Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Rubenheim baut seinen Vorsprung aus    [Ändern]

 Der Start in das neue Bezirksliga-Spieljahr fiel nicht überall torreich aus, am Ende kann der TuS Rubenheim aber siene Spitzenposition behaupten, während Bebelsheim-Wittersheim wieder ans Tabellenende gespült wird...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 26. Februar 2012

Neues Jahr neues Glück? So hoffen viele Teams auf einen erfolgreichen Start ins neue Bezirksliga Jahr 2012. Viel ist passiert in der Winterpause und ob die Entwicklungen in die erhoffte Richtung geht steht noch lange nicht fest, denn ehe man auch nur auf erste Erkenntnisse hoffen kann, muss der Ball erstmals rollen. So fiebern Fans, Spieler und Verantwortliche seit Wochen diesem Sonntag entgegen, denn dann werden Spekulationen zu Fakten und Wünsche eben manchmal zur Realität. Der Start ins neue Spieljahr steht an, also Auf die Plätze – fertig – LOS!



Nichts zu jubeln gab es an diesem Wochenende für die SG Hassel, die in Blieskastel-Lautzkirchen unter die Räder kam





FV Biesingen – SVG Bebelsheim-Wittersheim
3:1 (1:0)
Hinrunde: 5:3

Tore:
1:0 Gökhan Impis (19.)
2:0 Moritz Schwarz (49.)
3:0 Sascha Theiss (51. / FE)
3:1 David Soler-Close (53.)


Der FV Biesingen schnuppert im post-Aufstiegsjahr erneut am Aufstieg in die Landesliga, will sich aber selbst nicht unter Druck setzen. Schon im ersten Spiel steht allerdings eine Standortbestimmung an, wenn man im Duell der letzten beiden Meister der Kreisliga A Bliestal die SVG Bebelsheim-Wittersheim empfängt, die punktgleich mit der SG Medelsheim-Brenschelbach auf dem letzten Platz überwinterte und nun mit frischem Blut den Klassenverbleib sichern will. Beide Teams standen also vor einem richtungsweisenden Spiel, an dessen Ende aber nur ein Team den begehrten Dreier sein Eigen nennen können würde.
In Biesingen war es der wiedergenesene Gökhan Impis, der nach 19 Minuten das erste FVB-Tor im neuen Kalenderjahr erzielte und die Hausherren damit mit 1:0 in Front brachte. Bis zur Pause gab es keine weiteren Tore zu sehen und so wurden mit der knappen FVB-Führung die Seiten gewechselt. Nach dem Seitenwechsel war es Moritz Schwarz, der nach 49 Minuten die FVB-Führung auf 2:0 ausbauen konnte, ehe Sascha Theiss nur zwei Minuten später einen Foulelfmeter zum 3:0 einnetzte und damit für eine Vorentscheidung sorgte. Zwar traf David Soler-Close nach 59 Minuten zum 1:3-Anschlusstreffer für die SVG, zu einer Aufholjagd reichte es aber nicht, es blieb beim 3:1-Heimerfolg des FVB.
Mit 3:1 gewinnt der FV Biesingen am Ende gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim und befördert die SVG damit mit 17 Punkten zurück ans Tabellenende. Biesingen dagegen startet erfolgreich ins neue Kalenderjahr und steht mit 31 Punkten auf Tabellenplatz neun.




SF Walsheim – TuS Rubenheim
0:2 (0:1)
Hinrunde: 3:4

Tore:
0:1 Dominik Kaschube (25.)
0:2 Simon Hauck (55.)


Auch in Walsheim stand ein heißes Derby auf dem Programm: Die Sportfreunde empfingen mit einigen neuen Spielern in den eigenen Reihen den personell unveränderten Spitzenreiter aus Rubenheim, der den Fünf-Punkte-Vorsprung auf den FSV Jägersburg natürlich auch zum Start ins neue Jahr verteidigen wollte, denn nur allzu oft war das erste Spiel des Jahres auch für die Spitzenteams richtungsweisen und nicht immer stand der Wintermeister auch zum Saisonende am Platz an der Sonne.
Der TuS Rubenheim wollte erfolgreich ins neue Spieljahr starten und durfte erstmals in 2012 ein Tor bejubeln, als Dominik Kaschube nach 25 Minuten die 1:0-Pausenführung für den TuS erzielte. Auch im zweiten Durchgang durfte der TuS jubeln, als Simon Hauck in der 55. Minute die TuS-Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Bis zum Spielende ließ sich Rubenheim die Führung nicht mehr nehmen und es blieb beim 2:0-Auswärtssieg des Spitzenreiters.
Der TuS Rubenheim schafft es am Ende das Spieljahr 2012 so erfolgreich beginnen zu lassen, wie das Jahr 2011 endete: Der TuS gewinnt das Derby bei den Sportfreunden aus Walsheim mit 2:0 und kann die Tabellenführung aufgrund des Jägersburger Remis im Derby gegen Erbach damit auf sieben Zähler ausbauen. Rubenheim thront mit nunmehr 49 Zählern über der Liga, wohingegen die Sportfreunde aus Walsheim mit 30 Zählern den elften Platz belegen.




FSV Jägersburg II – SG Erbach
1:1 (1:0)
Hinrunde: 1:2

Tore:
1:0 Marco Emrich (11.)
1:1 Stefan Olesch (63.)


Auch der FSV Jägersburg freute sich über das Ergebnis, das man bis zum Winter präsentierte, stand man doch auf Rang zwei der Tabelle und neben dem zweiten Aufstieg in folge war sogar der zweite Meistertitel in Serie im Bereich des Möglichen. Nun galt es für die FSV-Reserve ebenso erfolgreich ins neue Spieljahr zu starten, zum Jahresauftakt traf man aber auf einen alten Bekannten: Der Meisterschaftskonkurrent aus dem Vorjahr, die SG Erbach die mit dem FSV aus der Kreisliga A Saarpfalz aufsteigen konnte gastierte beim FSV und schnupperte ebenfalls am Aufstieg. Die erste Standortbestimmung im neuen Jahr wurde demnach im heißen Derby mit interessanter Vorgeschichte stattfinden.
Auch in Jägersburg gab es im ersten Durchgang nur ein einziges Tor zu bejubeln und das fiel für die Hausherren, die durch Marco Emrich nach 11 Minuten mit 1:0 in Front gehen konnten. Im Derby waren es dann die Gäste aus Erbach, die durch Stefan Olesch nach 63 Minuten zum Ausgelich kamen. Bis zum Spielende blieb es beim Remis.
Im Homburger Derby gibt es zum Start ins neue Spieljahr ein 1:1-Remis. Damit verliert der FSV Jägersburg II im Titelkampf gegenüber dem TuS Rubenheim etwas an Boden und hat 42 Zähler auf dem Konto. Erbach steht mit 39 Punkten auf dem fünften Tabellenplatz, hat aber weiter alle Chancen auf den Aufstieg in die Landesliga.




SC Blieskastel-Lautzkirchen – SG Hassel
5:0 (3:0)
Hinrunde: 1:6

Tore:
1:0 Pascal Linn (11.)
2:0 Yannick Moschel (15.)
3:0 Yannick Moschel (45.)
4:0 Patrick Stumpf (79.)
5:0 David Gentes (87.)


Gelb-Rot:
Martin Rytzmann (SG Hassel / 70.)


Auch für den SC Blieskastel-Lautzkirchen verlief die Vorrunde alles andere als nach Plan und die SCler wollten nach dem Trainerwechsle im Herbst mit einigen verletzten Spielern, die in den Kader zurückkehrten endlich auf die Erfolgsspur zurückkehren und nach Möglichkeit nicht wie schon in den Vorjahren in der Bezirksliga Homburg um den Klassenverbelib bis zum Saisonenede zittern. Bis dahin war aber ein langer Weg an dessen Anfang man die SG Hassel besiegen musste. Die Wuntertüte der Liga brillierte mit Offensivfußball zeigte sich aber in der Defensive löchrig. Ob das auch im neuen Jahr der Stand der Dinge war würde sich zeigen, denn auch die SCler wusste, das man im Hinspiel mit 1:6 unter die Räder kam und es galt sich nun zu ravanchieren.





Das Fußballjahr 2012 begann für den SC Blieskastel-Lautzkirchen gleich nach Maß, zunächst war es aber Yannick Moschel, der eine Großchance kläglich vergab und an Gästekeeper Marius Herbach scheiterte. Die Hausherren blieben aber weiter am Drücker und Hassel stellte eindrucksvoll unter Beweis, warum die eigene Defensive oftmals für Torfluten beim Gegner sorgte: Hubert Gärlipp und Pascal Linn nehmen die SGH-Defensive mit zwei Doppelpässen auseinander und am Ende schließt Linn zum schon zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0 für die Hausherren ab. Nur vier Minuten nach dem 1:0 war es nach 15 gespielten Minuten Yannick Moschel, der ein solo zum 2:0 abschließt. Die SGH schien vollkommen von der Rolle und hatte nach 20 Minuten die erste Offensivaktion, als Stefan Kobeluhn im SC-Tor einen Weitschuss von Alesandro Pupo pariert. Der SC ließ nun die Zügel mehr und mehr locker und so fand Hassel ins Spiel. Ein Pupo-Drehschuss verfehlte das Tor nur knapp und auch ansonsten war von Kombinationsspiel beim SC nur noch wenig zu sehen, vielmehr wurde Hassel immer stärker. Mitten in die Drangphase der SGH war es ein Moschel-Knaller aus 20 Metern, der die SC-Führung mit dem Pausenpfiff auf 3:0 ausbauen konnte. So ging es mit einem beruhigenden 3:0 aus SC-Sicht in die Pause.





Nach dem Seitenwechel begann Hassel mit viel Elan und spätestens als ein Altmeyer-Freistoß nach 49 Minuten in Wembley Manier aus dem Tor springt war klar, dass diese Partie noch nicht entschieden war. Nur Sekunden später nahm Andreas Altmeyer eine Freistoßflanke volley und nagelte selbige ebenfalls an die Latte. Der SC hatte nun Glück nicht ein Gegentor zu fangen: Stefan Altmeyer vergab aus 16 Metern, Kobeluhn pariert gegen Zeiger und auch nach einer Ecke brennte es beim SC lichterloh. Die SCler waren dagegen nach Kontern gefährlich vergaben aber zahlreiche Gegenstöße zu fahrlässig. Nach 67 Minuten nagelte Linn ein Gentes-Zuspiel ebenfalls in Wembley-Manier an die Latte. Hassel brachte sich aber selbst aus dem Konzept, als Martin Rytzmann mit Gelb-Rot das Feld räumen musste und die SGH nun in Unterzahl die Aufholjagd fortsetzen musste. Nach 79 Minuten war es dann der eingewechselte Patrick Stumpf, der einen SC-konter zum 4:0 einschob, ehe der ebenfalls eingewechselte David Gentes nach 87 Minuten ein Linn-Zuspiel zum 5:0-Endstand einnetzte.





Unterm Strich gewinnt der SC sein erstes Spiel im neuen Jahr verdient, auch wenn man sich zwischenzeitlich zu viele Verschnaufpausen gönnte und phasenweise Glück hatte. Hassel zeigte sich Defensiv abermals schwach, konnte seine Chancen besonders in den Minuten vor und nach der Pause nicht nutzen und verlor am Ende verdient. Durch den Sieg bessert der SC Blieskastel-Lautzkirchen sein Punktkonto auf 22 Zähler auf und schiebt sich auf Tabellenplatz 14. Hassel dagegen steht mit weiterhin 30 Punkten und beeindruckenden 73:77 Toren auf dem 10ten Tabellenplatz und hat nun endgültig die schwächste Ligadefensive.




SV Beeden – SG Medelsheim-Brenschelbach
1:1 (1:1)
Hinrunde: 2:2

Tore:
0:1 Marco Wolf (7.)
1:1 Patrick Richter (28.)


Zu einem, was die Tabellensituation angeht ungleichen Duell kam es an diesem ersten Spieltag des neuen Jahres in Beeden, wo der Tabellendritte aus Beeden das Schlusslicht aus Medelsheim-Brenschelbach empfing. Beeden wollte in diesem Jahr unbedingt den Aufsteig anpacken und entsprechend auch gegen das Schlusslcith einen guten Start ins Spieljahr 2012 feiern. Medelsheim-Brenschalbach dagegen wollte das Ruder rumreißen und versuchen, endlich auf die Erfolgsspur zurückzukehren und den Fahrstuhl in die Kreisliga A zu verlassen.
Schon nach sieben Minuten jubelten die Gäste aus der Par, als Marco Wolf zum 1:0-Führungstor für den Tabellenletzten traf. Die SG war auf Sensationskurs, als Patrick Richter nach 28 Minuten zum 1:1-Ausgleich traf und damit den Pausenstand markierte. Im zweiten Durchgang standen beide Defensivreihen sicher und ließen bis zum Spielende keine weiteren Tore zu. Es blieb beim 1:1-Remis.
Wie schon im Hinspiel trennen sich der SV Beeden und die SG Medeslehim-Brenschalbach mit einem Remis: 1:1-Unentschieden heißt es nach 90 Minuten Fußball, was den SV Beeden mit 40 Punkten auf Rang drei belässt, die SG Medelsheim-Brenschelbach bleibt mit nunmehr 18 Punkten weiter im Keller der Tabelle und zusehen zukünftig dreifach zu Punkten.




SV Altheim – DJK St. Ingbert
5:2 (3:1)
Hinrunde: 2:2

Tore:
0:1 Jannik Klein (15.)
1:1 Christian Zech (20.)
2:1 Stefan Hohnsbein (25.)
3:1 Rüdiger Hauck (35.)
4:1 Rüdiger Hauck (47.)
4:2 Tobias Reichard (75.)
5:2 Nico Bauer (88.)


Ein echtes Sechs-Punkte-Spiel stand in Altheim auf dem Terminkalender, wo der SV Altheim, der mit 26 Punkten den 13 Tabellenplatz belegt, den direkten Tabellennachbarn der DJK St. Ingbert empfing, der punktgleich vor dem SVA lag. Für beide Teams war dieses erste Duell im neuen Jahrb also eine echte Standortbestimmung und beide wollte selbige natürlich positiv gestalten. Somit war also klar, dass diese Partie zeigen würde, wohin der Weg in den kommenden Wochen und Monaten zeigen würde und wie gut man sich in der Vorbereitung geschlagen hatte.
Zunächst jubelten in Altheim die Gäste, die durch Jannik Klein nach 15 Minuten mit 1:0 in Führung gehen konnten, ehe SVA-Angreifer Christian Zech fünf Minuten später zum 1:1-Ausgleich traf und Neuzugang Stefan Hohnsbein wiederum fünf Minuten später mit seinem Treffer zum 2:1 die Partie drehte. Noch vor der Pause war es Spielertrainer Rüdiger Hauck, der in der 35. Minute zum 3:1-Pausenstand einnetzte. Auch nach dem Seitenwechsel traf Hauck ins Schwarze, als er nach 47 Minuten zum 4:1 traf. Lange blieb es bei der deutlichen SVA-Führung, ehe Tobias Reichard nach 75 Minuten zum 2:4-Anschlusstreffer einnetzte. In der 88. Minute war es Nico Bauer, der zum 5:2-Endstand traf und den alten Abstand wieder herstellte.
Bezirksliga-Tore satt gab es an diesem Sonntag am Ende in Altheim, wo der SV Altheim mit 5:2 gegen die DJK aus St. Ingbert gewinnt und sich einen Jahresauftakt nach Maß beschert. Altheim steht mit 29 Punkten auf dem 12 Tabellenplatz und man darf gespannt sein, ob das neue Jahr dem SVA wie schon im Vorjahr zu Beginn neues Glück bringt. Die DJK dagegen steht mit 26 Punkten auf dem 13ten Tabellenplatz.




FC Palatia Limbach II – SV Reiskirchen
1:1 (0:1)
Hinrunde: 2:4

Tore:
0:1 Steve Holtz (18.)
1:1 Tim Wentzel (90.)


Auch in Limbach ging es um mehr als nur drei Punkte, trennten die Palatia-Reserve aus Limbach auf Rang sieben und den SV Reiskirchen auf Tabellenplatz vier doch lediglich fünf Zähler und gleich im ersten Spiel der Saison könnte man entweden den jeweiligen Konkurrenten distanzieren oder ihm auf die sprichwörtliche Pelle rücken. Der start ins neue Kalenderjahr war also von besonderer Wichtigkeit, konnten doch beide Mannschaften mit einem Sieg dem ersehnten Landesliga-Aufstieg ein Stück näher rücken.
Schon nach 18 Minuten jubelten die Gäste aus Reiskirchen, als Steve Holtz zum 1:0-Führungstor für den SV Reiskirchen traf und die Gäste damit auf die Siegerstraße brachte. Bis zum Spielende blieb es beim 1:0 für den SVR und auch nach dem Seitenwechsel hielt die knappe Führung lange an. Erst in der 90. Minute war es Tim Wentzel, der zum erlösenden 1:1-Ausgelich für die Palatia-Reserve traf und seiner Elf damit zumindest einen Punkt sicherte.
Auch in Limbach steht nach 90 Minuten Spielzeit ein 1:1-Remis, das beiden Teams zum Start ins neue Jahr einen Punkt beschert. Die Palatia-Reserve steht dadurch mit 34 Punkten auf Tabellenplatz sieben, Reiskirchen rangiert mit 39 Zählern auf dem vierten Tabellenplatz.




FC 08 Homburg II – FC Habkirchen-Frauenberg
5:4 (1:1)
Hinrunde: 1:2

Tore:
0:1 Nicolas Mastrodomenico (32.)
1:1 Jannik Schliesing (44.)
1:2 Walid Masrouki (65.)
2:2 Alexander Bisorca (67.)
3:2 Jannik Schliesing (73.)
4:2 Jannik Schliesing (75.)
4:3 Steve Lo Grasso (80.)
5:3 Alexander Bisorca (90.)
5:4 Ivan Ciancipolli (90. + 4.)


Zwei FCHs trafen zum Jahresauftakt in Homburg aufeinander, wo die Oberliga-Reserve des FCH den FC Habkrichen-Frauenberg empfing. Homburg als Achter lag nur zwei Zähler hinter der deutsch-französischen Spielgemeinschaft und wollte gleich im ersten Spiel des jahres einen schritt in Richtung Landesliga machen. Gleiches galt aber auch für die deutsch-französische Spielgemeinschaft, die die Landesliga Ost ebenfalls fest im Blick hatte und auch vor der Oberliga-Reserve aus Homburg keine Angst haben müsste.
Obwohl es in Homburg am Ende viele Tore zu bejubeln gab dauerte es bis zur 32. Minute, ehe Nicolas Mastrodomenico in seinem ersten Spiel zurück in der ersten Mannschaft des FC Habkirchen-Frauenberg für die Gäste ins Schwarze traf. Jannik Schliesing konnte aber in 44. Minute zum 1:1-Pausenstand ausgleiche. Auch nach dem Seitenwechsel waren es die Gäste, die erstmals ins Schwarze trafen: Walid Masrouki traf nach 65 Minuten zur erneuten Gästeführung. Nur zwei Minuten später konnte aber Alexander Bisorca ausgleichen, ehe ein Doppelpack von Jannik Schliesing in der 73. und 75. Minute die Hausherren mit 4:2 in Front bringen konnte. Aber die Gäste gaben nicht auf: Steve Lo Grasso traf in der 80. Minute zum 4:3. Als Alexander Bisorca in der 90. Minute zum 5:3 einnetzte war die Partie entschieden, der erneute Gästeanschluss in der 94. Minute kam am Ende zu spät.
Ganz neun Tore gab es in Homburg zu sehen, wo der heimische FC 08 Homburg II auf dem Jahnplatz am Ende gegen den FC Habkirchen-Frauenberg mit 5:4 triumphiert. Durch den Sieg steht die Oberliga-Reserve mit 35 Zählern auf Rang sechs der Tabelle, die deutsch-französische Spielgemeinschaft fällt mit 34 Punkten hinter den FCH II auf Rang acht zurück.




SV Blickweiler – TuS Ommersheim
ABGESAGT
Hinrunde: 1:2


Komplettiert wurde der 22. Spieltag vom Gastspiel des TuS ommersheim beim SV Blickweiler. Beide Teams lagen punktgleich mit 19 Punkten mitten im Abstiegskampf der Liga und brauchetn dringend Punkte um nicht in noch größere Abstiegsnot zu geraten. Sowohl der SVB, als auch der TuS wussten um die Brissanz dieser Partie an deren Ende es wohl mindestns einen Verlierer geben würde und keine der beiden Mannschaften wollte diese Rolle gleich zum Start ins Spieljahr 2012 einnehmen.
Keinen Fußball gab es am Ende in Blickweiler zu sehen, dort musste der Jahresauftakt des SVB am Ende aufgrund der Unbespielbarkeit des heimischen Rasenplatzes entfallen. So bleiben Blickweiler und Ommersheim mit jeweils 19 Punkten Tabellennachbarn in der heißen Zone der Tabelle.



Auch am ersten Spieltag des neuen Kalenderjahres lohnt sich der Blick auf die gesammelten Ergebnisse der Bezirksliga Homburg: Zwei torreiche Partien, ein Kantersieg und eine Spielabsage stehen nach dem 22sten Spieltag zu Buche:


Bezirksliga Homburg, 22. Spieltag

Sonntag, den 26. Februar 2012, alle um 15:00 Uhr
FSV Jägersburg II – SG Erbach 1:1 (1:0)
SC Blieskastel-Lautzkirchen – SG Hassel 5:0 (3:0)
SV Beeden - SG Medelsheim-Brenschelbach 1:1 (1:1)
FV Biesingen – SVG Bebelsheim-Wittersheim 3:1 (1:0)
SF Walsheim – TuS Rubenheim 0:2 (0:1)
SV Altheim – DJK St. Ingbert 5:2 (3:1)
FC Palatia Limbach II – SV Reiskirchen 1:1 (0:1)
FC 08 Homburg II – FC Habkirchen-Frauenberg 5:4 (1:1)
SV Blickweiler – TuS Ommersheim ABGESAGT



In der Tabelle kommt es nur zu geringen Verschiebungen. Der TuS Rubenheim bleibt an der Tabellenspitze, während die SVG Bebelsheim-Wittersheim wieder ans Tabellenende gespült wird:





Weiter geht es dann in der kommenden Woche mit einem Kellerduell der SG Medelsheim-Brenschelbach beim SC Blieskastel-Lautzkirchen, außerdem steht in Rubenheim das Gipfeltreffen mit dem FSV Jägersburg II auf dem Terminkalender der Bezirksliga-Fans:


Bezirksliga Homburg, 23. Spieltag

Sonntag, den 4. März 2012, alle um 15:00 Uhr
SG Erbach – SG Hassel
TuS Rubenheim – FSV Jägersburg II
TuS ommersheim – SF Walsheim
FC Habkirchen-Frauenberg – SV Blickweiler
SV Reiskirchen – FC 08 Homburg II
SVG Bebelsheim-Wittersheim – FC Palatia Limbach II
DJK St. Ingbert – FV Biesingen
SV Altheim – SV Beeden
SC Blieskastel-Lautzkirchen – SG Medelsheim-Brenschelbach



Man darf also gespannt in die Zukunft der Bezirksliga Homburg blicken, denn sicherlich wird auch das neue Spieljahr die eine oder andere Überraschung parat haben.





KLA: Spitzenteams bleiben auf Bezirkslig
In der Kreisliga A Bliestal gab es am ersten Spieltag des neues Jahres nur wenige Überraschungen, vi [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1569 Klicks |

SC-Jugend im Hallenjubel: Zwei Meister e
Die Hallenrunde 2011/2012 wurde für den SC Blieskastel-Lautzkirchen am Ende zur echten Erfolgsgeschi [...]  >>
      | 2 Kommentare | 2194 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 26. Februar 2012

Aufrufe:
1366
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 22. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 22. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03