Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
0:0 - Beeden und SC trennen sich torlos    [Ändern]

 Wenn zwei offensivstarke Teams Aufeinandertreffen erwartet man eigentlich ein Schützenfest. Manchmal kommt es aber ganz anders, wie an diesem Sonntag in Blieskastel-Lautzkirchen, wo der SC und der Sv Beeden sich torlos trennten...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 27. Februar 2011

Der SC Blieskastel-Lautzkirchen lädt an diesem letzten Februarwochenende zum dritten Heimspiel in Folge und zumindest über wenig Spannung konnten sich die SCler bis dahin nicht beschweren. Feierte man noch am ersten Spieltag des Jahres einen Last-Minute-Sieg, als man den Tabellenletzten aus Schwarzenbach in förmlich letzter Sekunde schlagen konnte, so musste man in der vergangenen Woche eben genau die umgekehrte Erfahrung machen, als der SV Reiskirchen dem SV in der Schlussminute den sicheren Sieg noch entriss. Insofern hat man bis dahin alle Gefühlslagen durchlebt und scheint schon längst im neuen Fußballjahr samt aller unerwarteten Ereignisse angekommen. Nun geht es also wie schon erwähnt zum dritten Male in Folge auf dem heimischen Kunstrasen zur Sache und die SC-Fans hoffen natürlich darauf, dass man weiter ungeschlagen bleibt und sich vom leicht favorisierten Tabellendritten aus Beeden vielleicht auch den einen oder anderen verlorenen Punkt vom vergangenen Sonntag zurückerobern kann. Gegen Beeden jedenfalls liest sich die Bilanz des SC alles andere als gut, konnte man doch lediglich einen einzigen Achtungserfolg erringen, als man in der Hinrunde ein 2:2 beim sonst so heimstarken SVB erkämpfte.

Es scheint also an der Zeit, endlich einen Sieg gegen den SV Beeden einzufahren, ein leichtes Unterfangen würde das aber sicherlich nicht werden, hatte sich der SV doch nach der überraschenden 5:6-Pleite beim SV Altheim zum Saisonbeginn mehr als gut rehabilitiert und gegen die Sportfreunde aus Walsheim einen 2:0-Heimerfolg errungen. Nun stand man ich also im direkten Duell gegenüber und selbiges war gerade darum so reizvoll, weil beide Teams nur noch drei Punkte trennten, auch wenn der SV Beeden noch ein Nachholspiel im Rücken hatte. Für den SC stand also wie schon in der Vorwoche ein waschechtes Sechs-Punkte-Spiel auf dem Programm. Einerseits könnte der SC den Abstand zu den Spitzenteams erneut schmelzen lassen, auf der anderen Seite könnte der SV Beeden im spannenden Kampf um die Plätze zwei und drei eventuell einen Verfolger endgültig abschütteln. Die Fans erwartete also eine spannende Partie, in der Beeden ob der Tabellensituation und der jüngeren Historie beider Teams zwar der leichte Favorit war, aber Blieskastel-Lautzkirchen sollte keinesfalls ein Durchgangsbahnhof für den SV werden, wenn es nach den SClern ging.



(Foto: Seegmüller)



Rund 80 Fußballfans fanden trotz ungemütlichem Februarwetter den Weg an die Florianstraße und zumindest die SCler hätten fast früh jubeln dürfen, aber Patrick Stumpf verfehlte sein Ziel nur knapp. Ansonsten war das Spitzenspiel des Tabellendritten nicht mit vielen Tormöglichkeiten gesegnet. Die Partie spielte sich größtenteils im Mittelfeld ab, lediglich Daniel Fuhrmann sorgte für Gefahr, als sein Schuss von der Beedener Defensive erst auf der Linie geblockt und entschärft werden konnte. Dennoch sollte vor dem Seitenwechsel kein Tor fallen und so wurden die Fußballfans in die Pause entlassen ohne ein Tor zu Gesicht zu bekommen und hofften auf mehr Highlights in Durchgang zwei. Insgesamt hatte der SC zwar ein kleines Übergewicht vorzuweisen, war aber in der Offensive nicht gefährlich genug um zum Torerfolg zu kommen. Beide Teams hatten zwar ihre Chancen über weite Strecken fehlte aber auf beiden Seiten die nötige Durchschlagskraft. Die Fans hofften also auf mehr Tore in Durchgang zwei.


Auch im zweiten Durchgang waren die Höhepunkte in dieser Partie die sich vor allem im Mittelfeld abspielte rar gesät. Lange passierte an der Florianstraße nichts und erst in der Schlussphase wurde es wieder ereignisreich. Beedens Serafino Russo hinderte den enteilten Pascal Linn mit einer Notbremse am Sololauf und wurde somit mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen. Nun war die Physis der entscheidenden Faktor in dieser engen Partie und obwohl Beeden in Unterzahl merklich die Kräfte schwanden, war der Tabellendritte durch Konter stets brandgefährlich. Harder rettete den SC in der Schlussminute durch eine Glanztat vor dem Knock-Out und so blieb es am Ende bei einem durchaus gerechten Remis in einer Partie die unterm Strich nur wenig zu bieten hatte.



(Foto: Seegmüller)



Am Ende ist es also wie sooft, wenn zwei der besten Offensivreihen der Liga aufeinandertreffen. Beide Teams neutralisieren sich über weite Strecken und unterm Strich gab es nur wenig, was die Fußballfans an diesem Nachmittag in Ekstase versetzte. Der SC hatte zwar mehr vom Spiel, der letzte Pass und der wirklich konsequente Abschluss der Angriffe war aber zumeist nicht zu sehen und so war es am Ende eine Harder-Glanztat, die dafür sorgte, dass man wenigstens die unterm Strich gerechte Punkteteilung konserviert. Wie schon im Hinspiel teilt man sich also im direkten Duell mit dem SV Beeden die Punkte und am Ende werden beide Teams mit diesem Ergebnis zufrieden sein. Die berühmte Kleinigkeit, die dieses enge Duell am Ende hätte entscheiden können, suchte man aber vergeblich. In der Tabelle ändert sich die Ausgangslage beider Teams dadurch wenig, lediglich einige Verfolger rücken beiden in den Nacken. Die Bilanz aus drei Heimspielen zum Start ins neue Jahr liest sich mit 5 Punkten aus drei Spielen nicht schlecht, bleibt man doch bei 4:3 Toren ungeschlagen und kann nun in der Fremde auf Torejagd gehen.



(Foto: Seegmüller)



Am nächsten Wochenende geht es schon samstags zur Sache: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen reist dann zum Nachholspiel zum FC Habkirchen-Frauenberg ins französische Frauenberg. Die Zweite kämpft dort ab 14:15 Uhr um Punkte, die Erste spielt ab 16:00 Uhr, ehe es dann ab 18:30 Uhr im Sportheim zur großen SC-Faschingsparty geht.





BZL: Altheim bleibt der Knaller des Jahr
Die Bezirksliga Homburg kommt immer mehr ins Rollen. Am Besten rollt es sich freilich in Altheim, wo [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1135 Klicks |

Jahresrückblick: Blick zurück aufs Jubil
Es war ein besonderes Jahr, das vor wenigen Wochen zu Ende ging: 100 Jahre Fußball in Blieskastel un [...]  >>
      | 0 Kommentare | 942 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 27. Februar 2011

Aufrufe:
657
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 22. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 22. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03