Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
1:3 - Auch bei der DJK nichts zu holen...    [Ändern]

 Der Sf Blieskastel-Lautzkirchen hoffte vor dem Aufeinandertreffen mit der DJK aus St. Ingbert auf ein Ende der jüngsten Negativserie, am Ende wurde selbiger aber ein neues Kapitel hinzugefügt...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 10. April 2011

Vier Niederlagen in Folge stehen dem SC Blieskastel-Lautzkirchen nciht gerade gut zu Gesicht und vielmehr als die Tatsache, dass man sich zuletzt recht erfolglos präsentierte wird den SC-Fans die Art und Weise im Magen liegen, wie der SC gegen die Palatia-Reserve aus Limbach in den ersten 30 Minuten die Partie und damit die eigentlich dringend benötigten Punkte aus des Hand gab. Nur allzu leichtsinnig bgeang man schwerwiegende Fehler und nur allzu leichtferit handelte man sich dadurch einen 0:3-Rückstand ein, dem man über die gesamten 90 Minuten zumeist erfolglos hinterher lief. Das einzig Positive, wenn man denn etwas finde möchte, ist an der neuerlichen 2:4-Niederlage, dass nach dem Spiel gegen die Sportfreunde aus Reinheim endlich wieder zwei Tore gelangen. Die Freude darüber war aber ob der deutlichen Niederlage gegen den abstiegsbedrohten FC alles andere als überschwänglich. Die Lage beim SC ist unverändert und wird dies auch bis zum Saiosnende größtenteils bleiben: In allen Mannschaftsteilen hat man mit argen Verletzungssorgen zu kämpfen und nun gilt es für die junge SC-Elf sich zu finden und vieleicht ein Erfolgserlebnis zu feiern.





An diesem Sonntag kam es für den SC Blieskastel-Lautzkirchen zu einem ganz besonderen Duell: Der SC reiste zur DJK aus St. Ingbert und beim Landesliga-Absteiger der DJK stand nicht nur das ohnehin interessante Duell zweier Teams auf dem Programm, die vor dieser Saison als Titelfavoriten gehandelt wurden. Vielmehr interessierte die Fußballfans auch die Geschichte hinter der Partie, war doch die DJK der neue Club von SC-Coach Jörg Leonhardt. „Für mich als St. Ingberter ist die anstehende Aufgabe bei der DJK sehr reizvoll. Unser Ziel muss es sein, die DJK in den kommenden Jahren wieder auf Augenhöhe mit den anderen St. Ingberter Vereinen zu bringen. Ich will bei der DJK St. Ingbert langfristig etwas bewegen und aufbauen“, erklärte Leonhardt zuletzt, nun stand aber zunächst mit seinem alten Club das Gastspiel bei seinem neuen Club auf dem Programm und man durfte gespannt sein, welches der beiden Teams einen wichtigen Dreier einfahren konnte.





Die Fußballfans des SC Blieskastel-Lautzkirchen sahen aber auch beim Gastspiel bei der DJK aus St. Ingbert recht schnell, dass man keinesfalls optimistisch in den nächsten Wochen und Monate blicken kann. In einem Spiel, dass sich vor allem im Mittelfeld abspielte und nur wenige Torchancen zu bieten hatte, fehlte vor allem den SClern jegliche Kreativität in der Offensivbewegung und auch jeglicher Zug zum Tor. So hatte nach 16 Minuten DJler Stefan Güngerich im SC-Strafraum zu viel Platz und verwandelte zum 1:0-Führungstor für die Hausherren. Auch nach dem Führungstor kam vom SC zu wenig und so war es des Öfteren SC-Keeper Benjamin Hamman, der die Gäste aus Blieskastel-Lautzkirchen vor einem höheren Rückstand retten konnte. Auch nach 34 Minuten war es gegen DJK-Angreifer Dominik Zentz zur Stelle um einen Fehler seiner Vorleute auszubügeln, beim Zentz-Nachschuss war er aber machtlos. Bis zur Pause passierte wenig und so hielt sich die Hoffnung der SC-Fans auf Besserung in Durchgang zwei in Grenzen.





Auch in Durchgang zwei spielte sich die Partie in St. Ingbert auf sehr überschaubarem Niveau ab. Der SC versuchte zwar den eingewechselten Flavio Baier in Szene zu setzen und selbst zu Offensivaktionen zu kommen, dennoch beschränkte sich die Gefahr die von der SC-Offenvive ausging zumeist auf Standardsituationen, die aber ebenfalls nicht durchdacht genug zu Ende gespielt und ausgeführt wurden. So jubelte nach 62 Minuten erneut die DJK, als ein 50-Meter-Freistoß aus der eigenen Hälfte wie sooft in dieser Partie beim aufgerückten Pascal Gödicke landete, der sich mit dem 3:0 bei den erneut disponierten SClern bedankte. Der SC war nun geschlagen und die Partie flachte nun endgültig ab. Auch als Flavio Baier nach 76 Minuten auf 1:3 verkürzte hielt sich der Jubel bei SClern in Grenzen, war doch der Glaube an eine Aufholjagd der eigenen Elf alles andere als groß. Und so kam es dann auch: Der SC mühte sich zwar nach Kräfte, die alten Fehler und ungenaue Abspiele verhinderten aber, dass man das längst entschiedene Spiel noch ein wenig spannend machen könnte. So endete die Partie wie sie begann: Mit wenig Torraumszenen und viel Ballgeschiebe im Mittelfeld.





Am Ende gewinnt die DJK aus St. Ingbert ihr Heimspiel gegen den vom kommenden Trainer Jörg Leonhardt trainierten SC Blieskastel-Lautzkirchen zwar mit wenig Glanz aber hochverdient mit 3:1. Der SC hatte in diesem Spiel nur sehr wenige lichte Momente und kam unterm Strich kaum zu Torchancen. Selbst die Standardsituationen, die derzeit eigentlich die einzige Hoffnung auf SC-Tore sind wurden oft zu planlos ausgeführt, als dass sie bei der DJK für echte Probleme sorgen könnten. Zwar brannten auch die Hausherren an diesem sonnigen Aprilsonntag kein Feuerwerk ab waren aber über die gesamte Spielzeit das aktivere Team und nutzen zudem drei Mal die vielen SC-Faux-Pas aus um am Ende drei Tore zu erzielen.





So steht für einen erneut auf fast allen Positionen enttäuschenden SC die fünfte Niederlage in Folge und langsam aber sicher sollte man trotz der vielen Verletzten ins Rollen kommen, denn schließlich wollen die Akteure die derzeit auf dem Platz stehen sich für die Zeit anbieten, in denen man beim SC wieder aus den Vollen schöpfen kann, auch wenn dahin noch einige Wochen vergehen in denen man hoffentlich nicht punktlos bleiben wird!





Am kommenden Sonntag kommt es in Blieskastel-Lautzkirchen zum Lokalderby: Der SC empfängt an der Florianstraße den SV Blickweiler. Ab 15:00 Uhr geht es für die Erste zur Sache, die Zweite muss schon um 13:15 Uhr ran.





BZL: Blickweiler mit furiosem Comeback!
Die Bezirksliga Homburg erlebte an diesem sonnigen Aprilsonntag einen ereignisreichen Spieltag in de [...]  >>
      | 12 Kommentare | 1425 Klicks |

Schutzengellauf: Über 1000 Läufer für gu
Es war ein unglaubliches Bild, das sich den Passanten an der Florianstraße am Mittwoch über den gesa [...]  >>
      | 0 Kommentare | 1790 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 10. April 2011

Aufrufe:
836
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 27. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 27. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03