Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Schwarzenbach trifft elf Mal ins Schwarze!    [Ändern]

 Am elften Spieltag der Bezirksliga Homburg feierten die Spitzenteams allesamt torreiche Siege, wohingegen die Schlusslichter der Tabelle ohne Punktgewinn blieben...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 14. Oktober 2012

Unaufhaltsam bahnt sich die Bezirksliga Homburg ihren Weg gen Halbzeitpause und an diesem Herbstsonntag, stand somit schon der elfte von insgesamt 30 Spieltagen auf dem Terminkalender. Längst ist die Drittelmarke der Liga passiert und längst entbrannten bissige Positionskämpfe an der Spitze der Tabelle aber auch an deren Ende. Für Spannung war also gesorgt.


Auch in dieser Woche stand ein Samstagsspiel auf dem Terminplan der Bezirksliga Homburg: In Ballweiler-Wecklingen stand ein Blieskastler Derby auf dem Terminkalender der Fußballfans:




DJK Ballweiler-Weckingen II – SC Blieskastel-Lautzkirchen
1:4 (1:3)
Tore:
0:1 Jan Scheller (8.)
0:2 Benjamin Schwarz (14.)
0:3 Morris Agyei (19.)
1:3 Bülent Baykara (34.)
1:4 Peter Pusse (75. / FE)


Samstagsspiele sind mächtig in Mode ungeachtet der Tatsache, dass man Jugendspielern und –Trainern damit der Möglichkeit beraubt an selbigen teilzuhaben. Nun empfing die Verbandsliga-Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen II nach einer 1:4-Auswärtsniederlage beim Sonntagsspiel in Hassel den SC Blieskastel-Lautzkirchen zum Derby. Der SC hatte vor Wochenfrist nicht viel zu bieten, als man gegen die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II auf eigenem Platz nur zu einem 4:4-Remis kam. Nun wollte der SC im Derby nach zwei sieglosen Spielen in Folge wieder auf die Erfolgsspur zurückkehren.
Das Gastspiel in Ballweiler-Wecklingen am Jugendspieltag dem Samstag verlief für die Gäste mit weniger Gegenwehr als gewohnt: Die DJK zeigte sich ungeordnet, machte zahlreiche Fehler und so war es Jan Scheller, der die Gäste aus Blieskastel-Lautzkirchen schon nach acht Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Auch nach der frühen Führung zeigte der SC eine tadellose Leistung, hatte aber von der DJK wenig zu befürchten. Nach 14 Minuten war es dann Benjamin Schwarz, der die SC-Führung verdientermaßen auf 2:0 ausbauen konnte. Die DJK wirkte konfus und da passte es ins Bild, dass Morris Agyei gegen die Niederländer-Truppe auf 3:0 erhöhte. Niederländer griff dann nach dem 3:0 selbst in die Partie ein, als er für Sascha Clemens nach 30 Minuten in die Partie kam. Eine Kopie des 0:1 in Blickweiler sorgte dann für Spannung, als Baykara einen lang werdenden Ball zum 3:1 einnetzte. So war es zur Pause spannender als es hätte sein müssen, der SC führte aber verdient mit 3:1. Nach dem Seitenwechsel wurde es dann für den SC, der schon ab der 30. Minute nachließ schwieriger, die DJK vom eigenen Tor fernzuhalten. SC-Keeper Robert Harder musste in dieser Phase einige Male eingreifen und verhinderte, dass die Hausherren endgültig in die Partie zurück kamen. Die größte Chance für die Hausherren vergab Kevin Rubeck, als er frei vorm leeren Tor vergab. Im Gegenzug machte der SC aber den sprichwörtlichen Sack zu, als er einen Elfmeter zum 4:1 verwandelte.
So steht unterm Strich ein verdienter SC-Erfolg. In der ersten halben Stunde fanden die enttäuschenden Hausherren gar nicht statt, der SC zog davon und legte damit den Grundstein für einen am Ende ungefährdeten Auswärtssieg. Die DJK hatte in ihrer stärksten Phase Pech und einen starken Harder gegen sich und wurde dem SC somit am Ende gefährlich. Durch den Sieg bessert der SC Blieskastel-Lautzkirchen sein Punktekonto auf 20 Punkte auf, während die DJK Ballweiler-Wecklingen II bei 16 Punkten bleibt.


Weiter ging es dann am Sonntag mit den verbleibenden sieben Partien der Bezirksliga Homburg. Die Fußballfans pilgerten also zahlreich auf die Sportstätten der Region:




SV Blickweiler – SpVgg Einöd-Ingweiler II
6:0 (1:0)
Tore:
1:0 Alexander Keller (40.)
2:0 Melori Bigvava (55.)
3:0 Melori Bigvava (60.)
4:0 Alexander Keller (75.)
5:0 Melori Bigava (85.)
6:0 Tobias Mac Phee (90.)


Für den SV Blickweiler gab es vor Wochenfrist eine bittere Heimschlappe, als man sich gegen die Sportfreunde aus Walsheim trotz 3:0-Führung am Ende mit 3:5 geschlagen geben musste. Besser lief es dagegen für die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II, die sich vor Wochenfrist durch ein spektakuläres 4:4-Remis beim SC Blieskastel-Lautzkirchen die ersten Punkte der Saison sichern konnte. Nun wollte man sich auch beim SV Blickweiler gut verkaufen.
In Blickweiler dauerte es einige Zeit, ehe der Tabellenzweite seiner Favoritenrolle gerecht wurde, dann aber war es Alexander Keller, der nach 40 Minuten die 1:0-Pausenführung für den SV Blickweiler erzielte. Ein Doppelpack durch Melori Bigvava in der 55. und 60. Minute sorgte für die Vorentscheidung, ehe Alexander Keller in der 75. Minute zum 4:0 traf. Nach 85 Minuten netzte erneut Bigvava ein, ehe Tobias Mac Phee in der Schlussminute das halbe Dutzend vollmachte.
Durch den deutlichen 6:0-Heimerfolg gegen das Tabellenschlusslicht aus Einöd-Ingweiler bessert der SV Blickweiler das eigene Punktekonto auf 25 Punkte auf und bleibt ärgster Verfolger des SV Schwarzenbach. Einöd-Ingweiler II bleibt mit einem Punkt Tabellenschlusslicht.





SV Wolfersheim – SF Walsheim
6:0 (2:0)
Tore:
1:0 Nico Welker (25.)
2:0 Nico Welker (40.)
3:0 Sascha Götz (52.)
4:0 Thorsten Müller (62.)
5:0 Sören Braun (71.)
6:0 Nico Welker (77.)


Auch in Wolfersheim gab es ein heißes Duell zu sehen: Der SV Wolfersheim kam auf eigenem Platz zu einem 2:2-Remis gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim. Nun empfingen die von Verletzungen geplagten Wölfe die Sportfreunde aus Walsheim, die ihrerseits vor Wochenfrist eine tolle Aufholjagd erlebten, als sie beim damaligen Spitzenreiter des SV Blickweiler nach einem 0:3-Rückstand noch einen 5:3-Auswärtssieg feiern konnten. Nun wollten beide Teams im direkten Duell bestehen.
Schon im ersten Durchgang legten die Wölfe gut los und ein Doppelpack durch Nico Welker in der 25. und 40. Minute sorgte für die beruhigende 2:0-Pausenführung der Wölfe gegen die Sportfreunde aus Walsheim, die ihr Kerwespiel in der Fremde absolvierten. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Wölfe den besseren Start, als Sascha Götz in 52. Minute auf 3:0 erhöhte. Thorsten Müller traf nach 62 Minuten zum 4:0 und entschied die Partie damit frühzeitig. Sören Braun legte nach 71 Minuten nach, ehe Nico Welker mit seinem dritten Treffer an diesem Sonntag den 6:0-Endstand erzielen konnte.
Durch den deutlichen 6:0-Heimerfolg gegen die Sportfreunde aus Walsheim schieben sich die Wölfe aus Wolfersheim mit 23 Punkten auf Rang drei der Tabelle, Walsheim steht mit 18 Punkten auf Tabellenplatz sieben.




SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Altheim
1:3 (0:2)
Tore:
0:1 Rüdiger Hauck (36.)
0:2 Rüdiger Hauck (43.)
0:3 Steven Kiefer (54.)
1:3 Admir Ramic (67.)


Für die SVG Bebelsheim-Wittersheim gab es am zehnten Spieltag der Saison in der Vorwoche ein 2:2-Remis beim SVC Wolfersheim. Damit rangierten die Wölfe mit 14 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz. Auf der anderen Seite feierte der SV Altheim vor Wochenfrist ein denkwürdiges Schützenfest, als man den Stadtrivalen des FV Biesingen mit sage und schreibe 8:0 bezwingen konnte. Nun wollte Altheim an die Leistungen der Vorwoche anknüpfen.
In Bebelsheim-Wittersheim warteten die Fußballfans lange auf das erste Tor, nach 36 Minuten war es aber Altheims Spielertrainer Rüdiger Hauck, der den Bann brach und die Gäste mit 1:0 in Front brachte. Nur sieben Minuten später erhöhte Hauck auf den 2:0-Pausenstand. Auch nach dem Seitenwechsel hatten die Gäste den besseren Start, als Steven Kiefer in der 54. Minute zum 3:0 traf und den sprichwörtlichen Sack zu machte. Zwar verkürzte Admir Ramic nach 67 Minuten auf 1:3, mehr Zählbares hatte die SVG aber nicht zu bieten.
Durch den 3:1-Auswärtserfolg schiebt sich der SV Altheim mit 21 Punkten auf Rang fünf der Tabelle, die SVG Bebelsheim-Wittersheim steht mit 14 Punkten auf Tabellenplatz neun der Bezirksliga Homburg.




FV Biesingen – TuS Ommersheim
3:2 (1:0)
Tore:
1:0 Lucien Breyer (24.)
2:0 Carsten Walle (63.)
2:1 Benedikt Baudy (84.)
3:1 Florian Heid (88.)
3:2 Johannes Ruffing (90.)


Für den FV Biesingen gab es in der vergangenen Woche eine derbe Schlappe, als man sich beim SV Altheim mit 8:0 geschlagen geben musste. Nun galt es für den FVB schleunigst wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren, musste man doch mit acht Zählern um den Klassenverbleib bangen. Zu Gast war an diesem Wochenende der TuS Ommersheim, der vor Wochenfrist auf eigenem Platz zu einem 2:2-Remis gegen die DJK aus St. Ingbert kam. Beide Teams wollten nun einen Sieg feiern.
Für den FV Biesingen ging es gut los, als Lucien Breyer in der 24. Minute das 1:0 erzielte. Die knappe FVB-Führung hatte bis zur Pause Bestand, nach dem Seitenwechsel erhöhte aber Routinier Carsten Walle nach 63 Minuten auf 2:0. In der Schlussphase wurde es nochmals spannend, als der TuS Ommersheim in der 84. Minute durch Goalgetter Benedikt Baudy in der 84. Minute auf 1:2 herankam. Gegen aufgerückte Gäste war es aber Florian Heid, der in der 88. Minute den Zwei-Tore-Vorsprung des FVB wieder herstellte, der erneute TuS-Anschluss durch Johannes Ruffing kam in er nervenaufreibenden Schlussphase zu spät.
Durch den wichtigen 3:2-Heimerfolg gegen den TuS Ommersheim bessert der FVB sein Punktekonto auf elf Zähler auf und vergrößert auf Rang 13 ein wenig den Abstand zum Tabellenende. Ommersheim dagegen steht zwei Punkte und einen Platz vor dem FVB.




DJK St. Ingbert – SG Erbach
AUSFALL


Zu einem tabellarisch ungleichen Duell kam es an diesem Sonntag in St. Ingbert: Die heimische DJK stand nach einem 2:2-Remis beim TuS Ommersheim mit vier Punkten ohne Sieg auf dem vorletzten Tabellenplatz. Auf der anderen Seite stand die SG Erbach mit 21 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz, musste sich aber vor Wochenfrist dem neuen Spitzenreiter aus Schwarzenbach im Homburger Derby auf eigenem Platz mit 0:2 geschlagen geben und erlebte somit einen Rückschlag im Rennen um die Spitzenplätze. Nun wollte die DJK endlich siegen, ob das aber gegen das Spitzenteam der SG Erbach gelingen würde, das sollte sich zeigen.
Aufgrund der starken Regenfälle musste das Gastspiel der SG Erbach bei der DJK St. Ingbert ausfallen. Die DJK bleibt damit mit vier Punkten auf dem vorletzten Tabellenplatz, Erbach fällt mit 21 Punkten vorerst auf Rang vier zurück.




SV Schwarzenbach – SV Oberwürzbach
11:0 (8:0)
Tore:
1:0 Florian Neumann (5.)
2:0 Pasquale Varsalona (6.)
3:0 Florian Neumann (11.)
4:0 Mike Neff (17.)
5:0 Pasquale Varsalona (21. / FE)
6:0 Bartosz Kajrys (37.)
7:0 Frank Rothfuchs (42.)
8:0 Pascal Dörr (43.)
9:0 Eigentor (59.)
10:0 Pasquale Varsalona (63.)
11:0 Pasquale Varsalona (72.)


Für den SV Schwarzenbach läuft derzeit alles nach Plan: Vor Wochenfrist konnte man sich im Homburger Derby gegen die SG Erbach mit 2:0 durchsetzen und durch dem Heimpatzer des SV Blickweiler sogar alleine die Tabellenspitze erobern. Für den SV Oberwürzbach dagegen gab es ein 2:2-Heimreims im Aufsteiger-Duell gegen die SG Erbach. Somit stand der SVO weiter auf dem drittletzten Tabellenplatz und ob man gerade beim Gastspiel beim Spitzenreiter in Schwarzenbach für die Wende sorgen könnte, das war zumindest fraglich.
Der SV Schwarzenbach machte mit dem SV Oberwürzbach kurzen Prozess und ging schon nach fünf Minuten durch Florian Neumann mit 1:0 in Front. Sekunden später erhöhte Pasquale Varsalona auf 2:0, ehe Neumann in der 11. Minute zum 3:0 traf. Spätestens als Mike Neff in der 17. Minute auf 4:0 erhöhte war die einseitige Partie entschieden. Pasquale Varsalona verwandelte nach 21 Minuten einen Foulelfmeter zum 5:0, ehe Bartosz Kajrys nach 37 Minuten das halbe Dutzend vollmachte. Trainer Frank Rothfuchs traf nach 42 Minuten zum 7:0, ehe Pascal Dörr eine Minute später den 8:0-Pausenstand erzielte. Ein Eigentor sorgte in der 59. Minute für das 9:0, ehe ein Doppelpack durch Pasquale Varsalona in der 63. und 72. Minuten den 11:0-Kantersieg des SVS perfekt machte.
Durch den 11:0-Kantersieg gegen den SV Oberwürzbach steht der SV Schwarzenbach mit 28 Punkten und 52:9 Toren souveräner denn je an der Tabellenspitze der Bezirksliga Homburg. Oberwürzbach steht mit fünf Zählern auf Rang 14 und der Aufsteiger muss somit weiter um den Klassenverbleib zittern.




SV Kirrberg – SG Hassel
3:0 (2:0)
Tore:
1:0 Sascha Zott (14.)
2:0 Roman von Hofen (27.)
3:0 Daniel Riehm (62.)


Für den SV Kirrberg lief es nach einem furiosen Saisonstart zuletzt nicht rund, auch nach dem 2:2-Remis beim SV Oberwürzbach kommt man nicht so recht von der Stelle. Auf der anderen Seite durfte die SG Hassel in der Vorwoche erneut jubeln, als man im Sonntagsspiel gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen mit 4:1 gewinnen konnte und das eigene Punktekonto auf 13 Zählern auf bessern konnte. Nun wollte die SGH auch in Kirrberg bestehen, Kirrberg dagegen wieder auf die Erfolgsspur zurückzukehren.
In Kirrberg war es Sascha Zott, der die Hausherren nach 14 Minuten gegen die SG Hassel mit 1:0 in Front bringen konnte. Noch vor der Pause traf Roman von Hofen in der 27. Minute zum 2:0 und stellte damit auch gleichzeitig den Halbzeitstand her. Entschieden wurde die Partie, als Daniel Riehm in der 62. Minute das 3:0 erzielte, was auch gleichzeitig das letzte Tor dieser Partie darstellte.


Ein Blick auf die Ergebnisse des elften Spieltages zeigt einen zum elften Spieltag passenden 11:0-Heimerfolg des SV Schwarzenbach gegen den SV Oberwürzbach und auch sonst, scheinen die Bezirksliga-Teams zu wissen wo das Tor steht und vor allem die Spitzenteams aus Blickweiler und Wolfersheim machten jeweils das halbe Dutzend voll:


Bezirksliga Homburg, 11. Spieltag

Samstag, den 13. Oktober 2012, alle um 16:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SC Blieskastel-Lautzkirchen 1:4 (1:3)

Sonntag, den 14. Oktober 2012, alle um 15:00 Uhr
SV Blickweiler – SpVgg Einöd-Ingweiler II 6:0 (1:0)
SV Wolfersheim – SF Walsheim 6:0 (2:0)
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Altheim 1:3 (0:2)
FV Biesingen – TuS Ommersheim 3:2 (1:0)
DJK St. Ingbert – SG Erbach AUSFALL
SV Schwarzenbach – SV Oberwürzbach 11:0 (8:0)
SV Kirrberg – SG Hassel3:0 (2:0)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg bleibt der SV Schwarzenbach Spitzenreiter der Bezirksliga Homburg, dahinter lauern der SV Blickweiler und der SV Wolfersheim:





In der kommenden Woche reist der SV Schwarzenbach zum Gastspiel nach Hassel, der SV Blickweiler muss zum Derby bei den Wölfen aus Wolfersheim antreten:


Bezirksliga Homburg, 12. Spieltag

Sonntag, den 21. Oktober 2012, alle um 15:00 Uhr
SpVgg einöd-Ingweiler II – DJK Ballweiler-Wecklingen II (13:15 Uhr)
SV Altheim – SF Walsheim
SV Wolfersheim – SV Blickweiler
SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Kirrberg
SG Hassel – SV Schwarzenbach
SV Oberwürzbach – DJK St. Ingbert
SG Erbach – FV Biesingen
TuS Ommersheim – SVG Bebelsheim-Wittersheim



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es am kommenden Sonntag auf eigenem Platz gegen den Aufsteiger des SV Kirrberg zur Sache…





KLA: Top-Teams marschieren vorweg!
In der Kreisliga A Bliestal geben sich die Top-Teams keine Blöße und marschieren vorweg. Allem voran [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1565 Klicks |

SP: Heckendalheim und SG sind raus!
Für die Bliestal-Teams gab es in dieser Saarlandpokal-Woche wenig zu jubeln, sowohl für den SV Hecke [...]  >>
      | 10 Kommentare | 1995 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 14. Oktober 2012

Aufrufe:
1092
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 11. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 11. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03