Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
KLA: Kantererfolge und Schneetreiben    [Ändern]

 Während die Samstagsspiele der Kreisliga A Bliestal zur Freude der Zuschauer meist ein torreiches Ende fanden, fielen die Sonntagsspiele dem Schnee zum Opfer, der in der Nacht über dem Bliestal Einzug gehalten hatte…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Daniela Seegmüller, 13. Dezember 2009

Der 19. Spieltag der Kreisliga A Bliestal war ein torreicher Spieltag, im Spitzenspiel der Liga blieb den beiden Torhütern jedoch der Griff in die Maschen hinter sich erspart. Der FC Viktoria St. Ingbert II und der FC Habkirchen-Frauenberg trennten sich auf hohem Niveau 0:0-Unentschieden und spielten damit einer anderen Mannschaft in die Karten: Die SVG Bebelsheim-Wittersheim erspielte sich gegen die DJK St. Ingbert II einen 10:1-Kantererfolg und baute ihren zwischenzeitlich eingeschmolzenen Vorsprung auf nunmehr sechs Punkte aus, nicht zuletzt, weil sich der engste Verfolger aus Habkirchen-Frauenberg beim Remis in St. Ingbert einen Punktverlust geleitet hatte. Die SVG sicherte sich somit frühzeitig den Titel des Wintermeisters und definierte damit das Ziel für die restlichen Mannschaften der Kreisliga A Bliestal: Das Spieljahr 2009 wollte wenn möglich mit einem Sieg abgeschlossen werden, doch es liegt nun einmal in der Natur des Fußballs, dass nur eine der beiden sich duellierenden Mannschaften das Spielfeld als Sieger verlassen würde und somit nur maximal die Hälfte der Teams einen erfolgreichen Jahresabschluss würde feiern dürfen. So wurde also ein letztes Mal im scheidenden Jahr der Fußballschuh geschnürt, um den eigenen Fans vorzeitig ein erfreuliches Weihnachtsgeschenk zu machen:



Bebelsheim darf nach einem 5:0-Erfolg über den direkten Verfolger aus St. Ingbert umso mehr über die Wintermeisterschaft jubeln




  
DJK St. Ingbert II – SG Webenheim-Mimbach
2:3 (1:2)
Tore:
1:0 Sascha Gress (26.)
1:1 Christian Wolf (40.)
1:2 Dirk Schulz (42. / FE)
2:2 Yannick Zapp (50.)
2:3 Christian Wolf (60.)

Hinspiel 1:4


Für die DJK St. Ingbert II gab es in der Vorwoche eine derbe Schlappe: Gegen die SVG Bebelsheim-Wittersheim unterlag man 1:10 und blieb demnach mit 3 Punkten Tabellenschlusslicht. Für die SG Webenheim-Mimbach hingegen verlief der 19. Spieltag erfreulich: Ein 5:0-Erfolg gegen Alschbach sicherte der SG mit 18 Punkten den 13. Platz. Beim 4:1 im Hinspiel hatte Webenheim klar die Nase vorn und nun durfte man gespannt sein, ob der DJK die Wiedergutmachung und gleichsam ein Zeichen gegen die Rote Laterne gelingen würde. Zunächst sah es gut aus für St. Ingbert: Sascha Gress schob in der 26. Minute zum umjubelten 1:0 für die Hausherren ein. Christian Wolf führte in der 40. Minute den Ausgleich herbei, ehe Dirk Schulz die SG Webenheim-Mimbach per Foulelfmeter in Führung brachte. Nach dem Seitenwechsel war es Yannick Zapp, der in der 50. Minute den 2:2-Ausgleich erzielte. Zehn Minuten später machte Christian Wolf jedoch mit seinem zweiten Tagestreffer den 3:2-Erfolg der Gäste aus Webenheim-Mimbach perfekt. Mit nun 21 Punkten überwintert die SG auf dem 13. Tabellenplatz, während die DJK St. Ingbert II weiterhin nur drei Punkte auf dem Konto hat und auch über die Winterpause hinweg Schlusslicht der Liga bleibt.



  
SVG Bebelsheim-Wittersheim – FC Viktoria St. Ingbert II
5:0 (1:0)
Tore:
1:0 Admir Ramic (10.)
2:0 Admir Ramic (47.)
3:0 Andreas Fries (50.)
4:0 Admir Ramic (67.)
5:0 Andrreas Fries (83.)

Hinspiel 1:0


Die SVG Bebelsheim-Wittersheim hatte vor Wochenfrist die DJK St. Ingbert II zu Gast und erspielte sich einen10:1-Kantersieg, der ihren Vorsprung auf die Verfolger auf sechs Punkte anwachsen ließ. Die Zweite der Viktoria St. Ingbert empfing zum Spitzenspiel des 19. Spieltages den FC Habkirchen-Frauenberg, trennte sich nach 90 gespielten Minuten jedoch mit einem torlosen Remis.





Nur eine Woche nach dem Spitzenspiel stand für die Viktoria also das nächste hochkarätige Kräftemessen auf dem Programm und man durfte gespannt sein, ob es ähnlich knapp ausgehen würde als beim 1:0 im Hinspiel, als der Dreier an die SVG Bebelsheim-Wittersheim ging. Die Partie in Bebelsheim begann auf Augenhöhe, wenngleich die SVG ein Mehr an Ballbesitz und auch die besseren Möglichkeiten vorzuweisen hatte.







Nach zehn Minuten verwandelte Admir Ramic zum frühen 1:0 für die Hausherren, ehe die Gäste ein wenig besser ins Spiel kamen. Gefährlicher blieb jedoch die SVG, die ihre Führung beinahe ausgebaut hätte, als ein Kullerball das leere Viktoria-Gehäuse nur knapp verfehlte. Zur Pause blieb es bei der knappen Bebelsheimer Führung, nach dem Seitenwechsel jedoch legte die SVG ein paar Gänge zu und zog durch einen Doppelschlag von Admir Ramic und Andreas Fries in der 47. und 50. Minute mit 3:0 davon.







Admir Ramic erhöhte in der 67. Minute mit seinem dritten Tagestreffer auf 4:0, ehe Andreas Fries in der 83. Minute mit dem 5:0 den Erfolg der SVG besiegelte. Mit 52 Punkten hat die SVG Bebelsheim-Wittersheim ihren Vorsprung auf Rang zwei auf 7 Punkte ausgebaut und den bereits erreichten Wintermeistertitel noch einmal untermauert. Der FC Viktoria St. Ingbert II steht mit 38 Punkten auf dem 5.Platz der Tabelle.



  
SV Breitfurt – FC Niederwürzbach
1:3 (0:1)
Tore:
0:1 Christian Fischer (14.)
1:1 Benjamin Schwarz (65.)
1:2 Christopher Salm (67.)
1:3 Matthias Schwarz (86.)

Gelb-Rot:
Hans Gassert (82., SV Breitfurt)

Hinspiel 1:3


Für den SV Breitfurt gab es in der Vorwoche eine knappe Niederlage zu beklagen: Gegen den SV Niedergailbach unterlag man mit 0:1 und musste sich in Folge dessen mit 23 Punkten und Rang 11 begnügen. Der FC Niederwürzbach war beim SV Heckendalheim zu Gast und sicherte sich dort mit einem 8:1-Kantererfolg drei wichtige Punkte sowie mit insgesamt 37 Zählern einen geteilten 5. Platz. Schon im Hinspiel hatte der FCN gegen Breitfurt die besseren Argumente, doch es blieb abzuwarten, ob sich dies auch am 20. Spieltag wiederholen würde. Nach einer knappen halben Stunde brachte Christian Fischer die Gäste aus Niederwürzbach mit 1:0 in Führung. Dem frühen Führungstreffer wollten zunächst jedoch keine weiteren Tore mehr folgen, sodass es mit der knappen Führung des FCN in die Pause ging. Im zweiten Durchgang glich Benjamin Schwarz nach 20 gespielten Minuten aus, doch der FC Niederwürzbach hatte die richtige Antwort parat: Christopher Salm erzielte nur zwei Minuten nach dem Ausgleich das 1:1. In der 82. Minute musste der SV Breitfurt Hans Gassert zum vorzeitigen Duschen verabschieden und der FCN ließ sich nicht lange bitten, Erfolg aus der Überzahlsituation zu schlagen: Matthias Schwarz stellte in der 86. Minute den 3:1-Endstand her. Niederwürzbach hat nun 40 Zähler auf dem Konto und darf auf dem 4. Tabellenplatz überwintern. Für den SV Breitfurt hingegen heißt es, sich mit 23 Punkten auf Platz 11 einzufinden.



  
SV Niedergailbach – SV Wolfersheim
1:3 (1:1)
Tore:
1:0 Christian Hauch (18.)
1:1 Alexander Wenzel (30.)
1:2 Alexander Wenzel (80.)
1:3 Sascha Götz (90.)

Hinspiel 4:0


Der SV Niedergailbach erreichte vergangene Woche einen denkbar knappen 1:0-Erfolg in Breitfurt und platzierte sich mit 37 Punkten auf einem geteilten 5. Rang. Für den SV Wolfersheim hingegen stand gegen Oberwürzbach am Ende ein mehr als deutliches 6:1, mit dem sich die Wölfe mit 42 Punkten auf Rang 3 im Rennen um die Spitze hielten. In der Hinrunde sorgte der SV Niedergailbach mit einem 4:0-Erfolg über die Wölfe für Aufsehen, nun jedoch ging Wolfersheim unter den besseren Voraussetzungen ins Rennen. Den besseren Start in die Partie erwischten jedoch die Gastgeber: SVN-Spielertrainer Christian Hauch brachte seine Mannschaft nach 18 gespielten Minuten mit 1:0 in Führung. Wolfersheim ließ die Reaktion jedoch nicht lange missen und so glich Alexander Wenzel in der 30. Minute zum 1:1 aus. Beim Stand von 1:1-Unentschieden wurde die Seiten getauscht und lange schien es, als sollten in Niedergailbach keinen weiteren Tore mehr fallen. Dann jedoch starteten die Wölfe ihre Schlussoffensive, als Alexander Wenzel in der 80. Minute die 2:1-Führung für Wolfersheim besorgte. In der Schlussminute war es dann Sascha Götz, der den 3:1-Erfolg der Wölfe perfekt machte. Der SV Wolfersheim hat sich somit mit 45 Punkten den zweiten Tabellenplatz ergattert und darf als direkter Verfolger der SVG Bebelsheim-Wittersheim die Winterpause verbringen. Mit 37 Punkten ist der SV Niedergailbach hingegen mittlerweile auf einen geteilten 6. Platz abgerutscht.



  
SV Bliesmengen-Bolchen II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim
0:6 (0:4)
Tore:
0:1 Julian Lauer (3.)
0:2 Alexander Mathieu (6.)
0:3 Alexander Mathieu (15.)
0:4 Nils Günther (30.)
0:5 Simon Sand (60.)
0:6 Simon Sand (85.)

Hinspiel 2:3


Der SV Bliesmengen-Bolchen II musste vergangenes Wochenende eine 1:4-Niederlage in Erfweiler-Ehlingen hinnehmen und somit auch weiterhin mit 12 Punkten auf dem geteilten vorletzten Platz residieren. Auch für die SG Herbitzheim-Bliesdalheim nahm der 19. Spieltag ein wenig erfolgreiches Ende, verlor man doch mit 2:3 gegen die DJK Ballweiler-Wecklingen II. Die SG ging mit 34 Punkten vom 7. Tabellenplatz ins Rennen und hatte damit die besseren Voraussetzungen, einen ähnlichen Erfolg wie beim 3:2 im Hinspiel einzufahren. Entsprechend der Erwartungen legte die SG Herbitzheim-Bliesdalheim einen Blitzstart hin: Julian Lauer und zweimal Alexander Mathieu brachten das Spielgeschoß in den Maschen von Bliesmengens Keeper Stefan Ruppert unter und so stand es bereits nach 15 Minuten 3:0 für die SG. Nach einer halben Stunde ließ Nils Günther das nächste Tor folgen, sodass beim Stande von 4:0 die Seiten getauscht wurden. Auch in der zweiten Halbzeit bestimmten die Gäste das Spielgeschehen, zeigten sich vor dem gegnerischen Tor jedoch weniger konsequent. Ein Doppelschlag von Simon Sand war es schließlich, der den 6:0-Endstand herbeiführte. Die SG Herbitzheim-Bliesdalheim ist mit 37 Punkten geteilter Sechster in der Tabelle, während es für den SV Bliesmengen-Bolchen II bei 12 Punkten und dem geteilten vorletzten Rang zum Jahreswechsel bleibt.



  
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Heckendalheim
AUSFALL

Hinspiel 4:1


Die Verbandsliga-Reserve der DJK Ballweiler-Wecklingen II erreichte in der Vorwoche einen 3:2-Erfolg bei der SG Herbitzheim-Bliesdalheim und platzierte sich mit 26 Punkten auf dem 10. Tabellenplatz. Für den SV Heckendalheim hingegen gab es gegen Niederwürzbach eine 1:8-Niederlage zu beklagen, die den SVH mit 22 Punkten auf Rang 12 residieren ließ. Im Hinspiel endete die Partie mit einem 4:1 zu Gunsten der DJK-Rerserve und so blieb abzuwarten, ob sich dies auch am 20. Spieltag wiederholen würde. Das Wetter machte den beiden Mannschaften jedoch einen Strich durch die Rechnung, denn auf Grund des Schnees, der über Nacht im Bliestal Einzug gehalten hatte, konnte die Partie nicht ausgetragen werden.



  
TuS Ormesheim – FC Erfweiler-Ehlingen
AUSFALL

Hinspiel 1:0


Der TuS Ormesheim wurde am 19. Spieltag zum Opfer des SV St. Ingbert II, der zuletzt einige Erfolge feiern durfte und so auch den TuS mit 4:3 besiegte. Ormesheim hatte damit weiterhin 32 Punkte auf dem Konto und war Tabellenachter. Der FC Erfweiler-Ehlingen besiegte vor Wochenfrist den SV Bliesmengen-Bolchen II mit 4:1 und rangierte mit 31 Punkten einen Rang hinter dem TuS Ormesheim auf dem 9. Platz. Im Hinspiel war es eine knappe Kiste zu Gunsten des TuS und die Vorzeichen deuteten darauf hin, dass es auch im Rückspiel eng ausgehen würde. Auch in Ormesheim war der Platz auf Grund des Schnees nicht bespielbar, sodass auch die Partie des TuS Ormesheim gegen den FC Erfweiler-Ehlingen abgesagt werden musste.



  
SV Alschbach – SV St. Ingbert II
AUSFALL

Hinspiel 4:1


Der SV Alschbach musste vor Wochenfrist bei der SG Webenheim-Mimbach eine 0:5-Schlappe einstecken und musste sich darum mit 14 Punkten und Rang 15 begnügen. Zwei Punkte weniger auf dem Konto hat die Zweite des SV St. Ingbert, die in der Vorwoche den TuS Ormesheim mit 4:3 besiegte. Im Kellerduell der Liga trafen also zwei zuletzt erfolgreiche Teams aufeinander, die sich schon beim 4:1-Erfolg des SV Alschbach in der Hinrunde torreich getrennt hatten und darauf hin gearbeitet hatten, auch im Rückspiel viele Treffer zu erzielen. Daraus wurde jedoch nichts, denn auch in Alschbach konnte die Partie auf Grund des über Nacht gefallenen Schnees nicht angepfiffen werden.


  
SV Oberwürzbach – FC Habkirchen-Frauenberg
AUSFALL

Hinspiel 1:4


Der SV Oberwürzbach musste vor Wochenfrist beim SV Wolfersheim eine 6:1-Niederlage einstecken und sich daraufhin mit 15 Punkten auf dem 14. Rang einfinden. Für den FC Habkirchen-Frauenberg gab es beim Spitzenspiel bei der Viktoria St. Ingbert II ein torloses Remis, das den FCH mit 43 Punkten auf dem 2. Rang in Lauerstellung beließ. Im Hinspiel deutete sich bereits an, in welchen Tabellenregionen sich die beiden Mannschaften mit der Zeit einfinden würden und folglich deutete alles darauf hin, dass der FCH auch das Rückspiel für sich entscheiden würde. Den Ambitionen des FCH spielte das Wetter jedoch nicht in die Karten: Auch die letzten Sonntagspartie der Kreisliga A Bliestal musste auf Grund des Schnees abgesagt werden.


Die Ergebnisliste bleibt am 20. und letzten Spieltag des Jahres 2009 überschaubar: Während Samstags noch fleißig gekickt und noch fleißiger getroffen wurde, wurden die Sonntagsspiele wegen des gefallenen Schnees durchweg abgesagt:


Kreisliga A Bliestal, 20. Spieltag

Samstag, 12. Dezember 2009, 13:15 Uhr
DJK St. Ingbert II – SG Webenheim-Mimbach 2:3 (1:2)

Samstag, 12. Dezember 2009, 15:00 Uhr
SVG Bebelsheim-Wittersheim – FC Viktoria St. Ingbert II 5:0 (1:0)

Samstag, 12. Dezember 2009, beide um 16:00 Uhr
SV Breitfurt – FC Niederwürzbach 1:3 (0:1)
SV Niedergailbach – SV Wolfersheim 1:3 (1:1)

Samstag, 12. Dezember 2009, 16:45 Uhr
SV Bliesmengen-Bolchen II – SG Herbitzheim-Bliesdalheim 0:6 (0:4)

Sonntag, 13. Dezember 2009, alle um 14:30 Uhr
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SV Heckendalheim AUSFALL
TuS Ormesheim – FC Erfweiler-Ehlingen AUSFALL
SV Alschbach – SV St. Ingbert II AUSFALL
SV Oberwürzbach – FC Habkirchen-Frauenberg AUSFALL


Als einziges Team der Liga hat die SVG Bebelsheim-Wittersheim die 50-Punkte-Marke geknackt und darf somit als Wintermeister auf Rang eins überwintern. Der SV Wolfersheim verbringt die Winterpause als Zweiter, hat jedoch bereits 7 Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter. Komplettiert wird das Top-Trio durch den FC Habkirchen-Frauenberg, dessen Spiel jedoch dem Schnee zum Opfer fiel und erst noch nachgeholt werden muss. Das Los der Roten Laterne liegt weiterhin bei der DJK St. Ingbert II, die die lange Winterpause auf dem letzten Tabellenplatz verbringen muss:





Das Spieljahr 2009 ist absolviert, der Wintermeister ist gefunden und auch die ersten schneebedingten Spielausfälle hat die Kreisliga A Bliestal nun erlebt. Zeit also, sich voll und ganz der Weihnachtszeit zu widmen, doch ein letzter Blick auf die ersten Spiele im neuen Jahr 2010 sei noch erlaubt:


Kreisliga A Bliestal, 21. Spieltag

Sonntag, 21. Februar 2010, beide um 12:45 Uhr
FC Viktoria St. Ingbert – SV Oberwürzbach
SV St. Ingbert II – DJK St. Ingbert II

Sonntag, 21. Februar 2010, alle um 14:30 Uhr
FC Erfweiler-Ehlingen – SV Alschbach
SG Herbitzheim-Bliesdalheim – TuS Ormesheim
SV Heckendalheim – SV Bliesmengen-Bolchen II
SV Breitfurt – DJK Ballweiler-Wecklingen II
SV Wolfersheim – FC Niederwürzbach
FC Habkirchen-Frauenberg – SV Niedergailbach
SG Webenheim-Mimbach – SVG Bebelsheim-Wittersheim


Somit geht das Jahr 2009 also zu Ende und der SC Blieskastel-Lautzkirchen freut sich auf das 100-jährige Jubiläumsjahr 2010. Das SCB-Online-Team verabschiedet sich in die Winterpause und bedankt sich bei allen Usern für die Treue über das abgelaufene Jahr hinweg. Wir wünschen allen Usern und deren Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2010. Auch über die Winterpause gibt es alle Infos rund um den Bliestal-Fußball hier auf SCB-Online…





BZL: Viel Schnee - wenig Fußball
Zum Jahresende machte einsetzender Schneefall im Bliesgau den Kickern vielerorts einen Strich durch  [...]  >>
      | 8 Kommentare | 1690 Klicks |

Schnee sorgt für Spielabsage in Blieskas
Als die Partie der zweiten Mannschaften des SV Beeden und des SC Blieskastel-Lautzkirchen zunächst a [...]  >>
      | 0 Kommentare | 778 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Daniela Seegmüller, 13. Dezember 2009

Aufrufe:
1564
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Alles zum 20. Spieltag der Kreisliga A Bliestal
Alles zum 20. Spieltag der Bezirksliga Homburg
Alles zum Spiel des SC
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zur Kreisliga A Bliestal und zur Bezirksliga Homburg

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03