Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
SFV, Bremen und Hamburg pausieren    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    

VERFASST VON Marc Schaber, 26. Oktober 2020

Deutschlandweit unterbrechen immer mehr Landesverbände die Saison im Amateurfußball aufgrund steigender Corona-Zahlen. Dennoch ist derzeit zu erkennen, dass auch hier kein einheitliches Vorgehen zu beobachten ist: Nun hat auch der Hamburger Fußballverband (HFV) beschlossen, die Saison bis auf weiteres zu unterbrechen. Ab dem Wochenende des 30. Oktober 2020 bis zum 1. November 2020 wird erstmalig der Spielbetrieb in allen Alters- und Spielklassen unterbrochen. Wie lange? "Das wird je nach Verfügungslage entscheiden", teilte der HFV auf seiner Internetseite mit.
Auch der Bremer Fußball-Verband hat die Saison unterbrochen: Auf seiner Internetseite hat der Bremer Fußball-Verband dazu eine Erklärung veröffentlicht: „Die zweite Welle der Corona-Pandemie schlägt mittlerweile leider auch im Bremer Amateurfußball voll durch. Die derzeit hohe Ansteckungsdynamik in Bremen hat dazu geführt, dass manche Spieler und Spielerinnen sich fernab des Spielfeldes ebenfalls infiziert haben oder aber als Kontaktpersonen in Quarantäne müssen.“
Auffällig ist, dass neben dem Saarland mit Hamburg und Bremen die Stadtstaaten Deutschlands ähnliche Entscheidungen treffen. In den Flächenländern dagegen ist die Lage mit Ausnahme des Saarlands noch sehr differenziert sind doch zumeist nicht wie im Saarland alle Landkreise als Risikogebiete eingestuft: Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) beispielsweise unterbricht die Saison nicht: Aktuell werde es keine flächendeckende Saisonunterbrechung im Amateur- und Jugendspielbetrieb geben, schrieb der FLVW am Freitagmittag in einer Pressemitteilung. Der FLVW bleibt bei seiner Einschätzung, dass das Risiko einer Infektion auf den Fußballplätzen „äußerst gering“ sei. „Der Fußball ist nicht dafür verantwortlich, dass die Inzidenzwerte steigen. Es gibt bislang keine nachweisbaren Fälle, in denen sich Spielerinnen und Spieler untereinander auf dem Spielfeld angesteckt hätten“, betonte der für den Amateurfußball verantwortliche Vizepräsident Manfred Schnieders gegenüber den Ruhrnachrichten.
Auch in Flächenländern kommt es aber zu Einschränkungen wie beispielsweise beim Bayerischen Fußballverband (BFV): Die Bayerische Staatsregierung hat nach der Regierungserklärung von Markus Söder in der aktuell gültigen Siebten Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung Änderungen vorgenommen, die auch den Amateurfußball-Spielbetrieb betreffen. So besagt der am 22. Oktober 2020 geänderte § 26 (2) 2, dass beim Überschreiten des 7-Tage-Inzidenzwertes 100 (Ampelfarbe dunkelrot) die Zahl der Zuschauer auf 50 begrenzt ist – nicht mit inbegriffen sind hierbei Spieler, Trainer und Funktionspersonal. Bereits vor einer Woche hatte das Kabinett beschlossen, dass Besucher von Fußballspielen in Gebieten mit einer 7-Tages-Inzidenz größer 35 zwingend einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen haben.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 26. Oktober 2020

Aufrufe:
482
Kommentare:
1

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Hui Buh (PID=12414)schrieb am 26.10.2020 um 18:38 Uhr
Wenn sogar in Bayern unter Söder weiter gespielt werden darf, würde ich gerne mal wissen, warum der SFV solch eine überschnelle Entscheidung getroffen hat, wobei ja die Landesregierung im Saarland weiterhin Spiele unter Auflagen erlaubt. Mich würde auch gerne interessieren mit welchen Vereinen der SFV diesbezüglich in engem Austausch war??? Ich kenne keinen Verein der vorher miteingebunden war. Mehr Transparenz vom SFV wäre wünschenswert!
 
 16  
 6

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


So 6. Dez. 2020 ganztägig2. Advent  
So 6. Dez. 2020 ganztägigCorona-Nachholspieltag vom 23. bis 25. Oktober 2020  
So 13. Dez. 2020 ganztägig3. Advent  

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03