Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
1:3 - Blieskastels Pokalhelden gehen baden    [Ändern]

 Auf den glorreichen Pokaltriumpf vom Mittwoch folgte für den SC eine bittere Niederlage: Beim strömendem Regen in Reinheim verlor der SC mit 3:1 und zudem rückt der dritte Tabellenplatz nun in weite fast schon unerreichbare Distanz…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 21. Oktober 2007

Die vergangene Woche war für den SC das sprichwörtliche "Wechselbad der Gefühle": Am Mittwoch noch konnte man nach dem grandiosen Pokaltriumpf gegen Lebach in der jubelnden Menge baden, während man nur vier Tage später beim vorentscheidenden „Spiel um Platz 3“ in Reinheim nicht nur aufgrund des strömenden Regens eine denkbar kalte Dusche hinnehmen musste. Das Szenario ist altbekannt aus Funk und Fernsehen: Im einen Wettbewerb, sprich dem Pokal scheint alles zu funktionieren was man sich vornimmt und mit viel Kampf und Einsatz, also den fast schon legendären "deutschen Tugenden" kann man sich auch gegen scheinbar übermächtige Gegner durchsetzen und beachtliche Erfolge erzielen. Im anderen Wettbewerb, sprich der „Kreisliga A Bliestal“ sieht die mittlerweile bittere Wahrheit da schon anders aus: Mit viel Erwartungen war man nach Reinheim gereist, um die vielleicht letzte Chance auf den dritten Tabellenplatz (oder vielleicht noch mehr) wahrzunehmen und was am Ende bleibt sind viele unerfüllte Ziele und Träume, die in Trümmern vor einem liegen. Schon die erste Halbzeit ließ aus SC-Sicht wenig Gutes hoffen: Blieskastel präsentierte sich schläfrig, war in den Zweikämpfen oft den brühmten und entscheidenden "Tick" zu spät und hatte wie sooft sichtbare Probleme im Spielaufbau. Glück für den SC, dass zunächst auch bei den Hausherren etwas Sand im Getriebe war und sich somit eine Partie entwickelt bei der sich einige Zuschauer nach 20 Minuten fragten ob man den Nachmittag nicht lieber im mollig warmen heimischen Wohnzimmer vor dem Kamin verbracht hätte, anstatt in Reinheim bei kühlem Herbstwetter und unangenehmem Nieselregen ein unterdurchschnittliches Spiel zwischen dem dritten und dem vierten der Tabelle zu begutachten, dass zunächst nicht hielt, was es versprach. Man konnte sich das Monokel putzen wie man wollte, das Spiel wollte einfach nicht gut aussehen und endlich ins Rollen kommen. Fahrt kam in die lahme und nicht von Tormöglichkeiten gesegnete Partie erst, als Reinheim das nicht unverdiente 1:0 erzielte und den SC damit in einen heftigen Schockzustand versetzte. Als dann nur wenige Minuten später das 2:0 folgte schien es, als sei die Partie für den ein wenig konsternierten SCB schon gelaufen. Spätestens jetzt hatten die Hausherren aus Reinheim ihr "Kerwespiel" im Griff und ein ums andere Mal kam die SC-Defensive bedenklich ins Schwanken, bevor der Schiedsrichter die Teams zur Pause in die Kabine schickte. Die erste Halbzeit, erinnerte aus SC-Sicht doch schon arg an das historische Derby in Blickweiler und nur Wenige hatten Hoffnung, dass der SCB zur zweiten Hälfte noch einmal die Geister des Saarlandpokals beschwören könnte. Aber zunächst schien es, als würden die Hoffnungen dennoch erfüllt: Der SC kam mit viel Schwung und endlich mit viel Engagement aus der Kabine und als Blieskastel durch Alex Schneider nach toller Vorarbeit von Peter Pusse das 2:1 erzielte schien aus Reinheimer Sicht der sicher geglaubte Sieg im Kerwespiel wieder in akuter Gefahr. Der SC erhöhte nun merklich Tempo und Risiko, was für die Zuschauer den Vorteil hatte, dass das Spiel nun von Minute zu Minute nicht nur attraktiver sondern natürlich auch spannender wurde. Summa summarum: Wie einst Günter Jauch in Madrid, so musste man auch hier konstanieren: "Das Tor tat dem Spiel gut...". Der Ausgleich lag nun in der Luft, das Spiel wurde richtig gut und beim SC keimte mehr und mehr Hoffnung, mehr aber auch nicht: Als Reinheim das 3:1 erzielte war das Spiel entschieden und die letzten Hoffnungen des SC, doch noch den ersehnten Sprung in der Tabelle schaffen zu können, werden in Reinheim deponiert, aber dort sind sie in guter Gesellschaft stehen dort doch schon die Träume der Vorjahre… (Eigener Spielbericht: >>hier)







Es gibt Gegner, bei denen kann man mit Fug und Recht das eigentlich ungeliebte Wort „Angstgegner“ in den Mund nehmen und spätestens jetzt gehört Reinheim für den SC zu selbigen, machen die Sportfreunde dem SC doch nun schon seit Jahren das Leben schwer. Ein Sieg in Reinheim? Da muss man schon tief in den Analen stöbern und für historische Siege gibt es eben in 2007/2008 keine Punkte… Es war wie sooft: Blieskastel nahm vor allem im ersten Durchgang wieder einmal den unbedingten Kampf, den die Hausherren stets offerieren, nicht an und wurde so, obwohl Reinheim nicht deutlich überlegen war, mit zwei Gegentoren bestraft, die noch dazu beide einmal mehr die Schwächen der SC Defensive bloßstellten. Nicht wenige der zahlreichen SC-Fans, die die weite Reise an die französische Grenze in das ferne Reinheim auf sich nahmen, rieben sich verwundert die Augen: War das die gleiche Mannschaft, die am Mittwoch für die umjubelte Pokalsensation und die damit verbundenen Jubelstürme sorgte? Sicherlich waren die Voraussetzungen an diesem Sonntag andere, aber genauso sicher ist, dass die vorbildlichen Tugenden, die man Mittwoch an den Tag legte auch an diesem Sonntag verdammt gut nach Reinheim gepasst hätten. Besonders in der zweituntersten Spielklasse Deutschlands sind diese Tugenden unabdingbar, will man erfolgreich sein und eben gerade dann, wenn man spielerisch manchmal gewisse Defizite aufweist, wie der SC. Das Selbstvertrauen, dass man am Mittwoch getankt hat ist nun wohl bis auf Weiteres dahin. Aber es ist eigentlich müßig stets auf die gleichen Missstände hinzuweisen und vergeblich auf deren Behebung zu warten.







Auch an diesem Sonntag hat man gezeigt, dass man es kann, dominierte die Partie in Durchgang zwei phasenweise, aber gute Phasen sind eben oftmals nicht genug um ein ganzes SPiel für sich zu entscheiden. Auch wenn die zweite Halbzeit sicherlich nicht schlecht und sogar schon sehr nahe am Prädikat „gut“ war, so reichten 45 Minuten am Ende dennoch nicht um die letzte Chance auf Platz drei wahrzunehmen. Warum man so lange brauchte um in die Gänge zu kommen? Das fragten sich viele, ohne zu einer befriedigenden Antwort zu kommen. Blieskastel hat nun den Anschluss nach oben endgültig verloren und die Abstände zu den Top drei treiben einem bisweilen schon die Tränen in die Augen: 14 Punkte auf Platz 1, 12 Punkte auf Platz 2 und nun sogar 9 Punkte auf Platz 3 sind mehr als nur eine Tendenz, nein es ist schon eine Vorentscheidung. Blieskastel muss sich spätestens jetzt eingestehen, dass man auch mit der „Rettungs-Mission“ scheitern könnte zumindest den dritten Platz des Vorjahres zu wiederholen, denn die Realität spielt sich nun woanders ab und zwar nicht "On the Top" sondern „Mittendrin statt nur dabei“ im breit gefächerten obgleich ungeliebten Mittelfeld der Tabelle und die Situation ist an Skurrilität kaum zu überbieten, ist man doch rein mathematisch exakt in der Mitte der Tabelle: 14 Punkte zum Ersten und 14 Punkten zum Letzten. Die Frage die man sich stellen muss ist die, die man sich, so sicher wie das Amen in der Kirche, schon seit Jahren eben just in dieser Saisonphase stellt: „Quo vadis SCB?“



Sinnbild: Des Einen Leid,...



...des Andren Freud!



Während der SC sich nun endgültig in der spannungsfreisten Zone der Liga dem Mittelfeld befindet, ist besonders die Tabellenspitze an Spannung kaum zu übertreffen und der Gewinner des Spieltage, der kommt eben gerade aus Reinheim: Für den Spitzenreiter aus Rentrisch gab es ein 1:1-Unentschieden in Ommersheim und auch Blickweiler ließ mit einem 1:1 gegen Wolfersheim Federn! Sowohl Rentrisch als auch der ärgste Verfolger aus Blickweiler kamen an diesem Sonntag also nicht über Punkteteilungen hinaus und somit können die SFR durch ihren Sieg am Kerwespiel gegen Blieskastel den Abstand zur Spitze wieder ein wenig einschmelzen lassen. Die Konstellation könnte für den neutralen Beobachter zu denen sich diesbezüglich auch der SCB zählen kann also kaum interessanter sein, rückt doch das zeitweise ein wenig gesprengte Trio an der Spitze wieder näher zusammen und damit erhöht sich selbstredend merklich die Spannung an der Spitze. Als Fußballfan kann man sich da nur in Vorfreude die Hände reiben in der Gewissheit, dass für Spannung an jedem Sonntag gesorgt ist. Bereits am Samstag absolvierte der SV Breitfurt sein Kerwespiel und konnte sich mit 3:1 gegen den SV Altheim durchsetzen. Ebenfalls am Samstag spielte der SV Alschbach, der die DJK Ballweiler-Wecklingen II mit 3:1 besiegen konnte. Ein echtes Kellerduell stand dagegen in Rohrbach auf dem Programm, wo der heimische SV den SV Niedergailbach empfing. Mit einem 2:0 konnte sich der SVN durchsetzen und damit vorerst aus der Gefahrenregion katapultieren. Weiter unten drin stehen damit jeweils mit müden 6 Punkten auf dem Konto die zweiten Mannschaften aus Rohrbach und Ballweiler-Wecklingen. Ebenfalls auf dem aufsteigenden Ast ist das anfängliche Sorgenkind aus Bebelsheim-Wittersheim, das sich Stück für Stück nach oben verbessert: Durch einen 2:0-Heimsieg gegen den FC Habkirchen konnte man sich sogar auf Platz 10 verbessern um damit die unteren Tabellenregionen zunächst einmal hinter sich zu lassen. Das torreichste Spiel des Spieltages fand in Ormesheim statt, dort verlor der TuS gegen die Gäste aus Bickenalb mit 4:6 und damit zieht die Eintracht in der Tabelle am SCB vorbei, der nunmehr auf Platz 5 residiert, allerdings wie Bickenalb ein Spiel weniger auf dem Konto hat.


13. Spieltag, Kreisliga A Bliestal:

Samstag, 20. Oktober 2007:
SV Alschbach – DJK Ballweiler-Wecklingen II 3:1
SV Breitfurt – SV Altheim 3:1


Sonntag, 21. Oktober 2007:
SV Blickweiler – SV Wolfersheim 1:1
SVG Bebelsheim-Wittersheim - FC Habkirchen 2:0
TuS Ommersheim – TuS Rentrisch 1:1
TuS Ormeheim – Eintracht 08 Bickenalb 4:6
SV Rohrbach II - SV Niedergailbach 0:2
Sf Reinheim - SC Blieskastel-Lautzkirchen 3:1


Am nächsten Sonntag darf der SC wieder auf heimischem Geläuf zu Werke gehen: Mit dem SV Rohrbach II kommt eines der beiden Schlusslichter nach Blieskastel, aber der SC sollte gewarnt sein, hat der SVR dem SC doch in den letzten Jahren des Öfteren einmal ein Bein gestellt und den Jungs aus Blieskastel das Leben sehr schwer gemacht...





Pokal: Palatia Limbach kommt nach Bliesk
Neben dem „Spiel um Platz 3“ in Reinheim gab es für den SC einen weiteren Höhepunkt an diesem 21. Ok [...]  >>
      | 3 Kommentare | 1217 Klicks |

Blieskastels Pokalmärchen geht in nächst
Die Sensation ist perfekt, es ist vollbracht, was niemand in seinen kühnsten Träumen erwartet hätte: [...]  >>
      | 9 Kommentare | 1391 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 21. Oktober 2007

Aufrufe:
1535
Kommentare:
30

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Tank (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 00:34 Uhr
Verdammt, was geht bei uns nur ab? Wir wollen, wir könnten, aber manchmal, und das oft, geht einfach dann doch nix. Zugegeben, wir haben heut schwach angefangen, aber trotzdem alles gegeben in der zweiten Hälfte. Es geht halt nicht immer alles so glatt wie man es sich wünscht. Nur warum wird auch nicht mal ein schwach auftretender SCB von mehr als nur ca. 10 Jungs der Ultras unterstützt? Die gleichen, die uns wie am Mittwoch unterstützt haben, bei einem schlechten Pass angefeuert haben, durchgehend gesungen haben, das SCB Wappen wieder stolz hochhielten und auf einmal wieder hochehrgeizig in die nächsten Wochen geschaut haben, haben sich diesmal wieder schön auf das übliche Demotivieren und Dummgeschwätz konzentriert. Auch wenn die Leistung der Mannschaft nicht immer die beste war, finde ich das Verhalten einiger SCB Anhänger sowas von zum Kotzen, ja eine absolute Frechheit! Ok, wir spielen eben Kreisliga, da kann man wohl nicht hochklassige Schiedsrichter oder viele besonders treue Fans erwarten. Klar haben wir uns hohe Ziele gesteckt, die nun wieder in weite Ferne gerückt sind, aber das Ziel Meisterschaft oder ähnliches wäre doch sowieso auch von außen angepeilt worden. Jedenfalls finde ich es feige immer nur in guten Zeiten zu seiner Mannschaft bzw. zu seinem Verein zu stehen und sonst alles schlecht zu machen. Bleibt doch mal daheim ihr "Profis" oder "Helden"! HIER NOCHMAL DANKE AN UNSERE TAPFEREN ULTRAS, DIE WIE DIE MANNSCHAFT VERSUCHEN ZU JEDER ZEIT ALLES FÜR DEN VEREIN ZU GEBEN UND SICH BEI EINEM SCHLECHTEREN SPIEL NICHT GLEICH WIEDER VON DER KLIPPE SCHMEIßEN!!!! P.S.: Bin mal gespannt, wieviel Marc von meinem Kommentar übrig lässt. Hab mich wohl etwas hineingesteigert, aber ist dennoch meine Meinung!
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 01:05 Uhr
Ich sehe keinen Grund eine ehrliche Meinung die offen zur Diskussion steht in irgendeiner Form zu kürzen, sehe aber viele Gründe um über diese kontroverse Meinung zu diskutieren
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 11:33 Uhr
Gut wenn sonst keiner will, dann fang ich eben an in der Hoffnung, dass einige folgen, also...
1. Genrell - Ich finde, dass besonders nach Niederlagen viel zu viel über das diskutiert wird, was außerhalb des Spielfeldes passiert anstatt über das Spiel selbst zu reden. Also fest steht: Zuschauer haben noch nie ein Spiel verloren, außer sie flitzen nackt übers Spielfeld oder zerlegen den Sportplatz und/oder die Fans des Gegners!
2. "Jedenfalls finde ich es feige immer nur in guten Zeiten zu seiner Mannschaft bzw. zu seinem Verein zu stehen und sonst alles schlecht zu machen." - Man sollte nie vergessen, dass einige (nicht alle) dieser Leute, die draußen stehen mehr Zeit mit ehrenamtlicher Arbeit auf dem Sportplatz verbringen oder verbrachten als die meisten Spieler mit Fußballspielen und damit sehr wohl zu ihrem Verein stehen und sehr viel Zeit in die Vereinsarbeit investieren! Damit haben sie auch das Recht Kritik zu üben, denn ohne diese Leute würden wir heute bestimmt nicht in der Umgebnung unserem Hobby nachgehen dürfen, in der wir das heute tun
3. "aber das Ziel Meisterschaft oder ähnliches wäre doch sowieso auch von außen angepeilt worden" - Ziele die von Außen gesetzt werden sind gut und schön, aber die die man sich als Team setzt sind die an denen man sich wohl oder übel messen lassen muss
4. "Bleibt doch mal daheim ihr "Profis" oder "Helden"!" - Also man sollte bei sollte bei solchen Bemerkungen erstens nicht vergessen, dass der Verein von seinen Zuschauern lebt und zweitens sollte man nicht vergessen, dass besonders die ganz "Erfahrenen" unter den Zuschauern schon Fußball gespielt haben, als nichtmal unsere Eltern auf der Welt waren und ganz nebenbei spielte der SCB damals in der höchsten Spielklasse des damals eigenständigen Saarlandes und sogar ein Torwart der saarländischen Nationalmannschaft spielte zusammen mit diesen Zuschauern. Damals war zwar nicht alles besser aber auch nicht alles schlecht. Diese Leute haben für den Verein sehr viel geleistet, mehr als wir alle zusammen und darum sollte man das respektieren
5. "Bin mal gespannt, wieviel Marc von meinem Kommentar übrig lässt." - Ich verstehe die Aussage nicht. Ich habe noch nie und werde auch nie einen Kommentar löschen, der die eigene Meinung zu Diskussion stellt
6. "SICH BEI EINEM SCHLECHTEREN SPIEL NICHT GLEICH WIEDER VON DER KLIPPE SCHMEIßEN!!!!" - Ohne Suizid an Klippen für heißen zu wollen - Ein Problem haben wir, wenn jedem die Spiele Sonntags egal sind!
7. Verein = aktive Mannschaften iss wohl etwas einfältig man sollte nie vergessen, dass wir 500 Mitglieder haben, 170 Jugendspieler, 30 AH-Spieler und eine Damenabteilung, die allesamt sehr erfolgreichen Fußball spielen und teilweise froh wären, wenn sie solch eine Aufmerksamkeit bekämen wie wir jeden Sonntag, obwohl auch sie allesamt 100 und mehr Zuschauer verdeint hätten. AH, Damen, Jugend - alle schauen Sonntags die AKtiven, aber mal ehrlich wann schaut sich mal einer von uns deren Spiele an? Ich bin manchmal nicht so sicher ob alle zu schätzen wissen, was in unserem Verein geboten wird...
8. Da ich vergessen hab es in den Artikel zu schreiben: Training ist diese Woche Dienstag und Freitag zu den üblichen Zeiten. Ganz nebenbei: Am Freitag ist übrigens auch die nächste Runde des SR 3 Radioquiz. Wer Lust hat das Team zu unterstützen Geld in die Jugendkasse zu spielen: Um 19:00 Uhr fährt ein angemieteter Bus an der Kirche in Lautzkirchen ab...
9. Schönen Montag und hoffentlich viele weitere Kommentare zu diesem Thema
 
 0  
 0

Flavio (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 12:14 Uhr
...also, hallo erstmal... ich weiss nicht ob Ihrs schon wusstet, aber ich denke man kann ein Thema auch toddiskutieren. Ich glaube Tank hat einfach mal Luft in seinem Kopf schaffen müssen für einige Sprüche und Worte die oft nach "schlechteren" Spielen fallen, allerdings auch manchmal wenn wir gut gespielt haben es für manche aber immer noch nicht gut genug war. Das muss ich mir als Stürmer oft genug anhören dass manchmal ein, zwei oder drei Tore nicht reichen, aber o.k. ich denke ich habe mir in den vergangenen Jahren ein dickeres Fell angeeignet das ich gut gebrauchen kann! Gerechte Kritik sollte man annehmen, aber nicht jedes Geschwätz so nah an sich heran lassen, egal von wem es kommt! Und eins ist wohl klar, nichts wäre unserem TEAM lieber als aufzusteigen und endlich allen zu zeigen dass wir doch mehr draufhaben als unsere jetzige Leistung. Unsere Zeit wird kommen und dafür brauchen wir und unsere Fans Geduld! Wichtig ist dass die Mannschaft zusammenhält und weiterkämpft, das Gefühl hab ich auf jeden Fall und das liebe ich an diesem Verein!
 
 0  
 0

Timo (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 12:58 Uhr
So Leute...jetzt will ich auch entgültig mal meine Meinung zur momentanen Situation in Blieskastel loswerden. Zunächst mal finde ich WAS und vor allem WIE es in Blieskastel abläuft unheimlich schade. Es gibt so wahnsinng viele Menschen beim SC die sich super viel mühen und unendlich vieles ehrenamtlich machen. Um all diese Menschen tut es mir sehr sehr leid. Der Verein hat die besten Voraussetzungen...ein grandioses Umfeld...da passt einfach alles drumherum. Das Pro ist einfach die Mannschaft. Da fehlt es schlicht und ergreifend an Einstellung. Es reicht nicht nur gute Spieler in einem Kader zu haben...man muss trotz alle dem "für den Erfog arbeiten". Um Sonntags nen Dreier einfahren zu können, musst du Montags anfangen dafür zu arbeiten! Wenn aber Spieler es selbst nicht für notwendig halten ins Training zu kommmen (und sogar während einer Runde mehrmals in den Urlaub fahren)...tut mir leid, aber da hast du es einfach nicht verdient Erfolg zu haben! Leute ihr müsst euch einfach auch mal darüber "im Klaren" sein, dass ihr mehr machen müsst für so eine Meisterschaft. Vor allem müsst ihr auch mal lernen Kritik einstecken zu können. Dieses gejammere hier auf der HP nervt mich persönlich auch ungemein! Zuschauer sind nie nahe genung an der Mannschaft dran um gewisse Leistunngen, oder besser Situationen in der Mannschaft einschätzen zu können. Allerdings sollte man sich auch als junger Spieler darüber im klaren sein, dass viele Aussenstehende doch einige Erfahrung haben (und vor allem in Blieskastel ist das so!). Man sollte vllt auch mal bisserl clever sein und daraus für sich positives zu ziehen! Ich wünsche jedenfalls dem SCB ganz viel Glück für die Zukunft und auf das es möglichst bald besser wird! Ganz besonders drücke ich für den Rest dieser Runde der Zweiten Mannschaft (für mich würde die Bezeichnung 1b passender sein!) die Daumen. Vielleicht sollte man auch mal die Leistungen dieser Truppe "noch mehr" würdigen (und nicht wie gewisse Leute in Sitzungen sogar jenen Optimismus und Zuspruch DEMORALISIEREN!!!) Ganz viele lieben Grüße
 
 0  
 0

Alex (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 13:50 Uhr
Tach.Die Leute die uns kritisieren haben schon recht.Wir schaffen es nicht kontinuierlich zu spielen.Leistungen stabil zu halten.Wir haben immer Ausrutscher die in meinen Augen unnötig sind.Solche Kritiker gibt es in jedem Verein und damit müssen und sollten wir Leben.Ich fühle mich in Blieskastel sehr wohl und doch hatte ich und auch viele andere Leute mehr erwartet.Das ist eben so! Aber eins zum Kommentar von Timo möchte ich noch loswerden.Es hilft uns nicht, wenn Du nur im Hintergrund wirkst und nur Deine Meinung im Internet schreibst.Komm mal in eine Sitzung und mach den Mund auf.Zudem hatten wir Einstandsfest und nach meinem Wissen gehörst Du da auch dazu.Auch da warst Du nicht.Schade! Also Jungs!!!Kopf hoch und vorallem Gruß an unseren Robert!!!Alles wird gut!!!
 
 0  
 0

Dennis (Ultras) (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 14:20 Uhr
hallo ! ich kann es sehr gut verstehen ,dass einige "sauer" auf uns sind, weil wir in reinheim wirklich keinen guten auftritt hatten. mich kotz es an, dass viele zusagen und dann doch nicht kommen bzw. 5min vorher absagen. manchmal ist es nicht möglich,aber was manchma für ausreden kommen..... Wir ,die Ultras Blieskastel, versuchen bei jedem spiel unsere mannschaft so gut wie möglich zu unterstützen. bei einem rückstand ist es manchmal so,das einige keine motivation haben oder ähnliches. es gibt in der ganzen saison spiele, bei denen wir eben mit wenigen leute anwesend waren (überwiegend auswärts). aber ich möchte auch an spiele erinnern, wo wir seit der 1.min alles gegeben hatten. ich hoffe das wir in zukunft mit mehr leuten auswärts fahren und euch auswärts so gut wie zuhause unterstützen können. MfG Dennis W.
 
 0  
 0

Tim (ultra) (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 15:10 Uhr
ja hi erstmal, also so wie ich gehört habe war das von uns fans (ich war am sonntag selbst nicht dabei) ja wohl nicht gerade so laut. aber ich finde man sollte auch darauf achten das wir nicht immer mit so vielen leuten wie z.B im Pokal gegen lebach da sein können. Bei uns besteht eben auch immer das proplem das wir abundzu einfach keine zeit haben und wenn es dann eben mal nur seches leute sind sind es eben nur sechs leute. ich finde es gut das wir überhaupt anwesend sind. Allerdings kann ich zu der leistung des fanclubs gester garnichts sagen weil ich eben selbst nich dabei war. so also das wollte ich nur mal loswerden MFG Tim
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 15:25 Uhr
Also liebe "Ultras" ich glaube nicht, dass es bei der Diskussion um Eure Unterstützung am Sonntag oder sonst irgendwann geht, denn die ist über allem erhaben und wir können stolz sein, dass ihr uns in jedem Spiel so lautstark und zahlreich unterstützt...
Aber in vielen anderen Bereichen scheint wohl akuter Diskussionsbedarf zu bestehen und es ist wohl noch lange nicht alles "totdiskutiert" wie es den Anschein hat. Also lasst euch von mir nicht stören und diskutiert fleißig weiter...
 
 0  
 0

Tank (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 16:19 Uhr
zitat:" 5. "Bin mal gespannt, wieviel Marc von meinem Kommentar übrig lässt." - Ich verstehe die Aussage nicht. Ich habe noch nie und werde auch nie einen Kommentar löschen, der die eigene Meinung zu Diskussion stellt" Dachte nur mein Eintrag wäre gewaltiger als erlaubt. Sah aber nur vorher so lange aus. Sollte keine Kritik an deiner Arbeit sein :-)
 
 0  
 0

Tank (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 16:26 Uhr
Achja nochwas...bin mal gespannt auf unsere Sitzung. Hier geht es ja schonmal ab :-)))
 
 0  
 0

Tank (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 16:28 Uhr
Schon wieder was vergessen....die Bilder vom Freitag sind online!! Also da haben wir überzeugt!!!!!!!! Zitat:" Meine Alkoholmannschaft hat ein Fußballproblem!"
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 16:38 Uhr
Zu deinen Kommentaren:
1. Sorry dann hab ich das falsch verstanden. Allgemein zu Kommentaren: Zu lang gibt es nicht :-)
2. Jo bin ich auch gespannt, bin aber am Freitag leider auf dem Radioquiz Geld für den Verein verdienen
3. Ich sag ja: Wir sollten Freitags spielen...
So und nun fleißig weiterdiskutieren, weil das Thema scheint ja ein heißes Eisen zu sein. Und keine Angst: Iss nuch viel Platz in unserer Datenbank, auch für überlange Kommentare...
 
 0  
 0

Diego (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 18:24 Uhr
hallo, hier mal eine Einschätzung eines "Zuschauers". Timos Kommentar finde ich schon sehr treffend für die Situation in Blieskastel.(Trainingseinsatz und interne Situationen außen vor). Das Problem ist, das eine zu große Erwartungshaltung innerhalb und außerhalb der Mannschaft besteht. Nach einem gutem Spiel wird alles in den Himmel gehoben, nach einem schlechten Spiel alles verdammt. Die Mannschaft ist auch nicht als Mannschaft gefestigt, wenn man sieht wie viele verschiedene Spieler in den letzten Jahren in der 1.Mannschaft spielten auch kein Wunder! Diesbezüglich wäre auch ein bißchen "den Ball flach halten" in Bezug von Anspruch und Wirklichkeit der Leistungsfähigkeit angebracht. Damit macht man nur den Gegner "heiß"!
 
 0  
 0

markus (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 20:52 Uhr
Kurze unwichtige Frage: Ist Timo überhaupt noch Spieler des SC B???
 
 0  
 0

Tank (PID=2)schrieb am 22.10.2007 um 22:02 Uhr
Nochmal zu Marc:
- "Ich finde, dass besonders nach Niederlagen viel zu viel über das diskutiert wird, was außerhalb des Spielfeldes passiert anstatt über das Spiel selbst zu reden"

Ich meine wir reden häufig genug über unsere Spiele. Reden über unsere Taktik, unsere Einstellung, über einzelne Spieler und auch sonst redet unser Trainer mit vielen Leuten unter vier Augen. Was soll man da sonst noch machen?

- "...Damit haben sie auch das Recht Kritik zu üben,..."
Kritik ist ja nicht schlecht, aber man sollte den Zeitpunkt doch etwas besser abschätzen können, wenn man so viel 'Erfahrung' hat. Schließlich gibt es doch Sitzungen, die dazu da sind um solche Probleme zu diskutieren. Während einem Spiel bringt es nichts die Spieler runter zu ziehen, man sollte diese viel mehr aufbauen. Ich denke jeder Spieler unseres Vereins merkt, wenn er einen schlechten Ball spielt oder so und braucht dazu kein Gemecker.

zu Flavio: Dein Fell hätt ich gern ;-) trotz vieler Tore musst du dir auch immer wieder einiges anhören...auch einige dumme Sprüche von mir. Aber die drück ich dir auch weiterhin rein Hasemaus :-*

zu Timo (welcher Timo?):
- "Wenn aber Spieler es selbst nicht für notwendig halten ins Training zu kommmen (und sogar während einer Runde mehrmals in den Urlaub fahren)...tut mir leid, aber da hast du es einfach nicht verdient Erfolg zu haben!"
Mann! Was soll das denn? Wer bei uns irgendwie die Möglichkeit findet zu trainieren, der kommt auch ins Training. Denn nicht nur das Training macht großen Spaß und ist abwechelungsreich, sondern auch die Kameradschaft ist groß. Auch Spieler, die verletzt waren und wegen unserem großen Kader sich oft wieder auf der Bank finden kommen gerne trainieren. Aber man muss mal realistisch bleiben und sehen, wo wir spielen. Es ist immernoch niedriger Breitensport und da geht Familie, Beruf oder Schule/Studium vor. Dennoch sind wir eine gute Truppe auf dem Sportplatz!
- "...dass viele Aussenstehende doch einige Erfahrung haben (und vor allem in Blieskastel ist das so!)"
Ja, wo ist das nicht so? Anscheinend hat jeder Verein in der Kreisliga seine ehemaligen Nationalspieler. Aber selbst wenn das so wäre. Ein guter ehemaliger Fußballspieler, Trainer oder sonst was ist nicht unbedingt ein objektiver Kritiker. Denn mal ehrlich...jeder hat doch früher alles besser gemacht...jeder hat besser Fußball gespielt, es waren immer alle im Training, alle Spiele wurden überragend bestritten und ich habe sogar gehört, dass teilweise Spiele ohne einen Ballkontakt des Gegners gewonnen wurden!
- "Ich wünsche jedenfalls dem SCB ganz viel Glück für die Zukunft und auf das es möglichst bald besser wird"
Danke!!!! Das hoffen wir auch :-)

zu ULTRAS: Macht einfach weiter so! Ich find euch klasse und habe noch niemals solch eine Truppe irgendwo anders erlebt. Mit euch macht das Spielen noch viel mehr Spaß!

zu Diego: Stimme dir zu! Ball flach halten ist richtig! Trotzdem, das Potenzial ist da, aber wir müssen es schaffen das mal abrufen zu können. Dennoch lasse ich mir mal deine Kritik am ehesten gefallen.

An alle: Lasst uns mal wieder mehr Spaß an unserem Hobby haben und weniger das kaputt machen, woran ALLE (die von früher und heute) hier doch so hart arbeiten. Eigentlich will doch jeder von uns das Beste für den SCBL und keiner macht absichtlich was falsch ob auf dem oder neben dem Platz. IFEH
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 23.10.2007 um 00:30 Uhr
Und wieder ich (Muss ja schließlich Stellung nehmen wenn ich angesprochen werde):

"Ich meine wir reden häufig genug über unsere Spiele. Reden über unsere Taktik, unsere Einstellung, über einzelne Spieler und auch sonst redet unser Trainer mit vielen Leuten unter vier Augen. Was soll man da sonst noch machen?"

Wir sind aber alle so dünnhäutig wenn Kritik kommt. Ich seh ja die Reaktionen wenn ich hier (ausnahmweise ;-)) mal Kritik an einem Spiel übe und da denk ich mir schon manchmal, dass Kritik für einige (nicht für alle) lästig ist. Wenn ich mir überleg, was ich mir so alles anhören muss, dann frag ich mich manchmal ob es nicht besser wäre, wenn mir dass alles egal wäre... Hab ich zwar schon mal gepostet aber scheinbar haben es noch nicht alle gelesen: "KRITIKFÄHIGKEIT: Die Fähigkeit nach einer Kritik an eigenem Handeln, Unterlassen oder Äußerungen, dieses bisherige eigene Handeln ergebnisoffen neu zu überprüfen. Die Kriterien für die Überprüfung sollten unter Umständen dargelegt werden können. Zunächst ist dies eine passive Fähigkeit, weil Kritik erduldet werden muss. Manchmal erübrigt sich das, z. B. durch Annahme der Kritik und baldige Änderung des bisherigen Verhaltens (etc.). Dann wandelt sich diese passive Kritikfähigkeit in eine Fähigkeit aktiv etwas Neues zu planen. In diesem Sinne schließt der Begriff auch ein, dass Kritik vom betroffenen Individuum nicht nur als abzuwehrender Angriff auf die eigene Person empfunden wird, sondern als Möglichkeit zur Erkennung von Schwächen und deren Minimierung oder Beseitigung. Die Optimierung eigener Handlungsweisen oder Standpunkte ist generell vorteilhaft, spielt aber insbesondere bei der Mitwirkung und Mitarbeit in einem Team eine wichtige Rolle. Kritikfähigkeit in diesem Sinne ist somit ein Hauptbestandteil der Teamfähigkeit und Kooperation."

"Kritik ist ja nicht schlecht, aber man sollte den Zeitpunkt doch etwas besser abschätzen können, wenn man so viel 'Erfahrung' hat. Schließlich gibt es doch Sitzungen, die dazu da sind um solche Probleme zu diskutieren. Während einem Spiel bringt es nichts die Spieler runter zu ziehen, man sollte diese viel mehr aufbauen. Ich denke jeder Spieler unseres Vereins merkt, wenn er einen schlechten Ball spielt oder so und braucht dazu kein Gemecker."

Siehe dazu erstens Definition von oben. Und zweitens: Ja ist richtig, dennoch sollte das Aufbauen primär eine Aufgabe der eigenen Mitspieler sein, auch wenn Fans natürlich eine tolle Sache sind. Wenn man sich richtig auf ein Spiel konzentriert bin ich außerdem der Meinung, dass man im Eifer des Gefechts ohnehin nicht viel von außen mitbekommt, zumindest ist das bei mir so, aber das will ich nicht verallgemeinern, das nimmt wohl jeder anders wahr.

"An alle: Lasst uns mal wieder mehr Spaß an unserem Hobby haben und weniger das kaputt machen, woran ALLE (die von früher und heute) hier doch so hart arbeiten. Eigentlich will doch jeder von uns das Beste für den SCBL und keiner macht absichtlich was falsch ob auf dem oder neben dem Platz."

Stimmt, genau so siehts aus!!!

Dann hoffe ich mal, dass wir diesen Kommentarmarathon Morgen bzw. Heute :-) fortsetzen können. In diesem Sinne Gute Nacht...
 
 0  
 0

Flavio (PID=2)schrieb am 23.10.2007 um 09:22 Uhr
...ich kann nich mehr, ich bin raus!...ist doch auch schon alles gesagt ausser zu Tank: Oh Baby, ich geb dir mein "Fell" und noch viel mehr mein süsser Knuddelbär ;-*
 
 0  
 0

Timo (PID=2)schrieb am 23.10.2007 um 17:58 Uhr
zu Alex: "...Es hilft uns nicht, wenn Du nur im Hintergrund wirkst und nur Deine Meinung im Internet schreibst...." meine Meinung hatnie interessiert. Ganz im Gegenteil, mir wurde es von Begin an förmlich verboten meine Meinung zu sagen. Ich hätte sehr sehr gerne mehr beim SCB mitgewirkt...aber wie gesagt, man gab mir nie wirklich die Möglichkeit. zu Tank: "...zu Timo (welcher Timo?):..." danke Tank. (begründet ganz nebenbei auch den Kommentar von Alex zu Markus: "...Kurze unwichtige Frage: Ist Timo überhaupt noch Spieler des SC B???..." Nein Markus bin ich nicht. War ich es denn irgendwann mal?
 
 0  
 0

markus (PID=2)schrieb am 23.10.2007 um 20:35 Uhr
An Timo: Und wieso nicht, wenn ma fragen darf?
 
 0  
 0

markus (PID=2)schrieb am 23.10.2007 um 20:35 Uhr
An Timo: Sorry Verbesserung, ich muss ja fragen wieso nicht mehr?
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 23.10.2007 um 22:09 Uhr
Hallo mal ganz kurz quasi "off topic" eine organisatorische Info, weil es hier ohnehin wahrscheinlich die meisten Leser gibt: Training ist diese Woche am Donnerstag um 19:00 Uhr, NICHT am Freitag. Danach Spielersitzung!!! Freitag ist dafür SR3-Quiz in Spiesen, Bus fährt 19:00 Uhr an der Kirche in Lautzkirchen ab wer Lust hat mitzukommen, ist gerne gesehen... So jetzt kann munter weiterdiskutiert werden...
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 23.10.2007 um 22:40 Uhr
@ Timo: Also erstmal finde ich es schade, dass du dich nun endgültig vom SC Blieskastel-Lautzkirchen verabschiedet hast, allerdings muss ich mich da wohl der Frage von Markus anschließen...
 
 0  
 0

Tank (PID=2)schrieb am 24.10.2007 um 00:14 Uhr
Timo...achso! Ich dachte nur weil ich aus dem Kommentar irgendwie rausgelesen habe, dass es sich nicht um einen aktuellen Spieler handelt. Wusste nicht, dass du nicht mehr bei uns spielst. Oder versteh ich das nun schon wieder falsch? Hätte ja auch sein können, dass es um irgendeinen ehemaligen Spieler oder so geht, der mal seine Meinung äußert und eben auch Timo heißt. Kann ja nicht jeden direkt am Vornamen erkennen. Wollte dich nicht demoralisieren ;-) HDL KUSS KUSS KUSS (*hehe* wir sind doch alles Freunde)
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 24.10.2007 um 01:05 Uhr
Ohhh wie nett: Sarkasmusalarm?!?
 
 0  
 0

Flavio (Nixraffer) (PID=2)schrieb am 24.10.2007 um 08:36 Uhr
...He, was gehtn jetzt ab Timo? Bist nun wirklich nicht mehr dabei, oder is das echt nur alles Sarkasmus oder Orgasmus oder was nun? Hab auch erst nicht verstanden dass Du unser Zweibrücker Timo bist! Seid lieb zueinander, "make Love net wohr!"
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 24.10.2007 um 11:59 Uhr
Also unser Sarlasmuskönig in dem Fall iss doch wohl Tank, mal im Ernst: Wir haben (oder hatten, wie auch immer) einen einzigen Spieler in der Mannschaft der Timo heißt, der noch dazu in den folgenden Kommentaren mehrmals eben als genau dieser Timo angesprochen wird (z.B. von Alex: "Zudem hatten wir Einstandsfest und nach meinem Wissen gehörst Du da auch dazu.") und dann wollen jetzt einige nicht gewusst haben wer "Timo" ist? Nun denn, wenn dem so war...
 
 0  
 0

Tank (PID=2)schrieb am 24.10.2007 um 13:58 Uhr
Hat der Schorchel denn so den Durchblick? Der hat doch nur geraten!

Ach fällt mit grad auf....
"- Kommentare die gegen unsere Nutzungsbedingungen verstoßen werden ohne Nachfrage gelöscht - Kommentare ohne Angabe eines gültigen und aussagekräftigen Namens werden ohne Nachfrage gelöscht"
Da hälst du dich aber auch nicht dran Marc :-) Du Gegen-Kommentar-Bringendes-Geiles-Luder ;-)))
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 24.10.2007 um 14:24 Uhr
Tank steht ja auch nicht gerade als Künstlername in deinem Peronalausweis denke ich. Wenn ich weiß wer sich hinter dem Benutzernamen verbirgt iss der für mich aussagekräftig genug und das war in diesem und ist auch in deinem Fall so. Wenn einzelne User an akuter psychogener Amnesie leiden dann kann ich da auch nichts dazu, bin ja nur Administrator und kein Arzt... ;-)
 
 0  
 0

Timo (PID=2)schrieb am 25.10.2007 um 19:51 Uhr
@Markus und Marc: Gründe gibt es zahlreiche...der hauptgrund ist allerdings der, dass ich schlicht und ergreifend das gefühl hab nicht unbedingt gewollt zu werden. beründen kann ich jene aussage damit (man darf mir das bitte nicht "für Übel" nehmen), dass ich mir zu schade bin woche für woche zu trainieren, die erste mannschaft teilweise katastrophale leistungen abliefert und ich trotz alle dem nie die chance bekomme mein können zu beweisen. ich könnte natürlich jetzt noch intensiver gehen...und meine meinung über den scb kund geben. aber ich habe vor vielen menschen in diesem verein großen respekt. zumal mir auch viele ans herz gewachsen sind (sprich: ich viele leute sehr sehr mag). deshalb lass ich es einfach hierbei und drücke euch die daumen dass es besser wird! allerdings müsst ihr damit rechnen dass ich das ein ums andere male meine meinung hier auf der hp kundgeben werde (weil wie gesagt ich den scb im großen und ganzen schätze!!!) und ich eventuell auch hier und da an der Florianstrasse auftauchen werde um mich über die aktuelle situation im und um den verein zu informieren. also bis dann denn ;-)
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.



 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03