Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: Blickweiler schlägt Habkirchen-Frauenberg    [Ändern]

 Der sechs Spieltag in der Bezirksliga Homburg hatte die eine oder andere Überraschung zu bieten. Beispiel gefällig: Der SV Blickweiler bleibt zu Hause eine Macht und schlägt nach dem TuS Rubenheim den nächsten Co-Spitzenreiter, den FC Habkirchen-Frauenberg...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 28. August 2011

Kaum zu glauben aber wahr: Fast 15% der auszuspielenden Punkte sind in der Bezirksliga Homburg schon vergeben und wie in jeder Saison wurden diese keinesfalls gerecht in gleichen Teilen an alle Teams verteilt, sondern vielmehr schnappte sich eine dreißte Spitzengruppe fast alle Zähler weg. Darunter litt vor allem das Tabellenende, das kaum einmal oder bisweilen gar nicht in den Genuss eines ersehnten Dreiers kam. So wird die Schere zwischen der Spitze und dem Ende immer weiter aufgerissen und die Teams am Ende müssen schleunigst mit dem Puntkesammeln beginnen, denn eines sollte jedem klar sein: Ob der vielen Aufsteiger ist für alle Teams noch etwas zu holen, der Schleudersitz in die Kreisliga A Bliestal lauert aber weiter boshaft am Tabellenende und wird einen Verein mitreißen. Wer das sein wird? Das steht natürlich noch lange nciht fest, nur sollte man sich nicht zu lange auf selbigem niederlassen.



In Brenschelbach jubelten beide Teams drei Mal, richtig jubeln durfte am Ende im Kellerduell aber keiner



Schon am Samstag ging es in der Bezirksliga Homburg mächtig zur Sache: Die Saarlandliga-Reserve aus Jägersburg empfing den Spitzenreiter aus Rubenheim, der SV Beeden empfing Altheim zu Spitzenspiel:




FSV Jägersburg II – TuS Rubenheim
0:2 (0:1)
Tore:
0:1 Fabian Sand (43.)
0:3 Thomas Fromm (53. / FE)


Ein heißes Duell stand am Samstag in Jägersburg auf dem Programm. Der Kreisliga-A-Meister und Aufsteiger aus Jägersburg hatte vor Wochenfrist bei der SG Erbach eine bittere 1:2-Schlappe hinnehmen müssen und fiel in der Tabelle nach der Derby-Niederlage auf Rang acht zurück. Auf der anderen Seite schwebte der TuS Rubenheim derzeit auf Wolke sieben: Vier Siege in fünf Spielen hatte Rubenheim vorzuweisen und konnte sich mit einem 4:3-Heimerfolg über die Sportfreunde aus Walsheim sogar den Platz an der Tabellenspitze sicher, den es nun in Jägersburg zu verteidigen galt, mit einem Sieg könnte die FSV-Reserve nämlich nach Punkten gleichziehen.
In Jägersburg sahen 120 Fußballfans lange kein Tor, dann war es zwei Minuten vor dem Pausenpfiff Fabian Sand, der die Gäste aus Rubenheim mit 1:0 in Front brachte und damit den Pausenstand herstellte. Auch unmittelbar nach dem Seitenwechsel jubelte der TuS, als Keeper Thomas Fromm nach 53 Minuten einen Foulelfmeter zum 2:0 verwandelte. Rubenheim hielt auch bis zum Spielende dicht und kam am Ende zu einem wichtigen 2:0-Auswärtserfolg bei der Saarlandliga-Reserve aus Jägersburg.
Der TuS Rubenheim bleibt am Ende auch nach dem sechsten Spieltag das Spitzenteam der Bezirksliga Homburg. Rubenheim gewinnt bei der Saarlandliga-Reserve aus Jägersburg mit 2:0 und bessert als Spitzenreiter sein Punktekonto auf 15 Zähler aus. Der FSV Jägersburg bleibt vor den Sonntags-Spielen mit neun Punkten auf Tabellenplatz acht.




SV Beeden – SV Altheim
3:1 (2:1)
Tore:
0:1 Christian Zech (2.)
1:1 Jakob Waiz (10.)
2:1 Thorsten Will (43.)
3:1 Thorsten will (76.)


Das Spitzenspiel des Spieltages stand an diesem Wochenende in Beeden auf dem Terminkalender wo bereits am Samstag, die punktgleichen Teams aus Beeden und Altheim aufeinander trafen. Beeden teilte sich vor Wochenfrist bei einem 2:2-Remis beim vormaligen Tabellenschlusslicht aus Medelsheim-Brenschelbach die Punkte und auch Altheim kam zum gleichen Ergebnis, als man sich bei der DJK St. Ingbert mit 2:2 die Punkte teilen musste. Nun wollten beide Mannschaften in einem richtungsweisenden Spiel weitere Punkte auf ihrem prall gefüllten Konto verbuchen, zumal an diesem Samstag die beiden einzigen ungeschlagenen Teams der Bezirkslia Homburg aufeinander trafen.
Schon nach 120 Sekunden war es Altheims Youngster Christian Zech, der vor 120 Fußballfans die frühe Gästeführung erzielte. Beeden konnte aber antworten, als man nur acht Minuten später durch Jakob Waiz den 1:1-Ausgleich erzielte. Das Sturmduo Will/Waiz funktionierte auch im Spitzenspiel gegen den SV Altheim und so kam Thorsten Will nach 43 Minuten zum 2:1 und markierte damit die SVB-Pausenführung. Auch nach dem, Seitenwechsel hatte Will den richtigen Torriecher, als er nach 75 Minuten zum 3:1 traf und damit eine kleine Vorentscheidung erzielte. Altheim konnte nicht mehr antworten und so blieb es beim 3:1-Heimerfolg des SC.
Der SV Beeden kann sich nach spannenden 90 Minuten im Spitzenspiel gegen den SV Altheim mit 3:1 durchsetzen und bessert damit sein Punktekonto auf 14 Zähler auf und schiebt sich damit über Nacht auf Rang zwei der Tabelle. Altheim dagegen steht mit 11 Zählern über Nacht auf dem vierten Tabellenplatz.


Weiter ging es dann in der Bezirksliga Homburg am Sonntag, als die restlichen sieben Partien des sechsten Spielatges auf dem Programm standen:




SG Hassel – SG Erbach
3:2 (1:0)
Tore:
1:0 Alessandro Puppo (17.)
2:0 Sven Menzner (52.)
2:1 Markus Dilly (61.)
3:1 Patrick Obert (76.)
3:2 Stefan Olesch (90. + 2.)


Zwei Teams, die vor Wochenfrist mächtig Selbstvertrauen tankten trafen an diesem Sonntag in Hassel aufeinander: Auf der einen Seite feierten die Hausherren beim eigenen Kerwespiel einen beeindruckenden 6:1-Heimerfolg gegen den SC Blieskastel-Lautzkirchen, auf der anderen Seiten konnte auch die SG Erbach jubeln, fuhr man doch vor Wochenfrist einen 2:1-Heimerfolg im Derby gegen den FSV Jägersburg II ein. Nun wollten beide Teams weiter auf der Welle des Erfolgs segeln und im direkten Duell weiter Punkte sammeln.
Auch gegen die SG-Erbach traf Hassels Alesandro Puppo ins Schwarze, als er nach 17 Minuten zur 1:0-SG-Führung einnetzte. Bis zur Pause passierte wenig und so wurde mit der knappen SG-Führung die Seiten gewechselt. Auch nach dem Seitenwechsel trafen zunächst die Hausherren ins Schwarze, als Sven Menzner die SG-Führung nach 52 Minuten auf 2:0 ausbauen konnte. Erbachs Markus Dilly sorgte aber für Spannung, als er nach 61 Minuten auf 2:1 verkürzte, eine Viertelstunde später konnte aber Patrick Obert die Vorentscheidung erzielen, als er nach 76 Minuten zum 3:1 traf. Der neuerliche Anschluss der Gäste durch Stefan Ollesch kam in der Nachspielzeit zu spät.
Durch den neuerlichen Heimerfolg besser die SG Hassel ihr Punktekonto auf sieben Zähler auf und schiebt sich auf Rang 14 der Tabelle, die SG Erbach steht punktgleich mit der SGH mit der besseren Tordifferenz auf Tabellenplatz 13.




SF Walsheim – TuS Ommersheim
3:1 (1:1)
Tore:
1:0 Michael Seidel (1.)
1:1 Benedikt Baudy (29.)
2:1 Stefan Hohnsbein (50.)
3:1 Stefan Hohnsbein (80.)


Spannend wurde es an diesme Sonntag auch in Walsheim. Die heimischen Sportfreunde verloren vor Wochenfrist beim neuen Spitzenreiter aus Rubenheim mit 4:3 und rangierten vor diesem sechsten Spieltag mit vier Punkten auf Rang 15 der Tabelle. Auf der anderen Seite pirschte sich der TuS ommersheim auch dank eines 2:1-Heimerfolges gegen den SV Blickweiler bis auf Rang 10 vor. Dennoch trennten beide Teams nur zwei Zähler und so stand ein echtes Sechs-Punkte-Spiel auf dem Terminkalender.
Schon nach wenigen Sekunden durften die 100 Fußballfans in Walsheim erstmals jubeln, als Michael Seidel zum 1:0 traf und den Blitzstart der Sportfreunde perfekt machte. Ommersheims Goalgetter Benedikt Baudy war aber zur Stelle, als er nach 29 Minuten für die TuS-Antwort sorgte und zum 1:1-Ausgleich und gleichzeitig zum Pausenstand einnetzte. Fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff war Walsheims Stefan Hohnsbein zur Stelle und traf zur erneuten SFW-Führung, die lange Bestand haben sollte. Zehn Minuten vor dem Ende gelang dann erneut Hohnsbein die Entscheidung, als er in der 80. Minute zum 3:1-Endstand traf.
Durch den Heimsieg scheiben sich die Sportfreunde mit sieben Punkten auf Rang 12 der Tabelle, der TuS Ommersheim steht einen Punkt und drei Plätze hinter Walsheim auf Rang 15 der Bezirksliga-Tabelle.




SV Blickweiler – FC Habkirchen-Frauenberg
1:0 (0:0)
Tore:
1:0 Marek Wosnitza (80.)

Gelb-Rot:
Gilles Pecqueur (FC Habkirchen-Frauenberg / 85.)


Eines der Überraschungsteams der Saison kommt von der deutsch-französischen Grenze: Der FC Habkirchen-Frauenberg konnte sich durch einen 2:1-Heimerfolg gegen den FC 08 Homburg II bis auf Rang zwei vorarbeiten und spätestens jetzt dürfte jedem klar sein, dass der FC in diesem Jahr wohl eine harte Nuss war, die es zu knacken galt. Den großen nussknacker wollte in dieser Woche der SV Blickweiler auspacken, der die deutsch-französische SG empfing. Blickweiler musste sich vor Wochenfrist beim TuS Ommersheim mit 1:2 geschlagen geben, war aber auf dem heimischen Rasen ohne Verlustpunkt und wollte diese Bilanz auch gegen den FCH ausbauen.
In Blickweiler waren es 200 Zuschauer vor Ort, die im ersten Durchgang in einer engen Partie keine Tore sahen. Auch in Durchgang zwei gab es lange keine Tore zu sehen und als die meisten Zuschauer sich schon mit einem torlosen Remis abgefunden hatten, war es SVB-Spielertrainer Marek Wosnitza, der in der 80. Minute für seine Elf zur 1:0-Führung einnetzte. Es folgte eine hitzige Schlussphase, in der Habkirchen-Frauenbergs Gilles Pecqueur nach 85 Minuten mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. Der SV Blickweiler hielt aber das Tor von Keeper Benjamin Hamman dicht und feierte den dritten Heimsieg im dritten Spiel.
Durch den erneuten Heimsieg bessert der SV Blickweiler sein Punktekonto auf neun Zähler auf und schiebt sich vor bis auf Rang 10 der Tabelle. Der SC Habkirchen-Frauenberg bleibt bei 12 Punkten stehen und rangiert auf Tabellenposition vier.




Fc 08 Homburg II – SV Reiskirchen
5:2 (1:1)
Tore:
1:0 Torgut Osmantsa (9.)
1:1 Philipp Dilly (14.)
1:2 Philipp Dilly (56.)
2:2 Jannik Schliesing (65.)
3:2 Uwe Scharbach (69.)
4:2 Jannik Schliesing (73.)
5:2 Uwe Scharbach (75.)


Ein Homburger Stadtderby stand an diesem Sonntag beim FC 08 Homburg II auf dem Programm, wo die heimische Oberliga-Reserve den Lokalrivalen aus Reiskirchen empfing. Der FCH kam zuletzt ein wenig ins Straucheln und ist seit dem ersten Spieltag siegtlos. Auch in der Vorwoche musste man eine Niederlage einstecken, als man beim FC Habkirchen-Frauenberg mit 1:2 unterlegen war. So rangiert man mit vie rZählern auf Rang 13 der Tabelle ganze sechs Zähler hinter dem heutigen Gegner: Reiskirchen konnte vor Wochenfrist mit 4:2 gegen die Palatia-Reserve aus Limbach gewinnen und darf von der Rückkehr in die Landesliga träumen.
Schon nach neun Minuten konnte die Oberliga-Reserve aus Homburg durch Torgut Osmantsa mit 1:0 in Führung gehen. Im Derby konnte Reiskirchens Philipp Dilly aber fünf Minuten später für den Ausgleich und kurioserweise nach einen Blitzstart beider Teams für den Pausenstand sorgen. Auch nach dem Seitenwechsel traf Dilly ins Schwarze und sorgte nach 56 Minuten für die Gästeführung. Binnen zehn Minuten sorgten dann zwei Doppelpacks von Jannik Schliesing und Spielertrainer Uwe Scharbach dafür, dass der "kleine FCH" den 1:2-Rückstand in einen 5:2-Heimerfolg drehen konnte.
Durch den zweiten Saisonsieg bessert der FC 08 Homburg II sein Punktekonto auf sieben Zähler auf und rangiert auf Rang 11 der Tabelle. Der SV Reiskirchen steht mit zehn Zählern auf Rang sieben der Tabelle.




FC Palatia Limbach II – SVG Bebelsheim-Wittersheim
6:0 (3:0)
Tore:
1:0 Dominik Möllendick (14, / FE)
2:0 Robin Dohr (16.)
3:0 Julius Klauck (36.)
4:0 Dennis Fell (62.)
5:0 Eigentor (65.)
6:0 Dominik Fell (77.)


Auch in Limbach stand an diesem sechsten Spieltag ein Sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm: Die Palatia-Reserve stand nach einer 2:4-Schlappe in Reiskirchen vor diesem Spieltag mit sechs Puntken auf Rang 11, während die SVG nach einer 3:5-Heimniederlage gegen den FV Biesingen mit vier Puntken auf Rang 16 stand. Beide Teams wollte sich nun vom Tabellenende entfernen und endlich wieder einen Sieg feiern.
Für die Palatia-Reserve aus Limbach begann die Partie gleich mit einem Doppelschlag: Nach 14 Minuten traf Dominik Möllendick per Foulelfmeter zum 1:0, ehe sein Teamkollege Robin Dohr nur 100 Sekunden später zum 2:0 traf. Noch vor der Pause sorgte Julius Klauck nach 38 Minuten für den 3:0-Pausenstand und entschied die Partie damit frühzeitig. Auch nach dem Seitenwechsel zeigte sich die Palatia-Reserve treffsicher, als Dennis Fell nach 62 Minuten zum 4:0 traf, ehe ein Egentor nur 180 Sekunden später für das 5:0 sorgte. Dennis Fell erzielte nach 77 Minuten mit seinem zweiten Treffer das 6:0 und markierte damit den Endstand.
Durch den deutlichen Heimerfolg schiebt sich die Palatia-Reserve mit neun Punkten auf Rang neun der Tabelle. Die SVG Bebelsheim-Wittersheim steht mit vier Punkten auf Tabellenplatz 16.




FV Biesingen – DJK St. Ingbert
2:3 (1:2)
Tore:
0:1 Pascal Gessner (5.)
1:1 Nico Bohr (43.)
1:2 Felix Schulz (45.)
1:3 Veit Holzhauser (63.)
2:3 Timo Lambert (89. / FE)


Der aufsteiger aus Biesingen schlägt sich bis dahin mehr als nur wacker in der neuen Spielklasse und konnte nach eienn 5:3-Auswärtserfolg bei der SVG Bebelsheim-Wittersheim sogar mit 10 Punkten bis auf Rang fünf vorstoßen. Auch für die DJK St. Ingbert lief es bis dahin aber nach Plan: Mit ebenfalls 10 Punkten rangiert die DJK nach einem 2:2-Remis auf eigenem Platz gegen den SV Altheim auf Rang sechs und so stand in Biesingen ein echtes Sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm, bei dem es eigentlich keinen wirklichen Favoriten gab.
Schon nach fünf Minuten wackelte in Biesingen erstmals das Netz, als Pascal Gessner die Gäste aus St. Ingbert mit 1:0 in Front brachte. Es dauerte bis kurz vor der Pause, ehe der FV Biesingen eine Antwort auf die frühe DJK-Führung fand und nach 43 Minuten durch Nico Bohr zum Ausgleich kam. St. Ingbert ging aber nur Sekunden später durch Felix Schulz erneut in Führung und so wurden mit einer 2:1-DJK-Führung die Seiten gewechselt. Nach 63 Minuten war es Veit Holzhauser, der die DJK-Führung auf 3:1 ausbaute und für eine kleine Vorentscheidung sorgte. Der Anschlusstreffer durch einen von Timo Lambert verwandelten Foulelfmeter kam aber in der 89. Minute zu spät, es blieb beim DJK-Auswärtserfolg.
Durch den Auswärtssieg in Biesingen schiebt sich die DJK aus St. Ingbert mit nunmehr 13 Punkten auf Rang drei der Tabelle, der FV Biesingen steht als bester Aufsteiger mit 10 Punkten auf Rang sechs der Tabelle.




SG Medelsheim-Brenschelbach – SC Blieskastel-Lautzkirchen
3:3 (2:2)
Tore:
0:1 Flavio Baier (9.)
1:1 Steffen Schwarz (17.)
1:2 Patrick Stumpf (27.)
2:2 Andres Weber (41.)
3:2 Steffen Schwarz (72.)
3:3 Patrick Stumpf (74.)


Komplettiert wurde der sechse Spieltag durch das Kellerduell schlechthin: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen gastierte bei der SG Medelsheim-Brenschelbach. Die SG hatte wenigstens ein kleines Erfolgserlebnis gefeiern, als man vor Wochenfrist ein 2:2-Remis gegen den SV beeden erreichte, während es für den SC eine derbe 1:6-Schlappe bei der bis dahin sieglosen SG Hassel setzte. Das Duell in Brenschelbach war das Duell der beiden schlechtesten Abwehrreihen, der mitunter schlechtesten Offensiven und auch der beiden einzigen Teams ohne einen Sieg. Was die Zuschauer erwarten würde war also klar: Kampf ums Überleben.





In Brenschelbach gastierte der Tabellenletzte bei ebenfalls sieglosen Vorletzten der Tabelle. Der Sc durfte erstmals jubeln, als ein stumpf-Freistoß den Weg an die Latte fand und Flavio Baier dne Ball artistisch per Seitfallzieher über die Latte drückte. Die frühe SC-Führung nach neun Minuten sorgte dafür, dass sich in Brenschelbach eine emotionsgeladene Partie mit vielen kleinen Fouls und Wortgefechten entwickelte, die ihren nächsten Höhepunkt hatte, als SG-Spielertrainer Steffen Schwarz nach 17 Minuten zum 1:1-Ausgleich für die SG traf. Weiter spielte sich viel im Mittelfeld ab, wo es einige härtere Zweikämpfe zu sehen gab. Der SC durfte aber erneut jubeln, als Patrick Stumpf nach 27 Minuten einen Freistoß über den Innenpfosten im SG-Tor unterbringen kann. Der SC stand aber auf der anderen Seite keineswegs bombensicher in der Defensive und musste nach 41 Minute zusehen, wie Andreas Weber zum 2:2-Pausenstand einnetzen konnte.
Nach dem Seitenwechsel hatte der Sc eine Schrecksekunde zu überstehen, als sich Keeper Felix Bastian zunächst bei einer Heringabe verschätzt, aber den Nachschuss glänzend parriert. Zunächst gab es nur wenige echte Torchancen zu sehen, ehe dann beide Teams im Schlussdrittel wach wurden: Felix Bastian rette den SC nach 70 Minuten vor einem Schwarz-Kopfball, ehe Sekunden später ein Stumpf-Freistoß knapp über das Tor von Bernd Ostertag segelte. 72 Minuten waren gespielt, als erneut die SG jubelte: Eine Kleinhans-Flanke landet im SC-Strafraum, wo Steffen Schwarz wuchtig zum 3:2-Führungstor für seine Elf einköpft. Der SC war nun unter Zugzwang konnte aber nur Sekunden später mit dem nächsten Standard-Treffer antworten, als Patrick Stumpf einen 25-Meter-Freistoß im SG-Tor unterbringt. Nur 120 Sekunden später war es Flavio Baier, der einen SG-Querpass abfängt, sich im Eins-Gegen-Eins gegen Ostertag durchsetzt, dessen Schuss auf das verwaiste SC-Tor aber auf der Linie geklärt wird. So blieb es beim 3:3 und auch bis zum Spielende sollte sich am Spielstand nichts mehr ändern.





Unterm Strich ein gerechtes Remis in einem hart umkämpften Spiel. Beide Teams hatten dank Defensivschwächen des Gegners ihre Chancen, der SC kam am Ende durch drei Standardtore zum Punktgewinn. Beide Teams bleiben damit sieglos und belegen geminsam den letzten Tabelenplatz der Bezirksliga Homburg.



Ein Blick auf die gesammelten Ergebnisse zeigt sechs Heimsiege und nur beim Kellerduell in Brenschelbach wurde die Punkte geteilt, was wohl weder dem SC Blieskastel-Lautzkirchen noch der SG Medelsheim-Brenschelbach weiterhilft. Einige Partien wurden erst in Durchgang zwei entschieden:

Bezirksliga Homburg, 6. Spieltag

Samstag, den 27. August 2011, um 15:00 Uhr
FSV Jägersburg II – TuS Rubenheim 0:2 (0:1)

Samstag, den 28. August 2011, um 15:00 Uhr
SV Beeden - SV Altheim 3:1 (2:1)

Sonntag, den 28. August 2011, alle um 15:00 Uhr
SG Hassel – SG Erbach 3:2 (1:0)
SF Walsheim – TuS Ommersheim 3:1 (1:1)
SV Blickweiler – FC Habkirchen-Frauenberg 1:0 (0:0)
FC 08 Homburg II – SV Reiskirchen 5:2 (1:1)
FC Palatia Limbach II – SVG Bebelsheim-Wittersheim 6:0 (3:0)
FV Biesingen – DJK St. Ingbert 2:3 (1:2)
SG Medelsheim-Brenschelbach – SC Blieskastel-Lautzkirchen 3:3 (2:2)



Ein Blick auf die Tabelle der Bezirksliga Homburg zeigt, dass Rubenheim weiter Spitzenreiter bleibt, am Tabellenende stehen die einzigen sieglosen Teams aus Medelsheim-Brenschelbach und Blieskastel-Lautzkirchen:





Am kommenden Wochenende steht ein Samstagsspiel auf dem Programm, wenn der SC Blieskastel-Lautzkirchen zum eigenen Kirmesspiel den SV Altheim an der Florianstraße empfängt. Am Sonntag empfängt dann unter anderem der SV Beeden den FV Biesingen:


Bezirksliga Homburg, 7. Spieltag

Samstag, den 3. September 2011, um 16:00 Uhr
SC Blieskastel-Lautzkirchen – SV Altheim

Sonntag, den 4. September 2011, alle um 15:00 Uhr
SVG Bebelsheim-Wittersheim – DJK St. Ingbert
TuS Rubenheim – SG Hassel
SG Erbach – SG Medelsheim-Brenschelbach
SV Beeden – FV Biesingen
FC Palatia Limbach II – FC 08 Homburg II
SV Reiskirchen – SV Blickweiler
FC Habkirchen-Frauenberg – SF Walsheim
TuS Ommersheim – FSV Jägersburg II



Am kommenden Wochenende steht für den SC Blieskastel-Lautzkirchen die Blieskastler Kirmes auf dem Programm und zum Kerwespiel empfängt die Erste des SC um 16:00 Uhr den SV Altheim, für die Zweite wird es bereits um 14:15 Uhr ernst...





KLA: DJK-Reserve stürzt den Spitzenreite
Die Kreisliga A Bliestal hat einen neuen Spitzenreiter: Musste der FC Niederwürzbach in Ballweiler-W [...]  >>
      | 8 Kommentare | 1377 Klicks |

3:3 - Ein Remis das nicht wirklich weite
Im Duell der Tabellenschlusslichter kam der SC Blieskastel-Lautzkirchen nach drei Toren nach Standar [...]  >>
      | 0 Kommentare | 732 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 28. August 2011

Aufrufe:
1242
Kommentare:
5

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Martin (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 16:21 Uhr
Hallo Marc, deine Vorschau auf den nächsten Spieltag ist,soweit ich das sehe,nicht richtig.Erbach spielt gegen Medelsheim-Brenschelbach und Rubenheim spielt gegen Hassel. Gruss Martin
 
 0  
 0

Maradaniel (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 18:41 Uhr
Nennenswert beim Spiel in Limbach war das letzte Tor von Dennis Fell, bei dem er den Tormann fast von der Mittellinie überlupfte... Für den SC wird es denke ich nun Stück für Stück weiter bergauf gehn! ;) Gruß aus Limbach
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 19:54 Uhr
@ Martin: Danke für den Hinweis, die beiden getauschten Schlüsselziffern verwirren mich immer ;-) Jetzt passt es ;-)
 
 0  
 0

Konrad (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 20:07 Uhr
Warum ist am Ende des Berichts alles in der Vergangenheit geschrieben ? Sind die Spiele der 1. und 2. Mannschaft des Kerwespiels schon vorbei und wenn ja wie ssind die ausgegangen ?
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 29.08.2011 um 20:20 Uhr
@ Konrad: Das ist eine berechtigte Frage ;-) Jetzt sind wir wieder in der Vergangenheit ähm Zukunft ;-)
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 6. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 6. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03