Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
3:0 - Es geht doch! Kerwesieg gegen SV Altheim    [Ändern]

 Es ist geschafft: Der erste SC-Sieg in der Saison 2011/2012 ist unter Dach und fach. Gegen den favorisierten SV Altheim feiert der SC einen verdienten 3:0-Heimerfolg und darf den ersten Dreier der Saison bejubeln...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 3. September 2011

Auch gegen das neben dem SC selbst zweite sieglose Team der Bezirksliga Homburg der SG Medelsheim-Brenschelbach gab es für den SC auf dem Brenschelbacher Rasen keinen Sieg, dennoch konnte der SC dank dreier Standardsituationen wenigstens mit einem Punkt abreisen und somit so traurig da sklingen mag, seine Punktausbeute in dieser Saison verdoppeln. Nun bestritt der angeschlagene SC auf eigenem Platz das Kerwespiel und e sgalt für die Mannen in Blau endlich einen Sieg einzufahren. Der SC musste sich nun als Team einschwören und sich gemeinsam aus der misslichen Lage befreien, in die man sich durch den Fehlstart selbst gebracht hatte. Genau diese misliche Lage könnte nämlich schnell bedrohlich werden, zeigte sich doch in den Vorjahren immer wieder, dass die Teams, die zu Beginn die Abstiegsränge belegten, zumeist nur schwer wieder in Gang kamen.





Mnun ging es also auf eigenem Platz beim Kerwespiel gegen den SV Altheim, der sicherlich als klarer Favorit zum Gastspiel zum Tabellenletzten an die Florianstraße reiste. Auch der weitere Spielplan zeigte, dass der SC in den kommendne Wochen, ob der mageren Punkteausbeute immer als klarer Außenseiter ins Rennen gehen würde. Nun galbt es das Beste aus dieser Situation zu machen, denn auch die Rolle als Außenseiter hatte ihren Reiz. Sicherlich war es schwer, gegen ein spielstarken Team wie den SV Altheim zu bestehen, dennoch wollte der SC mit viel Kampf und Einsatz allen in der Liga zeigen: Wir sind besser, als es unsere Tabellensituation vermunten ließen. Der SC musste nun als Einheit auf dem Platz gegen die offensivstarken Gäste bestehen und den Beweis antreten, dass man den Weg aus der sportlichen Krise hier und heute bewerstelligen wollte, denn eigentlich gab es dazu kaum eine bessere Gelegenheit, als auf der eigenen Kirmes gegen einen klar favorisierten SV Altheim, der dem SC in der Vorsaison arg zusetzte und am Ende den Trainer kostete. Nun galt es sich zu revanchieren, die Chance, die es eigentlich gar nicht gab zu nutzen und am Ende die eigen Kerb gebührend zu feiern und das alles in einem Spiel, dessen Historie uns eigentlich nur eines lehrte: Normal geht nicht!





So kam es in diesem Kerwespiel, dass der SC als klarer Außenseiter, den Gästen aus Alschbach bis zum Mittellinie das Feld überließ und somit den Gästen das Spiel aufzwang. Der SC dagegen setzten Nadelstiche durch gezielt vorgetragene Angriffe und siehe da: Nach neun Minuten war es Libero Peter Pusse, der im Strafraum nur durch Foul zu stoppen war und Simon Kiefer verwandelte den fälligen Foulelfmeter zum 1:0. Altheim wurde wenige Minuten später ein Tor aberkannt, als eine etwas eigenwillige Auslegung der Vorteilregelung den SC vor dem Ausgleich rettete. Nach und nach sollte sich aber zeigen: Dieser SV Altheim war alles andere als unschlagbar und dieser SV Altheim tat sich sehr schwer mit der Rolle des spielmachenden Teams. Hinzu kam, dass die so treffsichere SVA-Offensive um Rüdiger Hauck, Christian Zech und Manuel Schnur bei der SC-Defensive völlig abgemeldet war und in Durchgang eins nur Warnschüsse abgeben konnte. Die großen Chancen gab es dagegen auf der anderen Seite, wo Baier, nochmals Baier und Noserke noch vor der etwas früh angesetzten Pause bei einer wahrlichen Hitzeschlag, die Chance vergaben die SC-Führung auf ein beruhigendes 2:0 auszubauen. So wurden mit einer 1:0-SC-Führung die Seiten gewechselt.





Auch nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild: Altheim hatte den Ballbesitz, wusste damit aber nicht so wirklich etwas anzufangen und kam höchstens nach Weitschüssen und Standardsituationen zu Abschlüssen, die aber eigentlich nie wirklich gefährlich waren. Auf der anderen Seite waren es die Gegenstöße des SC, die einige Schwächen in der SVA-Defensive offenlegten, so war es Patrick Stumpf, dem der Ball gleich mehrere Male zurückgeschenkt wird, ehe er aus 25 Metern den Abschluss sucht und dieser, eigentlich symptomatisch, SVA-Keeper Meiser durch die Hände rutscht und zum 2:0 im Netz landet. Spätestens jetzt glaubten die SCler an die Sensation und als Flavio Baier nachdem er zunächst eine Großchance auf der Strecke ließ, Meiser umkurvte und zum 3:0 einnetzte war klar, dass der SC an diesem Samstag sein Kerwespiel gewinnen würde. Auch jetzt fiel einem ideenlosen SV Altheim wenig ein um zu Chancen zu kommen und so schaffte es der SC mit sehr einfachen, aber am Ende effektiven Mitteln dem SV Altheim den Zahn zu ziehen.





So passierte am Ende, womit nur wenige rechneten: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen fügt dem SV Altheim die zweite Niederlage in Folge zu und feiert den ersten Saisonsieg. Die Variante Altheim den Ballbesitz zu überlassen war am Ende einfach aber dennoch äußerst effektiv. Altheim blieb über die gesamte Spielzeit fast ohne Torchance, während der SC seine wenigen Chancen nutzte und am Ende einen verdienten Heimsieg feierte. Der SC konnte in dieser Situation nur durch kämpferischen Einsatz und Zweikampfstärke bestehen und schaffte das eindrucksvoll. Sich auch die eigenen Stärken besinnen und die offensichtlichen Schwächen des Gegners ausnutzen: Das funktionierte zumindest an diesem Samstag perfekt. Zwar war das Spiel des SC nicht besonders ansehnlich, aber wenn am Ende drei Punkte sein eigen nennen kann, dann erübrigt sich jede weitere Diskussion.





Altheims Spiel dagegen war an diesem zu ideenlos und bot zu wenige Varianten um sich wirkliche Torchancen zu erarbeiten. Dass am Ende ein SVA-Tor nicht anerkannt wurde entpuppte sich für den SC als glücklicher Umstand, war aber sicherlich nicht der einzige Grund, warum der SC am Ende die Oberhand hatte, denn eines darf man nicht vergessen: Das Chancenplus an diesem Sonntag lag klar auf Seiten der Hausherren, das sich das am Ende auch in den Toren wieder spiegelte ist wenig überraschend! Das Plus an Ballbesitzt schenkte man gerne an Altheim ab, blieb es doch ohne Folgen. Durch den ersten Saisonsieg schiebt sich der SC Blieskastel-Lautzkirchen mit 5 Punkten und 12:26 Toren auf Rang 16 der Tabelle. Der SV Altheim liegt sechs Punkte und 11 Plätze vor dem SC, muss aber fürchten, dass ob der Konstellation in der oberen Tabellenhälfte am Sonntag einige Teams vorbeiziehen. Für den SC heißt es nun an diese Leistung anknüpfen und auf den nächsten Sieg nicht wieder so lange zu warten.





Auch in der kommenden Woche steht für den SC Blieskastel-Lautzkirchen ein heißes Derby auf dem Prgramm: Der SC reist zum Aufsteiger und Lokalrivalen aus Biesingen. Gespielt wird zu den normalen Anstoßzeiten am Sonntag. Die Erste spielt ab 15:00 Uhr, die Zweite muss schon um 13:15 Uhr beim Lokalderby ran...





BZL: TuS, SVB und DJK stolzieren vorweg
Die Bezirksliga Homburg hat spätestens jetzt ihr Spitzentrio gefunden: Die DJK aus St. Ingbert, der  [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1208 Klicks |

SP: SC wirft SG raus - SVR schlägt Althe
Der Saarlandpokal 2011/2012 geht als Lottopokal an den Start. Trotz neuem Namen ist aber vielen beim [...]  >>
      | 26 Kommentare | 2819 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 3. September 2011

Aufrufe:
857
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Bruno (PID=2)schrieb am 04.09.2011 um 12:31 Uhr
Da geht doch! Das meyerische System wird umgesetzt und schon gibts Punkte. An alle Meyer Kritiker - Schnauze halten und ab zurück in eure Löcher ;-D. Herzlichen Glückwunsch an Trainer, Mannschaft, Vorstand und natürlich auch an Herrn Schaber. Bleibt locker und weiter so !
 
 0  
 0

Kerwemontag (PID=2)schrieb am 04.09.2011 um 13:34 Uhr
Treffpunkt am Kerwemontag für alle Spieler und Freunde des SCB ist ab 10 Uhr auf der Schutzhütte (Gollensteinhütte). Danach geht es weiter in die Altstadt. Wem is die Kerb ...
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 7. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 7. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03