Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
1:1 – Gerechte Punkteteilung beim "Wasserball"    [Ändern]

 Zum zweiten Mal innerhalb von drei Wochen kam es zum Lokalkampf zwischen dem SC Blieskastel-Lautzkirchen und dem SV Breitfurt. Bei widrigen Witterungsverhältnissen stand am Ende eine 1:1-Punkteteilung, die dem Spielverlauf entsprach



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 16. März 2008

Nicht nur Fußballkenner werden sich an das letzte Lokalderby zwischen dem SV Breitfurt und dem SC Blieskastel-Lautzkirchen erinnern, führte doch das Nachholsspiel im Februar zu einer kuriosen Konstellation: Gerade einmal drei Wochen ist es her, als der SCB dem Lokalrivalen vom SV Breitfurt an der Florianstraße eine schmerzhafte 5:1 Niederlage beifügen konnte. "Damals" im besagten Nachholspiel aus der Hinrunde war der SC das klar überlegene Team und am Ende war das Endresultat auch in dieser Höhe hochverdient. Jetzt 20 Tage danach waren die Vorzeichen selbstverständlich klar: Der SVB würde auf eigenem Platz alles daran setzen um sich für das bittere 1:5 beim Gastspiel in Blieskastel zu revanchieren und die jüngste Siegesserie der letzten beiden Partien fortzusetzen und eben diesen Willen zur Wiedergutmachung spürte man auf Seiten des SVB in der Anfangsphase der Partie: Breitfurt machte Druck und die Gäste aus Blieskastel waren zumeist ob der Breitfurter Überlegenheit zum Zuschauen verdammt. Die Chancen auf Seiten der Hausherren häuften sich und so war es für Breitfurt nur eine Frage der Zeit, bis das hochverdiente und längst überfällige 1:0 zu erzielen. Ein Kopfball von Stefan Stöhr war es dann, der die Hoffnungen auf die Revanche bei den SVB-Anhängern schürte. Blieskastel zunächst geschockt, konnte aber antworten: Alex Schneider besorgte das 1:1 und spätestens jetzt war die Partie wieder völlig offen und spätestens jetzt war der Sportplatz in Breitfurt durch den starken Regen dermaßen unter Wasser gesetzt, dass in der Folgezeit beide Teams sichtliche herbe Probleme im Spielaufbau hatten. Die Genauigkeit fehlte, aber wer wollte es den 22 Akteure angesichts des gefluteten Hartplatzes verdenken. Und für alle die nicht vor Ort waren und sich Anhand der Fotos vielleicht ein falsches Bild machen: Nein das Spiel fand nicht im Wattenmeer statt sondern in Breitfurt...





Vor allem die Abwehrreihen mussten in dieser Partie stets konzentriert sein, könnte doch ein unkontrollierter Ball die Partie entscheiden. Trotz widriger Platzverhältnisse waren aber beide Teams sichtlich bemüht womöglich den entscheidenden Akzent zu setzen und viele hart geführte Zweikämpfe im Mittelfeld prägten die Partie über die gesamte Spieldauer hinweg. Auch nach der Pause hatten beide Teams ihre starken Phasen, die auch zu Tormöglichkeiten führten, aber bei beiden Mannschaften fehlte im Abschluss die nötige Kaltschnäuzigkeit oder bisweilen auch das viel heraufbeschworene Glück um den entscheidenden Treffer zu landen. Größter Aufreger im zweiten Durchgang sollte aber nicht ein Tor oder eine Tromöglichkeit sein, sondern eine Entscheidung des Unparteiischen, der SC-Verteidiger Frank Konrad nach einer Rempelei des Feldes verwies. Zumindest eine harte wenn nciht fragwürdige Entscheidung, die aber trotz 15 Minuten Unterzahl für die Gäste nichts mehr am unterm Strich gerechten Endresultat ändern sollte (Eigener Spielbericht: >>hier)







Ein gerechtes 1:1 Unentschieden steht also nach 90 Minuten „Wasserball“ in Breitfurt: In einer Partie, in der kombinationssicherer Fußball aufgrund der indiskutablen Platzverhältnisse unmöglich war, hat sich der SC nach dem frühen Rückstand wieder in die Partie zurückgekämpft und das Wort „Schlammschacht“, passte wohl nur selten so gut wie auf diese Partie im Breitfurter Dauerregen: Der SC der in der Vergangenheit gerade in solchen Partien oft den letzten Willen vermissen ließ war an diesem Sonntag nach anfänglichen Schwierigkeiten überraschend kampfstark. Blieskastel nahm den Kampf der vom Hinspiel gebeutelten Hausherren an und schaffte es dadurch das temporeiche Spiel über weite Strecken offen zu gestalten. Sicherlich hatte man schwächere Phasen vor allem in den ersten 15 Minuten, auf der anderen Seite war man in einigen Abschnitten der Partie auch die überlegene Elf, konnte die Tormöglichkeiten aber nicht mehr konsequent nutzen. Auch wenn in der Schlussphase in der dezimierten Blieskastler Elf ein wenig die Ordnung im Mittelfeld fehlte und amn in eingen Szenen kopflos agierte, so schaffte man es doch die letzten 15 Minuten unbeschadet zu überstehen und sogar noch zu eigenen Tormöglichkeiten zu kommen. Hohe Laufbereitschaft und großer Einsatzwille in den Zweikämpfen waren am Ende der Schlüssel zu einem Punktgewinn in Breitfurt, wo man auch schon schlechter ausgesehen hat als an diesem Sonntagnachmittag.





Die Punkteteilung in Breitfurt führt zu einem fast schon historischen statistischen Sachverhalt, den man auf Seiten des SC gerne zititeren wird: Der SC bleibt damit gegen den ehemaligen Angstgegner aus Breitfurt seit nunmehr 4 Spielzeiten und damit 4 Jahren ungeschlagen und die letzte Niederlage gegen den Lokalrivalen datiert vom 28. April 2004. Die beeindruckende Serie gegen Breitfurt hält also und auch eine andere Serie des SC hat Bestand: Der SCB bleibt im Fußballjahr 2008 ungeschlagen und kann damit den dritten Tabellenplatz auch nach diesem Spieltag behaupten, auch wenn man nach diesem Spieltag der Rückstand auf den zweiten Platz der Tabelle auf 6 Punkte anwuchs.





Die nächste Hürde für den SC wird dann eine ganz besondere: Nach der Osterpause kommt der Spitzenreiter zum Gastspiel an die Florianstraße. Am 30. März spielt der TuS Rentrisch in Blieskastel vor: Die Erste spielt um 15:00 Uhr, die Zweite kann um 13:15 Uhr eine Vorentscheidung im Titelrennen schaffen.





Blickweiler siegt, Rentrisch mit Punktet
Der 22. Spieltag der Kreisliga A Bliestal macht das vermeintlich schon entschiedene Titelrennen wied [...]  >>
      | 1 Kommentare | 990 Klicks |

Rentrischs Konkurrenz packt das Fernglas
Der 21. Spieltag wird den Fans der Kreisliga A Bliestal lange in Erinnerung bleiben: Mehr als nur ei [...]  >>
      | 2 Kommentare | 1622 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 16. März 2008

Aufrufe:
802
Kommentare:
0

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare verfügbar
Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)
Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Links:
Eigener Spielbericht
Alles zum 22. Spieltag

Fotos:
Mehr Fotos hier im Bilderarchiv

Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03