Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Niederwürzbach stolpert - Breitfurt lauert    [Ändern]

 Überraschend verpasste es der FC Niederwürzbach die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga A Bliestal und zeigte in Rentrisch Nerven. Breitfurt freut sich dagegen über einen Last-Minute-Sieg, der durch den FCN-Patzer umso wertvoller ist...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 6. November 2011

In der Kreisliga A Bliestal warteten die Fußballfans an diesem Sonntag auf den vorletzten Hinrundenspieltag. Wie schnell doch die Zeit vergeht, erscheint es einem doch wie gestern, als man sich auf den Saisonstart freute. Nun könnte die Kreisliga A Bliestal schon an diesem Sonntag einen Herbstmeister verpasst bekommen und die Fans sind gespannt, ob der FC 09 Niederwürzbach diesen, eigentlich unwichtigen aber dennoch begehrten Titel, an diesem Sonntag mit einem einzigen weiteren Punkt aus eigener Kraft in die viel zitierten trockenen Tücher bringen kann. Die Fußballfans waren gespannt, aber auch ansonsten hatte dieser 16te Spieltag einiges zu bieten:


Auch dieser vorletzte Hinrundenspieltag startete mit zwei Samstagsspielen, die an diesem Wochenende beide mit Fug und Recht als Spitzenspiel bezeichnet werden konnten und nich dazu an beiden Schauplätzen eine besondere Derby-Brisanz zu bieten hatten:




SV St. Ingbert II - SV Oberwürzbach
1:1 (1:1)
Tore:
0:1 Tim Henze (1.)
1:1 Martin Wolter (42.)

Gelb-Rot:
Hüseyin Erken (SV Oberwürzbach / 48.)


In St. Ingbert stand im Mühlwaldstadion zur Eröffnung dieses 16ten Spieltages ein echtes Stadtderby auf dem Programm: Der SV St. Ingbert II zeigte nicht zuletzt beim 3:2-Auswärtssieg in der Vorwoche, dass mit ihm beim Kampf um die Aufstiegsplätze zu rechnen war. Auf der anderen Seite lag der SV Oberwürzbach auf Rang sechs nur einen Punkt und einen Platz hinter dem SVI und auch die Bierhals-Truppe reiste nach einem 5:0-Heimerfolg gegen den FC Erfweiler-Ehlingen mit viel Selbstvertrauen zum Lokalrivalen. Die Fans waren gespannt auf ein sicherlich heißes und richtungsweisendes Derby.
Schon nach wenigen Sekunden war es Tim Henze, der die Hausherren mit 1:0 in Front brachte. Die Antwort des SVO ließ lange auf sich warten, dann aber war es Martin Wolter, der in 42. Minute zum 1:1-Pausenstand traf. Nach dem Seitenwechsel sah der 20 Minuten zuvor eingewechselte Hüseyin Erken die Gelb-Rote Karte nach wiederholtem Foulspiel. Auch in Überzahl ließ Sahin Yanaz im SVO-Tor keine weiteren Tore zu und es blieb beim Remis.
Im St. Ingberter Stadtderby gab es am Ende eine Punkteteilung. Nach 90 Minuten steht ein 1:1-Remis zwischen dem SV St. Ingbert II und dem SV Oberwürzbach. Durch das Remis hat der SV St. Ingbert auf Rang sechs 31 Zähler auf dem Punktekonto, der SVO steht mit 30 Punkten einen Rang hinter dem Stadtrivalen.




DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Wolfersheim
6:0 (4:0)
Tore:
1:0 Patrick Meyer (10.)
2:0 Patrick Meyer (15.)
3:0 Lars Klinger (35.)
4:0 Hubert Gärlipp (40.)
5:0 Hubert Gärlipp (46.)
6:0 Lars Klinger (80.)


Mindestens genauso spannend wie im Mühlwaldstadion war es an diesem Sonntag in Ballweiler wo es ebenfalls zu einem heißen Derby kam, als der SV Wolfersheim zum Nachbarverein der DJK Ballweiler-Wecklingen reiste. Wolfersheim war nach einem 5:1-Auswärtssieg bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim bis auf Rang vier der Tabelle vorgestoßen, während die DJK auch aufgrund einer 0:3-Heimniederlage gegen die Sportfreunde aus Reinheim in der Vorwoche bis auf Rang sieben zurückgefallen war. Nun waren die Fans gespannt, wer in diesem heißen Derby die Oberhand behalten würde.
In Ballweiler gab es gleich von Beginn an Tore satt für die Heimelf zu sehen: Patrick Meyer brachte die DJKler mit einem Doppelpack in der 10. und 15. Minute früh mit 2:0 in Führung und als Lars Klinger in der 35. Minute gegen seinen Ex-Verein zum 3:0 traf war die Partie schon so gut wie entschieden. Hubert Gärlipp konnte in der 40. Minute SVW-Keeper Benedikt Krebs zum vierten Mal überwinden und stellte die deutliche 4:0-Pausenführung für die Hausherren her. Gärlipp war es auch, der in der 46. Minute auf 5:0 erhöhen konnte, ehe Lars Klinger in der 80. Minute das halbe DJK-Dutzend voll machte und den 6:0-Endstand erzielen konnte.
Durch den deutlichen 6:0-Heimerfolg kann die DJK die Wölfe in der Tabelle hinter sich lassen und steht mit 32 Punkten über Nacht auf dem dritten Tabellenplatz, die Wölfe aus Wolfersheim fallen mit 31 Punkten auf Rang fünf zurück.



Weiter ging es dann am Sonntag wo ebenfalls sieben spannende Spiele auf dem Terminkalender standen und nicht zuletzt der Spitzenreiter die Herbstmeisterschaft endgültig sichern könnte:




FC Viktoria St. Ingbert II - SV Alschbach
5:1 (3:0)
Tore:
1:0 Mathias Andres (5.)
2:0 Oliver Kretschmer (27.)
3:0 Oliver Kretschmer (45.)
3:1 Stefan Wolter (51.)
4:1 Yannick Betz (73.)
5:1 Bernahrd Kroll (88.)


Auch der Sonntag wurde ein St. Ingbert eröffnet, wo die Viktoria-Reserve den SV Alschbach empfing. Die Bartmann-Truppe hatte vor Wochenfrist trotz einer Niederlage auf sich aufmerksam gemacht, verlangte man doch dem Tabellenzweiten aus Breitfurt trotz der 1:2-Heimschlappe alles ab. Auf der anderen Seite musste sich die Viktoria-Reserve in der Vorwoche beim Spitzenreiter des FC Niederwürzbach mit 0:2 geschlagen geben und so war der SVA mit einer frischen Niederlage gegen ein Spitzenteam in guter Gesellschaft und nun war man auf das direkte Duell gespannt.
Nur 30 Zuschauer sahen in St. Ingbert einen guten Start der Viktoria-Reserve, als Matthias Andres die Hausherren nach fünf Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Ein Doppelschlag von Oliver Kretschmar in der 27. und 45. Minute stellte den 3:0-Pausenstand her. Nach dem Seitenwechsel konnte Stefan Wolter zwar in der 51. Minute auf 3:1 verkürzen, dann aber stellte Yannick Betz in der 73. Minute den alten Abstand wieder her, ehe Bernhard Kohl in der 88. Minute den 5:1-Endstand markieren konnte.
Durch den deutlichen Heimsieg steht die Viktoria-Reserve mit 23 Punkten auf Rang neun der Tabelle, der SV Alschbach rangiert mit 12 Punkten auf Tabellenplatz 15.




SG Webenheim-Mimbach - FC Erfweiler-Ehlingen
0:2 (0:1)
Tore:
0:1 Patrick Hahn (45.)
0:2 Philipp Borger (70.)


Auch die SG Webenheim-Mimbach musste sich vor Wochenfrist nur denkbar knapp geschlagen geben, als man auf eigenem Platz gegen den Tabellendritten aus Gersheim-Niedergailbach nur mit 0:1 unterlegen war. Der heutige Gegner kam aus Erfweiler-Ehlingen und der FCE musste sich vor Wochenfrist beim SV Oberwürzbach deutlich mit 0:5 geschlagen geben. Nun wollte der SG Punkte sammeln, da hatte die Langenbahn-Elf aber sicherlich etwas dagegen.
In Webenheim-Mimbach sahen 60 Zuschauer erst in der 45. Minute das erste Tor als Patrick Hahn die Gäste zur 1:0-Pausenführung schoss. Philipp Borger baute die FCE-Führung in der 70. Minute auf 2:0 aus, währen Keeper Maximilian Feibel die Null fest hielt und somit einem Auswärtserfolg des FC nichts im Wege stand.
Die SG Webenheim-Mimbach steht aufgrund der Niederlage mit acht Punkten auf Rang 17 der Tabelle, der FCE schiebt sich mit 21 Punkten auf Rang 10 nach vorne.




SG Gersheim-Niedergailbach II - SV Bliesmengen-Bolchen II
3:2 (2:1)
Tore:
1:0 Christian Hauch (17.)
2:0 Vadim Miller (29.)
2:1 Bernhard Jahnke (40.)
3:1 Christian Hauch (60.)
3:2 Bernhard Jahnke (86.)

Gelb-Rot:
Thilo Dauer (SV Bliesmengen-Bolchen II / 65.)


Zu einem Duell der Reserven kam es an diesem 16ten Spieltag bei der SG Gersheim-Niedergailbach II, wo die Landesliga-Reserve die Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen zum Stell-Dich-Ein empfing. Die SG hatte vor Wochenfrist beim 1:0-Auswärtssieg drei Punkte von der SG Webenheim-Mimbach entführt. Der SV Bliesmengen-Bolchen II gewann vor Wochenfrist mit 2:1 beim TuS Rentrisch II und obwohl beide Teams in der Tabelle elf Plätze trennten erwarteten die Fans ein spannendes Duell.
Insgesamt 100 Fußballfans waren in Gersheim vor Ort um zu sehen wie Christian Hauch in der 17. Minute die 1:0-Führung für die SG erzielte. Vadim Miller konnte die Führung der Hausherren nach 29 Minuten auf 2:0 ausbauen, ehe Bernhard Jahnke in der 40. Minute zum 2:1-Pausenstand traf. 60 Minuten waren gespeilt, als SG-Spielertrainer Christian Hauch mit seinem zweiten Tor wieder herstellen konnte, ehe auch Jahnke sein zweites Tor erzielte und in der 86. Minute eine spannende Schlussphase einläutete. Die Defensive um SG-Keeper Meik Betz hielt aber bis zum Spielende dicht.
Durch den 3:2-Heimerfolg bleibt die SG den Aufstiegsplätzen auf der Spur und steht mit 35 Punkten auf Tabellenplatz drei. Die Verbandsliga-Reserve aus Bliesmengen-Bolchen steht mit 16 Punkten auf Tabellenplatz 14.




TuS Rentrisch II - FC Niederwürzbach
2:1 (1:0)
Tore:
1:0 Marco Neu (18.)
2:0 Ramsin Romina (86.)
2:1 Andreas Müller (90.)


Eine große Chance bot sich an diesem Sonntag für den Spitzenreiter des FC Niederwürzbach. Nach dem 2:0-Heimerfolg gegen die Viktoria-Reserve aus St. Ingbert hatte der FCN sechs Punkte Vorsprung vor dem Tabellenzweiten aus Breitfurt und das bedeute, dass Niederwürzbach mit einem Sieg beim TuS Rentrisch II oder aber nur einem Punktgewinn unabhängig von den anderen Ergebnissen den Herbstmeistertitel würde feiern können. Rentrisch musste sich vor Wochenfrist mit 1:2 beim SV Bliesmengen-Bolchen II geschlagen geben, wollte aber sicherlich nicht der Grund für die FCN-Feierlichkeiten zur Herbstmeisterschaft sein.
Auch in Rentrisch waren 100 Zuschauer vor Ort um eventuell bei der Krönung des neuen Herbstmeisters vor Ort zu sein, doch die Fußballfans sahen wie Marco Neu die Hausherren nach 18 Minuten in Front schoss. Der Spitzenreiter fand bis zur Pause keine Antwort auf die TuS-Führung und so wurden mit der knappen Führung der Heimelf die Seiten gewechselt. Die Partie ging mit dem knappen Zwischenstand in die Pause, ehe Rasmin Romina in der 86. Minute gegen aufgerückte Gäste die Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Zwar traf Andreas Müller in der Schlussminute zum 2:1, für eine Wende reichte das späte Tor aber nicht.
Trotz der Niederlage bleibt der FC Niederwürzbach Spitzenreiter der Kreisliga A Bliestal steht aber mit 40 Zählern nur noch drei Punkte vor dem Verfolger aus Breitfurt. Der TuS Rentrisch II steht mit 19 Punkten auf Rang 12 der Tabelle.




TuS Ormesheim - SV Breitfurt
1:2 (0:1)
Tore:
0:1 Benjamin Schwarz (30.)
1:1 Christopher Orth (60.)
1:2 Andreas Roppenecker (88.)


Der TuS Ormesheim durfte vor Wochenfriste einen deutlichen Sieg feiern, als man sein Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht des SV Heckendalheim mit 5:1 gewinnen konnte. Nun empfing man mit dem Tabellenzweiten aus Breifurt ein anderes Kaliber, aber der SV Alschbach hatte trotz der 1:2-Heimschlappe gegen den SVB vor Wochenfrist gezeigt, dass man den spielstarken Breitfurtern das Feld nicht kampflos überlassen muss. Nun wollte Ormesheim dem Tabellenzweiten zeigen, dass auch in der Elf des Tabellenzehnten Potential steckt.
Stolze 250 Zuschauer sahen in Ormesheim, wie Benjamin Schwarz die Gäste aus Breitfurt nach 30 Minuten mit 1:0 in Front bringen konnte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen Gästeführung und auch nach dem Wechsel dauerte es, bis Christopher Orth in der 60. Minute zum 1:1-Ausgleich traf. Lange sah alles nach einem Remis aus, bis der in der 70. Minute eingewechselte Andreas Roppenecker in der 88. Minute zum umjubelten Siegtreffer für den SVB trafen.
Durch den Sieg bessert der SV Breitfurt sein Punktekonto auf 37 Zähler auf und rückt dem Spitzenreiter aus Niederwürzbach bis auf drei Punkte auf die Pelle. Der TuS Ormesheim steht mit 19 Punkten auf Tabellenplatz 11.




SV Heckendalheim - SG Hebritzheim-Bliesdalheim
1:7 (0:4)
Tore:
0:1 Kay Erbelding (10.)
0:2 Kay Erbelding (21.)
0:3 Daniele Di Bartolomeo (33.)
0:4 Alexander Matthieu (40.)
0:5 Alexander Matthieu (48.)
0:6 Alexander Matthieu (52.)
1:6 Jan Book (55.)
1:7 Fabian Degott (81.)


Das Kellerduell schlechthin stand an diesem Sonntag in Heckendalheim auf dem Terminkalender, wo der SV Heckendalheim die SG Herbitzheim-Bliesdalheim empfing. Der weiter punktlose Tabellenletzte musste sich vor Wochenfrist beim TuS Ormesheim mit 1:5 geschlagen geben, wohingegen der abgestürzte Vorjahres-Dritte auf eigenem Platz dem SV Wolfersheim mit dem gleichen Resultat geschlagen geben musste. Nun wollte beide Teams ihr dünnes Punkte- und Torekonto im direkten Duell aufbessern.
Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim legte beim Tabellenschlusslicht gleich von Beginn an los und konnte durch einen Doppelschlag von Kay Erbelding in der 10. und 21. Minute die SG mit 2:0 in Front brachte. Daniele Di Bartolomeo baute die Führung nach 33 Minuten auf 3:0 aus, ehe Alexander Matthieu in der 40. Minute den 4:0-Pausenstand erzielte. Alexander Matthieu war es auch der in der 48. und 52. Minute Marius Mohr im SVH-Tor überwinden konnte und die SG-Führung auf 6:0 ausbaute. Zwischenzeitlich traf Jan Book zwar nach 55 Minuten zum 1:6, Fabian Degott traf aber in der 81. Minute zum 7:1-Endstand und stellte das halbe Dutzend Vorsprung wieder her.
Durch den deutlichen Erfolg beim Tabellenschlusslicht schiebt sich die SG mit 11 Punkten auf Rang 16 nach vorne, der SV Heckendalheim steht mit 0 Punkten am Ende der Tabelle der Kreisliga a Bliestal.




SF Reinheim - FC Bierbach
4:0 (1:0)
Tore:
1:0 Oliver Sommer (2.)
2:0 Holger Gruber (52.)
3:0 Nikolas Florsch (65.)
4:0 Holger Gruber (75.)


Die Sportfreunde aus Reinheim zeigten vor Wochenfrist ihr Potential, als sie bei der DJK Ballweiler-Wecklingen mit 3:0 gewinnen konnten und sich auf Rang acht vorschieben konnten. Doch noch zeigt sich der 44-jährige Sportfreunde Coach Thomas Florsch keineswegs zufrieden, wie er der Saarbrücker Zeitung erklärte: „Uns fehlt weiterhin die Konstanz. Wir müssen weiter intensiv an uns arbeiten, um erfolgreicher zu werden“. Lob zollt er insbesondere den jungen Spielern, die teilweise noch in der A-Jugend spielen. Bei ihnen kann er große Fortschritte feststellen. An diesem Wochenende gastierten die Sportfreunde beim FC Bierbach, der sich vor Wochenfrist auf eigenem Platz dem SV St. Ingbert II mit 2:3 geschlagen geben musste. SFR-Coach Florsch hat auch vor dem Heimspiel gegen Bierbach viel Vertrauen in seine Mannschaft: „An einem guten Tag können wir jede Mannschaft der Liga schlagen“, betont Florsch, der auf alle Spieler seines Kaders zurückgreifen kann. Die Fans waren also gespannt auf ein Bliestal-Duell, das vor einigen Monaten noch in der Bezirksliga ausgetragen wurde.
Schon nach zwei Minuten war es Oliver Sommer, der die Hausherren vor 50 Zuschauern mit 1:0 in Front schießen konnte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SFR-Führung, ehe die Sportfreunde alles klar machten: Holger Gruber erhöhte in der 52. Minute aus 2:0 ehe Mikolas Florsch nach 65 Minuten für eine Vorentscheidung sorgte als er zum 3:0 traf. Den Schlusspunkt unter einen 4:0-Heimerfolg setzte er den Schlusspunkt unter den SFR-Heimerfolg.
Durch den deutlichen Heimsieg schieben sich die Sportfreunde aus Reinheim mit nunmehr 31 Punkten auf Rang sechs der Tabelle, Der FC Bierbach steht mit 17 Punkten auf Tabellenplatz 13.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt eine überraschende Niederlage des FC Niederwürzbach beim TuS Rentrisch II, auch die Wölfe aus Wolfersheim kamen beim Samstagsspiel in Ballweiler-Wecklingen unter die Räder:


Kreisliga A Bliestal, 16. Spieltag

Samstag, den 5. November 2011
SV St. Ingbert II -. SV Oberwürzbach (15:00 Uhr) 1:1 (1:1)
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Wolfersheim (17:00 Uhr) 6:0 (4:0)

Sonntag, den 6. November 2011, alle um 14:30 Uhr
SG Gersheim-Niedergailbach II – SV Bliesmengen-Bolchen II 3:2 (2:1)
TuS Rentrisch II – FC Niederwürzbach 2:1 (1:0)
FC Viktoria St. Ingbert II – SV Alschbach (12:45 Uhr) 5:1 (3:0)
SG Webenheim-Mimbach – FC Erfweiler-Ehlingen 0:2 (0:1)
TuS Ormesheim – SV Breitfurt 1:2 (0:1)
SV Heckendalheim – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 1:7 (0:4)
SF Reinheim – FC Bierbach 4:0 (1:0)


Die Tabelle der Kreisliga A Bliestal zeigt weiterhin eine enge Spitzengruppe, in der sich sichtlich noch einige Vereine Chancen auf die Bezirksliga ausrechnen. Am Ende der Tabelle wird das Leben für den SV Heckendalheim von Woche zu Woche einsamer:





Am kommenden Wochenende geht dann die Hinrunde der Kreisliga A Bliestal zu ende. Der FC Niederwürzbach empfängt dann die Landesliga-Reserve aus Gersheim-Niedergailbach, die Sportfreunde aus Reinheim müssen zum SV Oberwürzbach. Alle Spiele des 17ten Spieltags finden am Sonntag statt:


Kreisliga A Bliestal, 17. Spieltag

Sonntag, den 13. November 2011, alle um 14:30 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Heckendalheim (12:45 Uhr)
SV Bliesmengen-Bolchen II – SG Webenheim-Mimbach (12:45 Uhr)
FC Erfweiler-Ehlingen – SV St. Ingbert II
SV Oberwürzbach – SF Reinheim
FC Bierbach – SV Wolfersheim
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Breitfurt
TuS Ormesheim – FC Viktoria St. Ingbert II
SV Alschbach – TuS Rentrisch II
FC Niederwürzbach – SG Gersheim-Niedergailbach II



Die Hinrunde ist also fast zu Ende, am Wochenende gibt es die letzen 27 Hinrunden-Punkte zu holen und man darf gespannt sein, wer sich diese sichern kann...





3:1 - SC erkämpft sich Sieg bei Palatia-
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen landetete nach einer beherzten Leistung in Limbach einen überraschen [...]  >>
      | 0 Kommentare | 801 Klicks |

BZL: Reiskirchen und Rubenheim bleiben a
In der Bezirksliga Homburg ist die Entscheidung um den Herbstmeistertitel nicht lange nicht gefallen [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1943 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 6. November 2011

Aufrufe:
1583
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
BZLFan (PID=2)schrieb am 07.11.2011 um 17:22 Uhr
eigentlich is de FC 09 jo schon Herbstmeister wenn ma sich mol die Tordifferenz anguggt. Ich weiß das die in der Liga zwar nidd zählt awa trotzdem werd de Tabelleplatz bis zum Schluss no de Tordifferenz gewertet...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 16. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 16. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03