Sport Community Bliestal
SCB-Online - www.scbonline.de

   
 
 
 
:: Aktuelles
:: Startseite







:: Quick-Message
:: Quick-Search
 
:: Archiv
:: Artikel/News
:: Presseartikel
:: Short-News
:: SCB-Online.tv
:: Zufallsartikel 
 
:: Bliestal-Ligen
:: Kreisligen B
:: Kreisligen A
:: Bezirksligen
:: Landesligen
:: Verbandsligen
:: Saarlandliga
:: SFV
 
:: Specials/Serien
:: Lage der Liga
:: Wir sind 100.000
:: Aprilscherze
:: 250.000
 
:: Sonstiges
:: Internetteam
:: Suchen
:: Impressum
:: Datenschutz
 
:: Adminbereich
:: Login
:: Andminbereich
:: Logout
 



 
BZL: SVB gewinnt unglaubliches Gipfeltreffen    [Ändern]

 Am 25sten Spieltag der Bezirksliga Homburg reden alle Fußballfans über das unglaubliche Spitzenspiel in Erbach wo der SV Blickweiler einen 3:1-Rückstand in einen 4:3-Sieg dreht und sich damit die Tabellenführung zurückerobert. Auch auf den anderen Sportplätzen ging es mächtig rund. Alle Spiele und alle Tore gibt es auf SCB-Online...



ANZEIGE - Das SCB-Online-Projekt wird unterstützt von (Mehr Infos):

        
VERFASST VON Marc Schaber, 17. April 2016

Der 25ste Spieltag in der 25ste Spieltag der Bezirksliga Homburg war an Dramatik kaum zu überbieten: Beim Spitzenspiel in Erbach ging es hoch her und die Floskel, dass ein Spiel 90 Minuten dauert wurde einmal mehr in ihrem Wahrheitsgrad bestätigt:



SpVgg Einöd-Ingweiler II
DJK St. Ingbert


 
0:4
(0:1)


Hinspiel:
NA:0


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Christian Stoltz (37.)
0:2 Adham Yesilmen (51.)
0:3 Adham Yesilmen (65. / FE)
0:4 Juri Sachs (70.)


Schiedsrichter: Matthias Hurth
SpVgg Einöd-Ingweiler II: Tor: Engel, Andreas – Feld: Kracke, Moritz Johann - Menna, Martin - Stegner, Marc-Andre (ausgewechselt für Sebastian Eis (55.)) - Henning, Lukas (ausgewechselt für Kevin Kostra (46.)) - Lück, Nico (ausgewechselt für Marc Leisering (60.)) - Niepagen, Tobias - Walz, Johannes - Witzel, Lucas - Stam, Rick - Linn, Christopher
DJK St. Ingbert: Tor: Khashfah, Abdulkader – Feld: Birtel, Max - Fickinger, Dennis (ausgewechselt für Juri Sachs (60.)) - Kohler, Kevin Klaus - Stolz, Christian - Jacob, Marvin - Güngerich, Stefan - Dick, Joshua - Sachs, Tobias (ausgewechselt für Marco Karp (70.)) - Geiß, Sascha (ausgewechselt für Carsten Loth (65.)) - Yesilmen, Adham

Vor 150 Fußballfans war es Christian Stoltz (37.), der die Gäste aus St. Ingbert mit 1:0 in Front bringen konnte und den einzigen Treffer im ersten Durchgang markierte. Adham Yesilmen (51., 65.) legte im zweiten Durchgang einen Doppelpack nach, indem er ein Tor aus dem Spiel und das zweite vom Elfmeterpunkt markierte. Letztlich war es Juri Sachs (70.), der den 4:0-Endstand erzielte.



SV Heckendalheim
FC Viktoria St. Ingbert


 
2:1
(1:0)


Hinspiel:
2:3


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
1:0 Patrick Nieschwitz (12.)
2:0 Mujo Mehmedovic (77.)
2:1 Wladimir Emisch (88.)


Schiedsrichter: Raffaele Veneroso
SV Heckendalheim: Tor: Dawo, Steven – Feld: Nischwitz, Patrick - Gress, Julian - Dawo, Torsten - Book, Jan-Peter - Möller, Merlin - Barthel, Dominik - Gries, Jerome (ausgewechselt für Marco Graf (70.)) - Neupert, Johannes - Nill, Florian - Mehmedovic, Mujo (ausgewechselt für Nico Kondys (79.))
FC Viktoria St. Ingbert: Tor: Fries, Dirk – Feld: Stoll, Gerrit -Burgemeister, Thomas - Schmid, Aljoscha - Andres, Markus - Rothe, Andreas (ausgewechselt für Wladimir Emisch (85.)) - Nadler, Dominik - Angel, Timo -Bierhals, Michael - Rudolph, Jan (ausgewechselt für Philipp Potdevin (80.)) - Grootegoed, Adrian (ausgewechselt für Johannes Morlo (75.))

Vor 140 Fußballfans in Heckendalheim war es Patrick Nieschwitz (12.), der die Hausherren früh mit 1:0 in Führung schoss und damit das einzige Tor im ersten Durchgang erzielte. Nach dem Seitenwechsel blieb es lange bei der knappen SVH-Führung, bis Goalgetter Mujo Mehmedovic (77.) auf 2:0 erhöhen konnte. Zwar konnte Wladimir Emisch (88.) verkürzen, am Ende reichte es für die Gäste aus St. Ingbert aber nicht mehr für die Wende.



SC Ludwigsthal
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II


 
3:1
(1:1)


Hinspiel:
4:7


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Stefan Stolz (20.)
1:1 Tobias Masyk (45.)
2:1 Kevin Potrino (46.)
3:1 Tobias Masyk (90.)


Schiedsrichter: Michael Spang
SC Ludwigsthal: Tor: Skornjakov, Jürgen – Feld: Rrustemi, Arber - Iacono, Stefan (ausgewechselt für Enis Kurbardovic (70.)) - Wentz, Jannik - Radio, Salvatore - Maurer, Manuel - Potrino, Richard - Masyk, Tobias - Potrino, Kevin - Klein, Maurice - Schäfer, Nico
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II: Tor: Linder, Michael – Feld: Klinger, Sven - Wolf, Jonas - Cieslik, Markus - Haßler, Steffen - Götz, Sascha - Stolz, Stefan (ausgewechselt für Yannick Müller (72.)) - Welker, Michael - Schwarz, Niclas - Braun, Sören - Klinger, Lars

Vor 80 Fußballfans in Ludwigsthal war es Stefan Stolz (20.), der zunächst die Gäste aus Ballweiler-Wecklingen-Woflersheim mit 1:0 in Front bringen konnte, ehe Tobias Masyk (45.) mit dem Pausenpfiff ausgleichen konnte. Unmittelbar nach dem Wiederanpfiff war es Kevin Potrino (46.) der die Hausherren erstmals in dieser Partie in Führung bringen konnte. Lange blieb die Partie spannend, dann war es erneut Tobias Masyk (90.), der die Partie in der Schlussminute gegen aufgerückte Gäste entscheiden konnte.



FC Bierbach
SF Walsheim


 
5:2
(2:2)


Hinspiel:
4:3


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Yannick Dincher (11.)
1:1 Robin Lück (22.)
2:1 Timo Früh (37.)
2:2 Stefan Hohnsbein (39.)
3:2 Robin Lück (73.)
4:2 Robin Lück (77.)
5:2 Niklas Kunz (79.)


Schiedsrichter: Klaus Weber
FC Bierbach: Tor: Kelm, Sebastian – Feld: Stemmler, Sebastian - Lück, Robin - Schwartz, Christopher - Käufling, Michael (ausgewechselt für Marius Schuler (70.)) - Herz, Dominik - Früh, Timo - Sostmann, Henrik - Kunz, Niklas - Freiler, Marc (ausgewechselt für Hendrik Treitz (80.)) - Ulrich, David
SF Walsheim: Tor: Zinpryk, Dennis – Feld: Schneider, Marvin - Wolf, Marius - Dincher, Yannick - Kreutz, Kevin Daniel - Gebhardt, Steven (ausgewechselt für Sascha Clemens (55.)) - Schubert, Joachim - Weber, Philipp - Seidel, Michael - Laabs, Julian - Hohnsbein, Stefan

Vor 150 Zuschauern in Bierbach war es Yannick Dincher (11.), der zunächst die Gäste aus Walsheim früh mit 1:0 in Front bringen konnte. Die Hausherren hatten aber die richtige Antwort parat, als Robin Lück (22.) zum Ausgleich traf und Timo Früh (37.) für die BFC-Führung sorgte. Stefan Hohnsbein (39.) konnte aber zum 2:2-Pausenstand einnetzen. Nach dem Seitenwechsel war es dann Robin Lück (73., 77.), der mit einem Doppelpack für die Vorentscheidung sorgte, Niklas Kunz (79.) machte 120 Sekunden später den 5:2-Endstand perfekt.



FV Biesingen
SF Reinheim


 
2:1
(1:0)


Hinspiel:
0:3


 
Karten:
Rot: Thomas Munz (SF Reinheim / 43.), Björn Ritter (FV Biesingen / 43.); Gelb-Rot: Felix Florsch (SF Reinheim / 43.), David Kamy (FV Biesingen / 49.)(
Tore:
1:0 Björn Ritter (43.)
1:1 Eigentor (54.)
2:1 Daniel Lissner (83.)


Schiedsrichter: Norbert Matheis
FV Biesingen: Tor: Mohr, Marius – Feld: Ritter, Björn - Nisius, Michael (ausgewechselt für Stefan Inzillo (69.)) - Schmelzer, Pascal - Runco, Antonio - Kamy, David - Hussong, Christian - Lissner, Daniel - Stopp, Yannik - Weber, Marc (ausgewechselt für Florian Heid (90.)) - Bohr, Nico
SF Reinheim: Tor: Munz, Thomas – Feld: Wack, Lucas - Wack, Jonas - Couturier, Yves - Fuhrmann, Felix (ausgewechselt für Lukas Doller (80.)) - Jann, Philipp - Becker, Lucas - Gruber, Holger (ausgewechselt für Maik Wieczorek (72.)) - Sommer, Oliver - Welzel, Mirko (ausgewechselt für Julien Borella (43.)) - Florsch, Felix

Vor 150 Fußballfans in Biesingen war mächtig was los: Björn Ritter (43.) brachte die Hausherren zum Ende des ersten Durchgangs in Front, auf Reinheimer Seite sahen in derselben Minute Keeper Thomas Munz die Rote Karte und Felix Florsch die Ampelkarte, auf Biesinger Seite erhielt Björn Ritter die Rote Karte. Auch nach dem Seitenwechsel ging es munter weiter: David Kamy sah auf Seiten der Gastgeber die Ampelkarte, ein Eigentor (54.) sorgte im Neun-gegen-Neun für den Reinheimer Ausgleich. Am Ende war es Daniel Lissner (83.), der die Partie zu Gunsten der Hausherren entscheiden konnte.



SG Erbach
SV Blickweiler


 
3:4
(3:1)


Hinspiel:
4:3


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: Sebastian Schmitt (SG Erbach / 60.)
Tore:
0:1 Gökhan Cicekci (8.)
1:1 Sebastian Schmitt (29.)
2:1 Sebastian Schmitt (36.)
3:1 Stefan Baumann (44.)
3:2 Eigentor (76.)
3:3 Gökhan Cicekci (80.)
3:4 Dennis Mauz (90.)


Schiedsrichter: Jerome Maurer
SG Erbach: Tor: Reuschl, Frederik – Feld: Reuschl, Benjamin - Weis, Jannis - Schwärzli, Marcel - Krauß, Pascal - Bay, Johannes - Weiß, Daniel (ausgewechselt für Jonathan Haas (86.)) - Roth, Philipp - Schmitt, Sebastian - Baumann, Stefan (ausgewechselt für Mike Monz (63.)) - Krämer, Daniel
SV Blickweiler: Tor: Becker, Kevin – Feld: Abazadze, Dimitri - Motsch, Lukas - Cicekci, Gökhan - Guckert, Karsten - Kühnreich, Torsten (ausgewechselt für Jens Hilmer (9.)) - Thielen, Christian - Meyer, Patrick - Becker, Steven - Mauz, Dennis - Körner, Lars (ausgewechselt für Michael Bastian (45.))

Die 300 Fußballfans beim Gipfeltreffen in Erbach sollten ihr Kommen nicht bereuen: Gökhan Cicekci (8.) sorgte für die frühe Führung der Gäste aus Blickweiler, ehe Sebastian Schmitt (29., 36.) mit einem Doppelpack für die Wende zu Gunsten der Gastgeber sorgte. Stefan Baumann (44.) erhöhte die SGE-Führung zur Pause auf 3:1. Nach dem Seitenwechsel sah Erbachs Doppeltorschütze Sebastian Schmitt die Ampelkarte, gleichermaßen der Startschuss für die Aufholjagd des SV Blickweiler: Ein Eigentor (76.) und Gökhan Cicekci (80.) sorgten für den 3:3-Auslgeich, ehe Dennis Mauz (90.) in der Schlussminute den wichtigen Siegtreffer für die Gäste markieren konnte und den SVB zurück an die Tabellenspitze schoss.



SG Hassel
SV Niederbexbach


 
0:1
(0:1)


Hinspiel:
0:1


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Victor Bialecki (9.)


Schiedsrichter: Philipp Baus
SG Hassel: Tor: Bauer, Markus – Feld: Altmeyer, Torsten - Wendel, Benjamin - Weiland, Nico - Altmeyer, Stefan (ausgewechselt für Sven Menzner (70.)) - Fries, Julian - Spang, Manuel - Dörrschuk, Julian - Leonhardt, Marvin - Berger, Patrik - Obert, Patrick
SV Niederbexbach: Tor: Ziegler, Felix – Feld: Brodrick, Stefan - Eiden, Sebastian - Hüther, Andreas - Bucco, Marius - Voigt, Robin - Collissy, Daniel - Gerwald, Tobias - Seibel, Andreas - Bialecki, Victor - Will, Thorsten

Die 150 Fußballfans in Hassel sahen einen frühen Gästetreffer, als Victor Bialecki (9.) den SV Niederbexbach mit 1:0 in Front bringen konnte. Bis zur Pause blieb es bei der knappen SVN-Führung und auch nach dem Seitenwechsel hielten Gästekeeper Felix Ziegler und sein Gegenüber Markus Bauer den Kasten sauber und so blieb es beim knappen Gästeerfolg.



SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Altheim


 
4:5
(0:2)


Hinspiel:
3:6


 
Karten:
Rot: -; Gelb-Rot: -
Tore:
0:1 Rüdiger Hauck (20.)
0:2 Klaus Schunk (25.)
1:2 Tobias Jene (56.)
1:3 Rüdiger Hauck (65.)
2:3 Benedikt Baudy (70.)
2:4 Klaus Schunck (71.)
2:5 Steffen Sandmeier (85.)
3:5 Marius Trompeter (89.)
4:5 Marius Trompeter (90.)


Schiedsrichter: Marco Niebergall
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen: Tor: Feibel, Maximilian – Feld: Berger, Raphael (ausgewechselt für Jannik Luckas (46.)) - Bischof, Robert - Teuber, Daniel - Rummel, Felix - Bieg, Johannes - Lang, Julian (ausgewechselt für David Knauf (66.)) - Meiners, Max - Trompeter, Marius - Jene, Tobias - Dubbini, Michele (ausgewechselt für Benedikt Baudy (78.))
SV Altheim: Tor: Krämer, Moritz – Feld: Klein, Eric - Buchheit, Stefan - Schunk, Klaus - Kerchner, Jonas - Fischer, Martin - Schewes, Manuel - Harz, Joshua - Sandmeier, Steffen - Nomine, Pascal (ausgewechselt für David Sandmeier (76.)) - Hauck, Rüdiger (ausgewechselt für Manuel Schnur (90.))

Bei der SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen waren es Rüdiger Hauck (20.) und Klaus Schunk (25.), die die Gäste aus Altheim zur Pause mit 2:0 in Front bringen konnten. Nach dem Seitenwechsel konnte zunächst Tobias Jene (56.) auf 2:1 verkürzen, ehe Rüdiger Hauck (65.) den alten Abstand wieder herstellte. SG-Goalgetter Benedikt Baudy (70.) verkürzte aber wenig später erneut. Klaus Schunck (71.) und Steffen Sandmeier (85.) sorgten aber für eine Vorentscheidung. Der Doppelpack von Marius Trompeter (89., 90.) kam für die Wende am Ende zu spät.


Am 25sten Spieltag der Bezirksliga Homburg reden alle Fußballfans selbstverständlich über das unglaubliche Spitzenspiel in Erbach wo der SV Blickweiler einen 3:1-Rückstand in einen 4:3-Sieg dreht und sich damit die Tabellenführung zurückerobert:


Bezirksliga Homburg, 25. Spieltag

Sonntag, 17. April 2016 alle um 15:00 Uhr

SpVgg Einöd-Ingweiler II - DJK St. Ingbert (13:45 Uhr) 0:4 (0:1)
SV Heckendalheim - FC Viktoria St. Ingbert 2:1 (1:0)
SC Ludwigsthal - SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II 3:1 (1:1)
FC Bierbach - SF Walsheim 5:2 (2:2)
FV Biesingen - SF Reinheim 2:1 (1:0)
SG Erbach - SV Blickweiler 3:4 (3:1)
SG Hassel - SV Niederbexbach 0:1 (0:1)
SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen - SV Altheim 4:5 (0:2)



In der Tabelle der Bezirksliga Homburg steht nun wieder der SV Blickweiler auf dem Platz an der Sonne und hat es nun selbst in der Hand über den Meistertitel den direkten Weg in die Landesliga Ost zu gehen. Bis dahin sind aber noch fünf Spieltage zu spielen:




Auch in der kommenden Woche geht es rund: Für den alten und neuen Spitzenreiter des SV Blickweiler geht es auf eigenem Platz gegen die SG Hasel, Erbach reist zur DJK St. Ingbert:


Bezirksliga Homburg, 26. Spieltag

Sonntag, 24. April 2016 alle um 15:00 Uhr

FV Biesingen - SF Walsheim
SF Reinheim - SpVgg Einöd-Ingweiler II
SG Ballweiler-Wecklingen-Wolfersheim II - FC Bierbach
FC Viktoria St. Ingbert - SC Ludwigsthal
SV Altheim - SV Heckendalheim
SV Niederbexbach - SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen
SV Blickweiler - SG Hassel
DJK St. Ingbert - SG Erbach



Im Abstiegskampf reisen die SF Walsheim zum FV Biesingen, der SV Heckendalheim gastiert beim SV Altheim und der SV Niederbexbach empfängt die SG Ommersheim-Erfweiler-Ehlingen…





LL: SVR feiert, SVS patzt, SC jubelt
Was für ein Spieltag in der Landesliga Ost: Der SV Rohrbach empfängt die Meisterschale und kommt sei [...]  >>
      | 4 Kommentare | 3971 Klicks |

KLA: Spitzenteams erneut mit Kantersiege
Der 25ste Spieltag in der Kreisliga A Bliestal ist gespielt und hatte am Ende zwei zweistellige Sieg [...]  >>
      | 5 Kommentare | 1424 Klicks |



 
Statistiken & Userkommentare:


Autor:
Marc Schaber, 17. April 2016

Aufrufe:
2995
Kommentare:
13

Kommentare:
Zu diesem Artikel sind folgende Kommentare verfügbar


 
Manfred Dier (PID=29264)schrieb am 17.04.2016 um 20:16 Uhr
Wird das ein spannendes Saisonfinale, oben wie unten! Vor allem die Tatsache, dass man nicht genau weiß, wieviele Mannschaften denn nun tatsächlich absteigen werden, macht die Sache sehr aufregend.
 
 3  
 1

Andy (PID=16080)schrieb am 17.04.2016 um 20:20 Uhr
SCL 2:1 Kevin Potrino ! nicht Richard...somit wird er die 40er Marke wohl wieder erreichen !
 
 1  
 0

FVB (PID=2005)schrieb am 17.04.2016 um 20:34 Uhr
Im Anschluß an das 1:0 für Biesingen erhielt auch Björn Ritter (FVB)nach einem Gerangel mit dem Reinheimer Torwart Munz die rote Karte. In einem zwar harten und umkämpften Spiel, welches nicht unfair war, hätte ein souveräner SR das Spiel auch ohne rote Karte zum Abschluß gebracht.
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 17.04.2016 um 20:43 UhrPREMIUM
@ Andy & FVB: Danke für die Hinweise haben wir berichtigt. Grüße nach Ludwigsthal und Biesingen....

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 0

Besserwisser  (PID=1576)schrieb am 17.04.2016 um 21:57 Uhr
Unter dem Text zum nächsten Spieltag, stimmt die Partie des SVH bei Hassel nicht. Die reisen nach Altheim.
 
 0  
 0

Marc Schaberschrieb am 17.04.2016 um 22:00 UhrPREMIUM
@ Besserwisser (PID=1576): Danke für den Hinweis, haben wir berichtigt!

Bei diesem Kommentar handelt es sich um einen SCB-Online Premiumkommentar. Der Realname des Kommentators ist in unserer Datenbank hinterlegt.
 
 0  
 1

Jürgen Klopp (PID=18270)schrieb am 18.04.2016 um 00:04 Uhr
Da hat sich die Blickweiler-Elf aber viel von meinen Jungs abgeschaut!
 
 12  
 0

Dieter (PID=5202)schrieb am 18.04.2016 um 09:32 Uhr
Hat Viktoria und Ballweiler schon abgeschenkt? Seit den Spielen gegen die Tabellenspitze kommt ziemlich wenig von den beiden. So früh den Kopf in den Sand zu setzen verzerrt den Abstiegskampf. Wenn die Mannschaften die jetzt um den Klassenerhalt kämpfen, einfache Punkte da holen können. Auf ein spannendes Saisonfinale.
 
 3  
 1

Müller (PID=26370)schrieb am 18.04.2016 um 14:35 Uhr
Beim Spiel am Sonntag, 17.4.2016 Biesingen gegen Reinheim war der Schiedsrichter der schlechteste Mann auf dem Spielfeld. Er hatte keine Übersicht und kein Laufpensum. Das Spiel wurde hart geführt, jedoch nicht unfair. Immer wieder legte er sich mit Reinheimer Zuschauer an. Höhepunkt allerdings war die Tatsache, daß er von Biesingen verlangte an der Trainerbank von Reinheim Hütchen aufzustellen um den Trainer aus Reinheim die Coachingzone anzuweisen. Der Schiedsrichter war völlig überfordert. Man sollte ihm ein Bezirksligaspiel nicht mehr zumuten. Für Biesingen war der Sieg gegen den Abstieg sehr wichtig.
 
 2  
 0

SFR (PID=2862)schrieb am 18.04.2016 um 20:23 Uhr
@Müller: Volle Zustimmung. Eine der schlechtesten Schiedsrichterleistungen, die ich je gesehen habe. Damit will ich aber nicht sagen, dass wir wegen dem Schieri verloren haben, da waren wir schon selbst dran Schuld. Aber er hat halt einfach das Spiel komplett kaputt gemacht und hatte überhaupt keine Linie in seinen Entscheidungen und darunter haben beide Teams leiden müssen.
 
 2  
 0

GESPERRTER KOMMENTARschrieb am 19.04.2016 um 04:20 Uhr
HINWEIS: Dieser Kommentar wurde von den Moderatoren auf SCB-Online geprüft und nicht zur Anzeige freigegeben, da er einen Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen darstellt!
 
 0  
 0

Klaus (PID=3946)schrieb am 19.04.2016 um 09:45 Uhr
Zum Spiel in Biesingen: Schiedsrichter, wie gesagt, völlig überfordert - ein normales Spiel war absolut nicht möglich. Ich würde sagen die Nettospielzeit war unter 45 min, was definitiv dem Schiedsrichter geschuldet war. Ansonsten gab es einen verdienten Sieger. Allerdings glaube ich, dass ohne die Kartenflut, das Spiel einen völlig anderen Verlauf von Reinheimer Seite genommen hätte. Das Spiel wurde sehr hart geführt, nicht wirklich unfair, aber mit einigen doch sehr unsportlichen/unfairen Äußerungen von Seiten der Reinheimer Spieler. Vorallem der Reinheimer Torwart sollte sein verbales Verhalten (nach seiner roten Karte) mal ernsthaft überdenken - das war schon wirklich absolut unter der Gürtellinie, wie er sich da mit den Zuschauern anlegte. Zum Biesinger Trainer hat sich meine Meinung nicht geändert - auch am Sonntag war er wieder das HB-Männchen, als das er bekannt ist. Nervt so langsam - auch was da an verbalen Platitüden von ihm kommt. Wie hatte ich vor zwei Wochen den Edelfan zitiert?: \"Wenn man nicht kann, muss man zumindest wollen\" - genau DIES hat die Biesinger Mannschaft am Sonntag vollauf beherzigt. Ich hoffe, dass sie diesen Willen im wohl wichtigsten Spiel gegen Walsheim nächsten Sonntag, wieder so zeigt. Dann, und NUR dann, kann Biesingen weiter auf den Klassenerhalt hoffen....
 
 1  
 0

campione (PID=1799)schrieb am 19.04.2016 um 14:09 Uhr
Dieser Lück ist wirklich ein Teufelskerl! Ohne ihn wäre das Spiel verloren gegangen!! Überragende Leistung, gekrönt mit 3 Toren! Der Junge muss mindestens in die Saarlandliga!!
 
 7  
 0

Name:   


Name:   
PIN:    
SCB-Online-Premiumkommentar (nur für registrierte Nutzer). Zur Registrierung bzw. Freischaltung setzen Sie sich bitte per Mail (admin@scbonline.de) mit unserer Redaktion in Verbindung. Mehr Informationen gibt es hier SCB-Online Premiumkommentar.


Do 13. August 2020 um 18:30 UhrArbeitstagung Verbandsliga Nordost  (Sportheim der FSG Schiffweiler)

 
Links, Quick-Messages, Fotos & Verfasserkommentare:  [Verfasserkommentar hinzufügen] 


Quick Messaging:
Hier gibt es die neuste Quick Message auf SCB-Online
TitelVL: Trainerrücktritt in Rohrbach
Datum28.09.2019 um 09:06 Uhr
KategorieNews
AutorJürgen Weber
Infos

  


Kommentare:
Zu diesem Artikel sind noch keine Kommentrare des Verfassers verfügbar

 
 designed by matz1n9er © 10/03