Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Oberwürzbach kommt unter die Räder    [Ändern]

 Ein brisanter Fußballsamstag liegt hinter den Anhängern der Kreisliga A Bliestal, der im Hinblick auf das Saisonfinale vorentscheidenden Charakter hatte: Der SV Oberwürzbach kam beim Spitzenreiter böse unter die Räder…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 5. März 2011

Faschingsumzüge, Konstüme und Konfetti überall: Es scheint, als hätte das Saarland im Moment nur noch Augen für die närrische Zeit, doch weit gefehlt. Die Spielklassenreform machts möglich, dass man sich zwischen all dem Treiben eine kleine Auszeit gönnen und sich bei einer gut gegrillten Rostwurst das ein oder andere Fußballspielchen zu Gemüte führen kann. War es Ende des letzten Jahres noch zu eisig und lag das Bliestal unter einer dicken Schneedecke, so rüstet der Wettergott nun mächtig auf: Kaiserwetter bei frühlingshaften Temperaturen, da macht Deutschlands Sportart Nummer 1 doch gleich nochmal so viel Spaß! Auf gehts also in den nächsten Teil der Mission Nachholspiele, denn die Tabelle will vervollständigt werden. Die Kreisliga A Bliestal legt noch einen drauf: Gleich drei Spitzenspiele finden an diesem Faschingsspieltag statt, dumm nur, dass sie alle zur gleichen Zeit angepfiffen werden und sich der geneigte Fußballfreund für eine Partie entscheiden muss. Ob Biesingen gegen Oberwürzbach, Herbitzheim gegen Ballweiler oder Wolfersheim gegen Ormesheim: Spannend wird es allemal und gleichzeitig wird es einen ersten Richtungszeig in Richtung der heiß umkämpften Relegation geben.



Auch in der Kreisliga A Bliestal rollte am Faschingssamstag der Ball





FC Niederwürzbach - SV Heckendalheim
5:0 (2:0)
Tore:
1:0 Matthias Schwarz (16.)
2:0 Johannes Dithmar (35.)
3:0 Matthias Hegi (65.)
4:0 Matthias Hegi (70.)
5:0 Christian Kohl (85.)

Hinspiel: 2:1


Nachdem der FC Niederwürzbach zuletzt den Anschluss an die Gruppe um Relegationsplatz zwei verloren hatte, startete er am 22. Spieltag wieder durch: Gegen den SV St. Ingbert II erreichte der FCN einen deutlichen 7:3-Kantererfolg, verblieb dennoch mit 36 Punkten auf dem 7. Tabellenplatz. Der SV Heckendalheim schlug den umgekerten Weg ein: Nach einem kurzen Zwischenhoch knüpfte der SVH wieder an die alten Leistungen an und unterlag beim TuS Ormesheim mit 0:3. Somit blieb es für Heckendalheim mit 9 Punkten beim klanglosen letzten Platz. Eine knappe Sache war es im Hinspiel, das der FC Niederwürzbach am Ende mit 2:1 für sich entscheiden konnte. Im Rückspiel wurde es deutlicher:
Schon nach 16 Minuten war es FCN-angreifer Matthias Schwarz, der die Heimelf mit 1:0 ion Front bringen konnte. Johannes Dithmar traf zehn Minuten vor dem Pausentee zum 2:0-Halbzeitstand. Auch nach dem Seitenwechsel ließ Niederwürzbach nichts anbrennen: Ein Doppelschlag durch Matthias Hegi in der 65. und 70. Minute entschied die Partie endgültig, den Schlusspunkt über den 5:0-Heimerfolg des FC Niederwürzbach setzte nach 85 gespielten Minuten Christian Kohl.
Der FC Niederwürzbach sichert sich mit einem souveränen 5:0 drei Punkte und klettert mit 39 Zählern auf den 6. Rang. Der SV Heckendalheim bleibt auch nach nun 19 absolvierten Spielen Schlusslicht der Liga.




FV Biesingen - SV Oberwürzbach
7:1 (2:0)
Tore:
1:0 Carsten Walle (18.)
2:0 Steven Becker (32.)
2:1 Ingo Höfer (60.)
3:1 Casretn Walle (65.)
4:1 Philipp Niederländer (69.)
5:1 Lucien Breyer (78.)
6:1 Sascha Theis (82.)
7:1 Sascha Theis (87.)

Hinspiel: 3:0


Die Tabellenkonstallation macht es zum Spitzenspiel und dennoch sind die Karten eigentlich klar verteilt: Der FV Biesingen, der mit 54 Punkten über der Liga thront, empfängt den SV Oberwürzbach, der auf Rang fünf zwar in aussichtreicher Position bzgl. der Relegation steht, im Vergleich zum FVB jedoch "nur" 38 Zähler auf dem Konto hat. Der Tabellenführer konnte sich in der Vorwoche mit 3:1 gegen die Zweite Mannschaft der Viktoria St. Ingbert durchsetzen, während der SV Oberwürzbach der SG Herbitzheim-Bliesdalheim mit 1:3 unterlegen war. Will Oberwürzbach weiter eine Rolle im Kampf um den 2. Tabellenplatz spielen, so muss ein Sieg her, und dieser würde gleichzeitig die erste Niederlage, ja gar den ersten Punktverlust des FV Biesingen in der laufenden Runde bedeuten. Schon im Hinspiel gingen die drei Punkte beim 3:0 nach Biesingen. Recht schnell wurde am Faschingssamstag deutlich, dass der FV Biesingen auch im Rückspiel seine Weste rein halten wollte: Nach 18 Minuten war es Biesingens 1. Vorsitzender Carsten Walle, der die Hausherren mit 1:0 in Front brachte. Nur 14 Minuten später erhöte Steven Becker in einem emotiongeladenen Spitzenspiel auf 2:0 und markierte damit den Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel wurde es zunächst spannend, als Ingo Höfer in der 60. Minute für die Gäste auf 1:2 verkürzte, dann aber schlug der Spitzenreiter gnadelos zu: Carsten Walle stellte nur fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff den alten Zwei-Tore-Vorsprung wieder her, ehe Spielertrainer Philipp Niederländer mit dem 4:1 für eine Vorentscheidung sorgen konnte. Lucien Breyer erhöhte nach 78 Minuten auf 5:1, ehe der nach 72 Minuten eingewechselte Sascha Theis mit einem Doppelschlag in der 82. und 87. Minute den FVB-Kantersieg perfekt machte und die Schlusspunkte unter einen wichtigen Heimsieg des FV Biesingen setzte.
Ein überraschend klares 7:1 steht am Ende auf der Anzeigetafel und so bleibt der FV Biesingen auch nach 19 Spielen verlustpunktfreier Tabellenführer. Der SV Oberwürzbach muss auf Grund der Niederlage abreißen lassen und ist mit 38 Punkten nun nur noch Siebter, sechs Zähler vom Relegationsrang zwei entfernt.




SG Herbitzheim-Bliesdalheim - DJK Ballweiler-Wecklingen II
2:1 (1:1)
Tore:
1:0 Nico Bauer (14.)
1:1 Hubert Gärlipp (43.)
2:1 Julian Lauer (80.)

Rot:
Jörg Wachall (90. + 3.)

Hinspiel: 5:0


Ein weiteres Gipfeltreffen steht in Herbitzheim-Bliesdalheim auf dem Programm: Die heimische SG konnte in der Vorwoche den SV Oberwürzbach mit 3:1 nach Hause schicken, dennoch blieb es für die SG mit 37 Punkten beim 6. Tabellenplatz. Die DJK Ballweiler-Wecklingen II hingegen musste unschön einstecken: Beim Kellerkind Bliesmengen-Bolchen II unterlag die Verbandsligareserve aus Ballweiler-Wecklingen mit 1:2 und verlor so im Kampf um die Relegation wichtigen Boden. Mit 41 Punkten rutschte die DJK-Reserve auf den 4. Platz zurück. Im Hinspiel gingen die Punkte mehr als deutlich an die SG Herbitzheim-Bliesdalheim, als am Ende ein 5:0 auf der Anzeigetafel stand. Will die DJK den Relegationsrang zurück, so muss in der Neuauflage des Duells zweifelsohne ein Sieg her. Scheinbar jedoch beißt sich die DJK-Reserve an der SG Herbitzheim-Bliesdalheim die Zähne aus: Schon nach 14 Minuten hatte die SG Herbitzheim-Bliesdalheim den besseren Start, als Goalgetter Nico Bauer zum 1:0-Führungstor in einer engen Partie innetzte. Die DJK gab sich aber nciht auf und so kamen die Gäste aus Ballweiler-Wecklingen durch Angreifer Hubert Gärlipp zwei Minuten vor dem Seitenwechsel zum 1:1-Ausgleich. Beim 1:1-Remis wurden auch die Seiten gewechselt. Auch nach dem Seitenwechsel war das vorentscheidende Spiel um dne Aufstieg spannend, bis eine Standardsituation für die Entscheidung sorgte: Goalgetter Julian Lauer wuchtete nach 80 gespielten Minuten eine Ecke seines Teamkolegen Florian Lang zum 2:1-Siegtor in die Maschen. Es wurde nochmals spannend: Die DJK versuchte alles um nochmals auszugleichen, musste aber in der zweiten Minute der Nachpsielzeit noch einen Platzverweis hinnehmen und trat so mit leeren Händen die Heimreise an.
Die SG setzt sich mit einem knappen 2:1 gegen Ballweilers Zweite durch und verbessert sich mit 40 Punkten auf den 5. Platz. Für die DJK Ballweiler-Wecklingen II bleibt es mit 41 Zählern beim 4. Tabellenplatz.




SG Webenheim-Mimbach - FC Erfweiler-Ehlingen
2:3 (2:1)
Tore:
1:0 Steffen Thielen (14.)
1:1 Stefan Bubel (22.)
2:1 Steffen Thielen (37.)
2:2 David Knauf (48.)
2:3 Stefan Bubel (70.)

Hinspiel: 0:0


Die SG Webenheim-Mimbach war am vergangenen Wochenende spielfrei und so blieb es bei 11 Zählern und dem vorletzten Rang in der Tabelle. Mit fünf Punkten besser ausgestattet ist der FC Erfweiler-Ehlingen, der zuletzt jedoch dem SV Wolfersheim mit 0:1knapp unterlag und in Folge dessen auf den 13. Platz zurückfiel. Im Hinspiel teilte man sich die Punkte und so blieb es abzuwarten, ob das Duell im zweiten Anlauf einen Sieger finden würde.
Die Fußballfans, die den Weg zum SG-Heimspiel fanden wurden gleich für ihr Kommen belohnt, traf doch Neuzugang steffen Thielen nach 14 Minuten zur frühen SG-Führung. Der Jubel bei der SG währte aber nicht lange, konnte doch Erfweiler-Ehlingens Stefan Bubel nach 22 Minuten ausgleichen. Erneut war es dann nach 37 Minuten SG-Winterneuzugang Steffen Thielen, der zur 2:1-Pausenführung für für seine Elf traf. Nur drei Minuten nach dem Wiederanpfiff konnte David Knauf Christian Wust im SG-Tor überwinden und zum 2:2-Ausgleich einnetzen. Der Schlusspunkt war Stefan Bubel vorbehalten, der nach 70 Minuten den 3:2-Siegtreffer für die Gäste erzielte. Die Hausherren versuchten nochmals alles, Maximilian Feibel im FCE-Tor hielt seinen Kasten aber sauber.
Auch in der Rückrunde wurde es knapp, am Ende durften jedoch die Gäste jubeln: Der FC Erfweiler-Ehlingen gewinnt mit 3:2 bei der SG Webenheim-Mimbach und klettert mit 19 Punkten auf Rang elf der Tabelle. Die SG Webenheim-Mimbach muss sich weiterhin mit 11 Punkten und dem vorletzten Platz begnügen.




SV Wolfersheim - TuS Ormesheim
2:0 (0:0)
Tore:
1:0 Gerd Hartmann (53.)
2:0 Thomas Weinmann (83.)

Hinspiel: 1:3


Damit zum Spitzenspiel Nummer 3 und zum Spiel mit dem wohl namhaftesten Aufeinandertreffen: Zweiter gegen Dritter, mehr Spitzenspiel geht kaum. Der TuS Ormesheim glänzte zuletzt beim 3:0 über Heckendalheim und sicherte sich auch aufgrund Patzer der Konkurrenz den Relegationsplatz zwei. Der SV Wolfersheim gewann knapp mit 1:0 gegen den FC Erfweiler-Ehlingen und sicherte sich den 3. Rang. Mit 41 Punkten haben die Wölfe nur einen Zähler weniger auf dem Konto als der TuS und könnten diesen bei einen Sieg somit überholen, im Hinspiel jedoch zeigte Ormesheim die bessere Partie und sicherte sich mit einem 3:1-Erfolg den Dreier. In der Rückrunde wendete sich das Blatt: 110 Fußballfans wollten in Breitfurt ein vorentscheidendes Spiel um die Relegation begutachten, das aber in Durchgang eins trotz einiger hochkarätigen Möglichkeiten torlos blieb. Nach dem Seitenwechsel drehten die Wölfe auf und kamen nach 53 Minuten zum 1:0-Führungstreffer. Gerd Hartmann traf nach toller Vorarbeit von Thorsten Müller für den Gastgeber ins Schwarze. Die Wölfe blieben weiter bissig und entschieden die Partie endgültig als Thomas Weinmann erneut nach Müller-Vorarbeit zum 2:0 einnetzte. Ormesheims Antwort blieb aus und so bejubelten die Wölfe am Ende einen wichtigen Sieg im Kampf um den Relegationsplatz zwei.
Der SV Wolfersheim entschied das Spiel gegen den TuS Ormesheim mit 2:0 für sich und schnappte dem TuS gleichzeitig den Relegationsplatz weg. Die Wölfe haen nun 44 Punkte auf dem Konto, der TuS Ormesheim ist mit 42 Zählern Dritter. „Selbst die Ormesheimer Anhänger waren von ihrer Mannschaft enttäuscht. Wir haben einen verdienten Erfolg errungen, der uns im Rennen um Platz zwei weit voranbringt“, erklärte Wölfe-Coach Wolfanger nach dem Spiel der Saarbrpcker Zeitung: „Platz zwei wäre die Krönung meiner Arbeit hier, wenn ich den SV Wolfersheim ins Aufstiegsspiel führen könnte. Ich will meinem Vorgänger und Nachfolger Horst Wenzel ein intaktes Team übergeben“.




SV Niedergailbach - FC Viktoria St. Ingbert II
2:3 (1:2)
Tore:
1:0 Frank Oberringer (25.)
1:1 Markus Andres (26.)
1:2 Yannik Betz (39.)
2:2 Michel Rauch (63.)
2:3 Benjamin Neupert (79.)

Hinspiel: 0:0


Ein Mittelklasseduell findet in Niedergailbach statt: Der heimische SV Niedergailbach empfängt die Zweite Mannschaft der Viktoria St. Ingbert und ist auf Wiedergutmachungskurs, musste man sich vor Wochenfrist doch dem FC Bierbach mit 6:2 unterwerfen. Der SVN steht mit 17 Punkten auf dem 11. Tabellenplatz, direkter Nachbar ist die Viktoria. Die Reserve aus St. Ingbert hat 22 Punkte auf dem Konto und ist Zehnter, musste in der Vorwoche jedoch ebenfalls einstecken, als es in Biesingen am Ende 1:3 zu Lasten des FC Viktoria St. Ingbert II stand. Das Hinspiel blieb torlos und so bietet sich nun die Chance, Tore zu schießen und das Hinspiel spannender zu gestalten, als die erste Auflage.
Das erste Tor des Tages sollten am Faschungssamstag die HAusherren aus Niedergailbach erwischen, die durch Spielertrainer Frank Oberringer nach 25 Minuten mit 1:0 in Front gehen konnten. Nur 60 Sekunden später war der Jubel beim SVN aber dahin, als Markus Endres für die Gäste der Landesliga-Reserve zum 1:1-Ausgleich traf. Sechs Minuten vor dem Seitenwechsel jubelten dann erneut die Gäste: Yannick Betz traf nach 39 Minuten zum 2:1-Pausenstand. Die Hausherren kamen aber zurück in die PArtie, als Michel Rauch nach 63 Minuten zum 2:2-Ausgleich traf und die APrtie von Neuem beginnen ließ. Das bessere Ende hatten aber die Gäste aus St. Ingbert auf ihrer Seite: Benjamin Neupert netzte in der 79. Minute zur erneuten Gästeführung ein und brachte seine Elf damit auf die Siegerstraße. Die Antwort des SVN blieb bis zum Spielende aus und so blieb es beim knappen Gästeerfolg.
In einem engen Spiel hatte die Reserve der Viktoria St. Ingbert das bessere Ende auf ihrer Seite und sicherte sich mit einem 3:2-Erfolg beim SV Niedergailbach drei Punkte. Mit 25 Zählern bleibt es für Viktorias Zweite beim 10. Platz, der SV Niedergailbach rutscht mit 11 Punkten auf den 13. Platz zurück.




FC Bierbach - SV Breitfurt
1:3 (1:0)
Tore:
1:0 Marcel Bauer (23.)
1:1 Sandor Haas (61.)
1:2 Andreas Seegmüller (64.)
1:3 Benjamin Schwarz (86.)

Hinspiel: 1:1


Ein weiteres Nachbarschaftsduell steht in Bierbach auf dem Programm: Der FC Bierbach, seines Zeichens mit 26 Punkten Achter der Kreisliga A Bliestal, empfängt den SV Breitfurt, der mit 24 Punkten auf dem 9. Tabellenplatz steht, jedoch ein Spiel weniger absolviert hat als der BFC. Der FC Bierbach überrollte am vergangenen Wochenende den SV Niedergailbach, der SV Breitfurt triumphierte mit 4:0 beim SV Alschbach. Beide Mannschaften befinden sich also auf dem aufsteigenden Ast, doch schon in der Hinrunde hatten sie es geschafft, sich beim 1:1 erfolgreich zu neutralisieren.
Die Hausherren aus Bierbach hatten beim Derby den besseren Start, als Marcel Bauer nach 23 Minuten Hendrik Laugg im SVB-Tor überwinden konnte und zum 1:0 traf. Bis zur Pause konnte die Gäste aus Breitfurt keine Antwort finden und so wurden mit dem knappen 1:0 die Seiten gewechselt. Nach dem Seitenwechsel war es nach 61 Minuten Sandor Haas, der gegen seinen Ex-Club zum 1:1-Ausgleich traf, ehe Andreas Seegmüller nur 180 Sekunden später die Partie drehte. Die PArtie blieb weiter hart umkämpft, bis Banjamin Schwarz nach 86 Minuten gegen aufgerrückte Hausherren für die Entscheidung sorgte, als er zum 3:1-Endstand einnetzte.
Der SV Breitfurt konnte seine Form ins Faschingswochenende retten und versüßte sich das närrische Wochenende mit einem 3:1-Erfolg beim FC Bierbach. Breitfurt und Bierbach tauschen in Folge dessen die Tabellenpositionen: Der SVB ist mit 27 Punkten nun Achter, der BFC rangiert auf Platz neun und hat 26 Punkte auf dem Konto.




SV Bliesmengen-Bolchen II - SV St. Ingbert II
Verlegt auf den 30.03.2011

Hinspiel: 0:6


Die Partie zwischen den Reserveteams des SV Bliesmengen-Bolchen und des SV St. Ingbert sollte den Faschingsnachholspieltag komplettieren, beide Mannschaften haben sich jedoch auf einen anderen Nachholtermin geeinigt: Das Duell, das in der Hinrunde mit einem deutlichen 6:0 an den SV St. Ingbert II ging, wird am 30. März 2011 nachgeholt.




Spielfrei: SV Alschbach


Ein freies Faschinswochenende darf sich der SV Alschbach gönnen. Der Dirttletzte der Kreisliga A Bliestal ist spielfrei und greift erst in der kommenden Wochen beim FC Viktoria St. Ingbert II wieder ins Geschehen ein.


Einmal mehr wurde die Kreisliga A Bliestal ihrem Ruf gerecht: Die Torklingelt gellte am laufenden Band und während man in Biesingen ganze acht Treffer bestauenen durfte, mussten sich die Zuschauer in Wolfersheim mit zwei Toren begnügen.


Nachholspieltag vom 20. Spieltag

Samstag, den 5. März 2011, alle um 16:00 Uhr
FC Niederwürzbach - SV Heckendalheim 5:0 (2:0)
FV Biesingen - SV Oberwürzbach 7:1 n(2:0)
SG Herbitzheim-Bliesdalheim - DJK Ballweiler-Wecklingen II 2:1 (1:1)
SG Webenheim-Mimbach - FC Erfweiler-Ehlingen 2:3 (2:1)
SV Wolfersheim - TuS Ormesheim 2:0 (0:0)
SV Niedergailbach - FC Viktoria St. Ingbert II 2:3 (1:2)
FC Bierbach - SV Breitfurt 1:3 (1:0)
SV Bliesmengen-Bolchen II - SV St. Ingbert II Verlegt auf 30.03.2011

Spielfrei: SV Alschbach



Ganz oben in der Tabelle steht weiterhin der FV Biesingen, dessen Bilanz sich von Woche zu Woche schöner liest. Dahinter jedoch hat sich am Faschingssamstag einiges getan: Dank dreier Topspiele war vorprogrammiert, dass sich die Spitzengruppe nun ein wenig differenzieren sollte und hast-du-nicht-gesehen schnappen sich die Wölfe aus Wolfersheim Rang zwei, während die DJK Ballweiler-Wecklingen auf den vierten Rang zurückfällt und Oberwürzbach nun gar hinter dem FC Niederwürzbach auf dem 7. Rang steht:





Auch am kommenden Wochenende rollt die Kugel wieder, wenngleich sich das Programm des 23. Spieltages weniger anstrengend liest als der Nachholspieltag an Faschingssamstag:


Kreisliga A Bliestal, 23. Spieltag

Sonntag, 13. März 2011, beide um 13:15 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert II - SV Alschbach
SV St. Ingbert II - TuS Ormesheim

Sonntag, 13. März 2011, alle um 15:00 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II - SV Wolfersheim
SV Oberwürzbach - SG Webenheim-Mimbach
SV Breitfurt - SG Herbitzheim-Bliesdalheim
SV Niedergailbach - FV Biesingen
SV Heckendalheim - FC Bierbach
FC Erfweiler-Ehlingen - FC Niederwürzbach

Spielfrei: SV Bliesmengen-Bolchen II



In Ballweiler kommt es am Sonntagnachmittag zum Spitzenspiel: Die Zweite Mannschaft der DJK Ballweiler-Wecklingen empfängt den SV Wolfersheim und dann wird die Liga wieder ein wenig schlauer sein, wenn es um die Frage geht, wer am Ende das begehrte Relegationsticket lösen kann. Alle Infos zur Kreisliga A Bliestal gibt es natürlich auch unter der Woche hier auf SCB-Online…





SC feiert 2:1-Sieg trotz Verletzungssorg
Bei den Sportfreunden aus Reinheim sahen die SC-Fans erneut ein hart umkämpftes Spiel, an dessen End [...]  >>
      | 0 Kommentare | 802 Klicks |

BZL: Gersheim und FCH trotz Fasching hum
In der Bezirksliga Homburg stand am Faschingswochende und unter der Woche vor Fasching der Nachholsp [...]  >>
     1| 3 Kommentare | 1686 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller & Marc Schaber, 5. März 2011

Aufrufe:
1282
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Bernd (PID=2)schrieb am 07.03.2011 um 18:37 Uhr
Also so wie ich gehört hab will Ballweiler am Sonntag den Wolfersheimern den Sieg schenk - denn, man höre und staune - die wollen wahrscheinlich schon nächstes Jahr fussionieren.
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 07.03.2011 um 19:01 Uhr
OK das ist mal eine interessante Spekulation... Ist aber natürlich immer ein wenig kitzlig, weil ich unterstelle mal, dass im Aufstiegskampf alles mit rechten Dingen zugeht, also ist da immer Vorsicht geboten! Würde mich auch wundern, wenn es da zu einer Fusion käme, aber warten wir mal ab :-O
 
 0  
 0

Gerd (PID=2)schrieb am 08.03.2011 um 08:36 Uhr
Ne Fusion zwischen den Adlern und den Wölfen... Das ist ja mal interessant. Da gehen zwei gesunde Vereine zusammen - und nur dann macht es auch Sinn. Meistens fusionieren Vereine erst dann wenn es zu spät ist (siehe Trümmerhaufen Niedergailbach...).
 
 0  
 0

Stefan Kobeluhn (PID=2)schrieb am 08.03.2011 um 08:40 Uhr
Hallo zusammen. Ich wundere mich doch sehr über diese Spekulationen. Mir wäre absolut nicht bekannt das wir nächstes Jahr mit der DJK Ballweiler fusionieren sollen. Auch wollen wir, da spreche ich für die Mannschaft des SV Wolfersheim keine Spiele geschenkt bekommen. Wenn Du zweiter werden willst musst Du jeden Gegner schlagen der kommt. Ich denke nicht, dass Ballweiler uns am Sonntag in irgendeiner Form was schenkt. Mit sportlichem Gruß
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 20. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 20. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03