Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
SM 2010: Biesingen schafft die Sensation!    [Ändern]

 Das Finale der Fußball-Stadtmeisterschaft 2010 schrieb am Ende vor fast 300 Zuschauern eine Geschichte, die kaum hätte spannender und aufregender sein können: David schlägt Golliath oder Biesingen schlägt Ballweiler-Wecklingen...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 25. Juli 2010

Finaltag! Die Stadtmeisterschaft 2010 geht in den Endspurt: Sonntag ist Finaltag und somit lud der SC Blieskastel-Lautzkirchen die Blieskastler Fußballfamilie zu den Endspielen der Fußballstadtmeisterschaft 2010. Die DJK Ballweiler-Wecklingen und der FV Biesingen hatten sich für das Endspiel qualifiziert, der SV Blickweiler und die SG Medelsheim-Brenschelbach kämpften um den dritten Platz der diesjährigen Titelkämpfe. Es war also angerichtet für das große Finale des SC-Sportfestes und das ganze Bliestal war gespannt: Wer würde am Ende dieses langen und ereignisreichen Fußballwochenendes den Wanderpokal der Stadt Blieskastel in die Höhe strecken dürfen und sich Blieskastler Fußball-Stadtmeister 2010 nennen.



Traditionsmannschaft SC Blieskastel-Lautzkirchen 1992/1993



Traditionsmannschaft TuS Mimbach 1992/1993



18 Jahre ist es mittlerweile her, als der SC Blieskastel-Lautzkirchen sich zum bislang letzten Mal diesen Titel sichern konnte und eben diese Recken von damals feierten an diesem Wochenende ihr Comeback: Eine Traditionsmannschaft der Meisterelf der Saison 1992/1993 in der der SC Blieskastel-Lautzkirchen seine letzte Meisterschaft seiner ersten Mannschaft feierte spielte am Nachmittag die Geburtstags-Sportfestes gegen eine Traditionself des TuS Mimbach und die Fußballfans waren gespannt, wie die Kräfteverhältnisse sein würden.



TuS Mimbach 1992/1993:
Tor: Joachim Freiler; Feld: Sascha Frischer, Edi Wolter, Andreas Hess, Michael Striegel, Ralf Gab, Manfred Germann, Sigi Keller, Jürgen Summa, Klaus Brill, Klaus Krackenberger, Frank Weibel, Michael Neuhäuser

SC Blieskastel-Lautzkrichen 1992/1993:
Tor: Gerhard Klemann; Feld: Steffen Witti, Bernd Rebmann, Stefan Groh, Bernhard Greff, Werner Toussaint, Jürgen Dahlem, Volker Stumpf, Jörg Rebmann, Johannes Hauck, Thomas Kiefer, Rainer Blatt




SC Blieskastel-Lautzkirchen 1992/1993 – TuS Mimbach 1992/1993
7 : 1 (2:0)
Tore:
0:1 Jörg Rebmann (3.)
0:2 Thomas Kiefer (5.)
0:3 Jörg Rebmann (35.)
0:4 Johannes Hauck (37.)
0:5 Bernd Rebmann (40.)
0:6 Volker Stumpf (55.)
0:7 Jörg Rebmann (58.)
1:7 Jürgen Summa (60. + 1.)


Zwei Teams mit Tradition trafen also im Vorspiel der Stadtmeisterschaftsfinals aufeinander: Die Meistermannschaft des SC Blieskastel-Lautzkirchen aus der Saison 1992/1993 traf aus das Traditionsteam des TuS Mimbach. Schon vor der Partie war die Stimmung bei den Kickern ausgelassen und die alten Zeiten lebten wieder auf, bevor es dann für zwei mal 30 Minuten zur Sache ging: Der SC erwischte gleich den besseren Start und der eigens für dieses Spiel angereiste Jörg Rebmann erzielte nach 3 Minuten das 1:0 für den SC. Nur 150 Sekunden später traf dann Thomas Kiefer mit einem Fernschuss ins Schwarze. Schon jetzt zeigten die „alten Recken“ aus den 90ern, dass sie das Fußballspielen noch lange nicht verlernt hatten und die Fußballfans sahen ein tolles Fußballspiel, bei dem auch die Spieler sichtlich Spaß hatten, nochmals mit der Mannschaft von damals auf Torejagd zu gehen. Zur Pause blieb es beim 2:0 für den SC.







Auch nach dem Seitenwechsel hatte der SC den besseren Start und zeigte einige sehenswerte Angriffe. Nach 35 Minuten war es erneut Jörg Rebmann, der auf 3:0 erhöhte, bevor Johannes Hauck, der damalige Spielertrainer der Meisterelf auf 4:0 erhöhte. Bernd Rebmann traf nach 40 Minuten zum 5:0. Es entwickelte sich eine muntere Partie in der Volker Stumpf auf 6:0 erhöhte bevor Jörg Rebmann mit seinem dritten Treffer an diesem Tag das 7:0 erzielte. Der TuS Mimbach kam in der Schlussminute zum Anschlusstreffer als Jürgen Summa zum 7:1-Anschlusstreffer verwandelte. Das 1:7 war auch gleichzeitig der Endstand einer ereignisreichen Partie.







Am Ende war es ein tolles Spiel, in dem der SC Blieskastel-Lautzkirchen einen deutlichen Sieg feierte. Das Endergebnis war in dieser Partie allerdings Nebensache, ließen die Akteure und auch viele der Zuschauer doch die alten Zeiten wieder aufleben und konnten endlich nochmals gemeinsam unter das runde Leder treten. Dass sie das Fußballspielen noch nicht verlernt hatten konnte jeder sehen…



Aufstellungen:

SG Medelsheim-Brenschelbach:
Tor: Stefan Pilger; Feld: Stefan Schöndorf, Andreas Kleinhans, Jan Bohr, Stefan Wagner, Marco Wolf, Jamie Schneider, Kevin Leiner, Marius Schöndorf, Sascha Renner, Manuel Schnur, Sebastian Schreiber, Christopher Stephan, Steffen Schwarz, Ahmed El Kadem, Thomas Schöndorf

SV Blickweiler:
Tor: Kevin Becker; Feld: Sergen Urunazbay, Mathias Sand, Özhan Cicekci, Marek Wosnitza, Christian Thielen, Marco Becker, Jochen Ropönes, Gökhan Cicekci, Jens Hilmer, Jens Körner, Sascha Scherschel, Salih Cicekci, Ali Mavruk

DJK Ballweiler-Wecklingen:
Tor: Frank Welsch; Feld: Daniel Schmelzer, Matthias Mayer, Bülent Baykara, Kevin Gintz, Carsten Trapp, Tobias Trautzberg, Daniel Ruschmann, Christian Esser, Kamu Fundu, Damir Schumacher, Steffen Sand, Alexander Henrich, Nico Welker, Daniel Rebmann, Luckas Steibert, Hubert Gärlipp

FV Biesingen:
Tor: Christian Ramelli; Feld: Michael Scheller, Lucien Breyer, Christian Kunkler, Philipp Niederländer, Daniel Lissner, Nicolas Bohr, Carsten Walle, Pascal Schmelzer, Benjamin Stoffel, Christoph Bieringer, Sören Jacobsen, Marc-Julian Ames, Steven Becker, Andreas Noll, Frank Seiler, Stefan Alexander, Tobias Keller; ETW: Benjamin Stoffel








SG Medelsheim-Brenschelbach – SV Blickweiler
0 : 1 (0:0)
Tore:
0:1 Marco Becker (67.)


Bevor das große Finale der Titelkämpfe auf dem Programm stand standen sich der SV Blickweiler und die SG Medelsheim-Brenschelbach gegenüber. Beide hatten ihr Halbfinale verloren und standen sich nun im „kleinen Finale“ gegenüber. Auch wenn es in diesem Vorspiel des Finals nicht um einen Titel ging, so war es doch eine Woche vor dem Bezirksliga-Start ein ernsthafter Test zweier Liga-Konkurrenten aus der Bezirksliga Homburg. Es entwickelte sich gleich eine muntere Partie, in der die SG durch Ahmed El Kadem die erste Großchance der Partie hatte. SVB-Schlussmann Kevin Becker war aber mit einem guten Reflex zur Stelle. Auch bei einer Flanke die sich gefährlich Richtung Tor senkte war Becker Herr der Lage. Auf der Gegenseite war es eine Volley-Abnahme von Christian Thielen, die für Gefahr sorgte. Es blieb aber weiter beim torlosen Remis. Nach 27 Minuten war es erneut El Kadem, der für Gefahr sorgte als er eine Hereingabe direkt verarbeitete, der Abschluss aber das Tor knapp verfehlte. Die SG war nun überlegen und die SVB-Defensive konnte eine Leiner-Flanke in letzter Sekunde entschärfte, der darauf folgende Eckball sorgte dann für die größte Chance der Partie, als Spielertrainer Kevin Leiner nur an den Pfosten hämmerte, auch der Nachschuss aus dem Hintergrund verpasste das SVB-Gehäuse nur knapp. Auf der Gegenseite verfehlte ein Sand-Kopfball knapp das Tor der SG. Bis zur Pause blieb es aber trotz zahlreicher Tormöglichkeiten bei einem torlosen Remis, das allerdings dennoch einige Höhepunkte zu bieten hatte.







Die Fußballfans freuten sich also auf die zweite Halbzeit, hofften aber, dass es nun mehr Tore zu sehen geben würde. Auch im zweiten Durchgang erspielten sich beide Teams erste Chancen, die aber zunächst nicht genutzt wurden. Die Partie blieb aber durch den torlosen Spielstand weiter spannend und hart umkämpft. Der SV Blickweiler hatte die große Chance zur Führung, als zunächst eine Thielen-Hereingabe zu kurz geriet, der Nachschuss von Jochen Ropönus verfehlte das Tor aber deutlich. Dann war es Marco Becker, der sich im SG-Strafraum durchsetzte und einen Drehschuss und die Latte nagelte. Der Ball landete von der Querlatte aber deutlich hinter der Linie und so stand es nach 67 Minuten 1:0 für den SV Blickweiler und die SG Medelsheim-Brenschelbach hatte nun noch fast 25 Minuten Zeit die Partie zu drehen. Ein Schock dann nach 70 Minuten, als es zu einem Zusammenstoß zwischen SG-Keeper Stefan Pilger und SVB-Offensivakteur Stefen Thielen kam. Thielen musste verletzte raus, von dieser Stelle die besten Genesungswünsche. Auf dem Spielfeld passierte dagegen wenig: Die SG versuchte zwar den Ausgelich zu erzielen, der SVB verteidigte aber geschickt. So lief Medelsheim-Brenschelbach die Zeit davon und es blieb spannend bis in die Schlussphase, als Medelsheim-Brenschelbach zwar den Ausgleich erzielte, diesem aber aufgrund einer Abseitsstellung die Anerkennung verwehrt blieb. Ein Freistoß in der Schlusssekunde sorgte für Spannung, aber landete in der Mauer. So gewann der SV Blickweiler das Spiel um Platz drei denkbar knapp mit 1:0.







Der SV sicherte sich somit durch einen knappen Erfolg im kleinen Finale den dritten Platz, die SG Medelsheim-Brenschelbach schließt die Stadtmeisterschaft 2010 als vierter ab. Wer sich den Titel sichern würde, müsste das Finale zwischen der DJK Ballweiler-Wecklingen und dem FV Biesingen zeigen.




Die Finalisten der Stadtmeisterschaft 2010





DJK Ballweiler-Wecklingen – FV Biesingen
1 : 2 (0:1)
Tore:
0:1 Christoph Bieringer (29.)
0:2 Christoph Bieringer (85.)
1:2 Damir Schumacher (90. + 3)

Gelb-Rot:
Tobias Trautzburg (61. / DJK Ballweiler-Wecklingen)


Es kam also zum großen Finale der Blieskastler Fußball-Stadtmeisterschaft 2010: Der Verbandsligist der DJK Ballweiler-Wecklingen traf auf den Kreisligisten und Bezirksliga-Absteiger des FV Biesingen. Die Favoritenrollen waren also klar verteilt, aber nicht immer hatten ja die Favoriten auch das bessere Ende auf ihrer Seite. Aber schon nach wenigen Minuten war klar, dass der FVB diese Partie keinesfalls herschenken würde. Biesingen spielte aggressiv und störte den Verbandsligisten schon im Spielaufbau. Die Konsequenz war, dass Biesingen die ersten Offenakzente setzte, bevor die DJK besser ins Spiel kam. Trotzdem war Ballweiler-Wecklingen keinesfalls haushoch überlegen und kam auch kaum zu zwingenden Tormöglichkeiten. Biesingen setzte auf Konter und war dadurch gefährlich. Die ersten DJK Chancen kamen durch Weitschüsse von Damir Schumacher und Christian Esser zu Stande. Ballweiler-Wecklingen hatte zwar ein deutliches Mehr an Ballbesitz zu bieten aber es hakte beim berühmten letzten Pass, der nur allzu oft zu ungenau kam. Dann die Überraschung: Ein langer Ball aus der Defensive landete bei Ex-DJKler Christoph Bieringer, der Ballweiler-Wecklingens Keeper Frank Welsch überwinden konnten. Unglaublich! Der Außenseiter aus Biesingen war mit 1:0 in Front und die rund 250 Zuschauer an der Florianstraße rieben sich verwundert die Augen. Die DJK schien sichtlich geschockt vom Führungstor des FVB und war nun unter Druck. Weiter hakte das Offensivspiel der DJK und es kam kaum zu echten Tormöglichkeiten, nur nach Einzelaktionen gab es Gefahr für das Tor von Christian Ramelli. Mit einem Walle-Freistoß endete der erste Durchgang, es blieb aber bei der knappen 1:0-Führung für den FV Biesingen, der damit auf Sensationskurs war. Die Frage war, ob der FV das hohe Tempo des ersten Durchgangs würde durchhalten können.







Die Zuschauer waren also gespannt auf den zweiten Durchgang und die DJK versuchte den Ausgleich zu erzielen. Dennoch blieb das Spiel zunächst von Ungenauigkeiten geprägt und Biesingen ackerte weiterhin für die Sensation. Dann war es Christina Esser, der schön freigespielt wurde, aber an FVB-Keeper Ramelli scheiterte. Ein Lissner-Freistoß sorgte auf der Gegenseite für Gefahr. Die Partie blieb unglaublich spannend und für die DJK wurde die Aufgabe nicht leichter, als Tobias Trautzmann nach 61 Minuten mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen wurde. In Unterzahl musste der Verbandsligist sich nun gegen einen aufopferungsvoll kämpfenden FV Biesingen beweisen. Carsten Trapp verpasste nach einer Esser-Flanke per Kopf den Ausgleichstreffer und so blieb es weiterhin bei der FVB-Führung. Nur Sekunden später lenkte Ramelli einen Esser-Schuss an die Latte und hielt das 1:0 fest. Erneute Aufregung wenige Sekunden später als Esser im Strafraum zu Fall kam, der Pfiff des Unparteiischen aber ausblieb. Das Spiel lebte nun von der unglaublichen Spannung: Die DJK hatte nun Chancen zum Ausgleich, vergab diese aber nur allzu leichtfertig, so dass es bis in die Schlussphase beim knappen FVB-Vorsprung blieb. Dann die Entscheidung: Gegen aufgerückte DJKler sorgte ein schneller Durchgang des FV Biesingen aus abseitsverdächtiger Position für die Entscheidung: Erneut war es Christoph Bieringer, der das Spielgerät über die Linie drückte. Die DJK war nun geschlagen, bekam aber in der dritten Minuten der Nachspielzeit noch den Anschlusstreffer geschenkt, als FVB-Schlussmann Ramelli einen langen Ball unterlief. Wenig später kannte der Jubel im Lager des FVB aber keine Grenzen mehr: Das Spiel war zu Ende und der neue Stadtmeister kommt vom FV Biesingen!







Was an diesem Sonntagabend an der Florianstraße in Blieskastel passierte ist eigentlich kaum mit Worten zu beschreiben: Der Kreisligist des FV Biesingen, der nach einer gefühlten Ewigkeit der Bezirksliga-Zugehörigkeit im Sommer den Gang in die A-Klasse antreten musste, gewinnt gegen den hochfavorisierten und scheinbar unbesiegbaren Verbandsligisten der DJK Ballweiler-Wecklingen mit 2:1 und holt den Pott nach Biesingen.







Blieskastler Fußball-Stadtmeister 2010: FV Biesingen



Der FV Biesingen ist neue Stadtmeister und darf nach einer tollen kämpferischen, taktischen und spielerischen Leistung verdientermaßen feiern. Dazu herzlichen Glückwunsch! Für Ballweiler-Wecklingen ist die Finalniederlage gegen den FV eine bittere Pille, zählt die DJK doch zu den Titelfavoriten in der Verbandsliga Saar und zeigte an diesem Sonntag nur phasenweise, warum man drei Klassen höher als der Gegner auf Punktjagd geht. Unterm Strich war die DJK an diesem Sonntag gegen einen cleveren FV Biesingen über weite Strecken einfach zu ideenlos und muss nun nach den Gründen für die sensationelle Finalniederlage suchen. In Biesingen ist man von solchen Problemen weit entfernt, einziges Problem dort: Die Niederländer-Truppe wird die Favoritenrolle in der Kreisliga A Bliestal nun wohl nicht mehr von sich weisen können.


Sportfest SC Blieskastel-Lautzkirchen 2010:

Montag, den 19.07.2010

Gruppe A Stadtmeisterschaft
1. SG Medelsheim-Brenschelbach 4P 2:0T
2. SC Blieskastel-Lautzkirchen 2P 0:0T
3. SV Altheim 1P 0:2T

SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Altheim 0:0
SV Altheim - SG Medelsheim-Brenschbach 0:2 (0:0)
SG Medelsheim-Brenschbach - SC Blieskastel-Lautzkirchen 0:0


Dienstag, den 20.07.2010

Gruppe B Stadtmeisterschaft
1. FV Biesingen 6P 9:0T
2. SG Webenheim-Mimbach 3P 4:4T
3. SV Breitfurt 0P 1:10T

FV Biesingen - SV Breitfurt 6:0 (3:0)
SV Breitfurt - SG Webenheim-Mimbach 1:4 (0:3)
SG Webenheim-Mimbach - FV Biesingen 0:3 (0:3)


Mittwoch, den 21.07.2010

Gruppe C Stadtmeisterschaft
1. DJK Ballweiler-Wecklingen 6P 10:0T
2. SV Wolfersheim 3P 4:7T
3. FC Bierbach 0P 0:7T

SV Wolfersheim - DJK Ballweiler-Wecklingen 0:7 (0:5)
DJK Ballweiler-Wecklingen - FC Bierbach 3:0 (2:0)
FC Bierbach - SV Wolfersheim 0:4 (0:2)


Donnerstag, den 22.07.2010

Gruppe D Stadtmeisterschaft
1. SV Blickweiler 4P 2:0T
2. FC 09 Niederwürzbach 2P 0:0T
3. SV Alschbach 1P 0:2T

FC 09 Niederwürzbach - SV Alschbach 0:0
SV Alschbach - SV Blickweiler 0:2 (0:0)
SV Blickweiler - FC 09 Niederwürzbach 0:0


Freitag, den 23.07.2010

Halbfinale Stadtmeisterschaft

SG Medelsheim-Brenschelbach - DJK Ballweiler-Wecklingen 0:8 (0:5)
FV Biesingen - SV Blickweiler 4:2 (2:1)


Samstag, den 24.07.2010

ab 13.30 Uhr: „Eine Stadt spielt Fußball 2010“ (Hobbyturnier)

Ergebnis „Eine Stadt spielt Fußball 2010“:
1. Familie Klein 14P
2. FC Babbe 13P
3. AH Ü 50 11P
4. TTC Lautzkirchen 10P
5. TV Lautzkirchen 5P
6. Eltern Trainer Jugend 4P
7. LG Bliestal 1P

18.00 Uhr: AH FC Niederwürzbach – AH SV Rohrbach 0:8 (0:4)


Sonntag, den 25.07.2010

15.00 Uhr: Einlagespiel: Meistermannschaft SC Blieskastel-Lautzkirchen 92/93 – Traditionsmannschaft TuS Mimbach 7:1 (2:0)

17.00 Uhr: Spiel um Platz 3 Stadtmeisterschaft
SG Medelsheim-Brenschelbach - SV Blickweiler 0:1 (0:0)

19.00 Uhr: Finale Stadtmeisterschaft
DJK Ballweiler-Wecklingen - FV Biesingen 1:2 (0:1)

Endergebnis Blieskastler Fußball-Stadtmeisterschaft 2010:
1. FV Biesingen
2. DJK Ballweiler-Wecklingen
3. SV Blickweiler
4. SG Medelsheim-Brenschelbach


Damit geht das Sportfest zum 100-jährigen Vereinsjubiläum des SC Blieskastel-Lautzkirchen also mit einer Sensation im Bliestal-Fußball zu Ende. Insgesamt kann der SC auf eine tolle Veranstaltung zurückblicken, deren faire Spiele die Zuschauer in ihren Bann gezogen haben. Ein Dank geht zum Ende dieses Sportfestes an alle freiwilligen Helfer, ohne die diese Veranstaltung nicht möglich gewesen wäre!





Aufstieg? Abstieg? U23? So läuft die Sai
Am Sonntag geht es wieder los: Die Bezirksliga Homburg und die Kreisliga A Bliestal startetn in die  [...]  >>
      | 4 Kommentare | 1103 Klicks |

SSF 2010: Familie Klein erklimmt Fußball
Nach fünf Tagen Stadtmeisterschaft folgte am Samstag das traditionelle "Eine Stadt spielt Fußball" T [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1274 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 25. Juli 2010

Aufrufe:
252
Aufrufe:
251
Aufrufe:
248
Aufrufe:
246
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
245
Aufrufe:
644
Aufrufe:
803
Aufrufe:
959
Aufrufe:
989
Aufrufe:
986
Aufrufe:
983
Aufrufe:
983
Aufrufe:
987
Aufrufe:
1055
Aufrufe:
1185
Aufrufe:
1318
Aufrufe:
1410
Aufrufe:
1575
Aufrufe:
1707
Aufrufe:
1845
Aufrufe:
1842
Aufrufe:
1954
Aufrufe:
2090
Aufrufe:
2253
Aufrufe:
2443
Aufrufe:
2437
Aufrufe:
2619
Aufrufe:
2879
Aufrufe:
3163
Aufrufe:
3220
Aufrufe:
5035
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Domme (PID=2)schrieb am 26.07.2010 um 00:39 Uhr
Für was ist denn der kleinere Pokal den Stafen Alexander in den Händen hält??? Glückwunsch nach Biesingen nach einer Klasse Leistung habt ihr euch das Redlich verdient.War auch en Klasse Spiel für jeden Zuschauer ausser für die Ballwillara halt ;).
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 26.07.2010 um 09:14 Uhr
Da der Stadtmeisterpokal (blau) ein Wanderpokal ist, ist es üblich einen zweiten Pokal zu verleihen, der dann auf Dauer im Sportheim des jeweiligen Siegers verbleiben kann... Deshalb gab es zwei Pokale...
 
 0  
 0

Holzmichel (PID=2)schrieb am 27.07.2010 um 13:14 Uhr
Biesingen hat gut gekämpft und zurecht gewonnen. Ballweiler sollte das Spiel schnell abhaken und sich auf die Verbandsligasaison konzentrieren. Ich glaube kaum, dass diese junge Mannschaft in der Verbandsliga oben mitspielen wird, sie spieleneher um den Klassenerhalt, so wie letzte Saison. Daran sieht man mal wieder, dass in der Vereinspolitik der DJK einiges falsch läuft. Naja trotzdem wünsche ich beiden Mannschaften eine gute Saison ohne Verletzungen!
 
 0  
 0

Jürgen (PID=2)schrieb am 01.08.2010 um 01:02 Uhr
Oh ja es läuft so einiges falsch in der Vereinspolitik der DJK. Die Mannschaft gibt als Ziel Aufstieg obwohl sie letztes Jahr nur knapp dem Abstieg entgangen sind meiner Meinung nach sind sie zu überheblich. Das wär wie wenn die SG Hassel als Ziel den Aufstieg in die Landesliga anstreben würde oder so. Ich war seid Sand der mir persönlich sehr unsympatisch ist absolut gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen. Ein Dorfverein im Gau sollte keinen solchen Sponsor haben schön hin oder her das sie Verbandsliga spielen.
 
 1  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum Sportfest 2010

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03