Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Heftiges Unwetter stoppt die Liga    [Ändern]

 Ein heftiges Unwetter zog über das Bliestal und das gesamte Saarland hinweg und machte das Fußballspielen vielerorts unmöglich. Aber es gab auch Ausnahmen: In Homburg, Altheim und Rubenheim wurden die Spiele zu Ende gebracht...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 11. September 2011

Die Bezirksliga Homburg hat ihren siebten Streich hinter sich und langsam aber sicher kristlisiert sich mit dem TuS Rubenheim, dem SV Beeden und der DJK aus St. Ingbert ein Spitzentrio gebildet, das dem Rest der Liga davoneinlt. Langsam ber sicher sind die Favoritenrollen in den Duellen der Bezirksliga Homburg klarer vergeben, als noch vor einigen Wochen und entsprechend der Rollenverteilung liegt ein schmaler Grat zwischen Sensationssieg und Pflichterfüllung. Die Liga hat aufgrund dieser langam aber sicher etablierten Rollenverteilung einige Spannungsmomente mehr zu bieten und auch die Favoriten müssen mit der selbigen Rolle erstmal klar kommen. Wer im weiteren Saisonverlauf weiter im Rollen bleibt, das wird sich zeigen und die Fans freuen sich auf viele spannende Spiele mit teilweise ungewissem Ausgang und der Hoffnung auf Sensationen.



Vielerorts stoppte ein Unwetter die Kicker der Liga und so gingen am Sonntag nur drei Spiele zu Ende...


Schon am Samstag ging es bei den Sportfreunden aus Walsheim zur Sache, die beim einzigen Samstagsspiel des Spieltages in der Bezirksliga Homburg den SV Reiskirchen empfingen:


SF Walsheim – SV Reiskirchen
2:5 (1:0)
Tore:
1:0 Alexander Brettar (44.)
1:1 Steve Holtz (60.)
1:2 Steve Holtz (75.)
2:2 Stefan Hohnsbein (75.)
2:3 Timo Schmidt (80.)
2:4 Emre Erel (83.)
2:5 Steve Holtz (87.)


Bereits am Samstag rollte der Ball in Walsheim, wo die heimischen Sportfreunde den SV Reiskirchen empfingen. Die SFW hatten vor Wochenfrist durch einen 2:1-Auswärtserfolg beim FC Habkirchen-Frauenberg auf sich aufmerksam gemacht, während der heutige Gegner aus Reiskirchen auf dem heimischen Rasen die Oberhand behielt: Der SVR besiegte den SV Blickweiler mit 5:3 und wollte nun die nächsten Punkte sammeln, stand man doch auf Rang vier in aussichtsreicher Lauerposition.
Nur 60 Zuschauer waren beim Samstagsspiel der Bezirksliga Homburg vor Ort, um zu sehen, wie Alexander Brettar die Hausherren in der 44. Minute mit 1:0 in Front brachte und damit gleichzeitig für den Pausenstand sorgte. Nach dem Seitenwechsel ging es dann hoch her: Steve Holtz sorgte nach 60 Minuten für den SVR-Ausgleich, ehe er 15 Minuten später die Partie zu Gunsten der Gäste drehte und das 2:1 erzielte. Nur 180 Sekunden später war es dann Stefan Hohnsbein, der in 78. Minute den Ausgleich für die Sportfreunde erzielte und eine heiße Schlussphase einläutete. Timo Schmidt traf nach 80 Minuten zur erneuten Gästeführung, die Emre Erel nur 180 Sekunden später ausbauen konnte. Der dritte Treffer von Steve Holtz sorgte für den 5:2-Endstand zu Gunsten der Gäste aus Reiskirchen.
Am Ende von 90 spannenden Bezirksliga-Minuten jubelt der SV Reiskirchen über einen 5:2-Auswärtserfolg bei den Sportfreunden aus Walsheim. Der SV Reiskirchen bessert sein Punktekonto durch den Sieg im Samstagsspiel auf 16 Zähler auf und steht somit auf Rang vier der Tabelle, die Sportfreunde aus Walsheim bleiben mit 10 Punkten auf Tabellenplatz 11 müssen aber am Sonntag fürchten, von einigen Konkurrenten überholt und eingeholt zu werden.




SG Hassel – TuS Ommersheim
ABBRUCH



Zwei Teams, die in der Vorwoche sieglos blieben trafen an diesem Sonntag in Hassel aufeinander: Die SG Hassel musste sich in einem torreichen Spiel beim Spitzenreiter aus Rubenheim letzten Endes mit 3:5 geschlagen geben, während sich der TuS Ommersheim bei einem torlosen Remis auf eigenem Platz gegen die Saarlandliga-Reserve aus Jägersburg die Punkte teilte. Nun galt es für beide einen Dreier einzuheimsen, gelingen konnte das aber natürlich maximal einem der beiden Teams. Die Punkte brauchten aber beide, teilte man sich doch mit jeweils sieben Punkten den 14 Tabellenplatz und wollte das untere Drittel des Klassements schnellstmöglich verlassen.
In Hassel war es Unwetter, das beiden Mannschaften einen Strich durch die Rechnung machte und für einen Spielabbruch sorgte. Damit bleibt die SGH mit sieben Punkten auf Rang 14 der Tabelle, der TuS Ommersheim steht punktgleich mit der schlechteren Tordifferenz einen Platz hinter der SGH.




FSV Jägersburg II – FC Habkirchen-Frauenberg
ABBRUCH


Eine bittere Heimschlappe musste in der Vorwoche die deutsch-französische Spielgemeinschaft des FC Habkirchen-Frauenberg einstecken, als man auf eigenem Platz den Sportfreunden aus Walsheim mit 1:2 unterlegen war und in der Tabelle mit nunmehr 12 Punkten auf Rang sechs zurückfiel. Auf der anderen Seite teilte sich der Gastgeber des FSV Jägersburg II beim TuS Ommersheim torlos die Punkte, war aber nur zwei Punkte hinter dem FCH in Schlagdistanz. die Fans freuten sich also auf ein spannendes Sechs-Punkte-Spiel.
Auch in Jägersburg wütete am Sonntagnachmittag ein deftiges Unwetter, das ein Weiterspielen unmöglich machte und dafür sorgte, dass die Partie abgebrochen werden musste. Der FSV Jägersburg steht weiter mit 10 Punkten auf Rang neun, die FCH rangiert mit 12 Punkten auf Rang sieben, ehe sich beide Teams erneut auf dem Platz gegenüber stehen.




SV Blickweiler – FC Palatia Limbach II
ABBRUCH


Der SV Blickweiler ist auf dem heimischen Rasenplatz in Pokals und Liga ohne jeglichen Punkteverlust, musste sich aber vor Wochenfrist beim SV Reiskirchen mit 3:5 geschlagen geben. Für Blickweiler galt es nun die eindrucksvolle Heimbilanz auch gegen die Palatia-Reserve aus Limbach zu verteidigen, die zuletzt durch einen 3:0-Erfolg gegen die Oberliga-Reserve aus Homburg bis auf Tabellenplatz fünf vorstoßen konnte und vieleicht sogar auf die Landesliga-Qualifikation schielte. Dazu brauchte es aber Punkte, ob man die aber von den heimstarken Hausherren den SVB entführen können würde, das sollte sich zeigen.
Auch in Blickweiler konnte bei Gewitter und Starkregen nicht weitergespielt werden und so trennten sich beide Teams ohne Ergebnis und vertagen sic auf einen Nachholtermin. Der SV Blickweiler steht weiter mit neun Punkten auf Rang 13, die Palatia-Reserve aus Limbach steht auf Tabellenplatz sechs und hat 12 Punkte auf dem Konto.




FC 08 Homburg II – SVG Bebelsheim-Wittersheim
2:1 (1:0)
Tore:
1:0 Amend Haliti (43.)
2:0 Sebastian Piotrowski (73.)
2:1 Admir Ramic (76.)


Die Oberliga-Reserve aus Homburg war in den beiden letzten Spielzeiten erst in der Relegation gescheitert und ergatterte jeweils die Vizemeisterschaft der Bezirksliga Homburg. In dieser Saison lief es beim "kleinen FCH" schlechter und so fiel man nach einer 0:3-Schlappe bei der Saarlandliga-Reserve aus Limbach bis auf Rang 13 der Tabelle zurück. So kam es, dass die SVG Bebelsheim-Wittersheim nach sieben absolvierten Spieltagen mit vier Punkten nur drei Zähler hinter dem Vorjahres-Vizemeister lag und die Chance witterte nach einer knappen 2:3-Heimschlappe gegen die DJK St. Ingbert wieder Punkte zu sammeln. Die Fans waren auf ein spannendes Duell gefasst und erwarteten ein weitere prickelndes Sechs-Punkte-Spiel.
In Homburg rollte der Ball im Gegensatz zu den meisten anderen Schauplätzen bis zum Spielende und nach 43 Minuten war es vor 50 Zuschauern Amend Hiliti, der die Hausherren mit 1:0 in Front brachte und für den Pausenstand sorgen konnte. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich der FCH treffsicher, als Sebastian Piotrowski nach 73 Minuten zum 2:0 traf. Nur 180 Sekunden später sorgte aber SVGler Admir Ramic für Jubel bei den Gästen, als er zum 2:1-Anschlusstreffer traf und für eine interessante Schlussphase sorgte. FCH-Keeper Christopher Schurig ließ aber keinen weiteren Gegentreffer zu und so blieb es beim 2:1-Heimerfolg der Oberliga-Reserve.
Der FC 08 Homburg II darf also an diesem verregneten Spieltag jubeln und verbessert sich durch den 2:1-Heimerfolg mit 10 Punkten auf Tabellenplatz 10. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim steht mit vier Punkten auf Tabellenplatz 17.




DJK St. Ingbert – SV Beeden
ABBRUCH


Das Spitzenspiel des achten Spieltages stieg an diesem Sonntag zweifellos in St. Ingbert: Die DJK hatte vor Wochenfrist in Bebelsheim-Wittersheim mit 3:2 gewonnen und sich mit 16 Punkten auf Rang drei und nur einen Zähler hinter den heutigen Gegner aus Beeden katapultiert. Beeden dagegen war das einzige ungeschlagene Team der Bezirksliga Homburg und wollte diesen Status eine Woche nach einem 7:2-Heimerfolg gegen den FV Biesingen verteidigen. Es ging um viel in St. Ingbert und die Fans fieberten dem Spitzenspiel dieser Woche entgegen.
Auch beim Spitzenspiel in St. Ingbert machte das Wetter den Akteuren einen Strich durch die Rechnung und am Ende wurde die Partie auf einen anderen Termin vertagt. Die DJK aus St. Ingbert bleibt damit mit 16 Punkten auf Rang drei der Tabelle und rangiert dort weiter einen Platz und einen Punkt hinter dem Tabellenzweiten des SV Beeden.




FV Biesingen – SC Blieskastel-Lautzkirchen
ABBRUCH



Derby-Fieber war an diesem Sonntag in Biesingen angesagt, wo das ewig junge und elektrisierende Derby zwischen dem FV Biesingen und dem SC Blieskastel-Lautzkirchen auf dem Terminkalender stand. Biesingen hatte als Aufsteiger den deutlich besseren Saisonstart vorzuweisen, musste sich aber vor Wochenfrist beim SV Beeden mit 2:7 mehr als deutlich geschlagen geben. Auf der anderen Seite feierte der SC am siebten Spieltag den ersten Saisonsieg überhaupt und konnte den favorisierten SV Altheim mit 3:0 nach Hause schießen. Die Blieskastler Kirmes konnte also gebührend gefeiert werden, nun sollte man sich aus SC-Sicht aber wieder auf das Alltagsgeschäft konzentrieren, denn in Biesingen zu punkten war alles andere als eine leichte Aufgabe.





Die Partie in Biesingen verlief für den SC zumindest was das Resultat angeht nach Plan: In einer hektischen Partie musste Pascal Linn aber schon nach wenigen Minuten verletzt raus und wurde durch den Wiedergenesenen Yannik Moschel ersetzt. In einer zerfahrenen Partie auf überschaubarem Niveau hatte der SC ein wenig mehr vom Spiel und nach 26 Minuten war es Flavio Baier, der nach einem langen Ball völlig frei vor FVB-Keeper Michael Conde auftaucht und zum 1:0-Führungstor einnetzt. Der FVB schien zunächst schockiert, kam dann aber durch einen Weitschuss von Sercan Bozdemir zu einer ersten Chance nach dem Rückstand. Auf der anderen Seite war es erneut Baier, der Conde mit einem Weitschuss prüfte. Mit einer unterm Strich verdienten SC-Führung wurde so die Seiten gewechselt.
Ein Gewitter zog in der Pause über Biesingen auf und sorgte zunächst für eine 30-minütige Spielunterbrechung, ehe Schiedsrichter Sebastian Schmidt sich entschloss die Partie fortzusetzen. Bei strömendem Regen ging es weiter und nach einem Gewühl nach einem Eckball war es SC-Kapitän Peterr Pusse, der den Ball zum 2:0 in die Maschen wuchtete. Blitz und Donner sorgten aber wenig später für den endgültigen Spielabbruch und brachten den SC um eine gute Ausgangsposition.
Die Partie wird nun zu einem nicht bekannten Termin nachgeholt, man darf gespannt sein, ob sich Biesingen am Ende über den Spielabbruch freuen darf. Der SC bleibt mit fünf Punkten auf Rang 16 der Tabelle, der FV Biesingen steht mit 10 Zählern auf Tabellenplatz 11.




SV Altheim – SG Erbach
2:4 (2:0)
Tore:
1:0 Rüdiger Hauck (14.)
2:0 Martin Rauch (23.)
2:1 Benjamin Reuschl (50.)
2:2 Alexander Ecker (80.)
2:3 Janek Kessler (84.)
2:4 Janek Kessler (90.)

Gelb-Rot:
David Sandmeier (SV Altheim / 70.)
Manuel Schewes (SV Altheim / 88.)


Der SV Altheim gehörte vor der Saison zu den Top-Favoriten auf den Titel, spätestens nach der 1:3-Schlappe in Beeden vor zwei Wochen und dem bitteren 0:3 beim vormals sieglosen Tabellenschlusslicht aus Blieskastel-Lautzkirchen dürfte dem SVA klar sein, dass diese Saison kein Selbstläufer werden würde, sondern ein harten Stück Arbeit vor dem SVA liegen würde, wollte man um den Aufstieg mitspielen. So auch an diesem Sonntag wo man auf dem heimischen rasen ein echtes Sechs-Punkte-Spiel austrug: Altheim empfing die Sportfreunde aus Walsheim, die mit 10 Zählern exakt einen Punkt hinter dem SVA rangierten. So war für Spannung also gesorgt und die Liga war gespannt auf den Ausgang dieser Partie.
In Altheim sahen 150 Fußballfans eine ereignisreiche Partie, in der Rüdiger Hauck die Hausherren nach 14 Minuten mit 1:0 in Front brachte. Martin Rauch erhöhte die Führung der Hausherren neun Minuten später auf 2:0 und markierte damit den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel wendete sich das Blatt in Altheim: Benjamin Reuschl traf nach 50 Minuten zum 2:1-Anschlusstreffer, ehe Altheims David Sandmeier in der 70. Minute mit Gelb-Rot vom Platz musste. In Überzahl schaffte Erbach den Ausgleich, als Alexander Ecker in der 80. Minute zum 2:2 traf, ehe Janek Kessler nach 84 Minuten die Partie zu Gunsten der Gäste drehte. Auch Altheims Manuel Schewes musste in der 88. Minute mit Gelb-Rot vom Platz und so kam die SGE gegen aufgerückte Hausherren in doppelter Überzahl in der Schlussminute zum 4:2, als Janek Kessler Oliver Meiser im SVA-Tor erenut überwinden konnte.
Der SV Altheim verliert also auf eigenem Platz gegen die SG Erbach mit 2:4 und steht nach drei Niederlagen in Folge in der Tabelle mit 11 Punkten auf Rang acht der Tabelle. Die SG Erbach hat nun 13 Punkte auf dem Konto und schiebt sich auch dank der vielen Spielabsagen auf Rang fünf nach vorne und ist nun der beste Aufsteiger der Bezirksliga Homburg.




TuS Rubenheim – SG Medelsheim-Brenschelbach
1:1 (1:0)
Tore:
1:0 Dominik Kaschube (15.)
1:1 Marco Wolf (70.)


Komplettiert wird der achte Bezirksliga-Spieltag durch das Gastspiel des Tabellenletzten beim Tabellenersten: Die SG Medelsheim-Brenschelbach blieb auch nach einer knappen 2:3-Schlappe bei der SG Erbach ohne Sieg und ist vor diesem achten Spieltag das einzige sieglose Team der Spielklasse. Ganz anders verlief der Saisonstart beim TuS Rubenheim, der mit 18 Punkten aus sieben Spielen nach einem 5:3-Heim-Kerwesieg gegen die SG Hassel weiter an der Spitze der Tabelle steht. Um auch nach diesem Spieltag oben zu stehen, durfte man den Verfolgern aus Beeden und St. Ingbert wohl keinen Ausrutscher präsentieren.
In Rubenheim sahen 150 Fußballfans die sahen, wie Dominik Kaschube in der 15. Minute die 1:0-Fphrung für die Hausherren und damit schon recht früh den Pausenstand erzielte. Auch nach dem Seitenwechsel blieb es lange bei der knappen Führung der Hausherren bis Marco Wolf nach 70 Minuten Norman Schmitt im TuS-Tor überwinden konnte und für den 1:1-Ausgelich sorgte. Auch in einer hektischen spannenden Schlussphase blieb es beim 1:1-Remis und so wurden die Punkte in Rubenheim geteilt.
Am Ende steht also beim vermeintlich ungleichen Duell in Rubenheim ein 1:1-Remis, das das Punktekonto des Tabellenletzten aus Medelsheim-Brenschelbach auf drei Zähler anwachsen lässt. Der Spitzenreiter aus Rubenheim bleibt mit 19 Punkten auch aufgrund der vielen Spielabbrüchen Tabellenführer.


Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt einen Spieltag, der geprägt war von insgesamt fünf Spielabbrüchen aufgrund eines Unwetters, das über das Bliestal zog. Dennoch gingen einige spiele über die Bühne und am Meisten überrascht der Punktgewinn des Tabellenletzten aus Medelsheim-Brenschelbach beim Spitzenreiter aus Rubenheim:


Bezirksliga Homburg, 8. Spieltag

Samstag, den 10. September 2011, um 18:30 Uhr
SF Walsheim – SV Reiskirchen 2:5 (1:0)

Sonntag, den 11. September 2011, alle um 15:00 Uhr
SG Hassel– TuS Ommersheim ABBRUCH
FSV Jägersburg II – FC Habkirchen-Frauenberg ABBRUCH
SV Blickweiler – FC Palatia Limbach II ABBRUCH
FC 08 Homburg II – SVG Bebelsheim-Wittersheim 2:1 (1:0)
DJK St. Ingbert –SV Beeden ABBRUCH
FV Biesingen – SC Blieskastel-Lautzkirchen ABBRUCH
SV Altheim – SG Erbach 2:4 (2:0)
TuS Rubenheim - SG Medelsheim-Brenschelbach 1:1 (1:0)



Ein Blick auf die Tabelle der Bezirksliga Homburg zeigt nur wenig Veränderungen. Gewinner des Wochenendes ist aber die SG Erbach, die auf Tabellenplatz fünf vorstößt:





Am kommenden Wochenende kommt es in Rubenheim zum packenden Gastspiel des SV Altheim beim Spitzenreiter. In Erbach treffen mit der SGE und dem FV Biesingen zwei Aufsteiger aufeinander und der SV Beeden muss zur SVG Bebelsheim-Wittersheim reisen:


Bezirksliga Homburg, 9. Spieltag

Samstag, den 17. September 2011, um 17:00 Uhr
SV Reiskirchen – FSV Jägersburg II

Sonntag, den 18. September 2011, alle um 15:00 Uhr
SVG Bebelsheim-Wittersheim – SV Beeden
TuS Rubenheim – SV Altheim
SG Erbach – FV Biesingen
SC Blieskastel-Lautzkirchen – DJK St. Ingbert
FC 08 Homburg II – SV Blickweiler
FC Palatia Limbach II – SF Walsheim
FC Habkirchen-Frauenberg – SG Hassel
TuS Ommersheim –SG Medelsheim-Brenschelbach



Am kommenden Sonntag kommt die DJK aus St. Ingbert mit Ex-SC-Trainer Jörg Leonhardt zum Gastspiel an die Florianstraße. Die Erste spielt ab 15:00 Uhr, die Zweite muss sich schon um 13:15 Uhr dem Spitzenreiter stellen.





KLA: Ballweiler-Wecklingen übernimmt die
Auch in der Kreisliga A Bliestal gab es die eine oder andere Spielabsage aufgrund eines Unwetters, a [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1286 Klicks |

Gewitter rettet FVB vor drohender Pleite
Der SC Blieskastel-Lautzkirchen war in Biesingen auf der Siegerstraße, lag mit 2:0 in Front, bis ein [...]  >>
      | 8 Kommentare | 984 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 11. September 2011

Aufrufe:
1391
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 8. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 8. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03