Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
Souverän: Zwei Klatschen für Ballweiler    [Ändern]

 Die beiden Gastspiele des SCB bei der DJK Ballweiler-Wecklingen hatten für die SCB-Fans am Ende einiges zu bieten: Die Zweite siegt mit 8:0, die Erste mit 6:1; 14 Tore bei nur einem Gegentor, macht unterm Strich sechs Punkte ohne auf größere Gegenwehr getroffen zu sein…



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

    
VERFASST VON Marc Schaber, 9. September 2007

Viel wurde spekuliert über das Gastspiel des SCB in Ballweiler: Das viel besagte Überraschungsei der Liga von der DJK Ballweiler-Wecklingen. Würde die DJK das Team im Lokalderby gezielt verstärken, oder etwa nicht… Die Realität zeigte aber einmal mehr, dass man sich zuvor vielleicht ein wenig zu viele Gedanken über mögliche Planspiele des Gegners gemacht hatte, denn die Realität sah in Ballweiler anders aus: Ballweiler, das auch in der Vorzeige-Truppe in der Landesliga mit 7 Punkten hinter den hoch gesteckten Erwartungen zurückbleibt hat andere Probleme und griff somit nicht auf Landesliga-Spieler zurück. So kam es zu dem, was man als einer der gut 100 Zuschauer am Sonntag in Ballweiler begutachten konnte: Die DJK hatte in einem einseitigen Spiel dem SCB nie auch nur annähernd etwas entgegenzusetzen und musste am Ende mit einer deftigen 6:1 Heimschlappe gegen den Lokalrivalen leben. Von der ersten Minute an machte der SCB Druck und konnte schon recht schnell in Person von Alex Schneider in Führung gehen. Im Laufe der ersten Halbzeit ließ der SC die Zügel aber sichtlich schleifen und es dauerte bis zu den Schlussminuten der ersten Halbzeit, ehe man mit den Toren 2 und 3 schon vor der Pause den sprichwörtlichen „Deckel“ auf einen nie gefährdeten Sieg setzen konnte. Nach der Pause gab es dann ein Spiel auf ein Tor, das aber aufgrund der mangelnden Gegenwehr der DJK keinen wirklich vom Hocker riss: Blieskastel behielt die Oberhand und konnte sich ein ums andere Mal Tormöglichkeiten erarbeiten. Drei an der Zahl konnte man nutzen, einmal pennte man obligatorischer weise in der Defensive, das macht unterm Strich ein deutliches 6:1, das zwar nie gefährdetet war, aber als Maßstab für den weiteren Saisonverlauf kann es bei Weitem nicht angeführt werden, denn dazu war der Gegner über die gesamte Spieldauer zu schwach. Das Resume lässt sich also recht prägnant in einen einzigen Satz fassen: Gute Blieskastler Elf düpiert erschreckend schwaches Ballweiler… (Eigener Spielbericht: >>hier)





Ein deutlicher 6:1 Kantersieg steht also nach dem Aufeinandertreffen mit der DJK Ballweiler-Wecklingen 2 in den analen. Viel wichtiger als das Resultat ist für die Moral aber: Endlich hat der SC es geschafft, eine Partie deutlich für sich zu entscheiden und endlich kann man einem Sieg die begehrten Prädikate „nie gefährdet“ und „souverän“ verleihen. Allein das Ergebnis zeigt schon, wie einseitig die Partie in Ballweiler sich über weite Strecken gestaltete und dabei darf man nicht vergessen, dass das alte und viel besungene Lied von der schlechten Chancenauswertung auch in dieser Partie stets präsent war. Trotz des klaren Endresultats fällt es aber schwer, die Partie vom Sonntag richtig einzuordnen und zu analysieren, denn eines darf man nie vergessen: Die DJK war an diesem Nachmittag wohl kaum mehr als ein Sparringspartner und forderte den SC so wenig wie kaum eine andere Mannschaft in den letzten Wochen und Monaten. Ein deutlicher Pflichtsieg war es also am Ende, aber auch die muss man ja bekanntlich erstmal einfahren und man hatte am Sonntag stets ein gutes Gefühl, weil man etwas sah, das man in den Vorwochen nur allzu oft vermisste: Der SC schien Spaß am Fußball zu haben, spielte phasenweise schnell, zielstrebig und direkt! Auch wenn der Gegner dies zumeist bereitwillig zuließ, so sollte man doch eines gemerkt haben: Wenn man es denn will, dann kann man es auch. Außerdem gab es fast schon eine Premiere betrachtet man die letzten Wochen: Der SCB geriet ausnahmsweise einmal nicht in Rückstand und musste somit auch nicht ewig lange selbigem Hinterherlaufen. Was man dagegen auch in Ballweiler nicht konnte, aber hoffentlich irgendwann in naher Zukunft lernen wird, war etwas anderes: Auch gegen die kaum stattfindende Offensive der DJK schaffte man es nicht in der Defensive 90 Minuten konzentriert zu stehen und hat somit am Ende mit dem kleinen Wehrmutstropfen des unnötigen Gegentreffers zu leben. Auch wenn es nur Ergebniskosmetik der Hausherren war, ärgerlich war es umso mehr.





Was nimmt man also Ballweiler mit? Das wichtigste sind sicherlich 6 Punkte und beeindruckende 14:1 Tore, aber sicherlich wird es dem SC auch gut getan haben endlich einmal nicht bis zum Ende um einen Sieg zittern zu müssen und einen Gegner von Beginn an dominieren zu können. Man kann nur hoffen, dass der SC daraus einen kleinen Schub mitnimmt und man den Zuschauern in den kommenden Wochen auch gegen stärkere Gegner zeigen kann, was man in Ballweiler erahnen ließ: Dass man Spaß am Fußball haben kann und Dinge die einem Spaß machen, klappen ja in der Regel immer viel besser. Darum heißt es für den SC: Das angekratzte Selbstvertrauen wurde durch zwei souveräne Siege in dieser Woche aufpoliert und den Schwung muss man nun in die folgenden Partien mitnehmen, denn schwer wird es allemal, denn dem SC steht eine Prüfung nach der anderen bevor: Schon nächste Woche kommt mit dem SV Breitfurt ein Lokalrivale an die Florianstraße und das ewig junge und stets heiß umkämpfte Duell wird sicherlich auch in diesem Jahr ein ganz heißer Tanz für den SC. Und hat man das heiße Derby überstanden kommt es zum großen Knallerspiel in Rentrisch: Am 23. September beginnt für den SC mit dem Gastspiel beim TuS eine Serie von 4 Auswärtsspielen in Folge und spätestens dann muss der SC bewiesen wo er hingehört: Nach ganz oben, nach fast ganz oben, nach nicht ganz oben, oder doch ins Niemandsland der Tabelle, wie es die notorischen Pessimisten mit den halbleeren Gläsern fleißig orakeln?





A class of ist own, bleibt weiter die Zweite des SCB: Mit einem souveränen 8:0 bei der DJK hat die Zweite ihre Favoritenrolle einmal mehr untermauert, der DJK die zweite riesige Schlappe binnen 3 Stunden bereitet und steht nun mit 18 Punkten aus 6 Spielen an der Spitze der Tabelle. Noch beeindruckender wird die ohnehin schon tolle Bilanz, wenn man sich das Torverhältnis vor Augen führt: 21:0 Tore sprechen eine mehr als deutliche Sprache! Der SCB 2 hat also den besten Saisonstart seit Jahren hingelegt und man kann sicher sein: Geht die Zweite auch weiter so zu Werke, dann kann man von ihr noch einiges erwarten!





Auch der Rest der Liga ging am Wochenende auf Punkte und Torejagd: Bereits am Samstag gab es ein 2:2 Unentschieden beim Gastspiel des Tabellenletzten vom SV Rohrbach II beim SV Alschbach. Ganze 10 Tore gab es dann am Sonntag für die Zuschauer in Ommersheim zu sehen, wo der Gast aus Blickweiler mit 7:3 gewinnen konnte. Der nächste Gegner des SC der SV Breitfurt konnte einen knappen 1:0 Heimsieg gegen den SV Niedergailbach einfahren. Ebenfalls einen 6:1 Auswärtssieg, wie der SCB, konnte der TuS Ormesheim landen: Die Sensation ist, dass eben dieser Kantersieg beim SV Altheim stattfand. Ein Resultat mit dem sicherlich nicht viele gerechnet hätten. Auch der letzte Gegner des SC konnte gewinnen: Der FC Habkirchen konnte mit 4:2 gegen den SV Wolfersheim gewinnen und kam damit zu seinem ersten Saisonsieg. Eine weiße Weste behalten weiterhin die Sportfreunde aus Reinheim: Mit 2:0 konnten die SFR ihr Gastspiel in Bebelsheim-Wittersheim gewinnen und haben damit mit 18 Punkten aus 6 Spielen bei 16:2 Toren eine mehr als nur beeindruckende Bilanz vorzuweisen. Ebenfalls erfolgreich war der Spitzenreiter aus Rentrisch: Denkbar knapp mit 1:0 konnte man das Heimspiel gegen die Eintracht Bickenalb gewinnen und somit kommt es an der Spitze der Tabelle zu einer skurilen Situation: Renheim und Rentrisch stehen Punkt- und Torgleich ganz oben und es bahnt sich ein Durchmarsch der beiden Spitzenreiter an...

Alle Ergebnisse, Kreisliga A Bliestal 6. Spieltag:

Samstag, 8. September 2007:
SV Alschbach – SV Rohrbach II 2:2

Sonntag, 9. September 2007:
FC Habkirchen – SV Wolfersheim 4:2
SVG Bebelsheim-Wittersheim - SF Reinheim 0:2
SV Altheim – TuS Ormesheim 1:6
TuS Ommersheim – SV Blickweiler 3:7
SV Breitfurt – SV Niedergailbach 1:0
DJK Ballweiler-Wecklingen II – SC Blieskastel-Lautzkirchen 1:6
TuS Rentrisch – Eintracht Bickenalb 1:0


Nächste Woche kommt wie schon erwähnt der SV Breifurt an die Florianstraße und man kann sicher sein, dass das Derby mit dem SVB wie in jedem Jahr ein ganz heißer Tanz für den SCB werden wird...





Unendliche Geschichte, Blieskastler Nach
Die meisten der treuen Leser werden es gemerkt haben: Seit zwei Wochen gibt es wieder keine Berichte [...]  >>
      | 2 Kommentare | 882 Klicks |

5:1 - SCB zieht in nächste Pokalrunde
Die erste Zwischenrunde des Saarlandpokals ist gespielt: Der SC Blieskastel-Lautzkirchen konnte mit  [...]  >>
      | 1 Kommentare | 1197 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 9. September 2007

Aufrufe:
1018
Kommentare:
2

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Robert (PID=2)schrieb am 10.09.2007 um 08:11 Uhr
Sorry Marc, aber ich glaube bei der Zweiten sind es "nur" 21:0 Tore!?
 
 0  
 0

Marc (PID=2)schrieb am 10.09.2007 um 11:31 Uhr
Jo hast Recht. Mit den Torverhältnissen hab ichs in letzter Zeit... Sind wir doch nicht so gut wie ich dachte ;-)
 
 0  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Di 18. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Bezirksliga Homburg  (Sportplatz SC Blieskastel-Lautzkirchen)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03