Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: DJK-Reserve stürzt den Spitzenreiter    [Ändern]

 Die Kreisliga A Bliestal hat einen neuen Spitzenreiter: Musste der FC Niederwürzbach in Ballweiler-Wecklingen eine deutliche Schlappe gegen die DJK-Reserve hinnehmen, so schafften die Wölfe mit einem Dutzend Tore den Sprung an die Tabellenspitze...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 28. August 2011

Die Kreisliga A Bliestal macht das halbe Dutzend voll: Der sechs Spieltag setht auf dem Programm und während die Tabelle ein immer klareres Bild abgibt, fragt man sich vielerorts, ob einem selbies Bild gefällt. Die Teams sind sicherlich nicht alle mit ihrem start zufrieden und sollten demnach ihre Chance nutzen in die richtige Spur zurückzukehren, während das große Hauen und Stechen um die Bezirksliga-Plätze schon jetzt zu erkennen ist, träumt man doch insgeheim fast überall vom ersehnten Aufstieg:


Auch in dieser Woche ging es in der Kreisliga A Bliestal schon am Samstag los: Ein St. Ingbert Stadtderby und das Gastspiel eines weiteren St. Ingbert Clubs in Erfweiler-Ehlingen stand auf dem Programm:




SV St. Ingbert II – FC Viktoria St. Ingbert II
5:0 (5:0)
Tore:
1:0 Turaj Talimy (2.)
2:0 Markus Müller (3.)
3:0 Benedikt Klein (11.)
4:0 Turaj Talimy (16.)
5:0 Markus Müller (43.)


Der SV St. Ingbert II musste in der Vorwoche eine herbe Schlappe einstecken: Beim SV Breitfurt unterlag die Landesligareserve mit 1:5 und reihte sich mit sechs Punkten auf dem 11. Platz in der Tabelle ein. Ein Wenig besser lief es für den Lokalrivalen von der Viktoria St. Ingbert II: Die Viktoria erspielte gegen den FC Erfweiler-Ehlingen ein torloses Remis und sicherte sich mit zehn Punkten den 5. Tabellenplatz.
Schon nach zwei Minuten brachte Turaj Talimy die Hausherren mit 1:0 in Front, ehe Markus Müller nur Sekunden später vor 25 Zuschauern auf 2:0 erhöhte. Benedikt Klein und erneut Turaj Talamy stellten bis zur 16 Minute sogar eine 4:0-SV-Führung her, ehe Markus Müller zwei Minuten vor der Pause zum 5:0-Pausenstand traf. Die Partie war zur Pause bereits entschieden, entsprechend wenig passierte nach dem Seitenwechsel und so blieb es beim 5:0-Heimerfolg des SVI im St. Ingberter Derby der Reserven.
Einen Kantersieg sahen die Fußballfans beim Duell der St. Ingberter Reserven: Der SV St. Ingbert II gewinnt gegen die Viktoria-Reserve mit 5:0 und bessert das eigene Punktekonto auf neun Zähler auf. Damit belegt der SVI II Rang neun. Die Viktoria-Reserve hat weiter 10 Zähler auf dem Konto und steht auf Rang sieben der Tabelle.



FC Erfweiler-Ehlingen – TuS Rentrisch II
4:1 (2:1)
Tore:
1:0 David Knauf (27.)
2:0 Stefan Bubel (34.)
2:1 Steffen Kerner (43. / FE)
3:1 Philipp Borger (47.)
4:1 Mathias Hofmann (61.)

Gelb-Rot:
Francesco Tuttolomondo (TuS Rentrisch II / 39.)
Thomas Krämer (TuS Rentrisch II / 89.)


Für den FC Erfweiler-Ehlingen verlief der 5. Spieltag torlos: Bei der Reserve der Viktoria St. Ingbert erreichte man ein 0:0-Unentschieden und platzierte sich mit sieben Punkten auf Rang acht des Klassements. Punktlos blieb hingegen die Zweite Mannschaft des TuS Rentrisch, die sich auf heimischem Platz dem SV Oberwürzbach mit 2:4 geschlagen geben musste und mit sechs Punkten auf dem 12. Platz rangiert.
Vor 200 Zuschauern brachte David Knauf den FC Erfweiler-Ehlingen im samstagsspiel mit 1:0 in Front, ehe Stefan Bubel nur sieben Minuten später auf 2:0 erhöhte. Zwei Minuten vor dem Seitenwechsel sorgte Steffen Kerner für Spannung, als er zum 1:2-Anschlusstreffer für die TuS-Reserve und den Pausenstand traf. Zuvor wurde Rentrischs Fracesco Tuttolomondo nach 39 Minuten mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff stellte Philipp Borger den Zwei-Tore-Vorsprung seiner Elf wieder her, als er zum 3:1 traf, ehe Mathias Hofmann in der 61. Minute die Vorentscheidung erzielte als er zum 4:1 traf und damit auch den Endstand erzielte. Minuten vor dem Ende sah Rentrischs Thomas Krämer ebenfalls die Gelb-Rote Karte und so brachten die Gäste die Partie mit neun Spielern zu Ende.
Durch einen 4:1-Heimerfolg gegen die Landesliga-Reserve aus Rentrisch bessert der FC Erfweiler-Ehlingen sein Punktekonto auf zehn Zähler auf Rang fünf während der TuS Rentrisch II mit sechs Punkten auf Rang 13 steht und am Sonntag fürchten muss, dass weitere Teams vorbeiziehen.



Der Rest der Liga stieg dann am Sonntag in den sechsten Spieltag ein und kämpfte um Punkte und Tore: Insgesamt sieben Partie gab es in der Kreisliga A Bliestal am Sonntagnachmittag zu begutachten:




SV Oberwürzbach – SG Gersheim-Niedergailbach II
2:2 (0:0)
Tore:
1:0 Felix Lang (67.)
2:0 Michael Bierhals (78.)
2:1 Uwe Stephan (87.)
2:2 Uwe Stephan (90.)

Rot:
Patrick Schuwer (SV Oberwürzbach / 7.)


Der SV Oberwürzbach konnte in der Vorwoche einen 4:2-Auswärtserfolg bei der Landesligareserve des TuS Rentrisch einfahren und kletterte mit neun Punkten auf den siebten Tabellenplatz. Die Zweite Mannschaft der frischgebackenen SG Gersheim-Niedergailbach setzte sich dank eines 4:2-Erfolges über den FC Bierbach mit 12 Punkten auf Rang drei der Tabelle fest.
Schon ab der siebten Minute mussten die Hausherren des SV Oberwürzbach vor 80 Zuschauern in Unterzahl agieren, nachdem Patrick Schuwer mit Rot des Feldes verwiesen wurde. Trotz Unterzahl der Hausherren blieb es bis zur Pause beim torlosen Remis. Nach dem Seitenwechsel brachte Felix Lang die Hausherren sogar in Front, ehe Spielertrainer Michael Bierhals die Führung auf 2:0 ausbauen konnte. Lange sah es nach einem SVO-Heimerfolg aus, ehe SGler Uwe Stephan seinem Team mit einem Doppelschlag in den Schlussminuten einen Punkt sicherte.
In Oberwürzbach stand am Ende ein 2:2-Remis: Die Hausherren vom SV Oberwürzbach verbessern sich mit 10 Punkten auf den 5. Rang, während sich die SG Gersheim-Niedergailbach II mit 13 Punkten auf dem 3. Tabellenplatz wiederfindet.




FC Bierbach – SV Bliesmengen-Bolchen II
2:0 (1:0)
Tore:
1:0 Sascha Kopp (8. / FE)
2:0 Vincenzo Nigito (65.)

Gelb-Rot:
Nicola Costa (FC Bierbach / 45.)


Der FC Bierbach war am fünften Spieltag zur Reserve der SG Gersheim-Niedergailbach gereist und unterlag dort mit 2:4. Somit blieb es für den BFC bei vier Punkten und dem 14. Tabellenplatz. Kaum besser erging es dem SV Bliesmengen-Bolchen II, der sich zuhause der DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 1:2 geschlagen geben musste und sich mit sechs Zählern auf dem 13. Rang einfand.
Nach acht Minuten war es Schiedsrichter Thomas Stopp, der vor 50 Fußballfans in Bierbach auf den Punkt zeigte und den Hausherren einen Elfmeter zusprach. Bierbachs Sascha Kopp schritt zur Tat und verwandelte zur 1:0-Führung für den BFC. Mit dem Pausenpfiff musste aber Bierbachs Nicola Costa mit Gelb-Rot das Feld räumen und so musste der BFC seine Führung im zweiten Durchgang in Unterzahl verteidigen. Der kurz zuvor eingewechselte Routiniers Vincenzo Nigito baute die BFC-Führung nach 65 Minuten auf 2:0 aus. Trotz Überzahl gelang dem SV Bliesmengen-Bolchen II nicht die Wende und es blieb beim BFC-Heimerfolg.
In dieser Woche durfte der FC Bierbach jubeln: Der BFC sichert sich zu Hause einen 2:0-Erfolg gegen die Landesligareserve des SV Bliesmengen-Bolchen und klettert mit sieben Punkten auf Rang 12, während es für die SVB-Zweite beim 13. Tabellenplatz bleibt.




DJK Ballweiler-Wecklingen II – FC Niederwürzbach
5:1 (1:0)
Tore:
1:0 Daniel Rebmann (17. / FE)
2:0 Jonas Schmidt (52.)
2:1 Johannes Dithmar (70.)
3:1 Lars Klinger (82.)
4:1 Stefan Stolz (85.)
5:1 Stefan Stolz (87.)


Die Verbandsligareserve der DJK Ballweiler-Wecklingen sicherte sich vor Wochenfrist einen knappen 2:1-Erfolf beim SV Bliesmengen-Bolchen II und nistete sich mit zehn Punkten auf dem 6. Rang in der Tabelle ein. Der FC Niederwürzbach traf zuhause auf die SG Herbitzheim-Bliesdalheim und erkämpfte sich mit einem 3:2 drei wichtige Punkte zur alleinigen Tabellenführung.
Nach 17 Minuten war es vor 100 Zuschauern ein von Daniel Rebmann verwandelter Foulelfmeter, der die Hausherren der Verbandsliga-Reserve mit 1:0 in Front bringen konnte. Mit der knappen DJK-Führung wurden auch die Seiten gewechselt, ehe Jonas Schmidt die Führung der Hausherren in der 52 Minute auf 2:0 ausbauen konnte. Nach 70 Minuten sorgte FCN-Spielertrainer Johannes Dithmar für Spannung, als er auf 1:2 verkürzte gegen aufgerückte Gäste war es dann aber nach 82 Minuten Lars Klinger, der die Entscheidung erzielte, als er zum 3:1 einnetzte. Ein Doppelschlag von Stefan Stolz in der 85. und 87. Minute sorgte am Ende für einen deutlichen DJK-Heimerfolg.
Die Partie in Ballweiler nahm einen anderen Verlauf, als von den Meisten erwartet: Die Zweite der heimischen DJK sicherte sich einen deutlichen 5:1-Kantererfolg über Spitzenreiter Niederwürzbach und verbessert sich mit 13 Punkten auf den 4. Rang im Klassement. Der FC Niederwürzbach muss sich nach der Niederlage die Tabellenführung nun mit dem SV Wolfersheim teilen.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim – SV Alschbach
3:1 (0:1)
Tore:
0:1 Daniel Bartmann (9.)
1:1 Alexander Mathieu (50. / HE)
2:1 Simon Fuchs (80.)
3:1 Simon Fuchs (89.)


Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim musste sich am fünften Spieltag beim FC Niederwürzbach mit einem knappen 2:3 unterordnen und steht in der Tabelle mit weiterhin nur einem Punkt auf dem drittletzten Rang. Zwei Punkte und einen Tabellenplatz besser steht der SV Alschbach da, der sich zuletzt dem TuS Ormesheim mit 1:3 geschlagen geben musste.
Schon nach neun Minuten sorgte Alschbachs Neu-Spielertrainer Daniel Bartmann vor 80 Zuschauern in Herbitzheim-Bliesdalheim für die 1:0-Gästeführung, die auch bis zum Seitenwechsel Bestand haben sollte. Nach dem Seitenwechsel sorgte ein von Alexander Mathieu verwandelte Handelfmeter nach 50 Minuten für den SG-Ausgleich. Lange standen die Zeichen in Herbitzheim-Bliesdalheim auf ein Remis, ehe Simon Fuchs mit einem Doppelschlag in der 80. und 89. Minute für einen 3:1-Heimerfolg der SG Herbitzheim-Bliesdalheim.
Täglich grüßt das Murmeltier, dürfte man sich nach dem sechsten Spiel in den Reihen des SV Alschbach gedacht haben: Der SVA unterliegt erneut mit 1:3, dieses Mal in es die SG Herbitzheim-Bliesdalheim, die jubeln darf. Die SG klettert mit vier Punkten eine Platzierung nach oben und ist nun 15ter, während der SV Alschbach sich auf dem 16. Rang wiederfindet.





TuS Ormesheim – SG Webenheim-Mimbach
3:3 (1:1)
Tore:
1:0 Marc Krämer (10.)
1:1 Mischa Gerber (45.)
2:1 Daniel Wagner (57.)
3:1 Andreas Welsch (63. / FE)
3:2 Mischa Gerber (75.)
3:3 Oliver Reitnauer (90.)


Der TuS Ormesheim gewann vor Wochenfrist mit 3:1 beim SV Alschbach und sicherte sich mit sieben Zählern den 9. Tabellenplatz. Für die SG Webenheim-Mimbach gab es auf eigenem Geläuf eine 2:4-Niederlage gegen den SV Wolfersheim zu verkraften, denn diese bedeutete für die SG, sich weiterhin punktlos mit dem geteilten letzten Rang in der Tabelle abzufinden.
Schon nach zehn Minuten brachte Marc Krämer den TuS Ormesheim vor 50 Zuschauern mit 1:0 in Front, ehe Mischa Gerber mit dem Pausenpfiff für den Ausgleich sorgte. Nach dem Seitenwechsel war es Ormesheims Daniel Wagner, der zur erneuten TuS-Führung einnetzte und als Andreas Welsch nur sechs Minuten später einen Foulelfmeter zum 3:1 einnetzte und damit die vermeintliche Vorentscheidung erzielte. Mischa Gerber sorgte in der 75 Minute für Spannung, als er zum 3:2 traf, ehe Oliver Reitnauer in der 90. Minute den späten SG-Ausgleich für die SG Webenheim-Mimbach erzielen konnte.
In Ormesheim teilte man sich am Ende des sechsten Spieltages die Punkte: Der heimische TuS bucht nach dem 3:3-Remis einen Zähler auf sein Konto und ist mit acht Punkten Tabellenelfter, die SG Webenheim-Mimbach fährt den ersten Punkt ein und entledigt sich damit der Roten Laterne, steht weiterhin aber nur auf dem vorletzten Platz des Klassements.




SV Wolfersheim – SV Heckendalheim
12:0 (6:0)
Tore:
1:0 Carsten Große (2.)
2:0 Thomas Weinmann (12.)
3:0 Patrick Götz (20.)
4:0 Michael Welker (22.)
5:0 Patrick Götz (30.)
6:0 Sascha Götz (38.)
7:0 Patrick Götz (52.)
8:0 Christian Große (62.)
9:0 Christian Große (72.)
10:0 Christian Große (82.)
11:0 Michael Welker (85.)
12:0 Alexander Wenzel (85.)


Die Wölfe vom SV Wolfersheim gastierten am fünften Spieltag bei der SG Webenheim-Mimbach und sicherten sich mit einem 4:2-Erfolg drei Punkte und mit insgesamt 12 Zählern den zweiten Tabellenplatz. Doch wo Licht ist, da ist auch Schatten und so landen wir beim SV Heckendalheim, der sich den SF Reinheim mit einem knappen 1:2 geschlagen geben musste und mit einem leeren Punktekonto geteilter Tabellenletzter bleibt.
Vor 100 Zuschauern war es Wolfersheim Christian Große, der schon nach zwei gespielten Minuten zum 1:0-Führungstor für die Wölfe traf und damit einen unglaublichen Torreigen eröffnete. Thomas Weinmann erhöhte in der 12. Minute auf 2:0, ehe Patrick Götz in der 20. Minute schon für die Entscheidung sorgte, als er zum 3:0 traf. Michael Welker, Patrick Götz und Bruder Sascha Götz machten noch vor der Pause das halbe Dutzend voll. Nach dem Seitenwechsel erhöhte Patrick Götze nach 52 Minuten auf 7:0, ehe ein Große-Hattrick für das 10:0 sorgte. Die Schlusspunkte in einer einseitigen Partie waren Michael Welker und Alexander Wenzel vorbehalten, die das Dutzend vollmachten und für den 12:0-Endstand sorgten.
Eine deutliche Sprache sprach das Spiel in Wolfersheim: Die heimischen Wölfe ließen sich nicht zweimal bitten und trafen gleich zwölfmal ins Schwarze, doch auch für einen 12:0-Kantererfolg gibt es nur drei Punkte, die in diesem Fall jedoch gleichbedeutend mit der Tabellenführung sind. Für den SV Heckendalheim bleibt es bei null Punkten und dem letzten Rang.




SF Reinheim – SV Breitfurt
3:1 (2:0)
Tore:
1:0 Holger Gruber (21.)
2:0 Nikolas Florsch (35.)
2:1 Andreas Seegmüller (74.)
3:1 Marc Hess (82.)


Einen knappen 2:1-Erfolg feierten vor Wochenfrist die Sportfreunde Reinheim beim SV Heckendalheim. Reinheim rangiert mit sechs Punkten auf dem 10. Platz und empfängt nun den SV Breitfurt, der mit zehn Punkten auf Platz vier steht und sich zuletzt mit 5:1 gegen den SV St. Ingbert II durchsetzen konnte.
Nach 21 Minuten war es Reinheims Holger Gruber, der die Hausherren mit 1:0 in Front brachte, ehe Nikolas Florsch in der 35. Minute für das 2:0 sorgte und damit den Pausenstand herstellte. Andreas Seegmüller sorgte in der 74. Minute für Spannung, als er zum 1:2-Anschlusstreffer einnetzte. Marc Hess machte aber alles klar, als er in der 82. Minute gegen aufgerückte Gäste das 3:1 und damit den Endstand erzielen konnte.
Die SF Reinheim fahren mit einem 3:1 den dritten Sieg der laufenden Saison ein, stagnieren mit neun Punkten jedoch auf dem 10. Tabellenplatz. Der SV Breitfurt fällt durch die Niederlage auf den siebten Rang zurück.


Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse des sechsten Spieltages zeigt einen unglaublichen Kantersieg des SV Wolfersheim beim SV Heckendalheim und einen überraschend deutlichen 5:1-Heimerfolg der DJK Ballweiler-Wecklingen II gegen den Spitzenreiter aus Niederwürzbach:


Kreisliga A Bliestal, 6. Spieltag

Samstag, den 27. August 2011, um 14:15 Uhr
SV St. Ingbert II - FC Viktoria St. Ingbert II 5:0 (5:0)

Samstag, den 27. August 2011, um 16:00 Uhr
FC Erfweiler-Ehlingen - TuS Rentrisch II 4:1 (2:1)

Sonntag, den 28. August 2011, alle um 15:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II - FC Niederwürzbach 5:1 (1:0)
SV Oberwürzbach - SG Gersheim-Niedergailbach II 2:2 (0:0)
FC Bierbach - SV Bliesmengen-Bolchen II 2:0 (1:0)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim - SV Alschbach 3:1 (0:1)
TuS Ormesheim - SG Webeheim-Mimbach 3:3 (1:1)
SV Wolfersheim - SV Heckendalheim 12:0 (6:0)
SF Reinheim - SV Breitfurt 3:1 (2:0)



Die Tabelle hat mit dem SV Wolfersheim einen neuen Spitzenreiter zu bieten, auch der SV Heckendalheim ist nun als einziges punktloses Team der Liga das alleinige Schlusslicht der Tabelle:





Auch am kommenden Wochenende reist der SV Wolfersheim shcon am Samstag zum Derby nach Breitfurt, der SV Alschbach empfängt die DJK-Reserve aus Ballweiler-Wecklingen:


Kreisliga A Bliestal, 7. Spieltag

Samstag, den 3. September 2011, um 16:00 Uhr
SV Breitfurt - SV Wolfersheim

Samstag, den 3. September 2011, um 17:00 Uhr
SV Bliesmenden-Bolchen II - SV Oberwürzbach

Sonntag, den 4. September 2011, alle um 15:00 Uhr
SG Gersheim-Niedergailbach II - FC Erfweiler-Ehlingen
TuS Rentrisch II - SV St. Ingbert II (13:15 Uhr)
SF Reinheim – FC Viktoria St. Ingbert II
SG Webenheim-Mimbach - SV Heckendalheim
TuS Ormesheim - SG Herbitzheim-Bliesdalheim
SV Alschbach - DJK Ballweiler-Wecklingen II
FC 09 Niederwrüzbach - FC Bierbach



Kreisliga A Bliestal, Nachholspiel

Samstag, den 7. September 2011, um 19:00 Uhr
SF Reinheim – SV St. Ingbert II



In der Kreisliga A Bliestal geht es also Schlag auf Schlag: Alle Infos gibt es natürlich hier auf SCB-Online…





SP: SC wirft SG raus - SVR schlägt Althe
Der Saarlandpokal 2011/2012 geht als Lottopokal an den Start. Trotz neuem Namen ist aber vielen beim [...]  >>
      | 26 Kommentare | 2819 Klicks |

BZL: Blickweiler schlägt Habkirchen-Frau
Der sechs Spieltag in der Bezirksliga Homburg hatte die eine oder andere Überraschung zu bieten. Bei [...]  >>
      | 5 Kommentare | 1244 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 28. August 2011

Aufrufe:
1378
Kommentare:
8

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Tankmann (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 12:12 Uhr
verdient verloren...wer weiß wozu es gut ist? *positivdenk*

Kleine Anekdote, die der Zeit nach dem Spiel entstammt.
Aussage eines DJK-Spielers zu einem FCN-Spieler: "[***]" ...nicht schlecht oder?

Und nun die Aufgabe:
Wer war dieser Spieler? :)


HINWEIS: Dieser Kommentar wurde aus thematischen Gründen mit Zustimmung des Verfassers in einigen Passagen gekürzt
 
 0  
 0

Karl (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 13:04 Uhr
Und noch eine Anekdote: FCN-Spieler während dem Spiel: 'Wenn ich gewusst hätte, dass ich für das Foul Gelb sehe, dann hätte ich richtig durchgezogen.' Fazit: man sollte nicht alles auf die Goldwaage legen
 
 0  
 0

Tankmann (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 13:30 Uhr
Ja Karl, und warum hat der Spieler das gesagt?...
Weil er extra zurückgezogen hatte, es sein erstes Foul war, sich entschuldigt hatte und die Begründung vom Schiri dann folgende war:
"Ja, aber jetzt muss mal irgendeiner eine Karte bekommen."
Unter den Spielern lief an sich alles fair ab.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 13:46 Uhr
Wenn es ein faires Spiel mit einem verdienten Sieger war, würde ich vorschlagen wir belassen es dabei und machen einen Strich drunter... Oder wie Heinz Becker einst zu sagen pflegte: Man soll nicht jedes Wort auf der Goldwaage spalten ;-)
 
 0  
 0

Frank (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 14:06 Uhr
Ein altes Fussballsprichwort sagt: "Gewinnen ist schöner als verlieren!". Grüße auch an unsere Freunde aus Wolfersheim.
 
 0  
 0

Marco (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 15:28 Uhr
Hi Marc, du hast recht. es war ein faires spiel mit einem verdienten sieger. und bestimmt haben auch welche vom fcn noch dieses [*..*] oder jenes [...] von sich gelassen. die gibts überall und am ende sinds bei jedem verein eh meistens die selben, die noch irgendwas von sich lassen. aber egal, das gehört auch dazu^^. und tankmann, ich denke auch vielleicht hats auch was gutes mit der niederlage für den fcn. deshalb mit zwei weiteren fußballerweisheiten abhaken und nach vorne schauen: "Das nächste Spiel ist immer das nächste." und "Es ist wichtig, daß man neunzig Minuten mit voller Konzentration an das nächste Spiel denkt." :-)
 
 0  
 0

Gerd (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 15:49 Uhr
Nach dem Spiel hat ein Spieler von der DJK folgendes am Sportheim gesagt (O-Ton): "Gib mir noch drei Stubbis und 2 Weizen mit einm Schuss Cola". Wenig später konnte man unmittelbar vom Ort des vorherig gesagten von einem Spieler des FCN hören: "Eine Rote aufm doppelten Weck mit Senf bitte."
 
 0  
 0

Horst (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 17:38 Uhr
Das Refrain passt gut zu dem Thema!!!!! Quelle: Die Ärzte http://www.youtube.com/watch?v=MhHHwwxn_zw
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 6. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 6. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03