:0 Vadim Miller (7.)
1:1 Jonas Gentes (30.)
1:2 Stefan Stöhr (34.)
1:3 Stefan Stöhr (55.)


Die SG Gersheim-Niedergailbach II erlebte vor Wochenfrist eine deutliche Schlappe, als man sich beim neuen Tabellenzweiten des FC Bierbach im Spitzenspiel deutlich mit 0:5 geschlagen geben musste. Nun empfing die heimstarke Elf der SG Gersheim-Niedergailbach II den SV Breitfurt zum Gastspiel und der SVB hatte zuletzt durch einen 2:1-Heimerfolg im engen Mittelfeld der Tabelle den Anschluss ins obere Tabellendrittel wieder hergestellt. Ob man auch bei der SG Gersheim-Niedergailbach II bestehen könnte, das würde sich zeigen.
Vor 100 Fußballfans war es Vadim Miller, der die Hausherren der SG Gersheim-Niedergailbach II nach sieben Minuten mit 1:0 in Führung bringen konnte, ehe Jonas Gentes nach 30 Minuten zum Ausgleich für den SVB sorgte. SVB-Spielertrainer Stefan Stöhr konnte nur 240 Sekunden später die Partie zu Gunsten seiner Elf drehen und zur 2:1-SVB-Pausenführung treffen. Nach dem Seitenwechsel war es wiederum Stöhr, der nach 55 Minuten zum 3:1 traf. Bis zum Spielende blieb es bei diesem Spielstand.
Durch den 3:1-Auswärtssieg bei der SG Gersheim-Niedergailbach II schiebt sich der SV Breitfurt mit 18 Punkten auf Rang neun der Tabelle, die SG steht mit 19 Punkten auf Tabellenplatz sieben.




TuS Ormesheim - TuS Mimbach
3:0 (0:0)
Tore:
1:0 Andreas Welsch (59. / FE)
2:0 Daniel Feibel (72.)
3:0 Tobias Andres (80.)

Gelb-Rot:
Frederic Laval (TuS Mimbach / 66.)

Rot:
Pascal Kieffer (TuS Mimbach / 85.)


Spätestens nach dem 3:1-Auswärtserfolg bei den Sportfreunden aus Reinheim sollte es der Tabellendritte der Kreisliga A Bliestal aus Ormesheim geschafft im Bewusstsein der Fans als Spitzenteams wahrgenommen zu werden. Nun empfing man mit dem TuS Mimbach eines der Teams, das zwar einst einen guten Start vorzuweisen hatte, nach dem 1:1-Kerwe-Remis gegen den SV Bliesmengen-Bolchen II in der Tabelle aber bis auf Rang 10 abgestürzt war. Nun wollte der TuS Mimbach zeigen, dass man auch mit den Besten der Liga mithalten konnte und unter Neu-Coach Urban Collmann endlich den ersten Sieg feiern. Ob man die Festung Ormesheim aber einnehmen könnte, das würde ich in 90 spannenden Minuten Fußball zeigen.
Rund 100 Zuschauer sahen in Ormesheim eine torlose erste Hälfte. Nach dem Seitenwechsel sprach Kai Herzogenrath aus Schiffweiler den Hausherren nach 59 Spielminuten einen Foulelfmeter zu, den Andreas Welsch gegen Mimbachs Keeper Christian Wust zur 1:0-Führung für die Hausherren verwandelte. Mimbachs Frederic Laval musste nach 66 Minuten mit Gelb-Rot vom Platz. Es dauerte bis zur 72. Minute, als Daniel Feibel die Ormesheimer Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Tobias andres sorgte für die Entscheidung, als er in der 80. Minute zum 3:0-Endstand einnetzte. Nach 85 Minuten wurde der in der 28. Minute eingewechselte Pascal Kieffer auf Seiten des TuS Mimbach mit Rot des Feldes verwiesen.
Durch den 3:0-Heimerfolg steht der TuS Ormesheim mit 22 Punkten weiter auf Rang drei der Kreisliga A Bliestal. Der TuS Mimbach wartet unter Neu-Coach Collmann weiter auf den ersten Sieg und fällt in der Tabelle nach dem jüngsten Durchhänger mit 15 Punkten auf Rang 10 zurück.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse des elften Spieltages zeigt erneut viele Tore. Am torhungrigsten zeigte sich der FC Niederwürzbach, der in Wörschweiler mit Sage und schreibe 13:0 gewinnen konnte:



Kreisliga A Bliestal, 11. Spieltag

Sonntag, den 14. Oktober 2012, alle um 15:00 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Habkirchen-Frauenberg II (13:15 Uhr) 2:4 (0:2)
SV Schwarzenbach II – SF Reinheim (13:15 Uhr) 2:8 (1:1)
TuS Wörschweiler – FC Niederwürzbach 0:13 (0:3)
SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II – FC Erfweiler-Ehlingen 3:3 (1:1)
SG Medelsheim-Brenschelbach – SV Heckendalheim 5:0 (1:0)
SV Alschbach – FC Bierbach 0:6 (0:3)
SG Gersheim-Niedergailbach II – SV Breitfurt 1:3 (1:2)
TuS Ormesheim – TuS Mimbach 3:0 (0:0)



In der Tabelle der Kreisliga A Bliestal bleiben sich die Top Sechs treu und feiern allesamt wichtige und teils deutliche Siege. Die SG Medelsheim-Brenschelbach thront weiterhin scheinbar uneinholbar über der Liga:





Schon in der kommenden Woche geht es weiter: Das Spitzenspiel des 12ten Spieltages steigt in Bierbach, wo der heimische BFC den Spitzenreiter der SG Medelsheim-Brenschelbach empfängt, der TuS Ormesheim reist zum FC Habkirchen-Frauenberg II:


Kreisliga A Bliestal, 12. Spieltag

Samstag, den 20. Oktober 2012, um 16:00 Uhr
SV Breitfurt – SV Alschbach

Sonntag, den 21. Oktober 2012, alle um 15:00 Uhr
FC Habkirchen-Frauenberg II – TuS Ormesheim (13:15 Uhr)
SV Heckendalheim – SG Rubenheim-Herbitzheim-Bliesdalheim II
FC Erfweiler-Ehlingen – TuS Wörschweiler
FC Niederwürzbach – SV Bliesmengen-Bolchen II
TuS Mimbach – SV Schwarzenbach II
SF Reinheim – SG Gersheim-Niedergailbach II
FC Bierbach – SG Medelsheim-Brenschelbach



Auch in der kommenden Woche geht es zu Sache. Die Fans der Kreisliga A Bliestal dürfen sich auf weitere spannende Partien freuen....





Quali-Finale der SC-Jugenden - Jubelraus
Die Jugenden des SC Blieskastel-Lautzkirchen beendeten an diesem Wochenende die Quali-Runden, im Fok [...]  >>
      | 2 Kommentare | 717 Klicks |

BZL: Schwarzenbach trifft elf Mal ins Sc
Am elften Spieltag der Bezirksliga Homburg feierten die Spitzenteams allesamt torreiche Siege, wohin [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1090 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 14. Oktober 2012

Aufrufe:
1563
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Fc 09 Spieler MH (PID=2)schrieb am 15.10.2012 um 06:18 Uhr
Das Spiel Wörscgweiler : Niederwürzbach ging 0:14 aus,der Fehlende Torschütze ist Steven Bieg in der 49. Spielminute
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 15.10.2012 um 10:14 Uhr
OK dann haben sich der Schiri und der Übermittler wohl bei der Torflut verzählt. Wurde nämlich auch so im DFBnet gemeldet...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 11. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 11. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos
Fatal error: Maximum execution time of 30 seconds exceeded in C:\xampp\htdocs\scb\more.inc.php on line 65