Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Wölfe verputzen SVH zum Jahresstart    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal wird der Kampf um die Aufstiegsplätze immer spannender: Die Teams an der Spitze positionieren sich immer mehr und dank der Spielabsage in Niederwürzbach wird die Spitzengruppe immer dichter gedrängt. In Heckendalheim gab es dagegen drei Rote...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 4. März 2012

Der Fußball ist zurück im Bliestal und fast überall rollte am vergangenen Wochenende wieder das Leder über die winterlichen Sportplätze der Region. Nun geht es wie immer Schlag auf Schlag und kaum ist der Schlusspfiff des 22sten Spieltages verhallt, steht auch schon der nächste Spieltag auf dem Terminkalender und die Kicker balgen sich erneut um Punkte und Tore. Wer sich die nächsten Punkte im neuen Jahr 2012 sichern können wird, das zeigen die nächsten 90 Minuten im noch jungen Spieljahr und eines ist klar: Die Fußballfans würde auch an diesem zweiten Spielsonntag auf ihre Kosten kommen:

Auch in dieser Woche startete der Spieltag bereits am Samstag und in St. Ingbert rollte so bereits einen Tag vor dem Rest der Liga das Leder:




FC Viktoria St. Ingbert II - SV St. Ingbert II
0:3 (0:1)
Hinrunde: 0:5

Tore:
0:1 Stanislaw Sacharow (20.)
0:2 Jens Ebersold (47.)
0:3 Stanislaw Sacharow (63.)


Ein St. Ingberter Stadtderby stand an diesem Wochenende schon Samstags auf dem Terminkalender und so standen sich im Betzental die Viktoria St. Ingbert und der SV St. Ingbert mit ihren Landesliga-Reserven gegenüber. Die Viktoria-Reserve gewann schon in der Vorwoche ein Samstags-Duell, als man beim FC Erfweiler-Ehlingen mit 2:0 gewinnen konnte. Auch der SV St. Ingbert war vor wochenfrist siegreich, als man gegen den SV Breitfurt mit 4:1 gewinnen konnte. Nun wollten beide auch im Stadtderby einen Sieg feiern.
Nach 20 Minuten war es Stanislaw Sacharow, der die Gäste des SV St. Ingbert II mit 1:0 in Front brachte und damit gleichzeitig den Pausenstand erzielte. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff war es nach 47 Minuten Jens Ebersold, der zum 2:0 traf, ehe Stanislaw Sacharow nach 63 Minuten für die Entscheidung und den 3:0-Sieg für den SV St. Ingbert II sorgte.
Drei Tore gab es beim Stadtderby in St. Ingbert zu sehen, die verteilten sich aber denkbar ungleich auf die beiden Teams: Der SV gewinnt mit 3:0 bei der Viktoria und schiebt sich mit 46 Punkten über Nacht sogar auf Rang vier der Tabelle, während die Viktoria-Reserve mit 32 Zählern auf Rang 10 bleibt.


Am Sonntag folgte dann mit Ausnahme der Spitzenteams aus Niederwürzbach und Ballweiler-Wecklingen der Rest der Liga und man durfte gespannt sein, wer dann jubelt.




SG Gersheim-Niedergailbach II - SV Oberwürzbach
1:3 (0:0)
Hinrunde: 2:2

Tore:
1:0 Christian Hauch (48.)
1:1 Michael Bierhals (69.)
1:2 Michael Bierhals (74.)
1:3 Michael Bierhals (80.)


Auch in Gersheim-Niedergailbach stand an diesem Wochenende ein echtes Spitzenspiel auf dem Terminkalender: Die SG konnte sich vor Wochenfrist mit 3:0 beim FC Bierbach durchsetzen und Platz fünf behaupten empfing aber an diesem Wochenende mit dem SV Oberwürzbach ein weiteres Spitzenteam. Der SVO wurde vor Wochenfrist ebenfalls seiner Favoritenrollen gerecht und gewann auf eigenem Platz mit 5:1 gegen den TuS Rentrisch II. Nun mussten beide Teams im Spitzenspiel bestehen.
Im ersten Durchgang sahen die 60 Zuschauer keine Tore, wurden dafür aber in der zweiten Halbzeit entschädigt. SG-Spielertrainer Christian Hauch traf nach 48 Minuten zur 1:0-Führung für die Heimelf, ehe SVO-Spielertrainer Michael Bierhals es seinem Gegenüber gleich tat mit einem lupenreinen Hattrick binnen elf Minuten in der 69., 74. und 80. Minute die Partie im Alleingang zu Gunsten seiner Elf entschied.
Der SV Oberwürzbach darf am Ende in Gersheim-Niedergailbach jubeln und gewinnt gegen die SG-Reserve mit 3:1. Damit schiebt sich der SVO mit 49 Zählern zum punktgleichen FC Niederwürzbach auf Rang zwei heran, wohingegen die SG mit 45 Punkten auf Rang sechs liegt.




SV Bliesmengen-Bolchen II - FC Bierbach
3:0 (2:0)
Hinrunde: 0:2

Tore:
1:0 Timo Brocker (19.)
2:0 David Gatziimski (21.)
3:0 David Gatziimski (65.)


Der SV Bliesmengen-Bolchen II musste sich vor Wochenfrist mit 2:4 geschlagen geben, als man beim Spitzenreiter der DJK Ballweiler-Wecklingen II im Duell der Verbandsliga-Reserven mit 2:4 unterlegen war. Auf der anderen Seite musste sich aber auch der heutige Gegner vom FC Bierbach geschlagen geben, der seinerseits gegen die SG Gersheim-Niedergailbach II mit 0:3 unterlegen war. Nun wollten beide Teams die ersten Punkte im neuen Jahr einfahren.
Vor nur 20 Zuschauern war es Timo Brocker, der nach 19 Minuten das erste Tor der Partie erzielte, ehe David Gatziimski nur 120 Sekunden später zum 2:0-Pausenstad traf. Auch nach dem Seitenwechsel war es David Gatziimski, der nach 65 Minuten den 3:0-Endtsand markierte.
Der SV Bliesmengen-Bolchen II kann am Ende einen deutlichen 3:0-Heimerfolg gegen den FC Bierbahc feiern und sich mit 31 Punkten auf Rang 11 der Tabelle schieben, wohingegen der FC Bierbach mit 21 Zählern auf Rang 15 liegt.




TuS Rentrisch II - FC Erfweiler-Ehlingen
1:0 (0:0)
Hinrunde: 1:4

Tore:
1:0 Francesco Tuttolomondo (80. / FE)


In Rentrisch empfing die Landesliga-Reserve des TuS den FC Erfweiler-Ehlingen und beide Teams wollten die ersten Siege im noch jungen Jahr feiern: Rentrischs Reserve unterlag vor Wochenfrist beim SV Oberwürzbach mit St. Ingberter Stadtderby mit 5:1, während der FCE bereits am Samstag der Landesliga-Reserve der Viktoria aus St. Ingbert mit 0:2 unterlegen war. Der erste Sieg sollte her! Dieses Unterfangen konnten aber nur für einen der beiden Vereine von Erfolg gekrönt sein.
In Rentrisch gab es vor 60 Fußballfans im ersten Durchgang keine Tore zu sehen und auch im zweiten Durchgang sollten lange keine Tore fallen, bis Schiedsrichter Timo Dick den Hausherren in der 80. Minute einen Foulelfmeter zusprach, den Francesco Tottolomondo zum 1:0 verwandelte und damit den goldenen Treffer des Spiels erzielte.
Mit dem knappsten aller Resultate gewinnt der TuS Rentrisch II am Ende auf eigenem Platz gegen den FC Erfweiler-Ehlingen mit 1:0. Der TuS steht damit mit 31 Zählern auf Rang 12 einen Platz und vier Zähler vor dem FC Erfweiler-Ehlingen.




FC Niederwürzbach - DJK Ballweiler-Wecklingen II
ABGESAGT
Hinrunde: 1:5


Schon früh war klar, dass das Spitzenspiel der Kreisliga A Bliestal in dieser Woche nicht stattfinden würde. Der FC Niederwürzbach gewann vor Wochenfrist bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 3:1, die DJK Ballweiler-Wecklingen II besiegte auf eigenem Platz die Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen mit 4:2. In Niederwürzbach konnte der Ball allerdings nicht rollen. Ein Wasserschaden im Sportheim macht dort Spielbetrieb vorerst unmöglich und so mussten die Fans der Kreisliga A Bliestal auf das Gipfeltreffen weiter warten, wurde dieses doch auf einen noch unbestimmten Termin vertagt.
Für die beiden Spitzenteams bleibt damit punktemäßig alles beim Alten: Die DJK steht mit 50 Zählern auf Rang eins, der FCN mit einem Punkt weniger, aber nun punktgleich mit dem SV Oberwürzbach auf Rang zwei.




SV Alschbach - SG Herbitzheim-Bliesdalheim
2:4 (1:2)
Hinrunde: 1:3

Tore:
1:0 Michael Nickel (17.)
1:1 Simon Fuchs (25.)
1:2 Daniele Di Bartolomeo (32.)
1:3 Kay Erbelding (54.)
1:4 Daniele die Bartolomeo (69. / FE)
2:4 Michael Nickel (88.)


Ein echtes Kellerduell stand an diesem ersten Märzwochenende in Alschbach auf dem Terminkalender, wo der heimische SV Alschbach die SG Herbitzheim-Bliesdalheim empfing. Alschbach musste sich vor Wochenfrist deutlich mit 8:2 dem TuS Ormesheim geschlagen geben, während die SG dem Tabellenzweiten aus Niederwürzbach mit 1:3 unterlag. Am Ende blieben also beide Teams zum Jahresstart ohne Punkte, nun sollte es mit den ersten Zählern im Kalenderjahr 2012 klappen.
Vor nur 30 Zuschauern war es in Alschbach Michael Nickel, der den SVA nach 17 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Simon Fuchs sorgte aber für die Gäste aus Herbitzheim-Bliesdalheim nach 25 Minuten für den Ausgleich, ehe Daniele die Bartolomeo nach 32 Minuten die SG-Führung und den Pausenstand erzielte. Nach 54 Minuten war es Kay Erbelding, der die SG-Führung auf 3:1 ausbaute, ehe Daniele Di Bartolomeo nach 69 Minuten einen Foulelfmeter zum 4:1 verwandelte. Michael Nickel gelang in der 88. Minute lediglich Ergebniskosmetik, als er zum 4:2-Endstand traf.
Der SV Alschbach muss sich der SG Herbitzheim-Bliesdalheim am Ende mit 2:4 geschlagen geben und steht mit 13 Punkten auf Rang 16 der Tabelle. Die SG dagegen überholt den FC Bierbach und schiebt sich mit 21 Zählern auf Rang 14.




SG Webenheim-Mimbach - TuS Ormesheim
1:1 (0:0)
Hinrunde: 3:3

Tore:
0:1 Christopher Orth (83.)
1:1 Christian Schiel (90.)


Die SG Webenheim-Mimbach wartet im Spieljahr 2012 weiter auf den ersten Sieg mit neuem Personal. Konnte man sich am ersten Spieltag ein 3:3-Remis gegen den SV Alschbach sichern unterlag man am zweiten Spieltag des Jahres bei den Wölfen aus Wolfersheim mit 2:3. Nun kam der TuS Ormesheim nach Webenheim-Mimbach und der feierte vor Wochenfrist einen Kantersieg, als man den SV Alschbach mit 8:2 auf die Heimreise schickte und sich scheinbar für das neue Kalenderjahr warm schoss.
Vor 100 Zuschauern gab es auch bei der SG Webenheim-Mimbach im ersten Durchgang keine Tore zu sehen und auch im zweiten Durchgang hielten Michael Gerber und Alfred Casimir ihre Kästen lange sauber, ehe Christopher Orth in der 83. Minute den vermeintlichen Siegtreffer für die Gäste erzielte. In der Schlussminute markierte aber SG-Neuzugang Christian Schiel den 1:1-Ausgleich.
Die SG Webenheim-Mimbach erkämpft sich am Ende ein 1:1-Remis gegen den TuS Ormesheim und schiebt sich mit nunmehr 10 Punkten bis auf drei Punkte an den SV Alschbach heran, wohingegen Ormesheim mit 33 Punkten auf Rang neun der Kreisliga a Bliestal liegt.




SV Heckendalheim - SV Wolfersheim
1:3 (1:1)
Hinrunde: 0:12

Tore:
0:1 Patrick Götz (10. / FE)
1:1 Steven Dawo (!5.)
1:2 Fabian Dingert (47.)
1:3 Fabian Dingert (76.)

Rot:
Dominik Barthel (SV Heckendalheim / 60.)
Lars Drum (SV Heckendalheim / 80.)
Torsten Dawo (SV Heckendalheim / 80.)


Viele Fans waren gespannt auf das erste Spiel des neu-formierten SV Heckendalheim wurden aber vertröstet, als vor Wochenfrist das Gastspiel des SVH bei den Sportfreunden aus Reinheim witterungsbedingt entfallen musste. Nun empfing der SVH einen großen Namen, kamen doch die Wölfe aus wolfersheim zum Gastspiel nach Heckendalheim. Die Wenzel-Elf hatte ihren Saisonstart mit einem 3:2-Heimerfolg gegen die SG Webenheim-Mimbach erfolgreich gestartet sollte aber vor dem punktlosen Tabellenschlusslicht auf der Hut sein, denn das wollte in 2012 durchstarten und da waren vieleicht die sonst so gefräßigen Wölfe ein gefundenes Fressen für den SVH.
In Heckendalheim wollten 200 Zuschauer den ersten Auftritt des „neuen“ SV Heckendalheim sehen und bekamen einiges geboten: Nach zehn Minuten brachte Patrick Götz die Gäste aus Wolfersheim per Foulelfmeter mit 1:0 in Front, ehe Steven Dawo nur fünf Minuten später ausgleichen konnte. Mit dem 1:1-Remis ging es in die Pause. Nach dem seitenwechsel wurde es hitzig: Fabian Dingert brachte die Wölfe mit 2:1 in Front, ehe sich gleich drei Heckendalheimer frühzeitig verabschiedete: Nach 60 Minuten verwies Schiedsrichter Kevin Kreutz SVHler Dominik Barthel mit Rot des Feldes, ehe Fabian Dingert nach 76 Minuten zum 3:1 traf. Ein Doppelplatzverweis kostete den SVH Spieler für die kommenden Wochen: Lars Drum und Speilertrainer Torsten Dawo mussten ebenfalls mit Rot vom Platz so dass der SVH die Partie mit sieben Feldspielern beendete.
Der SV Heckendalheim bleibt am Ende auch im neuen Jahr weiter punktlos und verliert auf eigenem Platz gegen die Wölfe aus Wolfersheim mit 1:3. Damit bleibt der SVH punktloses Schlusslicht, der Tabelle, die Wölfe stehen mit 48 Zählern zwei Punkte hinter der Spitze auf Rang fünf der Tabelle.




SV Breitfurt - SF Reinheim
2:0 (0:0)
Hinrunde: 3:1

Tore:
1:0 Sandor Haas (73.)
2:0 Stefan Stöhr (85.)

Gelb-Rot:
Jonas Wack (SF Reinheim / 75.)

Rot:
Nico Vockenberg (SV Breitfurt / 80.)


Für den SV Breitfurt begann das Spieljahr 2012 alles andere als erfolgsversprechend, verlor man doch das Sechs-Punkte-Spiel bei der Landesliga-Reserve aus St. Ingbert mit 1:4. Nun stand erneut ein Sechs-Punkte-Spiel zweier Tabellennachbarn auf dem Programm, empfing der SVB nun zum ersten Heimspiel des Jahres den mit 40 Zählern einen Punkt hinter ihm liegenden Rivalen aus Reinheim zum Gastspiel. Die Sportfreunde mussten vor Wochenfrist passen, war der Rasenplatz in Reinheim doch unbespielbar. Für beide Teams galt es das erste Erfolgserlebnis des Jahres zu feiern.
Vor 100 Zuschauern gab es auch in Breitfurt keine Tore im ersten Durchgang zu sehen, ehe Sandor Haas in der 73. Minute das Führungstor für den SVB erzielte. Reinheims Jonas Wack wurde nur Sekunden später mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Nico Vockenberg folgte Wack auf Breitfurter Seite mit rot zum Duschen, ehe SVB-Spielertrainer Stefan Stöhr beim Zehn-gegen-Zehn nach 85 Minuten zum 2:0-Endstand traf.
Der SV Breitfurt feiert mit einem 2:0-Heimerfolg im Derby gegen die Sportfreunde aus Reinheim den ersten Sieg des Jahres und steht mit 44 Punkten auf Tabellenplatz sieben. Reinheim dagegen steht vier Punkte und einen Platz hinter dem SVB und verliert die Aufstiegsplätze ein wenig aus den Augen.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt wenige klare Überraschungen. Die Favoriten bleiben weiter auf Kurs, die drei Schlusslichter verlieren allesamt:


Kreisliga A Bliestal, 23. Spieltag

Samstag, den 3. März 2012, um 14:15 Uhr
FC Vitkoria St. Ingbert II – SV St. Ingbert II 0:3 (0:1)

Sonntag, den 4. März 2012, alle um 15:00 Uhr
SG Gersheim-Niedergailbach II – SV Oberwürzbach (13:15 Uhr) 1:3 (0:0)
SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Bierbach (13:15 Uhr) 3:0 (2:0)
TuS Rentrisch II – FC Erfweiler-Ehlingen 1:0 (0:0)
FC Niederwürzbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II ABGESAGT
SV Alschbach – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 2:4 (1:2)
SG Webenheim-Mimbach – TuS Ormesheim 1:1 (0:0)
SV Heckendalheim – SV Wolfersheim 1:3 (1:1)
SV Breitfurt – SF Reinheim 2:0 (0:0)



In der Tabelle rückt die Spitze aufgrund der Spielabsage in Niederwürzbach noch weiter zusammen, während Alschbach, Webenheim-Mimbach und Heckendalheim immer abgeschlagener am Ende der Tabelle liegen.





Weiter geht es dann am kommenden Wochenende, wenn der SV Heckendalheim die SG Webenheim-Mimbach empfängt und der FC Niederwürzbach zum Derby nach Bierbach reist. Die DJK Ballweiler-Wecklingen II empfängt den SV Alschabch:


Kreisliga A Bliestal, 24. Spieltag

Sonntag, den 11. März 2012, alle um 15:00 Uhr
SC St. Ingbert II - TuS Rentrisch II (13:15 Uhr)
SV Heckendalheim - SG Webenheim-Mimbach
FC Erfweiler-Ehlingen - SG Gersheim-Niedergailbach II
FC Viktoria St. Ingbert II - SF Reinheim
SV Wolfersheim - SV Breitfurt
SG Herbitzheim-Bliesdalheim - TuS Ormesheim
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Alschbach
FC Bierbach - FC Niederwürzbach
SV Oberwürzbach - SV Bliesmengen-Bolchen II


Kreisliga A Bliestal, Nachholspiel

Mittwoch, den 14. März 2012, alle um 18:30 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II - FC Erfweiler-Ehlingen



Man darf also gespannt sein, wie der dritte Spieltag des neuen Jahres verläuft, für viel Spannung ist aber im Aufstiegskampf sicherlich gesorgt.





BZL: Blickweiler zerlegt den SV Reiskirc
In der Bezirksliga Homburg stand ein kurioser Spieltag auf dme Programm, an dem die Kellerkinder die [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1825 Klicks |

BZL: Rubenheim gewinnt Bezirksliga-Gipfe
In der Bezirksliga Homburg stand an diesem Wochenende das Spitzenspiel schlechthin. Der TuS Rubenhei [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1659 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 4. März 2012

Aufrufe:
2274
Kommentare:
13

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Pitt (PID=2)schrieb am 04.03.2012 um 22:48 Uhr
Was war denn da in Heckendalheim los?
 
 0  
 0

van Bert (PID=2)schrieb am 05.03.2012 um 12:58 Uhr
Zum Auftakt drei Mal Rote Karte für Heckendalheim - das ist doch mal ein perfekter Start ! Nur so kommt man zu Punkten.
 
 0  
 0

Gast (PID=2)schrieb am 05.03.2012 um 16:20 Uhr
Hallo Marc, bei den Sportfreunden Reinheim hat nicht Jonas Wack sondern Yves Couturier die Gelb-Rote Karte bekommen.
 
 0  
 0

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 05.03.2012 um 17:28 Uhr
Man munkelt die Rostwürste hatten nicht die erwartete Qualität in Wolfersheim, was scheinbar DEUTLICH zu Unmut unter den Gästespielern geführt hat. :)
 
 0  
 0

Rigobert (PID=2)schrieb am 05.03.2012 um 18:30 Uhr
Wie ich auch gehört habe, haben mehrere Wölfe nach dem Verzehr der Heckendalheimer Würstchen Durchfall bekommen...
 
 0  
 0

Pers (PID=2)schrieb am 05.03.2012 um 19:18 Uhr
Wenigstens ging der Spielertrainer mit der roten Karte als gutes Beispiel für seine Kameraden voran...
 
 0  
 0

Würstschen Max (PID=2)schrieb am 05.03.2012 um 21:52 Uhr
Lieber Coach bzw Möchtegern können Sie für nächste Woche ne Truppe stellen man munckelt das von den 20 neuen schon 22 gegangen wären . Mfg Lyoner Hänsjes kleener Pad .Bei Gelegenheit würd ich gern mal deine God siehn :-PPPPP
 
 0  
 0

van Bert (PID=2)schrieb am 06.03.2012 um 12:53 Uhr
Heckendalheim meldet ab ?
 
 0  
 0

Heckendalheimer (PID=2)schrieb am 06.03.2012 um 14:50 Uhr
Jetzt kommen die ganzen Deppen wieder aus ihren Löchern.... Mal sehen wer am Ende lacht... ihr ahnungslosen....
 
 0  
 0

Unbekannter (PID=2)schrieb am 06.03.2012 um 20:05 Uhr
Beleidigungen seitens der Heckendalheimer und los geht die wilde Fahrt :D Gehirn zum Nachkaufen gibts selbst mittem Schleppi seinem Geld net =)
 
 0  
 0

BZLFan (PID=2)schrieb am 09.03.2012 um 17:46 Uhr
@Heckendalheimer Also der SV Heckendalheim ist am Ende bestimmt nicht der lachende! 3 rote Karten zu Jahresbeginn. Was da in Heckendalheim spielt ist keine eingespielte Mannschaft und wird auch bis zum Saisonende auf dem Tabellenplatz bleiben. Mit etwas Glück stehen am Ende 12 Punkte auf ihrem Konto. Einige Heckendalheimer benehmen sich so als ob sie noch aufsteigen würden. Also erst mal den Ball flach halten!!
 
 0  
 0

SVHler (PID=2)schrieb am 09.03.2012 um 20:06 Uhr
Wartets nur mal ab. Nicht jetzt schon willkürlich Punkte verteilen. Der SVH wird kurzfristig noch einige Spieler verpflichte, darunter ein bärenstarker Tormann. Am Ende werden Leute aus Vereinen, die sich hier die Fresse verreißen noch staunen, wenn sie sehen daß ihr Verein am Ende der Saison hinter dem SVH steht. Gegen WOLFERSHEIM mussten wir gegen 12 Mann spielen. Der Schiri hat uns das Spiel verpfiffen. Aber das wird sich während der Runde wieder ausgleichen. Sonntag ist ersmal Webenheim dran...
 
 0  
 0

Butsch (PID=2)schrieb am 11.03.2012 um 23:02 Uhr
@ SVH! Bleibt doch mal auf dem Boden und spielt von Spiel zu Spiel. Wollt ihr euch denn mit der ganzen Klasse anlegen? Warum? Ihr habt doch überhaupt keinen Grund dazu! Ihr habt keine schlechten Leute bekommen und spielt auch keinen schlechten Fußball, aber ein Team muss wachsen. Vor allem hört mit eurer Treterei auf. Das grenzt schon an körperverletzung. Schönen Gruß von der SG Webenheim-Mimbach, die heute dran war...mit 3 Punkten!!!
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 29. Nov. 2020 ganztägig12. Spieltag 16er Ligen  
So 29. Nov. 2020 ganztägig1. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 23. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 23. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03