Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: „Die ASV gehört einfach zum Ort"    [Ändern]

ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        

VERFASST VON Marc Schaber, 3. Juli 2020

Die ASV Kleinottweiler muss als Schlusslicht der Landesliga Ost nach dem Beschluss des außerordentlichen Verbandstages des Saarländischen Fußballverbandes (SFV) den bitteren Weg in die Bezirksliga Neunkirchen antreten zudem fällt die Feier anlässlich des 100-jährigen Bestehens des Vereins aufgrund der Corona-Pandemie flach. „Das tut schon weh, wenn man auch an unsere traditionelle Veranstaltung an unserer Kerb im Ort am zweiten August-Wochenende mit der Playbackshow vor unserem Sportheim denkt“, sagt Spielausschussvorsitzender Michael Wallich in der Saarbrücker Zeitung. Auch der Abstieg ist alles andere als gut für den Verein. „Ärgerlich in allen Landesverbänden wurde entschieden, dass es keine Absteiger gibt. Nur im Saarland nicht.“
„Mit dem neuen Trainergespann Patrick Severin und Jürgen Brandstetter und seinen zahlreichen Neuzugängen, auch aus unseren Reihen, schauen wir optimistisch nach vorne.“, erklärt Vorstandsmitglied und Ortsvorsteher Daniel Heintz. „Die ASV gehört einfach zum Ort. Dazu gehört auch unser Sportheim, die einzige gastronomische Begegnungsstätte in unserem Dorf.“ Den 100. Geburtstag wolle man auf jeden Fall im nächsten Jahr nachfeiern.
Rund 40 Nachwuchskicker gehen bei der ASV ihrem Hobby nach. „Wir legen großen Wert auf unseren Nachwuchs“, sagen Daniel Heintz und Michael Wallich. „Für einen kleinen Ort wie Kleinottweiler ist diese Zahl schon ganz beachtlich.“ Auch personell tat sich beim Verein einiges: Julian Schneider (DJK Bexbach), Maurice Delles (VfB Borussia Neunkirchen), Pascal Omlor (DJK Münchwies), Mike Neuheisel (FC 08 Homburg), Jan Georg (DJK St. Ingbert), Viktor Weinmeier, Michael Weimann, Pascal Krämer, Gianluca Schuhmacher, Kai Zaisler, Mervan Oskam, Sarvan Sheikhmaamo (alle SV Kirkel), Francisco Schindler (FC Palaltia Limbach II), Ali Sliman (FC Palatia Limbach Jugend), Simon Druschinski, Janik Hebel René Kretz (eigene Jugend) und Yannik Mohr (SV Bruchhof-Sanddorf) sind neu im Verein. Wie der Verein erklärt könnten weitere Neuzugänge bald verkündet werden. Der einzige Abgang wird nicht namentlich genannt.





 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 3. Juli 2020

Aufrufe:
1286
Kommentare:
7

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
ASV ler (PID=1200.8)schrieb am 03.07.2020 um 10:02 Uhr
"Ärgerlich in allen Landesverbänden wurde entschieden, dass es keine Absteiger gibt. Nur im Saarland nicht.“ Ich weiß nicht in wievielen Medien die ASV Verantwortlichen noch rum weinen möchten als ob der Verbandstag am Abstieg schuld sei. Fakt ist die laufende Saison war zu mehr als 3/5 gespielt und bei einem Punktestand von einem Punkt wäre der Klassenerhalt niemals geschafft worden. Bevor jetzt wieder jemand um die Ecke kommt mit angeblichem Kleinottweiler Bashing, ich bin selbst Anhänger und treuer Begleiter des Vereins und war sogar froh als auf dem Verbandstag beschlossen wurde das es Absteiger gibt. Den eine weitere Sasion in der Landesliga wo man nur als Punktelieferant dient hätte dem Verein mehr geschadet. Ich sehe durch den Abstieg die Chance wieder eine Truppe auf zubauen ohne die ganzen Söldner der letzten Jahre die schneller wieder weg waren als sie kamen. Deshalb hoffe ich jerzt auch das es nicht noch weitere Neuzugänge gibt. Söldner die nur des Geldes wegen kamen gab es genügend die letzten Jahre. Ich wünsche mehr Spieler die sich mit dem Verein identifizieren und gerne hier spielen möchten anstatt Spieler die jährlich den Verein wechseln. Meine Prognose für die neue Sasion ist ein mittlerer Tabellenplatz und mein Wunsch ist das ein langfristiger Plan umgesetzt wird und nicht mit x-externen Neuzugängen versucht wird vorne mitzuspielen und sobald sich diese Söldner verdrückt haben, der Verein wieder vor einem Scherbenhaufen steht. Denn wenn ich mir so die Vereinstreue der Neuzugänge ansehe wird mir Angst und bange. Hier bedarf es einen qualifizierten Trainer der langfristig ein Team formt.
 
 29  
 2

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 03.07.2020 um 12:47 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 2

Fan (PID=2426)schrieb am 03.07.2020 um 20:43 Uhr
Glückwunsch asv mit den zwei Trainer habt ihr eine sehr gute Wahl getroffen!!!! Die zwei leben Fußball!
 
 3  
 27

Marten Rech  (PID=3976)schrieb am 04.07.2020 um 07:10 Uhr
Geb ich dem ASV ler recht. Das muss m.M.n der Weg sein. Jägersburg meldet auf ihrer Seite Yannick Hebel als Neuzugang. Bleibt er jetzt oder ist der gewechselt? Ich wünsche Kleinottweiler viel Erfolg für die Zukunft. Grüße aus Altstadt
 
 6  
 1

Torsten Amsel (PID=3376)schrieb am 04.07.2020 um 09:02 Uhr
@Fan Soweit können Meinungen auseinander gehen. Ich finde im Bezug auf den ersten Kommentar von Asvler das um langfristig etwas vernünftig aufzubauen die falschen Trainer geholt wurden. Auch wenn die beiden noch so sehr den Fussball leben heißt dies nicht das man ein guter Trainer ist. Ich lasse mich gerne überraschen habe aber erhebliche Zweifel das diese Konstellation richitg funktioniert und gehe eher davon aus das sobald das Trainergespann weiter zieht das ganze Kartenhaus zusammenfällt da nur auf kurzfristigen Erfolg gesetzt wird.
 
 35  
 1

Tanne (PID=1854)schrieb am 06.07.2020 um 10:32 Uhr
ASV ler ... eine neue Truppe ohne Söldner aufbauen ist offenbar nicht geglückt.
 
 13  
 0

Silke (PID=467.6)schrieb am 06.07.2020 um 13:04 Uhr
Hallo ich bin zutiefst schockiert wie seit Wochen im Internet eine abartige Hetzkampagne gegen 2 im Saarland hochverdiente Trainer geführt wird. Ich verstehe das nicht. Was haben die beiden verbrochen das sie so lange solchen Dinge ertragen müssen ??? Beide sind eine Bereicherung für den saarländischen Fussball und leben eben für diesen mit einem Herzblut den man sehr sehr selten noch findet wie bei diesen beiden. Irgendwann muss man doch mal auch zur Realität zurück und sich fragen was soleche unberechtigten und untere Schublade an Hetze mit Menschen anstellt. Es wird mit Schlamm aus allen Ecken geworfen und zwar aus purem Neid selbst nicht fähig zu sein als Trainer zu agieren. Ihr Hetzer und Neider seit der Grund weshalb die Menschen immmer mehr verkommen. Fast euch mal an den Kopf und denkt in Zukunft vorher nach. Es geht um Amateursport und ob es hierbei angebracht ist andere Menschenrechte mit Füßen zu treten mag ich doch sehr bezweifeln. Allen anderen wünsche ich ein baldiges Wiedersehen auf den Sportplätzen wenn endlich wieder gespielt werden kann.
 
 17  
 11

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar


 
 designed by matz1n9er © 10/03