Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Schwarzenbach distanziert Konkurrenz!    [Ändern]

 In der Bezirksliga Homburg profitiert der SV Schwarzenbach von einer Heimschlappe des SV Blickweiler und dem eigenen 2:0-Auswärtssieg beim Derby in Erbach und bringt Luft zwischen sich und die Konkurrenz...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 7. Oktober 2012

Spieltag zehn steht auf dem Programm und die Saisonhalbzeit rückt im Herbst immer näher. Die Frage, wer sich den nur bedingt wertvollen Herbstmeistertitel sichern kann ist offener denn je und in dieser Woche gab es sogar unter der Woche Fußball zu sehen:



SV Altheim – SV Schwarzenbach
1:6 (1:3)
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (2.)
1:1 Bartosz Kajrys (18.)
1:2 Pasquale Varsalona (29. / FE)
1:3 Pasquale Varsalona (35. / FE)
1:4 Pasquale Varsalona (48. / FE)
1:5 Bartosz Kajrys (53.)
1:6 Eigentor (85.)


So stieg also das einzige Spiel der Bezirksliga Homburg an diesem Tag der deutschen Einheit in Altheim, wo der SVA den SV Schwarzenbach empfing. Der SV Altheim konnte am Sonntag mit 3:2 bei der DJK St. Ingbert gewinne, während Schwarzenbach sich auf eigenem Platz mit 7:0 gegen den TuS Ommersheim durchsetzen konnte und damit endgültig in der Ligaspitze etablierte. Nun wollte Schwarzenbach mit einem Sieg nach Punkten mit dem Spitzenreiter aus Blickweiler gleichziehen.
In Altheim jubelten zunächst die Hausherren, als Rüdiger Hauck schon nach 120 Sekunden zur 1:0-SVA-Führugn einnetzte. Dann aber kamen die Gäste aus Schwarzenbach in die Partie zurück: Bartosz Kajrys traf nach 18 Minuten zum Ausgleich, ehe Pasquale Varsalona in der 28. und 35. Minuten zwei Foulelfmeter zur 3:1-Pausenführung einnetzte. Nach 48 Minuten traf Pasquale Varsalona zum dritten Mal vom Elfemterpunkt, ehe Bartosz Kajrys in der 53. Minuten zum 5:1 einnetzte. Ein Eigentor stellte den 6:1-Endstand her, die Hausherren vergaben zwei Minuten vor dem Ende einen Foulelfmeter zur Ergebniskosmetik.
Am Ende gab es in Altheim einen deutlichen Auswärtssieg des SV Schwarzenbach zu sehen: Der SVS gewinne mit 6:1 in Altheim und nutzt damit den Feiertag um die Tabellenspitze zu erobert: Der SVS steht mit 22 Punkten und 39:9 Toren sowohl nach Punkten als auch nach Toren exakt gleich mit dem SV Blickweiler an der Spitze der Tabelle, Altheim steht mit 15 Punkten auf Rang sieben.



In Blieskastel-Lautzkirchen gab es acht Tore und die ersten Punkte der Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II zu sehen



Ansonsten stand an diesem ersten Oktoberwochenende ein reiner Sonntags-Spieltag auf dem Terminkalender: Macht insgesamt acht Spiele am Sonntag, die die Fußballfans auf die Plätze der Region lockten:




SV Altheim – FV Biesingen
8:0 (5:0)
Tore:
1:0 Stefan Hohnsbein (12.)
2:0 Rüdiger Hauck (31.)
3:0 Rüdiger Hauck (36.)
4:0 Ahmed El Khadem (40.)
5:0 Ahmed El Khadem (44.)
6:0 Stefan Hohnsbein (60.)
7:0 Stefan Hohnsbein (78.)
8:0 Ahmed El Khadem (87.)


Der SV Altheim erlebte unter der Woche ein ernüchterndes Spiel, in dem man sich am Tag der Deutschen Einheit trotz 1:0-Führung dem Co-Spitzenreiter des SV Schwarzenbach am Ende mit 1:6 geschlagen geben musste. Nun war der FV Biesingen zu Gast und auch für den FVB lief es am vergangenen Wochenende nicht rund, als man sich auf eigenem Platz dem SV Wolfersheim mit 0:2 geschlagen geben musste. Nun ging es für beide Teams um Wiedergutmachung für die jüngsten Niederlagen.
In Altheim legten die Hausherren los wie die Feuerwehr: Stefan Hohnsbein brachte die Hausherren nach 12 Minuten mit 1:0 in Führung. Ein Doppelschlag durch Rüdiger Hauck in der 31. und 36. Minute erhöhte die SVA-Führung auf 3:0. Auch Ahmed El Khadem steuerte einen Doppelschlag zur 5:0-SVA-Pausenführung bei als er in der 40. und 44. Minute traf. Auch in der zweiten Halbzeit legte der SVA einen Doppelschlag nach: Stefan Hohnsbein machte mit seinen Treffern in der 60. und 78. Minute das siebte Tor des Tages. Für den 8:0-Endstand sorgte Ahmed El Khadem in der 87. Minute.
Durch den 8:0-Kantersieg auf eigenem Platz schiebt sich der SV Altheim mit 18 Punkten auf Tabellenplatz fünf und kann sich von der Feiertags-Pleite erholen. Biesingen steht mit acht Zählern auf Tabellenplatz 13.




SV Wolfersheim – SVG Bebelsheim-Wittersheim
2:2 (2:2)
Tore:
0:1 Admir Ramic (23.)
1:1 Lars Klinger (25.)
1:2 Marco Weißmann (§1.)
2:2 Nico Welker (44.)


Für den SV Wolfersheim läuft es derzeit rund: Wolfersheim konnte vor Wochenfrist das Derby in Biesingen mit 2:0 gewinnen und sich damit weiter im oberen Tabellendrittel festsetzen. Auf der anderen Seite gab es auch für die SVG Bebelsheim-Wittersheim zuletzt Grund zu jubeln, kam man doch zum eigenen Oktoberfest zu einem ereignisreichen 3:3-Remis gegen die Sportfreunde aus Walsheim. Nun wollte beide Teams ihre zuletzt guten Leistungen bestätigen.
In Wolfersheim legten die Gäste aus Bebelsheim-Wittersheim gut los, als Admir Ramic nach 23 Minuten zur 1:0-SVG-Führung traf. Nur 120 Sekunden später konnte Lars Klinger für die Wölfe ausgleichen. Erneut gingen die Gäste in Führung, als Marco Weißmann in der 31. Minute traf. Eine Minute vor dem Pausenpfiff traf Nico Welker für die Wölfe zum 2:2-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel blieb es in Wolfersheim spannend, bis zum Spielende blieb es aber beim 2:2-Remis.
Durch das 2:2-Remis steht der SV Wolfersheim mit 20 Punkten auf Rang vier der Tabelle, die SVG Bebelsheim-Wittersheim steht mit 14 Punkten auf dem neunten Tabellenplatz.




SV Blickweiler – SF Walsheim
3:5 (3:1)
Tore:
1:0 Özhan Cicekci (5.)
2:0 Melori Bigvava (25.)
3:0 Melori Bigvava (27.)
3:1 Michael Seidel (40. / FE)
3:2 Kevin Schmitz (60.)
3:3 Sebastian Halter (61.)
3:4 Alain Hassli (76.)
3:5 Kevin Schmitz (88.)


Zusammen mit dem SV Schwarzenbach an der Spitze der Tabelle steht derzeit der SV Blickweiler, der sich vor Wochenfrist im Derby gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 3:0 durchsetzen konnte. Nun kamen die Sportfreunde aus Walsheim nach Blickweiler und in der Woche nach der Blickweiler Kirmes wollte der SVB natürlich keine Punkte verschenken. Walsheim kam vor Wochenfrist bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim zu einem 3:3-Remis, nun wollte man den Spitzenreiter fordern.
In Blickweiler lief für den Co-Spitzenreiter des SVB zunächst alles nach Plan: Özhan Cicekci schoss die Hausherren nach nur fünf Minuten mit 1:0 in Front, ehe Melori Bigvava mit einem Doppelpack in der 25. und 27. Minute seine Torjägerqualitäten erneut unter Beweis stellte. Walsheim schien geschlagen, Michael Seidel sorgte aber mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 40. Minute zur Pause für Hoffnung bei den Gästefans. Nach dem Seitenwechsel kam Walsheim wieder fulminant in der Partie zurück: Kevin Schmitz traf nach 60 Minuten zum 2:3, ehe Sebastian Halter nur Sekunden später die SVB-Führung egalisierte und zum 3:3-Remis traf. Die Gäste aus Walsheim witterten nun ihre Chancen und tatsächlich konnte Alain Hassli in der 76. Minute erstmals zur SFW-Führung treffen. Zwei Minuten vor dem Ende machte Kevin Schmitz in der 88. Minute mit dem Treffer zum 5:3 den Auswärtssieg beim Co-Spitzenreiter perfekt.
Durch die 3:5-Heimniederlage in einer kuriosen Spiel steht der SVB mit 22 Punkten nur noch auf Rang zwei der Tabelle und hat drei Punkte Rückstand auf den SV Schwarzenbach. Walsheim schiebt sich mit 18 Punkten auf Rang sechs nach vorne.




SC Blieskastel-Lautzkirchen - SpVgg Einöd-Ingweiler II
4:4 (1:1)
Tore:
0:1 Marius Neuschwander (20.)
1:1 Hubert Gärlipp (37.)
2:1 Benjamin Schwarz (56.)
3:1 Hubert Gärlipp (73.)
3:2 Thomas Maeyer (74.)
3:3 Marvin Pawlis (84.)
4:3 Peter Pusse (90. + 1. / FE)
4:4 Mathias Niepagen (90. + 3.)


Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen galt es vor Wochenfrist vom Derby aus Blickweiler nach der 3:0-Auswärtsniederlage mit leeren Händen abzureisen. Nun gastierte das punktlose Tabellenschlusslicht an der Florianstraße. Die Spielvereinigung einöd-Ingweiler II kam vor Wochenfrist auf eigenem Platz mit 1:7 gegen die SG Hassel unter die Räder. Da Favoritenrolle war also an der Florianstraße klar verteilt, ob selbige am Ende auch durch das Endergebnis wiedergespiegelt würde, sollte sich zeigen.
An der Florianstraße i n Blieskastel-Lautzkirchen war die Favoritenrollen klar verteilt und tatsächlich erspielte sich der heimische SC gegen das punktlose Schlusslicht der Tabelle ein deutliches Übergewicht zu Spielbeginn. Schon nach fünf Minuten hätte Hubert Gärlipp die Hausherren in Front bringen müssen, umspiele Gästeschlussmann Teisz, vergab aber in der Folge kläglich. Der SC blieb sich aber treu und schaffte es nicht, sich Torchancen zu erspielen. Ein Schwarz-Kopfball nach 16 Minuten war die einzig gefährliche Aktion der Hausherren. Auf der anderen Seite wurden die Gäste nun wacher: Thomas Maeyer und Wolfram Pfister gaben erste Warnschüsse auf das Gehäuse von SC-Keeper Harder ab, ehe Marius Neuschwander nach 20 Minuten einen der vielen Stellungsfehler der Hausherren zur Gästeführung ausnutzte. Der SC war deutlich auf dem falschen Fuß erwischt und erspielte sich lange keine Möglichkeiten. Nach 37 Minuten wurde dann Hubert Gärlipp schön freigespielt und netzte zum 1:1-Ausgleich ein. Der SC wollte nun vor der Pause mehr: Schuler vergab nur Sekunden später die nächste Großchance, ehe Schwarz zunächst per Kopf scheitert und Sekunden später das Spielgerät an die Latte nagelt. Auch Gästekeeper Teisz musste sich vor der Pause auszeichnen um seiner Elf das Remis zur Pause zu sichern.





Nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren agiler und hatten die erste Chance als Philip Detemple aus spitzem Winkel verzog. Nach 56 Minuten war es dann Hubert Gärlipps Flanke, die Benjamin schwarz per Kopf zur SC-Führung in den Maschen unterbringen konnte. Der SC blieb nun am Drücker und wollte die Vorentscheidung, die Gäste hatten in dieser Phase Probleme die SC-Offensive zu kontrollieren und so verpasste Linn per Kopf nach einer Schwarz-Flanke nur knapp. Nach 73 Minuten war es dann Detemple der Gärlipp frei spielt, der mit links zur 3:1-SC-Führung verwandelte. Die Partie schien nun entschieden, aber weit gefehlt. Der SC ließ auch weiter die Grundordnung vermissen und so dauerte es nur 75 Sekunden, bis Thomas Maeyer zum Anschlusstreffer für die Gäste traf. Die Sensation lag nun in der Luft, zumal sich der SC unglaublich viele individuelle Fehler leistete. Nach 84 Minuten wurden dann alle Fußballweisheiten bestätigt, als Marvin Pawlis gegen eine unglaublich desorientierte SC-Defensive zum 3:3-Ausgleich traf. Der SC war nun für seine Nachlässigkeiten bestraft und jubelte nur, als Schiedsrichter Herbert Eiler in der 90. Minute auf Elfmeter für den SC entschied, zuvor blieb ein Rempler des SC auf der Gegenseite ohne Pfiff. Co-Trainer Peter Pusse behielt im Duell mit Matei-Christian Teisz die Nerven und verwandelte zum vermeintlichen Siegtor für den SC. Aber weit gefehlt: Einöd-Ingweiler mobilisierte die letzten Kräfte, der SC zeigte sich defensive wie ein Hühnerhaufen und so konnte der mit nach vorne geeilte Defensivakteur Mathias Niepagen in der vierten Minute der Nachspielzeit zum 4:4-Ausgleich treffen. Wenig später war dann Schluss und das 4:4-Remis fühlte sich selbstredend nicht für beide Teams gleich an.





Wie schon in den Vorwochen konnte der SC aus seinem Ballbesitz wenig machen: Viele Einzelaktionen und Ungenauigkeiten sowie ein jugendlicher Leichtsinn beim Torabschluss sorgen für wenig Gefahr in der Offensive, Defensiv stand man auch gegen einen auf Konter ausgelegten Gegner mehr als nur schlecht und am Ende hatten sich die Gäste den Punkt mehr als nur verdient, weil sie ihre Chance gegen einen schwachen SC witterten und nie aufgaben. Der SC Blieskastel-Lautzkirchen steht nach dem 4:4-Remis mit 17 Punkten auf dem siebten Tabellenplatz, die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II bleibt zwar Schlusslicht der Tabelle hat aber nun wenigstens einen Zähler auf dem Konto und konnte immerhin vier der neun Saisontore an diesem verrückten Sonntag erzielen.




SG Hassel – DJK Ballweiler-Wecklingen II
4:1 (2:0)
Tore:
1:0 Stefan Altmeyer (5.)
2:0 Patrick Obert (39.)
3:0 Yannick Schmidt (60.)
4:0 Carsten Zeiger (75-)
4:1 Bülent Baykara (84.)


Für die SG Hassel gab es vor Wochenfrist endlich nochmals Tore satt: Mit 7:1 konnte man sich beim Tabellenschlusslicht der Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II durchsetzen. Nun gastierte die DJK Ballweiler-Wecklingen II in Hassel und die hatte zuletzt eine schwer einzuschätzende Formkurve und konnte mit einem 4:1-Heimerfolg gegen den SV Oberwürzbach ein wenig Wiedergutmachung für das Debakel in Erbach betreiben. Nun wollten beide Teams punkten.
In Hassel kamen die Hausherren im Duell mit der Verbandsliga-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen besser ins Spiel und gingen nach fünf Minuten mit 1:0 in Führung. Lange mussten die Fans auf das nächste Tor warten, nach 39 Minuten erhöhte Patrick Obert die SGH-Führung zur Pause auf 2:0. Auch nach dem Seitenwechsel zeigten sich die Hausherren treffsicherer als die Gäste: Yannick Schmidt traf nach 60 Minuten zum 3:0, ehe Carsten Zeiger in der 75. Minute mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0 für die Entscheidung sorgte. Bülent Baykara sorgte nach 84 Minuten mit dem einzigen DJK-Treffer für den Endstand, der aber am Ende nur Ergebniskosmetik war.
Durch den Heimsieg verbessert sich die SG Hassel auf Rang zehn der Tabelle und hat dort 13 Punkte auf dem Konto. Die DJK Ballweiler-Wecklingen II verliert erneut, wenn die Verbandsliga-Elf zeitgleich spielt und steht mit 16 Punkten auf dem achten Tabellenplatz.




SV Oberwürzbach – SV Kirrberg
2:2 (1:2)
Tore:
0:1 Dominique Steiner (33.)
0:2 Michael Junkes (38.)
1:2 Felix Lang (44.)
2:2 Eric Baus (66.)


In Oberwürzbach stand das Duell zweier Aufsteiger auf dem Terminkalender der Fußball-Fans. Der SV Oberwürzbach musste sich vor Wochenfrist in Ballweiler der DJK-Reserve mit 1:4 geschlagen geben, Kirrberg erging es kaum besser, als man auf eigenem Platz der SG Erbach mit 0:4 unterlegen war. In der Tabelle trennten den SVO auf Rang 14 mit vier Zählern und den SVK mit 10 Zählern auf Rang 12 nur sechs Punkte, man durfte gespannt sein, wie die Kräfteverhältnisse im direkten Duell sein würden.
Etwas mehr als eine halbe Stunde mussten die Fußballfans in Oberwürzbach auf die ersten Tore dieser Partie warten, dann legte der SV Kirrberg aber mit einem Doppelschlag los: Dominique Steiner traf nach 33 Minuten zur 1:0-Gästeführung, Michael Junkes baute diese nach 38 Minuten zum 2:0 aus. Felix Lang sorgte aber unmittelbar vor der Pause für Spannung, als er nach 44 Minuten zum 1:1-Pausenstand traf. Nach dem Seitenwechsel war es Eric Baus, der im Aufsteiger-Duell ausgleichen konnte und nach 68. Minute ins Schwarze traf. Bis zum Spielende blieb es beim Remis.
Durch das 2:2-Remis steht der SV Oberwürzbach mit fünf Punkten auf Rang 14 der Tabelle, Kirrberg steht mit 11 Punkten auf Rang 12 der Tabelle.




SG Erbach – SV Schwarzenbach
0:2 (0:0)
Tore:
0:1 Frank Rothfuchs (72.)
0:2 Florian Neumann (76. / FE)


Ein Homburger Derby, das zu gleich Spitzenspiel war, stand in Erbach auf dem Programm: Die SGE konnte vor Wochenfrist mit 4:0 in Kirrberg gewinnen, der SV Schwarzenbach setzte sich am Tag der Deutschen Einheit in Altheim mit 6:1 durch. So stand der SVS mit 22 Punkten zusammen mit dme SV Blickweiler auf Rang eins, Erbach nur einen Punkt dahinter in Lauerstellung auf Rang drei. Mehr Spitzenspiel und Derby ging als nicht.
In Erbach blieb das Homburger Derby lange torlos und so wurden bei einem torlosen Remis die Seiten gewechselt. Nach 72 Minuten war es dann SVS-Trainer Frank Rothfuchs, der seine Elf mit 1:0 in Front schoss. Nur vier Minuten späte baute Florian Neumann die SVS-Führung auf 2:0 aus, als er einen Fouelfmeter verwandelte. Bis zum Spielende blieb es beim 2:0-Auswärtserfolg des SV Schwarzenbach.
Durch den wichtigen Derbysieg schiebt sich der SV Schwarzenbach mit 25 Zählern nun alleine an die Tabellenspitze und distanziert den SV Blickweiler auf drei Punkte. Erbach steht mit 21 Punkten einen Punkt und einen Platz hinter dem SV Blickweiler.




TuS Ommersheim – DJK St. Ingbert
2:2 (1:1)
Tore:
1:0 Benedikt Baudy (29.)
1:1 Felix Schulz (41. / FE)
1:2 Veit Holzhauser (55.)
2:2 Tobias Jene (67. / FE)


Komplettiert wurde der zehnte Spieltag durch das Gastspiel der DJK St. Ingbert beim TuS Ommersheim. Ommersheim kam am vergangenen Wochenende beim SV Schwarzenbach mit 7:0 unter die Räder, die DJK ist neben Einöd-Ingweiler II das einzige Team das gänzlich ohne Sieg in dieser Saison blieb und musste sich am neunten Spieltag Altheim auf eigenem Platz mit 2:3 geschlagen geben. Die schwarze Serie galt es für die DJK endlich zu unterbrechen und den ersten Dreier zu feiern. Ommersheim hatte da aber etwas dagegen.
Nach 29 Minuten war es TuS-Goalgetter Benedikt Baudy, der die Hausherren mit 1:0 in Front bringen konnte. Felix Schulz konnte nach 41 Minuten per Foulelfmeter ausgleichen und den 1:1-Pausenstand herstellen. Zehn Minuten nach dem Wiederanpfiff war es Veit Holzhauser, der die DJK St. Ingbert jubeln ließ, ehe auch den Hausherren ein Foulelfmeter zugesprochen wurde, den Tobias Jene nach 67 Minuten zum 2:2-Endstand verwandelte.
Durch das 2:2-Remis rutscht die DJK mit vier Zählern auf Rang 15 der Tabelle ab, Ommersheim steht mit 13 Punkten auf Tabellenplatz 11.



Ein Blick auf die Ergebnisse des schon zehnten Spieltages der Saison zeigt, dass gleich vier der acht Sonntagsspiele mit einem Remis enden, für Tore war aber überall gesorgt, nur beim Homburger Derby in Erbach fielen weniger als vier Tore:


Bezirksliga Homburg, Nachholspiele

Mittwoch, den 3. Oktober 2012, um 15:00 Uhr:
SV Altheim – SV Schwarzenbach 1:6 (1:3)


Bezirksliga Homburg, 10. Spieltag

Sonntag, den 7. Oktiber 2012, alle um 15:00 Uhr
SV Altheim – FV Biesingen 8:0 (5:0)
SV Wolfersheim – SVG bebelsheim-Wittersheim 2:2 (2:2)
SV Blickweiler – SF Walsheim 3:5 (3:1)
SC Blieskastel-Lautzkrichen – SpVgg Einöd-Ingweiler II 4:4 (1:1)
SG Hassel – DJK Ballweiler-Wecklingen II 4:1 (2:0)
SV Oberwürzbach – SV Kirrberg 2:2 (1:2)
SG Erbach – SV Schwarzenbach 0:2 (0:0)
TuS Ommersheim – DJK St. Ingbert 2:2 (1:1)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg erobert der SV Schwarzenbach mit nunmehr 25 Punkten alleine die Tabellenspitze. Die Plätze fünf bis elf trennen nur fünf Punkte, das Mittelfeld der Bezirksliga Homburg bleibt also ungemein eng und spannend:





In der kommenden Woche empfängt der SV Blickweiler die Spielvereinigung Einöd-Ingweiler II, der SV Schwarzenbach empfängt den SV Oberwürzbach und die SG Erbach muss zur DJK St. Ingbert. Die Spitzenteams messen sich als mit den Kellerkindern:


Bezirksliga Homburg, 11. Spieltag

Samstag, den 13. Oktober 2012, alle um 16:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SC Blieskastel-Lautzkirchen

Sonntag, den 14. Oktober 2012, alle um 15:00 Uhr
SV Blickweiler – SpVgg Einöd-Ingweiler II
SV Wolfersheim – SF Walsheim
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Altheim
FV Biesingen – TuS Ommersheim
DJK St. Ingbert – SG Erbach
SV Schwarzenbach – SV Oberwürzbach
SV Kirrberg – SG Hassel



Für den SC Blieskastel-Lautzkirchen geht es in der kommenden schon am Samstag zur Sache, dann gastiert der SC Blieskastel-Lautzkirchen ab 16:00 Uhr bei der Verbandsliga-Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen…





KLA: Die Parr distanziert die Konkurrenz
In der Kreisliga a Bliestal hat der 10te Spieltag einen klaren Sieger: Die SG Medelsheim-Brenschelba [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1629 Klicks |

KLA: Medelsheim mit knappen Auswärtssieg
In der Kreisliga A Bliestal formiert sich mehr und mehr die Spitzengruppe. Einziges Team ohne Punkt  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1279 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 7. Oktober 2012

Aufrufe:
1480
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 8. Nov. 2020 ganztägig9. Spieltag 16er Ligen  
Mi 11. Nov. 2020 ganztägigSaarlandpokal 5. Runde  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 10. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 10. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03