Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Bebelsheim-Wittersheim verputzt Altheim    [Ändern]

 Die Bezirksliga Homburg ging an diesem Sonntag in den zweiten Advent. Wenig besinnlich ging es es zur Sache, den Zuschauern waren die zahlreichen Tore aber mehr als recht...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 4. Dezember 2011

Das zweite Lichtlein am Adventskranz wird angezündet und der vorletzte Spieltag des Jahres steht auf dem Terminkalender. Zum vorletzten Male haben die Fans die Chance ihre Teams auf dem Fußballplatz zu begutachten, ehe es in die von Fans ungeliebte, von Spielern ob der 34er-Runde aber herbeigesehnte Winterpause geht. Ehe es aber heißt unter dem Weihnachtsbaum die geschundenen Füße hochzulegen waren noch insegesamt 108 Punkte zu vergeben, die traditionell trotz Weihnachtsgefühlen wenig brüderlich unter den 18 Teams verteilt wurde. Auch in der Zeit der Nächstenliebe hatte auf dem Platz keines der Teams etwas zu verschenken...




In Walsheim gab es für einen chancenlosen Gast aus Blieskastel-Lautzkirchen nichts zu holen. Umso mehr jubelten die Hausherren! über einen 6:2-Kantersieg





SV Altheim – SVG Bebelsheim-Wittersheim
1:5 (1:2)
Hinrunde: 2:1

Tore:
0:1 Jan-Uwe Schockies (10.)
1:1 Christian Zech (20. / FE)
1:2 Admir Ramic (25.)
1:3 Admir Ramic (47.)
1:4 Admir Ramic (58.)
1:5 Admir Ramic (61.)



Die SVG Bebelsheim-Wittersheim sorgte in der Vorowche für eine Überraschung, als sie auf eigenem Platz den FC Habkirchen-Frauenberg mit 2:1 bezwingen konnte und dadurch in der Aventszeit für ein wenig Hoffnung im Kampf gegen den Abstieg sorgen konnte. Nun stand für die SVg ein schweres Auswärtsspiel auf dem Temrinkalender, musste man doch zum SV Altheim, der nach einer „schwarzen Serie“ in der Vorwoche beim Derby gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach wieder zu alter Stärke zurück fand und mit 5:1 gewinnne konnten. Zwie Teams mit einer positiven Entwicklung in der Vorwoche wollten nun die Eindürcke des 19ten Spieltages besttätigen.
Schon nach 10 Minuten brachte Jan-Uwe Schockies die Gäste vom Tabellenschlusslicht aus Bebelsheim-Wittersheim mit 1:0 in Front, ehe Christian Zech nur zehn Minuten später per Foulelfmeter ausgleichen konnte. Admir Ramic netzte nur fünf Minuten später aber zur erneuten SVG-Führung und zum Pausenstand ein. Auch nach dem Seitenwechsel war Ramic nicht zu bremsen und erzielte in der 47., 58 und 61. Minute einen lupenreinen Hattrick. Altheim schien geschlagen und fand bis zum Abpfiff keine Antwort auf die SVG-Tore.
Durch die bittere Heimschlappe steht der SV Altheim mit 23 Punkten auf Rang 13 der Tabelle, während die SVG Bebelsheim-Wittersheim zwar weiter Schlusslicht der Tabelle bleibt, mit 14 Punkten aber wieder den Anschluss an die Teams davor hergestellt hat.




FC 08 Homburg II – TuS Rubenheim
1:3 (0:3)
Hinrunde: 1:3

Tore:
0:1 Nils Welsch (17.)
0:2 Dominik Kaschube (18.)
0:3 Simon Hauck (24.)
1:3 Alexander Bisorca (78.)


Ein spannendes Duell zweier Spitzenteams stand in Homburg auf dem Terminkalender, wo die Oberliga-Reserve den Spitzenreiter aus Rubenheim zu Stell-Dich-Ein empfing. Rubenheim konnte vor Wochenfrist die ansteigende Formkurve bestätigen und die Spitzenposition verteidigen, als man bei der Saarlandliga-Reserve aus Limbach mit 2:0 gewinnen konnte. Der FC 08 Homburg II dagegen musste sich am 19ten Spieltag erstmals seit Langem nochmals geschlagen geben, als man das Hombrger Stadtderby in Erbach mit 2:0 verloren geben musste. Nun wollte der „kleine FCH“ zeigen, dass man seine Ambitionen auf den Aufstieg trotz Rückschlag im Derby nicht zurückstecken wollte und gegen den Spitzenreiter die richtige Antwort auf die jüngste Niederlage finden.
In Homburg legten die Gäste aus Rubenheim los wie die Feuerwehr und gingen nach 17 Minuten durch Nils Welsch mit 1:0 in Front. Nur Sekunden später war es Dominik Kaschube, der die TuS-Führung auf 2:0 ausbauen konnte, ehe Simon Hauck wiederum sechs Minuten später auf 3:0 erhöhte und damit den Pausenstand erzielte. Auch nach dem Seitenwechsel schien der „kleine FCH“ vom TuS-Dreierpack im ersten Durchgang beeindruckt und so dauerte es bis zum 78. Minute, ehe Alexander Bisorca zum 1:3-Anschlusstreffer einnetzte, bis zum Ende passierte aber nichts, es blieb beim TuS-Auswärtserfolg.
Durch den wichtigen Auswärtssieg bessert der TuS Rubenheim sein Punktekonto auf 43 Zähler auf und steht weiter auf Rang eins der Tabelle, der FC 08 Homburg II steht mit 32 Punkten auf Tabellenplatz acht.




SV Blickweiler – SG Erbach
1:2 (1:2)
Hinrunde: 0:3

Tore:
1:0 Gökhan Cicekci (25.)
1:1 Stefan Baumann (30.)
1:2 Stefan Baumann (45.)


Der SV Blickweiler kam in der Vorwoche zu einem 1:1-Remis bei einem schwachen Lokalderby in Blieskastel-Lautzkirchen und bleibt dadurch weiter im Tabellenkeller. Ärgerlich - zumal man den Sieg eigentlich schon sicher hatte. Erbach dagegen konnte überraschen, als man auf eigenem Platz der Oberliga-Reserve aus Homburg ein Bein stellte, als man das Heimspiel gegen den FC 08 Homburg II mit 2:0 gewinnen konnte. Nun wollte Erbach auch in Blickweiler bestehen. Der SVB dagegen wollte zu alter Heimstärke zurücfinden, hatten doch auf dem Blickweiler Rasenplatz die Favoriten schon reihenweise die Säbel gestreckt.
In Blickweiler war es Gökhan Cicekci, der die Hausherren des SVB gegen die SG Erbach nach 25 Minuten mit 1:0 in Front brachte, Die Antwort der Gäste ließ aber nicht lange auf sich warten und kam in Person von Stefan Baumann, der in der 30. Minute zunächst zum 1:1-Ausgelic traf, ehe er mit dem Pausenpfiff zur SG-Führung traf. So war Erbach zur Pause mit 2:1 in Front und diese knappe Gästeführung sollte auch bis zum Spielende bestand haben, die Antwort des SV Blickweiler blieb bis zum Spielende aus.




SF Walsheim – SC Blieskastel-Lautzkirchen
6:2 (4:1)
Hinrunde: 2:2

Tore:
1:0 John Stumpf (21.)
2:0 Stefan Hohnsbein (26.)
3:0 Stefan Hohnsbein (41.)
3:1 Patrick Stumpf (44.)
4:1 Alain Hassli (45. + 1.)
5:1 Michael Seidel (52. / FE)
6:1 Stefan Hohnsbein (78.)
6:2 Flavio Baier (81.)


Auch in Walsheim stand ein heißes Duell auf dem Terminkalender. Die Sportfreunde aus Walsheim empfingen den SC Blieskastel-Lautzkirchen und in den vergangenen Duellen wurde den fußballfans ein ums andere Mal einiges geboten. Der SC kam vor Wochenfrist in letzter Sekunde doch noch zu einem 1:1-Remis gegen das Lokalderby gegen den SV Blickweiler. Die Sportfreunde aus Walsheim musste in der Vorowche sogar mit einer Niederlage leben, als man beim SV Beeden mit 2:3 unterlegen war. Nun woltlen beide Teams einen Sieg feiern und sich damit zum zweiten Advent ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk machen.
Die Partie in Walsheim begann für die von Beginn an hoffnungslos unterlegenen Gäste aus Blieskastel-Lautzkirchen nicht nur ob des Wetters schlecht, vielmehr musste Gästekeeper Felix Bastian nach 21 Minuten erstmals hinter sich greifen, als ein Angriff über rechts vom SC nicht geklärt werden kann und John Stumpf bei, schon jetzt lethargischen SClern, mit dem 1:0-Führungstor bedankt. Der SC kam nie wirklich in die Partie und so war es nach 26 Minuten Stefan Hohnsbein, der zum 2:0 traf. Zuvor konnte SC-Kepper Bastian einen Freistoß der Sportfreunde zwar abwehren, der SC verfiel aber bei der sich bietenden Nachschussmöglichkeit in Tiefschalf. Walsheim merkte, das man den Gästen heute richtig weh tun konnte und kam nach 40 Minuten sogar zum 3:0, als Hohnsbein eine Hassli-Flanke zum 3:0 einköpft. Die SC-Defensive sah beim dritten Gegentreffer erneut nicht gut aus. Die SC-Fans wurden geweckt, als Patrick Stumpf nach 44 Minuten mit einem Verzweiflungsschuss zum 3:1 traf, die Hoffnung bei den SClern währte aber nur Sekunden, konnte doch Hassli nach 45 Minuten die gesamte SC-Defensive inklusive Schlussmann düpieren und mit einem Drehschuss aus 20 Metern zum 4:1-Pausenstand treffen.





Die Halbzeitansprache von SC-Coach Kropp fiel heftig aus, die Reaktion der SCler ließ aber zu wünschen übrig und so boten die Mannen in blau-weiß eine weiterhin indiskutable Leistung und waren sich des Spotts der Fans der Sportfreunde sicher, konnte man sich doch kaum schlechter präsentieren, als es der SC an diesem Sonntag tat. Nach 52 Minuten war es Patrick Stumpf, der mit einem unmotivierten Einsteigen im Strafraum dafür sorgte, dass Michael Seidel vom Punkte auf 5:1 erhöhte., ehe SC-Keeper Bastian nach 76 Minuten eine Freistoßflanke vor die Füße von Stefan Hohnsbein fallen ließ und dieser sich mit dem 6:1 bedankte. Nun wollte Walsheim den SC vorführen scheiterte aber unter anderem mit einem Wolf-Lupfer. Zwar hatte Flavio Baier die bemitleidenswerten SCler nach 81 Minuten per Kopf nach einem groben Torwartgeschenk auf 6:2 herangebracht, am Ende war das aber nicht mal Ergebniskosmetik.





Die SCler boten an diesem Sonntag ein ausnahmslos trauriges Bild ab. Walsheim dominierte den SC nach Belieben, die Gäste fanden dagegen nie ins Spiel und hätten sich besser mit der gleichen Motivation auf die Couch gelegt! Durch die bittere Auswärtsschlappe rutscht der SC mit 16 Punkten auf Rang 17 der Tabelle. Walsheim dagegen steht mit 29 Punkten auf Tabellenplatz 11.




FSV Jägersburg II – SV Beeden
4:2 (1:2)
Hinrunde: 1:5

Tore:
1:0 Eigentor (5.)
0:2 Julian Lelle (30.)
1:2 Samet Mert (45.)
2:2 Jonas Spang (56.)
3:2 Martin Schreier (79.)
4:2 Daniel Schommer (89.)


Ein heißes Homburger Derby stand in Jägersburg auf dem Temrinkalender, wo die Saarlandliga-Reserve den ehemaligen Spitzenreiter und Stadtrivalen aus Beeden empfing. Der FSV Jägersburg II konnte sich vor Wochenfrist bei der DJK aus St. Ingbert mit 2:1 durchsetzen, aber auch der SV Beeden kehrte nach einer Durststrecke von sechs sieglosen Spielen in Folge auf die Siegstraße zurück, als man auf eigenem Platz gegen die Sportfreunde aus Walsheim zu einem 3:2-Heimerfolg kam. Nun wollten beide Teams im sicherlich heißen Stadtderby beweisen, dass sie zu Recht im oberen Tabellendrittel beheimatet sind.
Zunächst hatten die Gäste aus Beeden bei der Saarlandliga-Reserve aus Jägersburg den besseren Start, als ein Eigentor den SVB nach fünf Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Nach 30 Minuten konnte Julian Lelle die Gästeführung auf 2:0 ausbauen. Noch vor dem Seitenwechsel hatte der FSV II aber eine Antwort zu bieten, als Samet Mert mit dem Pausenpfiff zum 2:1 traf. Nach dem Seitenwechsel drehte Jägerburgs Reserve die Partie: Jonas Spang traf in der 56. Minute zum 2:2, ehe Martin Schreier in der 79. Minute das 3:2 erzielte. Beeden versuchte nun die Wende einzuleiten, gegen aufgerückte Gäste traf Daniel Schommer in der 89. Minute zur Entscheidung.
Der SV Beeden steht nach der neuerlichen Niederlage mit 36 Punkten auf Tabellenplatz vier, während der FSV Jägerburg durch den Heimerfolg mit 41 Punkten zwei Punkte hinter dem Spitzenreiter aus Rubenheim aus Rang zwei der Tabelle liegt.




SG Hassel – DJK St. Ingbert
4:2 (2:0)
Hinrunde: 1:3

Tore:
1:0 Patrick Obert (28.)
2:0 Patrick Obert (44.)
3:0 Carsten Zeiger (59.)
4:0 Stefan Altmeyer (65.)
4:1 Veit Holzhauser (83.)
4:2 Pascal Gödicke (90.)


Auch in St. Ingbert stand ein heißes Derby auf dem Programm: Die SG Hassel musste sich vor Wochenfrist beim Aufsteiger aus Biesingen mit 4:2 geschlagen geben und empfing nun den Stadtrivalen der DJK St. Ingbert. Auch die DJk musste sich vor Wochenfrist geschlagen geben, als man auf eigenem Platz dem FSV Jägersburg II mit 1:2 unterlegen war. Nun trennten die DJK und die SGH in der Tabelle nur zwei Plätze und zwei Puntke und so erhielt das Stadtderby zusätzliche Würze, da es sich um ein waschechtes Sechs-Punkte-Spiel handelte.
Beim St. Ingberter Stadtderby hatten die Hausherren den besseren Start, als Patrick Obert die Hausherren durch einen Doppelpack in der 28. und 44. Minute zur Pause mit 2:0 in Front brachte. Als nach dem Seitenwechsel Carsten Zeiger in der 59. Minute zum 3:0 traf und sechs Minuten später Stefan Altmeyer das 4:0 erzielte war die Partie vorzeitig entschieden. Zwar kam die DJK St. Ingbert nach 83 Minuten auf 1:4 heran, ein weiterer Treffer gelang der DJK aber erst in der Schlussminute, als Pascal Gödicke zum 4:2-Endstand traf und Ergebniskosmetik betrieb.
Durch den 4:2-Heimerfolg schiebt sich die SG Hassel mit 30 Punkten auf Tabellenplatz 10, während der Stadtrivale der DJK St. Ingbert mit 25 Zählern auf Tabellenplatz 12 liegt und den Anschluss an die Aufstiegsplätze immer mehr verliert.




SG Medelsheim-Brenschelbach – FV Biesingen
3:3 (2:1)
Hinrunde: 1:8

Tore:
1:0 Marco Wolf (!4.)
2:0 Sascha Renner (33.)
2:1 Timo Lambert (44.)
3:1 Sascha Renner (56.)
3:2 Carsten Walle (89.)
3:3 Sascha Theis (90. + 1.)


Auch in Medelsheim-Brenschelbach stand ein spannendes Duell auf dem Terminkalender: Die heimische SG empfing den Aufsteiger aus Biesingen, der vor Wochenfrist auf eigenem Platz die SG Hassel mit 4:2 nach Hause schickte. Die SG dagegen erlebte vor Wochenfriste ine bittere Schlappe: Mit 5:1 verlor man bei Lokalrivalen des SV Altheim und die Niederlage tat doppelt weh, konnten doch die ärgsten Konkurrenten im Abstiegskampf punkten, die meisten sogar dreifach. Nun wollte die SG auf eigenem Platz für Wiedergutmachung sorgen, lag man doch auf Rang 17 nur vier Zähler vor dem Tabellenschlusslicht aus Bebelsheim-Wittersheim.
Von Beginn an entwickelte sich in Medelsheim-Brenschelbach eine heiße Partie, in der die Hausherren nach 12 Minuten durch Marco Wolf in Führung gehen konnten. Als Sascha Renner nach 33 Minuten auf 2:0 erhöhte, keimte die Hoffnung auf einen SG-Heimerfolg. Noch vor dem Seitenwechsel verkürzte Timo Lambert in der 44. Minute zum 2:1-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war es aber erneut Sascha-Renner, der die 3:1-SG-Führung erzielte. Lande sah alles nach einem Heimerfolg aus, bis Carsten Walle in der 89. Minute zum 2:3 traf und Sascha Theis in der Nachspielzeit zum nicht mehr für möglich gehaltenen 3:3-Ausgleich traf.
Durch das 3:3-Remis steht die SG Medelsheim-Brenschelbach mit 16 Zählern auf Rang 16 der Tabelle, während der FV Biesingen mit 31 Punkten auf Rang neun weiter die Aufstiegsränge im Blick hat.




SV Reiskirchen – FC Habkirchen-Frauenberg
4:3 (2:1)
Hinrunde: 2:1

Tore:
1:0 Patrick Schemel (17.)
1:1 Ivan Giancipolli (22.)
2:1 Steve Holtz (24.)
2:2 Ivan Giancipolli (47.)
2:3 Ivan Giancipolli (60.)
3:3 Stephan Keil (70.)
4:3 Philipp Dilly (88.)


Auch in Reiskirchen stand ein spannendes Spitzenspiel auf dem Temrinkalender. Der Herbstmeister aus Reiskirchen ließ zuletzt Federn und musste sich am vergangenen Sonntag überraschend mit 1:4 beim TuS Ommersheim geschlagen geben. Auf der anderen Seite leistete sich aber auch der FC Habkirchen-Frauenberg vor Wochenfrist einen Ausrutscher bei einem Kellerkind, als man beim Tabellenschlusslicht der SVG Bebelsheim-Wittersheim mit 1:2 unterlegen war. Beide Mannschaftehn wollten sich nun von den jüngsten Rückschlägen im Kampf um die Landesliga erholen zumal beide Teams in der Tabelle vor diesem Spieltag nur ein mickriges Pünktchen und eine Platzierung trennte. Im direkten Duell wäre ein Sieg daher für beide Mannschaften Gold wert.
In Reiskirchen war viel los und schon nach 17 Minuten brachte Patrick Schemel die Hausherren mit 1:0 in Führung. Ivan Giancipolli konnte aber nur fünf Minuten später ausgleichen. Steve Holtz brachte den SV Reiskirchen nach 24 Minuten erneut in Front und erzielte damit den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel war es Ivan Giancipolli, der mit einem Doppelpack in der 47. sowie 60. Minute die Partie zu Gunsten der Gäste drehte. Der SV Reiskirchen drehte zum Spielende aber nochmals auf: Stephan Keil traf nach 70 Minuten zum 3:3-Ausgleich und schließlich war es Philipp Dilly. Der in der 88. Minute den umjubelten Siegtreffer für den SV Reiskirchen erzielte.
Der SV Reiskirchen schiebt sich durch den Last-Minute-Heimerfolg mit 38 Punkten auf Rang drei der Tabelle, hat aber noch ein Nachholspiel im Rücken und könnte mit einem Sieg in Selbigem sogar mit dem FSV Jägersburg gleichziehen. Der FC Habkirchen-Frauenberg steht mit 34 Punkten auf Tabellenplatz sechs.




FC Palatia Limbach II – TuS Ommersheim
3:1 (1:0)
Hinrunde: 2:1

Tore:
1:0 Christoph Sandmayer (!3.)
1:1 Tobias Jene (57.)
2:1 Rolf Schmidt (66.)
3:1 Christioph Sandmayer (77. / FE)


Komplettiert wurde der 20ste Spieltag in limbach, wo die Reserve des Saarlandligisten den TuS Ommersheim emfping. Limbach unterlag vor Wochenfrist dem TuS Rubenheim auf eigenem Platz mit 0:2, während Ommersheim für eine Überraschung sorgte, als man den Herbstmeister aus Reiskirchen zu Gats hatte und letzten Ende mit 4:1 besiegen konnte. Damit verschaffte sich Ommersheim wichtige Puntke im Abstiegskampf tankte aber vor allem auch neues Selbstvertrauen, dass man sicherlich auch in Limbach gebrauchen könnte umd vieleicht schon gleich für die nächste Überraschung sorgen zu können.
In Limbach war es Christoph Sandmayer, der die Hausherren mit 1:0 in Front bringen konnten und damit den Pausenstand erzielte. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste aus Ommersheim ausgleichen, als Tobias Jene nach 57 Minuten ins Schwarze traf. Die Palatia konnte aber nachlegen und so traf Rolf Schmidt in der 66. Minute zum 2:1-Führungstor für die Saarlandliga-Reserve. Nach 77 Minuten war es dann erneut Christoph Sandmayer, der vom Elfmeterpunkt zum 3:1 traf und damit den Endstand markierte.
Durch den Heimsieg konnte die Palatia-Reserve ihr Punktekonto auf 33 Zähler aufbessern und steht auf Rang sieben der Tabelle. Ommersheim dagegen steht mit 16 Zählern auf Rang 15 der Tabelle.



Der obligatorische Blick auf die Ergebnisse darf natürlich auch am 2. Advent nicht fehlen: Die SVG Bebelsheim-Wittersheim landet einen Kantersieg in Altheim, Walsheim erledigt den SC Blieskastel-Lautzkirchen und der SV Reiskirchen landet einen Last-Minute-Sieg gegen den FC Habkirchen-Frauenberg:


Bezirksliga Homburg, 20. Spieltag

Sonntag, den 4. Dezember 2011, alle um 14:30 Uhr
SV Altheim - SVG Bebelsheim-Wittersheim 1:5 (1:2)
FC 08 Homburg II - TuS Rubenheim 1:3 (0:3)
SV Blickweiler - SG Erbach 1:2 (1:2)
SF Walsheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 6:2 (4:1)
FSV Jägersburg II - SV Beeden 4:2 (1:2)
SG Hassel - DJK St. Ingbert 4:2 (2:0)
SG Medelsheim-Brenschelbach - FV Biesingen 3:3 (2:1)
SV Reiskirchen - FC Habkirchen-Frauenberg 4:3 (2:1)
FC Palatia Limbach II - TuS Ommersheim 3:1 (1:0)



In der Tabelle bleibt es weiter eng: Rubenheim bleibt vor Jägersburg Spitze, am unteren Ende der Tabelle liegen vier Teams binnen zwei Punkten und der Kampf gegen den Abstieg ist heißer denn je:





Schon am kommenden Wochenende steht dann das große Finale des Kalenderjahres 2011 auf dem Programm. Am Samstag reist der SV Reiskirchen zum Tabellenschlusslicht nach Bebelsheim-Wittersheim, ehe es dann am Sonntag weiter gehen wird. Der FC Habkirchen-Frauenberg empfängt dann die Palatia-Reserve aus Limbach, der TuS Rubenheim den SV Blickweiler und der FV Biesingen den SV Altheim:


Bezirksliga Homburg, 21. Spieltag

Samstag, den 10. Dezember 2011, 16:00 Uhr
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Reiskirchen

Sonntag, den 11. Dezember 2011, alle um 14:30 Uhr
SV Beeden – SG Hassel
SC Blieskastel-Lautzkirchen – FSV Jägersburg II
SG Erbach – SF Walsheim
TuS Rubenheim – SV Blickweiler
TuS Ommersheim – FC 08 Homburg II
FC Habkirchen-Frauenberg – FC Palatia Limbach II
FV Biesingen – SV Altheim
DJK St. Ingbert – SG Medelsheim-Brenschelbach



Am kommenden Wochenende steht dann für den SC das große Jahresfinale 2011 auf dem Programm: Am Sonntag ist die Saarlandliga-Reserve aus Jägersburg zu Gats und fordert die Erste ab 14:30 Uhr, die Zweite kann sich schon ab 12:45 Uhr für die bittere Hinspielpleite revanchieren.





KLA: Herbitzheim-Bliesdalheim mit Derby-
In der Kreisliga A Bliestal gab es auch an diesem Wochenende des zweiten Advent einiges zu sehen: Pf [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1402 Klicks |

6:2-Schlappe - Schlimmer geht´s nimmer!
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen musste sich nach einer der schlechtesten Leistungen der letzen Jahre [...]  >>
      | 19 Kommentare | 1226 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 4. Dezember 2011

Aufrufe:
1772
Kommentare:
8

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Limbacher (PID=2)schrieb am 04.12.2011 um 21:00 Uhr
Das 2-1 schoss Rolf Schmidt, nicht Michael Bach
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 04.12.2011 um 21:11 Uhr
OK Danke für den Hinweis passt jetzt ;-)
 
 0  
 0

michel (PID=2)schrieb am 05.12.2011 um 09:08 Uhr
Der dreifache Torschütze beim Fc Habkirchen war Ivan Giancipolli und nicht ID-Boufker
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 05.12.2011 um 13:06 Uhr
Danke für den Hinweis, wurde berichtigt. Schöner Gruß
 
 0  
 0

Spieler (PID=2)schrieb am 05.12.2011 um 17:43 Uhr
Immerwieder geil den Großmäulern aus Homburg und Ihren Oberligakickern den Hintern zu versohlen!!!!!!
 
 0  
 0

@Spieler (PID=2)schrieb am 05.12.2011 um 18:34 Uhr
Was bist du für ein lustiger Vogel? Haben ja auch soviel gespielt! Da du ja wohl die Ahnung hast dürftes du auch gesehen haben das bis auf zwei weitere Spieler der Rest A-Jugendspieler waren, die teilweise dort sogar noch nicht mal Stammspieler sind. Das ist für dich wohl das größte Ereignis gewesen einmal gegen eine Jugendmannschaft zu gewinnen.
 
 0  
 0

Spieler (PID=2)schrieb am 06.12.2011 um 15:08 Uhr
genau...................
 
 0  
 0

Unbekannt (IP gespeichert)schrieb am 08.12.2011 um 16:35 Uhr
@ Spieler dachte ich mit ....
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 20. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 20. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03