Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
SM 2010: DJK und Biesingen im Finale!    [Ändern]

 Die Halbfinalpartien sorgten am Freitagabend für Spannung und die Finalisten stehen fest: Am Sonntag kämpfen der Kreisligist vom FV Biesingen und der Verbandsligist der DJK Ballweiler-Wecklingen um die Krone des Blieskastler Fußballs...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 23. Juli 2010

Die Gruppenphase der Stadtmeisterschaft wurde am gestrigen Donnerstag mit dem Halbfinaleinzug des SV Blickweiler abgeschlossen, nun startet die K.O.-Runde und die Halbfinals standen am Freitagabend auf dem Programm. Das ursprünglich 12-köpfige Teilnehmerfeld wurde auf die Halbfinalisten dezimiert und nun ging es darum, die Finaltickets zu lösen. Das Turnier ging also in die heiße Phase und die Fußballfans waren gespannt, ob der Favorit der DJK Ballweiler-Wecklingen es schaffen würde den nächsten Schritt auf dem Weg in Richtung Titelverteidigung zu gehen, oder ob es zu einer Überraschung kommen würde. Das Halbfinale stand in Blieskastel-Lautzkirchen auf dem Programm!



Aufstellungen:

SG Medelsheim-Brenschelbach:
Tor: Andreas Krähling; Feld: Stefan Schöndorf, Andreas Kleinhans, Jan Bohr, Stefan Wagner, Marco Wolf, Jamie Schneider, Kevin Leiner, Marius Schöndorf, Sascha Renner, Manuel Schnur, Michael Groh, Andreas Schöndorf, Sebastian Schreiber, Christopher Stephan, Sven Becker

DJK Ballweiler-Wecklingen:
Tor: Raci Versay; Feld: Steffen Sand, Daniel Schmelzer, Matthias Mayer, Kevin Gintz, Nico Welker, Tobias Trautzberg, Daniel Ruschmann, Damir Schumacher, Carsten Trapp, Christian Esser, Hubert Gärlipp, Alexander Henrich, Christian Meyer, Daniel Rebmann, Luckas Seibert

FV Biesingen:
Tor: Stefan Alexander; Feld: Sören Jacobson, Lucien Breyer, Christian Kunkler, Philipp Niederländer, Daniel Lissner, Max Knoer, Frank Sailer, Pascal Schmelzer, Nico Bohr, Christoph Bieringer, Tobias Keller, Benjamin Stoffel

SV Blickweiler:
Tor: Kevin Becker; Feld: Sergen Urunazbay, Mathias Sand, Juan-Carlos Corvalan, Özhan Cicekci, Marek Wosnitza, Christian Thielen, Marco Becker, Jochen Ropönes, Gökhan Cicekci, Jens Hilmer, Jens Körner, Thomas Stopp








SG Medelsheim-Brenschelbach – DJK Ballweiler-Wecklingen
0 : 8 (0:5)
Tore:
0:1 Damir Schumacher (5.)
0:2 Daniel Ruschmann (12.)
0:3 Damir Schumacher (18.)
0:4 Kevin Gintz (26.)
0:5 Daniel Ruschmann (28.)
0:6 Christian Esser (38.)
0:7 Hubert Gärlipp (49.)
0:8 Hubert Gärlipp (52.)


Das erste Halbfinale der Stadtmeisterschaft 2010 stand also auf dem Programm und im ersten Halbfinale des Tages waren die Favoritenrollen klar verteilt: Die DJK Ballweiler-Wecklingen war als Verbandsligist und Titelverteidiger gegen den Bezirksligisten der SG Medelsheim-Brenschelbach klar in der Rolle des Favoriten. Man durfte als gespannt sein, ob die SG die Partie spannend gestalten könnte und dem Offensivdrang den die DJK noch in der Vorrunde gegen die Kreisligisten aus Bierbach und Wolfersheim an den Tag legte etwas entgegensetzen konnte. Beim strömendem Regen begann also das erste Semi-Finale des Turniers und die DJK zeigte gleich, dass sie gewillt war das Finalticket zu lösen. Christian Esser war es, der nach wenigen Minuten an SG-Schlussmann Krähling scheiterte. Wenige Minuten später war s erneut Esser, der diesmal seinen Teamkollegen Damir Schumacher mustergültig in Szene setzte, der seinerseits wenig Probleme hatte unbedrängt zum 1:0 einzuschieben. Ballweiler-Wecklingen blieb am Drücker und erspielte sich weitere Torchancen. Medelsheim-Brenschelbach dagegen war in der Defensive beschäftigt und kam kaum zu Offensivaktionen. Kurios wurde es als ein indirekter Freistoß, er für Aufregung sorgte: Ein Rückpass der SG wurde vom Keeper regelwidrig aufgenommen, Medelsheim-Brenschelbachs Schlussmann war aber auf der Hut und entschärfte die gefährliche Situation. Die DJK dominierte die Partie, die SG war nur allzu oft den berühmten Schritt zu spät und so kam es zu gefährlichen Situationen nach Standards. Einen solchen Freistoß verwandelte Daniel Ruschmann nach 12 Minuten mustergültig zum 2:0. Nach dem 2:0 wurde die SG ein wenig mutiger und DJK-Schlussmann Raci Versay musste erstmals eingreifen. Marius Schöndarf hatte nach 15 gespielten Minuten die große Chance zum Anschlusstreffer verpasste aber knapp. Im Gegenzug war es Damir Schumacher, der zum 3:0 einnetzte und für eine Vorentscheidung sorgte. Ein Solo von Kevin Gintz brachte dann die 4:0-Führung für die DJK, zuvor geriet ein Abstoß der SG zu kurz. Daniel Ruschmann war es nur 120 Sekunden später der einen Abwehrschnitzer der SG zum 5:0 aus. Bis zur Pause passierte trotz DJK-Überlegenheit wenig es blieb bei der deutlichen aber verdienten 5:0-Führung des Verbandsligisten.







Nach dem Seitenwechsel blieb die DJK weiter am Drücker und Goalgetter Christian Esser erhöhte nur 120 Sekunden nach dem Wiederanpfiff auf 6:0, geriet aber nur wenig später unrühmlich in den Mittelpunkt des Geschehens, als er nach einem Scharmützel mit SG-Coach Leiner mit Gelb verwarnt wurde und von Coach Henkes vorsorglich ausgewechselt wurde. Eine Bierbank bekam Essers offensichtlichen Unmut über die Auswechslung zu spüren. Schade, dass sich die bis dahin spektakulärste Szene des zweiten Durchgangs abseits des Platzes abspielte. Die Partie wurde kurz ruppig, war geprägt von vielen kleinen Fouls und drohte ein zwischenzeitlich aus dem Ruder zu laufen. Ein Doppelschlag von DJK-Angreifer Hubert Gällipp brachte wieder das Fußballerische in den Mittelpunkt und die Partie war bei Stande von 8:0 längst entschieden, als die DJK wieder versuchte das Ergebnis weiter in die Höhe zu schrauben. Medelsheim-Brenschelbach hatte nun nach einem Gegenstoß die Chance zur Ergebniskosmetik scheiterte aber an Versay. SG-Keeper Krähling musste auf der anderen Seite mit Herzproblemen passen so dass ein Feldspieler in der Schlussphase den Platz zwischen den Pfosten übernahm. Von dieser Stelle die besten Genesungswünsche an SG Keeper Andreas Krähling. Nach der Verletzungsunterbrechung passierte wenig und es blieb beim 8:0-Sieg für die DJK Ballweiler-Wecklingen.







Am Ende gewann die DJK Ballweiler-Wecklingen in einer einseitigen Partie hochverdient mit 8:0. Die DJK dominierte die Partie über weite Strecken und zeigte vor allem in Durchgang eins phasenweise überzeugenden Offensivfußball, der die Fußballfans ins Staunen brachte. Ballweiler-Wecklingen steht damit wie im Vorjahr im Finale und kann dort seinen Titel verteidigen. Ob es zur Neuauflage des Endspiels des Vorjahres gegen den SV Blickweiler kam, das sollte sich im zweiten Halbfinale zwischen dem FV Biesingen und dem SV Blickweiler zeigen.




FV Biesingen – SV Blickweiler
4 : 2 (2:1)
Tore:
1:0 Pascal Schmelzer (5.)
1:1 Jochen Ropönus (12.)
2:1 Christoph Bieringer (35. + 1.)
3:1 Christoph Bieringer (36.)
4:1 Tobias Keller (62.)
4:2 Juan-Carlos Corvalan (66.)


Das zweite Halbfinale des Tages bestritten somit der Bezirksligist des SV Blickweiler und der einzige A-Ligist, der sich fürs Halbfinale qualifizieren konnte, der FV Biesingen. Die Fußballfans waren gespannt, wer sich das Finalticket sichern könnte und im Endspiel auf den Favoriten und Titelverteidiger der DJK Ballweiler-Wecklingen treffen würde. Den besseren Start erwischt der A—Ligist aus Biesingen, der nach fünf Minuten durch Pascal Schmelzer seine Überlegenheit in das 1:0 ummünzte und damit Kevin Becker im SVB-Gehäuse schlug, der noch in der Vorsaison in Biesingen den Kasten sauber hielt. Nur 100 Sekunden später war es erneut ein grober Abwehrfehler des SV Blickweiler der die Chance zum 2:0 brachte. Biesingen war bis dahin das klar überlegene Team und setzte den SV Blickweiler unter Druck. Ein Weitschuss von SVB-Akteur Jochen Ropönus war es dann, der abgefälscht wurde und den Weg ins Tor fand. Das Tor verlieh dem SVB sichtlich Flügel und nach anfänglicher FVB-Überlegenheit war nun der SV das aktivere Team. Ein Lattenschuss des SVB sorgte für Aufregung, verfehlte aber knapp das Ziel. Die Zuschauer sahen ein temporeiches Spiel, das auch einiges an Spannung zu bieten hatte. Kurz vor der Pause war es der FV Biesingen, der wieder mehr vom Spiel hatte und ein ums andere Mal die Chance zur Führung hatte. Ein Eckball war es dann, der unmittelbar vor der Pause doch noch für das dritte Tor dieser Partie sorgte: Christoph Bieringer schraubte sic hoch und köpfte zum 2:1 ein. Unmittelbar danach war Schluss und so führte Biesingen zur Pause mit 2:1.







Auch nach der Pause startete der FVB besser und präsentierte einen Bilderbuchangriff, den Christoph Bieringer mit einer tollen Direktabnahme zum 3:1 Abschluss und den FV endgültig auf die Siegerstraße brachte. Blickweiler musste nun reagieren wollte man wie im Vorjahr ins Finale gegen den Verbandsligisten aus Ballweiler-Wecklingen einziehen. Blickweiler hatte Probleme im Spielaufbau und der FVB dagegen wenig Probleme den Offensivdrang des Bezirksligisten im Zaum zu halten. Die Partie spielte sich nun weitestgehend im Mittelfeld ab, Torchancen gab es nur noch wenige. Tobias Keller sorgte für Unruhe im SVB-Strafraum, auf der anderen Seite war es eine Unsicherheit von FVB-Schlussmann Stefan Alexander die die Partie fast erneut spannend gemacht hätte. Die Entscheidung dann nach 62 Minuten, als Tobias Keller auf 4:1 erhöhte und die Partie vorzeitig zu Gunsten des FVB entschied. Ex-SCler Jens Hilmer scheiterte unmittelbar nach dem 4:1 an FVB-Keeper Stefan Alexander und verpasste den Anschlusstreffer. Blickweilers Argentinier Juan-Carlos Corvalan besorgte aber wenige Minuten später mit einem tollen Freistoß aus 20 Metern für den 2:4-Anschlusstreffer. Danach passierte wenig: Der SV Blickweiler verlor mit 4:2 gegen einen spielstarken FV Biesingen.







Damit steht der FV Biesingen als Finalgegner der DJK Ballweiler-Wecklingen fest. Der FV Biesingen zeigte erneut eine starke Leistung und gewann gegen den Bezirksligisten des SV Blickweiler verdient mit 4:2. Der SV Blickweiler muss nun gegen die SG Medelsheim-Brenschelbach im Spiel um Platz drei antreten.


Sportfest SC Blieskastel-Lautzkirchen 2010:

Montag, den 19.07.2010

Gruppe A Stadtmeisterschaft
1. SG Medelsheim-Brenschelbach 4P 2:0T
2. SC Blieskastel-Lautzkirchen 2P 0:0T
3. SV Altheim 1P 0:2T

SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Altheim 0:0
SV Altheim - SG Medelsheim-Brenschbach 0:2 (0:0)
SG Medelsheim-Brenschbach - SC Blieskastel-Lautzkirchen 0:0


Dienstag, den 20.07.2010

Gruppe B Stadtmeisterschaft
1. FV Biesingen 6P 9:0T
2. SG Webenheim-Mimbach 3P 4:4T
3. SV Breitfurt 0P 1:10T

FV Biesingen - SV Breitfurt 6:0 (3:0)
SV Breitfurt - SG Webenheim-Mimbach 1:4 (0:3)
SG Webenheim-Mimbach - FV Biesingen 0:3 (0:3)


Mittwoch, den 21.07.2010

Gruppe C Stadtmeisterschaft
1. DJK Ballweiler-Wecklingen 6P 10:0T
2. SV Wolfersheim 3P 4:7T
3. FC Bierbach 0P 0:7T

SV Wolfersheim - DJK Ballweiler-Wecklingen 0:7 (0:5)
DJK Ballweiler-Wecklingen - FC Bierbach 3:0 (2:0)
FC Bierbach - SV Wolfersheim 0:4 (0:2)


Donnerstag, den 22.07.2010

Gruppe D Stadtmeisterschaft
1. SV Blickweiler 4P 2:0T
2. FC 09 Niederwürzbach 2P 0:0T
3. SV Alschbach 1P 0:2T

FC 09 Niederwürzbach - SV Alschbach 0:0
SV Alschbach - SV Blickweiler 0:2 (0:0)
SV Blickweiler - FC 09 Niederwürzbach 0:0


Freitag, den 23.07.2010

Halbfinale Stadtmeisterschaft

SG Medelsheim-Brenschelbach - DJK Ballweiler-Wecklingen 0:8 (0:5)
FV Biesingen - SV Blickweiler 4:2 (2:1)


Samstag, den 24.07.2010

ab 13.30 Uhr: „Eine Stadt spielt Fußball 2010“ (Hobbyturnier)

18.00 Uhr: AH FC Niederwürzbach – AH SV Rohrbach


Sonntag, den 25.07.2010

15.00 Uhr: Einlagespiel: Meistermannschaft SC Blieskastel-Lautzkirchen 92/93 – Traditionsmannschaft TuS Mimbach

17.00 Uhr: Spiel um Platz 3 Stadtmeisterschaft
SG Medelsheim-Brenschelbach - SV Blickweiler

19.00 Uhr: Finale Stadtmeisterschaft
DJK Ballweiler-Wecklingen - FV Biesingen


Damit stehen die Finalpaarung der Stadtmeisterschaft 2010 also fest und nachdem Morgen beim „Eine Stadt spielt Fußball“-Turnier 2010 die besten Hobbykicker aus Blieskastel und Lautzkirchen das Zepter übernehmen steht am Sonntag ab 17:00 Uhr das Spiel um Platz Drei zwischen der SG Medelsheim-Brenschelbach und dem SV Blickweiler auf dem Programm, ab 19:00 Uhr kommt es dann zwischen der DJK Ballweiler-Wecklingen und dem FV Biesingen zum großen Finale des Blieskastler Fußballs…





SSF 2010: Familie Klein erklimmt Fußball
Nach fünf Tagen Stadtmeisterschaft folgte am Samstag das traditionelle "Eine Stadt spielt Fußball" T [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1266 Klicks |

SM 2010: Blickweiler komplettiert Halbfi
Der letzte Spieltag der Gruppenrunde der Stadtmeisterschaft 2010 ist ausgespielt und das Halbfinale  [...]  >>
      | 0 Kommentare | 2475 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 23. Juli 2010

Aufrufe:
3600
Kommentare:
4

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Domme (PID=2)schrieb am 23.07.2010 um 21:31 Uhr
Ok ich glaube wer der neue Stadtmeister wird ist wohl jedem klar. Die DJK ist nicht zu überwinden meiner Meinung nach. Dennoch hat Biesingen bis jetz ein Klasse Turnier gespielt und wenn sie mit Stefan Alexander im Tor Blickweiler schlagen ist das ne Klasse Leistung. Nicht das er schlecht ist sondern einfach das Biesingen ohne Ramelli normalerweiße in Spielen ohne Chance ist :D Freut mich für den FVB und so haben sie endgültig gezeigt das mit ihnen in der neuen Saison zu rechnen ist.
 
 0  
 0

Stefan (PID=2)schrieb am 24.07.2010 um 16:11 Uhr
Naja der FV Biesingen hat gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen eigentlich immer ganz gut ausgesehen. Ich hoffe das der FVB das Spiel spannend gestalten kann. Klingt vllt blöd aber ich bin dafür das die DJK Ballweiler in Zukunft nicht mehr an der Stadtmeisterschaft teilnimmt. Die 2 Mannschaft ist OK und 2-3 Spieler der 1 Mannschaft können ja dann in der 2 mitspielen. Nur die Zuschauer sehen sich lieber das Spiel um Platz 3 als das Finale weil sie wissen das die DJK sowieso haushoch gewinnt was ich traurig finde da dieser Verein ein Geldgeber hat und sowas für mich nicht in den Bliestal Fußball gehört ganz einfach. Naja werde dies leider nicht ändern können aber so ist die Stadtmeisterschaft unatraktiv und zuschauen macht wenig spaß.
 
 0  
 0

Erwin (PID=2)schrieb am 25.07.2010 um 17:16 Uhr
Wenn du alle Mannschaften ausschließen willst, die einen Sponsor haben, dann ist die Stadtmeisterschaft schnell vorbei. In einem muss ich dir aber recht geben. Biesingen hat es in den letzten Jahren immer geschafft, der DJK Paroli zu bieten. In diesem Jahr wird das aber voraussichtlich nicht der Fall sein.
 
 0  
 0

Domme (PID=2)schrieb am 25.07.2010 um 21:25 Uhr
Und schon wieder hats Biesingen geschafft Ballweiler paroli zu bieten und hat dank einem Kampfgeist jeder hat für den anderen geackert und Biesingen hat tollen Fußball gespielt und hochverdient gewonnen. War wirklich Klasse und damit hat niemand gerechnet. Glückwunsch an den FVB die eine Großartige Stadtmeisterschaft gespielt haben und den Zuschauer gezeigt hat das auch gegen einen Verbandsligist zu gewinnen ist die Zuschauer waren begeistert die Spieler selbst und ach einfach geil =))))
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum Sportfest 2010

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03