Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Spitzenteams bleiben auf Bezirksliga-Kurs    [Ändern]

 In der Kreisliga A Bliestal gab es am ersten Spieltag des neues Jahres nur wenige Überraschungen, vielmehr machten die Spitzenteams der Liga ihre Hausaufgaben und blieben allesamt auf Kurs...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 26. Februar 2012

Es ist soweit: Das Warten hat ein Ende, das Leder rollt wieder! Die Winterpause und nebenbei auch der zuletzt doch recht strenge Winter verziehen sich und machen den Platz frei: Für den Frühling und natürlich für den Start in das neue Fußballjahr 2012. Zum Start ins neue Jahr sind die Wünsche der Vereine unterschiedlicher denn je: Hoffen diejenigen, die oben in der Tabelle stehen, dass alles bleibt wie es ist, ist die Hoffnung der unteren Tabellenhälfte, dass eben alles besser wird und überhaupt: Neues Jahr neues Glück! Die guten Vorsätze wurden aber bereits am vergangenen Wochenende auf Herz und Nieren geprüft, als in Webenheim, das erste Kreisliga-Spiel der Saison auf dem Terminkalender stand:




SG Webenheim-Mimbach - SV Alschbach
3:3 (2:2)
Hinrunde: 0:1

Tore:
1:0 Michael Klemmer (10.)
2:0 Frederic Lavall (25.)
2:1 David Ranko (30.)
2:2 David Ranko (43.)
3:2 Christian Schiel (46.)
3:3 Eigentor (72.)


Der Tabellensechzehnte aus Alschbach gastierte zum Auftakt des neuen Kreisliga-Spieljahres 2012 beim Tabellensiebzehnten aus Webenheim-Mimbach. Somit stand in Webenheim ein echtes Kellerduell auf dem Terminkalender. Für Webenheim-Mimbach sollte es der Start zum Umbruch werden: Der mit acht Zählern Vorletzte der Kreisliga A Bliestal verpflichtete mit dem 30-jährigen Michael Brüggenkamp, der vom SC Blieskastel-Lautzkirchen gekommen war und Andreas Zinßmeister (24) vom Ligakonkurrenten der SG Herbitzheim-Bliesdalheim ein ambitioniertes Trainerduo. Der langjährige Spielertrainer der SG Sascha Langenbahn ist nun sowohl für den Mimbacher Verein als auch gesamtverantwortlich für die SG verantwortlich.uch am Spielerkader gab es Ausbesserungen bei der SG: Christian Schiel von der SG Gersheim-Niedertgailbach, Marcel Dressler vom SC Blieskastel-Lautzkirchen, Pascal Motsch sowie Simon Zinsmeister vom Ligakonkurrenten der SG Herbitzheim-Bliesdalheim und Marco Liurno vom SV Alschbach sollen die SG in der Rückrunde verstärken.
Nach 10 Spielminuten war es Michael Klemmer, der die Hausherren mit 1:0 in Front brachte, ehe Frederic Lavalldie Führung nach 25 Minuten sogar auf 2:0 ausbauen konnte. Alschbach kam aber zurück, als David Ranko mit einem Doppelschlag in der 30. und 43. Minute den 2:2-Ausgleich und damit den Pausenstand besorgte. Nach dem Seitenwechsel war es SG-Neuzugang Christian Schiel, der in seinem ersten Spiel die erneute SG-Führung erzielte, ehe ein Eigentor die Hoffnungen der Hausherren auf einen Sieg im Kellerduell zerstörte.
Am Ende konnten sich die Fußballfans zumindest nicht über wenige Tore beklagen: Insgesamt sechs Mal trafen die Akteure ins Schwarze und am Ende hieß es in einem hart umkämpften Bliestal-Derby 3:3-Unentschieden. Damit trennen die beiden Lokalrivalen in der Tabelle weiter vier Punkte. Alschbach steht mit 13 Zählern auf Rang 16, Webenheim-Mimbach mit 9 Punkten auf Tabellenplatz 17. „Aufgrund der Mehrzahl an Chancen hätten wir gewinnen müssen. Die 100 Zuschauer mussten ihr Kommen nicht bereuen, denn beide Teams waren 90 Minuten lang sehr einsatzfreudig. Es hat Spaß gemacht, zuzuschauen“, sagte SG-Vorstandsmitglied Jürgen Oesch im Interview mit der Saarbrücker Zeitung.



Alschbach und Webenheim-Mimbach hatten somit bereits ihre Duftmarken im neuen Spieljahr gesetzt, nun wollte der Rest der Liga diesen beiden natürlich in nichts nachstehen und es ging ums Ganze – für alle 18 Teams der Liga: Schon am Samstagnachmittag rollte in der Kreisliga A Bliestal erstmals das Leder, als der FC Erfweiler-Ehlingen die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert empfing:




FC Erfweiler-Ehlingen – FC Viktoria St. Ingbert II
0:2 (0:0)
Hinrunde: 0:0

Tore:
0:1 Johannes Morlo (46.)
0:2 Johannes Morlo (50.)

Gelb-Rot:
Florian Meyer (FC Viktoria St. Ingbert II / 62.)


Eröffnet wurde der 22. Spieltag und damit der erste komplette Spieltag im neuen Kalenderjahr durch das Gastspiel des FC Vikoria St. Ingbert II beim FC Erfweiler-Ehlingen. Beide Teams rangierten im Mittelfeld der Tabelle und de facto stand der FC Viktoria mit 29 Zählern nur zwei Punkte vor dem FCE und somit war für Spannung gesorgt, wollten doch beide Teams einen gelungenen Start ins neue Jahr feiern.
Vor 100 Fußballfans gab es in Erfweiler-Ehlingen in Durchgang eins keine Tore zu sehen, ehe dann alles ganz schnell ging: Ein Doppelschlag von Johannes Morlo in der 46. und 50. Minute brachte die Gäste mit 2:0 in Front, ehe ein Platzverweis für Spannung sorgte: Der erst 10 Minuten zuvor eingewechselte Florian Meyer wurde auf Seiten der Viktoria des Feldes verwiese, auch in Unterzahl hielt die Viktoria-Defensive um Keeper Bernard Kroll aber bis zum Spielende dicht und es blieb beim 2:0.
Am Ende setzte sich die Landesliga-Reserve aus St. Ingbert mit 2:0 durch und feiert damit gleich im ersten Spiel den ersten Sieg des neuen Jahres. Über Nacht bedeutet das mit 32 Punkten Rang neun, während der FC mit 27 Punkte auf Rang 13 der Tabelle steht.




SV St. Ingbert II – SV Breitfurt
4:1 (1:1)
Hinrunde: 1:5

Tore:
0:1 Stefan Stöhr (12.)
1:1 Stanislaw Sacharow (33. / FE)
2:1 Turaj Talimiy (59.)
3:1 Benjamin Ilgenstein (70.)
4:1 Stanislaw Sacharow (90.)

Gelb-Rot:
Jens Ebersold (SV St. Ingbert II, 74.)


Ein spannendes Duell um die Aufstiegsplätze stand an diesem Sonntag in St. Ingbert auf dem Programm, wo der Tabellenachte des SV St. Ingbert II, den einen Punkt davor liegenden Tabellensechsten aus Breitfurt empfing. Beide Teams hatten noch Chancen einen der begehrten Aufstiegsplätze zu ergattern, dazu wäre es allerdings mehr als hilfreich einen direkten Konkurrenten auf Distanz zu halten. Beide Teams würden somit gleich zum Jahresstart auf Herz und Nieren geprüft.
Vor nur 40 Zuschauern konnte der SV Breitfurt in St. Ingbert mit Neuzugang Steven Gebhardt in der Anfangsformation durch Spielertrainer Stefan Stöhr nach 12 Minuten mit 1:0 in Front gehen. Nach 33 Minuten war es aber Stanislaw Sacharow, der per Foulelfmeter zum 1:1-Pausentsand traf. Nach dem Seitenwechsel war es nach 59 Minuten Turaj Talimy, der zum 2:1-Führungstor für die Heimelf traf, ehe Benjamin Ilgenstein diese elf Minuten später auf 3:1 ausbauen konnte. Zwar dezimierte sich die Heimelf selbst, als Jens Ebersold nach 74 Minuten das Feld räumen musste, dennoch war er Stanislaw Sacharow der in der Schlussminute zum 4:!-Endstand einnetzte.
Am Ende kann sich der SV St. Ingbert II gegen den SV Breitfurt mit 4:1 durchsetzen und feiert damit den ersten Sieg im neuen Jahr. Durch den Dreier schiebt sich die Landesliga-Reserve des SVI mit 43 Punkten auf Tabellenplatz sechs, der SV Breitfurt liegt mit zwei Puntken weniger auf Rang sieben.




SV Wolfersheim – SG Webenheim-Mimbach
3:2 (0:0)
Hinrunde: 2:4

Tore:
1:0 Christian Brengel (60.)
2:0 Matthias Weinamnn (62.)
3:0 Patrick Götz (73. / FE)
3:1 Sascha Prechtl (81.)
3:2 Sascha Prechtl (88.)


Ein ungleiches Duell stand an diesem Sonntag in Wolfersheim auf dem Terminkalender: Der SVW empfing als aussichtsreicher Tabellenvierter den Vorletzten aus Webenheim-Mimbach, der aber mit neuem Trainer und einigen Neuen im Kader nun angreifen wollte und das neue Jahr erfolgreich starten. Am vergangenen Wochenende teilte man sich mit dem SV Alschbach beim 3:3-Remis die Punkte.
In Wolfersheim warteten 75 Zuschauer in Durchgang eins vergeblich auf Tore, ehe Christian Brengel nach 60 Minuten zum 1:0 für die Wölfe einnetzen konnte. Matthias Weinmann traf nur 100 Sekunden später zum 2:0, ehe Patrick Götz nach 73 Minuten vom Elfemterpunkt das 3:0 gelang und damit die vermeintliche Vorentscheidung. Es wurde aber unerwartet spannend, als Sascha Prechtl mit einem Doppelschlag in der 81. und 88. Minute das 3:2 gelang. Für mehr reichte es aber für die Gäste nicht, die Wölfe brachte die Führung über die Zeit und Keeper Thomas Weinmann hielt seinen Kasten sauber.
Nur knapp können sich die Wölfe aus Wolfersheim am Ende gegen die SG Webenheim-Mimbach durchsetzen und gewinnen ihren Saisonauftakt mit 3:2. Durch den Sieg festigen die Wölfe mit nunmehr 45 Punkten den vierten Tabellenplatz, die SG bleibt mit neun Punkten Vorletzter der Tabelle.




FC Bierbach – SG Gersheim-Niedergailbach II
0:3 (0:3)
Hinrunde: 0:3

Tore:
0:1 Christian Hauch (2.)
0:2 Jonas Hentschel (19.)
0:3 Christian Hauch (38.)


Der FC Bierbach startete mit einem Heimspiel gegen die SG Gersheim-Niedergailbach II ins neue Jahr. Der BFC rangierte vor dem Start in 2012 mit 21 Zählern auf Rang 14 der Tabelle, während die SG Gersheim-Niedergailbach II mit 42 Zählern auf Rang fünf noch alle Chancen auf den Aufstieg hatte. Nun wollte die SG natürlich auch das neue Jahr erfolgreich beginnen, hatte man den BFC doch shcon im Hinspiel mit 4:2 in die Schranken gewiesen.
Schon nach zwei Minuten sahen die 70 Fußballfans in Bierbach das erste Tor, als Spielertrainer Christian Hauch die Gäste der Landesliga-Reserve mit 1:0 in Front bringen konnte. Als Jonas Hentschel diese Führung nach 19 Minuten auf 2:0 ausbauen konnte, waren die Gäste endgültig auf der Siegerstraße und die Vorentscheidung fiel bereits vor der Pause, als Christian Hauch nach 38 Minuten zur 3:0-SG-Pausenführung traf. Im zweiten Durchgang gab es dann keine weiteren Tore zu sehen, es blieb beim 3:0.
Am Ende startet die SG Gersheim-Niedergailbach II mit einem 3:0-Auswärtssieg beim FC Bierbach ins neue Spieljahr 2012 und steht mit nunmehr 45 Zählern auf Tabellenplatz fünf. Der FC Bierbach bleibt dagegen mit 21 Punkten auf dem 14ten Tabellenplatz.




SV Oberwürzbach – TuS Rentrisch II
5:1 (4:0)
Hinrunde: 4:2

Tore:
1:0 Michael Bierhals (10.)
2:0 Eric Baus (18.)
3:0 Eric Baus (26.)
4:0 Felix Lang (35.)
4:1 Francesco Tuttolomondo (62. / FE)
5:1 Martin Wolter (89. / FE)

Gelb-Rot:
Dominik Brandenburger (TuS Rentrisch II / 82.)


Beim Tabellendritten aus Oberwürzbach begann das neue Spieljahr mit einem St. Ingberter Stadtderby, empfing man doch den Tabellenzwölften vom TuS Rentrisch II. Nach einem guten Endspurt im Kalenderjahr 2011 kletterte die Bierhals-Truppe bis auf Aufstiegsrang drie und war nun natürlich bestrebt selbigen möglichst bis zum Saisonende zu verteidigen, sicherlich hatte die Landesliga-Reserve aus Rentrisch da aber etwas dagegen.
Schon nach zehn Minuten war es Spielertrainer Michael Bierhals, der seine Elf mit 1:0 in Front brachte. Ein Doppelschlag von Eric Baus in der 18. und 26. Minute sorgte für klare Verhältnisse. Felix Lang baute die ohnehin schon klare SVO-Führung nach 35 Minuten noch vor der Pause auf 4:0 aus. Der TuS kam auf 1:4 heran, als Schiedsrichter Kevin Kreutz aus Reinheim den Gästen einen Foulelfmeter zusprach, den Francesco Tuttolumondo zum 4:1 verwandelte, ehe Martin Wolter in der 89. Minute einen Handelfmeter zum 5:1-Endstand verwandelte. Zuvor wurde Rentrischs Dominik Brandenburger in der 82. Minute mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen.
Auch der SV Oberwürzbach startet am Ende mit einem Sieg ins neue Spieljahr und schlägt die Landesliga-Reserve aus Rentrisch im Derby mit 5:1. Damit bleibt der SVO mit 46 Punkten auf Rang drei, während Rentrisch mit 28 Zählern auf Rang 12 der Kreisliga A Bliestal liegt.




SF Reinheim – SV Heckendalheim
ABGESAGT
Hinrunde: 2:1


Kaum ein Team sorgte über die Winterpause für so viele Schlagzeilen, wie der SV Heckendalheim, der mit über einem Dutzend neuen Spielern den letzten Tabellenplatz verlassen will. Auf der anderen Seite waren die Sportfreunde aus Reinheim noch immer im Rennen um die Aufstieg und wollten sich den Start ins neue Jahr nach Möglichkeit nicht vom aufgerüsteten SVH ärgern lassen.
Am Ende gab es in Reinheim keinen Fußball zu sehen: Der Rasenplatz der Sportfreunde war nicht bespielbar und so muss die Partie auf einen bis dahin unbestimmten Termin vertagt werden. Die Sportfreunde aus Reinheim stehen somit mit 40 Punkten auf dem achten Tabellenplatz, Heckendalheim bleibt punktloses Schlusslicht der Tabelle.




TuS Ormesheim – SV Alschbach
8:2 (3:2)
Hinrunde: 3:1

Tore:
0:1 Ingo Wagner (13.)
1:1 Yannik Moslavac (23.)
2:1 Christopher Orth (36.)
2:2 Rainer Klein (40.)
3:2 Thorsten Brill (42.)
4:2 Yannik Moslavac (47.)
5:2 Sven Greulach (60.)
6:2 Yannik Moslavac (65.)
7:2 Christpoher Orth (70.)
8:2 Christopher Orth (80.)


Auch der SV Alschbach war schon am vorherigen Wochenende ins neue Spieljahr gestartet und erreichte bei der SG Webenheim-Mimbach trotz zweimaligem Rückstand ein 3:3-Remis. Dennoch rangiert die Bartmann-Truppe auf dem Dritteltzten Tabellenplatz, will aber noch einige Plätze gutmachen. Der TuS Ormesheim hatte da aber zum Start ins neue Spieljahr etwas dagegen und man durfte entsprechend gespannt sein, wer dieses sicherlich heiße Duell am Ende für sich würde entscheiden können.
Rund 100 Zuschauer sahen in Ormesheim eine spannende erste Hälfte in der Ingo Wagner die Gäste aus Alschbach nach 13 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte, ehe Yannik Moslavac zehn Minuten später für den 1:1-Ausgleich sorgte. Ormesheims Christiopher Orth brachte die Hausherren nach 36 Minuten in Front. Rainer Klein konnte nur vier Minuten später für den SV Alschbach ausgleiche, ehe Thorsten Brill zur 1:0-Pausenführung für den TuS traf. Nach dem Seitenwechsel legte Ormesheim nach Sven Greulach traf nach 60 Minuten zum 5:2, ehe Yannik Moslavac in der 65. Minute mit dem 6:2 für die endgültige Entscheidung sorgte. Ein Doppelschlag von Christopher Orth in der 70. und 80. Minute sorgte am Ende für den 8:2-Endstand.
Der TuS Ormesheim startet mit einem Kantersieg in die neue Saison und schickt den SV Alschbach mit einem deftigen 8:2 im Gepäck auf die Heimreise. Alschbach bleibt damit mit 13 Punkten drittletzter der Tabelle, während Ormesheim mit 32 Punkten auf Rang neun steht.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Niederwürzbach
1:3 (0:1)
Hinrunde: 2:3

Tore:
0:1 Steven Bieg (40.)
0:2 Christian Kohl (55.)
1:2 Simon Fuchs (60.)
1:3 Matthias Schwarz (85.)


Zwei Vereine, die in der Winterpause eher Abseits des Platzes auf sich aufmerksam machten, trafen in Herbitzheim-Bliesdalheim aufeinander: Die SG hatte sich für eine große Spielgemeinschaft mit Bezirksliga-Tabellenführer Rubenheim ausgesprochen und damit die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft gestellt, während die Zukunft in Niederwürzbach in den Sternen stand: Weiter ist der Club ohne neuen Vorstand und am 10. März 2012 wird sich die Zukunft des FCN entscheiden, nun sollte aber erstmal das Sportliche im Vordergrund stehen.
Lange warteten die 100 Fußballfans in Herbitzheim-Bliesdalheim auf das erste Tor, ehe Steven Bieg nach 40 Minuten für die 1:0-FCN-Pausenführung sorgte. Nach dem Seitenwechsel war es Christian Kohl, der in der 55. Minuten zum 2:0 traf, ehe die Hausherren durch Simon Fuchs auf 1:2 herankamen. Es wurde also nochmals spannend, die FCN-Defensive um Keeper Marc Schlachter hielt aber dicht und am Ende war es Spielertrainer Matthias Schwarz, der in der 85. Minute zum 3:1-Endstand traf.
Auch der derzeit führungslose FC Niederwürzbach startet mit einem Sieg ins neue Jahr und gewinnt bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 3:1. Durch den Sieg bleibt der FCN der DJK Ballweiler-Wecklingen II auf den Fersen und steht mit 49 Zählern einen Punkt hinter der DJK auf Rang zwei der Tabelle. Die SG dagegen bleibt als Vorjahresdritter mit 18 Punkten auf einem enttäuschenden 15tenh Tabellenplatz.




DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Bliesmengen-Bolchen II
4:2 (2:1)
Hinrunde: 2:1

Tore:
1:0 Bülent Baykara (22.)
2:0 Jesse Fromm (35.)
2:1 Mark Braun (37. / FE)
3:1 Bülent Baykara (65.)
4:1 Michael Graul (80.)
4:2 Timo Brocker (90.)


Zu einemk Duell der Verbandsliga-Reserven kam es an diesem ersten Spieltag des Jahres 2012 in Ballweiler-Wecklingen, wo die DJK-Reserve als Spitzenreiter der Kreisliga A Bliestal die Reserve des SV Bliesmengen-Bolchen empfing. Ob der SVB den Spitzenreiter zum Jahresauftakt ärgern konnte, oder ob dieser zum Jahresbeginn die geliche Souveränität ausstrahlte wie zum Ende des Jahres 2011, darauf war die ganze Liga gespannt.
Vor 100 Zuschauern war es Bülent Baykara, der die DJK-Reserve nach 22 Minuten mit 1:0 in Front brachte, ehe Jesse Fromm nach 35 Minuten die DJK-Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Bliesmengen-Bolchen gab sich aber keineswegs auf und so war es Mark Braun, der nach 37 Minuten per Foulelfmeter auf 1:2 verkürzen konnte. Auch nach dem Seitenwechsel sorgte Baykara für den ersten Treffer, als er nach 65 Minuten zum 3:1 traf. Nach 80 Minuten trug sich Michael Graul abermals in die Torschützenliste der DJK-Reserve ein, als er zum 4:1 traf. Timo Brocker gelang in der Schlussminute lediglich Ergebniskosmetik, als er zum 4:2-Endstand traf.
Die DJK-Reserve kann also auch ihr erstes Spiel im neuen Jahr gewinnen und schlägt die Verbandsliga-Reserve des SV Bliesmengen-Bolchen mit 4:2. Damit steht die DJK mit 50 Zählern weiterhin auf Rang eins der Tabelle, der SVB rangiert mit 28 Punkten auf Rang 11.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigte Siege der Favoriten und Niederlagen der Teams am Tabellenende. So gesehen gab es nur wenige Überraschungen zum Start ins neue Jahr:


Kreisliga A Bliestal, 22. Spieltag

Samstag, den 25. Februar 2012, um 15:00 Uhr
FC Erfweiler-Ehlingen – FC Viktoria St. Ingbert II 0:2 (0:0)

Sonntag, den 26. Februar 2012, alle um 15:00 Uhr
SV St. Ingbert II – SV Breitfurt (12:45 Uhr) 4:1 (1:1)
SV Wolfersheim – SG Webenheim-Mimbach 3:2 (0:0)
FC Bierbach – SG Gersheim-Niedergailbach II 0:3 (0:3)
SV Oberwürzbach – TuS Rentrisch II 5:1 (4:0)
SF Reinheim – SV Heckendalheim ABGESAGT
TuS Ormesheim – SV Alschbach 8:2 (3:2)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – FC Niederwürzbach 1:3 (0:1)
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Bliesmengen-Bolchen II 4:2 (2:1)


In der Tabelle ändert sich demnach ebenfalls nur wenig, an der Spitze und am Ende der Tabelle bleibt alles beim Alten, aber schon nächste Woche kann sich das ändern:





Weiter geht es dann am kommenden Wochenende, wenn es zum Spitzenspiel schlechthin kommt: Die DJK Ballweiler-Wecklingen II reist dann zum Lokalderby nach Niederwürzbach:


Kreisliga A Bliestal, 22. Spieltag

Samstag, den 3. März 2012, um 14:15 Uhr
Fc Vitkoria St. Ingbert II – SV St. Ingbert II

Sonntag, den 4. März 2012, alle um 15:00 Uhr
SG Gersheim-Niedergailbach II – SV Oberwürubach (13:15 Uhr)
SV Bliesmengen-Bolchen II – FC Bierbach (13:15 Uhr)
TuS Rentrisch II – FC Erfweiler-Ehlingen
FC Niederwürzbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II
SV Alschbach – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
SG Webenheim-Mimbach – TuS Ormesheim
SV Heckendalheim – SV Wolfersheim
SV Breitfurt – SF Reinheim


Man darf also gespannt sein, wie sich die Teams zum Jahresstart 2012 weiter positionieren und ob die Favoriten ihrer Rolle auch in 2012 gerecht werdne können.





BZL: Rubenheim gewinnt Bezirksliga-Gipfe
In der Bezirksliga Homburg stand an diesem Wochenende das Spitzenspiel schlechthin. Der TuS Rubenhei [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1597 Klicks |

BZL: Rubenheim baut seinen Vorsprung aus
Der Start in das neue Bezirksliga-Spieljahr fiel nicht überall torreich aus, am Ende kann der TuS Ru [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1367 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 26. Februar 2012

Aufrufe:
1569
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 22. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 22. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03