Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Derbysieg - Blieskastel stürmt auf Platz 2!!!    [Ändern]

 Die Revanche ist geglückt: Nach der bitteren Niederlage im Hinspiel konnte sich der SC gegen den Lokalrivalen aus Blickweiler drei Punkte sichern, die gleichbedeutend mit dem zweiten Platz in der Tabelle der Kreisliga a Bliestal sind…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 20. April 2008

Was gibt es Schöneres: 20°C, Sonnenschein, zwei Lokalderby, 6 Punkte, ein Spitzenreiter und zu allem Überfluss noch ein neuer Zweiter… Das Wochenende sollte für den SC fast schon zu perfekt sein, waren doch die Nerven vor dem Lokalkampf gegen den SV Blickweiler recht angespannt. Zu präsent waren auf Seiten des SC noch die Bilder von feiernden Blickweilern, nachdem sie den SC in den 90 Minuten zuvor auf dem Rasenplatz des SVB vorgeführt hatten. Wiedergutmachung musste her und will man dieses etwas negativ belegte Wort im Sport überhaupt verwenden: Die Revanche auf eigenem Platz sollte her. Der SC zeigte gegen die Gäste im viel propagierten „Spiel um Platz 2“ von der ersten Minute an genau das Engagement, dass man im Hinspiel schmerzlich vermissen lies.Die seit 12 Spielen ungeschlagenen Blieskastler kombinierten gefällig und waren in den Zweikämpfen oft den entscheidenden Schritt schneller als die etwas passiv agierenden Gäste aus Blickweiler. Trotzdem war es wie sooft: Blieskastel erspielte sich durch schnelles Direktspiel Möglichkeiten, lies aber einen Großteil davon auf der Strecke. Aufatmen dann bei den zahlreichen SC-Fans an der Florianstraße, als ausgerechnet einer der Kleinsten in den Reihen des SC, Flavio Baier, per Kopf das hochverdiente 1:0 für den SC erzielen konnte. Blickweiler dagegen agierte nervös und hatte in der Offensive nur durch Standardsituationen und Angriffe über den schnellen Außenbahnen gefährlich. Blieskastel war seinerseits ballsicherer und somit ging es mit einer verdienten, allerdings auch denkbar knappen Führung in die Pause.





Der SC schien sich bewusst, dass das Derby noch lange nicht entschieden war, kam aber trotzdem nach der Pause etwas schwer in die Gänge: Ein Eckball des SVB war es dann, der für den Ausgleich sorgte und spätestens jetzt schien Blickweiler psychologisch im Vorteil zu sein. Dann sollte aber die große Stunde von SC-Jungstar Christain Knoch kommen: Gerade eingewechselt fasste sich Knoch ein Herz und erzielte das 2:1 für den SC. Unglaublich wichtig, war doch das Tor exakt zum richtigen Zeitpunkt gefallen, gerade als Blickweiler eine Chance zu wittern schien dem Derby doch noch eine Wende zu seinen Gunsten zu verleihen. Blieskastel war nun wieder in Front und nur zwei Minuten später konnte Flavio Baier einen Konter des SC zum 3:1 verwandeln. Blickweiler schien nun geschlagen, schöpfte aber durch einen verwandelten Foulelfmeter nochmals Hoffnung. Die Hoffnung der Gäste war aber vergebens: In einem Spiel, in dem nun beide Mannschaften mit den Kräften haushalten mussten konnte der SC den knappen Vorsprung über die Zeit retten und durfte am Ende einen hochverdienten 3:2-Sieg feiern. Die Wiedergutmachung ist also geglückt und spätestens jetzt war die Stimmung beim SC ausgelassen, feierte man doch noch lange ausgelassen den tollen Derbysonntag in Blieskastel…







Der SC hat es also geschafft und mit einem Derbysieg gegen Blickweiler der ohnehin schon überragenden Rückrunde die Krone aufgesetzt. Blieskastel spielte erneut phasenweise schnellen und kombinationssicheren Fußball, der die Gäste des Öfteren vor größere Probleme stellte. Die Art und weise, wie Blieskastel derzeit über wenige Stationen in Tornähe des Gegners gelangt ist beeindruckend. Aber auch was man vor dem Tor macht ist bisweilen beeindruckend, lässt man doch immer noch zu viele der wunderschön erspielten Tormöglichkeiten aus. Besonders in Überzahlsituation ist der SC derzeit alles andere als konsequent und auch bei Kontern zeigte der SC auch gegen den SV Blickweiler Schwächen: Oft spielt man zu hastig und ungenau und beraubt sich des Lohnes für eine engagierte Spielweise. Auch die Defensive des SC scheint immer gefestigter: Kaum einmal können sich die Gegner in Tornähe kombinieren und wenn doch, dann steht Schlussmann Robert Harder als sicherer Rückhalt zumeist richtig. Auch heute fielen die Gegentore wieder nach Standardsituationen: Ein Elfmeter und ein Kopfballtor nach einem Eckstoß führten heute zu den Gegentore. Blieskastel ist also eindeutig in seiner stärksten Saisonphase und man darf gespannt sei, wie lange die beeindruckende Siegesseerie des SC noch anhält.





Ebenfalls in beeindruckender Form zeigt sich die Zweite des SC: Gegen Blickweiler kombinierte sich der SC phasenweise in einen Rausch, führte nach nicht einmal 20 Minuten mit 4:0 und durfte am Ende einen souveränen 5:1-Sieg feiern. Die Statistik ist beeindruckend: Eine tolle Defensive mit gerade einmal 18 Gegentreffern, eine überragende Offensive, die mit dem 3:0 in Person von Matthias Schößer das 100ste Tor erzielte. Blieskastel ist nun 4 Spieltage vor dem Ende mit 9 Punkten in Front und wie heißt es doch so schön: „Wenn nicht jetzt, wann dann….“ Blieskastel muss nun „nur“ noch eintüten, was man sich durch eine unglaubliche Saison erarbeitet hat und für den SC heißt es jetzt: Volle Konzentration auf die verbleibenden Partien und dann endlich nach Jahren in denen man oben mitgespielt hat in der Endabrechnung ganz oben zu stehen!





Blieskastel ist durch den Sieg nun auf den zweiten Tabellenplatz vorgerückt und spätestens jetzt kann man durchaus ohne rot zu werden von einer erfolgreiches Saison sprechen: Auch wenn der Sprung nach ganz oben zum wiederholten Male nicht gelingen wird, so zeigte der SC besonders in der Rückrunde, was in ihm steckt: Trotz zahlreicher Verletzter eilt Blieskastel derzeit von Sieg zu Sieg und wie gesagt: Was gibt es Schöneres: 20°C, Sonnenschein, zwei Lokalderby, 6 Punkte, ein Spitzenreiter und zu allem Überfluss noch ein neuer Zweiter…





Nächste Woche muss der SC schon samstags gegen den SV Wolfersheim zu Werke gehen: Um 17:00 Uhr geht die Erste auf Punktejagd ab 15:00 Uhr kämpft die Zweite um Punkte und Tore





Rentrisch schüttelt letzten Verfolger ab
4 Spieltage vor dem Ende 8 Punkte Vorsprung: Es scheint als wäre spätestens seit dem SC-Sieg gegen d [...]  >>
     1| 0 Kommentare | 1006 Klicks |

Vorentscheidung oben, Spannung unten...
Der 25. Spieltag der Kreisliga A Bliestal: Das Ziel rückt näher und sowohl ganz oben, als auch ganz  [...]  >>
     1| 0 Kommentare | 930 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 20. April 2008

Aufrufe:
843
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Spielbericht Erste
Spielbericht Zweite
Alles zum 26. Spieltag der Kreisliga A Bliestal

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03